Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Islam-Kritik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 75, 76, 77, 78  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gödelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2016
Beiträge: 609

Beitrag(#2122324) Verfasst am: 18.01.2018, 20:38    Titel: Re: Lesenswert 9 Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Gödelchen hat folgendes geschrieben:

[...]
(...)Wenn du dein Schreibprogramm dir anschaust, macht das normalerweise Schreibvorschläge für das Wort... (...)

Ach so, das Schreibprogramm. Ja ja, immer, wenn man Schelm schreiben will, kommt Filuh heraus. Sehr glücklich


Philou bitte, soviel Richtigkeit muss sein.

Gödelchen hat folgendes geschrieben:

Ach, Schriftsteller von Rang wie der Franzose und die Russin fabrizieren Mist. Kenne jemand der mehr fabriziert.

schtonk hat folgendes geschrieben:
Mit keinem Wort hat Kramer die nationale Herkunft der Betreffenden erwähnt.
Du jedoch bringst "Franzose" und "Russin" ins Spiel und insinuierst somit, Kramer habe was gegen Ausländer. Dazu noch die billige "mehr Mist"-Retourkutsche.

Das ist Mist.


Ach die Herkunft und die Vita von Personen, die mit ihren Werken grundlegende Teile einer Diskussion sind, sind den Diskutanten unbekannt?

Jelena Tschudinowa und Michel Houellebecq können dazu dienen Fremdenfeindlichkeit zu generieren?
Ich glaube das geht jetzt in Richtung Hyperventilieren. Dein Beitrag zeigt auch eine Richtung an, die Herr Cervel in seinem Perlentaucher-Essay der Dame Kaddor nebst Co so als Diskussionsart nachweisen konnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9431

Beitrag(#2122326) Verfasst am: 18.01.2018, 20:55    Titel: Re: Lesenswert 9 Antworten mit Zitat

Gödelchen hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Gödelchen hat folgendes geschrieben:

[...]
(...)Wenn du dein Schreibprogramm dir anschaust, macht das normalerweise Schreibvorschläge für das Wort... (...)

Ach so, das Schreibprogramm. Ja ja, immer, wenn man Schelm schreiben will, kommt Filuh heraus. Sehr glücklich


Philou bitte, soviel Richtigkeit muss sein.
[...]

Nicht kapiert? Cool
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37418
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2122329) Verfasst am: 18.01.2018, 21:06    Titel: Re: Lesenswert 9 Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Weshalb wohl hat die Kelek als Beispiel ausgerechnet den Verkehr mit Tieren gewählt? Sie haette ja auch Staubsauger nehmen koennen. Der Begriff "Ziegenficcker" ist in gewissen Kreisen, in denen die Frau Kelek immer wieder gern zitiert wird, synonym mit "Moslem" und der Frau ist das nur allzu bewusst. Deshalb nehme ich ihr ihre Entrüstung nicht ab, mit der sie die zu Unrecht verfolgte Unschuld spielt.

Der von schtonk verlinkte Schütte nennt folgenden Grund:
Zitat:
...Kelek bezog sich dabei auf den Artikel des Berliner Psychotherapeuten Halis Cicek, der nach seinen Praxis-Erfahrungen davon gesprochen hatte, dass vier von fünf jungen Männern aus dem ländlichen Anatolien ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Tieren gehabt hatten....

Wirklich eine Riesensauerei, sich darauf zu beziehen.



Dass in Hirtengesellschaften der sexuelle Verkehr von Maenneren mit Tieren weiter verbreitet ist als in anderen Gesellschaften, ist schon länger bekannt. Dass dies bei einer bestimmten Religion signifikant häufiger vorkommt als bei anderen, waere noch zu beweisen. Hat die Kelek da belastbare vergleichende Zahlen vorzuweisen oder nur Geschwafel von irgendwelchen Männerbildern, "belegt" mit einem einzigen Beispiel? Wenn Letzteres, dann geht es tatsaechlich nur darum ein rassistisches Stereotyp zu reproduzieren.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 18.01.2018, 21:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1478

Beitrag(#2122330) Verfasst am: 18.01.2018, 21:11    Titel: Re: Lesenswert 9 Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Weshalb wohl hat die Kelek als Beispiel ausgerechnet den Verkehr mit Tieren gewählt? Sie haette ja auch Staubsauger nehmen koennen. Der Begriff "Ziegenficcker" ist in gewissen Kreisen, in denen die Frau Kelek immer wieder gern zitiert wird, synonym mit "Moslem" und der Frau ist das nur allzu bewusst. Deshalb nehme ich ihr ihre Entrüstung nicht ab, mit der sie die zu Unrecht verfolgte Unschuld spielt.

Der von schtonk verlinkte Schütte nennt folgenden Grund:
Zitat:
...Kelek bezog sich dabei auf den Artikel des Berliner Psychotherapeuten Halis Cicek, der nach seinen Praxis-Erfahrungen davon gesprochen hatte, dass vier von fünf jungen Männern aus dem ländlichen Anatolien ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Tieren gehabt hatten....

Wirklich eine Riesensauerei, sich darauf zu beziehen.



Dass in Hirtengesellschaften der sexuelle Verkehr von Maenneren mit Tieren weiter verbreitet ist als in anderen ist schon länger bekannt. Dass dies bei einer bestimmten Religion signifikant häufiger vorkommt als bei anderen, waere noch zu beweisen. Hat die Kelek da belastbare vergleichende Zahlen vorzuweisen oder nur Geschwafel von irgendwelchen Männerbildern, "belegt" mit einem einzigen Beispiel? Wenn Letzteres, dann geht es tatsaechlich nur darum ein rassistisches Stereotyp zu reproduzieren.


Die Kelek behauptet gar nicht, dass muslimische Männer öfters Tierverkehr haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 37418
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2122331) Verfasst am: 18.01.2018, 21:15    Titel: Re: Lesenswert 9 Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Weshalb wohl hat die Kelek als Beispiel ausgerechnet den Verkehr mit Tieren gewählt? Sie haette ja auch Staubsauger nehmen koennen. Der Begriff "Ziegenficcker" ist in gewissen Kreisen, in denen die Frau Kelek immer wieder gern zitiert wird, synonym mit "Moslem" und der Frau ist das nur allzu bewusst. Deshalb nehme ich ihr ihre Entrüstung nicht ab, mit der sie die zu Unrecht verfolgte Unschuld spielt.

Der von schtonk verlinkte Schütte nennt folgenden Grund:
Zitat:
...Kelek bezog sich dabei auf den Artikel des Berliner Psychotherapeuten Halis Cicek, der nach seinen Praxis-Erfahrungen davon gesprochen hatte, dass vier von fünf jungen Männern aus dem ländlichen Anatolien ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Tieren gehabt hatten....

Wirklich eine Riesensauerei, sich darauf zu beziehen.



Dass in Hirtengesellschaften der sexuelle Verkehr von Maenneren mit Tieren weiter verbreitet ist als in anderen ist schon länger bekannt. Dass dies bei einer bestimmten Religion signifikant häufiger vorkommt als bei anderen, waere noch zu beweisen. Hat die Kelek da belastbare vergleichende Zahlen vorzuweisen oder nur Geschwafel von irgendwelchen Männerbildern, "belegt" mit einem einzigen Beispiel? Wenn Letzteres, dann geht es tatsaechlich nur darum ein rassistisches Stereotyp zu reproduzieren.


Die Kelek behauptet gar nicht, dass muslimische Männer öfters Tierverkehr haben.



Indirekt schon. Oder warum sonst bezog sie sich auf ein Beispiel, in dem es Moslems sind, die auffällig viel Verkehr mit Tieren haben? Hatte sie etwa vor das "moslemische Männerbild" zu bestaetigen? Am Kopf kratzen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
verschläft den Diskurs



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22275
Wohnort: München

Beitrag(#2122332) Verfasst am: 18.01.2018, 21:25    Titel: Re: Lesenswert 9 Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Weshalb wohl hat die Kelek als Beispiel ausgerechnet den Verkehr mit Tieren gewählt? Sie haette ja auch Staubsauger nehmen koennen. Der Begriff "Ziegenficcker" ist in gewissen Kreisen, in denen die Frau Kelek immer wieder gern zitiert wird, synonym mit "Moslem" und der Frau ist das nur allzu bewusst. Deshalb nehme ich ihr ihre Entrüstung nicht ab, mit der sie die zu Unrecht verfolgte Unschuld spielt.

Der von schtonk verlinkte Schütte nennt folgenden Grund:
Zitat:
...Kelek bezog sich dabei auf den Artikel des Berliner Psychotherapeuten Halis Cicek, der nach seinen Praxis-Erfahrungen davon gesprochen hatte, dass vier von fünf jungen Männern aus dem ländlichen Anatolien ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Tieren gehabt hatten....

Wirklich eine Riesensauerei, sich darauf zu beziehen.



Dass in Hirtengesellschaften der sexuelle Verkehr von Maenneren mit Tieren weiter verbreitet ist als in anderen ist schon länger bekannt. Dass dies bei einer bestimmten Religion signifikant häufiger vorkommt als bei anderen, waere noch zu beweisen. Hat die Kelek da belastbare vergleichende Zahlen vorzuweisen oder nur Geschwafel von irgendwelchen Männerbildern, "belegt" mit einem einzigen Beispiel? Wenn Letzteres, dann geht es tatsaechlich nur darum ein rassistisches Stereotyp zu reproduzieren.


Die Kelek behauptet gar nicht, dass muslimische Männer öfters Tierverkehr haben.



Indirekt schon. Oder warum sonst bezog sie sich auf ein Beispiel, in dem es Moslems sind, die auffällig viel Verkehr mit Tieren haben? Hatte sie etwa vor das "moslemische Männerbild" zu bestaetigen? Am Kopf kratzen


Vorsicht. Sonst kommt noch jemand mit deinen zahlreichen Judenvergleichen um die Ecke zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1478

Beitrag(#2122334) Verfasst am: 18.01.2018, 21:32    Titel: Re: Lesenswert 9 Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Weshalb wohl hat die Kelek als Beispiel ausgerechnet den Verkehr mit Tieren gewählt? Sie haette ja auch Staubsauger nehmen koennen. Der Begriff "Ziegenficcker" ist in gewissen Kreisen, in denen die Frau Kelek immer wieder gern zitiert wird, synonym mit "Moslem" und der Frau ist das nur allzu bewusst. Deshalb nehme ich ihr ihre Entrüstung nicht ab, mit der sie die zu Unrecht verfolgte Unschuld spielt.

Der von schtonk verlinkte Schütte nennt folgenden Grund:
Zitat:
...Kelek bezog sich dabei auf den Artikel des Berliner Psychotherapeuten Halis Cicek, der nach seinen Praxis-Erfahrungen davon gesprochen hatte, dass vier von fünf jungen Männern aus dem ländlichen Anatolien ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Tieren gehabt hatten....

Wirklich eine Riesensauerei, sich darauf zu beziehen.



Dass in Hirtengesellschaften der sexuelle Verkehr von Maenneren mit Tieren weiter verbreitet ist als in anderen ist schon länger bekannt. Dass dies bei einer bestimmten Religion signifikant häufiger vorkommt als bei anderen, waere noch zu beweisen. Hat die Kelek da belastbare vergleichende Zahlen vorzuweisen oder nur Geschwafel von irgendwelchen Männerbildern, "belegt" mit einem einzigen Beispiel? Wenn Letzteres, dann geht es tatsaechlich nur darum ein rassistisches Stereotyp zu reproduzieren.


Die Kelek behauptet gar nicht, dass muslimische Männer öfters Tierverkehr haben.



Indirekt schon. Oder warum sonst bezog sie sich auf ein Beispiel, in dem es Moslems sind, die auffällig viel Verkehr mit Tieren haben? Hatte sie etwa vor das "moslemische Männerbild" zu bestaetigen? Am Kopf kratzen


Man müsste wissen, was vorher geredet wurde. Der Ausschnitt aus dem Interview, der hier verlinkt wurde, legt eher nahe, dass sie sich nicht auf ein Beispiel bezieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
verschläft den Diskurs



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22275
Wohnort: München

Beitrag(#2122335) Verfasst am: 18.01.2018, 21:58    Titel: Re: Lesenswert 9 Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Weshalb wohl hat die Kelek als Beispiel ausgerechnet den Verkehr mit Tieren gewählt? Sie haette ja auch Staubsauger nehmen koennen. Der Begriff "Ziegenficcker" ist in gewissen Kreisen, in denen die Frau Kelek immer wieder gern zitiert wird, synonym mit "Moslem" und der Frau ist das nur allzu bewusst. Deshalb nehme ich ihr ihre Entrüstung nicht ab, mit der sie die zu Unrecht verfolgte Unschuld spielt.

Der von schtonk verlinkte Schütte nennt folgenden Grund:
Zitat:
...Kelek bezog sich dabei auf den Artikel des Berliner Psychotherapeuten Halis Cicek, der nach seinen Praxis-Erfahrungen davon gesprochen hatte, dass vier von fünf jungen Männern aus dem ländlichen Anatolien ihre ersten sexuellen Erfahrungen mit Tieren gehabt hatten....

Wirklich eine Riesensauerei, sich darauf zu beziehen.



Dass in Hirtengesellschaften der sexuelle Verkehr von Maenneren mit Tieren weiter verbreitet ist als in anderen ist schon länger bekannt. Dass dies bei einer bestimmten Religion signifikant häufiger vorkommt als bei anderen, waere noch zu beweisen. Hat die Kelek da belastbare vergleichende Zahlen vorzuweisen oder nur Geschwafel von irgendwelchen Männerbildern, "belegt" mit einem einzigen Beispiel? Wenn Letzteres, dann geht es tatsaechlich nur darum ein rassistisches Stereotyp zu reproduzieren.


Die Kelek behauptet gar nicht, dass muslimische Männer öfters Tierverkehr haben.



Indirekt schon. Oder warum sonst bezog sie sich auf ein Beispiel, in dem es Moslems sind, die auffällig viel Verkehr mit Tieren haben? Hatte sie etwa vor das "moslemische Männerbild" zu bestaetigen? Am Kopf kratzen


Man müsste wissen, was vorher geredet wurde. Der Ausschnitt aus dem Interview, der hier verlinkt wurde, legt eher nahe, dass sie sich nicht auf ein Beispiel bezieht.


Zumindest hat sich nach Aussage der Ruhrbarone die Kelek danach nie dazu hinreißen lassen, muslimische Männer generell als Sodomiten darzustellen. Eine ausführliche Analyse:

https://www.ruhrbarone.de/lamya-kaddor-stalkt-necla-kelek/150052
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2122342) Verfasst am: 18.01.2018, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Es tut mir leid, wenn die Welt nicht ganz so einfach ist, wie Du sie gerade gerne hättest.


Damit muss ich wohl leben. Ich bin einfach zu dumm, um die These vom muslimischen Sexmonster zu verstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cortano
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 20.11.2017
Beiträge: 106

Beitrag(#2122359) Verfasst am: 19.01.2018, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Es tut mir leid, wenn die Welt nicht ganz so einfach ist, wie Du sie gerade gerne hättest.


Damit muss ich wohl leben. Ich bin einfach zu dumm, um die These vom muslimischen Sexmonster zu verstehen.


Liegt wahrscheinlich daran, dass es diese These nicht gibt - zumindest nicht bei Kelek.

Ansonsten zur Methodik der Untersuchung verschiedener sozio-kulturell vermittelter Verhaltensnormen:
http://hraf.yale.edu/cross-cultural-research/basic-guide-to-cross-cultural-research/#sampling-within-the-hraf-collection
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1478

Beitrag(#2122365) Verfasst am: 19.01.2018, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann das Problem in verschiedene Teilbereiche aufteilen, damit nicht alles zu einem großen Brei verkommt.

1. Hat Kelek das gesagt, was ihr die KritikerInnen vorwerfen?
2. Ist Keleks Diagnose des islamischen Männer- und Menschenbildes korrekt?
3. Sind ihre Folgerungen korrekt?

Meine Sicht:
Zu 1: Nein.
Zu 2: Ja.
Zu 3: Nein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33667
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2122366) Verfasst am: 19.01.2018, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Man kann das Problem in verschiedene Teilbereiche aufteilen, damit nicht alles zu einem großen Brei verkommt.

1. Hat Kelek das gesagt, was ihr die KritikerInnen vorwerfen?
2. Ist Keleks Diagnose des islamischen Männer- und Menschenbildes korrekt?
3. Sind ihre Folgerungen korrekt?

Meine Sicht:
Zu 1: Nein.
Zu 2: Ja.
Zu 3: Nein.


Wow! Eine korrekte "Diagnose" über 800.000.000 Menschen! Starke Leistung; so ganz ohne Couch. Verwundert
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1478

Beitrag(#2122367) Verfasst am: 19.01.2018, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Man kann das Problem in verschiedene Teilbereiche aufteilen, damit nicht alles zu einem großen Brei verkommt.

1. Hat Kelek das gesagt, was ihr die KritikerInnen vorwerfen?
2. Ist Keleks Diagnose des islamischen Männer- und Menschenbildes korrekt?
3. Sind ihre Folgerungen korrekt?

Meine Sicht:
Zu 1: Nein.
Zu 2: Ja.
Zu 3: Nein.


Wow! Eine korrekte "Diagnose" über 800.000.000 Menschen! Starke Leistung; so ganz ohne Couch. Verwundert

Wenn man über das christliche Menschenbild redet, dann befragt man auch nicht jeden einzelnen Christen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 33667
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2122368) Verfasst am: 19.01.2018, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Man kann das Problem in verschiedene Teilbereiche aufteilen, damit nicht alles zu einem großen Brei verkommt.

1. Hat Kelek das gesagt, was ihr die KritikerInnen vorwerfen?
2. Ist Keleks Diagnose des islamischen Männer- und Menschenbildes korrekt?
3. Sind ihre Folgerungen korrekt?

Meine Sicht:
Zu 1: Nein.
Zu 2: Ja.
Zu 3: Nein.


Wow! Eine korrekte "Diagnose" über 800.000.000 Menschen! Starke Leistung; so ganz ohne Couch. Verwundert

Wenn man über das christliche Menschenbild redet, dann befragt man auch nicht jeden einzelnen Christen.

Ich denke ein christliches Weltbild gibt es genau so wenig wie ein islamisches Weltbild. Alles Humbug das dazu dient Menschen zu diskriminieren.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2122369) Verfasst am: 19.01.2018, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

cortano hat folgendes geschrieben:
Liegt wahrscheinlich daran, dass es diese These nicht gibt - zumindest nicht bei Kelek.


Kommt darauf an, welchen Teil der These man meint. Ich behaupte nicht, dass Kelek alles gesagt hat, was man ihr später durch Zitatverfälschung vorgeworfen hat. Aber dass muslimische Männer derart von Gedanken an und über Sex besessen sind, dass sie keine Zeit mehr für den technologischen Fortschritt haben, das hat sie gesagt. Der Schluss, dass sie daher auch alles andere gemeint hat, ist nicht zwingend, aber auch nicht katastrophal abwegig.

Ich halte es auch für schwer zu entscheiden, ob Kelek sich ungeschickt oder sehr geschickt ausgedrückt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1478

Beitrag(#2122370) Verfasst am: 19.01.2018, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Man kann das Problem in verschiedene Teilbereiche aufteilen, damit nicht alles zu einem großen Brei verkommt.

1. Hat Kelek das gesagt, was ihr die KritikerInnen vorwerfen?
2. Ist Keleks Diagnose des islamischen Männer- und Menschenbildes korrekt?
3. Sind ihre Folgerungen korrekt?

Meine Sicht:
Zu 1: Nein.
Zu 2: Ja.
Zu 3: Nein.


Wow! Eine korrekte "Diagnose" über 800.000.000 Menschen! Starke Leistung; so ganz ohne Couch. Verwundert

Wenn man über das christliche Menschenbild redet, dann befragt man auch nicht jeden einzelnen Christen.

Ich denke ein christliches Weltbild gibt es genau so wenig wie ein islamisches Weltbild. Alles Humbug das dazu dient Menschen zu diskriminieren.


Und in islamischen Ländern gibt es wahrscheinlich auch keine Verhüllungspflicht für Frauen. Alles Humbug um den Islam zu diskreditieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2122371) Verfasst am: 19.01.2018, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich denke ein christliches Weltbild gibt es genau so wenig wie ein islamisches Weltbild. Alles Humbug das dazu dient Menschen zu diskriminieren.


Dann dürfte es keine Christen und Muslime geben, die von sich aus über ein christliches/islamisches Menschenbild reden.

Ich halte das auch nicht für den strittigen Punkt. Wäre Kelek in ihrer Aussage bei dem "konstruierten Menschenbild" geblieben, gäbe es diese Debatte gar nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 666
Wohnort: Tartaros

Beitrag(#2122381) Verfasst am: 19.01.2018, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich denke ein christliches Weltbild gibt es genau so wenig wie ein islamisches Weltbild. Alles Humbug das dazu dient Menschen zu diskriminieren.


Dann dürfte es keine Christen und Muslime geben, die von sich aus über ein christliches/islamisches Menschenbild reden.


Vrolijke schreibt Weltbild. Du schreibst Menschenbild. Vielleicht solltet ihr euch zunächst einigen worüber ihr redet.
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2122382) Verfasst am: 19.01.2018, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich denke ein christliches Weltbild gibt es genau so wenig wie ein islamisches Weltbild. Alles Humbug das dazu dient Menschen zu diskriminieren.


Dann dürfte es keine Christen und Muslime geben, die von sich aus über ein christliches/islamisches Menschenbild reden.


Vrolijke schreibt Weltbild. Du schreibst Menschenbild. Vielleicht solltet ihr euch zunächst einigen worüber ihr redet.


In der bisherigen Diskussion und in dem Beitrag, auf den vrolijke geantwortet hat, ging es um Menschenbilder. Ich bin davon ausgegangen, dass vrolijke ebenfalls Menschenbilder gemeint hat - ansonsten würde seine Antwort an Lebensnebel keinen Sinn ergeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 666
Wohnort: Tartaros

Beitrag(#2122383) Verfasst am: 19.01.2018, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich denke ein christliches Weltbild gibt es genau so wenig wie ein islamisches Weltbild. Alles Humbug das dazu dient Menschen zu diskriminieren.


Dann dürfte es keine Christen und Muslime geben, die von sich aus über ein christliches/islamisches Menschenbild reden.


Vrolijke schreibt Weltbild. Du schreibst Menschenbild. Vielleicht solltet ihr euch zunächst einigen worüber ihr redet.


In der bisherigen Diskussion und in dem Beitrag, auf den vrolijke geantwortet hat, ging es um Menschenbilder. Ich bin davon ausgegangen, dass vrolijke ebenfalls Menschenbilder gemeint hat -


Könnte man denken. Da dort gleich zweimal Weltbild und nicht Menschenbild steht, ist das schwer zu sagen.

Kramer hat folgendes geschrieben:
ansonsten würde seine Antwort an Lebensnebel keinen Sinn ergeben.


Stimmt. Aber nicht alle Antworten hier ergeben immer Sinn.
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2122385) Verfasst am: 19.01.2018, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Könnte man denken. Da dort gleich zweimal Weltbild und nicht Menschenbild steht, ist das schwer zu sagen.


Ich halte das für einen sinnlosen Streit um Worte. Zum einen ist das Menschenbild einer Religion immer Bestandteil ihres Weltbildes, zum anderen gibt es meiner Ansicht nach keine Religion ohne Weltbild, weil Religionen nicht nur ein Weltbild haben, sondern eigentlich selber eines sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 666
Wohnort: Tartaros

Beitrag(#2122386) Verfasst am: 19.01.2018, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Könnte man denken. Da dort gleich zweimal Weltbild und nicht Menschenbild steht, ist das schwer zu sagen.


Ich halte das für einen sinnlosen Streit um Worte. Zum einen ist das Menschenbild einer Religion immer Bestandteil ihres Weltbildes, zum anderen gibt es meiner Ansicht nach keine Religion ohne Weltbild, weil Religionen nicht nur ein Weltbild haben, sondern eigentlich selber eines sind.


Um bei dieser Definition von Weltbild zu bleiben: Demnach bist du - ausgehend von deiner Antwort an vrolijke - im Gegensatz zu vrolijke der Ansicht, dass es ein einheitliches Weltbild im Christentum und ein einheitliches Weltbild im Islam gibt.
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2122387) Verfasst am: 19.01.2018, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
....
Ich halte das für einen sinnlosen Streit um Worte. Zum einen ist das Menschenbild einer Religion immer Bestandteil ihres Weltbildes, zum anderen gibt es meiner Ansicht nach keine Religion ohne Weltbild, weil Religionen nicht nur ein Weltbild haben, sondern eigentlich selber eines sind.

Danke.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
unterwegs



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21468
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2122388) Verfasst am: 19.01.2018, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
....
Ich denke ein christliches Weltbild gibt es genau so wenig wie ein islamisches Weltbild. Alles Humbug das dazu dient Menschen zu diskriminieren.

Das mit dem Denken solltest Du als lieber Mensch besser nicht machen. Das ist nur Humbug, der dazu dient, Dumme zu diskriminieren.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2122389) Verfasst am: 19.01.2018, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Demnach bist du - ausgehend von deiner Antwort an vrolijke - im Gegensatz zu vrolijke der Ansicht, dass es ein einheitliches Weltbild im Christentum und ein einheitliches Weltbild im Islam gibt.


Ich denke, dass es bei beiden Religionen einen einheitlichen Kern des Weltbildes gibt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 666
Wohnort: Tartaros

Beitrag(#2122390) Verfasst am: 19.01.2018, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
....
Ich denke ein christliches Weltbild gibt es genau so wenig wie ein islamisches Weltbild. Alles Humbug das dazu dient Menschen zu diskriminieren.

Das mit dem Denken solltest Du als lieber Mensch besser nicht machen. Das ist nur Humbug, der dazu dient, Dumme zu diskriminieren.


Wenn du nichts Sinnvolles beizutragen hast, lass es doch. Sonst outest du dich, zu den in deinem Satz genannte Diskriminierten zu gehören.
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 666
Wohnort: Tartaros

Beitrag(#2122391) Verfasst am: 19.01.2018, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Demnach bist du - ausgehend von deiner Antwort an vrolijke - im Gegensatz zu vrolijke der Ansicht, dass es ein einheitliches Weltbild im Christentum und ein einheitliches Weltbild im Islam gibt.


Ich denke, dass es bei beiden Religionen einen einheitlichen Kern des Weltbildes gibt.


Und wie sieht dieser Kern aus?
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2122392) Verfasst am: 19.01.2018, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Und wie sieht dieser Kern aus?


Komisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
IQ >125



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 666
Wohnort: Tartaros

Beitrag(#2122394) Verfasst am: 19.01.2018, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Und wie sieht dieser Kern aus?


Komisch.


"Toll". Das bringt die Diskussion weiter. Argumente wären hilfreich.
_________________
Die PARTEI

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28369

Beitrag(#2122395) Verfasst am: 19.01.2018, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
Und wie sieht dieser Kern aus?


Komisch.


"Toll". Das bringt die Diskussion weiter. Argumente wären hilfreich.


Warum soll ich hier Selbstverständlichkeiten referieren? Wenn Du bestreitest, dass die Anhänger bestimmter Weltanschauungen Gemeinsamkeiten in ihrem Weltbild haben, dann ist es an Dir Belege dafür zu bringen. Solange die ausbleiben, bleibe ich bei der bewährten Annahme, dass das Bekenntnis zu einer Religion/Weltanschauung/Lehre die Zustimmung zu Kernaussagen derselben beinhaltet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 75, 76, 77, 78  Weiter
Seite 76 von 78

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group