Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kann man tiefer sinken als kreuzpunktnet? - Teil IV
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 124, 125, 126
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10275
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2119550) Verfasst am: 23.12.2017, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Überhaupt vergeht inzwischen ja kein Tag, ohne dass der vormalige Inbegriff der "Rom- und Papsttreuen" nicht Papstbashing betreibt.


Eine Kettenreaktion: La Repubblica verbreitet Dummfug (ist ja nicht zum ersten Mal), die biedere Schwäbische Zeitung fällt drauf rein, und postwendend fällt Lorli auf die Schwäbische Zeitung herein.

Aber daraus ergibt sich dann wieder mal eine Gelegenheit, um sich unheimlich wichtig vorzukommen: Lorli hat mit Kasper telefoniert! Wow!!

Code:
http://kath.net/news/62176


Vielleicht sind ihr ja deswegen die letzten Weihnachtsplätzchen im Backofen angebrannt. Lachen


Dabei gäbe es - rein sachlich gesehen - durchaus Anknüpfungspunkte zwischen Lutheranern und RKK - via hochkirchliche Bewegung.
Allerdings werden die Michaelsbruderschaft und die St.Jakobusbruderschaft in den protestantischen Kirchen von vielen mit großem Argwohn betrachtet. Sie gelten bei vielen als "verkappte Katholiken" und sind somit iih-pfui. Aber diese interkonfessioniellen Bewegungen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren nicht ganz unbedeutend für das Konzil. Da wurden lange vorab schon Grundsteine für Konzilsbeschlüsse und die heutige Ökumene gelegt.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5787

Beitrag(#2119558) Verfasst am: 24.12.2017, 00:20    Titel: Antworten mit Zitat

Von "Anknüpfungspunkten" und bei wem ist in dem Artikel aber mit keinem Wort die Rede. Ausserdem: von Lutheranern weiss ich im Grunde nur, dass es sie gibt - hier bei uns in Württemberg sind die äusserst dünn gesät, obwohl sich die evangelische Landeskirche als "lutherisch geprägt" (aber eben nicht als "evangelisch-lutherisch") bezeichnet. Persönlich kenne ich nicht einen einzigen "echten" Lutheraner und müsste jetzt großartig zu recherchieren beginnen, um eine Gemeinde mit auch für Outsider erkennbarer lutheranischer Ausrichtung zu finden. Ökumene sucht hier, was so etwas wie "Eucharistiefeiern" angeht, nach dem jeweils kleinsten gemeinsamen Nenner und nicht nach "Anknüpfungspunkten". Angeknüpft wird auf einer anderen Ebene: Sozialstationen, Nachbarschaftshilfe und andere soziale Einrichtungen werden mittlerweile zumeist schon von Katholen und Evangelen gemeinsam betrieben. Und das weiss kaum einer so gut wie Walter Kasper. Lachen

Dass das, was die Repubblica da in die Welt gesetzt hat, ein Fake ist, muss eigentlich ein Blinder mit dem Krückstock sehen. Ökumenische Gottesdienste gibt es ja inzwischen so gut wie überall, wer sich dabei engagiert, weiss aber auch, dass es nicht ganz einfach ist, so etwas zufriedenstellend zu gestalten. Und dann erfüllt es immer noch nicht den katholischen Anspruch einer Eucharistiefeier.
Solche Bestrebungen geschehen vor Ort, aber bei der Vielgestaltigkeit der protestantischen Kirchen ganz gewiss nicht weit weg und im Rahmen einer vatikanischen Arbeitsgruppe unter der Leitung von Kasper.
Gerade als Diözesanbischof auf diesem Gebiet hat er ja durchaus schon Erfahrungen gesammelt. Wir haben mal aus einem gegebenen Anlass sogar einen solchen gemeinsamen "eucharistischen" Gottesdienst gestaltet - genauer gesagt: die beiden Pfarrer haben sich wochenlang an der nach allen Seiten akzeptablen und von allen Seiten akzeptierten liturgischen Gestaltung verkopft - aus einem Anlass, der getrennte Gottesdienste einfach nicht zuließ. Und weil wir ordentliche Leute sind, wurden auch beide Kirchenleitungen höflich um Stellungnahme und Zustimmung zum Entwurf gebeten: Kasper, damals noch Diözesanbischof, hat zugestimmt.
Manchen Witzen kann man ja zugestehen, dass sie gut erfunden sind, dieser ist ausgesprochen schlecht erfunden. So wie das jetzt von der Repubblica geschrieben bzw. von der Linzer Wurmbude berichtet wurde, ist es einfach Pillepalle .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2012
Beiträge: 423

Beitrag(#2119635) Verfasst am: 24.12.2017, 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Dieses Gerücht über eine angebliche „ökumenische Messe“ ist doch ein alter Hut.

Gloria hat es im November schon geschrieben
Code:
https://gloria.tv/article/XVVsded4WiDB4SStrvbhAPK2Z

Die genannte Quelle ist dort:
Code:
https://anonimidellacroceblog.wordpress.com/2017/11/02/spifferi-parte-lii-esclusivo-a-due-passi-da-san-pietro-dal-5-novembre-messa-ecumenica-cattolici-luterani-di-fra-cristoforo/

Die genannte Gruppierung gibt es tatsächlich → https://it.wikipedia.org/wiki/Comunit%C3%A0_cristiana_di_base
Auf Deutsch heißen sie „Basisgemeinden“ → https://de.wikipedia.org/wiki/Basisgemeinde

Mitglieder dieser Gruppierung/Basisgemeinde haben an einem gemeinschaftlichen evangelischen Abendmahl teilgenommen, wie sie selber schreiben.
Code:
http://www.cdbsanpaolo.it/cartella%20documenti/Comunit%C3%A0%20di%20base%20e%20Noi%20Siamo%20Chiesa%20sull'anno%20luterano-1.pdf
Vielleicht hängt diese Sache mit dem nun wieder aufgekochtem Gerücht zusammen.

Hier ein älter Blogeintrag aus März
Code:
https://anonimidellacroceblog.wordpress.com/2017/03/03/spifferi-parte-xiii-ecco-il-cuore-della-nuova-messa-alias-santa-memoria-di-fra-cristoforo/
Aha, mal wieder die Anaphora von Addai und Mari (Assyrische Kirche des Ostens)… Mit den Augen rollen

Novusordowatch hatte es auch schon im März aufgegriffen
Code:
https://novusordowatch.org/2017/03/vatican-ecumenical-mass-rumors/
Novusordowatch hat es bis in die engl. Wikipedia geschafft (Fußnote 19)
https://en.wikipedia.org/wiki/Liturgy_of_Addai_and_Mari#cite_ref-19

Marco Tosatti hat das Thema auch Anfang März
Code:
http://www.marcotosatti.com/2017/03/01/messa-ecumenica-lavori-in-corso-la-consacrazione-imbarazza-i-riformati-lescamotage-del-silenzio/


Und hier ein noch älterer Blogeintrag aus Februar
Code:
http://www.lanuovabq.it/it/il-lavorio-carsicoper-una-messaecumenica



Man sieht: Das Thema geistert schon einige Zeit durchs Netz.
Bisher sehe ich nicht, wer letztendlich der Urheber davon ist. Es schreibt jeder von jedem ab und jeder kommentiert jeden. Dadurch wird alles unübersichtlich.
Aus welcher „Ecke“ es zu kommen scheint ist aber wohl klar.




Ob an dem Gerücht was dran ist oder nicht, ist die ein Sache;
eine andere ist es, daß man inzwischen Papst und Kurie so etwas zutraut.
_________________
Gruß Jürgen

Disclaimer: Dieser Beitrag kann Spuren von Satire, Ironie und schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr!

Suennerklaas = Nicolaus Behrmann / Cartello = Dieter-Heinz Schauer / Margrethe = Magret Göser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10275
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2119675) Verfasst am: 25.12.2017, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Scheint dieses Jahr bei so manchen keine "frohen" Weihnachten zu geben, sondern unfrohe, verbitterte. Die Papstpredigt Christmette im Petersdom fanden manche überhaupt nicht toll. In den Kommentaren wird getobt und geschimpft, wie die Rohrspatzen.
Ein Beispiel hier:

Code:
https://www.facebook.com/TirolerTageszeitung/posts/10155297808411247



Auf GTV ist man wohl so sauer, dass vorsichtshalber eine olle Kamelle online gestellt wurde: die letzte Ratzinger-Christmette von 2012 - also 5 Jahre alt..
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5787

Beitrag(#2119682) Verfasst am: 25.12.2017, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fand die Predigt auch nicht "toll" - Bethlehem ist nun mal keine Fluchtgeschichte. Nach Ägypten geflohen ist die heilige Family erst etwas später. Damit aber hat es sich für mich auch schon: meinetwegen braucht der Papst kein theologisches Käpsele zu sein, dass Bethlehem mit irgendwelchen Leuten auf der Flucht vermanscht wird, kenne ich seit meinen Kindertagen, dass das Unfug ist, hat uns schon ein frecher Jugendkaplan vor gefühlten 60 Jahren erzählt. Dass das viele immer noch nicht geschnallt haben, reizt mich inzwischen höchstens noch zum Gähnen. Mal davon abgesehen, dass die päpstliche Ansprache nicht mal sooo krass daneben war: es ist doch offenkundig, wer sich darüber ausschäumt. Mein Mitleid darüber, dass der Papst einer gewissen Fraktion die traute Weihnachtsstimmung versaut hat, hält sich in sehr engen Grenzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10275
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2119685) Verfasst am: 25.12.2017, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Ich fand die Predigt auch nicht "toll" - Bethlehem ist nun mal keine Fluchtgeschichte. Nach Ägypten geflohen ist die heilige Family erst etwas später. Damit aber hat es sich für mich auch schon: meinetwegen braucht der Papst kein theologisches Käpsele zu sein, dass Bethlehem mit irgendwelchen Leuten auf der Flucht vermanscht wird, kenne ich seit meinen Kindertagen, dass das Unfug ist, hat uns schon ein frecher Jugendkaplan vor gefühlten 60 Jahren erzählt. Dass das viele immer noch nicht geschnallt haben, reizt mich inzwischen höchstens noch zum Gähnen. Mal davon abgesehen, dass die päpstliche Ansprache nicht mal sooo krass daneben war: es ist doch offenkundig, wer sich darüber ausschäumt. Mein Mitleid darüber, dass der Papst einer gewissen Fraktion die traute Weihnachtsstimmung versaut hat, hält sich in sehr engen Grenzen.


Ich finde es interessant, wie die selbsternannten Verteidiger des christlichen Abendlandes aus Wut ihre christlichen Überzeugungen über Bord werfen...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5787

Beitrag(#2119716) Verfasst am: 25.12.2017, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Trost fangen sie schon mal damit an, Benedikt (auf Kosten von Franziskus) heiligzusprechen. Ich bin inzwischen schon leicht gespannt, welche Doofheit ihnen morgen, übermorgen und nächste Woche wieder einfallen könnte. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10275
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2119724) Verfasst am: 25.12.2017, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Zum Trost fangen sie schon mal damit an, Benedikt (auf Kosten von Franziskus) heiligzusprechen. Ich bin inzwischen schon leicht gespannt, welche Doofheit ihnen morgen, übermorgen und nächste Woche wieder einfallen könnte. Lachen


Zitat:
Dass frühere Vertraute Papst Benedikts ins Hintertreffen geraten, ist nicht zu übersehen


Also Entenbier ist gerade bestätigt worden. Gab sogar eine Linzer Jubelmeldung dazu.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10275
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2119765) Verfasst am: 26.12.2017, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

In Linz läuft schon der Geifer - und das am zweiten Weihnachtstag:

Code:
kath.net/news/62186


Viele der selbsternannten Retter des christlichen Abendlandes sind empört über das, was zu Weihnachten gepredigt wurde. Der Tenor: "alles kaputt, alles im Eimer". Und die Beschimpfungen richten sich nicht nur gegen Pfarrer und Bischöfe, sondern gegen Protestanten und Katholiken im allgemeinen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5787

Beitrag(#2119791) Verfasst am: 26.12.2017, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Dabei haben sie über die Feiertage die geballten Meinungsäusserungen ihres Mobs noch gar nicht losgelassen. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4101

Beitrag(#2119954) Verfasst am: 28.12.2017, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Limburg vs katholischespunktinfo, die nächste:
http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/bistum-limburg-sieht-rufmord-gegen-bischof
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1859

Beitrag(#2119957) Verfasst am: 28.12.2017, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Da sieht man, was man davon hat, wenn man einseitig auf das ungeborene Leben fixierten Organisationen im kirchlichem Raum zuviel Platz gibt. Da kann man nur hoffen, dass sie sich weiter so kontraproduktiv verhalten. Der letzte "Skandal" mit dem sich diese Leute befaßt haben, hat immerhin die Klärung für die katholischen Krankenhäuser in NRW gebracht, dass auch dort zur Versorgung nach Vergewaltigung die Pille danach gehört. Das mindeste, was ich jetzt erwarte, sind Hausverbote im Bistum Limburg und vielleicht auch darüber hinaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4101

Beitrag(#2119967) Verfasst am: 28.12.2017, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ersatzweise ein ordentliches Gerichtsverfahren mit saftiger Geldstrafe, so dass auch die monatliche Bettelei nichts mehr nutzt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 1859

Beitrag(#2119971) Verfasst am: 28.12.2017, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Dass katholisches.info irgendwas strafrechtlich relevantes geäußert hätte, ist mir nicht aufgefallen, eigentlich kann man noch nicht mal auf die Richtigstellung einer Falschbehauptung klagen. Dass katholisches.info eine schlichte Adressenweitergabe böswillig interpretiert hat, dürfte nicht strafbar sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2012
Beiträge: 423

Beitrag(#2119982) Verfasst am: 28.12.2017, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Das Bistum spricht von „Rufmord“.

Nunja… Damit kennt man sich in Limburg ja bestens aus. Cool
_________________
Gruß Jürgen

Disclaimer: Dieser Beitrag kann Spuren von Satire, Ironie und schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr!

Suennerklaas = Nicolaus Behrmann / Cartello = Dieter-Heinz Schauer / Margrethe = Magret Göser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 10275
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2120010) Verfasst am: 29.12.2017, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

abbahallo hat folgendes geschrieben:
Dass katholisches.info irgendwas strafrechtlich relevantes geäußert hätte, ist mir nicht aufgefallen, eigentlich kann man noch nicht mal auf die Richtigstellung einer Falschbehauptung klagen. Dass katholisches.info eine schlichte Adressenweitergabe böswillig interpretiert hat, dürfte nicht strafbar sein.


Irgendetwas wird da gelaufen sein, was die Juristen in der Rechtsabteilung des Bistums nach Prüfung als justiziabel ansehen.
Beim info u.a. war man ja überhaupt nicht begeistert darüber, dass das Bistum überhaupt einen neuen Bischof bekommen hat.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5787

Beitrag(#2120018) Verfasst am: 29.12.2017, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube, da liegt ein kleines Missverständnis vor. Das Bistum Limburg hat ja nicht angekündigt, rechtliche Schritte gegen .info unternehmen zu wollen, sondern hat die Urheber der Flyer und Postkarten im Visier, die verteilt worden sind:

Code:
http://www.hessenschau.de/gesellschaft/baetzing-als-teufel-gezeigt-abtreibungsgegner-hetzen-gegen-limburger-bischof,abtreibungsgegner-hetzen-gegen-baetzing-100.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4101

Beitrag(#2120020) Verfasst am: 29.12.2017, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, da liegt ein kleines Missverständnis vor. Das Bistum Limburg hat ja nicht angekündigt, rechtliche Schritte gegen .info unternehmen zu wollen, sondern hat die Urheber der Flyer und Postkarten im Visier, die verteilt worden sind:

Code:
http://www.hessenschau.de/gesellschaft/baetzing-als-teufel-gezeigt-abtreibungsgegner-hetzen-gegen-limburger-bischof,abtreibungsgegner-hetzen-gegen-baetzing-100.html

Ob info oder anonyme Hetzer, wenn man auf diesen Sack haut, trifft man garantiert keine Falschen.
Vielleicht wirkt dann das gute alte "bestrafe einen, erziehe hundert".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuergenPB
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2012
Beiträge: 423

Beitrag(#2120188) Verfasst am: 31.12.2017, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, da liegt ein kleines Missverständnis vor. Das Bistum Limburg hat ja nicht angekündigt, rechtliche Schritte gegen .info unternehmen zu wollen, sondern hat die Urheber der Flyer und Postkarten im Visier, die verteilt worden sind:

Code:
http://www.hessenschau.de/gesellschaft/baetzing-als-teufel-gezeigt-abtreibungsgegner-hetzen-gegen-limburger-bischof,abtreibungsgegner-hetzen-gegen-baetzing-100.html

Ob info oder anonyme Hetzer, wenn man auf diesen Sack haut, trifft man garantiert keine Falschen.
Vielleicht wirkt dann das gute alte "bestrafe einen, erziehe hundert".

Im Rechtsstaat geht es darum, genau den Täter zu bestrafen und keinen anderen. Unter anderem deswegen hat vor wenigen Tagen der BGH auch das Bielefelder Urteil im Rietberger Mordprozess aufgehoben.

Im Linksstaat mag das anders sein…
_________________
Gruß Jürgen

Disclaimer: Dieser Beitrag kann Spuren von Satire, Ironie und schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr!

Suennerklaas = Nicolaus Behrmann / Cartello = Dieter-Heinz Schauer / Margrethe = Magret Göser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ottaviani
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 1822
Wohnort: Wien

Beitrag(#2120189) Verfasst am: 31.12.2017, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Naja es ist jedenfalls gut daß die Justiz bemüht wird
_________________
SEMPER IDEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4101

Beitrag(#2121574) Verfasst am: 10.01.2018, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

der naechste Weltuntergang:
Zitat:
kath.net/news/62334
Osnabrücker Bischof möchte kirchliche Segnung der Homo-Ehe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4101

Beitrag(#2122064) Verfasst am: 15.01.2018, 01:03    Titel: Antworten mit Zitat

Unsere Efa, kein Wunder, dass ihre Diss nicht fertig wird, wenn sie sich ständig auf irgendwelchen Märschen herumtreibt:
Zitat:
http://www.hephaestuswien.com/2017/06/reminder-ab-sommerfest-am-30-juni.html#more
...
Wir werden eingestimmt durch ein kurze filmische Darstellung der spektakulären Aggressionen gegen unseren Marsch der Familie am 17. Juni (Gloria-TV - Mag. Eva Doppelbauer)
...

vielleicht sollte sie umsatteln und "irgendwas mit Medien" machen?

P.S.: Otti, was muss man sich unter dem "Wiener Akademikerbund" vorstellen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ottaviani
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beiträge: 1822
Wohnort: Wien

Beitrag(#2122136) Verfasst am: 16.01.2018, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

der Akademikerbund war früher eine Organisation der ÖVP dann gabs in der Wiener Landesorganisation einen Putsch im Vorstand von Tradis und FP Sympathisanten jetzt ist es ein eigener Verein praktisch aber bedeutungslos ähnlich der UNA VOCE
_________________
SEMPER IDEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1907

Beitrag(#2122408) Verfasst am: 19.01.2018, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.heute.at/welt/news/story/Heiliger-Blasius-wegen-Oralsex-Eklat-geloescht-48638367
schrieb:
Zitat:
Auch die Bebilderung des Motivs kann als etwas zweideutig interpretiert werden. Darin ist folgendes zu lesen: "Die Angst, die uns den Hals zuschnürt; die Wut, die uns sprachlos macht; die Schuld, die uns verstummen lässt; die Scham, die wie ein Kloß im Halse sitzt; das Unrecht, das uns lähmt – auf die Fürsprache des heiligen Blasius bitten wir Gott um Segen und Heilung".

Das Bild zum Fest des heiligen Blasius
erinnert an die Missbrauchs-Skandale der katholischen Kirche, die den Opfern den Hals zuschnürte; an die Wut, die sie sprachlos gemacht hat; an die Schuld, die sie verstummen ließ; und an die Scham, die wie ein Kloß im Halse saß, als das Unrecht des Missbrauchs sie lähmte.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 124, 125, 126
Seite 126 von 126

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group