Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

1700 Jahre Kreuz, oder "In diesem Zeichen wirst du siegen"
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1791259) Verfasst am: 29.10.2012, 16:04    Titel: 1700 Jahre Kreuz, oder "In diesem Zeichen wirst du siegen" Antworten mit Zitat

Und er ist wirklich völlig von der Öffentlichkeit unbemerkt vorbeigegangen, der (angeblich) 1700. Jahrestag der Vorherrschaft des (angeblichen) Kreuzes.

Als ich vor kurzem das Buch von Bergmeier gelesen habe, nahm ich mir vor, in der Presse verstärkt auf etwaige Artikel zu achten. Meinen Vorsatz vergaß ich zwar, aber ich glaube, da kam nichts Besonderes.


edit: Argh Dieses Verlinken macht mich so fertig...NIE klappt es..

eidt2: wie zum teuel habe ich es geschafft.... zynisches Grinsen zynisches Grinsen

eidt3: Ich es machbar, dass bei Vorschau wirklich die echte Vorschau zu sehen ist?
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1791279) Verfasst am: 29.10.2012, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade erschien mir der Gedanke: Eigentlich ist es barbarisch, ein Marter- und Hinrichtungsinstrument als Symbol für eine Religion zu wählen. Warum keine Taube? Oder ein Palmzweig? Je älter ich werde, umso mehr ist mir diese blutige Geschichte ein Graus. Und bei jeder Darstellung der Passion Christi, egal ob im Theater oder im Film, denke ich mir mittlerweile: Ach jetzt lasst den armen Kerl doch endlich mal laufen, meine Güte! Nicht schon wieder!
_________________
"Daß alles immer schlimmer wird, versteht sich auch im neuen Jahr von selbst und hat noch immer nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit allen, die ihre Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verrichten." Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14291
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1791313) Verfasst am: 29.10.2012, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

"Die Christen" essen ja auch zu Ostern Lamm, weil sie Lämmer so sehr lieben wirr.

Vielleicht ist das eine Art von Zwiedenken, also zwei widersprüchliche Konzepte gleichzeitig zu denken und gleichermaßen für wahr zu halten, die bei Religionen recht augenfällig ist: Eine "Religion des Lebens", die ein Hinrichtungsinstrument als Symbol benutzt. Töten könne "aus Nächstenliebe" geschehen (- Sterbehilfe und Abtreibung sind aber verboten). Man dürfe Ungeborene nicht töten, weil das ja mit Schmerzen verbunden sei. Die "Beschneidung" ohne Betäubung mit dem spitzen Fingernagel müsse aber sein, und zwar absolut unbedingt nee. Oder ich las heute schon wieder in einem englischsprachigen Kommentar: Man sorge sich um das Leben der Ungeborenen, wolle Müttern das unbedingt verbieten, aber sobald sie geboren seien, würden sie sich selbst überlassen.

Gut, das befällt wohl auch nicht Jeden, und man denkt wohl auch nicht überall konsistent, aber so?


(Edit: Grammatik.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)


Zuletzt bearbeitet von Critic am 29.10.2012, 19:42, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
donkrawallo
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.02.2012
Beiträge: 1

Beitrag(#1791315) Verfasst am: 29.10.2012, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das Kreuz soll Dich daran erinnern, dass DU es bist, der/die eigentlich da dran (ans Kreuz) gehört. Jesus war so freundlich, diesen Job für Dich (und alle anderen Menschen) zu übernehmen, als Proxi sozusagen.

(Wenn er allerdings gewusst hat, dass er anschliessend wieder von den Toten aufersteht, verliert dieser Akt etwas von seiner Grossmütigkeit.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14291
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1791320) Verfasst am: 29.10.2012, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

donkrawallo hat folgendes geschrieben:
Das Kreuz soll Dich daran erinnern, dass DU es bist, der/die eigentlich da dran (ans Kreuz) gehört. Jesus war so freundlich, diesen Job für Dich (und alle anderen Menschen) zu übernehmen, als Proxi sozusagen.

(Wenn er allerdings gewusst hat, dass er anschliessend wieder von den Toten aufersteht, verliert dieser Akt etwas von seiner Grossmütigkeit.)


Die Christen der Frühzeit haben das Hinrichtungsinstrument gerade nicht dargestellt. Das geschah anscheinend erst, als Hinrichtungen nicht mehr durch Kreuzigung vorgenommen wurden, es also vielleicht diesen potentiell für Jeden (als Augenzeuge oder Opfer) erfahrbaren, furchtbaren Charakter verloren hatte Am Kopf kratzen.

Andererseits ist es ja noch fraglich, welche Schuld ein "normaler Mensch" auf sich geladen hätte, die seinen Tod rechtfertigen würde.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kereng
transnixtunisch



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2406
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1791335) Verfasst am: 29.10.2012, 20:54    Titel: Re: 1700 Jahre Kreuz, oder "In diesem Zeichen wirst du siegen" Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Und er ist wirklich völlig von der Öffentlichkeit unbemerkt vorbeigegangen, der (angeblich) 1700. Jahrestag der Vorherrschaft des (angeblichen) Kreuzes.

Als ich vor kurzem das Buch von Bergmeier gelesen habe, nahm ich mir vor, in der Presse verstärkt auf etwaige Artikel zu achten.

Wie kommt Bergmeier auf die Idee, dass es sich bei dem "Zeichen" um das Kreuz handelte?
Mir war nur die (auch bei Wikipedia nachzulesende) Legende bekannt, dass Konstantin das Christusmonogramm gesehen hätte.
_________________
Was rennst du so, Gilgamesch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1791379) Verfasst am: 29.10.2012, 23:06    Titel: Re: 1700 Jahre Kreuz, oder "In diesem Zeichen wirst du siegen" Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Und er ist wirklich völlig von der Öffentlichkeit unbemerkt vorbeigegangen, der (angeblich) 1700. Jahrestag der Vorherrschaft des (angeblichen) Kreuzes.

Als ich vor kurzem das Buch von Bergmeier gelesen habe, nahm ich mir vor, in der Presse verstärkt auf etwaige Artikel zu achten.

Wie kommt Bergmeier auf die Idee, dass es sich bei dem "Zeichen" um das Kreuz handelte?
Mir war nur die (auch bei Wikipedia nachzulesende) Legende bekannt, dass Konstantin das Christusmonogramm gesehen hätte.


Nein, gerade das, also das Kreuz als Zeichen Christi, haben die frühen Christen nicht verehrt. Genau das schreibt Bergmeier. Gerade weil die Erinnerung an Hinrichtungsmethoden für Sklaven zu gegenwärtig war.

Erst spätere Generationen, die die Kreuzigung nicht mehr mit Tötungsmethoden für Unwürdige verbanden, konnten das Zeichen unvoreingenommen interprätieren.

Ich vermute, dass die Kirchen den diesjährigen sehr runden Jahrestag, anders als noch vor 100 Jahren, bewußt nicht feierten. Und das obwohl die Schlacht an der Milvischen Brücke 312 unter Konstantin angeblich ein absoluter Wendepunkt der europäischen und überhaupt Weltgeschichte sein sollte. Es hätten sich wieder Historiker zu Wort gemeldt, die das schöne Märchen kritisiert hätten. Sie hätten vielleicht bloss noch mehr Zweifel an der Geschichte Christi selbst geweckt.

Also, besser in Ruhe lassen...
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
transnixtunisch



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2406
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1791413) Verfasst am: 30.10.2012, 08:50    Titel: Re: 1700 Jahre Kreuz, oder "In diesem Zeichen wirst du siegen" Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
kereng hat folgendes geschrieben:
Wie kommt Bergmeier auf die Idee, dass es sich bei dem "Zeichen" um das Kreuz handelte?
Mir war nur die (auch bei Wikipedia nachzulesende) Legende bekannt, dass Konstantin das Christusmonogramm gesehen hätte.

Nein, gerade das, also das Kreuz als Zeichen Christi, haben die frühen Christen nicht verehrt. Genau das schreibt Bergmeier.

hpd hat folgendes geschrieben:
Vor 1700 Jahren, am 28. Oktober 312, erhielt Kaiser Konstantin I. unmittelbar vor der Schlacht an der Milvischen Brücke bei Rom die göttliche Botschaft „In diesem Zeichen wirst Du siegen". Der Historiker Rolf Bergmeier hat diese Darstellung geprüft und erläutert im Interview, dass dieser Bericht unseriös ist und diese angebliche Erscheinung so gar nicht habe stattfinden können.
Bergmeier hat folgendes geschrieben:
Im übrigen ist die Erscheinung eines Kreuzes im Jahre 312 nebst Inschrift „in hoc signo vinces " schon alleine aus kirchengeschichtlichen Gründen auszuschließen, da die Symbolforschung belegt, dass das Kreuz erst Mitte des 4. Jahrhunderts zu einem verbreiteten christlichen Symbol geworden ist.

Bergmeier sagt, dass die Legende, Konstantin hätte ein Zeichen am Himmel gesehen, wahrscheinlich späteren Ursprungs ist, weil das Kreuz zu seiner Zeit noch kein Christensymbol war. Ich kann das nicht nachvollziehen, weil in der mir bekannten Version der Legende Konstantin gar kein Kreuz gesehen haben soll.
_________________
Was rennst du so, Gilgamesch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1791415) Verfasst am: 30.10.2012, 09:17    Titel: Re: 1700 Jahre Kreuz, oder "In diesem Zeichen wirst du siegen" Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:
....
hpd hat folgendes geschrieben:
Vor 1700 Jahren, am 28. Oktober 312, erhielt Kaiser Konstantin I. unmittelbar vor der Schlacht an der Milvischen Brücke bei Rom die göttliche Botschaft „In diesem Zeichen wirst Du siegen". Der Historiker Rolf Bergmeier hat diese Darstellung geprüft und erläutert im Interview, dass dieser Bericht unseriös ist und diese angebliche Erscheinung so gar nicht habe stattfinden können.
Bergmeier hat folgendes geschrieben:
Im übrigen ist die Erscheinung eines Kreuzes im Jahre 312 nebst Inschrift „in hoc signo vinces " schon alleine aus kirchengeschichtlichen Gründen auszuschließen, da die Symbolforschung belegt, dass das Kreuz erst Mitte des 4. Jahrhunderts zu einem verbreiteten christlichen Symbol geworden ist.

Bergmeier sagt, dass die Legende, Konstantin hätte ein Zeichen am Himmel gesehen, wahrscheinlich späteren Ursprungs ist, weil das Kreuz zu seiner Zeit noch kein Christensymbol war. Ich kann das nicht nachvollziehen, weil in der mir bekannten Version der Legende Konstantin gar kein Kreuz gesehen haben soll.

Schamane in Aktion
Ist doch völlig klar, dass das Kreuz erst Mitte des 4. Jahrhunderts zum verbreiteten Symbol wurde - Konstantins Halluzis brauchten damals etwas länger, bis sie sich rumgesprochen hatten. Das ist schließlich schon so lange her, das war ja noch vor Google.

Und das irgend ein Atheist nicht die richtigen Geschichte(n) kennt, sagt doch nur was über ihn und nicht über die Geschichte(n).

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hatiora
sukkulent



Anmeldungsdatum: 16.09.2012
Beiträge: 4896
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#1791458) Verfasst am: 30.10.2012, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

1562 Jahre Kreuz. Man muss die Feste feiern wie sie fallen, und morgen ist auch noch Halloween.

donkrawallo hat folgendes geschrieben:
Das Kreuz soll Dich daran erinnern, dass DU es bist, der/die eigentlich da dran (ans Kreuz) gehört. Jesus war so freundlich, diesen Job für Dich (und alle anderen Menschen) zu übernehmen, als Proxi sozusagen.


Upps, woher weißt Du das? Da müßt Ihr mich aber erstmal kriegen! Mr. Green
(Als Mitglied der Volksfront von Judäa hätte ich Jesus befreit und wieder aufgepäppelt...und dieses "auch die linke Backe hinhalten" hat mich am Christentum schon immer gestört.)

Es gibt doch so schöne Symbole für das Christentum, die positiv oder wenigstens neutral sind, diesen Fisch zB, der immer hinten auf den Autos pappt, oder eben das Chi-Rho (das P mit nem X drunter).

Es spricht nicht für die Qualität einer Religion, wenn sie mit Angst und Schrecken und schlechtem Gewissen arbeitet. Passiv-aggressiv nennt man das glaubich.
_________________
"Daß alles immer schlimmer wird, versteht sich auch im neuen Jahr von selbst und hat noch immer nichts mit Verschwörung zu tun, sondern mit allen, die ihre Arbeit nach bestem Wissen und Gewissen verrichten." Gärtners kritisches Sonntagsfrühstück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#1791464) Verfasst am: 30.10.2012, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hatiora hat folgendes geschrieben:
....
Es gibt doch so schöne Symbole für das Christentum, die positiv oder wenigstens neutral sind, diesen Fisch zB, der immer hinten auf den Autos pappt, ....

Geschockt Das bedeutet Christ? Ich bin bisher immer von folgender Bedeutung ausgegangen:
Fahrer wäscht sich selten - es ist mit einem leichten Fischgeruch zu rechnen.

fwo
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
legojazz
Real-Pessimist



Anmeldungsdatum: 04.04.2011
Beiträge: 14
Wohnort: Berlin

Beitrag(#1791473) Verfasst am: 30.10.2012, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, der Fisch auf dem Auto bedeutet: "Fahrer arbeitet bei NORDSEE"

http://www.nordsee.com/de/

freakteach legojazz
_________________
Der Optimist behauptet, daß wir in der besten aller möglichen Welten leben. Der Pessimist befürchtet, daß der Optimist recht hat...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1791635) Verfasst am: 31.10.2012, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Andererseits ist es ja noch fraglich, welche Schuld ein "normaler Mensch" auf sich geladen hätte, die seinen Tod rechtfertigen würde.

Das ist doch offensichtlich: unkeusche Gedanken, furzen und so weiter. Sünde halt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1791640) Verfasst am: 31.10.2012, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Andererseits ist es ja noch fraglich, welche Schuld ein "normaler Mensch" auf sich geladen hätte, die seinen Tod rechtfertigen würde.

Das ist doch offensichtlich: unkeusche Gedanken, furzen und so weiter. Sünde halt.


Und die Erbsünde nicht zu vergessen!

Oder hat die Kirche mittlerweile ihre Meinung geändert?
Nicht nur, dass ungetaufte Kinder seit 2007 nicht mehr in den Limbus kommen, sondernzur ewigen Seligkeit geführt werden können, vielleicht sind wir dann nicht mehr für Adam und Eva verantworlich?
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fake
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 11.11.2011
Beiträge: 3548

Beitrag(#1791641) Verfasst am: 31.10.2012, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Andererseits ist es ja noch fraglich, welche Schuld ein "normaler Mensch" auf sich geladen hätte, die seinen Tod rechtfertigen würde.

Das ist doch offensichtlich: unkeusche Gedanken, furzen und so weiter. Sünde halt.


Und die Erbsünde nicht zu vergessen!

Oder hat die Kirche mittlerweile ihre Meinung geändert?
Nicht nur, dass ungetaufte Kinder seit 2007 nicht mehr in den Limbus kommen, sondernzur ewigen Seligkeit geführt werden können, vielleicht sind wir dann nicht mehr für Adam und Eva verantworlich?

Heisst das dann auch, dass man furzen darf ohne in die Hölle zu kommen?
Beispielsweise in überfüllen Aufzügen? Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6100
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#1791642) Verfasst am: 31.10.2012, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Fake hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Fake hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Andererseits ist es ja noch fraglich, welche Schuld ein "normaler Mensch" auf sich geladen hätte, die seinen Tod rechtfertigen würde.

Das ist doch offensichtlich: unkeusche Gedanken, furzen und so weiter. Sünde halt.


Und die Erbsünde nicht zu vergessen!

Oder hat die Kirche mittlerweile ihre Meinung geändert?
Nicht nur, dass ungetaufte Kinder seit 2007 nicht mehr in den Limbus kommen, sondernzur ewigen Seligkeit geführt werden können, vielleicht sind wir dann nicht mehr für Adam und Eva verantworlich?

Heisst das dann auch, dass man furzen darf ohne in die Hölle zu kommen?
Beispielsweise in überfüllen Aufzügen? Smilie



Nein nein, also da muss ich widersprechen. freakteach Es ist klar zwischen sozialen und theologischen Sünden zu differenzieren.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1486

Beitrag(#2132335) Verfasst am: 24.04.2018, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1086347.kruzifix-csu-beschliesst-kreuz-pflicht-fuer-bayerische-behoerden.html
Zitat:
München. In Bayern muss nach einem Beschluss des Landeskabinetts ab Juni in jeder Behörde ein Kreuz hängen. »Im Eingangsbereich eines jeden Dienstgebäudes im Freistaat ist als Ausdruck der geschichtlichen und kulturellen Prägung Bayerns deutlich wahrnehmbar ein Kreuz als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland anzubringen«, erklärte die Staatskanzlei am Dienstag nach einer Kabinettssitzung. Die allgemeine Geschäftsordnung sei entsprechend geändert worden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2132336) Verfasst am: 24.04.2018, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1086347.kruzifix-csu-beschliesst-kreuz-pflicht-fuer-bayerische-behoerden.html
Zitat:
München. In Bayern muss nach einem Beschluss des Landeskabinetts ab Juni in jeder Behörde ein Kreuz hängen. »Im Eingangsbereich eines jeden Dienstgebäudes im Freistaat ist als Ausdruck der geschichtlichen und kulturellen Prägung Bayerns deutlich wahrnehmbar ein Kreuz als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland anzubringen«, erklärte die Staatskanzlei am Dienstag nach einer Kabinettssitzung. Die allgemeine Geschäftsordnung sei entsprechend geändert worden.

Sehr interessant.
Also ist Bayern erst 1945 christianisiert worden. Ansonsten müsste man, wenn diese Werte etwas mit dem Christentum zu tun haben, folgerichtig die Frage Stellen, warum die Grundwerte der Rechts- und Gesellschaftordnung in Bayern die Jahrhunderte vor 1945 anders waren als heute.

Es ist schon ein Kreuz mit diesen Bayern.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2310

Beitrag(#2132342) Verfasst am: 24.04.2018, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1086347.kruzifix-csu-beschliesst-kreuz-pflicht-fuer-bayerische-behoerden.html
Zitat:
München. In Bayern muss nach einem Beschluss des Landeskabinetts ab Juni in jeder Behörde ein Kreuz hängen. »Im Eingangsbereich eines jeden Dienstgebäudes im Freistaat ist als Ausdruck der geschichtlichen und kulturellen Prägung Bayerns deutlich wahrnehmbar ein Kreuz als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland anzubringen«, erklärte die Staatskanzlei am Dienstag nach einer Kabinettssitzung. Die allgemeine Geschäftsordnung sei entsprechend geändert worden.

Fett von mir
Da stellt sich dann die Frage, ob man das Alte Testament entsprechend abändert, wo es z. B. heißt:
Zitat:
1. Mose 19.24 10 Das soll ihnen aber begegnen für ihre Hoffart, daß sie des HERRN Zebaoth Volk geschmäht und sich gerühmt haben. 11 Schrecklich wird der HERR über sie sein, denn er wird alle Götter auf Erden vertilgen; und sollen ihn anbeten alle Inseln der Heiden, ein jeglicher an seinem Ort.

>>> Ablehnung der garantierten Religionsfreiheit Art. 4 GG, Absatz 1, 2

Zitat:
1. Mose 4,23 Ja, einen Mann erschlage ich für eine Wunde und einen Knaben für eine Strieme.

>>> Selbstjustiz, Blutrache, Ablehnung der Rechtsordnung und des Gewaltmonopol des Staates

Zitat:
1Mak 7,38 Übe Vergeltung an diesem Menschen und an seinem Heer! Sie sollen unter dem Schwert fallen. Denk an ihre Lästerungen und lass sie nicht weiterleben!

>>> Vorbereitung eines Angriffskrieges, grundsätzlich verboten und unter Strafe zu stellen. Art. 26 Abs. 1 GG:

Zitat:
2. Mose 13,15 Denn da Pharao hart war, uns loszulassen, erschlug der HERR alle Erstgeburt in Ägyptenland, von der Menschen Erstgeburt an bis an die Erstgeburt des Viehs.

>>> Mord, Massenmord, vorsätzlicher Tötung, Serienmord, Terrorismus, laut § 211 StGB mit dem Strafmaß der lebenslangen Freiheitsstrafe bedroht

Zitat:
1.Mose 6,17 Ich will nämlich die Flut über die Erde bringen, um alle Wesen aus Fleisch unter dem Himmel, alles, was Lebensgeist in sich hat, zu verderben. Alles auf Erden soll verenden.

>>> Völkermord, Verstoß gegen die Resolution 260 der Generalversammlung der Vereinten Nationen und die Resolution 180 der UN-Vollversammlung, zugegeben die waren erst 1947 und 1948, aber Mord bleibt Mord

Zitat:
5Mo 20,13 Wenn der Herr, dein Gott, sie in deine Gewalt gibt, sollst du alle männlichen Personen mit scharfem Schwert erschlagen.

>>> Anstiftung zum Mord, Straftat

Oder ob man das Kreuz-Symbol weiterhin "als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland" sehen will.

Weitere Beispiele erspare ich mir an dieser Stelle, der geneigte Leser mag sich hier bedienen:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35221
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33687
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2132344) Verfasst am: 24.04.2018, 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

Gabs da nicht mal ein Gerichtsurteil dazu?
Wird das jetzt aufgehoben oder ignoriert?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38492

Beitrag(#2132347) Verfasst am: 24.04.2018, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gabs da nicht mal ein Gerichtsurteil dazu?
Wird das jetzt aufgehoben oder ignoriert?

Der Söder södert, da es im Eingangsbereich hänge, und nicht in der Stube, wäre es kein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot.

Boah, dieser Söder. Man hätts nicht gedacht, aber man fängt als Bayer schon fast an den Horscht zu vermissen. Geschockt
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vronib111
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 1023

Beitrag(#2132352) Verfasst am: 24.04.2018, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1086347.kruzifix-csu-beschliesst-kreuz-pflicht-fuer-bayerische-behoerden.html
Zitat:
München. In Bayern muss nach einem Beschluss des Landeskabinetts ab Juni in jeder Behörde ein Kreuz hängen. »Im Eingangsbereich eines jeden Dienstgebäudes im Freistaat ist als Ausdruck der geschichtlichen und kulturellen Prägung Bayerns deutlich wahrnehmbar ein Kreuz als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland anzubringen«, erklärte die Staatskanzlei am Dienstag nach einer Kabinettssitzung. Die allgemeine Geschäftsordnung sei entsprechend geändert worden.

Fett von mir
Da stellt sich dann die Frage, ob man das Alte Testament entsprechend abändert, wo es z. B. heißt:
Zitat:
1. Mose 19.24 10 Das soll ihnen aber begegnen für ihre Hoffart, daß sie des HERRN Zebaoth Volk geschmäht und sich gerühmt haben. 11 Schrecklich wird der HERR über sie sein, denn er wird alle Götter auf Erden vertilgen; und sollen ihn anbeten alle Inseln der Heiden, ein jeglicher an seinem Ort.

>>> Ablehnung der garantierten Religionsfreiheit Art. 4 GG, Absatz 1, 2

Zitat:
1. Mose 4,23 Ja, einen Mann erschlage ich für eine Wunde und einen Knaben für eine Strieme.

>>> Selbstjustiz, Blutrache, Ablehnung der Rechtsordnung und des Gewaltmonopol des Staates

Zitat:
1Mak 7,38 Übe Vergeltung an diesem Menschen und an seinem Heer! Sie sollen unter dem Schwert fallen. Denk an ihre Lästerungen und lass sie nicht weiterleben!

>>> Vorbereitung eines Angriffskrieges, grundsätzlich verboten und unter Strafe zu stellen. Art. 26 Abs. 1 GG:

Zitat:
2. Mose 13,15 Denn da Pharao hart war, uns loszulassen, erschlug der HERR alle Erstgeburt in Ägyptenland, von der Menschen Erstgeburt an bis an die Erstgeburt des Viehs.

>>> Mord, Massenmord, vorsätzlicher Tötung, Serienmord, Terrorismus, laut § 211 StGB mit dem Strafmaß der lebenslangen Freiheitsstrafe bedroht

Zitat:
1.Mose 6,17 Ich will nämlich die Flut über die Erde bringen, um alle Wesen aus Fleisch unter dem Himmel, alles, was Lebensgeist in sich hat, zu verderben. Alles auf Erden soll verenden.

>>> Völkermord, Verstoß gegen die Resolution 260 der Generalversammlung der Vereinten Nationen und die Resolution 180 der UN-Vollversammlung, zugegeben die waren erst 1947 und 1948, aber Mord bleibt Mord

Zitat:
5Mo 20,13 Wenn der Herr, dein Gott, sie in deine Gewalt gibt, sollst du alle männlichen Personen mit scharfem Schwert erschlagen.

>>> Anstiftung zum Mord, Straftat

Oder ob man das Kreuz-Symbol weiterhin "als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland" sehen will.

Weitere Beispiele erspare ich mir an dieser Stelle, der geneigte Leser mag sich hier bedienen:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35221



Sehr gut. Ich hoffe nur, dass ganz genau bestimmt wird welche Form das Kreuz haben muß. Gerade in Bayern graben sonst welche noch ein Kreuz aus der Zeit von 33 - 45 aus. Lachen

Was will man aber in Bayern auch sonst erwarten, wenn der Innenminister schon zu den OESSH, den Rittern vom Hl. Grab zu Jerusalem gehört.

Aber das Zeugen unehelicher Kinder, Ehebruch und solche Dinge gehören doch auch zu den christlichen Grundwerten, oder?
-----------
Da wären aber dann die letzten beiden bayerischen Ministerpräsidenten nach bester christlicher Tradition noch vor 100 Jahren nicht in dieses Amt gelangt. Lachen
_________________
Ich bin nicht mehr aus Überzeugung römisch-katholisch, sondern ausgetreten!!!
Umso mehr bin ich für strikte (finanzielle) Trennung von Kirche und Staat! Opus Dei oder die Piusbrüder mag ich schon gleich überhaupt nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21141
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132353) Verfasst am: 24.04.2018, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gabs da nicht mal ein Gerichtsurteil dazu?
Wird das jetzt aufgehoben oder ignoriert?

Der Söder södert, da es im Eingangsbereich hänge, und nicht in der Stube, wäre es kein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot.

Boah, dieser Söder. Man hätts nicht gedacht, aber man fängt als Bayer schon fast an den Horscht zu vermissen. Geschockt


Da steht er sagte, das Kreuz sei kein Zeichen einer Religion!?

Häh?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9445

Beitrag(#2132357) Verfasst am: 24.04.2018, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gabs da nicht mal ein Gerichtsurteil dazu?
Wird das jetzt aufgehoben oder ignoriert?

Der Söder södert, da es im Eingangsbereich hänge, und nicht in der Stube, wäre es kein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot.

Boah, dieser Söder. Man hätts nicht gedacht, aber man fängt als Bayer schon fast an den Horscht zu vermissen. Geschockt

Die Pest ist auch nicht viel besser als die Cholera.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1501
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2132358) Verfasst am: 24.04.2018, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der CSU geht "die konservative Revolution" voran. Ich wusste nicht, dass Revolutionen so reaktionär sein können. Naja.... doch.... ich habe es geahnt. Geschockt Geschockt Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2310

Beitrag(#2132359) Verfasst am: 24.04.2018, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Vronib111 hat folgendes geschrieben:

Sehr gut. Ich hoffe nur, dass ganz genau bestimmt wird welche Form das Kreuz haben muß. Gerade in Bayern graben sonst welche noch ein Kreuz aus der Zeit von 33 - 45 aus. Lachen

Das hoffe ich nicht.
Sonst gibt es gar keinen Spielraum mehr für die Kreuze, wo man doch zur Not noch ein Fliesenkreuz plazieren könnte.

https://www.focus.de/immobilien/wohnen/bau-mit-know-how-und-praezision-wandfliesen-selbst-verlegen_id_3446620.html
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38492

Beitrag(#2132363) Verfasst am: 24.04.2018, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gabs da nicht mal ein Gerichtsurteil dazu?
Wird das jetzt aufgehoben oder ignoriert?

Der Söder södert, da es im Eingangsbereich hänge, und nicht in der Stube, wäre es kein Verstoß gegen das Neutralitätsgebot.

Boah, dieser Söder. Man hätts nicht gedacht, aber man fängt als Bayer schon fast an den Horscht zu vermissen. Geschockt

Die Pest ist auch nicht viel besser als die Cholera.

Jo, stimmt. Deswegen ja „fast“. Vorallem wo die Cholera ja auch nicht ordentlich in die Rente entsorgt wurde, sondern nun das ganze Land beglückt. skeptisch
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
Mädchen.



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2603

Beitrag(#2132445) Verfasst am: 25.04.2018, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1086347.kruzifix-csu-beschliesst-kreuz-pflicht-fuer-bayerische-behoerden.html
Zitat:
München. In Bayern muss nach einem Beschluss des Landeskabinetts ab Juni in jeder Behörde ein Kreuz hängen. »Im Eingangsbereich eines jeden Dienstgebäudes im Freistaat ist als Ausdruck der geschichtlichen und kulturellen Prägung Bayerns deutlich wahrnehmbar ein Kreuz als sichtbares Bekenntnis zu den Grundwerten der Rechts- und Gesellschaftsordnung in Bayern und Deutschland anzubringen«, erklärte die Staatskanzlei am Dienstag nach einer Kabinettssitzung. Die allgemeine Geschäftsordnung sei entsprechend geändert worden.

Jetzt, wo ich einen Grund hätte, alle meine unflätigsten Schimpfwörter und Beleidigungen vom Stapel zu lassen, verbietet mir meine christliche Prägung, es zu tun.

*seufz*
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2331
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2132544) Verfasst am: 26.04.2018, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

In hoc signo vinces. Stand das früher nicht auch auf den Pall Mall? Am Kopf kratzen


Am besten ist ja immer die Argumentation dass das Kreuz damit quasi banalisiert würde. Wahnsinn! Nein Lachen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2310

Beitrag(#2132565) Verfasst am: 26.04.2018, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:

Am besten ist ja immer die Argumentation dass das Kreuz damit quasi banalisiert würde. Wahnsinn! Nein Lachen

Genau so argumentiert auch die katholische Kirche, der der Populismus Söders ein Kreuz ist.

Code:
http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/das-kreuz-gehort-nicht-der-csu
schrieb:
Zitat:
Genau diese blasphemische Profanierung betreibt die bayerische Staatsregierung. Ist es absurd oder folgerichtig, dass es genau dieser Ministerpräsident ist, der von der christlichen Botschaft entkernte Kreuze als Identitätsmarker in den Behörden seines Landes aufhängen lässt?


Zu Recht weist die Seite auch darauf hin, dass bereits der Kruzifix-Beschluss des Bundesverfassungsgerichts im Jahr 1995 ausgehebelt wurde.

Zitat:
"Die Anbringung eines Kreuzes oder Kruzifixes in den Unterrichtsräumen einer staatlichen Pflichtschule, die keine Bekenntnisschule ist, verstößt gegen Art. 4 Abs. 1 GG"
urteilten die Bundesverfassungs-Richter und verpflichteten den Staat auf Neutralitäts-Prinzipien:

- Der Staat habe sich zurückzuhalten und nicht selbst eine weltanschauliche Position zu beziehen
- Der Staat habe das Nebeneinander verschiedener Religionen zu dulden und zu fördern

Gegen beide Prinzipien verstößt nun Söder mit seinem Missbrauch des Kreuz-Symbols als populistisch-partei-politisches Abwehr-Zeichen gegen eine vermeintliche Islamisierung.

Sollen Moslems, Juden Atheisten, Buddhisten oder Hinduisten beim betreten öffentlicher Gebäude erst mal "eingenordet" werden, damit sie wissen, wo sie "dahoam" sind?
Sollen Andersgläubige zu Kreuze kriechen?
Soll man noch ein Folter-Opfer dran hängen, damit auch ein Schuldgefühl ob der Ur-Sünde beim Bürger hängen bleibt?
Soll man sich bekreuzigen, wenn man ein öffentliches Gebäude betritt?
Soll man den Hut ziehen?
Einen Diener machen, einen Knicks?
Was kommt als nächstes?
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group