Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Syrien - Säbelrasseln und Vorurteile
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16450

Beitrag(#2080832) Verfasst am: 30.12.2016, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Farbenfroh hat folgendes geschrieben:
Auch leben die meisten Einwohner Aleppos im West-Teil der Stadt unter dem Schutz der Regierung ein ziemlich "normales" Leben, gerade die religiösen Minderheiten, die unter dem Schutz der Regierung stehen und von den Al Kaida-Ablegern, die sich im Osten Aleppos eingenistet haben, bedroht und angegriffen wurden.

Woher hast du diese Information?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 49

Beitrag(#2080847) Verfasst am: 30.12.2016, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Farbenfroh hat folgendes geschrieben:
Auch leben die meisten Einwohner Aleppos im West-Teil der Stadt unter dem Schutz der Regierung ein ziemlich "normales" Leben, gerade die religiösen Minderheiten, die unter dem Schutz der Regierung stehen und von den Al Kaida-Ablegern, die sich im Osten Aleppos eingenistet haben, bedroht und angegriffen wurden.

Woher hast du diese Information?


Al Qaeda Syrien haben sich zunächst in Al-Nusra-Front und dann in Jabhat Fateh al-Sham umbenannt. Wenn du die Namen zusammen mit aleppo googelst, findets du genügend Quellen.

Selbst Christoph Sydow musst das zähneknirschend zugestehen - was ihn nicht daran hinderte, die Islamisten zur letzten Hoffnung Aleppos zu erklären: http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-die-islamisten-sind-aleppos-letzte-hoffnung-a-1105806.html (spöttig dazu https://www.heise.de/tp/features/Berichterstattung-Die-Wahrheit-ueber-Aleppo-3287494.html )

Es waren auch westliche Journalisten vor Ort, die sich mit den Rebelellen unterhalten haben, Jürgen Todenhöfer etwa: https://www.merkur.de/politik/juergen-todenhoefer-is-krieg-syrien-rebellen-assad-aleppo-interview-tz-6797460.html

Die zweit-wichtigste Gruppe, die in Aleppo auf Seiten der "Rebellen" kämpfte, war Ahrar al-Sham. Die werden manchmal als "moderat" eingestuft, haben aber ebenfalls eine wahhabitische Ausrichtung und wollen ein Kalifat errichten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16450

Beitrag(#2080886) Verfasst am: 30.12.2016, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Farbenfroh hat folgendes geschrieben:
Auch leben die meisten Einwohner Aleppos im West-Teil der Stadt unter dem Schutz der Regierung ein ziemlich "normales" Leben, gerade die religiösen Minderheiten, die unter dem Schutz der Regierung stehen und von den Al Kaida-Ablegern, die sich im Osten Aleppos eingenistet haben, bedroht und angegriffen wurden.

Woher hast du diese Information?


Al Qaeda Syrien haben sich zunächst in Al-Nusra-Front und dann in Jabhat Fateh al-Sham umbenannt. Wenn du die Namen zusammen mit aleppo googelst, findets du genügend Quellen.

Selbst Christoph Sydow musst das zähneknirschend zugestehen - was ihn nicht daran hinderte, die Islamisten zur letzten Hoffnung Aleppos zu erklären: http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-die-islamisten-sind-aleppos-letzte-hoffnung-a-1105806.html (spöttig dazu https://www.heise.de/tp/features/Berichterstattung-Die-Wahrheit-ueber-Aleppo-3287494.html )

Es waren auch westliche Journalisten vor Ort, die sich mit den Rebelellen unterhalten haben, Jürgen Todenhöfer etwa: https://www.merkur.de/politik/juergen-todenhoefer-is-krieg-syrien-rebellen-assad-aleppo-interview-tz-6797460.html

Die zweit-wichtigste Gruppe, die in Aleppo auf Seiten der "Rebellen" kämpfte, war Ahrar al-Sham. Die werden manchmal als "moderat" eingestuft, haben aber ebenfalls eine wahhabitische Ausrichtung und wollen ein Kalifat errichten.

Weder Sydow noch Todenhöfer geben an, dass Nusra oder Daesh IN Aleppo sind bzw. waren. Einzig Pany zitiert Harald Kujat damit, dass sich in Aleppo Terroristen verschanzt hätten, was in der russischen Diktion, die sich mit der von Assad deckt, allerdings nichts im Hinblick auf Daesh oder Nusra zu bedeuten hat, denn jeder, der gegen Assad kämpft, ist nach dieser Dikition ein Terrorist.

Meine Quelle bezeichnet die Kämpfer in Aleppo als Revolutionäre und schließt dabei Nusra und Daesh ausdrücklich aus. Nusra war und ist westlich von Aleppo (Idlib), Daesh östlich von Aleppo (Raqqah).

Genau wegen dieses Widerspruchs frage ich nach der Quelle von frabenfroh. Ich bezweifele nämlich die Aussage, dass Aleppos Osten von "Al Kaida-Ablegern" besetzt war und dann "befreit" wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34597
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2080890) Verfasst am: 30.12.2016, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Farbenfroh hat folgendes geschrieben:
Auch leben die meisten Einwohner Aleppos im West-Teil der Stadt unter dem Schutz der Regierung ein ziemlich "normales" Leben, gerade die religiösen Minderheiten, die unter dem Schutz der Regierung stehen und von den Al Kaida-Ablegern, die sich im Osten Aleppos eingenistet haben, bedroht und angegriffen wurden.

Woher hast du diese Information?


Al Qaeda Syrien haben sich zunächst in Al-Nusra-Front und dann in Jabhat Fateh al-Sham umbenannt. Wenn du die Namen zusammen mit aleppo googelst, findets du genügend Quellen.

Selbst Christoph Sydow musst das zähneknirschend zugestehen - was ihn nicht daran hinderte, die Islamisten zur letzten Hoffnung Aleppos zu erklären: http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-die-islamisten-sind-aleppos-letzte-hoffnung-a-1105806.html (spöttig dazu https://www.heise.de/tp/features/Berichterstattung-Die-Wahrheit-ueber-Aleppo-3287494.html )

Es waren auch westliche Journalisten vor Ort, die sich mit den Rebelellen unterhalten haben, Jürgen Todenhöfer etwa: https://www.merkur.de/politik/juergen-todenhoefer-is-krieg-syrien-rebellen-assad-aleppo-interview-tz-6797460.html

Die zweit-wichtigste Gruppe, die in Aleppo auf Seiten der "Rebellen" kämpfte, war Ahrar al-Sham. Die werden manchmal als "moderat" eingestuft, haben aber ebenfalls eine wahhabitische Ausrichtung und wollen ein Kalifat errichten.

Weder Sydow noch Todenhöfer geben an, dass Nusra oder Daesh IN Aleppo sind bzw. waren. Einzig Pany zitiert Harald Kujat damit, dass sich in Aleppo Terroristen verschanzt hätten, was in der russischen Diktion, die sich mit der von Assad deckt, allerdings nichts im Hinblick auf Daesh oder Nusra zu bedeuten hat, denn jeder, der gegen Assad kämpft, ist nach dieser Dikition ein Terrorist.

Meine Quelle bezeichnet die Kämpfer in Aleppo als Revolutionäre und schließt dabei Nusra und Daesh ausdrücklich aus. Nusra war und ist westlich von Aleppo (Idlib), Daesh östlich von Aleppo (Raqqah).

Genau wegen dieses Widerspruchs frage ich nach der Quelle von frabenfroh. Ich bezweifele nämlich die Aussage, dass Aleppos Osten von "Al Kaida-Ablegern" besetzt war und dann "befreit" wurde.


Du sagst selber, dass die Provinz Idlib von der Al-Nusra-Front beherrscht wird. Genau dahin lassen sich die meisten in Ost-Aleppo verbliebenen "Revolutionaere" evakuieren. In Videomaterial, das auf BBC-World zu sehen war, rufen viele "Allah Akbar" aus den Fenstern der Busse, die zu ihrem Abtransport benutzt werden.

Aber klar mit Islamisten und Dschihadismus haben diese "Freiheitskaempfer" sicher nicht das Geringste am Hut. Mit den Augen rollen
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16450

Beitrag(#2080893) Verfasst am: 30.12.2016, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Du sagst selber, dass die Provinz Idlib von der Al-Nusra-Front beherrscht wird.

Ich habe nicht von der Provinz gesprochen. Aber richtig - Teile davon werden von Nusra kontrolliert.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Genau dahin lassen sich die meisten in Ost-Aleppo verbliebenen "Revolutionaere" evakuieren. In Videomaterial, das auf BBC-World zu sehen war, rufen viele "Allah Akbar" aus den Fenstern der Busse, die zu ihrem Abtransport benutzt werden.

Aber klar mit Islamisten und Dschihadismus haben diese "Freiheitskaempfer" sicher nicht das Geringste am Hut. Mit den Augen rollen

Ja, das scheint mir auch bemerkenswert. Werde das bei Gelegenheit noch mal erörtern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Farbenfroh
Doppelnick - dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 22.12.2016
Beiträge: 43

Beitrag(#2080901) Verfasst am: 31.12.2016, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde gerne mal genau wissen, wie gross die aktiven Rebellen in Syrien sind, die dort für ein wirklich säkulares, demokratisches Syrien kämpfen.

Wenn man alle radikal-islamistischen, theokratisch-religiösen Kräfte abzieht und wirklich nur die rein säkular-demokratischen Gruppen nimmt. Wie gross sind die wirklich? Auch im Verhältnis zu den islamistischen Kräften, die ebenfalls gegen Assad kämpfen?

Wie wahrscheinlich wäre es, wenn Assad und seine Gefolgsleute morgen ins Exil gehen würde, dass es dann wirklich ein säkulares, demokratisches, friedliches Syrien geben würde?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Bekennender Volksverräter



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20838
Wohnort: München

Beitrag(#2080903) Verfasst am: 31.12.2016, 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Farbenfroh hat folgendes geschrieben:
Ich würde gerne mal genau wissen, wie gross die aktiven Rebellen in Syrien sind, die dort für ein wirklich säkulares, demokratisches Syrien kämpfen.

Wenn man alle radikal-islamistischen, theokratisch-religiösen Kräfte abzieht und wirklich nur die rein säkular-demokratischen Gruppen nimmt. Wie gross sind die wirklich? Auch im Verhältnis zu den islamistischen Kräften, die ebenfalls gegen Assad kämpfen?

Wie wahrscheinlich wäre es, wenn Assad und seine Gefolgsleute morgen ins Exil gehen würde, dass es dann wirklich ein säkulares, demokratisches, friedliches Syrien geben würde?


Frag im Irak nach. Gering. zwinkern Nicht, weil die Mehrheit der Menschen das nicht wollte, wenn man es ihnen anböte. Es gibt aber ausreichend starke Kräfte um eine Demokratie zu verhindern. Auch Assads Anhänger und Gefährten wie die Hisbollah haben kaum Interesse daran.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2080908) Verfasst am: 31.12.2016, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Farbenfroh hat folgendes geschrieben:
Ich würde gerne mal genau wissen, wie gross die aktiven Rebellen in Syrien sind, die dort für ein wirklich säkulares, demokratisches Syrien kämpfen.

Wenn man alle radikal-islamistischen, theokratisch-religiösen Kräfte abzieht und wirklich nur die rein säkular-demokratischen Gruppen nimmt. Wie gross sind die wirklich? Auch im Verhältnis zu den islamistischen Kräften, die ebenfalls gegen Assad kämpfen?

Wie wahrscheinlich wäre es, wenn Assad und seine Gefolgsleute morgen ins Exil gehen würde, dass es dann wirklich ein säkulares, demokratisches, friedliches Syrien geben würde?


ein pentagon analyst hat das vor 5 jahren(!) in etwa so formuliert: dafür muss man die begriffe gemäßigt und demokratisch sehr weit fassen. aber wir haben halt keine alternative.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Bekennender Volksverräter



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20838
Wohnort: München

Beitrag(#2080910) Verfasst am: 31.12.2016, 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
Farbenfroh hat folgendes geschrieben:
Ich würde gerne mal genau wissen, wie gross die aktiven Rebellen in Syrien sind, die dort für ein wirklich säkulares, demokratisches Syrien kämpfen.

Wenn man alle radikal-islamistischen, theokratisch-religiösen Kräfte abzieht und wirklich nur die rein säkular-demokratischen Gruppen nimmt. Wie gross sind die wirklich? Auch im Verhältnis zu den islamistischen Kräften, die ebenfalls gegen Assad kämpfen?

Wie wahrscheinlich wäre es, wenn Assad und seine Gefolgsleute morgen ins Exil gehen würde, dass es dann wirklich ein säkulares, demokratisches, friedliches Syrien geben würde?


ein pentagon analyst hat das vor 5 jahren(!) in etwa so formuliert: dafür muss man die begriffe gemäßigt und demokratisch sehr weit fassen. aber wir haben halt keine alternative.


Also im "sehr weit fassen" von "Demokratie" haben wir im Westen durchaus Erfahrung. Das Dehnen dieses Begriffes hat schon zur Ausleierung und Beliebigkeit geführt. Demokratie muss gelernt und gelebt werden. Wie die Türkei, Ungarn, Ukraine oder Russland vormachen, sind vorgeblich demokratisch gewählte Institutionen alleine nicht ausreichend.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30516
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2080926) Verfasst am: 31.12.2016, 01:17    Titel: Antworten mit Zitat

Meint ihr, ich habe mitten in der Nacht, Lust die OT-Beiträge herum zu schieben?
Vielleicht kommt jemand anderes dazu. Ich mach hier erst mal zu, damit es nicht noch mehr werden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30516
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2080949) Verfasst am: 31.12.2016, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Persönliches Gezanke abgetrennt nach OT aus Syrien - Säbelrasseln und Vorurteile
Hier kann, möglichst ohne persönliche Animositäten, weiter zum Thema diskutiert werden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9717

Beitrag(#2080996) Verfasst am: 31.12.2016, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Meine Quelle bezeichnet die Kämpfer in Aleppo als Revolutionäre und schließt dabei Nusra und Daesh ausdrücklich aus. Nusra war und ist westlich von Aleppo (Idlib), Daesh östlich von Aleppo (Raqqah).

Genau wegen dieses Widerspruchs frage ich nach der Quelle von frabenfroh. Ich bezweifele nämlich die Aussage, dass Aleppos Osten von "Al Kaida-Ablegern" besetzt war und dann "befreit" wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=rfzjlq2HIEE#t=2m12s

"That said, it’s primarily al-Nusra who holds Aleppo, and of course, al-Nusra is not part of the cessation of hostilities."
(Colonel Steve Warren, Operation Inherent Resolve spokesman, April 2016)

Man kann sich Dinge auch so hindrehen dass das eigene Weltbild wieder passt, oder gehörte Propaganda.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20405
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2080999) Verfasst am: 31.12.2016, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:


Man kann sich Dinge auch so hindrehen dass das eigene Weltbild wieder passt, oder gehörte Propaganda.


Witzig so einen Satz von jemandem zu lesen, der glaubt, bei 9/11 wurden ganze Flugzeuge von Verschwörern gefaked Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
budapesht
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.07.2016
Beiträge: 34

Beitrag(#2083079) Verfasst am: 20.01.2017, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat


_________________
Es gibt keine Zeit. Es gab nie eine und es wird nie eine geben. Das Nichts ist unbeständig. Das Nichts hat eine produktive, eine positive Bedeutung. Es ist der Grund allen Seins.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9717

Beitrag(#2083081) Verfasst am: 20.01.2017, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist jetzt eigentlich mit Aleppo? Wochenlang eine Propaganda-Endschlacht, und jetzt Stille?
Jetzt könnten Journalisten über die gemeldeten Gräueltaten in Ost-Aleppo berichten und sich selbst ein Bild machen ...... und es ist so still.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083126) Verfasst am: 21.01.2017, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Was ist jetzt eigentlich mit Aleppo? Wochenlang eine Propaganda-Endschlacht, und jetzt Stille?
Jetzt könnten Journalisten über die gemeldeten Gräueltaten in Ost-Aleppo berichten und sich selbst ein Bild machen ...... und es ist so still.


http://news.feed-reader.net/152120-aleppo.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9717

Beitrag(#2083129) Verfasst am: 21.01.2017, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Was ist jetzt eigentlich mit Aleppo? Wochenlang eine Propaganda-Endschlacht, und jetzt Stille?
Jetzt könnten Journalisten über die gemeldeten Gräueltaten in Ost-Aleppo berichten und sich selbst ein Bild machen ...... und es ist so still.


http://news.feed-reader.net/152120-aleppo.html

Danke: https://www.jungewelt.de/m/artikel/303832.im-befreiten-aleppo.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083165) Verfasst am: 22.01.2017, 00:27    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Danke: https://www.jungewelt.de/m/artikel/303832.im-befreiten-aleppo.html


der Herr zeichnet das selbe "Propaganda"-Bild von Aleppo, wie die russischen "Fake"-Medien RT/Sputnik - demnach ist's wahrscheinlich ein Putin-Troll ...

Unbestätigten Fake-News zufolge, ist aber @zelig, bei dem die dortige Lage erinnerlich enorme Bekümmerung auslöste, bereits ebenso wie alle westlichen großen humanitären Organisationen, mit einem Hilfskonvoi nach Aleppo unterwegs, um humanitäre Hilfe zu leisten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25905

Beitrag(#2083177) Verfasst am: 22.01.2017, 02:13    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Danke: https://www.jungewelt.de/m/artikel/303832.im-befreiten-aleppo.html


der Herr zeichnet das selbe "Propaganda"-Bild von Aleppo, wie die russischen "Fake"-Medien RT/Sputnik - demnach ist's wahrscheinlich ein Putin-Troll ...

Unbestätigten Fake-News zufolge, ist aber @zelig, bei dem die dortige Lage erinnerlich enorme Bekümmerung auslöste, bereits ebenso wie alle westlichen großen humanitären Organisationen, mit einem Hilfskonvoi nach Aleppo unterwegs, um humanitäre Hilfe zu leisten.


Dein Beitrag zeigt wieder nur eins: Aleppo ist für Dich nur ein Mittel zum Zweck.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9717

Beitrag(#2083197) Verfasst am: 22.01.2017, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Sich einzugestehen das man möglicherweise [Dschihadisten,Imperialisten,..]-Fake/PR-News übernommen hatte, die von MSM verbreitet wurden - das kann hart sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9717

Beitrag(#2083778) Verfasst am: 27.01.2017, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

2010, CBS-Interview mit Präsident Assad

Interviewer: "[...] syria is a secular state"
Assad: "Thats true"
https://www.youtube.com/watch?v=x3G4LrDSkuA#t=26m39s

Interviewer: "so, what is your big challenge today?"
Assad: "The biggest challenge is how can we keep our society as secular today"
https://www.youtube.com/watch?v=x3G4LrDSkuA#t=45m32s
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2084106) Verfasst am: 31.01.2017, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Fundstück in den Programmbeschwerden:

Zitat:
seit diesem 4.1. ist im Internet ein Tonbandmitschnitt hörbar, der während eines Treffens des US-Außenministers Kerry mit Assad-Feinden in der niederländischen Vertretung bei der UNO am 22. September 2016 vorgenommen worden war. WikiLeaks stellte den Mitschnitt jetzt ins Netz.

Kerry räumt in der Konferenz ein, das Hauptziel der Obama-Regierung in Syrien seien der Regimewechsel und die Beseitigung des syrischen Präsidenten Bahar al-Assad gewesen; weder ging es also um Chemie-Massenvernichtungswaffen der Syrer noch gar um Demokratie und Menschenrechte. Washington habe allerdings nicht damit gerechnet, dass Assad sich an Russland um Hilfe wenden würde. Um Assads Sturz zu erreichen, habe das Weiße Haus die Terroristengruppe „Islamischer Staat“ (IS) entstehen lassen. Die Obama-Regierung habe gehofft, dass die wachsende Stärke des IS in Syrien Assad nötigen werde, eine diplomatische Lösung unter US-Bedingungen zu suchen, was ihn letztlich zwingen würde, die Macht abzutreten.

http://0815-info.de/News-Programmbeschwerde-Kerry-bestaetigt-IS-Unterstuetzung-item-11869.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34597
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2084107) Verfasst am: 31.01.2017, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
Fundstück in den Programmbeschwerden:

Zitat:
seit diesem 4.1. ist im Internet ein Tonbandmitschnitt hörbar, der während eines Treffens des US-Außenministers Kerry mit Assad-Feinden in der niederländischen Vertretung bei der UNO am 22. September 2016 vorgenommen worden war. WikiLeaks stellte den Mitschnitt jetzt ins Netz.

Kerry räumt in der Konferenz ein, das Hauptziel der Obama-Regierung in Syrien seien der Regimewechsel und die Beseitigung des syrischen Präsidenten Bahar al-Assad gewesen; weder ging es also um Chemie-Massenvernichtungswaffen der Syrer noch gar um Demokratie und Menschenrechte. Washington habe allerdings nicht damit gerechnet, dass Assad sich an Russland um Hilfe wenden würde. Um Assads Sturz zu erreichen, habe das Weiße Haus die Terroristengruppe „Islamischer Staat“ (IS) entstehen lassen. Die Obama-Regierung habe gehofft, dass die wachsende Stärke des IS in Syrien Assad nötigen werde, eine diplomatische Lösung unter US-Bedingungen zu suchen, was ihn letztlich zwingen würde, die Macht abzutreten.

http://0815-info.de/News-Programmbeschwerde-Kerry-bestaetigt-IS-Unterstuetzung-item-11869.html


Sag mir etwas, was ich noch nicht weiss.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 49

Beitrag(#2084130) Verfasst am: 01.02.2017, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Noch so ein Verschwörungstheoretiker: https://www.heise.de/tp/features/Was-Sie-ueber-Aleppo-hoeren-ist-bestenfalls-ein-kleiner-Teil-der-Wahrheit-3610881.html
Zitat:

Jan Oberg: Ich war vom 10. bis zum 14. Dezember 2016 in Aleppo. Jene Zeit, als der Ostteil endgültig befreit wurde. ....
Jan Oberg: Was auch immer Ihnen die großen westlichen Medien über Völker- und Massenmorde in Ost-Aleppo erzählt haben, ich kann Ihnen nur zwei Dinge berichten: Keines dieser Medien war vor Ort, sie berichten aus Beirut, Istanbul oder Berlin. Ich habe niemanden von ihnen gesehen. Und ich habe auch keine Leichen oder Leute mit Angst in den Augen gesehen.....
Jan Oberg: Nein, von dieser mit 100 Millionen US-Dollar finanzierten angeblichen Hilfsorganisation haben ich niemanden in Aleppo gesehen. Ich traf ein paar Anwohner, die von ihnen gehört hatten, aber niemanden, der sie gesehen hatte oder während der Besatzungsjahre Hilfe von ihnen erhalten hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 49

Beitrag(#2084154) Verfasst am: 01.02.2017, 02:24    Titel: Antworten mit Zitat

Mosul vs Ost-Aleppo: https://www.lrb.co.uk/v39/n03/patrick-cockburn/who-supplies-the-news
Zitat:

Who supplies the news?
Patrick Cockburn on misreporting in Syria and Iraq
...
All wars always produce phony atrocity stories – along with real atrocities. But in the Syrian case fabricated news and one-sided reporting have taken over the news agenda to a degree probably not seen since the First World War. [...] There was an implicit assumption that all the inhabitants of East Aleppo were firmly opposed to Assad and supported the insurgents, yet it’s striking that when offered a choice in mid-December only a third of evacuees– 36,000 – asked to be taken to rebel-held Idlib. The majority – 80,000 – elected to go to government-held territory in West Aleppo. This isn’t necessarily because they expected to be treated well by the government authorities – it’s just that they believed life under the rebels would be even more dangerous. In the Syrian civil war, the choice is often between bad and worse. [...]
Figures for wounded civilians in Mosul over the last three months may well exceed those for East Aleppo over the same period. [...] Despite the ferocity of the fighting in Mosul, and warnings from the UN about casualties in the city potentially surpassing those in Sarajevo and Grozny, international attention has been almost exclusively directed at East Aleppo. [...]
There are many similarities between the sieges of Mosul and East Aleppo, but they were reported very differently. When civilians are killed or their houses destroyed during the US-led bombardment of Mosul, it is Islamic State that is said to be responsible for their deaths: they were being deployed as human shields. When Russia or Syria targets buildings in East Aleppo, Russia or Syria is blamed: the rebels have nothing to do with it. Heartrending images from East Aleppo showing dead, wounded and shellshocked children were broadcast around the world. But when, on 12 January, a video was posted online showing people searching for bodies in the ruins of a building in Mosul that appeared to have been destroyed by a US-led coalition airstrike, no Western television station carried the pictures
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25905

Beitrag(#2084158) Verfasst am: 01.02.2017, 03:18    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Noch so ein Verschwörungstheoretiker: https://www.heise.de/tp/features/Was-Sie-ueber-Aleppo-hoeren-ist-bestenfalls-ein-kleiner-Teil-der-Wahrheit-3610881.html
Zitat:

Jan Oberg: Ich war vom 10. bis zum 14. Dezember 2016 in Aleppo. Jene Zeit, als der Ostteil endgültig befreit wurde. ....
Jan Oberg: Was auch immer Ihnen die großen westlichen Medien über Völker- und Massenmorde in Ost-Aleppo erzählt haben, ich kann Ihnen nur zwei Dinge berichten: Keines dieser Medien war vor Ort, sie berichten aus Beirut, Istanbul oder Berlin. Ich habe niemanden von ihnen gesehen. Und ich habe auch keine Leichen oder Leute mit Angst in den Augen gesehen.....
Jan Oberg: Nein, von dieser mit 100 Millionen US-Dollar finanzierten angeblichen Hilfsorganisation haben ich niemanden in Aleppo gesehen. Ich traf ein paar Anwohner, die von ihnen gehört hatten, aber niemanden, der sie gesehen hatte oder während der Besatzungsjahre Hilfe von ihnen erhalten hatte.


Ich weiss nicht, ob der Mann ein Verschwörungstheoretiker ist, aber wenn ich in die Diskussion zu dem Beitrag schaue, sehe ich hauptsächlich Zustimmung von notorischen AfD- und Trump-Fans für seine Aussagen. Und auf seiner eigenen Webseite zeichnet sich auch eine merkwürdig unkritische Haltung gegenüber Trump ab. Ich bleibe skeptisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18690
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2084192) Verfasst am: 01.02.2017, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Noch so ein Verschwörungstheoretiker: https://www.heise.de/tp/features/Was-Sie-ueber-Aleppo-hoeren-ist-bestenfalls-ein-kleiner-Teil-der-Wahrheit-3610881.html
Zitat:

Jan Oberg: Ich war vom 10. bis zum 14. Dezember 2016 in Aleppo. Jene Zeit, als der Ostteil endgültig befreit wurde. ....
Jan Oberg: Was auch immer Ihnen die großen westlichen Medien über Völker- und Massenmorde in Ost-Aleppo erzählt haben, ich kann Ihnen nur zwei Dinge berichten: Keines dieser Medien war vor Ort, sie berichten aus Beirut, Istanbul oder Berlin. Ich habe niemanden von ihnen gesehen. Und ich habe auch keine Leichen oder Leute mit Angst in den Augen gesehen.....
Jan Oberg: Nein, von dieser mit 100 Millionen US-Dollar finanzierten angeblichen Hilfsorganisation haben ich niemanden in Aleppo gesehen. Ich traf ein paar Anwohner, die von ihnen gehört hatten, aber niemanden, der sie gesehen hatte oder während der Besatzungsjahre Hilfe von ihnen erhalten hatte.


Ich weiss nicht, ob der Mann ein Verschwörungstheoretiker ist, aber wenn ich in die Diskussion zu dem Beitrag schaue, sehe ich hauptsächlich Zustimmung von notorischen AfD- und Trump-Fans für seine Aussagen. Und auf seiner eigenen Webseite zeichnet sich auch eine merkwürdig unkritische Haltung gegenüber Trump ab. Ich bleibe skeptisch.

Man muss nicht entscheiden, ob es sich hier um einen Verschwörungstheoretiker handelt, es reicht sich einen Satz anzusehen, um das Ganze als Witz zu klassifizieren:
Zitat:
Keines dieser Medien war vor Ort, sie berichten aus Beirut, Istanbul oder Berlin. Ich habe niemanden von ihnen gesehen.

Wer auch nur ein kleines bisschen Ahnung von den Bedingungen der Berichterstattung aus einem derartigen Krieg hat, weiß, dass wer immer da erkennbar als Reporter auftritt (und wieder lebend herauskommen will), zwangsläufig nur das zu sehen bekommt, von dem die momentanen Beherrscher des Gebietes, in dem er sich befindet, auch wollen, dass er es sieht. Wenn er also offen aufgetreten ist, ist auch klar, dass er nicht anderes gesehen hat, als er berichtet, und dass er natürlich auch die nicht gesehen hat, die anderes berichten, selbst, wenn die ihn gesehen haben sollten. Einigermaßen vollständige Bilder derartiger Gebiete sind ohne verdeckt arbeitende einheimische Journalisten nicht möglich.

Ein etwas differenzierteres Bild gibt es z.B. in einem Bericht aus der ZEIT:
http://www.zeit.de/2016/52/syrien-aleppo-carla-del-ponte-un-kriegsverbrechen/komplettansicht
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2084302) Verfasst am: 02.02.2017, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Man muss nicht entscheiden, ob es sich hier um einen Verschwörungstheoretiker handelt, es reicht sich einen Satz anzusehen, um das Ganze als Witz zu klassifizieren:
Zitat:
Keines dieser Medien war vor Ort, sie berichten aus Beirut, Istanbul oder Berlin. Ich habe niemanden von ihnen gesehen.

Wer auch nur ein kleines bisschen Ahnung von den Bedingungen der Berichterstattung aus einem derartigen Krieg hat, weiß, dass wer immer da erkennbar als Reporter auftritt (und wieder lebend herauskommen will), zwangsläufig nur das zu sehen bekommt, von dem die momentanen Beherrscher des Gebietes, in dem er sich befindet, auch wollen, dass er es sieht. Wenn er also offen aufgetreten ist, ist auch klar, dass er nicht anderes gesehen hat, als er berichtet, und dass er natürlich auch die nicht gesehen hat, die anderes berichten, selbst, wenn die ihn gesehen haben sollten. Einigermaßen vollständige Bilder derartiger Gebiete sind ohne verdeckt arbeitende einheimische Journalisten nicht möglich.

Ein etwas differenzierteres Bild gibt es z.B. in einem Bericht aus der ZEIT:
http://www.zeit.de/2016/52/syrien-aleppo-carla-del-ponte-un-kriegsverbrechen/komplettansicht


Nach deiner Ansicht haben es Putin/Assad dann geschafft, eine ähnliche "dichte Medienkontrolle" im syrischen Kriegsgebiet zu installieren, wie es die USA aber erst nach dem Vietnamkrieg durch den sg. "embedded Journalism" möglich war ?

Oder der Schwede lügt bzw. ist von Putin/Assad "gekauft", denn dass jemandem, der sich offensichtlich auch langährig mit Kriegen/Konfliktforschung befaßt, jegliche deiner erwähnten "kleines bisschen Ahnung" abgeht, scheint kaum plausibel.

Und jetzt zu dem "differenzierteren" Artikel i.d. Zeit: In dem steht doch sinngemäß nichts neues ,als genau jenes einseitige Narrativ, das vor Mitte Dezember '16 sowieso dauernd durch die Westpresse gejagt wurde. Das ist einseitig, aber nicht differenziert !

Auch wenn du dir zB. die beiden i.d. Zeit genannten Berichterstatter anguckst, sollte dir die Ursache der Einseitigkeit klar werden. Sowohl Rami Zien Zayyat als auch Zouhir Al Shimale ermittelten keineswegs verdeckt und wurden aus Ost-Aleppo in von "gemäßigten Rebellen" bzw. Al-Nusra kontrollierte Gebiete evakuiert. Nebenbei haben sie auch ein Naheverhältnis zu Al Jazeera, von denen wiederum seit 2011/Wikileaks bekannt ist, dass es der CIA gelungen ist, einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Berichterstattung zu nehmen.

Und die berichten also "differenziert" oder neutral - das glaubst du aber nicht wirklich. Deren Twitterverlauf legt bei mir den Verdacht ziemlich nahe, dass man beide eher als "westlich embedded" bezeichnen könnte, wohingegen der sicher auch einseitig berichtende Schwede Jan Oberg, eben das berichtet, was diese nicht berichten ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18690
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2084307) Verfasst am: 02.02.2017, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
....
Nach deiner Ansicht haben es Putin/Assad dann geschafft, eine ähnliche "dichte Medienkontrolle" im syrischen Kriegsgebiet zu installieren, wie es die USA aber erst nach dem Vietnamkrieg durch den sg. "embedded Journalism" möglich war ?...

Das besondere am "embedded Journalism" im Irak war nur, dass er hier erstmals von Regierungen aus Ländern, zu deren Credo sonst der Journalismus als 4. Gewalt gehört, in dieser Form durchgeführt wurde.

Ansonsten war in Bürgerkriegen nie etwas anderes als "embedded Journalism" möglich, in Berichterstattungen aus Kriegsgebieten undemokratischer Regime auch nie. Das offizielle Wechseln von momentanen Herrschaftsgebiet der einen in das der anderen Partei, das immer mit einer Aufgabe des Embedded-Status verbunden ist, wenn die Berichterstattung nicht sowieso verdeckt stattfindet, ist denn auch immer mit besonderer Lebensgefahr verbunden, der Status, in den man dann früher kam, war der des Spions, also auch nichts, was eine besonders lange Lebensdauer verhieß.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 21681

Beitrag(#2085083) Verfasst am: 07.02.2017, 08:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Syriens Regierung hat nach Erkenntnissen der Menschenrechtsorganisation Amnesty International rund 13.000 Gefangene bei Massenhinrichtungen töten lassen. Die Menschen wurden von 2011 bis 2015 in dem berüchtigten Militärgefängnis Saidnaja nahe Damaskus ohne ein rechtsstaatliches Verfahren gehängt, wie es in einem am Dienstag veröffentlichten Amnesty-Bericht heißt. Bei den meisten Hingerichteten habe es sich um Zivilisten gehandelt.
[...]
Bei den Massenhinrichtungen seien routinemäßig über fünf Jahre jede Woche oder oft zweimal in der Woche Gruppen von bis zu 50 Menschen unter größter Geheimhaltung nachts gehängt worden. Es gebe starken Grund zur Annahme, dass dies bis heute weitergehe.

Dem Bericht zufolge wurden die Insassen vor der Hinrichtung in Schnellverfahren von einem Militärgericht zum Tode verurteilt. Die Urteile basierten auf falschen Geständnissen, die Gefangene unter Folter gegeben hätten. Der Bericht stützt sich nach Angaben von Amnesty auf Interviews mit 84 Zeugen, darunter mit früheren Wächtern und Offiziellen, Insassen, Richtern und Anwälten.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-02/syrien-amnesty-international-massenhinrichtungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32, 33  Weiter
Seite 31 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group