Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kann man tiefer sinken als kreuzpunktnet? - Teil IV
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 93, 94, 95 ... 109, 110, 111  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5691

Beitrag(#2085625) Verfasst am: 11.02.2017, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt bin ich mal gespannt, wie gut die vatikanische Gendarmerie ist:

Code:
http://katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/vatikan-ermittelt-wegen-fake-zeitung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9835
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2085848) Verfasst am: 12.02.2017, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Statt Reisen nach Rom gibbet jetzt Linzer Reisen nach Woschinckten... Gröhl...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"


Zuletzt bearbeitet von sünnerklaas am 12.02.2017, 23:53, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4284

Beitrag(#2085849) Verfasst am: 12.02.2017, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Klaus-Peter Kuhn über die Blökozese (in den Kommentaren):

http://kreuzknappe.blogspot.de/2017/02/gibt-es-bald-schon-keine-katholischen.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9835
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2085852) Verfasst am: 13.02.2017, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Klaus-Peter Kuhn über die Blökozese (in den Kommentaren):

http://kreuzknappe.blogspot.de/2017/02/gibt-es-bald-schon-keine-katholischen.html


Die Blog-Liste rechts ist ein eindrucksvoller Beleg für Schwibachs These und Klaus-Peter Kuhns Ausführungen.
Und wie die "Vermehrung" der Blöker immer so lief, sieht man hier. Fast hört man schon den Jubel: "Wieder ein neuer Blogger!!!" noc
Code:
etnunc.blogspot.de/


Und bei ihm hier:

Code:
kikreukreu.blogspot.de/


...ist auch nichts mehr los. Da ist wohl wem die Lust vergangen.

Dazu passt dann auch, dass dem Biermeier Stück für Stück sichtbar die Puste ausgeht.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3235

Beitrag(#2085873) Verfasst am: 13.02.2017, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Und bei ihm hier:

Code:
kikreukreu.blogspot.de/


...ist auch nichts mehr los. Da ist wohl wem die Lust vergangen.

Da steht "Ende". Es stand aber auch die Jahre vorher nichts von Bedeutung da.
Aber seinem Mitteilungsbedürfnis geht er sicher woanders nach.
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Dazu passt dann auch, dass dem Biermeier Stück für Stück sichtbar die Puste ausgeht.

Der lebt ideologisch eigentlich nur noch als Beschützer von Trump und AfD.
Bin gespannt wann er endgültig rübermacht und dort als TV-Pfaffe Kohle scheffelt.
Den Kanal zu Amazon hat er ja schon. Vermutlich nehmen's die Ami's auch nicht so genau,
da ist man schon ein Mann Gottes, wenn man nur "was mit Theologie" gemacht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9835
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2085874) Verfasst am: 13.02.2017, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Der lebt ideologisch eigentlich nur noch als Beschützer von Trump und AfD.
Bin gespannt wann er endgültig rübermacht und dort als TV-Pfaffe Kohle scheffelt.
Den Kanal zu Amazon hat er ja schon. Vermutlich nehmen's die Ami's auch nicht so genau,
da ist man schon ein Mann Gottes, wenn man nur "was mit Theologie" gemacht hat.


Es sind ja bereits Absetzungstendenzen in Richtung Evangelikale sichtbar. Mit der katholischen Kirche des Franziskus hat man in Linz nichts mehr am Hut, der Papst, die Bischöfe und Kardinäle sind durchweg eine tiefe Enttäuschung, Heldenkardinal Burke hat nichts mehr zu melden.
Und das Schöne bei den Evangelikalen in den USA: da kann jeder sein eigenes Leeramt semmeln. Und man kann da auch so richtig schön Geld verdienen. Und es ist letztendlich vollkommen egal, woher das Geld kommt. Bleibt abzuwarten, wann es zur "Flucht" aus Europa in Richtung USA kommt - inklusive lautstarkem Mimi-Mimi.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5691

Beitrag(#2085875) Verfasst am: 13.02.2017, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:

Der lebt ideologisch eigentlich nur noch als Beschützer von Trump und AfD.
Bin gespannt wann er endgültig rübermacht und dort als TV-Pfaffe Kohle scheffelt.
Den Kanal zu Amazon hat er ja schon. Vermutlich nehmen's die Ami's auch nicht so genau,
da ist man schon ein Mann Gottes, wenn man nur "was mit Theologie" gemacht hat.


Deswegen bläst er sich ja augenblicklich wieder mal ordentlich auf, das Futter dazu hat ihm der Lieblingsfeind auf dem Feld der deutschen katholischen Journalistik geliefert (wenn ich des Rolands Linzer Postille unbedingt mit der Vokabel "journalistisch" ehren will).
Code:

http://www.kath.net/news/58500


Das Artikelchen erscheint mal wieder ohne Namenskürzel. Lachen

Aber da die Linzer hier ja sowieso mitlesen, will ich ihm auf diesem Wege eine Anregung vermitteln. Vor fast 80 Jahren hat ein katholischer Erzbischof und Kardinal in den USA in einer Rede - sinngemäß - ausgeführt, dass es an der Zeit sei, deutschen Katholiken den Rücken zu stärken. In diesem Zusammenhang hat er sich darüber gewundert, dass - wiederum sinngemäß und von mir jetzt aus dem Gedächtnis erzählt - ein Volk von 60 Millionen Dichtern und Denkern einen "österreichischen Tapezierer", der zudem, wie man höre, auch noch ein miserabler solcher gewesen sei, zum Führer gewählt habe, der sich zudem mit einem "lautmauligen und verschrobenen Propagandaminister" umgeben hätte. Ich habe das englische Original der Rede jetzt auf die Schnelle nicht gefunden, wahrscheinlich hat er gemeint, dass der Propagandaminister ein Großmaul sei.

In Berlin ist man vor 80 Jahren deswegen im Viereck gesprungen. Der deutsche Botschafter in Washington wurde deswegen bei der US-Regierung vorstellig, der deutsche Botschafter beim Hl. Stuhl wurde in den Vatikan gejagt, wo er vom damaligen Staatssekretär eine Entschuldigung für die Entgleisung des US-Kardinals und dessen öffentliche Disziplinierung forderte. Der Staatssekretär hat ihm allerdings die kalte Schulter gezeigt - der Vatikan entschuldigte sich nicht und der Kardinal blieb ungerügt und der Zorn in Berlin unbesänftigt. Die schickten sogar Geheimagenten in die USA, um irgendein Gschichterl auszugraben, mit dem der US-Kardinal sich möglicherweise selbst diskreditiert haben könnte. Und die Kerle mit den Schlapphüten wurden sogar fündig: der Kardinal hatte, wie sie meinten, ein beträchtliches Erbe eines deutschstämmigen Priesters in seiner Diözese nicht bestimmungsgemäß verbraten. Also hat Berlin unter den deutschen Verwandten des verblichenen Priesters welche ausgespäht, die den US-Kardinal deswegen in den USA verklagten, von dem US-Gericht wurden sie allerdings abgeschmettert.

Na, Roland, das wär doch mal Stoff für eine Geschichte! Die Namen der beteiligten Personen musst Du aber schon selber recherchieren, die liefere ich Dir nicht auch noch frei Haus. Wer sich hier dafür interessiert, darf aber gerne nach der "Paperhanger-Rede" googeln.

Lachen


Zuletzt bearbeitet von Margrethe am 13.02.2017, 13:52, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3235

Beitrag(#2085876) Verfasst am: 13.02.2017, 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:

Code:

http://www.kath.net/news/58500


Das Artikelchen erscheint mal wieder ohne Namenskürzel. Lachen

Den "Gandalf" kann man sich dazudenken, ebenso wie den Futterneid wg der 2 Mio Kirchensteuer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3235

Beitrag(#2085879) Verfasst am: 13.02.2017, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:

Aber da die Linzer hier ja sowieso mitlesen,

Falls sie das tun, dann ertragen sie unsere Kommentare aber erstaunlich stoisch. Sehr glücklich
Aber wir sind ja auch nicht so wichtig sie. zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5691

Beitrag(#2085880) Verfasst am: 13.02.2017, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:

Aber da die Linzer hier ja sowieso mitlesen,

Falls sie das tun, dann ertragen sie unsere Kommentare aber erstaunlich stoisch. Sehr glücklich


Sie nicht stoisch zu ertragen wäre das Eingeständnis, dass sie hier mitlesen. Auf kleine, hier des öfteren mal ausgestreute Köder haben sie allerdings schon so häufig zeitnah reagiert, dass mir die Annahme, sie täten es, nicht als allzu kühn erscheint.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9835
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2085882) Verfasst am: 13.02.2017, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:

Der lebt ideologisch eigentlich nur noch als Beschützer von Trump und AfD.
Bin gespannt wann er endgültig rübermacht und dort als TV-Pfaffe Kohle scheffelt.
Den Kanal zu Amazon hat er ja schon. Vermutlich nehmen's die Ami's auch nicht so genau,
da ist man schon ein Mann Gottes, wenn man nur "was mit Theologie" gemacht hat.


Deswegen bläst er sich ja augenblicklich wieder mal ordentlich auf, das Futter dazu hat ihm der Lieblingsfeind auf dem Feld der deutschen katholischen Journalistik geliefert (wenn ich des Rolands Linzer Postille unbedingt mit der Vokabel "journalistisch" ehren will).
Code:

http://www.kath.net/news/58500


Das Artikelchen erscheint mal wieder ohne Namenskürzel. Lachen

Aber da die Linzer hier ja sowieso mitlesen, will ich ihm auf diesem Wege eine Anregung vermitteln. Vor fast 80 Jahren hat ein katholischer Erzbischof und Kardinal in den USA in einer Rede - sinngemäß - ausgeführt, dass es an der Zeit sei, deutschen Katholiken den Rücken zu stärken. In diesem Zusammenhang hat er sich darüber gewundert, dass - wiederum sinngemäß und von mir jetzt aus dem Gedächtnis erzählt - ein Volk von 60 Millionen Dichtern und Denkern einen "österreichischen Tapezierer", der zudem, wie man höre, auch noch ein miserabler solcher gewesen sei, zum Führer gewählt habe, der sich zudem mit einem "lautmauligen und verschrobenen Propagandaminister" umgeben hätte.

In Berlin ist man vor 80 Jahren deswegen im Viereck gesprungen. Der deutsche Botschafter beim Hl. Stuhl wurde in den Vatikan gejagt, wo er vom damaligen Staatssekretär eine Entschuldigung für die Entgleisung des US-Kardinals und dessen öffentliche Disziplinierung forderte. Der Staatssekretär hat ihm allerdings die kalte Schulter gezeigt - der Vatikan entschuldigte sich nicht und der Kardinal blieb ungerügt und der Zorn in Berlin unbesänftigt. Die schickten sogar Geheimagenten in die USA, um irgendein Gschichterl auszugraben, mit dem der US-Kardinal sich möglicherweise selbst diskreditiert haben könnte. Und die Kerle mit den Schlapphüten wurden sogar fündig: der Kardinal hatte, wie sie meinten, ein beträchtliches Erbe eines deutschstämmigen Priesters in seiner Diözese nicht bestimmungsgemäß verbraten. Also hat Berlin unter den deutschen Verwandten des verblichenen Priesters welche ausgespäht, die den US-Kardinal deswegen in den USA verklagten, von dem US-Gericht wurden sie allerdings abgeschmettert.

Na, Roland, das wär doch mal Stoff für eine Geschichte! Die Namen der beteiligten Personen musst Du aber schon selber recherchieren, die liefere ich Dir nicht auch noch frei Haus. Wer sich hier dafür interessiert, darf aber gerne nach der "Paperhanger-Rede" googeln.

Lachen


Ist doch eh schon langsam aber sicher sichtbar, dass die allermeisten potenziellen AfD-Wähler im Herbst CDU/CSU wählen werden. Dazu haben die viel zu große Angst und Panik, dass nach der Wahl der Kanzler Schulz heißt und der in Berlin einer Rot-Rot-Grünen Bundesregierung vorsteht.
Und ist ja schon interessant: auf FB verstummt inzwischen sichtbar das früher allgegenwärtige "Merkel-Muss-Weg" und "Merkel-ist-schuld"-Gebrüll. Die allermeisten AfD-Brüllaffen werden im Herbst hübsch brav und artig und - vor allem: reumütig - auf Muttis Schoß kriechen. "Das kleinere Übel".
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3235

Beitrag(#2085883) Verfasst am: 13.02.2017, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Die allermeisten AfD-Brüllaffen werden im Herbst hübsch brav und artig und - vor allem: reumütig - auf Muttis Schoß kriechen.

Wenn die Umfragen so bleiben, dann heisst der nächste Kanzler trotzdem Schulz, regiert mit der CDU die nächste GroKo, und die möchtegern-AfDler haben das auch noch so gewählt zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9835
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2085884) Verfasst am: 13.02.2017, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:

Code:

http://www.kath.net/news/58500


Das Artikelchen erscheint mal wieder ohne Namenskürzel. Lachen

Den "Gandalf" kann man sich dazudenken, ebenso wie den Futterneid wg der 2 Mio Kirchensteuer.


Stefan Fleischer darf auch mal 'ran:

Code:
kath.net/news/58489

Darin der letzte Absatz:
Zitat:
Ein Sinn der Katholizität ist also nicht zuletzt auch die Glaubwürdigkeit. So zerstritten und zerrissen aber, wie sie sich heute je länger je mehr präsentiert, wird unsere Kirche je länger je unglaubwürdig, verliert sie je länger je mehr ihren Anspruch auf Katholizität.


Rom ist also nicht mehr romtreu und erst recht nicht mehr "katholisch". Gut, dass man Trump, Wilders&Co. hat.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19073
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2085888) Verfasst am: 13.02.2017, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
....
Code:
kath.net/news/58489

Darin der letzte Absatz:
Zitat:
Ein Sinn der Katholizität ist also nicht zuletzt auch die Glaubwürdigkeit. So zerstritten und zerrissen aber, wie sie sich heute je länger je mehr präsentiert, wird unsere Kirche je länger je unglaubwürdig, verliert sie je länger je mehr ihren Anspruch auf Katholizität.


Rom ist also nicht mehr romtreu und erst recht nicht mehr "katholisch". Gut, dass man Trump, Wilders&Co. hat.

Für einen Außenstehenden klingen die Aussagen zur Katholizität der katholischen Kirche ja hoch interessant. Wo kauft der Kathole eigentlich seinen vatikanunabhängigen Katholometer? Wie heißt die Einheit, in der da gemessen wird, wie wird so ein Gerät kalibirert, wie ist der Sollwert und wie der präzise Istwert?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9835
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2085889) Verfasst am: 13.02.2017, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
....
Code:
kath.net/news/58489

Darin der letzte Absatz:
Zitat:
Ein Sinn der Katholizität ist also nicht zuletzt auch die Glaubwürdigkeit. So zerstritten und zerrissen aber, wie sie sich heute je länger je mehr präsentiert, wird unsere Kirche je länger je unglaubwürdig, verliert sie je länger je mehr ihren Anspruch auf Katholizität.


Rom ist also nicht mehr romtreu und erst recht nicht mehr "katholisch". Gut, dass man Trump, Wilders&Co. hat.

Für einen Außenstehenden klingen die Aussagen zur Katholizität der katholischen Kirche ja hoch interessant. Wo kauft der Kathole eigentlich seinen vatikanunabhängigen Katholometer? Wie heißt die Einheit, in der da gemessen wird, wie wird so ein Gerät kalibirert, wie ist der Sollwert und wie der präzise Istwert?


Der Sollwert bemisst sich ausschließlich am Linzer Leeramt. Die Kalibrierung des Geräts kann ausschließlich von den Mitarbeitern des Linzer Leeramtes durchgeführt werden.

Der Sollwert kann sich - je nach Tageslage - jederzeit ändern. Gesteuert wird dies von der jeweiligen, tagesaktuellen Opportunität IM Linzer Leeramt, niemals außerhalb von demselben. Es ist stets zu beachten, dass der Istwert grundsätzlich unter dem Sollwert liegen muss, damit die Werte des Verfolgungsindexes eingehalten werden. Das ist notwendig, damit die Verabreichung von Linzer Empörolin durch das Linzer Leeramt stets gesichert ist. noc

Wichtig ist auch zu wissen: das Linzer Leeramt kommt grundsätzlich von unten. Niemals von oben. zwinkern
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5691

Beitrag(#2085894) Verfasst am: 13.02.2017, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Das Linzer Fußvolk empört sich derweilen mal wieder gehorsamst. Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9835
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2085895) Verfasst am: 13.02.2017, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Das Linzer Fußvolk empört sich derweilen mal wieder gehorsamst. Gröhl...


Ob Serafina&Co wissen, dass im Herbst vermutlich jede Stimme für die AfD ungewollt eine Stimme für Rot-Rot-Grün ist? Gröhl...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3235

Beitrag(#2085896) Verfasst am: 13.02.2017, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ob Serafina&Co wissen, dass im Herbst vermutlich jede Stimme für die AfD ungewollt eine Stimme für Rot-Rot-Grün ist?

So weit denken die gar nicht. Auch nicht daran, dass die AfD - nach dem Bekunden der Parteifuehrung - gar keine christliche Partei ist. Da regiert nur der Beissreflex: Hauptsache gegen den angeblichen Mainstream.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5691

Beitrag(#2085897) Verfasst am: 13.02.2017, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:
Das Linzer Fußvolk empört sich derweilen mal wieder gehorsamst.

Ob Serafina&Co wissen, dass im Herbst vermutlich jede Stimme für die AfD ungewollt eine Stimme für Rot-Rot-Grün ist? Gröhl...

Dazu müssten sie erst mal über eine ausreichende Menge an Grips verfügen.
Jetzt wird auch noch eine Stellungnahme von Kardinal Marx eingefordert. Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 9835
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2085903) Verfasst am: 13.02.2017, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:
Das Linzer Fußvolk empört sich derweilen mal wieder gehorsamst.

Ob Serafina&Co wissen, dass im Herbst vermutlich jede Stimme für die AfD ungewollt eine Stimme für Rot-Rot-Grün ist? Gröhl...

Dazu müssten sie erst mal über eine ausreichende Menge an Grips verfügen.
Jetzt wird auch noch eine Stellungnahme von Kardinal Marx eingefordert. Gröhl...


Früher, als alles besser war, hat man in Linz spätestens jetzt einen Spamaufruf gestartet... Lachen
Scheint aber wohl ein ganz besonderes Linzer Donnerwetter gesetzt zu haben. Eines mit nachfolgender dramatischer Ebbe.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3235

Beitrag(#2085990) Verfasst am: 14.02.2017, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Das Linzer Fußvolk empört sich derweilen mal wieder gehorsamst. Gröhl...

Und der Jefe über einen Schluck der eigenen Medizin:
Zitat:
Gandalf
Ein HINWEIS
pi-news.net hat diesen Bericht ohne Genehmigung von kath.net einfach geklaut, dies nennt man auch Diebstahl!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5691

Beitrag(#2085991) Verfasst am: 14.02.2017, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:
Das Linzer Fußvolk empört sich derweilen mal wieder gehorsamst. Gröhl...

Und der Jefe über einen Schluck der eigenen Medizin:
Zitat:
Gandalf
Ein HINWEIS
pi-news.net hat diesen Bericht ohne Genehmigung von kath.net einfach geklaut, dies nennt man auch Diebstahl!


Soll er pi-news halt verklagen. Lachen

Dieser Linzer Rumpelstilz wird sich demnächst wohl noch in der Luft zerreissen müssen:
Code:
http://www.kath.net/news/58513


Die kriegen sich gar nicht mehr ein: Vor lauter Eifer trieft ihnen der Geifer mittlerweile aus beiden Mundwinkeln ...

Auch der ehemalige Linzer Bistumssprecher darf wieder gastkommentieren:

http://www.kath.net/news/58519

Mööönsch, dass die sich nicht entblöden.

Mal ganz ehrlich: was Herr Zimmermann getwittert hat, ist ungefähr das, was mir durch den Kopf schwirrt, wenn ich die AfD-Gurkentruppe auf einem Haufen sehe. Nur kann bzw. sollte es sich ein Zimmermann auch mit seinem privaten Account nicht leisten, das in die Welt zu zwitschern, was ich mir denke. Er hat da schon einen ziemlich üblen Bock geschossen, und er wird auf dem kurzen Dienstweg den Rüffel dafür auch schon kassiert haben.
Deswegen einen Trara wie der Typ aus Linz zu veranstalten, nach der DBK und Kardinal Marx zu lärmen und sich derart aufzublasen, wie es der Rumpelstilz in Linz gerade mal wieder tut, ist allerdings mehr als lächerlich. Es ist ärmlich. Der ärmlich-grüne Neid eines Besitzlosen.

Er sollte ernsthaft ins Auge fassen, umzusatteln und seine Klitsche in trump.net umbenennen:
Jetzt hat er auch noch nen Psychiater aufgeboten, um Trumpkritiker und -spötter zu analysieren.
Code:
http://www.kath.net/news/58508


Zuletzt bearbeitet von Margrethe am 14.02.2017, 14:40, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4284

Beitrag(#2086012) Verfasst am: 14.02.2017, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
(...)

Der Sollwert bemisst sich ausschließlich am Linzer Leeramt. Die Kalibrierung des Geräts kann ausschließlich von den Mitarbeitern des Linzer Leeramtes durchgeführt werden.

Der Sollwert kann sich - je nach Tageslage - jederzeit ändern. Gesteuert wird dies von der jeweiligen, tagesaktuellen Opportunität IM Linzer Leeramt, niemals außerhalb von demselben. Es ist stets zu beachten, dass der Istwert grundsätzlich unter dem Sollwert liegen muss, damit die Werte des Verfolgungsindexes eingehalten werden. Das ist notwendig, damit die Verabreichung von Linzer Empörolin durch das Linzer Leeramt stets gesichert ist. noc

Wichtig ist auch zu wissen: das Linzer Leeramt kommt grundsätzlich von unten. Niemals von oben. zwinkern


Ok, so läufts bei den Linzern.
Aber wie siehts mit den GTVisten aus? Zunächst mal: Wo kann man die überhaupt noch verorten?
In der Schweiz, im Schwulensteiniger-Bistum, werden sie wohl kaum wieder sitzen.
Vielleicht hocken sie in einem Briefkasten und kauen Moos, Lucia hat ja schonmal vorgemacht wie man Brennesselsuppe macht.
Oder sie sitzen bei Muttern Buzut in Beltz, oder bei Dan in Kischinau und betreiben die Server mit Handkurbeln.
In Polen wäre das derzeitige Umfeld auch nicht schlecht, jede Menge Jobs für "Konservative".
Vielleicht sind sie auch schon bei Astanasius in Wasfürnstan angelangt.
Australien wäre cool, da sind sogar die Frösche katholisch (und Wenn ich mich recht erinnere gibts da
auch noch einen der letzten Heldenbischöfe):
https://de.wikipedia.org/wiki/Katholikenfrosch
Die können sich auch schön aufblasen. Aber: "Die meiste Zeit des Jahres verbringt das Tier eingegraben im Erdboden."

Und Don Retro: Einmal im Jahr die Apokalypse rausholen (in Griechenland, wie passend), den Rest des Jahres hetzen lassen.


Das Motto ist jedenfalls "The more Catholic the better" (that's what they said)
Ob hinter der Vieldeutigkeit von "catholic" Absicht steckt darf aber bezweifelt werden,
Eine gewisse Beliebigkeit kann man ihnen aber nicht absprechen: Da darf jeder seinen Senf ablassen,
solange es irgendwie rechts, autoritär, oder "traditionell" daher kommt.
Von Monarchisten über Klerikalfaschisten bis zu Halbnazis war schon alles da.
Wie deren Katholometer tickt und was man dort unter "katholischer Breite" konnte man aber am besten an Kreuz.net sehen.

Aber allgemein zum Niedergang der Blogs und Portale:
Die haben sich wohl alle auch selbst was vorgemacht. Neben den anderen schon genannten Effekten war wohl ein
Grossteil ihres "Erfolges", den sie ja selbst auch immer an Klickzahlen festgemacht haben, nur darauf
zurückzuführen dass da zig Leute einfach nur wissen wollten was da los ist.
Ich schätze mal so 80% der Leute die da hingesurft sind haben deren Richtung nicht geteilt, die wollten
bloss wissen was die nächsten Tage wieder für Beschwerdepost im Bistum eintrudelt, wer gerade gebasht und
wer geradehochgejubelt wird.
Vermutlich haben da so 50% der Berufskatholiken immer mal wieder in der Mittagspause reingeschaut.
Und sich teilweise köstlich amüsiert.

Nun kommt da seit langem nichts Neues mehr, immer der selbe hohle Mist auf den auch kein angepinkelter
Hauptamtlicher mehr erschrocken reagiert. Man kennt ja seine Pappenheimer und die haben ihre Platzpatronen
längst verschossen.

Ich fürchte wenn auch noch solche Leute wie wir wegbleiben, die sich immer noch einen Spass daraus machen über die
abzulästern, oder in der Mittagspause mal über eins der brillianten Elaborate Gandalfs oder Lucias ablachen wollen,
dann bleiben denen noch so 10 Klicks am Tag übrig zwinkern
Aber meinetwegen dürfen sie ihr Gnadenbrot auch weiter als Pausenclowns verdienen, irgendwie ist man ja doch
christlich geprägt zwinkern

Da fällt mir noch eine Story ein:
Als es dem Sender Premiere so richtig schlecht ging und die Insolvenz drohte haben die Pay-TV Hacker
dazu aufgerufen wenigstens kleine Abos zu ordern. Ihr Spielzeug wollten sie dann doch nicht kaputtmachen.


Zuletzt bearbeitet von diskordianerpapst am 14.02.2017, 16:27, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4284

Beitrag(#2086017) Verfasst am: 14.02.2017, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
(...)
Dieser Linzer Rumpelstilz wird sich demnächst wohl noch in der Luft zerreissen müssen:
Code:
http://www.kath.net/news/58513


Die kriegen sich gar nicht mehr ein: Vor lauter Eifer trieft ihnen der Geifer mittlerweile aus beiden Mundwinkeln ...

(...)


Und wie sie alle durch den Ring springen den ihnen der Herr Zimmermann da hingehalten hat...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
Cisgender-Hete



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1591

Beitrag(#2086022) Verfasst am: 14.02.2017, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Und bei ihm hier:

Code:
kikreukreu.blogspot.de/


...ist auch nichts mehr los. Da ist wohl wem die Lust vergangen.

Da steht "Ende". Es stand aber auch die Jahre vorher nichts von Bedeutung da.
Aber seinem Mitteilungsbedürfnis geht er sicher woanders nach.
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Dazu passt dann auch, dass dem Biermeier Stück für Stück sichtbar die Puste ausgeht.

Der lebt ideologisch eigentlich nur noch als Beschützer von Trump und AfD.
Bin gespannt wann er endgültig rübermacht und dort als TV-Pfaffe Kohle scheffelt.
Den Kanal zu Amazon hat er ja schon. Vermutlich nehmen's die Ami's auch nicht so genau,
da ist man schon ein Mann Gottes, wenn man nur "was mit Theologie" gemacht hat.


Selbst das wird nicht klappen ... er ist Laie und außerdem verheiratet. Er könnte höchstens zu den Evangelikalen überwechseln und im Doppelsinn 'rübermachen.
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3235

Beitrag(#2086024) Verfasst am: 14.02.2017, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:

Mal ganz ehrlich: was Herr Zimmermann getwittert hat, ist ungefähr das, ...

... was Trump jeden Tag twittert, dafür aber zum nächsten Papst gemacht würde, wenn es nach Linz ginge.
Margrethe hat folgendes geschrieben:

Er sollte ernsthaft ins Auge fassen, umzusatteln und seine Klitsche in trump.net umbenennen:
Jetzt hat er auch noch nen Psychiater aufgeboten, um Trumpkritiker und -spötter zu analysieren.

Die drehen nochmal richtig auf, ehe die Gefolgschaft merkt, dass Trump umso weniger papabil wird, je mehr er mit der Realität konfrontiert wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5691

Beitrag(#2086025) Verfasst am: 14.02.2017, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Arkanum hat folgendes geschrieben:

Selbst das wird nicht klappen ... er ist Laie und außerdem verheiratet. Er könnte höchstens zu den Evangelikalen überwechseln und im Doppelsinn 'rübermachen.


Vorausgesetzt, eine Diözese lässt ihn zu, könnte er es mit schriftlichem Einverständnis von Linda immerhin noch - wie der Gemahl von Lorli - zum Diakon bringen.
(Mit "ständig" ist gemeint, dass Diakon (für verheiratete Männer) das Ende der Fahnenstange in Sachen Weiheamt darstellt. Bei Unverheirateten ist das Diakonat eine dem Priesteramt vorgeschaltete, i.d.R. einjährige Durchgangsphase.

Die Rangabzeichen:
Priester
Diakon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4284

Beitrag(#2086026) Verfasst am: 14.02.2017, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wie jetzt, nur mit Einverständnis Lindas?
Ist da der satanische Rauch des Feminismus in die Kirche eingedrungen?
Alles lilalinksrotgrün durchgegendert oder was? zwinkern

Darf ja wohl nicht wahr sein, wenn eine unfehlbare männliche Intuition eine Berufung zum Diakon verspürt,
dann kann eine angetraute, erbsenzählende Geschlechtsgenossin der erbsündigen Rippchen-Eva das verhindern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25972

Beitrag(#2086027) Verfasst am: 14.02.2017, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Jetzt hat er auch noch nen Psychiater aufgeboten, um Trumpkritiker und -spötter zu analysieren.
Code:
http://www.kath.net/news/58508


Ist das nicht der gleiche Experte, der vor Jahren mal den Atheisten kollektiv eine narzisstische Störung attestiert hat? Seine eigentümlichen Diagnosekriterien würden dazu passen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5691

Beitrag(#2086031) Verfasst am: 14.02.2017, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Wie jetzt, nur mit Einverständnis Lindas?


Da ist nix von Feminismus dran. Das war "schon immer" so, d.h. seitdem das II. Vatikanum diese Möglichkeit eröffnet hat. Ist in etwa (nicht haargenau) und von der Tradition her dasselbe wie bei den Orthodoxen und den unierten Ostkirchen. Dort soll es zuweilen einen Weihestau vor der Diakonenweihe geben, weil die meisten sich vorher noch ein holdes Weib ergattern wollen. Weil - mit der Diakonenweihe ist das Ding gelaufen, ab da gibt's nur noch die bereits angetraute Ehefrau. Sollte die eines frühen Todes sterben, fällt der Witwer dem Zölibat anheim.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 93, 94, 95 ... 109, 110, 111  Weiter
Seite 94 von 111

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group