Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kanadische Politik...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#1999724) Verfasst am: 06.05.2015, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hier ist eine detaillierte Aufstellung der Ergebnisse der Wahl zu finden:


http://news.nationalpost.com/news/canada/canadian-politics/alberta-election-results-2015-live


Wie "links" ist denn diese NDP, mal abseits von Programmatik und öffentlicher Wahrnehmung, für dich persönlich?

Er hatte "SPD" als Bild genannt:

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ein eventueller deutlicher Wahlsieg der NDP waere ungefaehr das kanadische Aequivalent eines erdrutschartigen Wahlsieges der SPD in Bayern, wobei die CSU am Ende hinter den Republikanern den dritten Platz belegt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1999735) Verfasst am: 06.05.2015, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Hier ist eine detaillierte Aufstellung der Ergebnisse der Wahl zu finden:


http://news.nationalpost.com/news/canada/canadian-politics/alberta-election-results-2015-live


Wie "links" ist denn diese NDP, mal abseits von Programmatik und öffentlicher Wahrnehmung, für dich persönlich?

Er hatte "SPD" als Bild genannt:

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ein eventueller deutlicher Wahlsieg der NDP waere ungefaehr das kanadische Aequivalent eines erdrutschartigen Wahlsieges der SPD in Bayern, wobei die CSU am Ende hinter den Republikanern den dritten Platz belegt.



Das kommt auch ungefaehr hin.

Ich verspreche mir keine Wunderdinge von der neuen Provinzregierung in Alberta. Ich glaube insbesondere nicht, dass der Wechsel einen allzugrossen Einfluss auf die schlimmen Zustaende in den Oelsandgebieten haben wird. Angekuendigt hat die NDP im Wahlkampf, dass sie dafuer sorgen will, dass weniger Rohoel exportiert wird und stattdessen mehr in Alberta veredelt werden soll. D.h. dass man keinesfalls daran denkt die Oelproduktion insgesamt einzuschraenken und somit auch die Oelsande weiter ausgebeutet werden.

Einzig in der Frage der umstrittenen Oelpipeline "Northern Gateway", durch die Bitumen aus den Oelsanden Albertas durch British Columbia hindurch an die Pazifikkueste fuer den Export insbesondere nach China gepumpt werden soll, koennte sich was aendern. Die koennte naemlich komplett ueberfluessig werden, wenn das Bitumen in Alberta weiterverarbeitet wird. Aber ich denke da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Wichtig ist fuer mich vor allem, dass 44 Jahre konservative Regierung in Alberta endlich ihr Ende gefundeb haben und dass Alberta kuenftig nicht mehr die todsichere Bank fuer die Konservativen sein wird, die es jahrzehntelang gewesen war.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1999759) Verfasst am: 07.05.2015, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Erläuterungen.
Coole Sache, das...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#1999803) Verfasst am: 07.05.2015, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kanada beschließt neue Antiterror-Gesetze

"Die Gesetzesvorlage hat in Kanada eine nie dagewesene Welle öffentlichen Widerstands ausgelöst."
_________________
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten." (Adorno)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2000880) Verfasst am: 13.05.2015, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kanada beschließt neue Antiterror-Gesetze

"Die Gesetzesvorlage hat in Kanada eine nie dagewesene Welle öffentlichen Widerstands ausgelöst."


In dieser Hinsicht und mit Blick auf die auch hierzulande nicht enden wollenden Diskriminierungskampagnen gegen alles Fremde, evtl. noch dies:
https://firstlook.org/theintercept/2015/05/11/canadian-covernment-exploiting-charlie-hebdo-attack-threatens-prosecute-advocates-israel-boycott/

(bitte das Update zur Meldung am Ende mit dem weiterführenden Link beachten!)

Mensch BB, was ist denn da bei euch nur wieder los? zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2000975) Verfasst am: 13.05.2015, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kanada beschließt neue Antiterror-Gesetze

"Die Gesetzesvorlage hat in Kanada eine nie dagewesene Welle öffentlichen Widerstands ausgelöst."


In dieser Hinsicht und mit Blick auf die auch hierzulande nicht enden wollenden Diskriminierungskampagnen gegen alles Fremde, evtl. noch dies:
https://firstlook.org/theintercept/2015/05/11/canadian-covernment-exploiting-charlie-hebdo-attack-threatens-prosecute-advocates-israel-boycott/

(bitte das Update zur Meldung am Ende mit dem weiterführenden Link beachten!)

Mensch BB, was ist denn da bei euch nur wieder los? zwinkern




Hoffentlich werden wir diese Gestalten bei den Wahlen im Oktober los. Traurig


Es wird allerhoechste Zeit!
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2000983) Verfasst am: 13.05.2015, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kanada beschließt neue Antiterror-Gesetze

"Die Gesetzesvorlage hat in Kanada eine nie dagewesene Welle öffentlichen Widerstands ausgelöst."


In dieser Hinsicht und mit Blick auf die auch hierzulande nicht enden wollenden Diskriminierungskampagnen gegen alles Fremde, evtl. noch dies:
https://firstlook.org/theintercept/2015/05/11/canadian-covernment-exploiting-charlie-hebdo-attack-threatens-prosecute-advocates-israel-boycott/

(bitte das Update zur Meldung am Ende mit dem weiterführenden Link beachten!)

Mensch BB, was ist denn da bei euch nur wieder los? zwinkern




Hoffentlich werden wir diese Gestalten bei den Wahlen im Oktober los. Traurig


Es wird allerhoechste Zeit!

Da wünsch ich euch jede Menge Glück, denn ihr könnt es gebrauchen. Let's Rock
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#2006554) Verfasst am: 16.06.2015, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kanada beschließt neue Antiterror-Gesetze

"Die Gesetzesvorlage hat in Kanada eine nie dagewesene Welle öffentlichen Widerstands ausgelöst."

C-51 ist fast durch: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ueberwachung-Kanadas-Senat-stimmt-neuen-Antiterror-Gesetzen-zu-2686998.html
_________________
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten." (Adorno)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2026348) Verfasst am: 17.10.2015, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Canadian flag too Liberal for Manitoba polling station

One was removed after an elections worker decided the red and white could be seen as an endorsement of the Liberal party. But the flag was raised again, says Elections Canada, after the “misunderstanding” was cleared up.....


http://www.thestar.com/news/federal-election/2015/10/16/canadian-flag-too-liberal-for-manitoba-polling-station.html


Man sieht schon. In 2 Tagen wird gewaehlt und die Nervositaet steigt. Wobei die Chancen recht gut stehen, dass wir diesmal Harper endgueltig loswerden.

Nachdem zunaechst die NDP, nach ihrem sensationellen Wahlsieg in Alberta, wochenlang die Umfragen dominierte und einem kurzen Intermezzo, in dem die Konservativen knapp in Fuehrung lagen, geben Justin Trudeaus Liberale jetzt richtig Gas und fuehren die juengsten Umfragen mit ca. 5% Vorsprung vor den Konservativen an.

In Harpers Camp macht sich allmaehlich Verzweiflung breit. Anders ist es wohl kaum zu erklaeren, dass man ausgerechnet die Naehe zu den Ford-Bruedern, Rob und Doug (ein Crackraucher und sein Bruder mit einer Vergangenheit als Schulhof-Drogendealer), sucht. Bei einer Wahlkampfveranstaltung Harpers in Toronto vor ein paar Tagen sassen die beiden demonstrativ in der ersten Reihe des Publikums (wobei Harper sie zwar ein paar mal erwaehnen musste, weil er nach ihnen gefragt wurde, aber dabei auffaelligerweise vermied ihre Namen auszusprechen) und sie werden heute bei einer Grosskundgebung in Toronto wohl zusammen mit Harper auf der Buehne stehen. Auch hier eiert Harper ziemlich herum. Er laesst verlautbaren, dass die konservative Partei Veranstalter sei und nicht die Ford-Brueder, waehrend letztere gleichzeitig munter Sprecher einladen und so tun als waere die Veranstaltung ihre Privatparty. Sehr glücklich

Grund fuer Harpers Eierei bezueglich der Fords ist, dass er in allen Wahlkreisen in und um Torontos zurueckliegt und die Fords dort immer noch bei Hardcorrednecks Stimmen ziehen, wobei die Konservativen ohne Sitze aus diesen Wahlkreisen wohl jede Hoffnung fahren lassen muessen. Gleichzeitig kann zu grosse Naehe zu den Fords im Rest Kanadas Waehler verschrecken. Mal gespannt wie dieser Eiertanz ausgeht.

Apropos Doug Ford. Der fruehere Schulhofdrogendealer bezeichnete den selbstbekennenden Cannabisraucher zu Studentenzeiten, Justin Trudeau, wegen seiner Drogenvergangenheit als "ungeeignet als Premierminister" und loeste damit einen Gelaechtersturm und hoehnische Kommentare in den sozialen Medien aus.

Doug Ford hat folgendes geschrieben:
..."You know something, I'm tough on crime too and I think it's essential. I know one thing, it wasn't Stephen Harper sitting around a table smoking a joint at a dinner party like Justin Trudeau was, so I find it pretty hypocritical."...

"Justin Trudeau wants to get personal like anyone coming after us, let's talk policy. Let's wipe the veneer of Justin Trudeau and let's look at his resume. His resume, he wouldn't be hired as a floor sweeper, not to mention prime minister."...



http://www.huffingtonpost.ca/2015/10/15/doug-ford-justin-trudeau_n_8307478.html


Iss ja auch ein ziemliches Weichei der Justin mit seinen weichen Drogen. Echte Kerle rauchen harte Drogen wie Dougs Bruder Rob!

Lachen



Meiner Auffassung nach wird der Wahlausgang entscheidend davon abhaengen wieviele Waehler strategisch waehlen werden. Ueberall werden Umfrageergebnisse aus allen Wahlkreisen verbreitet und im internet dazu aufgerufen denjenigen Kandidaten zu unterstuetzen, der die groessten Chancen hat den konservativen Kandidaten zu schlagen (Im kanadischen Wahlrecht gewinnt derjenige Kandidat, der in seinem Wahlkreis die relative Mehrheit der Stimmen bekommt, ohne Stichwahl). Wie gross die Zahl der Waehler sein wird, die diesen Aufrufen folgen, ist weitgehend unbekannt. Eines ist jedenfalls klar, eine uebergrosse Mehrheit der Waehler will Harper loswerden (manche Beobachter berichten sogar von bekennenden Waehlern der Konservativen, die Harper fuer ungeeignet halten).

Es sieht jedenfalls gut aus, wirklich entschieden ist aber noch nichts, dazu liegen die 3 grossen Parteien zu dicht zusammen. Die strategischen Waehler koennten am Ende sogar, dank des kanadischen Direktwahlrechts, ein recht merkwuerdiges Ergebnis bewirken, naemlich dass die Konservativen zwar von den grossen 3 die meisten Stimmen bekommen, aber bei der Sitzzahl auf Platz 3 landen koennten.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Panzerdivisionskommandant der Atheist Army



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20977
Wohnort: München

Beitrag(#2026826) Verfasst am: 20.10.2015, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/politik/ausland/wahlen-in-kanada-stephen-harper-laut-ersten-prognosen-abgewaehlt-a-1058587.html

Aus für Harper. Trudeau gewinnt die Wahlen.

Zitat:
Bei den Parlamentswahlen in Kanada sind die Konservativen um Premierminister Stephen Harper abgewählt worden. Die oppositionellen Liberalen von Justin Trudeau lagen ersten Prognosen zufolge in Führung: Demnach kommen sie auf 39,7 Prozent der Stimmen, die Konservativen auf 32,1 Prozent (Stand: 06.35 Uhr).

"Das Ergebnis ist sicher nicht das, was wir uns erhofft hatten", sagte Harper vor Anhängern. "Aber das Volk hat immer Recht. Wir haben alles auf den Tisch gelegt, wir haben alles gegeben, und wir bereuen nichts." Harper räumte die Niederlage ein und trat als Parteichef zurück.


Nach der Sitzverteilung haben die Liberalen eine absolute Mehrheit erreicht (wie in UK gilt hier auch das Mehrheitswahlrecht, was der SPON mal wieder vergisst zu erwähnen):
http://www.thestar.com/news/federal-election/2015/10/20/its-time-for-change-in-this-country-my-friends-says-justin-trudeau-after-stunning-liberal-victory.html
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#2026849) Verfasst am: 20.10.2015, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Der neue Premierminister ist der Sohn vom Premierminister der Jahre 1968-1984*


(*mit Unterbrechungen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30951
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2026858) Verfasst am: 20.10.2015, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Der neue Premierminister ist der Sohn vom Premierminister der Jahre 1968-1984*


(*mit Unterbrechungen)


Damals hatte die Yellow-Presse viel mehr Interesse an kanadische Politik.
Was wohl eher an seine Mutter lag.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2026966) Verfasst am: 20.10.2015, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist vollbracht! Smilie

Trudeaus Wahlsieg fiel dabei deutlicher aus als irgendwer erwartet haette. Den Ausschlag gab wohl, dass sich die Liberalen in den letzten Tagen vor der Wahl in Umfragen klar von der anderen grossen Oppositionspartei, der NDP, absetzen konnten und deshalb die vielen "Anti-Harper-Stimmen" hinter sich vereinen konnten. Dabei wurde die NDP letztlich voellig unter Wert geschlagen. Viele NDP-Waehler schwenkten offensichtlich im letzten Augenblick aus rein strategischen Gruenden noch um.

Der Wahlabend begann mit einem Paukenschlag. Die (wegen der verschiedenen Zeitzonen) zuerst waehlenden Atlantikprovinzen waehlten zu ueber 60% die Liberalen, wobei sie alle 33 Sitze in Newfoundland, New Brunswick, Nova Scotia und Prince Edward Island erringen konnten. Oestlich von Quebec wird es somit keinen einzigen Parlamentsabgeordneten mehr geben, der nicht der Liberalen Partei angehoert. Dieser Trend setzte sich dann weiter fort und nur Alberta und Saskatchewan blieben als Hochburgen der Konservativen weitgehend unangetastet.

Wie konnte das passieren? Ich habe dafuer eigentlich nur eine Erklaerung: Die Magie des blauen Turbans! Sehr glücklich

Auffaellig ist schon seit Laengerem in der kanadischen Politik, dass alle grossen Parteien um die strategisch wichtigen indisch-staemmigen Waehler werben, indem sie bei oeffentlichen Auftritten mindestens einen Mann mit Turban neben ihrem Frontmann positionieren. Meist ist dieser Turban in der jeweiligen Parteifarbe gefaerbt. Diese Turbane sind maechtige magische Talismane, ohne die man in Kanada keine Wahl gewinnen kann.

Die Konservativen platzierten ihren blauen Turbanmann schon seit vielen Jahren aeusserst telegen links hinter Parteichef Harper im Parlament, sodass er automatisch immer im Bild war, wenn Harper im Fernsehen gezeigt wurde. Vor ein paar Wochen nun kam Stephen Harper dieser Gluecksbringer abhanden. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Vancouver sonderte der Mann offen homophobe Sprueche ab und seine Partei sah sich dadurch genoetigt ihn rauszuschmeissen. Von da an war die Wahl gelaufen... Lachen
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2026969) Verfasst am: 20.10.2015, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Der neue Premierminister ist der Sohn vom Premierminister der Jahre 1968-1984*


(*mit Unterbrechungen)


Damals hatte die Yellow-Presse viel mehr Interesse an kanadische Politik.
Was wohl eher an seine Mutter lag.



Da unterschaetzt Du das "Rockstarimage" des Pierre Trudeau aber gewaltig! Bei oeffentlichen Auftritten loeste der fruehe Prime Minister Kanadas zeitweise aehnliche Szenen aus wie sonst nur die Beatles. Hysterisch kreischende weibliche Teenager pflasterten oft seinen Weg. Sehr glücklich


Beide Eheleute Trudeau waren damals sehr, sehr populaer in der Regenbogenpresse.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30951
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2026974) Verfasst am: 20.10.2015, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Der neue Premierminister ist der Sohn vom Premierminister der Jahre 1968-1984*


(*mit Unterbrechungen)


Damals hatte die Yellow-Presse viel mehr Interesse an kanadische Politik.
Was wohl eher an seine Mutter lag.



Da unterschaetzt Du das "Rockstarimage" des Pierre Trudeau aber gewaltig! Bei oeffentlichen Auftritten loeste der fruehe Prime Minister Kanadas zeitweise aehnliche Szenen aus wie sonst nur die Beatles. Hysterisch kreischende weibliche Teenager pflasterten oft seinen Weg. Sehr glücklich


Beide Eheleute Trudeau waren damals sehr, sehr populaer in der Regenbogenpresse.


Ich hatte noch die Geschichte von Fidel Castro und Margaret im Kopf:
Zitat:
"Meine Augen", sagte Fidel -- laut Margaret -- "sind nicht sehr stark. Um sie stärker zu machen, sehe ich jeden Tag in die Sonne. Das ist sehr hart. Aber wissen Sie, was ich noch härter finde? Einen Blick in das Blau Ihrer Augen."

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2027005) Verfasst am: 20.10.2015, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Wie konnte das passieren? Ich habe dafuer eigentlich nur eine Erklaerung: Die Magie des blauen Turbans! Sehr glücklich



gaaaanz sicher Lachen

FR etwas nüchterner:
Zitat:
Doch mit einem perfekt inszenierten Wahlkampf in Stile eines Barack Obama vermochte es Trudeau, sich als Erneuerer und Hoffnungsträger für jüngere Generationen zu präsentieren. Er profitierte dabei von einer weit verbreiteten Wechselstimmung: Nach drei konservativen Amtsperioden wollten Umfragen zufolge über 70 Prozent der Kanadier eine Neuanfang.

[...]
Bei einem Empfang in Kanada 1972 hatte der ehemalige US-Präsident Richard Nixon dem jungen Trudeau einmal scherzhaft eine große Zukunft als Premierminister vorausgesagt.


Na hoffentlich nicht ein ebensolcher Rohrkrepierer wie Obama, was die anfänglichen Hoffnungen auf irgendwelche Erneuerungserwartungen betrifft...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#2029792) Verfasst am: 05.11.2015, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Neue Regierung, neue Ministerin: ".. a descendant of the Musgamagw Tsawataineuk and Laich-Kwil-Tach peoples, which are part of the Kwakwaka’wakw, also known as the Kwak’wala speaking peoples. She is a member of the We Wai Kai Nation."

Kurz: eine indigene Justizministerin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2029799) Verfasst am: 06.11.2015, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hier mal das gesamte neue kanadische Kabinett:




Zum Vergleich das erste Kabinett von Trudeaus Amtsvorgaenger Harper von 2006:




Da faellt schon rein optisch der Unterschied ins Auge. Trudeaus Kabinett wirkt viel bunter und repraesentiert mehr die Vielfalt der kanadischen Gesellschaft.

Nebenbei bemerkt hat Justin Trudeau mit diesem Kabinett sein erstes Wahlversprechen eingeloest und auf seiner Kabinettsliste Geschlechterparitaet erreicht.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#2032515) Verfasst am: 22.11.2015, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Heute Abend läuft in der ARD eine Reportage über Kanada/BC.
http://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel-3231.html

Wieso ist das jetzt ein Thema für eine Reportage in Deutschland? Aufarbeitung der Vergangenheit der neuen Regierung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7405

Beitrag(#2032523) Verfasst am: 22.11.2015, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Heute Abend läuft in der ARD eine Reportage über Kanada/BC.
http://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel-3231.html

Wieso ist das jetzt ein Thema für eine Reportage in Deutschland? Aufarbeitung der Vergangenheit der neuen Regierung?

Schau es dir an, dann musst du nicht mehr mit Suggestiv-Fragen jonglieren.
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NoReply
registrierter User



Anmeldungsdatum: 21.09.2013
Beiträge: 683

Beitrag(#2032946) Verfasst am: 25.11.2015, 02:07    Titel: Antworten mit Zitat

Alleinreisende männliche Syrer bekommen in Kanada kein Asyl? Geschockt

http://www.theguardian.com/world/2015/nov/24/canada-exclusion-refugees-single-syrian-men-assad-isis
Zitat:
but one aspect of his plan has drawn criticism: the widely reported decision to exclude single men from the resettlement program.


http://www.theguardian.com/world/2015/nov/23/canada-syrian-refugee-resettlement-plan-no-single-men
Zitat:
Canada will accept only whole families, lone women or children in its mass resettlement of Syrian refugees while unaccompanied men – considered a security risk – will be turned away.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2032947) Verfasst am: 25.11.2015, 02:26    Titel: Antworten mit Zitat

NoReply hat folgendes geschrieben:
Alleinreisende männliche Syrer bekommen in Kanada kein Asyl? Geschockt

http://www.theguardian.com/world/2015/nov/24/canada-exclusion-refugees-single-syrian-men-assad-isis
Zitat:
but one aspect of his plan has drawn criticism: the widely reported decision to exclude single men from the resettlement program.


http://www.theguardian.com/world/2015/nov/23/canada-syrian-refugee-resettlement-plan-no-single-men
Zitat:
Canada will accept only whole families, lone women or children in its mass resettlement of Syrian refugees while unaccompanied men – considered a security risk – will be turned away.


Das wurde schon von der oppositionellen NDP bemaengelt und richtigerweise festgestellt, dass eine solche Regelung gegen schwule Maenner und Maenner, die im Buergerkrieg ihre gesamte Familie verloren haben, diskriminiert. Mal gespannt ob Trudeau da jetzt nochmal nachbessert. Ich wuerde es mir wuenschen.
Die Angst, die mancherorts bewusst geschuert wird, dass sich IS-Terroristen unter die Fluechtlinge mischen koennten und man deren Einreise durch solche Regelungen verhindern koennte, halte ich fuer reichlich weltfremd. Die brauchen sich nicht unter Fluechtlingen zu verstecken, die koennen genauso gut als Touristen einreisen. Und fordert vielleicht irgendwer, dass man kuenftig keine einzeln reisende Maenner mehr per Touristenvisum einreisen laesst?
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Panzerdivisionskommandant der Atheist Army



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 20977
Wohnort: München

Beitrag(#2034606) Verfasst am: 06.12.2015, 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.tagesschau.de/ausland/cannabis-kanada-101.html

Zitat:
Marihuana wird in Kanada legal

Es war eines seiner Wahlkampfversprechen. Jetzt zieht Kanadas Premier Trudeau die Legalisierung von Marihuana durch: Der Genuss soll im Laufe des nächsten Jahres straffrei werden. Trudeau kann auf eigene Erfahrungen mit der Droge zurückgreifen.
Daumen hoch!

Und Beachbernie wird Hanfbauer...

(Symbolbild)
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2034609) Verfasst am: 06.12.2015, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
https://www.tagesschau.de/ausland/cannabis-kanada-101.html

Zitat:
Marihuana wird in Kanada legal

Es war eines seiner Wahlkampfversprechen. Jetzt zieht Kanadas Premier Trudeau die Legalisierung von Marihuana durch: Der Genuss soll im Laufe des nächsten Jahres straffrei werden. Trudeau kann auf eigene Erfahrungen mit der Droge zurückgreifen.
Daumen hoch!

Und Beachbernie wird Hanfbauer...

(Symbolbild)



Obwohl ich, seit ich aufgehoert habe Zigaretten zu rauchen, selbst auch kein Cannabis mehr rauche, weil ich meine Lunge generell sauber halten moechte, halte ich die Legalisierung fuer lange ueberfaellig und ich denke, dass Trudeau zeitnah die entsprechenden Gesetzesaenderungen in Angriff nehmen wird.

Ich habe auch letztes Jahr eine Petition unterzeichnet, die forderte Cannabis in British Columbia zu legalisieren.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#2034630) Verfasst am: 06.12.2015, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Obwohl ich, seit ich aufgehoert habe Zigaretten zu rauchen, selbst auch kein Cannabis mehr rauche, weil ich meine Lunge generell sauber halten moechte, [...]

Wenn man sich den US-Bundesstaat Colorado ansieht in dem diebezüglich keine Religionspolizei mehr unterwegs ist dann fällt auf das dort immer weniger Cannabis geraucht wird, das wird gegessen("Edibles") oder auch 'gedampft' ("Vaporizer", bei dem "keine unerwünschten Nebenprodukte" wie beim rauchen entstehen).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#2034639) Verfasst am: 06.12.2015, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Also können in Kanada bald wieder Menschen eine der ältesten Kulturpflanzen nutzen ...... was Menschen seit Jahrtausenden machten.
Wow, was für ein 'Fortschritt'. Und die Entwicklung dahin der letzten Jahrzehnte, wie wird diese Zeit (der Verfolgung und Religionspolizei) in Geschichtsbüchern beschrieben werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2034669) Verfasst am: 06.12.2015, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Also können in Kanada bald wieder Menschen eine der ältesten Kulturpflanzen nutzen ...... was Menschen seit Jahrtausenden machten.
Wow, was für ein 'Fortschritt'. Und die Entwicklung dahin der letzten Jahrzehnte, wie wird diese Zeit (der Verfolgung und Religionspolizei) in Geschichtsbüchern beschrieben werden?


De facto ist Cannabis schon heute legal, weil es heute kaum noch einen cop interessiert, wenn jemand kifft. Solange keine groesseren Mengen angebaut und verkauft werden oder das Zeug an Minderjaehrige vertickt wird, wird allgemein weggeschaut. Die jetzt angekuendigten Gesetzesaenderungen sind eigentlich nur eine Anpassung der Gesetze an die Realitaet.

Vorgestern erlebte ich das in meinem neuen Job als RCMP Guard live. Ein Mann wurde zunaechst verhaftet und auf's Revier gebracht, weil er eine Schlaegerei angezettelt hatte. Nachdem er schriftlich erklaerte beim naechsten Gerichtstermin zu erscheinen und sich von seinem Kontrahenten und dessen Haus fernzuhalten wurde er wieder auf freien Fuss gesetzt. Bevor er ging fragte er ob es moeglich waere seine Sicht der Ereignisse darzulegen. Man bot ihm an gleich seine Aussage im Interviewraum aufzunehmen. Daraufhin meinte er, er waere jetzt zu aufgeregt und wolle erst einmal rausgehen und einen Joint rauchen. Er wuerde dann wiederkommen, wenn er sich beruhigt haette. Ich konnte mich gerade noch beherrschen um nicht loszuprusten und die RCMP-Offiziere taten so als haetten sie nichts gehoert. Sehr glücklich
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9848

Beitrag(#2034671) Verfasst am: 06.12.2015, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Vorgestern erlebte ich das in meinem neuen Job als RCMP Guard live. Ein Mann wurde zunaechst verhaftet und auf's Revier gebracht, weil er eine Schlaegerei angezettelt hatte. Nachdem er schriftlich erklaerte beim naechsten Gerichtstermin zu erscheinen und sich von seinem Kontrahenten und dessen Haus fernzuhalten wurde er wieder auf freien Fuss gesetzt. Bevor er ging fragte er ob es moeglich waere seine Sicht der Ereignisse darzulegen. Man bot ihm an gleich seine Aussage im Interviewraum aufzunehmen. Daraufhin meinte er, er waere jetzt zu aufgeregt und wolle erst einmal rausgehen und einen Joint rauchen. Er wuerde dann wiederkommen, wenn er sich beruhigt haette. Ich konnte mich gerade noch beherrschen um nicht loszuprusten und die RCMP-Offiziere taten so als haetten sie nichts gehoert. Sehr glücklich

Daumen hoch!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34945
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2049246) Verfasst am: 19.03.2016, 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

Unser neuer Prime Minister Justin Trudeau gibt sich offensichtlich alle Muehe seine vielen Wahlversprechen zuegig abzuarbeiten. So hat er u.a. schon sein geschlechterparitaetisch besetztes Kabinett vorgestellt und die versprochenen mindestens 30 000 syrischen Fluechtlinge ins Land geholt. Gestern meldete "The National" den naechsten Vollzug. Die von der Vorgaengerregierung beschlossene Anhebung des Renteneintrittsalters von 65 auf 67 wurde rueckgaengig gemacht. Wobei ich hier eher getippt haette, dass er dieses Versprechen "vergisst". Aber ich ich hatte mich wohl erfreulicherweise getaeuscht.

Etliche andere wichtige Wahlversprechen harren jedoch noch der Einloesung. Z.B. die Legalisierung von Cannabis, die wohl mit Sicherheit kommen wird, da dies laut Umfragen von einer recht grossen Mehrheit der Kanadier befuerwortet wird und nichts kostet. Spannender wird da schon die Frage werden ob die neue Regierung wie versprochen das Wahlrecht reformieren und das bisherige Mehrheitswahlrecht durch ein proportionales ersetzen wird.

Mal gespannt. Bisher jedenfalls scheint Trudeau sein Wort zu halten.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2049248) Verfasst am: 19.03.2016, 08:20    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Unser neuer Prime Minister Justin Trudeau gibt sich offensichtlich alle Muehe seine vielen Wahlversprechen zuegig abzuarbeiten. So hat er u.a. schon sein geschlechterparitaetisch besetztes Kabinett vorgestellt und die versprochenen mindestens 30 000 syrischen Fluechtlinge ins Land geholt. Gestern meldete "The National" den naechsten Vollzug. Die von der Vorgaengerregierung beschlossene Anhebung des Renteneintrittsalters von 65 auf 67 wurde rueckgaengig gemacht. Wobei ich hier eher getippt haette, dass er dieses Versprechen "vergisst". Aber ich ich hatte mich wohl erfreulicherweise getaeuscht.

Etliche andere wichtige Wahlversprechen harren jedoch noch der Einloesung. Z.B. die Legalisierung von Cannabis, die wohl mit Sicherheit kommen wird, da dies laut Umfragen von einer recht grossen Mehrheit der Kanadier befuerwortet wird und nichts kostet. Spannender wird da schon die Frage werden ob die neue Regierung wie versprochen das Wahlrecht reformieren und das bisherige Mehrheitswahlrecht durch ein proportionales ersetzen wird.

Mal gespannt. Bisher jedenfalls scheint Trudeau sein Wort zu halten.

Das klingt schon mal alles sehr vielversprechend. Wie sieht es denn momentan außenpolitisch aus?
Kannst du da mal bitte ein Zwischenfazit aus deiner Sicht geben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group