Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Flüchtlinge
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 125, 126, 127
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36457
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2124525) Verfasst am: 08.02.2018, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
dass Israel gerade dabei ist saemtliche afrikanische Flüchtlinge aus Israel ethnisch rauszusaeubern,

Das hat weniger was mit Ethnik zu tun als mit der Tatsache, dass Zuwanderer aus zB Eritrea sich kaum auf ein Asylrecht berufen können.
Betroffen sind vor allem junge Männer, die sich vor der heimischen Dienstpflicht drücken wollen.
Israel macht im nachhinein nichts anderes, als Dein Kanada proaktiv macht.
Ausser dass sie sich die Rosinen nicht vorher rauspicken (können),
sondern unerwünschte Früchtchen erst im nachhinein rausbefördern.

Etnische Säuberungen werden in Israel sogar live im Fernsehen übertragen. Erschreckendes Bildmaterial aus dem Jahr 2017 hier .


was ist nun daran erstaunlich? wenns ums geld geht....

hat man nicht auch in israel gegen armut, verteuerung usw. protestiert?



Auch die bayrische CSU leistete sich jahrzehntelang Roberto Blanco als Alibi.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36457
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2124527) Verfasst am: 08.02.2018, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
dass Israel gerade dabei ist saemtliche afrikanische Flüchtlinge aus Israel ethnisch rauszusaeubern,

Das hat weniger was mit Ethnik zu tun als mit der Tatsache, dass Zuwanderer aus zB Eritrea sich kaum auf ein Asylrecht berufen können.
Betroffen sind vor allem junge Männer, die sich vor der heimischen Dienstpflicht drücken wollen.
Israel macht im nachhinein nichts anderes, als Dein Kanada proaktiv macht.
Ausser dass sie sich die Rosinen nicht vorher rauspicken (können),
sondern unerwünschte Früchtchen erst im nachhinein rausbefördern.


Klar hat das mit Ethnik zu tun. Juedische Einwanderer werden im Gegensatz dazu extra geködert, damit sie kommen, ohne dass was anderes geprüft wird als ihre Abstammung.

In Kanada wurden uebrigens 2017 70% aller Anträge auf Asyl positiv beschieden (Quelle: gestern im "National" der kanadischen CBC, im Vergleich zu 40% vor 15 Jahren). In Israel beträgt der entsprechende Wert gerade mal 1% (Quelle: JVP, Jewish Voice for peace). Dein Vergleich mit Israel ist fuer Kanadier beleidigend.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4218

Beitrag(#2124540) Verfasst am: 08.02.2018, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Juedische Einwanderer werden im Gegensatz dazu extra geködert, damit sie kommen, ohne dass was anderes geprüft wird als ihre Abstammung.

Ja natürlich. Warum sollten sie sich auch kulturinkompatible Leute ins Land holen.
Womöglich noch solche, die alle Juden am liebsten ins Meer werfen wollen.
beachbernie hat folgendes geschrieben:

In Kanada wurden uebrigens 2017 70% aller Anträge auf Asyl positiv beschieden (Quelle: gestern im "National" der kanadischen CBC, im Vergleich zu 40% vor 15 Jahren). In Israel beträgt der entsprechende Wert gerade mal 1% (Quelle: JVP, Jewish Voice for peace).

Das kommt ja wohl auf die Art der Klientel an, die da an die Türe klopft.
Schon ein Blick auf die Landkarte sollte Dir sagen, dass Israel in einer ungleich unkomfortableren Lage ist als Kanada:
Ein Mückenschiss, umgeben von lauter spinnefeindlichen Gesellschaften mit der zigfachen Bevölkerungszahl. Dazu direkt vor der Haustür ein Armutskontinent mit 1 Mrd Einwohnern,
die auf gepackten Koffern sitzen. Vollkommen nachvollziehbar, dass die grade mal 8 Mio Isrealis auf ihren nichtmal 20000 qkm nicht das Sozialamt der Welt werden wollen.
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Dein Vergleich mit Israel ist fuer Kanadier beleidigend.

Die sollen sich mal nicht so haben. Verglichen mit Israel ist Kanada ein Rotweinviertel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36457
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2124541) Verfasst am: 09.02.2018, 01:33    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Juedische Einwanderer werden im Gegensatz dazu extra geködert, damit sie kommen, ohne dass was anderes geprüft wird als ihre Abstammung.

Ja natürlich. Warum sollten sie sich auch kulturinkompatible Leute ins Land holen.
Womöglich noch solche, die alle Juden am liebsten ins Meer werfen wollen.
beachbernie hat folgendes geschrieben:

In Kanada wurden uebrigens 2017 70% aller Anträge auf Asyl positiv beschieden (Quelle: gestern im "National" der kanadischen CBC, im Vergleich zu 40% vor 15 Jahren). In Israel beträgt der entsprechende Wert gerade mal 1% (Quelle: JVP, Jewish Voice for peace).

Das kommt ja wohl auf die Art der Klientel an, die da an die Türe klopft.
Schon ein Blick auf die Landkarte sollte Dir sagen, dass Israel in einer ungleich unkomfortableren Lage ist als Kanada:
Ein Mückenschiss, umgeben von lauter spinnefeindlichen Gesellschaften mit der zigfachen Bevölkerungszahl. Dazu direkt vor der Haustür ein Armutskontinent mit 1 Mrd Einwohnern,
die auf gepackten Koffern sitzen. Vollkommen nachvollziehbar, dass die grade mal 8 Mio Isrealis auf ihren nichtmal 20000 qkm nicht das Sozialamt der Welt werden wollen.
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Dein Vergleich mit Israel ist fuer Kanadier beleidigend.

Die sollen sich mal nicht so haben. Verglichen mit Israel ist Kanada ein Rotweinviertel.



Wir haben mit unseren ueber 30 000 syrischen Flüchtlingen bisher gute Erfahrungen gemacht. Warum hat man eigentlich in Israel keinen einzigen aufgenommen? Immerhin hat man eine gemeinsame Grenze mit Syrien. Viele Israelis wuerde es heute gar nicht geben, wenn jedes Land die Grenzen genauso dicht gemacht haette fuer Fluechtlinge aus den von den Nazis kontrollierten Gebieten.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4218

Beitrag(#2124544) Verfasst am: 09.02.2018, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Wir haben mit unseren ueber 30 000 syrischen Flüchtlingen bisher gute Erfahrungen gemacht. Warum hat man eigentlich in Israel keinen einzigen aufgenommen? Immerhin hat man eine gemeinsame Grenze mit Syrien.

In erster Linie hat Israel einen gemeinsamen Kriegszustand mit Syrien.
Kein Staat der Welt ist so bloed und nimmt feindliche Auslaender auf.
OK, ausser Deutschland vielleicht.
Umgekehrt kann ich mir auch nicht vorstellen, dass fuer Syrer ausgerechnet Israel das Fluchtziel der Wahl sein soll.
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Viele Israelis wuerde es heute gar nicht geben, wenn jedes Land die Grenzen genauso dicht gemacht haette fuer Fluechtlinge aus den von den Nazis kontrollierten Gebieten.

Genauso war es aber. Und genau aus diesem Grund gibt es Israel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8860
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2124847) Verfasst am: 12.02.2018, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

ich muss hier weg.

eben wollte ich mir beim bäcker ein sahneschnittchen holen...
da ich mitten in der stadt wohne, kam ich nicht umhin, lautsprechergerede zu vernehmen und somit gleich mitten im geschehen zu sein.
polizei natürlich.
es demonstrierten ein paar kurden mit unterstützung hiesiger organisationen gegen erdogansche politik, faschismus

auf der anderen seite des marktplatzes, ja, genau, die nazis bzw die fraktion "wir sind das volk".
und neben mir musste ich die worte vernehmen:" dass das hier möglich ist, sollen sie doch in ihrem land demonstrieren, die Kanaken."
3 derbe, aggressiv wirkende männer, mittleren alters, die die worte sprachen. ich sagten denen dann, dass genau das ja wohl nicht möglich sei.
iich solle mich nicht so engagieren, ich würde schon sehen, wenn ich erst vergewaltigt würde...
(an der stelle fragte ich mich, wer mir wohl eher gewalt antun möchte, die oder die "kanaken")
ich: wieso, ich lebte 25 jahre in ffm und das sei mir nicht passiert. was ich denn tun müsse, damiti ich als DEUTSCHE!, das betonte ich, endlich so denken würde wie sie?
einer: ich solle eine brücke runter springen.
ich sagte ihnen dann, dass ich nun aus meiner HEIMATstadt wieder verschwinden müsse...angesichts einer solchen lage.
und ich war sehr sehr froh, die antifa zu sehen.


ihr freigeisterhaustraumtänzer, beten und kerze bringt da leider nichts....

viel spaß noch.

edit: rechtschreibkorrektur
_________________
"als ob"


Zuletzt bearbeitet von Wilson am 12.02.2018, 18:20, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33297
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2124848) Verfasst am: 12.02.2018, 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
und neben mir musste ich die worte vernehmen:" dass das hier möglich ist, sollen sie doch in ihrem land demonstrieren, die Kanaken."

Diese Vollpfosten wissen also noch nicht mal, dass die Kurden kein Land haben. Warum überrascht mich das nicht?
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8860
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2124850) Verfasst am: 12.02.2018, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
und neben mir musste ich die worte vernehmen:" dass das hier möglich ist, sollen sie doch in ihrem land demonstrieren, die Kanaken."

Diese Vollpfosten wissen also noch nicht mal, dass die Kurden kein Land haben. Warum überrascht mich das nicht?


zitat der npd- seite: "„Wenn Ausländer gegen die Zustände in ihrer angestammten Heimat demonstrieren wollen, dann haben sie das dort zu tun, nicht jedoch in unserer Stadt. XXX ist kein Ort für politische Auseinandersetzungen von Türken und Kurden.“
...
"Jetzt ist jeder noch heimatliebende xxx gefragt. Wer ausländische Politik in unserer Stadt verhindern will, muss sich dagegen wehren. Es gilt nun, den Kommunisten und Fremden zu zeigen, wer in Deutschland das Sagen hat: Das deutsche Volk, und niemand anders!“, sagte dingsbums.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 33297
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2124852) Verfasst am: 12.02.2018, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Nazi: "Ihr sollt gefälligst zuhause demonstrieren!"

Kurde: "Wir demonstrieren, weil wir kein Zuhause haben."

Nazi: "DANN DEMONSTRIERT DAGEGEN GEFÄLLIGST ZUHAUSE!!!"

Suspekt

Worum es hier wirklich geht, erwähnt die Website nur ganz beiläufig nebenbei. Das kurdische Anliegen ist mit einem linken emanzipatorischen Projekt verknüpft, nämlich Rojava (obwohl das "kommunistisch" zu nennen wohl etwas gewagt ist).
Ich kann mich nicht erinnern, dass die Nazis bei den türkischen Veranstaltungen zu Ehren Erdogans vor ein paar Jahren so einen Aufstand gemacht hätten. Die kritischen Stimmen damals kamen von links (und z.T. aus der liberalen Mitte).
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 36457
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2124872) Verfasst am: 12.02.2018, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
und neben mir musste ich die worte vernehmen:" dass das hier möglich ist, sollen sie doch in ihrem land demonstrieren, die Kanaken."

Diese Vollpfosten wissen also noch nicht mal, dass die Kurden kein Land haben. Warum überrascht mich das nicht?



Wieso? Die Ausländer haben doch ein Land! Das AUSLAND! Komplett von der Rolle
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 125, 126, 127
Seite 127 von 127

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group