Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die USA, der Vorreiter der westlichen Wertegemeinschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 15, 16, 17  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10624

Beitrag(#1972009) Verfasst am: 15.12.2014, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Das nenne ich doch mal eine gerade heraus geäußerte Meinung:

The whole question of torture could have been avoided if the military had “just killed all these guys when they were captured on the battlefield,” when no one would have noticed, a former senior CIA officer told me over lunch today.

Ja, wenn einem bestimmte Werte nicht wichtig sind oder man sich selbst als Herrenrasse oder sonstwie höherwertig ansieht und andere für minderwertiger, dann ist das konsequent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mad Magic
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 2172

Beitrag(#1972011) Verfasst am: 15.12.2014, 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Das nenne ich doch mal eine gerade heraus geäußerte Meinung:

The whole question of torture could have been avoided if the military had “just killed all these guys when they were captured on the battlefield,” when no one would have noticed, a former senior CIA officer told me over lunch today.

Ja, wenn einem bestimmte Werte nicht wichtig sind oder man sich selbst als Herrenrasse oder sonstwie höherwertig ansieht und andere für minderwertiger, dann ist das konsequent.


Die Bevölkerung der USA leidet auch immer mehr unter dem Diktat der Hochfinanz, die sich einen Scheiß um Menschen schert. Es braucht wieder Leute wie Roosevelt und Putin, die die Plutokraten in die Schranken weist!

Stehen wir auf und wehren uns!
https://www.youtube.com/watch?v=IOiUrF74F14
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37288
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1972013) Verfasst am: 15.12.2014, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Das nenne ich doch mal eine gerade heraus geäußerte Meinung:

The whole question of torture could have been avoided if the military had “just killed all these guys when they were captured on the battlefield,” when no one would have noticed, a former senior CIA officer told me over lunch today.

Prima Leute haben die dort in ihrer Plutokratie arbeiten, wie meinte Bush, denen sind wir zu Dank verpflichtet, weil sie so tolle Patrioten sind Mr. Green




Wenn es damals in Nordvietnam mehr Patrioten dieses Kalibers gegeben haette, dann waere den Amis auch McCains politische Karriere erspart geblieben, koennte man jetzt anfuegen, wenn man den selben Werten verpflichtet ware wie amerikanische Patrioten.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rabert
Sapere aude!



Anmeldungsdatum: 31.03.2010
Beiträge: 977
Wohnort: im Zug

Beitrag(#1972029) Verfasst am: 15.12.2014, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Stehen wir auf und wehren uns!
https://www.youtube.com/watch?v=IOiUrF74F14

Tja, und wenn dann tatsächlich jemand einen konkreten, sofort umsetzbaren Vorschlag macht, dann kommen die Erbsenzähler und Oberbedenkenträger und suchen verzweifelt nach Gründen, warum dieser Vorschlag nicht funktionieren kann. Und fast alle anderen wandeln sich von Veränderern zu Fensterrednern, aus Angst vor der eigenen Courage, aus Furcht vor der Konsequenz von Veränderung, nämlich dem tatsächlichen, wirklichen Aufgeben dessen, was man so heftig kritisiert. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, der Schaumschläger vom Macher.

Ich finde es absolut faszinierend zu beobachten, wie die Leute zurückrudern, sobald man ihnen den Wunsch, den sie gerade noch so dringend hatten, zu erfüllen droht. Wir sind eine Gesellschaft von Süchtigen, die ihre Sucht hassen, aber nicht mehr die Kraft aufbringen, gegen diese Sucht anzukämpfen, sie aufzugeben. Und für die diejenigen, die ihnen helfen wollen sich zu befreien, die ihnen zeigen wollen, wie man suchtfrei leben kann, plötzlich zu Feindbildern werden.

Der Kampf ist bereits verloren, zwei Generationenzeiträume globale Indoktrination und Gehirnwaschen haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Es kann nicht mehr die Aufgabe sein, das System zu stürzen, dafür ist es zu spät, es ist zu mächtig geworden. Was wir noch können, sind die paar Menschen zu finden und zu versammeln, deren Hirn noch nicht zu Konsum- und Giftbrei geworden ist, und mit denen einen Alternativentwurf zu entwickeln, zu Leben und so lange zu verteidigen, wie es möglich ist. Wer da mitmacht, muss wahrhaftig stark sein, denn alle anderen werden mit dem Finger auf ihn zeigen und "Idiot!" rufen, oder "Verräter!" oder "Extremist!", und dann fleißig weiter solche Videos drehen.
_________________
Unsere Kinder und Enkelkinder werden uns eines Tages fragen: "Warum habt ihr nichts getan?!"
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mad Magic
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 2172

Beitrag(#1972033) Verfasst am: 16.12.2014, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Rabert hat folgendes geschrieben:
Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Stehen wir auf und wehren uns!
https://www.youtube.com/watch?v=IOiUrF74F14

Tja, und wenn dann tatsächlich jemand einen konkreten, sofort umsetzbaren Vorschlag macht, dann kommen die Erbsenzähler und Oberbedenkenträger und suchen verzweifelt nach Gründen, warum dieser Vorschlag nicht funktionieren kann. Und fast alle anderen wandeln sich von Veränderern zu Fensterrednern, aus Angst vor der eigenen Courage, aus Furcht vor der Konsequenz von Veränderung, nämlich dem tatsächlichen, wirklichen Aufgeben dessen, was man so heftig kritisiert. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, der Schaumschläger vom Macher.

Ich finde es absolut faszinierend zu beobachten, wie die Leute zurückrudern, sobald man ihnen den Wunsch, den sie gerade noch so dringend hatten, zu erfüllen droht. Wir sind eine Gesellschaft von Süchtigen, die ihre Sucht hassen, aber nicht mehr die Kraft aufbringen, gegen diese Sucht anzukämpfen, sie aufzugeben. Und für die diejenigen, die ihnen helfen wollen sich zu befreien, die ihnen zeigen wollen, wie man suchtfrei leben kann, plötzlich zu Feindbildern werden.

Der Kampf ist bereits verloren, zwei Generationenzeiträume globale Indoktrination und Gehirnwaschen haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Es kann nicht mehr die Aufgabe sein, das System zu stürzen, dafür ist es zu spät, es ist zu mächtig geworden. Was wir noch können, sind die paar Menschen zu finden und zu versammeln, deren Hirn noch nicht zu Konsum- und Giftbrei geworden ist, und mit denen einen Alternativentwurf zu entwickeln, zu Leben und so lange zu verteidigen, wie es möglich ist. Wer da mitmacht, muss wahrhaftig stark sein, denn alle anderen werden mit dem Finger auf ihn zeigen und "Idiot!" rufen, oder "Verräter!" oder "Extremist!", und dann fleißig weiter solche Videos drehen.


Naja, sehen wir der Realität ins Auge. Derjenige, der nichts mehr zu verlieren hat, legt sich letztlich sogar einen Sprengstoffgürtel um seine Hüften um verzweifelt eine Verbesserung für das Dasein wenigstens seiner Familie zu erreichen.

Umwerfende Änderungen, die unsere Komfortzone, die wir hier auf einem der besten Plätze des Planeten nach wie vor genießen, ausgerechnet hier anzustoßen ist völlig illusorisch, jedenfalls mit dem Personal, welches die Geschicke unserer Länder "lenkt", welches letztlich aber auch nur ein Spiegelbild von uns ist.

Was uns bleibt, ist die unweigerliche Konsequenz, die sich aus unserem derzeitigen Handeln ergibt, wenigstens ein bißchen in die Zukunft zu verschieben...

Große Änderungen gehen wie die Geschichte zeigt, immer nur aus richtig großen Krisen hervor, auch dieses Zeitalter der Menschheitsgeschichte wird das nicht ändern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
satsche
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2091
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#1972048) Verfasst am: 16.12.2014, 01:37    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Mad Magic hat folgendes geschrieben:

Das gilt für die sonstigen NATO-Staaten genauso!

Blödsinn.


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/cia-folterpraxis-brutale-foltermethode-auch-in-grossbritannien-13316251.html
_________________
Keiner hat das Recht zu gehorchen. Hannah A.
Das, was lebt, ist etwas anderes als das, was denkt. G. Benn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1481
Wohnort: München

Beitrag(#1972079) Verfasst am: 16.12.2014, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Das nenne ich doch mal eine gerade heraus geäußerte Meinung:

The whole question of torture could have been avoided if the military had “just killed all these guys when they were captured on the battlefield,” when no one would have noticed, a former senior CIA officer told me over lunch today.

Prima Leute haben die dort in ihrer Plutokratie arbeiten, wie meinte Bush, denen sind wir zu Dank verpflichtet, weil sie so tolle Patrioten sind Mr. Green

Das ist ja fast genau das, was Obama jetzt auch macht, per Drohnen allerdings und somit nicht bei "guys when they were captured on the battlefield", sondern bei Leuten, die ins Metadatenraster fallen und denen, die um sie herumstehen...
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10624

Beitrag(#1972100) Verfasst am: 16.12.2014, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:
Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Das nenne ich doch mal eine gerade heraus geäußerte Meinung:

The whole question of torture could have been avoided if the military had “just killed all these guys when they were captured on the battlefield,” when no one would have noticed, a former senior CIA officer told me over lunch today.

Prima Leute haben die dort in ihrer Plutokratie arbeiten, wie meinte Bush, denen sind wir zu Dank verpflichtet, weil sie so tolle Patrioten sind Mr. Green

Das ist ja fast genau das, was Obama jetzt auch macht, per Drohnen allerdings [..]

An Drohnen dachte ich da auch zuerst...

Zitat:
und somit nicht bei "guys when they were captured on the battlefield", sondern bei Leuten, die ins Metadatenraster fallen und denen, die um sie herumstehen...

Drohne ist wie ein 'räumliches Todesurteil ohne Gerichtsurteil', auch an denen die sich zufällig (und unbeteiligt) dort befinden.

Und wir schütteln den Kopf über frühere Praktiken wo man mit Schwertern an einem Ort alles niedermetzelte, auch Kinder und Tiere, sind aber gleichzeitig Bündnispartner von denen die einige Orte ähnlich hinterlassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10624

Beitrag(#1972584) Verfasst am: 18.12.2014, 01:25    Titel: Antworten mit Zitat

Kommentar (englisch, 50 Sekunden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#1972587) Verfasst am: 18.12.2014, 01:35    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Das nenne ich doch mal eine gerade heraus geäußerte Meinung:

The whole question of torture could have been avoided if the military had “just killed all these guys when they were captured on the battlefield,” when no one would have noticed, a former senior CIA officer told me over lunch today.

Prima Leute haben die dort in ihrer Plutokratie arbeiten, wie meinte Bush, denen sind wir zu Dank verpflichtet, weil sie so tolle Patrioten sind Mr. Green

Das ist ja fast genau das, was Obama jetzt auch macht, per Drohnen allerdings [..]

An Drohnen dachte ich da auch zuerst...

Zitat:
und somit nicht bei "guys when they were captured on the battlefield", sondern bei Leuten, die ins Metadatenraster fallen und denen, die um sie herumstehen...

Drohne ist wie ein 'räumliches Todesurteil ohne Gerichtsurteil', auch an denen die sich zufällig (und unbeteiligt) dort befinden.

Und wir schütteln den Kopf über frühere Praktiken wo man mit Schwertern an einem Ort alles niedermetzelte, auch Kinder und Tiere, sind aber gleichzeitig Bündnispartner von denen die einige Orte ähnlich hinterlassen.

die führung der army hat seit dem Massaker von Mỹ Lai nicht viel dazu gelernt. vor allem die Führung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10624

Beitrag(#1972967) Verfasst am: 19.12.2014, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1973498) Verfasst am: 21.12.2014, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
- Indianerausrottung
-Atombombenabwürfe
-Todesstrafe
-Drohneneinsätze
-Folter

Das sind nicht meine Werte.


Hagen Rether: Drecks Nordkoreaner! Drecks Russen! (27.09.2014)
https://www.youtube.com/watch?v=TrstKTKWjKY

Nur die Nordkoreaner sind schlimmer, oder verwechsele ich die?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37288
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1973499) Verfasst am: 21.12.2014, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
- Indianerausrottung
-Atombombenabwürfe
-Todesstrafe
-Drohneneinsätze
-Folter

Das sind nicht meine Werte.


Hagen Rether: Drecks Nordkoreaner! Drecks Russen! (27.09.2014)
https://www.youtube.com/watch?v=TrstKTKWjKY

Nur die Nordkoreaner sind schlimmer, oder verwechsele ich die?


Koestlich! Lachen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1974355) Verfasst am: 27.12.2014, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

"Tod von Zivilisten in Kauf genommen
"Predator"-Drohnen und mit Sensoren ausgerüstete britische Eurofighter suchten dafür die Funksignale am Hindukusch nach bekannten Mobiltelefonnummern ab. Innerhalb der folgenden 24 Stunden galt diese Stimmenerkennung demnach als "positive Zielidentifizierung" und damit als Legitimation für einen Luftschlag - dies führte zu Verwechslungen und zum Tod von Zivilisten.
Der als "Top-Secret" gekennzeichnete Datensatz offenbart dem "Spiegel" zufolge erstmals auch die Kriterien, nach denen die Nato in Afghanistan über Leben oder Tod von Gegnern entschied. Der Tod von unschuldigen Zivilisten wurde bei den gezielten Tötungen explizit in Kauf genommen, wenn die Bedeutung des Ziels dies zu rechtfertigen schien. "
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72305242/geheime-todesliste-aus-afghanistan-enthuellt.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mad Magic
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 2172

Beitrag(#1974377) Verfasst am: 27.12.2014, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Der Tod von unschuldigen Zivilisten wurde bei den gezielten Tötungen explizit in Kauf genommen, wenn die Bedeutung des Ziels dies zu rechtfertigen schien.

Ja das mit dem in Kauf nehmen von Tötungen ist so eine Sache die mir wirklich Angst macht. Wenn ich mir die Ergebnisse des Milgram-Experimentes ansehe und daran denke, dass da Leute an irgendwelchen Joysticks futscheln und auf Anweisung mit Hilfe von Drohnen Menschen töten...

Wir Menschen sind in der überwiegenden Mehrzahl nichts weiter als verdammte Arschlöcher Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Spass Force



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22184
Wohnort: München

Beitrag(#1974383) Verfasst am: 27.12.2014, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Der Tod von unschuldigen Zivilisten wurde bei den gezielten Tötungen explizit in Kauf genommen, wenn die Bedeutung des Ziels dies zu rechtfertigen schien.

Ja das mit dem in Kauf nehmen von Tötungen ist so eine Sache die mir wirklich Angst macht. Wenn ich mir die Ergebnisse des Milgram-Experimentes ansehe und daran denke, dass da Leute an irgendwelchen Joysticks futscheln und auf Anweisung mit Hilfe von Drohnen Menschen töten...

Wir Menschen sind in der überwiegenden Mehrzahl nichts weiter als verdammte Arschlöcher Weinen


Ich als unbedeutende Minderheit stimme Dir da nicht zu. Aber es freut mich, dass du zu Selbsterkenntnis fähig bist. Mr. Green
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mad Magic
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 2172

Beitrag(#1974384) Verfasst am: 27.12.2014, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Der Tod von unschuldigen Zivilisten wurde bei den gezielten Tötungen explizit in Kauf genommen, wenn die Bedeutung des Ziels dies zu rechtfertigen schien.

Ja das mit dem in Kauf nehmen von Tötungen ist so eine Sache die mir wirklich Angst macht. Wenn ich mir die Ergebnisse des Milgram-Experimentes ansehe und daran denke, dass da Leute an irgendwelchen Joysticks futscheln und auf Anweisung mit Hilfe von Drohnen Menschen töten...

Wir Menschen sind in der überwiegenden Mehrzahl nichts weiter als verdammte Arschlöcher Weinen


Ich als unbedeutende Minderheit stimme Dir da nicht zu. Aber es freut mich, dass du zu Selbsterkenntnis fähig bist. Mr. Green


Ein starkes Selbstbewusstsein ist in dieser Sache sehr wichtig, schön solche Leute unter sich zu wissen Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10624

Beitrag(#1974437) Verfasst am: 28.12.2014, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Der Tod von unschuldigen Zivilisten wurde bei den gezielten Tötungen explizit in Kauf genommen, wenn die Bedeutung des Ziels dies zu rechtfertigen schien.

Ja das mit dem in Kauf nehmen von Tötungen ist so eine Sache die mir wirklich Angst macht. Wenn ich mir die Ergebnisse des Milgram-Experimentes ansehe und daran denke, dass da Leute an irgendwelchen Joysticks futscheln und auf Anweisung mit Hilfe von Drohnen Menschen töten...

Im Gegensatz zum Milgram-Experiment können die Täter aber kaum noch mitbekommen was sie anrichten, Drohnen sind Distanzwaffen, und die Täter sehen eine Bildschirm-Szenerie(die sich auch kaum noch von Computerspielen unterscheidet).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#1974454) Verfasst am: 28.12.2014, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Botschafter Kosh hat folgendes geschrieben:
Der Tod von unschuldigen Zivilisten wurde bei den gezielten Tötungen explizit in Kauf genommen, wenn die Bedeutung des Ziels dies zu rechtfertigen schien.

Ja das mit dem in Kauf nehmen von Tötungen ist so eine Sache die mir wirklich Angst macht. Wenn ich mir die Ergebnisse des Milgram-Experimentes ansehe und daran denke, dass da Leute an irgendwelchen Joysticks futscheln und auf Anweisung mit Hilfe von Drohnen Menschen töten...

Im Gegensatz zum Milgram-Experiment können die Täter aber kaum noch mitbekommen was sie anrichten, Drohnen sind Distanzwaffen, und die Täter sehen eine Bildschirm-Szenerie(die sich auch kaum noch von Computerspielen unterscheidet).
da gibts ne gute doku, die erklärt warum drohnenpiloten sehr unter dem psychischen stress leiden. suche ich bei gelegenheit mal raus. ein pilot musste zusehen wie ein mann nach einem angriff verblutete. im infrarot konnte musste er beobachten wie das blut aus seinem bein pulsierte bis er tot war.
auch scharfschützen leiden mehr unter ihren tötungen, da sie oft besser bestätigt werden und sie manchmal durch das zielfernrohr näher dran sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10624

Beitrag(#1974467) Verfasst am: 28.12.2014, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Casual3rdparty hat folgendes geschrieben:
da gibts ne gute doku, die erklärt warum drohnenpiloten sehr unter dem psychischen stress leiden.

Habe ich schon gehört. In der Praxis gibt es aber eine Zunahme des Drohnenkrieges d.h. immer mehr Drohnenpiloten. Entweder leben die mit dem "psychischem Stress" oder es betrifft nur wenige.
Piloten von Kampfjets die ihre Bomben abwarfen und sich dann grob ausmalen konnten was sie auf ihren Bildschirmen dann zu sehen bekamen gab es auch viele, ich habe deshalb nichts von Nachschubproblemen gehört.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#1974471) Verfasst am: 28.12.2014, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Drohnenangriffe gehören seit einiger Zeit zur modernen Kriegsführung, da könnt ihr (und ich) zetern, wie ihr wollt. Obwohl manchmal dabei leider auch Unschuldige getötet werden, sind es doch gezielte Angriffe auf Terroristen, die wirkungsvoller und humaner sind als Massenbombardements.

Zu den Traumatisierungen von Soldaten:
Das ist doch deren Beruf, den sie freiwillig gewählt haben, zumindest bei den Amis und in jetzt auch in D. Dass so viele deutsche Soldaten traumatisiert aus Afghanistan zurückkamen, liegt vermutlich an deren Verweichlichung durch das schöne friedliche Soldatenleben vorher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mad Magic
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 08.09.2007
Beiträge: 2172

Beitrag(#1974477) Verfasst am: 28.12.2014, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Drohnenangriffe gehören seit einiger Zeit zur modernen Kriegsführung, da könnt ihr (und ich) zetern, wie ihr wollt. Obwohl manchmal dabei leider auch Unschuldige getötet werden, sind es doch gezielte Angriffe auf Terroristen, die wirkungsvoller und humaner sind als Massenbombardements.

Zu den Traumatisierungen von Soldaten:
Das ist doch deren Beruf, den sie freiwillig gewählt haben, zumindest bei den Amis und in jetzt auch in D. Dass so viele deutsche Soldaten traumatisiert aus Afghanistan zurückkamen, liegt vermutlich an deren Verweichlichung durch das schöne friedliche Soldatenleben vorher.


Du bist ein schönes Beispiel dafür, wie ausgezeichnet westliche Gehirnwäsche funktioniert. Danke dafür.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37288
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1974621) Verfasst am: 28.12.2014, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

Mad Magic hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Drohnenangriffe gehören seit einiger Zeit zur modernen Kriegsführung, da könnt ihr (und ich) zetern, wie ihr wollt. Obwohl manchmal dabei leider auch Unschuldige getötet werden, sind es doch gezielte Angriffe auf Terroristen, die wirkungsvoller und humaner sind als Massenbombardements.

Zu den Traumatisierungen von Soldaten:
Das ist doch deren Beruf, den sie freiwillig gewählt haben, zumindest bei den Amis und in jetzt auch in D. Dass so viele deutsche Soldaten traumatisiert aus Afghanistan zurückkamen, liegt vermutlich an deren Verweichlichung durch das schöne friedliche Soldatenleben vorher.


Du bist ein schönes Beispiel dafür, wie ausgezeichnet westliche Gehirnwäsche funktioniert. Danke dafür.


Warten wir einfach mal ab wie der "zetern" wird, sobald die ersten Dschihadisten entdecken wie prima man mit Drohnen den Krieg in die westlichen Staedte tragen kann. Bin mal gespannt ob der das dann immer noch "humaner" findet.

Nur mal so bemerkt.....bei amazon kann man schon jetzt einfache Drohnen fuer unter Hundert Dollar das Stueck kriegen. Es ist nur eine Frage der Zeit bis der erste Terrorkrieger rauskriegt, dass man mit so'nem Ding nicht nur der Nachbarin durchs Badezimmerfenster beim Duschen zugucken kann, sondern dass sich damit auch kleine Sprengsaetze genauso risikolos ueberall hin bringen lassen wie heute schon Menschen in anderen Laendern einfach per Joystick abgeknallt werden.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5020

Beitrag(#1974626) Verfasst am: 29.12.2014, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Drohnen erscheinen durchaus humaner, da durch diese die EIGENEN Soldaten kaum noch gefährdet werden; was an solchen so verwerflich sein soll, wäre doch bitte zu erläutern.
_________________
"Frag nicht so blöde." Kramer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37288
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1974637) Verfasst am: 29.12.2014, 02:37    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Drohnen erscheinen durchaus humaner, da durch diese die EIGENEN Soldaten kaum noch gefährdet werden; was an solchen so verwerflich sein soll, wäre doch bitte zu erläutern.


Wenn die Moerder beim Morden selbst nichts mehr riskieren, werden sie noch mehr morden als bisher.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sticky
vae victis



Anmeldungsdatum: 12.10.2005
Beiträge: 5449
Wohnort: Am Arsch der Welt anstatt am Busen der Natur!

Beitrag(#1974646) Verfasst am: 29.12.2014, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Drohnen erscheinen durchaus humaner, da durch diese die EIGENEN Soldaten kaum noch gefährdet werden; was an solchen so verwerflich sein soll, wäre doch bitte zu erläutern.


Wenn die Moerder beim Morden selbst nichts mehr riskieren, werden sie noch mehr morden als bisher.


Yep, genau das! Krieg wird zum Ego-Shooter-Spiel am PC! Kein direkter Kontakt und Bezug mehr zu den Menschen, die man bekämpft und kein Eigenrisiko! Mit "Humanität" hat auch kein assymetrischer Krieg nicht das Geringste zu tun.
_________________
Gruss: Sticky

Die staatliche Ordnung basiert auf Recht und Gesetz.
Ich bin rechtlos, folglich bin ich auch gesetzlos.

Schwarzer Block

„Wenn Du ein Problem erkannt hast und nichts zur Lösung beiträgst, wirst Du selbst ein Teil des Problems!“ (Alte Indianerweisheit)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#1974657) Verfasst am: 29.12.2014, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:
Mit "Humanität" hat auch kein assymetrischer Krieg nicht das Geringste zu tun.


würde sagen, eine der beiden Verneinungen ist zu viel, damit der Sinn stimmt... zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38320

Beitrag(#1974661) Verfasst am: 29.12.2014, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Sticky hat folgendes geschrieben:

Yep, genau das! Krieg wird zum Ego-Shooter-Spiel am PC! Kein direkter Kontakt und Bezug mehr zu den Menschen, die man bekämpft und kein Eigenrisiko!...

Was beschießen dann eigentlich die Drohnen der Gegenseite?
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5020

Beitrag(#1974662) Verfasst am: 29.12.2014, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Drohnen erscheinen durchaus humaner, da durch diese die EIGENEN Soldaten kaum noch gefährdet werden; was an solchen so verwerflich sein soll, wäre doch bitte zu erläutern.


Wenn die Moerder beim Morden selbst nichts mehr riskieren, werden sie noch mehr morden als bisher.

Die Aussage wird bestritten und der idiotischen Wertung ("Mord") widersprochen.
_________________
"Frag nicht so blöde." Kramer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Botschafter Kosh
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.11.2007
Beiträge: 3972

Beitrag(#1974669) Verfasst am: 29.12.2014, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Drohnen erscheinen durchaus humaner, da durch diese die EIGENEN Soldaten kaum noch gefährdet werden; was an solchen so verwerflich sein soll, wäre doch bitte zu erläutern.


Wenn die Moerder beim Morden selbst nichts mehr riskieren, werden sie noch mehr morden als bisher.

Die Aussage wird bestritten und der idiotischen Wertung ("Mord") widersprochen.


Dem möchte ich widersprechen.
Da der Schütze über die Wirkung seiner Waffe im Bilde ist , muss er den Kollateralschaden mit einbeziehen.
Und da er billigend die Möglichkeit eines Todes unschuldiger (Kinder) mit einbezieht, wird er möglicherweise zum Mörder.
Die Verantwortung wird der Killer doch nicht dadurch los, dass er nur ungenau weiss, was er treffen wird.
Richtig wäre, wenn er nicht dafür garantieren kann Unschuldige abzumurksen, auf den Einsatz zu verzichten.
Das System lässt das aber nicht zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 15, 16, 17  Weiter
Seite 3 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group