Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Dieselabgas-Betrug
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12769
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2103495) Verfasst am: 05.08.2017, 11:43    Titel: Re: WHO geiler als EU - Greenplanet is back Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

...
Sobald wir uns ausreichend deindustrialisiert haben - schaffen wir auch das - auch wenn es dann nichts mehr vielleicht zu schaffen gibt.

Guter Punkt! Hierzu auch:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dieselskandal-deutsche-wohlstandsgesellschaft-schafft-sich-ab-kolumne-a-1161168.html


Dass der Spiegel, den ich bis jetzt für vernünftig hielt, so einen Schrott schreibt, enttäuscht mich sehr.
Mittlerweile auch von der Autoindustrie gesponsert?


Wo wir gerade bei westlichen "Grundwerten" sind. Smilie

Bei Jan Fleischbeschauer gilt wohl eher das westliche Motto: "Erst kommt das bürgerliche Fressen, dann rülpst anschließend die bürgerliche Moral!"
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20256
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103502) Verfasst am: 05.08.2017, 12:45    Titel: Re: WHO geiler als EU - Greenplanet is back Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

...
Sobald wir uns ausreichend deindustrialisiert haben - schaffen wir auch das - auch wenn es dann nichts mehr vielleicht zu schaffen gibt.

Guter Punkt! Hierzu auch:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dieselskandal-deutsche-wohlstandsgesellschaft-schafft-sich-ab-kolumne-a-1161168.html


Dass der Spiegel, den ich bis jetzt für vernünftig hielt, so einen Schrott schreibt, enttäuscht mich sehr.
Mittlerweile auch von der Autoindustrie gesponsert?

Das war er schon immer und auch ganz öffentlich - Sieh Dir die Anzeigen und deren Umfang innerhalb der verschiedenen Sparten an.

Trotzdem würde ich so einen einzelnen Kommentar eines Kolumnenschreibers nicht überbewerten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 8496
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2103503) Verfasst am: 05.08.2017, 13:09    Titel: Re: WHO geiler als EU - Greenplanet is back Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:

die grünen haben ja einen fahrradfetisch und hier nichts anderes zu stande gebracht, als fahrradwege zu initiieren. direkt einen an der o.g. friedberger landstrasse durch die abgasbrise.
und durch die nebeneinbahnstrasse darf man auch mit dem rad in beide richtungen. wirklich innovativ.
und peinlich.. .


wieso peinlich?

es ist logisch - Radwege an den breitesten Straßen bzw. an den Vorfahrtsstraßen zu bauen.
Ich hätte keine Lust, links und rechts der Friedberger Straße zu kurven um dann an jeder Kreuzung halten zu müssen, ob nicht einer von rechts kommt.

Als Radfahrer atmet man es ja auch nur kurz ein - man fährt ja nicht 8 Stunden täglich die Friedberger Landstraße rauf und runter.

Und das man möglichst viele Einbahnstraßen für Radfahrer in Gegenrichtung freigibt ist auch logisch.
Mir gehen lediglich die Schilder dazu auf die Nerven - weil überflüssig.
Da es ja Gesetz war - hätte man die Straßen für Gegenverkehr durch Biker sperren sollen - die dafür nicht geeignet sind. Da hätten wir uns in Wi auch viele Schilder erspart.


Wilson hat folgendes geschrieben:

zumal herr al- wazir als grüner minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung in wiesbaden rumhängt.

Der hängt im schlecht durchlüfteten Kessel in der Stadt rum,
dort ist die Luft noch schlechter als bei Euch in FFM. Schulterzucken
Also wegen der Luft ist er bestimmt nicht bei uns. Smilie

Aber Fluglärm haben wir keinen, Smilie

Zitat:
Zur Luft in hessischen Städten dies aus dem Jahr 2017:

Überhöhte Stickstoffdioxid-Werte Hier verpesten Abgase die Luft besonders schlimm


http://hessenschau.de/wirtschaft/hier-verpesten-abgase-die-luft-besonders-schlimm,feinstaub-hessen-100.html

Interessant daraus:

Zitat:
Bundesweit waren die Feinstaubwerte 2016 so niedrig wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Den EU-Grenzwert riss nur eine Messstation in Stuttgart. Allerdings mahnte das UBA an, dass die von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlenen Werte noch an fast jeder vierten Messstation überschritten würden. Diese sind deutlich strenger als die Grenzwerte der EU.


Die WHO hat noch deutlich strengere Werte als die EU?

Sobald wir uns ausreichend deindustrialisiert haben - schaffen wir auch das - auch wenn es dann nichts mehr vielleicht zu schaffen gibt.


wir?
deutschland, land von thyssen, aldi, lufthansa, telekom, daimler, deutsche bank, basf, bayer, luther..
tbc
siehe auch:
http://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/konzerne-im-dritten-reich-wie-deutsche-unternehmen-mit-ihrer-ns-zeit-umgehen/9949128.html#image


und wo kommt kant vor?
vernunft und so?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2103555) Verfasst am: 05.08.2017, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schluss-mit-unserioesen-Diesel-Statements-article19859513.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2491
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2103587) Verfasst am: 06.08.2017, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ministerpräsident Weil ließ Regierungserklärung von VW umschreiben

Wenn man sowas liest, dann fragt man sich schon, wer in D eigentlich regiert. Die gewählten Politiker oder die großen Konzerne? Ungustiöses im Blickfeld
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2103603) Verfasst am: 06.08.2017, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Wieso ist in Werkstatt, Fabrik und Büro ein Vielfaches über 8 Stunden als gesundheitlich unbedenklich eingestuft, was an einem oder zwei extremen Punkten in einer Stadt zu tausenden Toten führen soll?

Zwei Möglichkeiten:

Es ist nicht unüblich, dass für beruflich Exponierte höhere Grenzwerte gelten als für die normale Bevölkerung. Bei ionisierender Strahlung zB ist es ein satter Faktor 20.

An einer Strasse sind im Laufe des Tages wesentlich mehr Leute dem Gift ausgesetzt als an den Arbeitsplätzen. Das ergäbe in der Summe wesentlich mehr "theoretische Tote".


Außerdem ist an vielen Arbeitsplätzen mit hoher Kontamination Schutzkleidung vorgeschrieben.
Es hat sich auch ansonsten sehr viel gebessert. In den 1960er und 1970er Jahren war es im Hafenumschlag noch üblich, dass in halbgeschlossenen Schiffsluken mit Diesel-Gabelstaplern herumgegurkt wurde. Nachdem das dann zu reihenweisen schweren chronischen Vergiftungen geführt hat und die Berufsgenossenschaften Renten z.B. wegen chronischen Blei- und Cadmiumvergiftungen zahlen mussten, wurden die Diesel-Heber aus den Luken und den Umschlaghallen verbannt und durch Elektrostapler ersetzt.

Es geht nicht um Arbeitsplätze mit hoher Kontamination. Es geht um alle Arbeitsplätze. Büro wie Werkstatt, Fabrik wie Küche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2103604) Verfasst am: 06.08.2017, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ratio hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
https://www.ovb-online.de/politik/stickoxide-suendenbock-wurden-8547997.html

http://t.dnn.de/Dresden/Lokales/Dresdner-Professor-fordert-ideologiefreie-Debatte-ueber-Schadstoffe-durch-Autoverkehr

Zwei durchaus Lesens- und nachdenkenswerte Artikel.

Insbesondere die Diskrepanz zwischen Grenzwert an belebter Straße und Maximaler Arbeitsplatzkonzentration überraschte mich doch etwas. Wieso ist in Werkstatt, Fabrik und Büro ein Vielfaches über 8 Stunden als gesundheitlich unbedenklich eingestuft, was an einem oder zwei extremen Punkten in einer Stadt zu tausenden Toten führen soll?


Sehr interessant, danke für die Links.


wo wohnst du eigentlich in ffm, zoff?
ich wohne noch in der rohrbachstrasse. komm doch mal vorbei und nimm eine nase. bei mir steht der dunst riechbar im wohnzimmer. jeden tag! die strasse ist verbaut und nichts zieht ab.


Der Punkt wäre aber an der Stelle doch, dass dies auf das allgemein hohe Verkehrsaufkommen zurückzuführen ist - nicht auf die zusätzliche, durch Dieselfahrzeuge erzeugte Feinstaubbelastung.


Beim Diesel geht es nicht um die Feinstaubbelastung, die ist seit etlichen Jahren niedriger als die der Benziner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2103605) Verfasst am: 06.08.2017, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Wieso ist in Werkstatt, Fabrik und Büro ein Vielfaches über 8 Stunden als gesundheitlich unbedenklich eingestuft, was an einem oder zwei extremen Punkten in einer Stadt zu tausenden Toten führen soll?

Zwei Möglichkeiten:

Es ist nicht unüblich, dass für beruflich Exponierte höhere Grenzwerte gelten als für die normale Bevölkerung. Bei ionisierender Strahlung zB ist es ein satter Faktor 20.

An einer Strasse sind im Laufe des Tages wesentlich mehr Leute dem Gift ausgesetzt als an den Arbeitsplätzen. Das ergäbe in der Summe wesentlich mehr "theoretische Tote".

Der Unterschied zwischen Umweltanforderung (MIK-Wert) und MAK-Werten hat den schlichten Hintergrund, dass MAK-Werte für gesunde Menschen im arbeitsfähigen Alter bestimmt sind, während Umweltstandards nicht nur auch für Säuglinge, Kranke und Gebrechliche da sind, sonder auch für andere Lebewesen - Menschen verfügen, ähnlich wie Ratten, über eine relativ sehr hohe Schadstofftoleranz. Nur sind wir alleine auf diesem Globus leider nicht lebensfähig.

MIK = MAK / 20 ist ein normales Verhältnis.


Nein.

Die MAK wird durch Wissenschaftler ermittelt und festgelegt, MIK durch die Politik.

In jeder Küche mit Gasherd werden beim Kochen die Grenzwerte, wie sie am Neckartor gelten und zu Fahrverboten führen sollen, um ein Vielfaches überschritten.
Wird Kochduell verboten werden müssen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2103608) Verfasst am: 06.08.2017, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Ministerpräsident Weil ließ Regierungserklärung von VW umschreiben

Wenn man sowas liest, dann fragt man sich schon, wer in D eigentlich regiert. Die gewählten Politiker oder die großen Konzerne? Ungustiöses im Blickfeld


Die in meinen Augen noch viel spannendere Frage ist, wer das fast zwei Jahre lang in der Schublade liegen hatte und warum er es erst oder gerade jetzt rausholt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2103609) Verfasst am: 06.08.2017, 11:49    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Ministerpräsident Weil ließ Regierungserklärung von VW umschreiben

Wenn man sowas liest, dann fragt man sich schon, wer in D eigentlich regiert. Die gewählten Politiker oder die großen Konzerne? Ungustiöses im Blickfeld

Horst Seehofer, 2010


(Video, deutsch, 12 Sekunden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20256
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103618) Verfasst am: 06.08.2017, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Wieso ist in Werkstatt, Fabrik und Büro ein Vielfaches über 8 Stunden als gesundheitlich unbedenklich eingestuft, was an einem oder zwei extremen Punkten in einer Stadt zu tausenden Toten führen soll?

Zwei Möglichkeiten:

Es ist nicht unüblich, dass für beruflich Exponierte höhere Grenzwerte gelten als für die normale Bevölkerung. Bei ionisierender Strahlung zB ist es ein satter Faktor 20.

An einer Strasse sind im Laufe des Tages wesentlich mehr Leute dem Gift ausgesetzt als an den Arbeitsplätzen. Das ergäbe in der Summe wesentlich mehr "theoretische Tote".

Der Unterschied zwischen Umweltanforderung (MIK-Wert) und MAK-Werten hat den schlichten Hintergrund, dass MAK-Werte für gesunde Menschen im arbeitsfähigen Alter bestimmt sind, während Umweltstandards nicht nur auch für Säuglinge, Kranke und Gebrechliche da sind, sonder auch für andere Lebewesen - Menschen verfügen, ähnlich wie Ratten, über eine relativ sehr hohe Schadstofftoleranz. Nur sind wir alleine auf diesem Globus leider nicht lebensfähig.

MIK = MAK / 20 ist ein normales Verhältnis.


Nein.

Die MAK wird durch Wissenschaftler ermittelt und festgelegt, MIK durch die Politik.

In jeder Küche mit Gasherd werden beim Kochen die Grenzwerte, wie sie am Neckartor gelten und zu Fahrverboten führen sollen, um ein Vielfaches überschritten.
Wird Kochduell verboten werden müssen?

Das war jetzt nicht besonders geistreich, nachdem ich schon begründet habe, warum MIKs erheblich tiefer sein müssen als MAKs - Du redest von einer Arbeitsplatzkonzentration und vergleichst sie mit einem Außenwert, der im Zweifelsfall auch von Säuglingen und anderen Organismen vertragen werden soll, die auch empfindlicher sein können, als neue Menschen.

Solange wir nicht allein auf diesem Globus lebensfähig sind, müssen wir wohl ober übel darauf verzichten, uns als alleinigen Maßstab zu betrachten.

Festgelegt werden alle Grenzwerte durch die Politik, allerdings die MAK-Werte zusätzlich durch die Berufsgenossenschaften, die keine Lust haben zu zahlen. Aber bei keinem dieser Grenzwerte ist es so, dass die Politik sie sich ausdenkt - speziell bei uns kann man außerdem davon ausgehen, dass diese Politik relativ wirtschaftsfreundlich ist und sich deshalb hütet, Grenzwerte zu liefern, die unbegründet sind. Und diese Begründungen kommen immer aus der Wissenschaft, wenn sie sich bei den MAK-Werten nicht aus schlichten arbeitsmedizinischen Statistiken ergeben, denen ich das Prädikat Wissenschaft nur bedingt zuerkennen würde.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2103664) Verfasst am: 06.08.2017, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Wieso ist in Werkstatt, Fabrik und Büro ein Vielfaches über 8 Stunden als gesundheitlich unbedenklich eingestuft, was an einem oder zwei extremen Punkten in einer Stadt zu tausenden Toten führen soll?

Zwei Möglichkeiten:

Es ist nicht unüblich, dass für beruflich Exponierte höhere Grenzwerte gelten als für die normale Bevölkerung. Bei ionisierender Strahlung zB ist es ein satter Faktor 20.

An einer Strasse sind im Laufe des Tages wesentlich mehr Leute dem Gift ausgesetzt als an den Arbeitsplätzen. Das ergäbe in der Summe wesentlich mehr "theoretische Tote".

Der Unterschied zwischen Umweltanforderung (MIK-Wert) und MAK-Werten hat den schlichten Hintergrund, dass MAK-Werte für gesunde Menschen im arbeitsfähigen Alter bestimmt sind, während Umweltstandards nicht nur auch für Säuglinge, Kranke und Gebrechliche da sind, sonder auch für andere Lebewesen - Menschen verfügen, ähnlich wie Ratten, über eine relativ sehr hohe Schadstofftoleranz. Nur sind wir alleine auf diesem Globus leider nicht lebensfähig.

MIK = MAK / 20 ist ein normales Verhältnis.


Nein.

Die MAK wird durch Wissenschaftler ermittelt und festgelegt, MIK durch die Politik.

In jeder Küche mit Gasherd werden beim Kochen die Grenzwerte, wie sie am Neckartor gelten und zu Fahrverboten führen sollen, um ein Vielfaches überschritten.
Wird Kochduell verboten werden müssen?

Das war jetzt nicht besonders geistreich, nachdem ich schon begründet habe, warum MIKs erheblich tiefer sein müssen als MAKs - Du redest von einer Arbeitsplatzkonzentration und vergleichst sie mit einem Außenwert, der im Zweifelsfall auch von Säuglingen und anderen Organismen vertragen werden soll, die auch empfindlicher sein können, als neue Menschen.

Solange wir nicht allein auf diesem Globus lebensfähig sind, müssen wir wohl ober übel darauf verzichten, uns als alleinigen Maßstab zu betrachten.

Festgelegt werden alle Grenzwerte durch die Politik, allerdings die MAK-Werte zusätzlich durch die Berufsgenossenschaften, die keine Lust haben zu zahlen. Aber bei keinem dieser Grenzwerte ist es so, dass die Politik sie sich ausdenkt - speziell bei uns kann man außerdem davon ausgehen, dass diese Politik relativ wirtschaftsfreundlich ist und sich deshalb hütet, Grenzwerte zu liefern, die unbegründet sind. Und diese Begründungen kommen immer aus der Wissenschaft, wenn sie sich bei den MAK-Werten nicht aus schlichten arbeitsmedizinischen Statistiken ergeben, denen ich das Prädikat Wissenschaft nur bedingt zuerkennen würde.


Ich hatte da oben ein paar Links, lies sie doch einfach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1354

Beitrag(#2103724) Verfasst am: 07.08.2017, 07:30    Titel: Re: WHO geiler als EU - Greenplanet is back Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Bei Jan Fleischbeschauer gilt wohl eher das westliche Motto: "Erst kommt das bürgerliche Fressen, dann rülpst anschließend die bürgerliche Moral!"

Da schau her, so ganz nebenbei ein Seitenhieb gegen Brecht der zu bürgerlich sei! Beim heutigen Linksliberalen darf die Moral schleimen ohne dass die Herzen mit Fressen und Saufen beschwert werden.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21369
Wohnort: München

Beitrag(#2103729) Verfasst am: 07.08.2017, 09:10    Titel: Re: WHO geiler als EU - Greenplanet is back Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Bei Jan Fleischbeschauer gilt wohl eher das westliche Motto: "Erst kommt das bürgerliche Fressen, dann rülpst anschließend die bürgerliche Moral!"

Da schau her, so ganz nebenbei ein Seitenhieb gegen Brecht der zu bürgerlich sei! Beim heutigen Linksliberalen darf die Moral schleimen ohne dass die Herzen mit Fressen und Saufen beschwert werden.


Wenn das rechte, neoliberale Pack nur noch die Moral des Geldes kennt, müssen wir Linken halt eine größere moralische Last tragen.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20256
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103731) Verfasst am: 07.08.2017, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
....

Ich hatte da oben ein paar Links, lies sie doch einfach.

Ich habe das gelesen. Das eine ist eine Text von einem Verkehrsforscher, der sich mit Argumenten vom technisch Möglichen in der Motorenentwicklung bewaffnet hat, die von der aktuellen Motorenentwicklung schon widerlegt sind, das andere ist eine rein epidemiologische Betrachtung der MIK-Werte, also eine menschenzentrierte, was bei MIK-Werten nicht angemessen ist.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20256
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103732) Verfasst am: 07.08.2017, 09:24    Titel: Re: WHO geiler als EU - Greenplanet is back Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Bei Jan Fleischbeschauer gilt wohl eher das westliche Motto: "Erst kommt das bürgerliche Fressen, dann rülpst anschließend die bürgerliche Moral!"

Da schau her, so ganz nebenbei ein Seitenhieb gegen Brecht der zu bürgerlich sei! Beim heutigen Linksliberalen darf die Moral schleimen ohne dass die Herzen mit Fressen und Saufen beschwert werden.


Wenn das rechte, neoliberale Pack nur noch die Moral des Geldes kennt, müssen wir Linken halt eine größere moralische Last tragen.

Was Fleischhauer erzählt hat, war fachlich Unsinn.Ansonsten ist das mit den Linken wie mit den Rechten. da definiert jeder seine eigene Moral so, dass er behauptet mehr davon zu haben oder zu tragen. Aber die Moral wird von allen definiert.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2869
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2103744) Verfasst am: 07.08.2017, 13:02    Titel: Re: WHO geiler als EU - Greenplanet is back Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Wenn das rechte, neoliberale Pack nur noch die Moral des Geldes kennt, müssen wir Linken halt eine größere moralische Last tragen.

Kann es sein, dass hier eine Kategorienfehler vorliegt? Wenn es eine Moral des Geldes gibt, müsste es dann nicht auch "gerechte Preise" geben? Die gibt es aber nicht.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1823

Beitrag(#2103858) Verfasst am: 08.08.2017, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diesel-affaere/abgas-skandal-volkswagen-zahlt-bis-zu-10-000-euro-fuer-alte-diesel-15141935.html schrieb:
Zitat:
Volkswagen zahlt bis zu 10.000 Euro für alte Diesel


Zitat:
Zusätzlich bietet VW eine sogenannte Zukunftsprämie an, wenn das neue Auto einen alternativen Antrieb hat. Ein Erdgas-Auto wird mit weiteren 1000 Euro bezuschusst, ein Hybrid mit 1785 Euro und ein Elektrowagen mit 2380 Euro.


Zitat:
Der dritte Zuschuss kommt bei alternativen Antrieben vom Staat und den Autoherstellern allgemein, denn die im Juli 2016 eingeführte Kaufprämie für Elektroautos gilt weiterhin und auch zusätzlich. Dieser sogenannte Umweltbonus beträgt 4000 Euro für ein E-Auto und 3000 Euro für ein Hybridfahrzeug.


Ein guter monetärer Ansatz.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2491
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2103899) Verfasst am: 08.08.2017, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schluss-mit-unserioesen-Diesel-Statements-article19859513.html

Wenn es stimmen würde, dass es saubere Diesel gibt, dann müsste auch der Verkauf der dreckigen sofort verboten werden.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2103916) Verfasst am: 08.08.2017, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schluss-mit-unserioesen-Diesel-Statements-article19859513.html

Wenn es stimmen würde, dass es saubere Diesel gibt, dann müsste auch der Verkauf der dreckigen sofort verboten werden.

Es gibt auch 'artgerechte' Nutztierhaltung - wird die Massentierhaltung verboten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1823

Beitrag(#2103928) Verfasst am: 08.08.2017, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schluss-mit-unserioesen-Diesel-Statements-article19859513.html

Wenn es stimmen würde, dass es saubere Diesel gibt, dann müsste auch der Verkauf der dreckigen sofort verboten werden.

Saubere Diesel gab es nie, und wird es nie geben.
Man hat CO2, Feinstaub, NOx, sonstige Verbrennungs-Produkte, die niemand wissen wollte.
Diesel war ein Abfall-Produkt aus der Benzin-Destillation, für das außer Heizöl noch ein Markt geschaffen wurde.
Und Effizienz beim KFZ war lange Zeit ein Haupt Kriterium, dem alles untergeordnet wurde, auch die Gesundheit.
Wäre Gesundheit Prio 1 gewesen, hätte man schon immer Elektro-Fahrzeuge bauen müssen.
Wobei der Strom schon immer aus Windkraft hätte gewonnen werden können.
Die Elektro-Technik war da, seit es Autos gibt.
Windkraft sowieso.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20256
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103934) Verfasst am: 08.08.2017, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

@ Wolle:
Sag doch mal, seit wann es vernünftige Akkus gibt und erzähl mir bitte nicht, dass für deren Entwicklung keine Nachfrage gab.

Die Entwicklung eines E-Autos begann, als man anfing zu sehen, dass man Akkus haben könnte, mit denen diese Gefährte konkurrenzfähig werden könnten.
Und wie sauber diese Autos dann wirklich sein werden, darüber habe ich die Endrechnung noch nicht gesehen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1823

Beitrag(#2103938) Verfasst am: 08.08.2017, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Bleiakkumulator#Geschichte schrieb:

Zitat:
Luigi Galvani legte durch die Entdeckung der Muskelkontraktionen bei toten Fröschen durch Berührung mit Eisen und Kupfer die Grundlage zur Entwicklung der galvanischen Zelle durch Alessandro Volta im Jahre 1792....

1802 entwickelte Johann Wilhelm Ritter ein ähnliches System, jedoch waren Ritters Zellen – im Vergleich zu Voltas Zellen – nach der Entladung wieder aufladbar. Dieses wiederaufladbare Sekundärsystem war eine Vorform für heute bekannte Akkumulatoren.

1854 entwickelte der deutsche Mediziner und Physiker Wilhelm Josef Sinsteden den ersten Bleiakkumulator. ...
1859 wurde Sinstedens Bleiakkumulator von Gaston Planté durch eine spiralförmige Anordnung der Bleiplatten erheblich weiterentwickelt, diese Konstruktion kommt auch heute noch in Bleiakkumulatoren zum Einsatz....
1866 entwickelte Werner von Siemens den Elektrischen Generator und die Nachfrage nach Möglichkeiten zur Speicherung der elektrischen Energie stieg rasant an.
1880 wurde der Bleiakkumulator vom französischen Ingenieur Camille Alphonse Faure entscheidend weiterentwickelt, durch eine Beschichtung aus Bleipulver und Schwefel erreichte der Bleiakkumulator bereits nach wenigen Ladezyklen (dem Formieren) eine hohe Kapazität.[1]

Den ersten großen wirtschaftlichen Erfolg konnten die Bleiakkumulatoren durch Henri Tudor aufweisen. Bereits 1882 soll es ihm gelungen sein, eine Gleichstromanlage unter Benutzung eines Wasserfalles zu entwerfen, die diverse Bleiakkumulatoren stetig wieder aufladen konnte. ...
Der erste große Auftrag für Tudor war die Umsetzung einer elektrischen Beleuchtung für die Stadt Echternach im Jahr 1886.[2]

1887 wurde von Adolph Müller die erste Akkumulatorenfabrik Deutschlands gegründet, aus ihr entwickelte sich später der Konzern VARTA.

Im Jahr 1910 wurden bereits 70.000 Tonnen Blei für Bleiakkumulatoren verwendet. Sie wurden als stationäre und transportable Gleichstromquellen für die Schwachstromtechnik eingesetzt
.

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto#Erste_Bl.C3.BCtezeit_und_fr.C3.BChe_Rekorde_.28ca._1896.E2.80.931912.29 schrieb:
Zitat:
Die Reichweite der historischen Fahrzeuge betrug knapp über einhundert Kilometer. Um 1900 waren 40 % der Autos in den USA dampfbetrieben, 38 % elektrisch und nur 22 % mit Benzin. Knapp 34.000 Elektrofahrzeuge waren in den USA registriert, damals die höchste Anzahl weltweit. 1912 wurden bis dato die meisten Elektrofahrzeuge verkauft. Danach ging der Marktanteil stark zurück.[12] Zwischen 1896 und 1939 registrierte man weltweit 565 Marken von Elektroautos.[13]

Man hätte immer saubere Autos haben können, wenn der Verbrennungsmotor die Elektro-Autos nicht leistungsmäßig übertroffen hätte.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20256
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103941) Verfasst am: 08.08.2017, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
...
Man hätte immer saubere Autos haben können, wenn der Verbrennungsmotor die Elektro-Autos nicht leistungsmäßig übertroffen hätte.

Leistungsmäßig und in der Reichweite. Dazu kommt, dass Auftanken mit Treibstoff erheblich schneller geht.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2869
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2103943) Verfasst am: 08.08.2017, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
...
Man hätte immer saubere Autos haben können, wenn der Verbrennungsmotor die Elektro-Autos nicht leistungsmäßig übertroffen hätte.

Leistungsmäßig und in der Reichweite. Dazu kommt, dass Auftanken mit Treibstoff erheblich schneller geht.

Im Gegensatz zu Hofreiter hat Kretschmann das auch schon als kleines Problem erkannt. Lachen
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20256
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103945) Verfasst am: 08.08.2017, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
...
Man hätte immer saubere Autos haben können, wenn der Verbrennungsmotor die Elektro-Autos nicht leistungsmäßig übertroffen hätte.

Leistungsmäßig und in der Reichweite. Dazu kommt, dass Auftanken mit Treibstoff erheblich schneller geht.

Im Gegensatz zu Hofreiter hat Kretschmann das auch schon als kleines Problem erkannt. Lachen


Da wo das kein Problem war, hat die Industrie Elektrofahrzeuge auch schon lange in Betrieb: Gabelstapler in mittlerer Belastung und kleine Zugmaschinen für innerhalb von Hallen.

Aber noch etwas Grundsätzliches:

Bis in die 70er war unter Ingenieuren sowieso, unter Politikern auch und sogar unter vielen Naturwissenschaftlern der Glaube an die unbedingte Machbarkeit aller Träume noch weit verbreitet.

Das Erscheinen von "Die grenzen des Wachstums" des Club of Rome 1972 war zwar ein Paukenschlag, aber für sehr viele damals einer von Spinnern, die einfach Spaß an Dramatik und Katastrophen haben. Das Erzeugen dramatischer Effekte ist aber unter Wissenschaftlern außerordentlich verpönt, es gilt als unseriös. Das Ganze bedeutete außerdem ein Umdenken uralter kultureller Konstanten - das geht nicht in ein paar Jahren und ist auch heute noch nicht abgeschlossen. Da ist die Industrie, der das ungelegen kommt, nur ein weiterer Punkt, aber nicht der alleinige Täter.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1841

Beitrag(#2103946) Verfasst am: 09.08.2017, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die meisten Autobenutzer wollen prinzipiell zwar eine hohe Reichweite, real benötigen sie sie aber die meiste Zeit nicht. Da hat sich die deutsche Post für ihre Bedürfnisse mal was gescheites überlegt: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/post-street-scooter-diesel-skandal-heizt-interesse-an-elektro-transporter-an-a-1161865.html
Ob so etwas ein Vorteil für das Klima wird, hängt allerdings von der Art der Stromgewinnung ab, bis jetzt wohl eher nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2103962) Verfasst am: 09.08.2017, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Man hätte immer saubere Autos haben können, wenn der Verbrennungsmotor die Elektro-Autos nicht leistungsmäßig übertroffen hätte.

Nein, Erdöl war damals lächerlich billig.
Billige Energie war ein Entscheidungsfaktor für das was sich durchsetzte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10230
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2103964) Verfasst am: 09.08.2017, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Die meisten Autobenutzer wollen prinzipiell zwar eine hohe Reichweite, real benötigen sie sie aber die meiste Zeit nicht. Da hat sich die deutsche Post für ihre Bedürfnisse mal was gescheites überlegt: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/post-street-scooter-diesel-skandal-heizt-interesse-an-elektro-transporter-an-a-1161865.html
Ob so etwas ein Vorteil für das Klima wird, hängt allerdings von der Art der Stromgewinnung ab, bis jetzt wohl eher nicht.


Die Fahrzeuge laden vor allem in einer Zeit, in der billig Strom produziert wird - nämlich nachts.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10230
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2103965) Verfasst am: 09.08.2017, 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
...
Man hätte immer saubere Autos haben können, wenn der Verbrennungsmotor die Elektro-Autos nicht leistungsmäßig übertroffen hätte.

Leistungsmäßig und in der Reichweite. Dazu kommt, dass Auftanken mit Treibstoff erheblich schneller geht.

Im Gegensatz zu Hofreiter hat Kretschmann das auch schon als kleines Problem erkannt. Lachen


Man ist nicht den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs. In der Regel wird das Auto hauptsächlich dafür benutzt, um zur Arbeit und wieder zurück zu kommen - oder Einkäufe zu machen. Die meiste Zeit des Tages steht das auto irgendwo. Und das ist genau die Zeit, in der man die Batterien aufladen kann.
Und mal ehrlich: wer fährt am Tag regelmässig 300 bis 400 km? Bei den allermeisten Autobesitzern ist das eher die Ausnahme.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 12, 13, 14  Weiter
Seite 13 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group