Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Von Benedikts Rücktritt, bis zu Franziskus. Zusammengeführte Themen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Petrus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 147
Wohnort: Franke im bayerischen Ausland

Beitrag(#2142575) Verfasst am: 12.07.2018, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:


Das skandalöse ist eher, dass der Mann wie ein Popstar in den Medien behandelt, der angeblich ausgesprochen fortschrittlich daher kommen soll.


nicht immer sind die Medien schuld.

ich meine: José Bergoglio inszeniert sich sehr geschickt. Er streichelt kleine Kinder, wenn das Fernsehen dabei ist, spricht zu Markus Söder, er möge Suppenküchen für die bayerischen Armen einrichten, usw.

Nur: Der Mann hat auch andere Seiten.

Was würdest Du davon halten, wenn am Ende einer routinemäßigen Dienstbesprechung Dein Chef zu Dir sagen würde: "Übrigens, das ist heute Ihr letzter Arbeitstag" und dann den Raum verläßt?

(das ist dem Kardinal Müller, dem früheren Chef der Glaubenskongregation, im real life so passiert.)

Unterste Schublade. (Alles weitere, was ich dazu noch zu sagen hätte, würde wohl sicher gegen die Forenregeln verstoßen).

Peter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2142577) Verfasst am: 12.07.2018, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Petrus hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:


Das skandalöse ist eher, dass der Mann wie ein Popstar in den Medien behandelt, der angeblich ausgesprochen fortschrittlich daher kommen soll.


nicht immer sind die Medien schuld.

ich meine: José Bergoglio inszeniert sich sehr geschickt. Er streichelt kleine Kinder, wenn das Fernsehen dabei ist, spricht zu Markus Söder, er möge Suppenküchen für die bayerischen Armen einrichten, usw.

Nur: Der Mann hat auch andere Seiten.

Was würdest Du davon halten, wenn am Ende einer routinemäßigen Dienstbesprechung Dein Chef zu Dir sagen würde: "Übrigens, das ist heute Ihr letzter Arbeitstag" und dann den Raum verläßt?

(das ist dem Kardinal Müller, dem früheren Chef der Glaubenskongregation, im real life so passiert.)

Unterste Schublade. (Alles weitere, was ich dazu noch zu sagen hätte, würde wohl sicher gegen die Forenregeln verstoßen).

Peter.

Das kann man aber auch lustig finden - Dein Vergleich Müller Samson stimmt nämlich nicht.
Müller ist vielleicht gekränkt, aber er fällt versorgungsmäßig nicht nur weich, sondern gar nicht. Der muss sich nicht um einen neuen Job bemühen, der bleibt auf dem Stand von vorher versorgt.

Insofern ist ein Vergleich mit Menschen im normalen Arbeitsleben nicht sinnvoll. Müller kannst Du auf der sozialen Ebene eher mit einem dieser Konzernvorstände vergleichen, die ausgesorgt haben, wenn sie entsorgt werden. Diese Rausschmisse kann man in der Sache gut finden oder auch nicht, aber ein allgemeines Mitleid außerhalb der Tatsache, dass einem der Mann vielleicht sympathisch ist, ist da nicht angebracht.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 147
Wohnort: Franke im bayerischen Ausland

Beitrag(#2142612) Verfasst am: 12.07.2018, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

hallo fwo,

danke für Deine Rückmeldung. Mir ging es nicht um Müller (der seinerseits als Bischof von Regensburg viele Menschen verletzt hat, und für den ich keinerlei Sympathie hege), mir ging es um Bergoglio, von dem ich der Meinung bin, dass das einfach ein geschickter, machtgeiler Selbstinszenierer ist. Das mit Müller nahm ich als Beispiel für seinen Umgang mit Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28367

Beitrag(#2142614) Verfasst am: 12.07.2018, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Petrus hat folgendes geschrieben:
mir ging es um Bergoglio, von dem ich der Meinung bin, dass das einfach ein geschickter, machtgeiler Selbstinszenierer ist.


Ist das nicht sein Beruf? Der Mann ist doch noch Papst, oder?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petrus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 147
Wohnort: Franke im bayerischen Ausland

Beitrag(#2142615) Verfasst am: 12.07.2018, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer,

darauf fällt mir spontan erst mal keine Antwort ein.

1:0 für Dich.

Mein lieber Hr. Gesangsverein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 29, 30, 31
Seite 31 von 31

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group