Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Islam-Kritik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 54, 55, 56 ... 69, 70, 71  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8310

Beitrag(#2105476) Verfasst am: 24.08.2017, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Beide Kläger seien seit längerem in der radikal-islamistischen Szene in Deutschland verankert gewesen und hätten mit der terroristischen Vereinigung „Islamischer Staat“ (IS) sympathisiert. Außerdem hätten sie mehrfach Gewalttaten unter Einsatz von Waffen angekündigt (Aktenzeichen BVerWG 1 A 2.17 und 1 A 3.17).
...
Aus der Telefonüberwachung und den Auswertungen der Chat-Kommunikation ergab sich, dass der 23-jährige Nigerianer einen Anschlag in Deutschland begehen wollte und mit einem anderen Mann darüber diskutierte, ob er diesen Anschlag mit einer Autobombe, einem Messer oder mit einem Pkw oder Lkw verüben solle. Der 27-jährige Algerier hatte regelmäßig an Treffen der Salafistenszene teilgenommen und in Telefonaten wiederholt über Messerattacken gesprochen.

https://www.hna.de/lokales/goettingen/goettingen-ort28741/bundesgericht-abschiebung-von-goettinger-salafisten-ist-rechtmaessig-8617551.html


Die Anwälte der Betroffenen argumentieren damit, das Gesagte sei nicht ernst gemeint gewesen. Ja klar, die Salafisten sind bekannt dafür, dass sie zu Scherzen aufgelegt und humorvoll sind.
Die beiden Gewaltbereiten lehnen klar erkennbar die hiesige Gesellschaftsordnung ab. Man muss nicht warten, bis sie es mit archaischen Gewalttaten unter Beweis stellen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15106

Beitrag(#2105482) Verfasst am: 24.08.2017, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
....
Ja, Rechtsstaat ist teuer.

Ich weiß, dass Du in Sachen Jura einen ganz guten Hintergrund hast, aber hier widersprichst Du Dir gewissermaßen selbst, wenn Du Deine mehr gefühlt richtige Beurteilung über die der Gerichte stellst.

Nun, nicht jede einzelne Gerichtsentscheidung entspricht automatisch einer argumentativ entwickelten Idee von Rechtsstaat, auch wenn sie in einem prinzipiell ganz gut aufgestellten Rechtsstaat gefällt wird.

Und das "mehr gefühlt" finde ich für mein Argument doch ein bisschen gemein, weißt du.
Faktisch haben wir hier eine Verbannung, also eine archaische, nämlich uralte und in unserem Rechtssystem eigentlich gar nicht mehr vorkommende Strafe (da hat zelig völlig recht). Und diese Strafe wird nicht aufgrund einer beweisbaren Straftat verhängt, obwohl die Strafbarkeit bei Terrorismus ja schon ziemlich weit ausgedehnt ist von der eigentlichen Tat hin zu Mitgliedschaft und Unterstützung einer entsprechenden Vereinigung, Vorbereitung u.dgl. Und schließlich ist der Unterschied zwischen Verhängung dieser Strafe und keinen negativen Sanktionen ausschließlich im falschen Pass begründet. Und der wiederum in einem eher arschaischen Staatsbürgerschaftrecht, laut dem hier geborene und aufgewachsene Menschen nicht automatisch Staatsbürger sind. Das alles zusammen ist mMn doch etwas mehr als "gefühlt", auch wenn man meine Meinung natürlich nicht teilen muss.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15106

Beitrag(#2105483) Verfasst am: 24.08.2017, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Die Anwälte der Betroffenen argumentieren damit, das Gesagte sei nicht ernst gemeint gewesen. Ja klar, die Salafisten sind bekannt dafür, dass sie zu Scherzen aufgelegt und humorvoll sind.

Das halte ich jetzt auch nicht in diesem Fall für wahrscheinlich, aber natürlich gibt es Leute, die Sachen sagen wie "Da müsste man mal ne Bombe reinwerfen" und nicht ernst meinen. Und möglich ist es allemal (vorsichtig ausgedrückt), dass die Polizei bei Islamisten da sensibler reagiert als zB bei Rechtsradikalen oder auch Leuten ihne bekannten, problematischen politischen Hintergrund.

schtonk hat folgendes geschrieben:
Die beiden Gewaltbereiten lehnen klar erkennbar die hiesige Gesellschaftsordnung ab.

Das ist hierzulande nicht strafbar.

schtonk hat folgendes geschrieben:
Man muss nicht warten, bis sie es mit archaischen Gewalttaten unter Beweis stellen.

Nun, bei Leuten mit richtigem Pass ist das exakt das, was man tun muss.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105484) Verfasst am: 24.08.2017, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
(..)
Faktisch haben wir hier eine Verbannung, also eine archaische, nämlich uralte und in unserem Rechtssystem eigentlich gar nicht mehr vorkommende Strafe (..)


Verbannung?

Strafe?

Lachen

Es wurden Ausländer ohne Bleiberecht ausgewiesen, noch dazu hochgradig gefährliche. Schulterzucken

Das ist vollkommen legal und in jedem Staat üblich. Keine Ahnung, wo da ein Problem sein soll.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22324

Beitrag(#2105485) Verfasst am: 24.08.2017, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
[...]
Findest Du?
Ich halte es für einen milden Versuch, auf jemanden zuzugehen, der hier mit Gewalt die Scharia einführen möchte. Und in Nigeria findet er Gebiete, in denen die Scharia herrscht. Das ist also eine Erfüllung eines offensichtlich sehnlichen Wunsches - wir übernehmen sogar die Reisekosten.

Das ist nicht archaisch, das ist geradezu liebevoll, also so gesehen, wenn ich mich auf das Gebot der Feindesliebe beziehe, doch wieder christlich. Dir scheint da jede echte Empathie zu fehlen, Du bleibst bleibst in Deinem Empfinden viel zu sehr bei Dir. :wink:


Wir teilen vielleicht ähnliche Empfindungen für die Kriminellen. Die Justiz soll das jedoch unbedingt nicht.

Findest Du nicht?
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15106

Beitrag(#2105487) Verfasst am: 24.08.2017, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
(..)
Faktisch haben wir hier eine Verbannung, also eine archaische, nämlich uralte und in unserem Rechtssystem eigentlich gar nicht mehr vorkommende Strafe (..)


Verbannung?

Strafe?

Lachen

Es wurden Ausländer ohne Bleiberecht ausgewiesen, noch dazu hochgradig gefährliche. Schulterzucken

Das ist vollkommen legal und in jedem Staat üblich. Keine Ahnung, wo da ein Problem sein soll.

Das Land verlassen zu müssen, in dem man geboren, aufgewachsen und auch aktuell zu Hause ist, ist für dich keine Strafe?

Warum ich das problematisch finde, habe ich geschrieben.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20257
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2105489) Verfasst am: 24.08.2017, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
[...]
Findest Du?
Ich halte es für einen milden Versuch, auf jemanden zuzugehen, der hier mit Gewalt die Scharia einführen möchte. Und in Nigeria findet er Gebiete, in denen die Scharia herrscht. Das ist also eine Erfüllung eines offensichtlich sehnlichen Wunsches - wir übernehmen sogar die Reisekosten.

Das ist nicht archaisch, das ist geradezu liebevoll, also so gesehen, wenn ich mich auf das Gebot der Feindesliebe beziehe, doch wieder christlich. Dir scheint da jede echte Empathie zu fehlen, Du bleibst bleibst in Deinem Empfinden viel zu sehr bei Dir. zwinkern


Wir teilen vielleicht ähnliche Empfindungen für die Kriminellen. Die Justiz soll das jedoch unbedingt nicht.

Findest Du nicht?

Ich sehe nicht, dass die Justiz hier irgendetwas teilt, schon gar keine Empfindungen.

Sie hat die Aufgabe, genau die Regeln zu exekutieren, die ihr das Parlament an die Hand gegeben hat, und das alles zum Schutz unseres Gemeinwesens. Das genau hat stattgefunden. (Das sehe ich übrigens beides nicht bei dem Urteil gegen diesen Herrn Stützenberger)
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105491) Verfasst am: 24.08.2017, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
(..)
Faktisch haben wir hier eine Verbannung, also eine archaische, nämlich uralte und in unserem Rechtssystem eigentlich gar nicht mehr vorkommende Strafe (..)


Verbannung?

Strafe?

Lachen

Es wurden Ausländer ohne Bleiberecht ausgewiesen, noch dazu hochgradig gefährliche. Schulterzucken

Das ist vollkommen legal und in jedem Staat üblich. Keine Ahnung, wo da ein Problem sein soll.

Das Land verlassen zu müssen, in dem man geboren, aufgewachsen und auch aktuell zu Hause ist, ist für dich keine Strafe?

Nein.
Zitat:

Warum ich das problematisch finde, habe ich geschrieben.

Ja, nur ist das wenig stichhaltig. Meiner Meinung nach ist das die beste Methode, mit solchen Leuten um zu gehen. Es gibt absolut keinen Grund die hier zu behalten.

Aber natürlich kann man auf solche Abschiebungen auch verzichten und dann mal gucken was passiert.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1348
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2105492) Verfasst am: 24.08.2017, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Faktisch haben wir hier eine Verbannung, also eine archaische, nämlich uralte und in unserem Rechtssystem eigentlich gar nicht mehr vorkommende Strafe

Die Verbannung oder das Exil, das meist zeitlich befristet war, ist keineswegs archaisch, sondern stammt aus der am höchsten entwickelten Zivilisation der Antike und ich halte sie für eine sehr gute Strafe und frage mich bis heute, warum man das eines Tages aufgegeben und die Leute wieder einen Kopf kürzer gemacht hat. Denk doch mal: Für jemanden, der dieses Land hasst, der einiges dafür tut, um ihm zu schaden, ist das eine seeehr zivile Methode umzugehen. Dann kann er sich mal anderswo umschauen, obs ihm da vielleicht besser gefällt, und die meisten Leute haben unter der Verbannung gelitten, weil sie festgestellt haben, dass die Heimat eben doch die Heimat ist und dass es dort vielleicht doch gar nicht so schlecht ist wie man gemeint hat. 'Archaisch' ist die Zeit vor der Zivilisation, aber das Exil hatte nach dem Hellenismus noch weit bis ins Römische Reich bestand. Ich halte es für eine gute und, wie gesagt, sehr zivile Strafe und ich hätte auch gar nichts dagegen sie grundsätzlich wieder einzuführen, auch für Bio-Deutsche. Die Sperrungen im Internet sind im Übrigen nichts anderes, als eine softe Version dieser Form der Bestrafung gegen Übeltäter und hier hält sie jeder für eine wirksame, erzieherische Maßnahme.

Just sayin'
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22324

Beitrag(#2105493) Verfasst am: 24.08.2017, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
[...]
Findest Du?
Ich halte es für einen milden Versuch, auf jemanden zuzugehen, der hier mit Gewalt die Scharia einführen möchte. Und in Nigeria findet er Gebiete, in denen die Scharia herrscht. Das ist also eine Erfüllung eines offensichtlich sehnlichen Wunsches - wir übernehmen sogar die Reisekosten.

Das ist nicht archaisch, das ist geradezu liebevoll, also so gesehen, wenn ich mich auf das Gebot der Feindesliebe beziehe, doch wieder christlich. Dir scheint da jede echte Empathie zu fehlen, Du bleibst bleibst in Deinem Empfinden viel zu sehr bei Dir. :wink:


Wir teilen vielleicht ähnliche Empfindungen für die Kriminellen. Die Justiz soll das jedoch unbedingt nicht.

Findest Du nicht?

Ich sehe nicht, dass die Justiz hier irgendetwas teilt, schon gar keine Empfindungen.

Sie hat die Aufgabe, genau die Regeln zu exekutieren, die ihr das Parlament an die Hand gegeben hat, und das alles zum Schutz unseres Gemeinwesens. Das genau hat stattgefunden. (Das sehe ich übrigens beides nicht bei dem Urteil gegen diesen Herrn Stützenberger)


Hm, ich wollte nur wissen, ob Dein Zynismus ein Zeichen für den Verlust der Urteilsfähigkeit ist, die zwischen persönlicher Genugtuung und den Aufgaben der Justiz unterscheidet. Was ich bisher gelesen habe, war im wesentlichen Ersteres. Das hat mich denn doch ein wenig gewundert. Und ich war drauf und dran, Deine filigrane Stürzenberger-Argumentation gegen Deinen Zynismus zu richten. Das würde die Bedarfslogik aufzeigen.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20257
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2105494) Verfasst am: 24.08.2017, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
....
Ja, Rechtsstaat ist teuer.

Ich weiß, dass Du in Sachen Jura einen ganz guten Hintergrund hast, aber hier widersprichst Du Dir gewissermaßen selbst, wenn Du Deine mehr gefühlt richtige Beurteilung über die der Gerichte stellst.

Nun, nicht jede einzelne Gerichtsentscheidung entspricht automatisch einer argumentativ entwickelten Idee von Rechtsstaat, auch wenn sie in einem prinzipiell ganz gut aufgestellten Rechtsstaat gefällt wird.

Und das "mehr gefühlt" finde ich für mein Argument doch ein bisschen gemein, weißt du.
Faktisch haben wir hier eine Verbannung, also eine archaische, nämlich uralte und in unserem Rechtssystem eigentlich gar nicht mehr vorkommende Strafe (da hat zelig völlig recht). Und diese Strafe wird nicht aufgrund einer beweisbaren Straftat verhängt, obwohl die Strafbarkeit bei Terrorismus ja schon ziemlich weit ausgedehnt ist von der eigentlichen Tat hin zu Mitgliedschaft und Unterstützung einer entsprechenden Vereinigung, Vorbereitung u.dgl. Und schließlich ist der Unterschied zwischen Verhängung dieser Strafe und keinen negativen Sanktionen ausschließlich im falschen Pass begründet. Und der wiederum in einem eher arschaischen Staatsbürgerschaftrecht, laut dem hier geborene und aufgewachsene Menschen nicht automatisch Staatsbürger sind. Das alles zusammen ist mMn doch etwas mehr als "gefühlt", auch wenn man meine Meinung natürlich nicht teilen muss.

fett von mir.

Erstmal gebe ich Dir sofort Recht, was die einzelne Gerichtsentscheidung angeht, nur liegt das hier nicht vor - der Instanzenweg wurde durchlaufen.

Ich bin auch mit Dir einig, dass unsere Staatsbürgerschaftsrecht an dieser Stelle Reformbedarf hat, in diesem speziellen Fall halte ich es allerdings für eine glückliche Fügung, dass diese Reform noch nicht erfolgt ist.

Meine Haltung dazu wird im Volksmund so ausgedrückt: "Reisende soll man nicht aufhalten". Ich halte es für unklug, alle in diesem Staat halten zu wollen, die ihn nicht haben wollen. So würde ich auch - vorausgesetzt, sie sind volljährig - vermeiden, IS-Reisende in Richtung Syrien, die einen deutschem Pass besitzen, aufzuhalten. Ich würde sie nur bitten, vorher einen Ausbürgerungsantrag zu unterschreiben, der sofort positiv beschieden werden sollte.

Oder sollte man, da es da über die Reichweite der Konsequenzen Zusammenhänge geben könnte, die Mündigkeit für diesen Antrag mit der Religionsmündigkeit zusammenfallen lassen? Wenn ich mich recht entsinne, hast Du deren Alter hier schon verteidigt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20257
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2105495) Verfasst am: 24.08.2017, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
[...]
Findest Du?
Ich halte es für einen milden Versuch, auf jemanden zuzugehen, der hier mit Gewalt die Scharia einführen möchte. Und in Nigeria findet er Gebiete, in denen die Scharia herrscht. Das ist also eine Erfüllung eines offensichtlich sehnlichen Wunsches - wir übernehmen sogar die Reisekosten.

Das ist nicht archaisch, das ist geradezu liebevoll, also so gesehen, wenn ich mich auf das Gebot der Feindesliebe beziehe, doch wieder christlich. Dir scheint da jede echte Empathie zu fehlen, Du bleibst bleibst in Deinem Empfinden viel zu sehr bei Dir. zwinkern


Wir teilen vielleicht ähnliche Empfindungen für die Kriminellen. Die Justiz soll das jedoch unbedingt nicht.

Findest Du nicht?

Ich sehe nicht, dass die Justiz hier irgendetwas teilt, schon gar keine Empfindungen.

Sie hat die Aufgabe, genau die Regeln zu exekutieren, die ihr das Parlament an die Hand gegeben hat, und das alles zum Schutz unseres Gemeinwesens. Das genau hat stattgefunden. (Das sehe ich übrigens beides nicht bei dem Urteil gegen diesen Herrn Stützenberger)


Hm, ich wollte nur wissen, ob Dein Zynismus ein Zeichen für den Verlust der Urteilsfähigkeit ist, die zwischen persönlicher Genugtuung und den Aufgaben der Justiz unterscheidet. Was ich bisher gelesen habe, war im wesentlichen Ersteres. Das hat mich denn doch ein wenig gewundert. Und ich war drauf und dran, Deine filigrane Stürzenberger-Argumentation gegen Deinen Zynismus zu richten. Das würde die Bedarfslogik aufzeigen.

Das mit der Bedarfslogik hat insofern Grenzen, als mir der Herr Stürzenberger ziemlich egal ist - ich musste erstmal sehen, wer das überhaupt ist, als ich hier den Namen las. Meine Information über diese Szene habe ich praktisch ausschließlich aus dem fgh.

Den direkten Vergleich meiner Argumentation sollten wir zurückhalten, bis auch da der Instanzenweg durchlaufen ist. (Ich halte das übrigens nicht für besonders filigran, was ich da geschrieben habe.)

Was den Zynismus angeht, hast Du mit Sicherheit recht; ich wünsche mir mehr davon. Das habe ich unter dem Stichwort Tit for Tat auch bereits offen formuliert.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8310

Beitrag(#2105500) Verfasst am: 24.08.2017, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Die Anwälte der Betroffenen argumentieren damit, das Gesagte sei nicht ernst gemeint gewesen. Ja klar, die Salafisten sind bekannt dafür, dass sie zu Scherzen aufgelegt und humorvoll sind.

Das halte ich jetzt auch nicht in diesem Fall für wahrscheinlich, aber natürlich gibt es Leute, die Sachen sagen wie "Da müsste man mal ne Bombe reinwerfen" und nicht ernst meinen.


Wenn sie so reden und Sprengstoff zuhause haben ist davon auszugehen, dass sie das nicht scherzhaft meinen.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Und möglich ist es allemal (vorsichtig ausgedrückt), dass die Polizei bei Islamisten da sensibler reagiert als zB bei Rechtsradikalen oder auch Leuten ihne bekannten, problematischen politischen Hintergrund.


Ja, das ist möglich.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Die beiden Gewaltbereiten lehnen klar erkennbar die hiesige Gesellschaftsordnung ab.

Das ist hierzulande nicht strafbar.


Nein, aber wir reden hier auch nicht von Leuten, die sich ein A auf die Lederjacke malen und auf der Demo "Scheiß Staat, Scheiß Bullenpack" brüllen, um am nächsten Tag wieder in die Berufsschule zu gehen.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Man muss nicht warten, bis sie es mit archaischen Gewalttaten unter Beweis stellen.

Nun, bei Leuten mit richtigem Pass ist das exakt das, was man tun muss.


Das würdest du auch den den Hinterbliebenen der 12 Toten und den -zig Schwerverletzten erzählen, die auf das Konto von Anis Amri gehen?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105503) Verfasst am: 24.08.2017, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollte man in dem Zusammenhang noch mal in Erinnerung rufen, dass so gut wie alle islamistischen Attentäter, die in den letzten Jahren in Westeuropa zugeschlagen haben, vorher bereits polizeibekannt waren.

Die Einstellung, dass man sich an den Terror zu gewöhnen habe, halte ich für feige und erbärmlich.

Es gibt durchaus Möglichkeiten, eiwas gegen diese Leute zu unternehmen und das Vorgehen gegen die Göttinger Salafisten war diesbezüglich ein Schritt in die richtige Richtung.

Ich hoffe, diese Linie wird von den Behörden so beibehalten.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15106

Beitrag(#2105506) Verfasst am: 24.08.2017, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Die Anwälte der Betroffenen argumentieren damit, das Gesagte sei nicht ernst gemeint gewesen. Ja klar, die Salafisten sind bekannt dafür, dass sie zu Scherzen aufgelegt und humorvoll sind.

Das halte ich jetzt auch nicht in diesem Fall für wahrscheinlich, aber natürlich gibt es Leute, die Sachen sagen wie "Da müsste man mal ne Bombe reinwerfen" und nicht ernst meinen.

Wenn sie so reden und Sprengstoff zuhause haben ist davon auszugehen, dass sie das nicht scherzhaft meinen.

Wenn es bei den Abgeschobenen so oder so ähnlich konkret wurde, wundere ich mich eigentlich, warum man sie nicht angeklagt hat. Wurde es das denn tatsächlich? Ich kann mich nicdht erinnern, davon gelesen zu haben.

schtonk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Die beiden Gewaltbereiten lehnen klar erkennbar die hiesige Gesellschaftsordnung ab.

Das ist hierzulande nicht strafbar.

Nein, aber wir reden hier auch nicht von Leuten, die sich ein A auf die Lederjacke malen und auf der Demo "Scheiß Staat, Scheiß Bullenpack" brüllen, um am nächsten Tag wieder in die Berufsschule zu gehen.

Hmm, auch von deren Besuch von Ausbildungsstätten oder Arbeitsplätzen habe ich nichts gelesen. Bist du da besser informiert?

schtonk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Man muss nicht warten, bis sie es mit archaischen Gewalttaten unter Beweis stellen.

Nun, bei Leuten mit richtigem Pass ist das exakt das, was man tun muss.

Das würdest du auch den den Hinterbliebenen der 12 Toten und den -zig Schwerverletzten erzählen, die auf das Konto von Anis Amri gehen?

Das muss man wohl leider allen Hinterbliebenen erzählen, deren Angehörige Opfer von Leuten wurden, die man nicht vor Begehung einer Straftat (wozu, ja, wie gesagt, auch Mitgliedschaft in und Unterstützung einer terroristischen Vereinigung und Vorbereitung einer schweren Straftat wie Mord gehören) bestraft hat.

Nur denen von den Opfern Anis Anris muss man das nicht erzählen, denn der wurde nicht festgenommen, obwohl er Straftaten verübt hatte. Und er war auch keine Einheimischer - gegen seine ABschiebung hätte ich keine Bedenken gehabt. Und er war wohl auch kaum wegen übergroßer rechtsstaatlicher Bedenken auf freiem Fuß, sondern wegen schlichtem Behördenversagen. Der Fall ist also gleich in mehrfacher Hinsicht anders gelagert als der hier.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15106

Beitrag(#2105508) Verfasst am: 24.08.2017, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Es gibt durchaus Möglichkeiten, eiwas gegen diese Leute zu unternehmen und das Vorgehen gegen die Göttinger Salafisten war diesbezüglich ein Schritt in die richtige Richtung.

Was sollten die Behörden denn bei Leuten unternehmen, die genau dasselbe tun und sagen, aber einen deutschen Pass haben?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105510) Verfasst am: 24.08.2017, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
Es gibt durchaus Möglichkeiten, eiwas gegen diese Leute zu unternehmen und das Vorgehen gegen die Göttinger Salafisten war diesbezüglich ein Schritt in die richtige Richtung.

Was sollten die Behörden denn bei Leuten unternehmen, die genau dasselbe tun und sagen, aber einen deutschen Pass haben?


Genau das, was sie tun.

Was hat das mit dem Thema zu tun?
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15106

Beitrag(#2105512) Verfasst am: 24.08.2017, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
Es gibt durchaus Möglichkeiten, eiwas gegen diese Leute zu unternehmen und das Vorgehen gegen die Göttinger Salafisten war diesbezüglich ein Schritt in die richtige Richtung.

Was sollten die Behörden denn bei Leuten unternehmen, die genau dasselbe tun und sagen, aber einen deutschen Pass haben?

Genau das, was sie tun.

Und warum geht das - was immer das auch ist - nicht bei Leuten ohne deutschen Pass, die hier geboren und aufgewachsen sind?

Zoff hat folgendes geschrieben:
Was hat das mit dem Thema zu tun?

Ist ja nur die diskutierte Frage, ob allein der Pass einen UNterschied machen sollte bei der Behandlung hier geborener und aufgewachsener Menschen ...
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4030

Beitrag(#2105513) Verfasst am: 24.08.2017, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

etwas, aber nicht ganz OT:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-stufen-kambodscha-eritrea-guinea-und-sierra-leone-als-widerspenstig-ein-a-1164363.html
schaumermal wie weit er damit kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105514) Verfasst am: 24.08.2017, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
Es gibt durchaus Möglichkeiten, eiwas gegen diese Leute zu unternehmen und das Vorgehen gegen die Göttinger Salafisten war diesbezüglich ein Schritt in die richtige Richtung.

Was sollten die Behörden denn bei Leuten unternehmen, die genau dasselbe tun und sagen, aber einen deutschen Pass haben?

Genau das, was sie tun.

Und warum geht das - was immer das auch ist - nicht bei Leuten ohne deutschen Pass, die hier geboren und aufgewachsen sind?


Wer sagt, dass das nicht geht?

Glücklicherweise müssen die Behörden es nicht, da Abschiebung sicherer und vor allem wesentlich billiger ist.

quote gerichtet. vrolijke
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4030

Beitrag(#2105870) Verfasst am: 30.08.2017, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.deutschlandfunk.de/religion-der-islam-kann-auch-untergehen.886.de.html?dram:article_id=394307
Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31924
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2105879) Verfasst am: 30.08.2017, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
http://www.deutschlandfunk.de/religion-der-islam-kann-auch-untergehen.886.de.html?dram:article_id=394307
Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.


Wie viel Menschen mit "moslemische Wurzeln" kennst Du persönlich?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4030

Beitrag(#2105888) Verfasst am: 30.08.2017, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.n-tv.de/panorama/5-jaehrige-Christin-von-Pflegeeltern-verstoert-article20008591.html
Puuh, Schwein gehabt. Waere es ein Junge gewesen, waere wohl die Vorhaut weg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20257
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2105890) Verfasst am: 30.08.2017, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
http://www.deutschlandfunk.de/religion-der-islam-kann-auch-untergehen.886.de.html?dram:article_id=394307
Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.


Wie viel Menschen mit "moslemische Wurzeln" kennst Du persönlich?

@ vrolijke
Du erinnerst mich manchmal ein bisschen an meine Schwiegermutter. Die meint auch, nur wer wie sie selbst schon in Südamerika war, könne über Südamerika mitreden. Auch, wenn sie nur mit Reisegesellschaften da war, die nur in den Luxushotels eingekehrt sind, bei denen jeder Kontakt zum restlichen Land minimiert war.

btw: Südamerika war jetzt nur ein Beispiel.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4030

Beitrag(#2105894) Verfasst am: 30.08.2017, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
http://www.deutschlandfunk.de/religion-der-islam-kann-auch-untergehen.886.de.html?dram:article_id=394307
Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.


Wie viel Menschen mit "moslemische Wurzeln" kennst Du persönlich?

Es ist ziemlich irrelevant, ob Du oder ich ein paar Taufscheinmoslems kennen.
Fuer die Beurteilung des Islam ist es wesentlich relevanter, was in muslimisch dominierten Gesellschaften passiert.
Das ist abstossend genug.
Wenn - wie im verlinkten Beitrag erwaehnt - eine Religionsbehoerde (die blosse Existenz einer solchen Perversion sollte einen echten Freigeist eigentlich auf die Barrikaden treiben)
die Lehrplaene kastriert, weil moderne Wissenschaft nicht ins reaktionaere Konzept passt, dann krieg ich nunmal das Kotzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 937

Beitrag(#2105896) Verfasst am: 30.08.2017, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Michael Blume ist mir noch mit seiner These, dass atheistische Gesellschaften aussterben, in Erinnerung.
http://www.n-tv.de/wissen/Ohne-Religion-fehlt-es-an-Kindern-article13469356.html

Also: Wenn er Recht hat, müsste es in Ländern mit vorwiegend muslimischer Population bald einen Geburtenknick geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
BABYMETAL-Fan



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2282
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2105901) Verfasst am: 30.08.2017, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Im Blog Irtiqa hat Salman Hameed auf eine aktuelle Umfrage unter Muslimen in den USA hingewiesen. Bemerkenswert ist der Anstieg der Akzeptanz von Homosexualität: von 27% (2007) auf 52%.
http://www.irtiqa-blog.com/2017/08/fascinating-new-pew-poll-on-us-muslims.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31924
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2105903) Verfasst am: 30.08.2017, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
http://www.deutschlandfunk.de/religion-der-islam-kann-auch-untergehen.886.de.html?dram:article_id=394307
Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.


Wie viel Menschen mit "moslemische Wurzeln" kennst Du persönlich?

Es ist ziemlich irrelevant, ob Du oder ich ein paar Taufscheinmoslems kennen.
Fuer die Beurteilung des Islam ist es wesentlich relevanter, was in muslimisch dominierten Gesellschaften passiert.
Das ist abstossend genug.
Wenn - wie im verlinkten Beitrag erwaehnt - eine Religionsbehoerde (die blosse Existenz einer solchen Perversion sollte einen echten Freigeist eigentlich auf die Barrikaden treiben)
die Lehrplaene kastriert, weil moderne Wissenschaft nicht ins reaktionaere Konzept passt, dann krieg ich nunmal das Kotzen.

Um zu wissen wie "Otto-normal-Moslem" so tickt, sollte man vielleicht doch mal einen (besser noch; mehrere) gesprochen haben, und sein Wissen nicht allein aus den Nachrichten haben.
Mensch neigt allzu gerne dazu, alle Berichten die die eigenen Vorurteile stützen, zu glauben.
Es ging im übrigen in dem Interview gerade nicht über Religionsbehörde oder Ähnliches, die die Religion offiziell vertreten, sondern wie Otto-normal-Moslem so drauf ist. Und davon steht eher wenig in der Zeitung.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2105904) Verfasst am: 30.08.2017, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
http://www.deutschlandfunk.de/religion-der-islam-kann-auch-untergehen.886.de.html?dram:article_id=394307
Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.


Wie viel Menschen mit "moslemische Wurzeln" kennst Du persönlich?


Offensichtlich nicht besonders viele.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15106

Beitrag(#2105909) Verfasst am: 30.08.2017, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:
Im Blog Irtiqa hat Salman Hameed auf eine aktuelle Umfrage unter Muslimen in den USA hingewiesen. Bemerkenswert ist der Anstieg der Akzeptanz von Homosexualität: von 27% (2007) auf 52%.
http://www.irtiqa-blog.com/2017/08/fascinating-new-pew-poll-on-us-muslims.html

Oh. Jetzt muss aber der "Keine-echten-Muslime"-Alarm angehen.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 54, 55, 56 ... 69, 70, 71  Weiter
Seite 55 von 71

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group