Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Dieselabgas-Betrug
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20271
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2103967) Verfasst am: 09.08.2017, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
...
Man hätte immer saubere Autos haben können, wenn der Verbrennungsmotor die Elektro-Autos nicht leistungsmäßig übertroffen hätte.

Leistungsmäßig und in der Reichweite. Dazu kommt, dass Auftanken mit Treibstoff erheblich schneller geht.

Im Gegensatz zu Hofreiter hat Kretschmann das auch schon als kleines Problem erkannt. Lachen


Man ist nicht den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs. In der Regel wird das Auto hauptsächlich dafür benutzt, um zur Arbeit und wieder zurück zu kommen - oder Einkäufe zu machen. Die meiste Zeit des Tages steht das auto irgendwo. Und das ist genau die Zeit, in der man die Batterien aufladen kann.
Und mal ehrlich: wer fährt am Tag regelmässig 300 bis 400 km? Bei den allermeisten Autobesitzern ist das eher die Ausnahme.

Es hat auch meines Wissens bisher niemand geschrieben, dass die Entscheidung zum Auto unbedingt immer rational ist. Aber es ist die Entscheidung der Verbraucher und nicht der Industrie.

Auf der anderen Seite möchte man mit dem teuren Gefährt, das man sich leistet, auch in den Urlaub fahren, ohne den halben Urlaub an Ladestationen zu verbringen (wobei ich weiß, dass auch unser Urlaubsverhalten nicht unbedingt rational ist).

Man kauft schließlich auch nicht nur für das "normale" Verhalten, sondern auch für die Ausnahmen. So fahre ich (wenn ich fahre - das ist nicht sehr häufig) im Moment einen Kombi, weil ich mich dann doch manchmal mit Motorsägen und einem Freischneider auf den Weg mache, wenn ein Freund mich mal in der Landschaftspflege braucht. (Es gibt auch noch andere Gründe, aber das war ein wesentlicher bei der Entscheidung.)
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10230
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2103971) Verfasst am: 09.08.2017, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
...
Man hätte immer saubere Autos haben können, wenn der Verbrennungsmotor die Elektro-Autos nicht leistungsmäßig übertroffen hätte.

Leistungsmäßig und in der Reichweite. Dazu kommt, dass Auftanken mit Treibstoff erheblich schneller geht.

Im Gegensatz zu Hofreiter hat Kretschmann das auch schon als kleines Problem erkannt. Lachen


Man ist nicht den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs. In der Regel wird das Auto hauptsächlich dafür benutzt, um zur Arbeit und wieder zurück zu kommen - oder Einkäufe zu machen. Die meiste Zeit des Tages steht das auto irgendwo. Und das ist genau die Zeit, in der man die Batterien aufladen kann.
Und mal ehrlich: wer fährt am Tag regelmässig 300 bis 400 km? Bei den allermeisten Autobesitzern ist das eher die Ausnahme.

Es hat auch meines Wissens bisher niemand geschrieben, dass die Entscheidung zum Auto unbedingt immer rational ist. Aber es ist die Entscheidung der Verbraucher und nicht der Industrie.

Auf der anderen Seite möchte man mit dem teuren Gefährt, das man sich leistet, auch in den Urlaub fahren, ohne den halben Urlaub an Ladestationen zu verbringen (wobei ich weiß, dass auch unser Urlaubsverhalten nicht unbedingt rational ist).

Man kauft schließlich auch nicht nur für das "normale" Verhalten, sondern auch für die Ausnahmen. So fahre ich (wenn ich fahre - das ist nicht sehr häufig) im Moment einen Kombi, weil ich mich dann doch manchmal mit Motorsägen und einem Freischneider auf den Weg mache, wenn ein Freund mich mal in der Landschaftspflege braucht. (Es gibt auch noch andere Gründe, aber das war ein wesentlicher bei der Entscheidung.)


Selbst bei einer Urlaubsreise fährt man nicht 24 Stunden am Stück. Und ich sehe beim Elektroantrieb durchaus einen sehr wichtigen Nebeneffekt: Die Ruhepausen werden auch von privaten PKW-Fahrern eingehalten - weil die durch die notwendigen Ladepausen erzwungen werden.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2492
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2103976) Verfasst am: 09.08.2017, 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schluss-mit-unserioesen-Diesel-Statements-article19859513.html

Wenn es stimmen würde, dass es saubere Diesel gibt, dann müsste auch der Verkauf der dreckigen sofort verboten werden.

Saubere Diesel gab es nie, und wird es nie geben.
Man hat CO2, Feinstaub, NOx, sonstige Verbrennungs-Produkte, die niemand wissen wollte.

Du weißt doch, wie es gemeint war: Relativ sauber in Bezug auf NOx. VW warb sogar in den USA mit dem "Clean Diesel".
In meinem Link wurde behauptet, dass Diesel der 2. Generation Euro 6 die Anforderungen erfüllen würden. Wenn es also solche Diesel wirklich gibt, dann bin ich der Meinung, dass die der "1. Generation" sowie die der Euronorm 5 nicht mehr verkauft werden dürften.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10230
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2103977) Verfasst am: 09.08.2017, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Autobauer wollen mit Abwrackprämien gegen einen zu hohen Bestand an Gebrauchtwagen vorgehen.

Es geht die - durchaus berechtigte - Sorge um, dass die Preise für Gebrauchtwagen einbrechen und sich viele Verbraucher dort eindecken, anstatt Neuwagen zu kaufen.
Der Verkauf von Neuwagen stockt inzwischen, es befinden sich viele Fahrzeuge auf Halde. Die Börsianer und die Vorstände wollen aber steigende Verkaufszahlen sehen. Und zwar koste es, was es wolle.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2492
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2103978) Verfasst am: 09.08.2017, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schluss-mit-unserioesen-Diesel-Statements-article19859513.html

Wenn es stimmen würde, dass es saubere Diesel gibt, dann müsste auch der Verkauf der dreckigen sofort verboten werden.

Es gibt auch 'artgerechte' Nutztierhaltung - wird die Massentierhaltung verboten?

Das kann man nun wirklich nicht vergleichen. Mit den Augen rollen
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15177
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2103980) Verfasst am: 09.08.2017, 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Auch die eventuellen Fahrverbote für die Stinker sind nicht für jeden abschreckend, sowas zu kaufen und zu fahren. Wer nämlich nur in der Provinz, also auf dem Land und in Kleinstädten zu tun hat wird da kaum was befürchten müssen. So weit ich das kapiert habe sind es doch nur unsere Großstädte, in denen die Schadstoffwerte zu hoch sind.

Die deutsche Post baut auch Autos, und zwar elektrische, erfuhr ich gestern. Weiß da jemand mehr darüber? Die Elektrofahrräder der Zusteller sind jedenfalls sehr fortschrittliche leistungsfähige Technik auf diesem Gebiet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10230
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2103983) Verfasst am: 09.08.2017, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Auch die eventuellen Fahrverbote für die Stinker sind nicht für jeden abschreckend, sowas zu kaufen und zu fahren. Wer nämlich nur in der Provinz, also auf dem Land und in Kleinstädten zu tun hat wird da kaum was befürchten müssen. So weit ich das kapiert habe sind es doch nur unsere Großstädte, in denen die Schadstoffwerte zu hoch sind.


Dass sich diejenigen, die in Regionen leben und arbeiten, die gar nicht von den Fahrverboten betroffen sein werden, mit fast neuwertigen Gebrauchtfahrzeugen eindecken, wird ja von den Autoherstellern befürchtet. Dann geraten nicht nur die Preise für Gebrauchtwagen massiv unter Druck.
Und das Dilemma: die Autobauer müssen steigende Verkaufszahlen melden, sonst werden die Börsianer sauer - und sie müsseb einen steigenden Börsenkurs liefern - koste es, was es wolle.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1354

Beitrag(#2104013) Verfasst am: 09.08.2017, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Auch die eventuellen Fahrverbote für die Stinker sind nicht für jeden abschreckend, sowas zu kaufen und zu fahren. Wer nämlich nur in der Provinz, also auf dem Land und in Kleinstädten zu tun hat wird da kaum was befürchten müssen. So weit ich das kapiert habe sind es doch nur unsere Großstädte, in denen die Schadstoffwerte zu hoch sind.

Die deutsche Post baut auch Autos, und zwar elektrische, erfuhr ich gestern. Weiß da jemand mehr darüber? Die Elektrofahrräder der Zusteller sind jedenfalls sehr fortschrittliche leistungsfähige Technik auf diesem Gebiet.

Die Post macht das schon länger:
http://www.schwiebert.lima-city.de/ab-1931-waren-die-goerlitzer-postautos-elektrisch/

Ich wiederum bin schon länger in den Innenstädten von München und Stuttgart nur noch mit öffentlichen unterwegs. Fahrverbote da gehen mir also am Arsch vorbei. Anders Berlin, da findet man auch in der Stadt Parkplätze. In Berlin würde andererseits die Reichweite eines e-Autos auch als Stadtauto nicht ausreichen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10230
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2104019) Verfasst am: 09.08.2017, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Auch die eventuellen Fahrverbote für die Stinker sind nicht für jeden abschreckend, sowas zu kaufen und zu fahren. Wer nämlich nur in der Provinz, also auf dem Land und in Kleinstädten zu tun hat wird da kaum was befürchten müssen. So weit ich das kapiert habe sind es doch nur unsere Großstädte, in denen die Schadstoffwerte zu hoch sind.

Die deutsche Post baut auch Autos, und zwar elektrische, erfuhr ich gestern. Weiß da jemand mehr darüber? Die Elektrofahrräder der Zusteller sind jedenfalls sehr fortschrittliche leistungsfähige Technik auf diesem Gebiet.

Die Post macht das schon länger:
http://www.schwiebert.lima-city.de/ab-1931-waren-die-goerlitzer-postautos-elektrisch/

Ich wiederum bin schon länger in den Innenstädten von München und Stuttgart nur noch mit öffentlichen unterwegs. Fahrverbote da gehen mir also am Arsch vorbei. Anders Berlin, da findet man auch in der Stadt Parkplätze. In Berlin würde andererseits die Reichweite eines e-Autos auch als Stadtauto nicht ausreichen.


Wie viele Leute fahren in Berlin täglich 300 bis 400 km?
Die Entfernungen in der Stadt sind zwar groß, aber auch da würde in den meisten Fällen ein E-Auto ausreichen.
Beim Regionalverkehr sehe ich zur Zeit eigentlich nur das Problem, dass schnelle RE-Verbindungen auf der Route Gesundbrunnen-Fronau-Oranienburg, Velten-Gesundbrunnen und auf der Dresdner Bahn fehlen. Zumindest auf der Dresdner Bahn tut sich ja inzwischen etwas.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1354

Beitrag(#2104238) Verfasst am: 11.08.2017, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Die Reichweite des Tesla von 300 km kannst Du da nicht zugrunde legen. Im Preissegment unter EUR 20000 kenne ich nichts über 200km (die mit einer real existierenden Batterie nicht mal erreicht werden). Das reicht in M oder F aber nicht B
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15177
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2104247) Verfasst am: 11.08.2017, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Die Reichweite des Tesla von 300 km kannst Du da nicht zugrunde legen. Im Preissegment unter EUR 20000 kenne ich nichts über 200km (die mit einer real existierenden Batterie nicht mal erreicht werden). Das reicht in M oder F aber nicht B

Reicht jedenfalls nie für ein Taxi, vermute ich mal.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 12, 13, 14
Seite 14 von 14

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group