Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Volkspartei CDU: Merkel, die Versöhnerin?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heiner
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 593

Beitrag(#1870974) Verfasst am: 01.10.2013, 08:37    Titel: Volkspartei CDU: Merkel, die Versöhnerin? Antworten mit Zitat

Nachdem ich im Thread "42 % CDU - hat Deutschland ein Bildungsproblem" ordentlich gestänkert habe, hier mal eine positive Sicht auf das CDU-Wahlergebnis:

Man kommt nicht umhin, auch als Linker der Frau Merkel einen gewissen Respekt zu zollen.

Sie hat es geschafft, trotz Eurokrise rechte Parteien aus dem Parlament draußen zu halten und die CDU als einzige verbleibende große Volkspartei zu etablieren. Das ist durchaus eine Leistung. Daher muss sie ja auch etwas richtig gemacht haben.

Was das sein könnte:

Mit Merkel verliert die CDU ihren "biestig-konservativen Touch" und gewinnt ein freundliches Gesicht: Merkel ist "Mutti für alle".

Merkel vermittelt, dass sie für alle Schichten und Gruppen wählbar ist.

Weitere Fortschritte der CDU in Richtung mehr Weltoffenheit - mittlerweile sind ja sogar schwule CDU-Bürgermeister möglich - sind unter Merkel weit eher zu erhoffen als unter anderen CDU-Größen

Merkel vermittelt die Botschaft, dass "christlich-konservativ" und "liberal/tolerant" halt doch irgendwie zusammengehn kann.

Also Merkel, die Versöhnerin?


Zuletzt bearbeitet von Heiner am 01.10.2013, 08:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silberkater
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.09.2013
Beiträge: 82
Wohnort: Uckermark

Beitrag(#1870977) Verfasst am: 01.10.2013, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

sie hat aber auch die Sozialdemokratisierung der CDU zu verantworten,
viele Wähler sind ihr davongelaufen zur AfD.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4530

Beitrag(#1870992) Verfasst am: 01.10.2013, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Silberkater hat folgendes geschrieben:
viele Wähler sind ihr davongelaufen zur AfD.

Quatsch.

So viele abgewanderte CDU-Wähler dürften das nicht sein.
Davongelaufen sind einige Mitglieder, und zwar genau der Typus, der mir die JU/CDU ziemlich unausstehlich gemacht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12668
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1870995) Verfasst am: 01.10.2013, 10:01    Titel: Re: Volkspartei CDU: Merkel, die Versöhnerin? Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Nachdem ich im Thread "42 % CDU - hat Deutschland ein Bildungsproblem" ordentlich gestänkert habe, hier mal eine positive Sicht auf das CDU-Wahlergebnis:

Man kommt nicht umhin, auch als Linker der Frau Merkel einen gewissen Respekt zu zollen.

Sie hat es geschafft, trotz Eurokrise rechte Parteien aus dem Parlament draußen zu halten und die CDU als einzige verbleibende große Volkspartei zu etablieren. Das ist durchaus eine Leistung. Daher muss sie ja auch etwas richtig gemacht haben.

Was das sein könnte:

Mit Merkel verliert die CDU ihren "biestig-konservativen Touch" und gewinnt ein freundliches Gesicht: Merkel ist "Mutti für alle".

Merkel vermittelt, dass sie für alle Schichten und Gruppen wählbar ist.

Weitere Fortschritte der CDU in Richtung mehr Weltoffenheit - mittlerweile sind ja sogar schwule CDU-Bürgermeister möglich - sind unter Merkel weit eher zu erhoffen als unter anderen CDU-Größen

Merkel vermittelt die Botschaft, dass "christlich-konservativ" und "liberal/tolerant" halt doch irgendwie zusammengehn kann.

Also Merkel, die Versöhnerin?


Deswegen hat man ja auch eine Pastorin als Kanzlerin und einen Pastor als Präser genommen.

Beide sollen versöhnen, d.h. den Klassenkampf dadurch unterminieren.

Wenn das Zuckerbrot nicht mehr geht, dann gehen die Pastoren wieder in der Kirche predigen und die offen neoliberalen Metzgermeister marodieren wieder in Adenauers Partei.

Zur Zeit sind die sozusagen eingefroren. Aber man wird sie bald wieder auftauen ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Silberkater
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.09.2013
Beiträge: 82
Wohnort: Uckermark

Beitrag(#1870996) Verfasst am: 01.10.2013, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Silberkater hat folgendes geschrieben:
viele Wähler sind ihr davongelaufen zur AfD.



So viele abgewanderte CDU-Wähler dürften das nicht sein.
Davongelaufen sind einige Mitglieder, und zwar genau der Typus, der mir die JU/CDU ziemlich unausstehlich gemacht hat.


Es waren genau so viele, dass es ihr zur absoluten Mehrheit gerade nicht gereicht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1870999) Verfasst am: 01.10.2013, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Ahnung, warum man Beliebigkeit Respekt zollen sollte. Da spielt auch die eigene politische Verortung keine Rolle.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1871000) Verfasst am: 01.10.2013, 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Silberkater hat folgendes geschrieben:
sie hat aber auch die Sozialdemokratisierung der CDU zu verantworten,
....

so, wie sich zuvor jede "sozial"demokratisch bestimmte Regierung verkauft hat. Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lumpi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.04.2013
Beiträge: 4

Beitrag(#1871006) Verfasst am: 01.10.2013, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Silberkater hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Silberkater hat folgendes geschrieben:
viele Wähler sind ihr davongelaufen zur AfD.



So viele abgewanderte CDU-Wähler dürften das nicht sein.
Davongelaufen sind einige Mitglieder, und zwar genau der Typus, der mir die JU/CDU ziemlich unausstehlich gemacht hat.


Es waren genau so viele, dass es ihr zur absoluten Mehrheit gerade nicht gereicht hat.


Hätte Merkel sich um eben diese Wähler bemüht, wären andere wiederum gar nicht zur CDU gekommen. Schulterzucken
In der Summe hat sie (viele) Stimmen gewonnen und darauf kommt es an. Die Frage ist nur, ob es für sie eine Strategie gegeben hätte, die der Union noch mehr Stimmen eingebracht hätte....
Wollen wir hoffen, dass wenn das der Fall ist, sie nie herrausfindet welche das ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4530

Beitrag(#1871024) Verfasst am: 01.10.2013, 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Silberkater hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Silberkater hat folgendes geschrieben:
viele Wähler sind ihr davongelaufen zur AfD.



So viele abgewanderte CDU-Wähler dürften das nicht sein.
Davongelaufen sind einige Mitglieder, und zwar genau der Typus, der mir die JU/CDU ziemlich unausstehlich gemacht hat.


Es waren genau so viele, dass es ihr zur absoluten Mehrheit gerade nicht gereicht hat.

Ich bezweifle dass eine signifikante Zahl der jetzigen AFD-Wähler aus dem vorherigen CDU-Lager stammt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#1871031) Verfasst am: 01.10.2013, 11:23    Titel: Re: Volkspartei CDU: Merkel, die Versöhnerin? Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Nachdem ich im Thread "42 % CDU - hat Deutschland ein Bildungsproblem" ordentlich gestänkert habe, hier mal eine positive Sicht auf das CDU-Wahlergebnis:

Man kommt nicht umhin, auch als Linker der Frau Merkel einen gewissen Respekt zu zollen.

Sie hat es geschafft, trotz Eurokrise rechte Parteien aus dem Parlament draußen zu halten und die CDU als einzige verbleibende große Volkspartei zu etablieren. Das ist durchaus eine Leistung. Daher muss sie ja auch etwas richtig gemacht haben.

Was das sein könnte:

Mit Merkel verliert die CDU ihren "biestig-konservativen Touch" und gewinnt ein freundliches Gesicht: Merkel ist "Mutti für alle".

Merkel vermittelt, dass sie für alle Schichten und Gruppen wählbar ist.

Weitere Fortschritte der CDU in Richtung mehr Weltoffenheit - mittlerweile sind ja sogar schwule CDU-Bürgermeister möglich - sind unter Merkel weit eher zu erhoffen als unter anderen CDU-Größen

Merkel vermittelt die Botschaft, dass "christlich-konservativ" und "liberal/tolerant" halt doch irgendwie zusammengehn kann.

Also Merkel, die Versöhnerin?



ob dieser Thread nicht unter Nonsen gehört? also mein Beitrag meine Gratulation dazu (die so ähnlich ja ausgefallen ist) ist dort nachzulesen. vielelicht werden die Threads zusammenführen. Inhaltlich kann ich dir zustimmen,hab es nicht nur so schön formulieren können.
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22126

Beitrag(#1871033) Verfasst am: 01.10.2013, 11:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ehrlich gesagt, im persönlichen Verhalten finde ich Merkel wirklich richtig gut.
Auf unspektakuläre Weise besetzt sie wichtige Posten mit Leuten, die aufgrund unterschiedlicher Eigenschaften zu Minoritäten gehören, die wohl im alltäglichen Leben mit Benachteiligungen rechnen müssen. Sie selber ist geschieden, und lebt in einer 2. Ehe in einer Art Patchwork-Familie.
Ich glaube, das strahlt insgesamt aus. Das hat eine Wirkung, die man nicht unterschätzen sollte - gerade diese lässige, unprätentiöse Art in dieser Hinsicht ist sehr einnehmend. Auch wenn man politisch nicht auf ihrer Linie sein mag, das muss man anerkennen. Und ich könnte mir vorstellen, daß sie von Wählern, denen das persönliche Verhalten bei der Wahlentscheidung wichtig ist, eine Menge Stimmen bekommen hat.

Achso, ja. Hat jemand das Bild vor Augen, mit welchem Gesichtsausdruck sie dem Gröhe bei der Parteifeier nach der Wahl das Deutschlandfähnchen aus der Hand genommen hat? Wow, und das von einer Bürgerlichen.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1871056) Verfasst am: 01.10.2013, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Silberkater hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Silberkater hat folgendes geschrieben:
viele Wähler sind ihr davongelaufen zur AfD.



So viele abgewanderte CDU-Wähler dürften das nicht sein.
Davongelaufen sind einige Mitglieder, und zwar genau der Typus, der mir die JU/CDU ziemlich unausstehlich gemacht hat.


Es waren genau so viele, dass es ihr zur absoluten Mehrheit gerade nicht gereicht hat.

Ich bezweifle dass eine signifikante Zahl der jetzigen AFD-Wähler aus dem vorherigen CDU-Lager stammt.


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/waehlerwanderung-union-nimmt-fdp-zwei-millionen-stimmen-ab-a-923331.html

Spiegel hat folgendes geschrieben:
Doch die Union musste auch Verluste hinnehmen: 300.000 ehemalige Wähler aus dem CDU/CSU-Lager wechselten diesmal zur AfD

_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnny
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 23.08.2015
Beiträge: 702

Beitrag(#2035576) Verfasst am: 15.12.2015, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Edith: Diesen und die beiden folg. Beiträge abgetrennt aus Neues aus der Anstalt
- schtonk -

Bravopunk hat folgendes geschrieben:

Ich habs schon mal gesagt (weiß nur nicht mehr wo genau Am Kopf kratzen) und ich sags immer wieder: "An Tagen wie diesen" (und somit die Hosen insgesamt) und die CDU, dass ist "corporate identity". Smilie Die passen zusammen wie Arsch und Eimer.


Klar, weil die CDU nach 10 Jahren Merkel die SPD links überholt hat und inzwischen eindeutig im linken Spektrum zu verorten ist. Nach einer aktuellen Umfrage von infratest dimap sehen die Bürger die CDU inzwischen auch als Mitte-Links-Partei.

http://www.focus.de/politik/deutschland/parteien-waehler-sehen-cdu-erstmals-links-der-mitte_id_5133198.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 24824
Wohnort: Edo

Beitrag(#2035619) Verfasst am: 15.12.2015, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Johnny hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:

Ich habs schon mal gesagt (weiß nur nicht mehr wo genau Am Kopf kratzen) und ich sags immer wieder: "An Tagen wie diesen" (und somit die Hosen insgesamt) und die CDU, dass ist "corporate identity". Smilie Die passen zusammen wie Arsch und Eimer.


Klar, weil die CDU nach 10 Jahren Merkel die SPD links überholt hat und inzwischen eindeutig im linken Spektrum zu verorten ist. Nach einer aktuellen Umfrage von infratest dimap sehen die Bürger die CDU inzwischen auch als Mitte-Links-Partei.

http://www.focus.de/politik/deutschland/parteien-waehler-sehen-cdu-erstmals-links-der-mitte_id_5133198.html


Lass das besser nicht den Kauder hören.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnny
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 23.08.2015
Beiträge: 702

Beitrag(#2035683) Verfasst am: 16.12.2015, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:

Lass das besser nicht den Kauder hören.


Zitat:
Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder, hat dem Eindruck widersprochen, die CDU sei konservativ. "Die CDU ist keine konservative Partei", sagte Kauder abendblatt.de, dem Online-Portal des Hamburger Abendblatts.


http://www.abendblatt.de/politik/article107654341/Kauder-Die-CDU-ist-keine-konservative-Partei.html

Die CDU ist eine Mainstream-Partei, die ihr Fähnchen in den Wind hängt. Insbesondere unter Merkel, die ja grundsätzlich keine eigene politische Überzeugung hat und immer nur das sagt und tut, was für sie und ihren Machterhalt gerade opportun erscheint.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2035725) Verfasst am: 16.12.2015, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ehrlich gesagt, im persönlichen Verhalten finde ich Merkel wirklich richtig gut.


du kennst sie persönlich Frage

Ich kann da nur ein bisschen recherchieren ...

Zitat:
In jener Zeit war Merkel laut den Autoren „als Propagandistin der FDJ-Grundorganisation am ZIPC tätig.“ Noch im Januar 1980 sei sie dort für Kultur zuständig gewesen. Ab Oktober 1980 habe sie zum Führungskreis von Walther, der ein Jahr lang oberster FDJler am Institut war, gehört. Merkel sei „Sekretärin für Agitation und Propaganda“ gewesen, so Walther, was Merkel heute vehement abstreite. Hans-Jörg Osten, der im Oktober 1971 für Walther FDJ-Sekretär der Grundorganisation am Institut wurde und damals ein guter Freund von Merkel war, sagt laut den Autoren dasselbe. Sie sei für das Studienjahr zuständig gewesen, sagen beide. Im Studienjahr ging es laut FDJ-Zeitung Junge Welt darum, „sich solide marxistisch-leninistische Kenntnisse anzueignen, um mit neuen gefestigten Argumenten das tägliche politische Gespräch zu führen.“ Merkels Grundorganisation wurde 1984 in der Rückschau als 1 von 3 unter 72 lobend hervorgehoben, betonen die Autoren.

http://www.cosmopolis.ch/geschichte/d0170/das_erste_leben_der_angela_m_reuth_d0000000000170.htm


Der frühere CDU-Verkehrsminister Günther Krause, der Merkel aus Ostzeiten kannte, meldet sich im Buch von Evelyn Roll, "Die Kanzlerin. Angela Merkels Weg zur Macht" wie folgt zu Wort:

Zitat:
Sie ist zweifellos Sekretärin für Agitation und Propaganda gewesen. Sie hat dort nicht die idealistische Weltanschauung der CDU propagiert, sondern Marxismus-Leninismus. ... Agitation und Propaganda, da ist man verantwortlich für die Gehirnwäsche im Sinne des Marxismus. Das war ihre Aufgabe, und das war keine Kulturarbeit. Agitation und Propaganda, das war die Truppe, die alles, was man in der DDR zu glauben hatte, in die Gehirne der Leute abzufüllen hatte, mit allen ideologischen Tricks. Und was mich ärgert an dieser Frau ist schlicht und einfach der Sachverhalt, dass sie nicht zugibt in der DDR eine Systemnähe gehabt zu haben. ...


zumindest ihr partei-politisches Geschick sich gut angepasst im politischen System zu bewegen, schätze ich als wesentlich ausgeprägter ein, als ihr Selbstverständnis als "Dienerin des Staates/Volkes".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22126

Beitrag(#2035732) Verfasst am: 16.12.2015, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ehrlich gesagt, im persönlichen Verhalten finde ich Merkel wirklich richtig gut.


du kennst sie persönlich :?:

Ich kann da nur ein bisschen recherchieren ...

Zitat:
In jener Zeit war Merkel laut den Autoren „als Propagandistin der FDJ-Grundorganisation am ZIPC tätig.“ Noch im Januar 1980 sei sie dort für Kultur zuständig gewesen. Ab Oktober 1980 habe sie zum Führungskreis von Walther, der ein Jahr lang oberster FDJler am Institut war, gehört. Merkel sei „Sekretärin für Agitation und Propaganda“ gewesen, so Walther, was Merkel heute vehement abstreite. Hans-Jörg Osten, der im Oktober 1971 für Walther FDJ-Sekretär der Grundorganisation am Institut wurde und damals ein guter Freund von Merkel war, sagt laut den Autoren dasselbe. Sie sei für das Studienjahr zuständig gewesen, sagen beide. Im Studienjahr ging es laut FDJ-Zeitung Junge Welt darum, „sich solide marxistisch-leninistische Kenntnisse anzueignen, um mit neuen gefestigten Argumenten das tägliche politische Gespräch zu führen.“ Merkels Grundorganisation wurde 1984 in der Rückschau als 1 von 3 unter 72 lobend hervorgehoben, betonen die Autoren.

http://www.cosmopolis.ch/geschichte/d0170/das_erste_leben_der_angela_m_reuth_d0000000000170.htm


Der frühere CDU-Verkehrsminister Günther Krause, der Merkel aus Ostzeiten kannte, meldet sich im Buch von Evelyn Roll, "Die Kanzlerin. Angela Merkels Weg zur Macht" wie folgt zu Wort:

Zitat:
Sie ist zweifellos Sekretärin für Agitation und Propaganda gewesen. Sie hat dort nicht die idealistische Weltanschauung der CDU propagiert, sondern Marxismus-Leninismus. ... Agitation und Propaganda, da ist man verantwortlich für die Gehirnwäsche im Sinne des Marxismus. Das war ihre Aufgabe, und das war keine Kulturarbeit. Agitation und Propaganda, das war die Truppe, die alles, was man in der DDR zu glauben hatte, in die Gehirne der Leute abzufüllen hatte, mit allen ideologischen Tricks. Und was mich ärgert an dieser Frau ist schlicht und einfach der Sachverhalt, dass sie nicht zugibt in der DDR eine Systemnähe gehabt zu haben. ...


zumindest ihr partei-politisches Geschick sich gut angepasst im politischen System zu bewegen, schätze ich als wesentlich ausgeprägter ein, als ihr Selbstverständnis als "Dienerin des Staates/Volkes".


Du hast für einen billigen Effekt wieder einmal den Zusammenhang gesnippt, in dem eine Bemerkung steht, und der die Erklärung dafür liefert, wie sie zu verstehen ist. Sind Dir Deine Tricksereien nicht langsam selber peinlich?

edit: korrektur
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2035733) Verfasst am: 16.12.2015, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:


Du hast für einen billigen Effekt wieder einmal den Zusammenhang gesnippt, in dem eine Bemerkung steht, und der die Erklärung dafür liefert, wie sie zu verstehen ist. Sind Dir Deine Tricksereien nicht langsam selber peinlich?


ich habe eine Frage gestellt Schulterzucken

Und der Zusammenhang ist sicher in deiner Erklärung zu sehen: da frage ich mich einfach, wie man aus medial transportierter und politischer Öffentlichkeits-Wirksamkeit auf die Formulierung "persönliches Verhalten" kommt. "Öffentliches Verhalten" hätte *imho noch gepaßt.

btw. ich lebe auch in 2.Ehe in einer Art Patchwork-Familie - scheint bei meiner Wenigkeit nicht auszustrahlen... Lachen

Vielleicht sollte ich auch ein paar Psychologen, Anthropologen und Verhaltensökonomen suchen, um meine "Ausstrahlung" zu optimieren zynisches Grinsen

*edit tippfähla


Zuletzt bearbeitet von Er_Win am 16.12.2015, 21:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnny
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 23.08.2015
Beiträge: 702

Beitrag(#2035776) Verfasst am: 16.12.2015, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Stefan Aust sagte neulich in einer Talkshow, dass er Merkel für einen im Prinzip vollkommen unpolitischen Menschen hält. Sie hat halt einfach zufällig eine berufliche Sparte gefunden, in der sie Karriere machen konnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2036430) Verfasst am: 21.12.2015, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

jaja, das Lächeln der Kanzlerin betört sogar den Wecker ...

https://www.youtube.com/watch?v=X7giP6oGpFI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arno Gebauer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beiträge: 680

Beitrag(#2037938) Verfasst am: 04.01.2016, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag,

die CDU ist keine Volkspartei.

Die CDU und die CSU sind Parteien der Kirchen, die mehrheitlich
von Kirchenmitgliedern gewählt werden!

Die ständig von Merkel erwähnten "Werte" sind
nichts als Kirchenpropaganda.
Sie und ihre Partei will ja mit HIlfe derKirchen wieder gewählt werden!

In unserer Kirchenrepublik nehmen die Kirchen
als größte Lobbyisten systematisch Einfluß auf die
Regierungspolitik. Z. B. wurde gegen den Mainstream von 80% der
Bevölkerung das Sterbehilfegesetz im Sinne der Kirchen
von Merkel durchgeboxt.

Beide Kirchen sind bereits im Vorfeld der Gesetzgebungsverfahren
eingebunden wie keine zweite zivilgesellschaftliche Kraft.

Die Ämterverquickung zwischen Kirchen und Regierung
ist eine Katastrophe.

Viele Grüße
Arno Gebauer
_________________
Trennung von Staat und Kirche !
Die geistigen Brandstifter des Holocausts waren die Kirchen! Sie haben viele Jahrhunderte lang gegen die Juden gehetzt!
Nie mehr Zeit und Geld für reiche Kirchen!!!!
Keine Kinder mehr in Kirchenhände!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13977
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2037986) Verfasst am: 04.01.2016, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Silberkater hat folgendes geschrieben:
viele Wähler sind ihr davongelaufen zur AfD.

Quatsch.

So viele abgewanderte CDU-Wähler dürften das nicht sein.
Davongelaufen sind einige Mitglieder, und zwar genau der Typus, der mir die JU/CDU ziemlich unausstehlich gemacht hat.


Wie man's nimmt: Forsa-Geschäftsführer Manfred Güllner meinte dieser Tage in einem Gespräch, die AfD sei ausgesprochen anziehend für Menschen mit politischen Einstellungen am rechten Rand: Zwei Drittel ihrer Wähler lehnten letztlich die Demokratie ab:

"Das sind wirklich Anti-Demokraten".
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jarko
resignierter User



Anmeldungsdatum: 02.10.2014
Beiträge: 96

Beitrag(#2043513) Verfasst am: 10.02.2016, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.dw.com/de/als-sich-merkel-beim-papst-beschwerte/a-19034648

Jawollja Merkel beschwert sich beim Papst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20637
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2043584) Verfasst am: 10.02.2016, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

jarko hat folgendes geschrieben:
http://www.dw.com/de/als-sich-merkel-beim-papst-beschwerte/a-19034648

Jawollja Merkel beschwert sich beim Papst


Oder auch nicht:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/angebliches-telefonat-die-kanzlerin-widerspricht-dem-papst-14060895.html
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#2045098) Verfasst am: 19.02.2016, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

ist zwar ned merkel, aber cdu:

http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-rheinland-pfalz/wahlkampf-in-rheinland-pfalz-cdu-politiker-zieht-ueber-behinderung-von-dreyer-her-14078909.html

wie dumm muss man sein, um sowas im netz zu bringen? ist das das normale cdu-nivaeu?
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20637
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2045102) Verfasst am: 19.02.2016, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
ist zwar ned merkel, aber cdu:

http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-rheinland-pfalz/wahlkampf-in-rheinland-pfalz-cdu-politiker-zieht-ueber-behinderung-von-dreyer-her-14078909.html

wie dumm muss man sein, um sowas im netz zu bringen? ist das das normale cdu-nivaeu?


Man kann doch nicht wirklich so dämlich sein!? Geschockt
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37185

Beitrag(#2045103) Verfasst am: 19.02.2016, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
ist zwar ned merkel, aber cdu:

http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-rheinland-pfalz/wahlkampf-in-rheinland-pfalz-cdu-politiker-zieht-ueber-behinderung-von-dreyer-her-14078909.html

wie dumm muss man sein, um sowas im netz zu bringen? ist das das normale cdu-nivaeu?

Ui, kleines Lehrstück zum Thema "Wie schade ich meiner Partei am effektivsten".

Ich dachte erst, ob der besoffen war, las aber dann in deinem Link, dass er öfter mal verbal in die unterste Schublade zu greifen scheint. Aber gegen Flüchtlinge, das is ja nicht so schlimm - das könnte Stimmen von der AfD abgreifen...
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2045143) Verfasst am: 19.02.2016, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Misterfritz hat folgendes geschrieben:
ist zwar ned merkel, aber cdu:

http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-rheinland-pfalz/wahlkampf-in-rheinland-pfalz-cdu-politiker-zieht-ueber-behinderung-von-dreyer-her-14078909.html

wie dumm muss man sein, um sowas im netz zu bringen? ist das das normale cdu-nivaeu?

Ui, kleines Lehrstück zum Thema "Wie schade ich meiner Partei am effektivsten".

Ich dachte erst, ob der besoffen war, las aber dann in deinem Link, dass er öfter mal verbal in die unterste Schublade zu greifen scheint. Aber gegen Flüchtlinge, das is ja nicht so schlimm - das könnte Stimmen von der AfD abgreifen...

Manchmal bin ich mir nicht sicher, inwiefern Kalkül hinter den ganzen öffentlich durchgeführten internen Pro-Kontra-Diskussionen steckt, um auch ja alle Wähler zu bedienen und sich ein möglichst breites Spektrum an evtl. einschlagbaren politischen Richtungen offen zu halten. Familie CDU: die "liebe", unspektakuläre, alleinerziehende Mutti und ihre bösen Bengel. Ein Drama in drölf Akten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35585
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2045148) Verfasst am: 19.02.2016, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
ist zwar ned merkel, aber cdu:

http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-rheinland-pfalz/wahlkampf-in-rheinland-pfalz-cdu-politiker-zieht-ueber-behinderung-von-dreyer-her-14078909.html

wie dumm muss man sein, um sowas im netz zu bringen? ist das das normale cdu-nivaeu?



So dumm wie Donald Trump? Sehr glücklich
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35585
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2045153) Verfasst am: 19.02.2016, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Daniel Wilms hat sich vor 4 Stunden auf seiner facebook-Seite "entschuldigt" und hat m.E. die Sache eher noch schlimmer gemacht.

Zitat:
Liebe Frau Ministerpräsidentin, ich ENTSCHULDIGE mich inständig, wenn Sie und ihre "Regierung" sich persönlich angegriffen fühlten! Meine Intention war es aber tatsächlich Ihre Amtsgeschäfte zu kritisieren (mit Recht) und ja es war mit "ira et studio" forciert und überspitzt geschrieben! Es war nicht berechtigt, wenn auch im Rahmen, aber Ihre schlecht ausgestattet, überforderte Landespolizei hat einen solchen Flurschaden verursacht....



Entschuldigen geht anders und ich hoffe dass die Partei dieses Idioten das Notwendige tun wird um ihn politisch zu entsorgen. Solche Typen haben in der Politik nichts verloren, unabhaengig davon in welcher Partei sie sind. Die Empoerung ueber solch einen Scheiss sollte parteiuebergreifend sein und ist es scheinbar auch.


Der scheint auch sonst recht durchgeknallt zu sein. Schaut Euch mal auf seiner facebook-page die Fotos an.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group