Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Leichtathletik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2105685) Verfasst am: 27.08.2017, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wenn von heute auf morgen der Fußball in Deutschland eingestellt würde, änderte sich am Zustand dieses Landes: Nichts. Der Fußball hat umgekehrt eine große Macht, weil er die Menschen unterhält und begeistert,

Widersprüchlich - du kannst nicht Geist("begeistert") und Unterhaltung nehmen und dann meinen das sich am "Zustand dieses Landes" nichts ändern würde, zumal du auch noch sagst das dies eine "große Macht" sei die dann weg wär(irgendwas müsste die Lücke füllen).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21379
Wohnort: München

Beitrag(#2105686) Verfasst am: 27.08.2017, 17:34    Titel: Re: ISTAF in Berlin - Stadien zu Arenen Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Nun,
warum Addi lacht,
ist wohl der Umstand - das gerade die Leichtathletik im Berliner Olympiastadion angedacht ihrer teilweis - starken Kollaboration mit dem Regime im Jahr '36,
nicht gerade für Politikkritik- und vor allem -ferne stehen kann.

Denn zu Zeiten des NS-Regimes waren Leichtathleten auf den Covern und vorne in der Sportpropaganda, nicht die Fußballtreter:

Olympia ist aber etwas besonderes, eine kurze Ausnahme alle 4 Jahre. Aber taugt das für den Kick am Samstag, der einen die ganze Woche aufs nächste Wochenende fiebern lässt?

Was Fussball betrifft: wer in einer Position eines Balles auf einem Rasen eine begeisterungsfähige Relevanz sieht diese Person halte ich für grundsätzlich kompatibel mit diversen Formen von Religion.


Mit was beschäftigst du dich eigentlich in deiner Freizeit? Chemtrails?

Und überhaupt: Es kommt nicht auf die Position des Balles an, sondern um deren geschickte Veränderung!
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21379
Wohnort: München

Beitrag(#2105687) Verfasst am: 27.08.2017, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wenn von heute auf morgen der Fußball in Deutschland eingestellt würde, änderte sich am Zustand dieses Landes: Nichts. Der Fußball hat umgekehrt eine große Macht, weil er die Menschen unterhält und begeistert,

Widersprüchlich - du kannst nicht Geist("begeistert") und Unterhaltung nehmen und dann meinen das sich am "Zustand dieses Landes" nichts ändern würde, zumal du auch noch sagst das dies eine "große Macht" sei die dann weg wär(irgendwas müsste die Lücke füllen).


Die Leute würden einfach anderen Freizeitvergnügen folgen: Saufen, Handball, Fernsehen, Autorennen... Ich habe nicht behauptet, der Fußball sei alternativlos. Der Mensch will unterhalten sein, wenn der Fußball den Zuspruch der Menschen verliert, dann verliert er auch seine "Macht" über sie. Das ist wie Good Old Jesus - der früher alles beherrschte, und heute in den Kirchen auch nur traurig allein herumhängt...
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2105688) Verfasst am: 27.08.2017, 17:48    Titel: Re: ISTAF in Berlin - Stadien zu Arenen Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Mit was beschäftigst du dich eigentlich in deiner Freizeit? Chemtrails?

Willst du einem anderen hier Konkurrenz machen? Bei dem würde ich mich über so eine Abwertung nicht wundern damit er sich auf das Thema nicht mehr einlassen muß, den Gesprächspartner abwerten und schon steht man (mit dem eigenen Standpunkt) besser da.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2105690) Verfasst am: 27.08.2017, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wenn von heute auf morgen der Fußball in Deutschland eingestellt würde, änderte sich am Zustand dieses Landes: Nichts. Der Fußball hat umgekehrt eine große Macht, weil er die Menschen unterhält und begeistert,

Widersprüchlich - du kannst nicht Geist("begeistert") und Unterhaltung nehmen und dann meinen das sich am "Zustand dieses Landes" nichts ändern würde, zumal du auch noch sagst das dies eine "große Macht" sei die dann weg wär(irgendwas müsste die Lücke füllen).


Die Leute würden einfach anderen Freizeitvergnügen folgen: Saufen, Handball, Fernsehen, Autorennen... Ich habe nicht behauptet, der Fußball sei alternativlos. Der Mensch will unterhalten sein, wenn der Fußball den Zuspruch der Menschen verliert, dann verliert er auch seine "Macht" über sie. Das ist wie Good Old Jesus - der früher alles beherrschte, und heute in den Kirchen auch nur traurig allein herumhängt...

Damit bestätigst du das mit dem Opium bzw Religion, oder...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21379
Wohnort: München

Beitrag(#2105691) Verfasst am: 27.08.2017, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Und kennt Ihr diese Umfrage?

http://www.horizont.net/medien/nachrichten/Exklusiv-Umfrage-Fussball-stoesst-bei-den-Deutschen-auf-weniger-Interesse-160251

Zitat:
Die mediale Allgegenwart des Fußballs legt nahe, dass er von den Deutschen mit großem Interesse begleitet wird. Eine exklusiv für HORIZONT durchgeführte repräsentative Forsa-Umfrage liefert nun etwas andere Zahlen über das Fußball-Interesse der Deutschen. Demnach interessieren sich 42 Prozent der Bundesbürger überhaupt nicht für Fußball, weitere 34 Prozent bringen dem Fußball wenig Interesse entgegen. Stark interessiert sind nur 14 Prozent, 10 Prozent sind sehr stark von dem Thema begeistert.


Nur ein Viertel der Deutschen sind wirklich Fußballfans. (!) Und die sterben auch bald noch aus... zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21379
Wohnort: München

Beitrag(#2105692) Verfasst am: 27.08.2017, 17:54    Titel: Re: ISTAF in Berlin - Stadien zu Arenen Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Mit was beschäftigst du dich eigentlich in deiner Freizeit? Chemtrails?

Willst du einem anderen hier Konkurrenz machen? Bei dem würde ich mich über so eine Abwertung nicht wundern damit er sich auf das Thema nicht mehr einlassen muß, den Gesprächspartner abwerten und schon steht man (mit dem eigenen Standpunkt) besser da.


Du wertest dich durch deine verschwörungstheoretischen Einlassungen bei mir schon länger selbst ab... also das müsstest du doch wissen. Ich bin da doch schon immer offen zu Dir. Sehr glücklich
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21379
Wohnort: München

Beitrag(#2105694) Verfasst am: 27.08.2017, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wenn von heute auf morgen der Fußball in Deutschland eingestellt würde, änderte sich am Zustand dieses Landes: Nichts. Der Fußball hat umgekehrt eine große Macht, weil er die Menschen unterhält und begeistert,

Widersprüchlich - du kannst nicht Geist("begeistert") und Unterhaltung nehmen und dann meinen das sich am "Zustand dieses Landes" nichts ändern würde, zumal du auch noch sagst das dies eine "große Macht" sei die dann weg wär(irgendwas müsste die Lücke füllen).


Die Leute würden einfach anderen Freizeitvergnügen folgen: Saufen, Handball, Fernsehen, Autorennen... Ich habe nicht behauptet, der Fußball sei alternativlos. Der Mensch will unterhalten sein, wenn der Fußball den Zuspruch der Menschen verliert, dann verliert er auch seine "Macht" über sie. Das ist wie Good Old Jesus - der früher alles beherrschte, und heute in den Kirchen auch nur traurig allein herumhängt...

Damit bestätigst du das mit dem Opium bzw Religion, oder...?


Nein, ich würde Fußball nicht die lebensbestimmende Wirkung wie Religion zuschreiben. Genau deswegen spreche ich nicht vom "Opium des Volkes" in Bezug auf Fußball.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36004
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2105700) Verfasst am: 27.08.2017, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wenn von heute auf morgen der Fußball in Deutschland eingestellt würde, änderte sich am Zustand dieses Landes: Nichts. Der Fußball hat umgekehrt eine große Macht, weil er die Menschen unterhält und begeistert,

Widersprüchlich - du kannst nicht Geist("begeistert") und Unterhaltung nehmen und dann meinen das sich am "Zustand dieses Landes" nichts ändern würde, zumal du auch noch sagst das dies eine "große Macht" sei die dann weg wär(irgendwas müsste die Lücke füllen).


Die Leute würden einfach anderen Freizeitvergnügen folgen: Saufen, Handball, Fernsehen, Autorennen... Ich habe nicht behauptet, der Fußball sei alternativlos. Der Mensch will unterhalten sein, wenn der Fußball den Zuspruch der Menschen verliert, dann verliert er auch seine "Macht" über sie. Das ist wie Good Old Jesus - der früher alles beherrschte, und heute in den Kirchen auch nur traurig allein herumhängt...

Damit bestätigst du das mit dem Opium bzw Religion, oder...?


Nein, ich würde Fußball nicht die lebensbestimmende Wirkung wie Religion zuschreiben. Genau deswegen spreche ich nicht vom "Opium des Volkes" in Bezug auf Fußball.


Vielleicht "Crystal Meth des Volkes"? Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8491
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2105701) Verfasst am: 27.08.2017, 19:02    Titel: Was früher Hunderennen waren, sind heute Hunde die nach Waren rennen Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Und kennt Ihr diese Umfrage?

http://www.horizont.net/medien/nachrichten/Exklusiv-Umfrage-Fussball-stoesst-bei-den-Deutschen-auf-weniger-Interesse-160251


Nein,
aber die ist schön, Ich liebe es...

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Nur ein Viertel der Deutschen sind wirklich Fußballfans. (!) Und die sterben auch bald noch aus... zwinkern


Durchaus entscheiden die Weibchen darüber,
ob der Fußball noch eine Chance hat.
Welche Frau wählt schon einen Mann - der am Wochenende nicht kann,
und dem Alkohol wie auch seltsamen Freunden zugetan ist.
Smilie

Sportkneipen wie auch Wettbüros sind eher Treffpunkte der (sexuell) Frustierten und Isolierten.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2105706) Verfasst am: 27.08.2017, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Zitat:
...

Nein, ich würde Fußball nicht die lebensbestimmende Wirkung wie Religion zuschreiben. Genau deswegen spreche ich nicht vom "Opium des Volkes" in Bezug auf Fußball.

Vielleicht "Crystal Meth des Volkes"? Sehr glücklich

Ja, man könnte Begriffe aktualisieren. Mit "Opium" kann man heute weniger was anfangen, auch schlechter als Metapher.


(hab mal ernst auf dein Sehr glücklich geantwortet)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105710) Verfasst am: 27.08.2017, 20:24    Titel: Re: ISTAF in Berlin - Stadien zu Arenen Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(..)
Das Waldstadtion in FFM war früher auch ein Leichtathletikstadion, bevor man es für die WM bedachte und so den Schoppekickern mit Problemfans einen Regenschutz spendierte.

Wird es heute Proteste geben? - ich glaube nicht -
und das zeigt halt das Problem, man kuscht,
statt zu kämpfen.
Schade, skeptisch


Nein.

Ich kenne das alte Waldstadion und das umgebaute, das war eindeutig eine Verbesserung, die Atmosphäre ist jetzt wesentlich dichter.

Und wen interessiert schon Leichtathletik? Doch wohl höchsten ein paar Spezialisten und die Eltern der Athleten.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105712) Verfasst am: 27.08.2017, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Die politischen Machenschaften rund um die Leichtathletik habe ich hier gar nicht ansprechen wollen. Man sei an das systematische Staats-Doping fürs Sportlervolk in Russland erinnert. Es ging mir tatsächlich um die verschwurbelte Idee von "Opium des Volkes", das als Fußball bewusst verabreicht wird.

Sorry, keine Sau wählt die Angela wegen Fußball Lachen
So sehr verblödet Fußball nun auch nicht. Wenn von heute auf morgen der Fußball in Deutschland eingestellt würde, änderte sich am Zustand dieses Landes: Nichts. Der Fußball hat umgekehrt eine große Macht, weil er die Menschen unterhält und begeistert, das zieht natürlich auch das Geld und die Politiker an - aber die werden eher geduldet. Außerdem dauert ein Spiel nur 90 Minuten.


Fußball ist halt auch deswegen so populär, weil es eben ein Spiel ist. Eines das bereits kleine Kinder spielen, bevor sie auch nur schreiben und lesen können.

Zu solch schwachsinnigen Tätigkeiten wie z.Bsp. Stabhochsprung oder Kugelstoßen müssen die Jugendlichen ja erst hingeführt werden. Kein Wunder, dass das ausstirbt.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31945
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2105714) Verfasst am: 27.08.2017, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:


Zu solch schwachsinnigen Tätigkeiten wie z.Bsp. Stabhochsprung oder Kugelstoßen müssen die Jugendlichen ja erst hingeführt werden. Kein Wunder, dass das ausstirbt.


Lachen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105717) Verfasst am: 27.08.2017, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:


Zu solch schwachsinnigen Tätigkeiten wie z.Bsp. Stabhochsprung oder Kugelstoßen müssen die Jugendlichen ja erst hingeführt werden. Kein Wunder, dass das ausstirbt.


Lachen


Oder diese Disziplinen, bei denen es nur darum geht, Gegestände möglichst weit zu werfen, aber nie ein Ziel getroffen werden muss.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8491
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2105719) Verfasst am: 27.08.2017, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:


Zu solch schwachsinnigen Tätigkeiten wie z.Bsp. Stabhochsprung oder Kugelstoßen müssen die Jugendlichen ja erst hingeführt werden. Kein Wunder, dass das ausstirbt.


Lachen


Nach Bubka entdeckte man,
als Basis für einen guten Stabhochspringer kann eine Turnausbildung dienen. Insofern stirbt es erst aus, wenn es irgendwann mal keine jungen Menschen mehr geben wird,
denen Turnen keinen Spaß macht.
Snowboarder und andere Freestylesportarten haben ähnliche Erfahrungen gemacht.

Und Kugelstoßen ist hoch integrativ. Die korpulenten Schüler ("Dicke") haben im Fußball immer die 'Arschkarte',
oben steht von denen nie jemand - sie werden umtanzt und zur Lachnummer.

In der Leichtathletik haben sie ihre Nischen - und mit ein bisschen Investition in die Technik können sie sportliche Bomben in ihrem Bereich werden,
etwas, was sie im Fußball nie schaffen würden.

Auch bei den Bundesjugendspielen werden unsere adepösen Mitstreiter integriert,
während sie ansonsten im Schulsport eher diskriminiert werden. Vielleicht könnte man noch eine Kraftdisziplin einbauen,
den Schleuderball - wie beim Sportabzeichen,
oder das Steinstoßen,
Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8491
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2105727) Verfasst am: 28.08.2017, 00:55    Titel: Klosterhalfen und Krause Antworten mit Zitat

Ergebnisse vom ISTAF:

hier der Spitzenlauf von Klosterhalfen mit einer Zeit von 3:58 über 1500m,
und dem Sieg im Lauf:

https://www.youtube.com/watch?v=UhGwKwQi_es

hier der 3000m Hindernislauf mit Gesa Krause und ihrem deutschen Rekord von 9:11

https://www.youtube.com/watch?v=a2BBvWYVkz0

Ein Rückblick,
vor 40 Jahren sprang eine Dame aus dem Osten - Rosemarie Ackermann - im Straddle als erste Frau über 2m:

http://mediathek.rbb-online.de/tv/zibb/Der-Jahrhundert-Sprung-einer-Frau/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822084&documentId=45454014
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21379
Wohnort: München

Beitrag(#2105733) Verfasst am: 28.08.2017, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Zitat:
...

Nein, ich würde Fußball nicht die lebensbestimmende Wirkung wie Religion zuschreiben. Genau deswegen spreche ich nicht vom "Opium des Volkes" in Bezug auf Fußball.

Vielleicht "Crystal Meth des Volkes"? Sehr glücklich

Ja, man könnte Begriffe aktualisieren. Mit "Opium" kann man heute weniger was anfangen, auch schlechter als Metapher.


(hab mal ernst auf dein Sehr glücklich geantwortet)


Ihr seid gemein Traurig *schnüff*
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21379
Wohnort: München

Beitrag(#2105736) Verfasst am: 28.08.2017, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Obwohl. Nennen wir den Fußball "Liebe des Volkes". Auch in der Liebe ist man manchmal nicht zurechnungsfähig zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36004
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2105760) Verfasst am: 28.08.2017, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Obwohl. Nennen wir den Fußball "Liebe des Volkes". Auch in der Liebe ist man manchmal nicht zurechnungsfähig zwinkern



So langsam mache ich mir Sorgen um Dich, addi. Traurig
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 03.11.2008
Beiträge: 8491
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2114510) Verfasst am: 18.11.2017, 13:15    Titel: Actionreiches Team-Erlebnis: Das neue Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Antworten mit Zitat

Schock für Helikoptereltern / Impfgegner und Bundesjugendspielephobiker, zwinkern

Actionreiches Team-Erlebnis: Das neue Wettkampfsystem Kinderleichtathletik

Das

https://www.leichtathletik.de/tv/video-detail/video-detail/detail/actionreiches-team-erlebnis-das-neue-wettkampfsystem-kinderleichtathletik/

weitere Hintergründe hier:

https://www.leichtathletik.de/jugend/kinderleichtathletik/

Das oben eingebettete Video vom DLV findet ihr hier:

https://www.youtube.com/watch?v=DiJ2NCQFwzk
Daumen hoch!

Gut das sie einen Allrounder aus der 10-Kämpferfraktion genommen haben - das macht das ganze Modell glaubwürdiger.

Ich hoffe nur das Sportlehrer mitziehen - hier liegt häufig das Problem,
neben den Sportmuffeligen Eltern gibt es auch die Lehrertype, die den Unterricht durch Mannschaftsspiele mit Ball füllen.
Jetzt wird ihnen einen Modell gegeben, dass den Teamgeist auch in der Leichtathletik schult.

Der Weg wird steinig - aber kein Problem,
Crosslaufen ist ja auch ein Teil der Leichtathletik,
Sehr glücklich
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20293
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2114538) Verfasst am: 18.11.2017, 16:09    Titel: Re: Actionreiches Team-Erlebnis: Das neue Wettkampfsystem Kinderleichtathletik Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Schock für Helikoptereltern / Impfgegner und Bundesjugendspielephobiker, zwinkern

Actionreiches Team-Erlebnis: Das neue Wettkampfsystem Kinderleichtathletik

...

Spaßorientierten Schulsport finde ich gut, dass es hier vom Leistungssport kommt, finde ich nicht schlimm, aber mein Wunsch an den Schulsport ist ein anderer: Die sollten die Kinder weniger in den Leistungssport führen, als in das Erlebnis, dass ein trainierter gesunder Körper in Bewegung ein Glückserlebnis ist. Vom Sport als Körperpflege und Spaßquelle bis zur körperlichen Meditation.

Wir haben als Schüler die Bundesjugendspiele bestreikt, weil sie von den Lehrern dazu missbraucht wurden, aus den dort gebrachten Leistungen die Noten abzuleiten. Ansonsten gab es ein paar Ballspiele, ein bisschen Boden- und Geräteturnen. Laufen wurde nicht trainiert, sondern nur festgestellt. wie schnell wir waren. OK, Schwimmen hat man mir in der Schule beigebracht.

Den Sport, den meine Kinder machen, mach(t)en sie im Wesentlichen nicht in der Schule, sondern im Verein: Beide spielen Handball, der eine macht zusätzlich Leichtathletik, besonders Laufen (Langstrecke), Tischtennis und aus reinem Spaß noch Tough Mudder - BMX und Mountain-Bike schlafen gerade ein. In der Schule wird/wurde dann nur das Leistungslevel festgestellt.

Da haben die Lehrer allerdings grundsätzlich das Problem, dass sie Kinder haben, die zum großen Teil so bewegungsreduziert sind, dass es bei vielen reicht, sie einmal um einen Fußballplatz joggen zu lassen (von Laufen kann keine Rede sein), um sie in die Nähe eines Kreislaufkollapses zu bringen. Das ist ein Erfahrung, die ein Freund, der seinen Lebensunterhalt u.a.mit dem Training anderer Leute Kinder verdient, schon seit 20 Jahren macht.

Im Prinzip müsste man also zuerst etwas mit den Eltern machen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4587

Beitrag(#2114578) Verfasst am: 18.11.2017, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Macht es nach Ansicht der Forengemeinschaft Sinn, als kräftiger, aber schwach ausdauernder und motorisch unzulänglicher Mitdreissiger mit Leichtathletik zu beginnen?
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31945
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2114579) Verfasst am: 18.11.2017, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Macht es nach Ansicht der Forengemeinschaft Sinn, als kräftiger, aber schwach ausdauernder und motorisch unzulänglicher Mitdreissiger mit Leichtathletik zu beginnen?

Wenns Freude bereitet ist der Sinn bereits erfüllt.
Außerdem denke ich, dass es sowohl die motorische Fähigkeiten wie auch die Ausdauer fördern wird.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20293
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2114584) Verfasst am: 18.11.2017, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Macht es nach Ansicht der Forengemeinschaft Sinn, als kräftiger, aber schwach ausdauernder und motorisch unzulänglicher Mitdreissiger mit Leichtathletik zu beginnen?

Jeder Sport ist sinnvoll, solange Du Deine Grenzen beachtest - das schöne ist, dass die nicht statisch sind, sondern sich verschieben.

Wenn Du bisher aus optischen Gründen in der Muckibude warst, hast Du immerhin schon den Vorteil, dass Knochen, Gelenke und Sehnenapparat relativ stabil sein dürften. Der Kreislauf ist bis ins hohe Alter trainierbar, d.h. die Ausdauer wird kommen. Das Hauptproblem, das Du indirekt ansprichst, ist, dass das Koordinationslernen zum großen Teil bis ca 20 "fertig" ist, der wichtigste Teil hat bis zum Ende der Pubertät stattgefunden. Aber was Du an Koordination damals wirklich gelernt hast, bei dem, was Du so getrieben hast, kannst Du nur rausbekommen, wenn Du etwas Neues ausprobierst - allerdings wirst Du kaum noch (altersgemäße) Höchstleistungen erreichen - die Ausdauersportarten bilden da eine Ausnahme.

Was vrolijke bereits sagte: Wenn es Spaß macht, ist ein wesentlicher Effekt bereits erfüllt.

Da Du nicht zu den Armen gehörst, würde ich Dir aber besonders für den Anfang einen "personal Trainer" empfehlen, und zwar nicht, um ganz schnell große Fortschritte zu machen, sondern damit der sich Deine Versuche bei den verschiedenen Sportarten ansieht, sieht, was Dir entgegen kommt und von dem abrät, wo Du koordinativ zu weit wegbist.

Um ein Beispiel zu nennen: Meine Frau kann nicht laufen - also nicht so, dass sie das als Training machen sollte, weil sie den Bewegungsablauf nicht wirklich kontrollieren kann - sie kann nicht anders als über die Ferse laufen (ist wirklich so - sie was Anfang 20, als ich mal versucht habe, ihr das beizubringen. Aber wirf sie ins Wasser und dann siehst Du heute noch sofort, dass sie das mal als Leistungssport gemacht hat.). Wenn die ein echtes Lauftraining anfangen würde, würde sie sich die Gelenke versauen - joggen darf sie. Oder wenn es jemand beim Tennisaufschlag nicht schafft, den Aufschlag wirklich aus den gesamten Oberkörper zu machen, der sollte nicht versuchen, daraus einen Leistungssport zu machen, weil er sich sonst die Schulter versaut usw.. Jemand, der besonders am Anfang dafür sorgt, dass die Technik richtig ist - das gilt übrigens auch für die Bewegungen, bei denen wir uns alle einbilden, sie zu können, siehe das Beispiel mit dem Laufen - dann hast Du erheblich mehr Spaß beim Sport, auch, weil Du nicht so schnell etwas kaputt machst.

So ein Trainer sollte auch in der Lage sein, Dir einen vernünftigen Trainingsplan aufzustellen, der deine Gesundheit fördert, statt sie zu ruinieren - auch das geht mit Sport.

Eine andere Schiene wäre es, sich einen Verein zu suchen, der soetwas anbietet oder man macht beides parallel.

Viel Erfolg.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group