Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gewalt in der Bibel - Diskussion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34211
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2132958) Verfasst am: 30.04.2018, 15:09    Titel: Re: Steinigung Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:

Matthäus soll Jesus aber zu Lebzeiten gekannt haben.

Wer sagt das? Wäre interessant zu wissen, wie viele Christen das tatsächlich glauben, und für wie viele das tatsächlich einen fundamentalen Unterschied zwischen Matthäus und Paulus begründet. Gerade bezüglich Letzterem dürfte die Zahl wesentlich geringer sein als du zu glauben scheinst. Dass Christen mit diesem Argument innerhalb des NT eine Grenze zwischen legitimeren und weniger legitimen Texten ziehen, wäre mir jedenfalls neu.

Grey hat folgendes geschrieben:
Im Gegensatz zu Paulus.

Wenn wir schon an der Bibel entlang argumentieren: Auch Paulus soll Jesus leibhaftig begegnet sein. Dass das erst nach dessen Tod, Auferstehung und Himmelfahrt war, sollte aus christlicher Sicht im Grunde keine Rolle spielen.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 880
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2133181) Verfasst am: 02.05.2018, 18:18    Titel: Re: Steinigung Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:

Matthäus soll Jesus aber zu Lebzeiten gekannt haben.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wer sagt das?


Die, die daran glauben, dass er einer der Jünger war.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wäre interessant zu wissen, wie viele Christen das tatsächlich glauben, und für wie viele das tatsächlich einen fundamentalen Unterschied zwischen Matthäus und Paulus begründet.


Ja. Leider kenne ich keine entsprechende Statistik. Du vielleicht?

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Gerade bezüglich Letzterem dürfte die Zahl wesentlich geringer sein als du zu glauben scheinst.


Was ich zu glauben scheine, habe ich nicht geschrieben und es lässt sich auch nicht aus meinem Text herleiten. Aus deinem Text lässt sich jedoch herleiten, dass du deren Zahl als gering einschätzt. Deine persönliche Einschätzung als Ungläubiger hat aber kaum einen Aussagewert, wenn du keine anderen Quellen vorzuweisen hast.

Grey hat folgendes geschrieben:
Im Gegensatz zu Paulus.

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wenn wir schon an der Bibel entlang argumentieren: Auch Paulus soll Jesus leibhaftig begegnet sein. Dass das nach dessen Auferstehung und Himmelfahrt war, spielt dabei im Grunde keine Rolle.


Für manche Menschen spielt das schon eine Rolle. Das weiß ich unter anderem aus meiner Zeit bei Jesus.de.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34211
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2133189) Verfasst am: 02.05.2018, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen Von mir aus. Die eigentliche Frage hier im Kontext ist ohnehin eher, ob Samson83 das vertritt. Wenn nicht, greifst du gerade trotz allem einen Strohmann an.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 880
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2133221) Verfasst am: 03.05.2018, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Lachen Von mir aus. Die eigentliche Frage hier im Kontext ist ohnehin eher, ob Samson83 das vertritt. Wenn nicht, greifst du gerade trotz allem einen Strohmann an.


Samson83 hat Paulus zitiert. Fuxin hat darauf hingewiesen, dass Matthäus für ihn einen höheren Stellenwert hat. Ich habe dir erklärt, weshalb. Mehr nicht.

Wenn du dich deshalb angegriffen fühlst... Heul doch!
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34211
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2133238) Verfasst am: 03.05.2018, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Fuxing hat Samson dahingehend kritisiert, dass dieser den Römerbrief als Antwort auf ein Zitat aus den Evangelien heranzieht (m.E. in diesem Kontext durchaus legitim, da der Römerbrief ganz spezifisch das Rechtsverständnis der frühen Christen ausarbeitet). Diese Kritik zieht aber nur, wenn Samson selbst den Evangelien einen höheren Stellenwert einräumt als dem Römerbrief, worauf ich im Moment keinen Hinweis sehe. Ansonsten handelt es sich um den von mir besagten Strohmann - dann eben ursprünglich von Fuxing verwendet und nicht von dir. Der Punkt ist doch der, dass man die Leute schon in dem angreifen muss, was sie tatsächlich glauben, und nicht in dem, was man sich selbst zusammenreimt.

Was wolles ursprüngliche Zitatensammlung zur Bewahrung des alten Gesetzes und die Schlussfolgerung, Christen müssten dann auch für die Steinigung sein, angeht, kann man übrigens durchaus auch Stellen aus den Evangelien heranziehen, um diese Schlussfolgerung zu konterkarieren. Mir fällt auf Anhieb Johannes 8, 3-10 ein. Oder anders gesagt: Das Neue Testament ist in dem Punkt einfach inkonsistent. (In Johannes 8, 3-10 drückt sich aber ein recht interessantes Rechtsverständnis aus. Die Frage wird verschoben von der Ermittlung der Schuld hin zur Frage, wer überhaupt dazu berechtigt ist, ein Urteil zu fällen - also weg von der Frage nach Legalität der Handlung hin zur Frage nach der Legitimität des über sie Urteilenden.)
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5131

Beitrag(#2133262) Verfasst am: 03.05.2018, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
einräumt als dem Römerbrief, worauf ich im Moment keinen Hinweis sehe.

Wenn man sich die Rezeptionsgeschichte anschaut, war der Römerbrief um längen einflußreicher, gemäß den Evangelikalen ist der Römerbrief zusammen mit der Johannesapokalypse und dem Johannesevangelium DAS zentrale Bibeldokument überhaupt. Zudem sind die Briefe nach h.M. älter.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34211
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2133264) Verfasst am: 03.05.2018, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
einräumt als dem Römerbrief, worauf ich im Moment keinen Hinweis sehe.

Wenn man sich die Rezeptionsgeschichte anschaut, war der Römerbrief um längen einflußreicher

Als das Matthäusevangelium? "Um Längen" halte ich für übertrieben.

Aber ja, der Römerbrief ist äußerst enflussreich und wird selbst heute noch nicht nur in der Theologie rezipiert, sondern z.B. auch in der politischen Philosophie und Rechtsphilosophie und z.T. keineswegs nur von im klassischen Sinne "christlichen" Autoren.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group