Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Islam-Kritik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 63, 64, 65  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#1996077) Verfasst am: 14.04.2015, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
...
Hm. Aber diese Statistiken behandeln generell nur die Zuwanderung. Bei der Betrachtung einer möglichen Islamisierung dürften auch die Geburtenraten, unterschieden nach Ethnie, von Bedeutung sein. ...

Ok, bedienen wir auch noch das gängige Klischee, dass Asylanten rammeln, wie die Karnickels um ordentlich Kohle abzufassen.... Traurig
Hätte ich jetzt nicht von dir gedacht, aber ok:
Warum aber nur diese Zuwanderer und die Hunderttausende anderer Zuwanderer aus Ost- und Südeuropa nicht? Tendieren die nicht zur Großfamilie, ach was zum Clanwesen? zwinkern
Da stehen 60.000 x 10 islamische Kinder den 100.000 x 10 christlichen Kindern gegenüber. Also doch eher Christianisierung. Und nein, Asylanten bleiben auch nicht häufiger da, als andere Zuwanderer.


Ich habe ja nicht behauptet, dass dem so wäre, sondern nur gesagt, dass das ebenso berücksichtigt werden müsste. So viel Objektivität muss außerdem sein, um thematisieren zu können, ob die Familie - und damit ein stärkerer Kinderwunsch - in verschiedenen Kulturkreisen nicht noch unterschiedlich stark verankert ist.
Und ja, dem Argument mit den sonstigen Zuwanderern hätte ich nichts zu entgegen.
Was meine persönlichen Beobachtungen betrifft: Sicherlich bin ich da auch dahingehend beeinflusst, als dass ich einen sehr einseitigen Fokus innerhalb der Wahrnehmung besitze. 90% aller polnischen Zuwanderer könnte ich bei einer zufälligen Begegnung auf der Straße gar nicht von Deutschen unterscheiden.
So wie meine Aussage jedoch dort steht bleibt sie für mich gültig - der Anteil muslimischer Bürger wird zunehmen. Wobei ich tatsächlich nicht wüsste, ob sich da jemals eine Dominanz ausprägt. Wie du herausgestellt hast sind die Muslime ja bei weitem nicht diejenigen, die den größten Anteil unter den Zuwanderern ausmachen.

Zur Sicherheit auch nochmal: Ohne jede Wertung. Für mich kann hier herkommen wer möchte. Es ist für mich nur auf der Systemebene interessant.


Zuletzt bearbeitet von Ratio am 14.04.2015, 12:13, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#1996078) Verfasst am: 14.04.2015, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Hm. Aber diese Statistiken behandeln generell nur die Zuwanderung. Bei der Betrachtung einer möglichen Islamisierung dürften auch die Geburtenraten, unterschieden nach Ethnie, von Bedeutung sein.

Und ohne achim irgendwo beipflichten zu wollen oder da generell etwas Schlimmes drin zu sehen... aber empirisch ist für mich diese Islamisierung durchaus feststellbar. In NRW wüsste ich bis auf Münster jetzt keine Stadt, wo ich diesen Eindruck nicht gewonnen hätte. Auch bei Stuttgart und Esslingen in BW komme ich zu ähnlichen Ergebnissen.
Wie gesagt, ohne Wertung. Aber wenn ich über langfristige Tendenzen spekulieren müsste, dann würde ich zukünftig auch anteilig eine starke Zunahme muslimischer Mitbürger vermuten.


Das ist eigentlich wurscht. Religion und Rückständigkeit bekämpft man durch eine in ihren Machtverhältnissen demokratische, d.h. progressive Gesellschaft. Wenn die durchgesetzt ist, verliert der Glaube an Geister an Attraktivität und es reicht ein kleiner Schubs, dann fallen die *Götter* in sich zusammen ...-


Nun, wünschenswert wäre es.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20647
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1996079) Verfasst am: 14.04.2015, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Ein weiteres schönes Schaubild für die 2014´er Zahlen bildet S. 9 aus diesem Dokument:
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Broschueren/broschuere-bundesamt-in-zahlen-2014-asyl.pdf?__blob=publicationFile

Schön erkennbar, dass jedesmal, wenn wieder in der Welt Krieg herrscht, die Asylbewerberzahlen extrem steigen und in Friedenszeiten extrem sinken. Das zum Thema "Wohlstands- oder Wirtschaftsflüchtlinge" ... Böse

Auf Seite 36 ist aber dann das eigentlich wichtigste Schaubild zu dem Thema. Aus diesem geht hervor, dass auch im Jahr 2014 von den rund 173.000 beantragten Asylverfahren lediglich rund 129.000 bearbeitet wurden.

Die Schutzquote (also Entscheidungen zu Gunsten der Annahme) belief sich, wie auch in den Vorjahren im Mittelwert. Zwar leicht gestiegen, doch immer noch nur 1/3 der Antragsteller erhalten auch eine Aufenthaltsberechtigung in einem geschützten Status.

Das sind nach den Fallzahlen rund 60.000 Menschen ggü. Hunderttausenden Nichtmuslimien aus allen möglichen anderen Ländern.
Die Islamisierung ist damit der Lüge überführt.


Hm. Aber diese Statistiken behandeln generell nur die Zuwanderung. Bei der Betrachtung einer möglichen Islamisierung dürften auch die Geburtenraten, unterschieden nach Ethnie, von Bedeutung sein.

Und ohne achim irgendwo beipflichten zu wollen oder da generell etwas Schlimmes drin zu sehen... aber empirisch ist für mich diese Islamisierung durchaus feststellbar.


Was genau ist denn für dich Islamisierung.
Ich lebe bekannterweise in Hamburg, und kann nichts von einer Islamisierung erkennen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12668
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1996080) Verfasst am: 14.04.2015, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Hm. Aber diese Statistiken behandeln generell nur die Zuwanderung. Bei der Betrachtung einer möglichen Islamisierung dürften auch die Geburtenraten, unterschieden nach Ethnie, von Bedeutung sein.

Und ohne achim irgendwo beipflichten zu wollen oder da generell etwas Schlimmes drin zu sehen... aber empirisch ist für mich diese Islamisierung durchaus feststellbar. In NRW wüsste ich bis auf Münster jetzt keine Stadt, wo ich diesen Eindruck nicht gewonnen hätte. Auch bei Stuttgart und Esslingen in BW komme ich zu ähnlichen Ergebnissen.
Wie gesagt, ohne Wertung. Aber wenn ich über langfristige Tendenzen spekulieren müsste, dann würde ich zukünftig auch anteilig eine starke Zunahme muslimischer Mitbürger vermuten.


Das ist eigentlich wurscht. Religion und Rückständigkeit bekämpft man durch eine in ihren Machtverhältnissen demokratische, d.h. progressive Gesellschaft. Wenn die durchgesetzt ist, verliert der Glaube an Geister an Attraktivität und es reicht ein kleiner Schubs, dann fallen die *Götter* in sich zusammen ...-


Nun, wünschenswert wäre es.


Ja, ich denke, so geht Religionskritik praktisch.

Nur eine intellektuelle oder rechtliche Bekämpfung von religiöser Rückständigkeit reicht leider nicht aus, so lange Religion in den materiellen Verhältnissen immer wieder neue Nahrung findet.

Letzten Endes nämlich sind diese realen Verhältnisse viel mächtiger als alle Aufklärungen der Menschheit zusammen ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#1996081) Verfasst am: 14.04.2015, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Ein weiteres schönes Schaubild für die 2014´er Zahlen bildet S. 9 aus diesem Dokument:
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Broschueren/broschuere-bundesamt-in-zahlen-2014-asyl.pdf?__blob=publicationFile

Schön erkennbar, dass jedesmal, wenn wieder in der Welt Krieg herrscht, die Asylbewerberzahlen extrem steigen und in Friedenszeiten extrem sinken. Das zum Thema "Wohlstands- oder Wirtschaftsflüchtlinge" ... Böse

Auf Seite 36 ist aber dann das eigentlich wichtigste Schaubild zu dem Thema. Aus diesem geht hervor, dass auch im Jahr 2014 von den rund 173.000 beantragten Asylverfahren lediglich rund 129.000 bearbeitet wurden.

Die Schutzquote (also Entscheidungen zu Gunsten der Annahme) belief sich, wie auch in den Vorjahren im Mittelwert. Zwar leicht gestiegen, doch immer noch nur 1/3 der Antragsteller erhalten auch eine Aufenthaltsberechtigung in einem geschützten Status.

Das sind nach den Fallzahlen rund 60.000 Menschen ggü. Hunderttausenden Nichtmuslimien aus allen möglichen anderen Ländern.
Die Islamisierung ist damit der Lüge überführt.


Hm. Aber diese Statistiken behandeln generell nur die Zuwanderung. Bei der Betrachtung einer möglichen Islamisierung dürften auch die Geburtenraten, unterschieden nach Ethnie, von Bedeutung sein.

Und ohne achim irgendwo beipflichten zu wollen oder da generell etwas Schlimmes drin zu sehen... aber empirisch ist für mich diese Islamisierung durchaus feststellbar.


Was genau ist denn für dich Islamisierung.
Ich lebe bekannterweise in Hamburg, und kann nichts von einer Islamisierung erkennen


Ich habe den Fehler gemacht, diesen Begriff hier aufzugreifen. Ich meinte einfach nur die anteilige Zunahme muslimischer Mitbürger. Islamisierung war falsch. Entschuldigung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20647
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1996082) Verfasst am: 14.04.2015, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Fakten zum Stand der Islamisierung in Deutschland:



ZAHLENEXPLOSION:

Die Quelle gebe ich hier nicht an, auf Wunsch nenne ich sie dem Moderatorenteam - das scheint jetzt hier üblich zu werden.


Es ist nicht gesattet hier Vollzitate anderer Quellen zu posten, ohne diese zu benennen.

P.S. Neben den diversen Falschbehauptungen, die hier bereits gepostet wurden, sind die Behauptungen in deiner Liste keineswegs Zeichen einer Islamisierung, sondern einfach Zeichen, dass hier mehr Muslime leben als früher.
Dadurch wird aber die Gesellschaft noch lange nicht islamisiert.
Wenn Muslime gerne eine Moschee haben möchten zum Beten, dann hat das doch keine Auswirkung auf mich als Nichtmuslim Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 14.04.2015, 12:15, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#1996083) Verfasst am: 14.04.2015, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Hm. Aber diese Statistiken behandeln generell nur die Zuwanderung. Bei der Betrachtung einer möglichen Islamisierung dürften auch die Geburtenraten, unterschieden nach Ethnie, von Bedeutung sein.

Und ohne achim irgendwo beipflichten zu wollen oder da generell etwas Schlimmes drin zu sehen... aber empirisch ist für mich diese Islamisierung durchaus feststellbar. In NRW wüsste ich bis auf Münster jetzt keine Stadt, wo ich diesen Eindruck nicht gewonnen hätte. Auch bei Stuttgart und Esslingen in BW komme ich zu ähnlichen Ergebnissen.
Wie gesagt, ohne Wertung. Aber wenn ich über langfristige Tendenzen spekulieren müsste, dann würde ich zukünftig auch anteilig eine starke Zunahme muslimischer Mitbürger vermuten.


Das ist eigentlich wurscht. Religion und Rückständigkeit bekämpft man durch eine in ihren Machtverhältnissen demokratische, d.h. progressive Gesellschaft. Wenn die durchgesetzt ist, verliert der Glaube an Geister an Attraktivität und es reicht ein kleiner Schubs, dann fallen die *Götter* in sich zusammen ...-


Nun, wünschenswert wäre es.



Nur eine intellektuelle oder rechtliche Bekämpfung von religiöser Rückständigkeit reicht leider nicht aus, so lange Religion in den materiellen Verhältnissen immer wieder neue Nahrung findet.

Letzten Endes nämlich sind diese realen Verhältnisse viel mächtiger als alle Aufklärungen der Menschheit zusammen ...-


Kannst du das mit den materiellen Verhältnissen näher ausführen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1996084) Verfasst am: 14.04.2015, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:

So wie meine Aussage jedoch dort steht bleibt sie für mich gültig - der Anteil muslimischer Bürger wird zunehmen.

Das sehe ich genau so.
Die Frage ist ja immer, was man für Aussagen davon ableitet.
Da die Geburtenraten bei den (Ur-)deutschen aber auch wieder steigen und zuzüglich die anders- oder ungläubigen Zuwanderer, wie nunmehr belegt, auch (und gerade in Friedenszeiten wieder) die der muslimischen Asylanten in Zukunft deutlich übersteigen, gibt es für mich keinen Ansatz- oder Anhaltspunkt für die von Achim oder den Pegidisten kolportierte Ansicht einer Islamisierung der Gesellschaft.

Ratio hat folgendes geschrieben:
Wobei ich tatsächlich nicht wüsste, ob sich da jemals eine Dominanz ausprägt.
Es wäre zumindest ein mathematisches Kunststück jenseits jeglicher Logik. Allerdings könnte man evtl. noch ins Feld führen, dass die Muslime ihre Weltherrschaftspläne durch eine starke öffentliche Lobbyarbeit oder gar durch Massenkonvertierungen von Christen und Ungläubigen in Umerziehungslagern mit Hilfe einer Alientechnologie umsetzen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12668
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#1996085) Verfasst am: 14.04.2015, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
Hm. Aber diese Statistiken behandeln generell nur die Zuwanderung. Bei der Betrachtung einer möglichen Islamisierung dürften auch die Geburtenraten, unterschieden nach Ethnie, von Bedeutung sein.

Und ohne achim irgendwo beipflichten zu wollen oder da generell etwas Schlimmes drin zu sehen... aber empirisch ist für mich diese Islamisierung durchaus feststellbar. In NRW wüsste ich bis auf Münster jetzt keine Stadt, wo ich diesen Eindruck nicht gewonnen hätte. Auch bei Stuttgart und Esslingen in BW komme ich zu ähnlichen Ergebnissen.
Wie gesagt, ohne Wertung. Aber wenn ich über langfristige Tendenzen spekulieren müsste, dann würde ich zukünftig auch anteilig eine starke Zunahme muslimischer Mitbürger vermuten.


Das ist eigentlich wurscht. Religion und Rückständigkeit bekämpft man durch eine in ihren Machtverhältnissen demokratische, d.h. progressive Gesellschaft. Wenn die durchgesetzt ist, verliert der Glaube an Geister an Attraktivität und es reicht ein kleiner Schubs, dann fallen die *Götter* in sich zusammen ...-


Nun, wünschenswert wäre es.



Nur eine intellektuelle oder rechtliche Bekämpfung von religiöser Rückständigkeit reicht leider nicht aus, so lange Religion in den materiellen Verhältnissen immer wieder neue Nahrung findet.

Letzten Endes nämlich sind diese realen Verhältnisse viel mächtiger als alle Aufklärungen der Menschheit zusammen ...-


Kannst du das mit den materiellen Verhältnissen näher ausführen?


Ja, später.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1996086) Verfasst am: 14.04.2015, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
...

Kannst du das mit den materiellen Verhältnissen näher ausführen?


Ja, später.

Dann aber bitte in einem passenden Thread, ok?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20647
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1996087) Verfasst am: 14.04.2015, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Fakten zum Stand der Islamisierung in Deutschland:

ZAHLENEXPLOSION: Anfang der 80er Jahre lebten rund 56.000 deutsche Muslime zwischen Flensburg und Passau (Quelle Focus). Heute zählt man in Deutschland 4,5 – 5 Millionen Muslime (Quelle: Wikipedia).


Gleich die erste Behauptung von achim und seiner dubiosen Quelle (wenn man das googelt merkt man, wie sich die Rechten Seiten usw. wie die Geier darauf stürzen und es verbreiten)
zeigt, wie manipuliert wird.

Auf der einen Seite 56.000 deutsche Muslime, auf der anderen Seite Muslime in Deutschland allgemein!

(Auf statista kann man übrigens nachschlagen, dass die Anzahl der Muslime in Deutschland 1976 bei 1,2 Millionen lag)

Aber durch den Vergleich zweier nicht vergleichbarer Zahlen kann man natürlcih EXPLOSION schreiben!

Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#1996089) Verfasst am: 14.04.2015, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:


Ratio hat folgendes geschrieben:
Wobei ich tatsächlich nicht wüsste, ob sich da jemals eine Dominanz ausprägt.
Es wäre zumindest ein mathematisches Kunststück jenseits jeglicher Logik. Allerdings könnte man evtl. noch ins Feld führen, dass die Muslime ihre Weltherrschaftspläne durch eine starke öffentliche Lobbyarbeit oder gar durch Massenkonvertierungen von Christen und Ungläubigen in Umerziehungslagern mit Hilfe einer Alientechnologie umsetzen werden.


Klingt für mich plausibel Sehr glücklich
Defätist hat folgendes geschrieben:

Ratio hat folgendes geschrieben:

So wie meine Aussage jedoch dort steht bleibt sie für mich gültig - der Anteil muslimischer Bürger wird zunehmen.

Das sehe ich genau so.
Die Frage ist ja immer, was man für Aussagen davon ableitet.
Da die Geburtenraten bei den (Ur-)deutschen aber auch wieder steigen und zuzüglich die anders- oder ungläubigen Zuwanderer, wie nunmehr belegt, auch (und gerade in Friedenszeiten wieder) die der muslimischen Asylanten in Zukunft deutlich übersteigen, gibt es für mich keinen Ansatz- oder Anhaltspunkt für die von Achim oder den Pegidisten kolportierte Ansicht einer Islamisierung der Gesellschaft.


Nun, Islamisierung im dort angeprangerten Maße sicherlich nicht. Rein logisch versuchen Interessensgruppen jedoch auch im Sinne ihrer Ideale und Wünsche zu agieren und ihre Interessen zu vertreten, wie auch immer diese aussehen. Gleichzeitig kann man politisch aus gewissen Dingen durchaus Kapital schlagen. Das ist mMn. beides gegeben.

Fragt sich nur, wie man das bewertet. Der Begriff Islamisierung an sich klingt schon sehr hostil. Dabei sind das ja nichts weiter als demokratische Prozesse. Wenn ich später mal auswandern sollte und in meiner potenziellen Zukunftskommune die Chance bekomme, einen Biertag einzuführen, dann werde ich mein gegebenes Recht ebenfalls wahrnehmen und mich dafür einsetzen Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20647
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1996092) Verfasst am: 14.04.2015, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Und auf einen Blick findet man weitere Unwahrheiten, die achim mit seinen "Fakten" verbreiten möchten.
Ach, ich nenne es dann dcoh gleich mal Lügen:



achim01 hat folgendes geschrieben:
Fakten zum Stand der Islamisierung in Deutschland:
ISLAM IN UNSERER JUSTIZ: [...]Im März 2014 bekam ein „Ehrenmörder“ auf Grund seines muslimischen Glaubens beim Landgericht Wiesbaden ein milderes Urteil (Quelle: Idea).


Falsch:
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-04/ehrenmord-debatte-islam-rabatt
Zitat:
Der Gerichtssprecher Hans Kieserling möchte jedenfalls "mal ein klares Wort" reden: "Es gibt hier keinen kulturellen Rabatt", sagt er und betont dabei jede einzelne Silbe. "Der Täter ist zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden, die Umstände sind strafverschärfend berücksichtigt worden, als Mord, nicht mildernd."


achim01 hat folgendes geschrieben:

RÜCKSICHT AUF RELIGIÖSE GEFÜHLE: In Berlin-Kreuzberg wurden im vergangenen Dezember die Weihnachtsmärkte in Wintermärkte „auf Grund des Treibens einer Religionsgemeinschaft“ umgetauft (Quelle: Bild).


Falsch:
http://www.taz.de/Mythos-Winterfeste-in-Berlin/%21151427/
Zitat:
Sprich: Es gibt im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg keinen einzigen verbotenen Weihnachtsmarkt und keinen einzigen verbotenen Christenumzug.


achim01 hat folgendes geschrieben:

In Bielefeld heißt der St. Martinsumzug seit Herbst letzten Jahres „Lichterfest“.


http://www.welt.de/vermischtes/article134217281/Morddrohungen-gegen-Pfarrer-wegen-Laternenumzug.html
Zitat:
Piepenbrink-Rademacher wollte keine christliche Tradition abschaffen. Das hat er auch nicht getan. Es ist seit 14 Jahren so, dass die evangelische Kirche mit ihren Kooperationspartnern in Absprache mit der katholischen Nachbargemeinde auf den Umzug mit einem als St. Martin verkleideten Reiter verzichtet. Auch ein Rollenspiel mit Mantelteilung hat die evangelische Kirche nie veranstaltet, um nicht in Konkurrenz zur katholischen St.-Jodokus-Gemeinde zu treten. So veranstalten die Katholiken ihren Umzug am 11. November, also am Martinstag, während die Protestanten ein paar Tage vorher zum Laternenumzug laden.




achim01 hat folgendes geschrieben:

Blick über die Grenze: In Paris Zentrum wurden Weihnachtsbäume abgeschafft und am Seineufer darf nicht mehr oben ohne sonnengebadet werden um „muslimische Gefühle“ nicht zu verletzen.


Der ist der Beste:
Beweise für eine Islamisierung Deutschlands in Paris suchen... bravo
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1996096) Verfasst am: 14.04.2015, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
....
Nun, Islamisierung im dort angeprangerten Maße sicherlich nicht. Rein logisch versuchen Interessensgruppen jedoch auch im Sinne ihrer Ideale und Wünsche zu agieren und ihre Interessen zu vertreten, wie auch immer diese aussehen. Gleichzeitig kann man politisch aus gewissen Dingen durchaus Kapital schlagen. Das ist mMn. beides gegeben. ....

Aber das ist bei allen so. Bei Pegida. Bei der AfD. Bei den Linken, der CDU, den Grünen, gar beim IBKA oder HPD. Bei den Jesuiten, den Domspatzen, den Vegetariern und Solarparkbetreibern, wtf.

Und nein, auch Muslime sind da auf keinem "Kreuzzug". Weder stärker als andere Glaubensverbände, noch radikaler oder gewalttätiger oder irgendwie sonst anders geartet. Würden die Muslime Zugeständnisse bekommen, die Kirchen oder andere religiöse Gemeinschaften hier nicht haben, stünden diese als erste auf der Matte. Deshalb ist das Argument der Bevorzugung ja auch so hanebüchen. Wenn überhaupt, könnte man von einer Rechte-Angleichung sprechen, der Beseitigung von Diskriminierung etc.

PS: Wenn du mal da angekommen bist, stimme ich für deinen Biertag. Prost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1996097) Verfasst am: 14.04.2015, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hier meine Quelle: http://journalistenwatch.com/cms/100-punkte-zur-kritik-am-islam-als-menschenrechtswidriger-herrschaftsideologie-und-an-unserem-umgang-mit-ihm/

Und? Zensur?
Meinungsfreiheit - aber nur die meine?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#1996100) Verfasst am: 14.04.2015, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
....
Nun, Islamisierung im dort angeprangerten Maße sicherlich nicht. Rein logisch versuchen Interessensgruppen jedoch auch im Sinne ihrer Ideale und Wünsche zu agieren und ihre Interessen zu vertreten, wie auch immer diese aussehen. Gleichzeitig kann man politisch aus gewissen Dingen durchaus Kapital schlagen. Das ist mMn. beides gegeben. ....

Aber das ist bei allen so. Bei Pegida. Bei der AfD. Bei den Linken, der CDU, den Grünen, gar beim IBKA oder HPD. Bei den Jesuiten, den Domspatzen, den Vegetariern und Solarparkbetreibern, wtf.

Und nein, auch Muslime sind da auf keinem "Kreuzzug". Weder stärker als andere Glaubensverbände, noch radikaler oder gewalttätiger oder irgendwie sonst anders geartet. Würden die Muslime Zugeständnisse bekommen, die Kirchen oder andere religiöse Gemeinschaften hier nicht haben, stünden diese als erste auf der Matte. Deshalb ist das Argument der Bevorzugung ja auch so hanebüchen. Wenn überhaupt, könnte man von einer Rechte-Angleichung sprechen, der Beseitigung von Diskriminierung etc.



Ja, vielleicht habe ich etwas unsauber formuliert. Genau das wollte ich herausstellen - dass es nämlich normal ist, seine Interessen zu vertreten. Und dass es jeder tut.
Defätist hat folgendes geschrieben:

PS: Wenn du mal da angekommen bist, stimme ich für deinen Biertag. Prost


Alles klar. Ich werde drauf zurückkommen. Jede Stimme zählt Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1996101) Verfasst am: 14.04.2015, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
....
Defätist hat folgendes geschrieben:

PS: Wenn du mal da angekommen bist, stimme ich für deinen Biertag. Prost


Alles klar. Ich werde drauf zurückkommen. Jede Stimme zählt Smilie

Wir hatten doch, so mir erinnerlich, vor Kurzem die Diskussion über die journalistische Qualität von EF.
Auf der o.a. Quelle von Achim schreibt übrigens auch einer der Redakteure (Thomas Böhm) von EF, der gleichzeitig Betreiber und Hauptautor von journalistenwatch.com ist. zwinkern

Nur mal wegens der Qualität der Recherche. zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1313

Beitrag(#1996103) Verfasst am: 14.04.2015, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Ratio hat folgendes geschrieben:
....
Defätist hat folgendes geschrieben:

PS: Wenn du mal da angekommen bist, stimme ich für deinen Biertag. Prost


Alles klar. Ich werde drauf zurückkommen. Jede Stimme zählt Smilie

Wir hatten doch, so mir erinnerlich, vor Kurzem die Diskussion über die journalistische Qualität von EF.
Auf der o.a. Quelle von Achim schreibt übrigens auch einer der Redakteure (Thomas Böhm) von EF, der gleichzeitig Betreiber und Hauptautor von journalistenwatch.com ist. zwinkern

Nur mal wegens der Qualität der Recherche. zwinkern


Achja, hatte ich schon fast vergessen. Falls ich zu Hause dran denke schaue ich mir deine Beitrag mit den verschiedenen Verweisen noch einmal an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1996112) Verfasst am: 14.04.2015, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:

Achja, hatte ich schon fast vergessen. ...

Ich habe jetzt auf die Kürze nicht mal mehr den Thread gefunden ... Lachen Schulterzucken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vronib111
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 1018

Beitrag(#1996135) Verfasst am: 14.04.2015, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:


Der ist der Beste:
Beweise für eine Islamisierung Deutschlands in Paris suchen... bravo



Darf ich auch mal: Vergangene Weihnachten hatte der Pariser Kardinal Vingt-Trois während der Einkaufstage missionierende junge Christen in die Einkaufspassagen geschickt.

http://www.kath.net/news/48455

So gehts ja wohl auch nicht! Traurig
Wie man sieht ist die Gegenreaktion entsprechend! Geschieht Euch recht, ihr christlichen Missionswütigen! Lachen
_________________
Ich bin nicht mehr aus Überzeugung römisch-katholisch, sondern ausgetreten!!!
Umso mehr bin ich für strikte (finanzielle) Trennung von Kirche und Staat! Opus Dei oder die Piusbrüder mag ich schon gleich überhaupt nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20647
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1996136) Verfasst am: 14.04.2015, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Hier meine Quelle: http://journalistenwatch.com/cms/100-punkte-zur-kritik-am-islam-als-menschenrechtswidriger-herrschaftsideologie-und-an-unserem-umgang-mit-ihm/

Und? Zensur?
Meinungsfreiheit - aber nur die meine?


Was schreibst du denn für einen Unsinn?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vronib111
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 1018

Beitrag(#1996138) Verfasst am: 14.04.2015, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:
Hier meine Quelle: http://journalistenwatch.com/cms/100-punkte-zur-kritik-am-islam-als-menschenrechtswidriger-herrschaftsideologie-und-an-unserem-umgang-mit-ihm/

Und? Zensur?
Meinungsfreiheit - aber nur die meine?


Was schreibst du denn für einen Unsinn?



Genau! Achim01 sei mal froh, dass die RKK mittlerweile zwangsaufgeklärt wurde, sonst könntest Du dies, was da in Deiner "Quelle" steht ruhig auch auf die RKK anwenden. Wie es aussieht und unter Papa Ratz bereits eingeführt wurde, will die RKK mit derem Führungspersonal genau dorthin, in die unaufgeklärte Zeit wieder zurück.

Freue Dich und frohlocke! Lachen

Damit ich es nicht vergesse: Die Muslime in Deutschland sind auch alle aufgeklärt, und die paar Unverbesserlichen muß man eben - wie auch christliche und sonstige Radikale - in die Schranken weisen.
Anderen Staaten können wir nur bedingt was vorschreiben, solange wir diese umfassend mit Waffen ausstatten, damit sich dort nur ja keine Aufklärung einstellen kann.

Achim01: Im Vatikan ist das Alter sexueller Volljährigkeit m. W. 13 Lebensjahre! Und, macht jemand was dagegen????
_________________
Ich bin nicht mehr aus Überzeugung römisch-katholisch, sondern ausgetreten!!!
Umso mehr bin ich für strikte (finanzielle) Trennung von Kirche und Staat! Opus Dei oder die Piusbrüder mag ich schon gleich überhaupt nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1996150) Verfasst am: 14.04.2015, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Es wäre sehr sinnvoll, bevor man sich kritisch zum Islam äußert, sich erst einmal übern den Islam im klaren zu sein und nicht von einem Wunschdenken aus zu diskutieren.


Hier ein paar Fakten zum Islam aus meiner oben genannten Quelle:
Code:

Aktualisieren Sie bitte Ihr Vorwissen über den Islam anhand folgender Fakten:

    ) KORAN: Der Koran ist die zentrale der drei Grundlagen des Islam. Er ist nicht chronologisch oder thematisch sondern der Länge nach geordnet. Nur 39% sind religiöser, 61% sind politischer Naturi, betreffen also Eingriffe auch in das Leben von Nicht-Muslimen und Vorgaben für den Umgang von Muslimen mit Nicht-Muslimen.
    ) ABROGATION: I m Widerspruchsfall heben die späteren gewalttätigeren Passagen des Korans die früheren friedlicheren auf.“
    ) DER GRÜNDER: Mohammed war ein Kriegsführer, er belagerte Städte, massakrierte die Bevölke­rung, vergewaltigte deren Frauen, versklavte deren Kinder und nahm sich ihr einstiges Hab und Gut. Angebote besiegter Opfer, sich zu ergeben, wies er meist zurück und tötete die Gefangenen. Er for­derte von seinen Jüngern den Kampf und bedrohte sie mit der Hölle, wenn sie dem nicht folgten. Mohammed erlaubte seinen Männern, traumatisierte Frauen zu vergewaltigen, die man in der Schlacht gefangen genommen hatte. Am jüdischen Stamm der Khurayb verübte er einen kompletten Genozid/”
    ) TAQUIYYA: Die “heilige Lüge“ ist von Muslimen anzuwenden, wenn es der Ausbreitung und dem Sieg des Islams gegen die Ungläubigen dient.iv
    ) DURCHSETZUNGSPFLICHT: Ab einem muslimischen Bevölkerungsanteil von 51% springt für jeden Muslim die religiöse Pflicht an, den Islam und die Scharia als dessen Gesetz mit allen unblutigen und blutigen Mitteln in der Aufnahmegesellschaft durchzusetzenv. In vielen Ländern der Welt, die diese Schwelle überschritten hatten, verwandelten sich einst friedliche Nachbarn in religiöse Mörder.“
    ) TÖDLICHE WAHL: Ein Nicht-Muslim hat, sobald er in eigenen Minderheitsverhältnissen mit Muslimen konfrontiert ist, die sich der religiös gebotenen Selbst- und Fremd-Unterwerfungspflicht gemäss verhalten, vier Möglichkeiten: 1. Übertritt zum Islam, 2. (nur für Christen und Juden) Akzeptanz des unterworfenen, gedemütigten „Dhimmi“-Status, 3. Kampf, 4. Tod. Diese Vorgabe wurde und wird bislang überall, wo der Islam in Mehrheitsverhältnisse gelangte, umgesetzt.™
    ) UMMA: Die Gemeinschaft der Gläubigen überwacht und sanktioniert das regelkonforme Ver­halten jedes einzelnen Muslims und jedes unterworfenen Nicht-Muslims.™
    ) TÄTER+OPFER: Muslime haben die religiöse Pflicht, sich selbst und alle anderen Menschen unter das Gesetzt Allahs zu unterwerfen.“
    ) GEWALTLEGITIMATION: Gewalt im Islam ist kein Ausrutscher sondern ergibt sich eindeutig aus der sog. Trilogie, den drei massgeblichen islamischen Grundlagentexten Koran (Offenbarung), Sunna (Aussprüche und Leben Mohammeds) und Sira (Biographie Mohammeds)x
    ) WELTHERRSCHAFT: Der Islam strebt die Weltherrschaft an, jedes Land, in dem der Islam noch nicht herrscht, gilt als „Haus des Krieges“, bis es unter die Scharia unterworfen worden und ins „Haus des Friedens“ verwandelt worden ist.”
    ) MENSCHENRECHTSWIDRIGKEIT: Der Islam ist nahezu allen Menschen-, Freiheits- und Bür­gerrechten diametral entgegengesetzt: Insbesondere Körperliche Unversehrtheit, Gleichberech­tigung von Mann und Frau, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, individuelle Selbstbestimmung.”1
    ) REFORM-UNMÖGLICHKEIT: Da der Islam jede minimale Änderung oder verändernde Inter­pretation an seinen Grundlagentexten als todesbewehrte Häresie unmöglich macht, ist eine Reform oder Reformation ein strukturell unmögliches westliches Wunschbild.
    ) RÜCKSTÄNDIGKEIT: Der Islam ist rückständig. Die zivilisatorische Zurückgebliebenheit vieler islamischer Länder liegt im Islam selbst begründet.”” Musik, Tanz und andere Kulturformen (z.B. Bilder des Propheten) sind im Islam verboten. “Religiöse Gefühle” werden zum Maßstab jeder äußeren Interaktion.
    ) RÜCKWÄRTSGEWANDTE UTOPIE: Während andere Utopien in der Geschichte zukunftsgewandt sind und Veränderungen hin zu neuen Lösungen anstreben, ist die “Rückkehr zur Denkweise der Altvorderen” eine Forderung aus dem Herzen des Islam.
    ) DJIHAD: Der Djihad ist keine Sache religiös-politischer Sekten, sondern des Kern-Islam. Der klassisch-islamische Djihad als Gewaltanwendung zur Unterwerfung von Andersgläubigen ist nicht nur legitim sondern unbedingt und nicht aussetzbar.
    ) GEWALT: Da der Islam alle Bereiche sozialen Lebens umspannt, ist ständige “Gewalt gegen Andersgläubige und Andersdenkende” in der islamischen Historie wirkmächtig, um das “Richtige” durchzusetzen.
    ) MAINSTREAM: Es gibt “keine Brandmauer” zwischen Extremisten und “dem Islam der breiten Masse”, weil sich extreme Forderungen aus den Grundlagen des Islam selbst ergeben, nicht aus Rändern.
    ) QUELLENLAGE: Die Grundlagentexte enthalten zahllose (Koran über 100, Hadith über 1000) Passagen, die zum gewaltsamen Djihad verpflichten, d.h. zur Durchsetzung nicht nur einer Religion als spirituelle Kulthandlung, sondern einer konkreten Rechts- und Sozialordnung weltweit.
    ) HERRSCHAFTSIDEOLOGIE: Aus der unbewiesenen Behauptung der Existenz Gottes folgen nicht etwa nur Kulthandlungen, sondern ein absolut gültiger Vorschriftenkatalog sowie eine sich darauf gründende Ordnungslehre und Ethik, kombiniert mit einer Furcht einflößenden Jenseitslehre. Der religiöse Gottesglaube wird damit zur “Erzeugungs- und Stabilisierungsinstanz zwischen-menschlicher Herrschaftsverhältnisse.“xiv
    ) TOTALITARISMUS: Der Islam ist in seinem Kern totalitär, weil er verlangt, dass jeder Mensch seine ganze Person einzig und allein auf Allah und die Gebote seines Propheten ausrichtet, ohne jeden Ausweg (Nagel). Der Islam als religiös-weltanschauliches System, bestehend aus korrelieren­den Behauptungen, Wertungen, Normen, Vorschriften, Handlungsaufforderungen etc., ist die Programmiersprache’ bzw. ,Grammatik’ einer kulturspezifischen, totalitären Herrschaftsordnung.
    ) SCHARIA: Die soziale Ordnung des Islam erschöpft sich nicht im “Vollzug der Pflichtriten”, sondern umfasst das komplette “Denken, Reden und Handeln” aller Menschen als “einziger Maß­stab”, während jeden Atemzugs, ohne Alternative.
    ) STRAFRECHT: Tötungen, Verstümmelungen und Barbarei sind kein Ausrutscher5“, denn alle Strafen und „Sühneleistungen” sind durch “die Daseinsordnung Allahs” ein für allemal festgelegt.
    ) SUNNA: Der sunnitische Mehrheitsislam ist nicht als spirituelle, religiöse Bewegung zu ver­stehen, sondern im Gegenteil eine den alten Rechtstraditionen verpflichtete Gegenbewegung zu “sufisch-mystischen Ideen”.
    ) HASS: Während Islam-Kritikern und -Gegnern häufig Hass vorgeworfen wird, ist es umgekehrt der Islam, der zum Hass verpflichtet, denn ein Muslim “darf niemandes Freund sein, der Allah und seinen Gesandten anfeindet”. Er ist verpflichtet, die Ungläubigen zu bekämpfen, wo immer er auf sie trifft.
    ) SPALTUNG: Gesellschaftliche Spaltung ist im Islam angelegt. Denn es ist geboten, dass der Muslim “sich von den Menschen, die Unglaube begehen, lossagt”.
    ) STAGNATION: “Es gibt nichts Gutes, auf das Mohammed seine Gemeinde nicht hingewiesen hätte, nichts Böses, vor der er sie nicht gewarnt hätte.” Fortschritt ist demnach für den Islam nicht gut, sondern böse.
    ) WISSENSCHAFTSFEINDLICHKEIT: Nach der orthodoxen Lehre des Islams ist das gesamte den Menschen zugängliche Wissen bereits vorwegnehmend im Koran enthalten und kann nicht durch eigenständige Verstandesleistung oder analytische Weltdurchdringung erweitert werden. In diesem Sinne wird dann auch die moderne Wissenschaft als bloße Kopie der koranimmanenten Erkenntnisse interpretiert. Treten Widersprüche auf, so gilt letztlich die Aussage des Korans. Manche Islamgelehrte behaupten deshalb sogar, dass sich die Sonne um die Erde dreht.
    ) DEMOKRATIEFEINDSCHAFT: Demokratie und Islam sind in ihrem Wesen nicht kompatibel. Der Muslim soll “sich nicht dazu verführen lassen, hinter der Säkularität und der Demokratie (…) herzuhecheln”xvi. Gottesrecht bricht für den Islam jedes vom Menschen gemachte Recht.
    ) ANTIMODERNISMUS: Weil “Mohammeds Hinterlassenschaft, der Koran und die Sunna”, aus dem
    universell und für alle Zeiten gültig sind, ist nicht nur die Demokratie, sondern die Moderne überhaupt abzulehnen.
    ) NATIONALISMUS: Der Islam ist nicht so international, wie er scheint. Da die “Kenntnis der arabischen Sprache” als Ursprache des Koran allein zur vermeintlichen Erkenntnis führt, gehört die Weisheit den Arabern.
    ) ÜBERHEBLICHKEIT: Nach Aussage des Koran und der islamischen Gelehrsamkeit haben “die­jenigen, die nicht gläubig geworden sind, verstopfte Ohren und sind mit Blindheit geschlagen”, sind „nicht besser als das Vieh“.
    ) GEHIRNWÄSCHE: Es ist also eine ununterbrochene von der Gemeinschaft oder vom Muslim selbst ins Werk gesetzte Gehirnwäsche und Umprogrammierung vom ersten bis zum letzten Atemzug vonnöten, die sich im Handeln jedes einzelnen Muslims niederzuschlagen hat.
    ) KEINE MENSCHENWÜRDE: “Während die freiheitlich-demokratische Grundordnung auf einem System von individuellen Rechten beruht, ist die Scharia auf ein System von Pflichten gegründet, die zugleich religiös, sozial und politisch sind. Die bereits theologisch schwache Menschenwürde wird also von der überragenden Gotteswürde bis hinein in konkrete Regelungen des Familien-, Erb- und Strafrechts sowie Zivil- und Strafprozessrechts gleichsam zerquetscht.“xvii Eine freie Entfaltung der Persönlichkeit ist unter islamischen Herrschaftsstrukturen ausgeschlossen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35588
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1996155) Verfasst am: 14.04.2015, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:


Es ist schon bezeichnend, wie eine Diskussion im Vorfeld abgewürgt wird....



Tu doch nicht so als ob Du hier diskutieren willst, Du willst Deine rechtsextreme Propaganda verbreiten und sonst nix.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4531

Beitrag(#1996160) Verfasst am: 14.04.2015, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist das mit der grünen Schrift eigentlich für ein erbärmliches Deutsch, voller Tippfehler und auch inhaltlich unzulänglich belegt.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1996161) Verfasst am: 14.04.2015, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
achim01 hat folgendes geschrieben:

Es ist schon bezeichnend, wie eine Diskussion im Vorfeld abgewürgt wird.
...
Warum, frage ich mich, ....

Das kann ich dir sagen:
Es ist ganz einfach: du befindest dich im FGH:
Forumsziele hat folgendes geschrieben:
Das Freigeisterhaus steht für Wahrung der Menschenwürde, Aufklärung und Toleranz. Damit nicht vereinbar sind Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und jede Form des politischen und religiösen Extremismus sowie Versuche, durch solche Weltanschauungen verursachte Verbrechen zu verharmlosen oder zu relativieren.


Aufklärung und Toleranz? Die ich selbst definiere?
Rassismus, den ich auch selbst definiere?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
achim01
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 1071

Beitrag(#1996164) Verfasst am: 14.04.2015, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was ist das mit der grünen Schrift eigentlich für ein erbärmliches Deutsch, voller Tippfehler und auch inhaltlich unzulänglich belegt.


Gibts auch eine Bemerkung zum Inhalt?

Ich habe bis jetzt noch keinen Widerspruch zu dem gefunden, was ich über den Islam von Islamwissenschaftlern gelesen habe - also nicht von Moslems, die sich "Islamwissenschaftler" nennen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1996170) Verfasst am: 14.04.2015, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was ist das mit der grünen Schrift eigentlich für ein erbärmliches Deutsch, voller Tippfehler und auch inhaltlich unzulänglich belegt.


Gibts auch eine Bemerkung zum Inhalt?

Ich habe bis jetzt noch keinen Widerspruch zu dem gefunden, was ich über den Islam von Islamwissenschaftlern gelesen habe - also nicht von Moslems, die sich "Islamwissenschaftler" nennen.


Nein, wirklich wahre und ausgewiesene Islamwissenschaftler (TM & TTM) sind immer die anderen. Und nur diese dürfen die eiligen Schriften auslegen, wie es in den Kram passt. Moslems wissen eh nix über ihren Glauben und können da gar nicht mitreden... Lachen
Wie kann man auch nur Widerspruch erwarten, wenn man sich selbst nur mit einseitigen Quellen bestätigt. Du hast den Unterschied zwischen Propaganda und Belegen bisher noch nicht wirklich gecheckt, oder?

Der Inhalt? Nix Neues. Hatten wir hier schon mehrfach und ist genau so anwendbar auf jeden Moslem, wie die Bibel und christliche Dogmatik auf jeden Christen. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4531

Beitrag(#1996172) Verfasst am: 14.04.2015, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

achim01 hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was ist das mit der grünen Schrift eigentlich für ein erbärmliches Deutsch, voller Tippfehler und auch inhaltlich unzulänglich belegt.


Gibts auch eine Bemerkung zum Inhalt?

Ich habe bis jetzt noch keinen Widerspruch zu dem gefunden, was ich über den Islam von Islamwissenschaftlern gelesen habe - also nicht von Moslems, die sich "Islamwissenschaftler" nennen.

Der Großteil ist entweder triviales Basiswissen oder eine karikaturenhafte Verzerrung; einiges ist schlicht falsch, z.B. der Taqqia Begriff als grundsätzlcih erlaubte Lüge. Weiterhin fehlen Quellennachweise und eine klare Trennung zwischen Faktenrepetition und eigener Wertung. Soi etwas ist als Diskussionsgrundlage völlig untauglich.Ließ mal die Bücher "Gabriels Einflüsterungen" und "Warum ich kein Muslim bin"; beide zeigen wie es richtig geht.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35588
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1996177) Verfasst am: 14.04.2015, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Was ist das mit der grünen Schrift eigentlich für ein erbärmliches Deutsch, voller Tippfehler .....



Das liest sich fast wie Deine Postings. Sehr glücklich
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 63, 64, 65  Weiter
Seite 2 von 65

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group