Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Opposition in Europa
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1919262) Verfasst am: 30.04.2014, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

"Griechenland täuscht Europa - Sinn bestätigt Lucke im Streit mit Schäuble "
http://www.hannover-zeitung.net/aktuell/politik/47220860-haushaltdefizit-in-griechenland

Griechanland ist nur mit unseren Steuergeldern nicht pleite.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1919264) Verfasst am: 30.04.2014, 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

"Der griechische Ökonom Yanis Varoufakis deckt auf, dass der von Athen gemeldete und von Brüssel anerkannte Primär-Überschuss im griechischen Staatshaushalt eine plumpe Manipulation ist. Varoufakis geht davon aus, dass die Zahlen mit Wissen der EU und von Angela Merkel frisiert wurden, um vor den EU-Wahlen keine Diskussion über einen saftigen griechischen Schuldenschnitt aufkommen zu lassen."
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/29/frau-merkel-herr-schaeuble-stecken-sie-mit-den-griechen-unter-einer-decke/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1919604) Verfasst am: 01.05.2014, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

"Sie schaffen es nicht alleine

Schon jetzt halten es Experten für nahezu unmöglich, dass Griechenland seinen Schuldenberg jemals abtragen kann. In einem heute veröffentlichten Bericht warnt die EU-Kommission, dass Griechenland beim Schuldenabbau die mit den internationalen Geldgebern vereinbarten Ziele verfehlen dürfte.

Demnach wird Athen bis zum Jahr 2022 seine Schulden nur auf 112 Prozent der Wirtschaftsleistung (BIP) drücken können. Angepeilt waren „deutlich weniger als 110 Prozent". Grund für Revision der Prognose: Die Wirtschaft wächst schwächer als gedacht. Und ob die Griechen die veranschlagten Privatisierungserlöse erzielen, ist auch unsicher.

Die Folge: Ein neues, drittes Hilfspaket wird immer wahrscheinlicher. Dabei haben EU und der IWF in den vergangenen vier Jahren bereits 218 Milliarden Euro nach Athen überwiesen."

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://p5.focus.de/img/incoming/origs3799459/6902883911-w300-h192-o-q75-p5/14892E0078EEAC0A.jpg&imgrefurl=http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/drittes-hilfspaket-unausweichlich-milliarden-luecke-trotz-hilfspaket-warum-die-griechen-schon-wieder-geld-brauchen_id_3799414.html&h=192&w=300&tbnid=KxyOlsuid6sYgM:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=141&usg=__p6Yy7TyXj__w1VSGlT27HdjeLs8=&docid=cea5nWtXs0YRaM&client=firefox-a&sa=X&ei=ErpiU8TgBsXL4AS71YCICA&ved=0CDcQ9QEwAg&dur=578
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1919698) Verfasst am: 02.05.2014, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

"Zahlen nach oben korrigiert
Euro-Retter gestehen Irrtum bei Griechen-Schulden ein"

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://p5.focus.de/img/incoming/origs3799459/6902883911-w300-h192-o-q75-p5/14892E0078EEAC0A.jpg&imgrefurl=http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/drittes-hilfspaket-unausweichlich-milliarden-luecke-trotz-hilfspaket-warum-die-griechen-schon-wieder-geld-brauchen_id_3799414.html&h=192&w=300&tbnid=KxyOlsuid6sYgM:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=141&usg=__p6Yy7TyXj__w1VSGlT27HdjeLs8=&docid=cea5nWtXs0YRaM&client=firefox-a&sa=X&ei=ErpiU8TgBsXL4AS71YCICA&ved=0CDcQ9QEwAg&dur=578
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8501
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2043669) Verfasst am: 11.02.2016, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

http://diem25.org/de/
(Democracy in Europe Movement 2025)
auch dabei sind: brian eno, daniel richter und Slavoj Žižek


Zitat:
Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis will mit seiner neuen linken Bewegung "Diem 25" Europa umkrempeln. Auf der Berliner Volksbühne stellt er einen drei-Punkte-Plan vor


http://www.fr-online.de/politik/-diem-25--varoufakis---manifest,1472596,33753604.html


http://www.attac.at/fileadmin/_migrated/content_uploads/hintergrundmaterial_bailout_deutsch.pdf
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33068
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2043964) Verfasst am: 12.02.2016, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wieviel Strom verbraucht eigentlich so eine EU-Kommission? Suspekt Kann man da nicht mal ne Sparversion von machen? Am Kopf kratzen

Nein, bei der hilft nur eins: abschalten.

Um so etwas sozialverträglich zu gestalten, müsstest du Umschulungen für Edelnutten und Psychiater in Brüssel organisieren. Kostet auch wieder nur Geld. Schulterzucken

Och, ich hätte Bedarf für beide. noc
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8501
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2051751) Verfasst am: 07.04.2016, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
http://diem25.org/de/
(Democracy in Europe Movement 2025)
auch dabei sind: brian eno, daniel richter und Slavoj Žižek


Zitat:
Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis will mit seiner neuen linken Bewegung "Diem 25" Europa umkrempeln. Auf der Berliner Volksbühne stellt er einen drei-Punkte-Plan vor


http://www.fr-online.de/politik/-diem-25--varoufakis---manifest,1472596,33753604.html


http://www.attac.at/fileadmin/_migrated/content_uploads/hintergrundmaterial_bailout_deutsch.pdf



Noam Chomsky tritt DiEM25 bei
http://diem25.org/noam-chomsky-tritt-diem25-bei/


Die Konsensfabrik - Noam Chomsky und die Medien
http://www.amazon.de/Die-Konsensfabrik-Noam-Chomsky-Medien/dp/3848840103?ie=UTF8&keywords=Die%20Konsensfabrik.%20Noam%20Chomsky%20und%20die%20Medien&qid=1460024926&ref_=sr_1_1&sr=8-1

hab ich auch noch nicht gesehen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12778
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2095691) Verfasst am: 18.05.2017, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das Ende der Austeritätspolitik durch die Linksregierung bringt dem Land ein Wachstum von 2,8%, was manche "überraschend" finden

Erneut hat die portugiesische Linksregierung gute Gründe, stolz auf die vergangen 16 Monate zurückzuschauen. Es hat sich gelohnt, dass sich Sozialisten und die beiden linksradikalen Unterstützer über tiefe Gräben hinweg zusammengerauft haben. Das spiegelt sich in den Zahlen wieder, die das Nationale Statistikamt (INE) gerade veröffentlicht hat. Demnach wuchs die Wirtschaft des Landes im ersten Quartal gegenüber dem vorhergehenden Quartal um 1%. Das bedeutet ein Wachstum im Vergleich zum Vorjahr um 2,8%, gab das Nationale Statistikamt bekannt.

Man hat es mit dem stärksten Wachstum seit dem vierten Quartal 2007 zu tun, bevor die weltweite und europäische Krise aufbrach. Um ein noch stärkeres Wachstum zu ermitteln, muss man sogar ins Jahr 2000 zurückschauen. Es ist auch das erste Mal seit dem Jahrtausendwechsel, dass das portugiesische Wachstum höher als der Durchschnitt in der EU ist. Es ist nun sogar doppelt so hoch. (...)

Es kurbelt erwartungsgemäß eben auch den Binnenkonsum an, wenn man Löhne und Renten derer anhebt, die kaum genug zum Leben haben, und zudem ihre Belastung durch Steuern und Abgaben senkt. So wurde ein selbsttragender Aufschwung möglich. Es war auch der Tourismus – im ersten Quartal nur sehr eingeschränkt –, der zudem die Konjunktur im zurückliegenden Jahr gestärkt hat.

Hier zeigt sich der Erfolg dessen, dass die Linksregierung die von den rechten Vorgängern enorm erhöhte Mehrwertsteuer im Hotel- und Gaststättengewerbe wieder zurückgenommen hat, womit die Wettbewerbsfähigkeit des Landes gestärkt wurde. Genau diesen Schritt hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und Klaus Regling - Schäubles Abgesandten an der Spitze des europäischen Rettungsfonds (ESM) - große Sorgen bereitet. Deshalb hatte der Finanzminister im vergangenen Sommer fern jeder Realität angekündigt, Portugal benötige bald eine neue Rettung.


https://www.heise.de/tp/news/Portugal-waechst-noch-staerker-als-erwartet-3716493.html


Portugal fährt hier einen antizyklischen Kurs zum europäischen Neoliberal-Katechismus, der eben vor allem von gewissen verkniffen dreinblickenden *Finanzexperten* propagiert wird, weil führende Banken und Konzerne dies so wollen (und nicht, weil es Sinn und Verstand hätte).
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group