Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Unseliges Glockengebimmel, der Muezzinruf und andere religiöse Lärmquellen.
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 23, 24, 25  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kryonator
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 7
Wohnort: Markgröningen

Beitrag(#300212) Verfasst am: 03.06.2005, 09:46    Titel: Unseliges Glockengebimmel, der Muezzinruf und andere religiöse Lärmquellen. Antworten mit Zitat

hallo
ich wohne seit ein paar Monaten in Markgröningen - Unterriexinigen, einem Ort mit 2500 Einwohnern. Jeden Morgen bimmeln von 6 bis 6:05 Uhr die Glocken der evangelischen Kirche und reißen mich aus dem Schlaf. Es ist zum Verrücktwerden ! Eines Sonntags war ich schon mal in der Kirche und hab mich vornehin gestellt und vor ca. 150 Leuten gesagt wie unchristlich ich diese Lärmbelästigung finde. Heute morgen war ich beim Pfarrer Hägele in Unterriexingen und habe nochmal versucht ihn zum Einlenken zu bewegen, aber er ist nicht kooperativ "Sie hätten nicht hierherziehen müssen", hat er gesagt ! Unverschämtheit !
Die Kirche ist ein Relikt des Mittelalters für ewig Vorgestrige. Pfarrer sind in meinen Augen die größten Lügner und Betrüger, erzählen den Menschen den Schwachsinn vom "Leben" nach dem Tod.
Was kann man gegen das Kirchegebimmel tun ? Die Polizei hab ich auch schon angerufen, aber die meinte ich müsse einen Rechtswanwalt einschalten.
Wer unterstützt mich bei Aktionen gegen die evangelische Kirche Unterriexingen ?
_________________
Schnell wirst du alt, eben warst du noch jung,
jetzt lachst du noch, doch bald bist du Dung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#300218) Verfasst am: 03.06.2005, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht findet du hier Anregungen:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=4575

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=3036

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=2057

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=2236

Das Thema kommt hier immer wieder auf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 10.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#300232) Verfasst am: 03.06.2005, 10:20    Titel: Re: Unseliges Glockengebimmel Antworten mit Zitat

Kryonator hat folgendes geschrieben:

Wer unterstützt mich bei Aktionen gegen die evangelische Kirche Unterriexingen ?



ich komme ursprünglich aus der gegend. vielleicht kann ich dir helfen. ich kenne einige islam-fundis in der gegend. wenn es dir gelingt einen geschändeten koran in die vitrine vor der kirche zu schmuggeln oder einen muhammed-feindlichen text ins kirchenblatt, dann regeln die das problem für dich. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerManfred
ranglos



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 1082
Wohnort: Wien

Beitrag(#300237) Verfasst am: 03.06.2005, 10:30    Titel: Re: Unseliges Glockengebimmel Antworten mit Zitat

hacketaler hat folgendes geschrieben:
Kryonator hat folgendes geschrieben:

Wer unterstützt mich bei Aktionen gegen die evangelische Kirche Unterriexingen ?



ich komme ursprünglich aus der gegend. vielleicht kann ich dir helfen. ich kenne einige islam-fundis in der gegend. wenn es dir gelingt einen geschändeten koran in die vitrine vor der kirche zu schmuggeln oder einen muhammed-feindlichen text ins kirchenblatt, dann regeln die das problem für dich. Smilie


dann müßte man im anschluss daran ein mittel gegen die rufer zum gebet finden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hacketaler
Frauen ficken ist was für Schwuchteln!



Anmeldungsdatum: 10.02.2005
Beiträge: 6031

Beitrag(#300242) Verfasst am: 03.06.2005, 10:36    Titel: Re: Unseliges Glockengebimmel Antworten mit Zitat

DerManfred hat folgendes geschrieben:
hacketaler hat folgendes geschrieben:
Kryonator hat folgendes geschrieben:

Wer unterstützt mich bei Aktionen gegen die evangelische Kirche Unterriexingen ?



ich komme ursprünglich aus der gegend. vielleicht kann ich dir helfen. ich kenne einige islam-fundis in der gegend. wenn es dir gelingt einen geschändeten koran in die vitrine vor der kirche zu schmuggeln oder einen muhammed-feindlichen text ins kirchenblatt, dann regeln die das problem für dich. Smilie


dann müßte man im anschluss daran ein mittel gegen die rufer zum gebet finden...



unterschätz mal die christen net zwinkern
den ersten angriff auf die kirche werden sie net erwarten, der gelingt vermutlich.
aber bisher haben die muslime meistens verloren. aber aus unserer sicht ist ja egal, wer die gegenseitige jüngerkürzung letztlich gewinnt zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerManfred
ranglos



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 1082
Wohnort: Wien

Beitrag(#300277) Verfasst am: 03.06.2005, 11:23    Titel: Re: Unseliges Glockengebimmel Antworten mit Zitat

hacketaler hat folgendes geschrieben:
DerManfred hat folgendes geschrieben:
hacketaler hat folgendes geschrieben:
Kryonator hat folgendes geschrieben:

Wer unterstützt mich bei Aktionen gegen die evangelische Kirche Unterriexingen ?



ich komme ursprünglich aus der gegend. vielleicht kann ich dir helfen. ich kenne einige islam-fundis in der gegend. wenn es dir gelingt einen geschändeten koran in die vitrine vor der kirche zu schmuggeln oder einen muhammed-feindlichen text ins kirchenblatt, dann regeln die das problem für dich. Smilie


dann müßte man im anschluss daran ein mittel gegen die rufer zum gebet finden...



unterschätz mal die christen net zwinkern
den ersten angriff auf die kirche werden sie net erwarten, der gelingt vermutlich.
aber bisher haben die muslime meistens verloren. aber aus unserer sicht ist ja egal, wer die gegenseitige jüngerkürzung letztlich gewinnt zwinkern

aus dieser sicht, wäre eine synagoge in der nachbarschaft noch das kleinste übel ... da gäbs dann auch kein kampfgetümmel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kryonator
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 7
Wohnort: Markgröningen

Beitrag(#300307) Verfasst am: 03.06.2005, 12:53    Titel: Demo ... Antworten mit Zitat

ich denke zum Beispiel an eine Demo am Sonntag morgen um die Kirche herum. Ich würde sie ganz legal anmelden. Wer würde denn da kommen bzw. mir helfen bei der Organisation ?

SCHEISS KIRCHE !!!!!
_________________
Schnell wirst du alt, eben warst du noch jung,
jetzt lachst du noch, doch bald bist du Dung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DerManfred
ranglos



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 1082
Wohnort: Wien

Beitrag(#300313) Verfasst am: 03.06.2005, 12:58    Titel: Re: Demo ... Antworten mit Zitat

Kryonator hat folgendes geschrieben:
ich denke zum Beispiel an eine Demo am Sonntag morgen um die Kirche herum. Ich würde sie ganz legal anmelden. Wer würde denn da kommen bzw. mir helfen bei der Organisation ?

SCHEISS KIRCHE !!!!!



hm.. ich glaub ich werd nicht kommen, so ca. 1200 km reiseweg ist doch ein wenig viel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#300331) Verfasst am: 03.06.2005, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wäre es nicht weitaus einfacher wegen Lärmbelästigung Anzeige zu erstatten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kryonator
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 7
Wohnort: Markgröningen

Beitrag(#300337) Verfasst am: 03.06.2005, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

wie gesagt, ich hab die Polizei angerufen, und die haben gemeint sie können nichts tun, ich solle einen Rechtsanwalt beauftragen. Zum Glück habe ich einen Freund, der Rechtswanwalt ist, und der hat jetzt gestartet etwas zu schreiben, meint aber es ist nicht sicher ob man wirklich etwas erreichen kann. Und da ich ein ungeduldiger Kerl bin UND MIR DIESE SCHEISS KIRCHE ECHT AUF DEN SACK GEHT will ich jetzt etwas unternehmen damit dieser Pisspfarrer merkt dass ich es mir nicht gefallen lasse !

in meiner Wut hab ich diese Seite geschrieben:
http://www.gegen-kirche.claranet.de/
_________________
Schnell wirst du alt, eben warst du noch jung,
jetzt lachst du noch, doch bald bist du Dung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kunigunde
Seltsam



Anmeldungsdatum: 10.08.2003
Beiträge: 655
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#300340) Verfasst am: 03.06.2005, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollte man die Glocke mit Bauschaum ausschäumen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerManfred
ranglos



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 1082
Wohnort: Wien

Beitrag(#300359) Verfasst am: 03.06.2005, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Cirsium hat folgendes geschrieben:
Vielleicht sollte man die Glocke mit Bauschaum ausschäumen.

wie kommst zu der glocke ? da wirds einige anzeigen geben. aber wen die ruhe "heilig" ist Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kryonator
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 7
Wohnort: Markgröningen

Beitrag(#300364) Verfasst am: 03.06.2005, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

wir müssen etwas gegen diese scheiß Kirchen unternehmen auf der Welt !
es geht doch nicht dass im Jahr 2005 mit solch einer Vehemenz noch diese ollen Kirchenmärchen verbreitet werden dürfen !
die Kirchen sind doch Kasperlesvereine und nur noch was für Blöde !
wir müssen doch was unternehmen gegen diesen Schwachsinn und gegen diese Impertinenz !!!
_________________
Schnell wirst du alt, eben warst du noch jung,
jetzt lachst du noch, doch bald bist du Dung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kunigunde
Seltsam



Anmeldungsdatum: 10.08.2003
Beiträge: 655
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#300374) Verfasst am: 03.06.2005, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

DerManfred hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
Vielleicht sollte man die Glocke mit Bauschaum ausschäumen.

wie kommst zu der glocke ? da wirds einige anzeigen geben. aber wen die ruhe "heilig" ist Smilie


Weiß nicht, hab es noch nicht probiert.

Aber mal im Ernst: Man sollte zuerst schauen, in welchem Gebiet nach Bau-Nutzungsverordnung man wohnt, denn es gelten ja nach Einstufung unterschiedliche Lärmgrenzwerte nach TA Lärm. Werden die, vor allem in der Ruhezeit (Nachts: 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr und Sonntags und Feiertags) überschritten, sind Lärmminderungsmaßnahmen seitens des Verursachers fällig.

Alldersings gibt es auch Gerichtsurteile, wonach Kirchengebimmel orts- und kulturtypisch ist und demnach zu dulden ist Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerManfred
ranglos



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 1082
Wohnort: Wien

Beitrag(#300375) Verfasst am: 03.06.2005, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Cirsium hat folgendes geschrieben:
DerManfred hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
Vielleicht sollte man die Glocke mit Bauschaum ausschäumen.

wie kommst zu der glocke ? da wirds einige anzeigen geben. aber wen die ruhe "heilig" ist Smilie


Weiß nicht, hab es noch nicht probiert.

Aber mal im Ernst: Man sollte zuerst schauen, in welchem Gebiet nach Bau-Nutzungsverordnung man wohnt, denn es gelten ja nach Einstufung unterschiedliche Lärmgrenzwerte nach TA Lärm. Werden die, vor allem in der Ruhezeit (Nachts: 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr und Sonntags und Feiertags) überschritten, sind Lärmminderungsmaßnahmen seitens des Verursachers fällig.

Alldersings gibt es auch Gerichtsurteile, wonach Kirchengebimmel orts- und kulturtypisch ist und demnach zu dulden ist Weinen


wennst die glocke mit bauschaum zum schweigen bringst, hast mindestens eine boshafte sachbeschädigung aufm hals. also ich glaub nicht dass irgendwie gegen den lärm vorgegangen werden kann. Kultur ist kultur
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kryonator
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 7
Wohnort: Markgröningen

Beitrag(#300376) Verfasst am: 03.06.2005, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Mensch Leute ICH WILL LÄNGER ALS NUR BIS 6 UHR SCHLAFEN !!!!

ich werd noch wahnsinnig - ich mach noch irgend einen Blödsinn wenn das so weitergeht - ich bin ja vor ein paar Wochen mit einem tragbaren Radio bewaffnet zur Kirche runter und wollte nur mit dem plärrenden Radio um die Kirche rumlaufen - aber als ich näherkam war vor lauter Glockengebimmel mein Radio gar nicht mehr zu hören !

also bin ich mit dem plärrenden Radio rein in die Kirche und hab vor etwa 150 Deppen meine Rede gehalten - dass es unchristlich ist dass eine Religionsgemeinschaft einem ganzen Ort ihren Lärm aufdrängt usw. (der Gottes- ähh ich meine Verblödungsdienst hatte noch nicht angefangen) - aber die bimmeln natürlich trotzdem weiter jeden Morgen um 6 !

Das ist doch eine Risensauerei dagegen muß man doch was machen können - diese verpißte scheiß Kirche aber auch !!!!!!! AAAAAARRRRGGGHHHH !!!!!
_________________
Schnell wirst du alt, eben warst du noch jung,
jetzt lachst du noch, doch bald bist du Dung !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14396
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#300379) Verfasst am: 03.06.2005, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn du dich noch so aufregst- die Kirche steht schon länger da. Hast du die übersehen, als du deine Wohnung gemietet hast?
Und das Kirchen manchmal zu den merkwürdigsten Zeiten läuten, wußtest du doch auch oder nicht?

Weißt du, mich regt es auch immer tierisch auf, wenn Leute aus der Stadt hier aufs Land ziehen und sich dann darüber beschweren, dass der Hahn um 5 Uhr kräht oder die Kühe nachts auf der Weide nebenan muhen. Die können auch ganz schön laut sein- aber keiner zwingt diese Menschen hierhin zu ziehen.

Und wer neben oder in die Nähe einer Kirche zieht, sollte sich schon bewußt sein, dass da auch Lärmbelästigung auf ihn zu kommt.
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Komodo
Maggots!



Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beiträge: 4588
Wohnort: 2Fort

Beitrag(#300380) Verfasst am: 03.06.2005, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ist ja gut, kryonator, beruige dich, trink einen Kaffee/Tee, möchtest du einen Keks? Trösterchen

Aufregen bringt nichts, nur ruiges und gelasenes Vorgehen... In der Zwischenzeit: Nutz diese Weckerei doch zum Klogehen, und leg dich dann wieder schlafen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#300388) Verfasst am: 03.06.2005, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Eifellady hat folgendes geschrieben:
Auch wenn du dich noch so aufregst- die Kirche steht schon länger da. Hast du die übersehen, als du deine Wohnung gemietet hast?
Und das Kirchen manchmal zu den merkwürdigsten Zeiten läuten, wußtest du doch auch oder nicht?

Weißt du, mich regt es auch immer tierisch auf, wenn Leute aus der Stadt hier aufs Land ziehen und sich dann darüber beschweren, dass der Hahn um 5 Uhr kräht oder die Kühe nachts auf der Weide nebenan muhen. Die können auch ganz schön laut sein- aber keiner zwingt diese Menschen hierhin zu ziehen.

Und wer neben oder in die Nähe einer Kirche zieht, sollte sich schon bewußt sein, dass da auch Lärmbelästigung auf ihn zu kommt.


Dies allerdings kann auch in einer Klein- oder Großstadt zutreffen.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14396
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#300421) Verfasst am: 03.06.2005, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Eifellady hat folgendes geschrieben:
Auch wenn du dich noch so aufregst- die Kirche steht schon länger da. Hast du die übersehen, als du deine Wohnung gemietet hast?
Und das Kirchen manchmal zu den merkwürdigsten Zeiten läuten, wußtest du doch auch oder nicht?

Weißt du, mich regt es auch immer tierisch auf, wenn Leute aus der Stadt hier aufs Land ziehen und sich dann darüber beschweren, dass der Hahn um 5 Uhr kräht oder die Kühe nachts auf der Weide nebenan muhen. Die können auch ganz schön laut sein- aber keiner zwingt diese Menschen hierhin zu ziehen.

Und wer neben oder in die Nähe einer Kirche zieht, sollte sich schon bewußt sein, dass da auch Lärmbelästigung auf ihn zu kommt.


Dies allerdings kann auch in einer Klein- oder Großstadt zutreffen.


Ähm, was jetzt? Das eine Kirche läutet? Oder das der Hahn um 5 Uhr kräht? Am Kopf kratzen
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.11.2003
Beiträge: 375

Beitrag(#300431) Verfasst am: 03.06.2005, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Eifellady hat folgendes geschrieben:
Auch wenn du dich noch so aufregst- die Kirche steht schon länger da. Hast du die übersehen, als du deine Wohnung gemietet hast?
Und das Kirchen manchmal zu den merkwürdigsten Zeiten läuten, wußtest du doch auch oder nicht?


Nur weil jemand länger da ist, kann er Radau machen wie er will? Was ist wenn ich in ein Haus ziehe in dem seit Ewigkeiten Heavy Metal-Fans wohnen, die ihre Anlage jeden Abend bis zum Anschlag aufdrehen? Muß ich mir das auch ziehen, nur weil sie zuerst da waren? Wohl kaum! Wieso sollen Kirchen da Sonderrechte haben??

Zitat:
Weißt du, mich regt es auch immer tierisch auf, wenn Leute aus der Stadt hier aufs Land ziehen und sich dann darüber beschweren, dass der Hahn um 5 Uhr kräht oder die Kühe nachts auf der Weide nebenan muhen. Die können auch ganz schön laut sein- aber keiner zwingt diese Menschen hierhin zu ziehen.


Da stimme ich dir völlig zu! Das ist krank! Ich denke aber nicht daß man Geräusche die Tiere verursachen mit Glockenlärm vergleichen kann. Letzterer wird bewußt verursacht! Von Menschen die durchaus wissen müßten daß sie Andere damit belästigen![/quote]


Zuletzt bearbeitet von Hel am 03.06.2005, 19:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kunigunde
Seltsam



Anmeldungsdatum: 10.08.2003
Beiträge: 655
Wohnort: zu Hause

Beitrag(#300432) Verfasst am: 03.06.2005, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

DerManfred hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
DerManfred hat folgendes geschrieben:
Cirsium hat folgendes geschrieben:
Vielleicht sollte man die Glocke mit Bauschaum ausschäumen.

wie kommst zu der glocke ? da wirds einige anzeigen geben. aber wen die ruhe "heilig" ist Smilie


Weiß nicht, hab es noch nicht probiert.

Aber mal im Ernst: Man sollte zuerst schauen, in welchem Gebiet nach Bau-Nutzungsverordnung man wohnt, denn es gelten ja nach Einstufung unterschiedliche Lärmgrenzwerte nach TA Lärm. Werden die, vor allem in der Ruhezeit (Nachts: 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr und Sonntags und Feiertags) überschritten, sind Lärmminderungsmaßnahmen seitens des Verursachers fällig.

Alldersings gibt es auch Gerichtsurteile, wonach Kirchengebimmel orts- und kulturtypisch ist und demnach zu dulden ist Weinen


wennst die glocke mit bauschaum zum schweigen bringst, hast mindestens eine boshafte sachbeschädigung aufm hals. also ich glaub nicht dass irgendwie gegen den lärm vorgegangen werden kann. Kultur ist kultur


Was regt denn dich so am Bauschaum auf? Merkst Du denn nicht, daß es eher scherzhaft gemeint war ???

Wir haben auch eine Zeit lang im lärmmäßigen Einwirkbereich einer Kirche gewohnt, und da kommen einen halt solche (kriminellen) Phantasien.

Außerdem: Sag mal, wie man mit Bauschaum eine Glocke beschädigen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#300444) Verfasst am: 03.06.2005, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Eifellady hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Eifellady hat folgendes geschrieben:
Auch wenn du dich noch so aufregst- die Kirche steht schon länger da. Hast du die übersehen, als du deine Wohnung gemietet hast?
Und das Kirchen manchmal zu den merkwürdigsten Zeiten läuten, wußtest du doch auch oder nicht?

Weißt du, mich regt es auch immer tierisch auf, wenn Leute aus der Stadt hier aufs Land ziehen und sich dann darüber beschweren, dass der Hahn um 5 Uhr kräht oder die Kühe nachts auf der Weide nebenan muhen. Die können auch ganz schön laut sein- aber keiner zwingt diese Menschen hierhin zu ziehen.

Und wer neben oder in die Nähe einer Kirche zieht, sollte sich schon bewußt sein, dass da auch Lärmbelästigung auf ihn zu kommt.


Dies allerdings kann auch in einer Klein- oder Großstadt zutreffen.


Ähm, was jetzt? Das eine Kirche läutet? Oder das der Hahn um 5 Uhr kräht? Am Kopf kratzen


Ersteres. Obwohl: manch einer nimmt sich ja auch das Hahn-Geschrei um 5 Uhr auf... zwinkern Lachen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#300448) Verfasst am: 03.06.2005, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Eifellady hat folgendes geschrieben:
Auch wenn du dich noch so aufregst- die Kirche steht schon länger da. Hast du die übersehen, als du deine Wohnung gemietet hast?
Und das Kirchen manchmal zu den merkwürdigsten Zeiten läuten, wußtest du doch auch oder nicht?

Weißt du, mich regt es auch immer tierisch auf, wenn Leute aus der Stadt hier aufs Land ziehen und sich dann darüber beschweren, dass der Hahn um 5 Uhr kräht oder die Kühe nachts auf der Weide nebenan muhen. Die können auch ganz schön laut sein- aber keiner zwingt diese Menschen hierhin zu ziehen.

Und wer neben oder in die Nähe einer Kirche zieht, sollte sich schon bewußt sein, dass da auch Lärmbelästigung auf ihn zu kommt.


Unpassende Beispiele. Glockenläuten ist völlig anachronistischer Mist, das Kühe furzen und Hähne krähen ist hingegen umungänglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14396
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#300450) Verfasst am: 03.06.2005, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hel hat folgendes geschrieben:
Eifellady hat folgendes geschrieben:
Auch wenn du dich noch so aufregst- die Kirche steht schon länger da. Hast du die übersehen, als du deine Wohnung gemietet hast?
Und das Kirchen manchmal zu den merkwürdigsten Zeiten läuten, wußtest du doch auch oder nicht?


Nur weil jemand länger da ist, kann er Radau machen wie er will? Was ist wenn ich in ein Haus ziehe in dem seit Ewigkeiten Heavy Metal-Fans wohnen, die ihre Anlage jeden Abend bis zum Anschlag aufdrehen? Muß ich mir das auch ziehen, nur weil sie zuerst da waren? Wohl kaum! Wieso sollen Kirchen da Sonderrechte haben??


Nun, ich denke, wenn die anderen Einwohner oder der Vermieter sagt, dass es so ist und geduldet wird, dann weißt du das auch vorher und kannst darauf hin entscheiden, ob du da einziehst.
Wenn du in die Nähe eines Flughafen ziehst, kannst du auch nicht sagen: So jetzt bin ich da, jetzt muß der Lärm aufhören.
Wer in die Nähe einer Kirche zieht, weiß darum. Und wenn man weiß, dass in der Nähe eine Kirche ist- was in den meisten Fällen kaum zu übersehen ist, kann sich schließlich bei den Anwohnern erkundigen, wann diese so läutet. Das gehört für mich zur Eigenverantwortung.
Da diese Frühmesse mit ca 150 Leuten m. E. gut besucht ist, trifft diese Regelung bei den meisten wohl auf viel Akzeptanz.
Natürlich ist zu überlegen wie im Zuge der gegenseitigen Toleranz eine Lösung zu finden ist- doch auf die Art und Weise, wie Kryonator sich das so denkt, wird er wohl keinen Erfolg haben.
Auch wenn es uns nicht passt, es gibt halt Traditionen und man kann da kaum mit der Brechstange drangehen, um etwas zu erreichen. OK, man kann es versuchen, doch wenn man weiter in diesem Ort wohnen will, sollte man sich doch überlegen, wie man vorgeht- sonst kann es sein, dass man irgendwann ziemlich alleine dasteht.
Wir wohnen auch schon seit über 20 Jahren hier- und vor etwa 10 Jahren hat sich hier ein lauter Betrieb hier hin gesetzt- die arbeiten von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr und da es ein Sägewerk ist, macht es einen enormen Lärm, wenn Westwind ist, ist es so laut, dass man sich draußen fast nur schreiend unterhalten kann- und wenn die morgens anfangen, wird man auch oft wach. Und dieser Lärm hält den ganzen Tag über an. Eigentlich unerträglich- doch innerhalb von bestimmten Richtlinien- also können wir nichts dagegen machen. Und wir waren auch zuerst hier.... Schulterzucken
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14396
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#300452) Verfasst am: 03.06.2005, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Thao hat folgendes geschrieben:
Eifellady hat folgendes geschrieben:
Auch wenn du dich noch so aufregst- die Kirche steht schon länger da. Hast du die übersehen, als du deine Wohnung gemietet hast?
Und das Kirchen manchmal zu den merkwürdigsten Zeiten läuten, wußtest du doch auch oder nicht?

Weißt du, mich regt es auch immer tierisch auf, wenn Leute aus der Stadt hier aufs Land ziehen und sich dann darüber beschweren, dass der Hahn um 5 Uhr kräht oder die Kühe nachts auf der Weide nebenan muhen. Die können auch ganz schön laut sein- aber keiner zwingt diese Menschen hierhin zu ziehen.

Und wer neben oder in die Nähe einer Kirche zieht, sollte sich schon bewußt sein, dass da auch Lärmbelästigung auf ihn zu kommt.


Unpassende Beispiele. Glockenläuten ist völlig anachronistischer Mist, das Kühe furzen und Hähne krähen ist hingegen umungänglich.


Du hast es falsch verstanden. Es gibt Dinge, die weiß man- das Kirchen läuten, das Kühe muhen, das Hähne krähen, das Kinder schreien.... Und wenn ich weiß, dort wo ich hinziehen will, gibt es diese Art der Lärmbelästigung, dann muß ich eben für mich entscheiden, ob ich das in Kauf nehmen will oder nicht.
Wenn nicht, dann muß ich woanders hin - und nur weil ihr euch jetzt am Geläut von Kirchen aufregt ( was ich als nicht störend empfinde ab einer gewissen Entfernung, denn es gehört einfach irgendwie dazu ) ist das eine einseitge Sicht.
Wenn du irgendwo schon wohnst und die fangen plötzlich zu den unmöglichsten Zeiten mit dem Gebimmel an, dann kann man schon was dagegen sagen. Doch nur weil ich oder du oder sonstwer plötzlich irgendwo hinzieht und alle anderen, die das ok fanden, plötzlich wegen deiner deswegen darauf verzichten sollen, frage ich mich doch, wie sehr es um die Toleranz von deiner Seite steht.

Deswegen auch das Beispiel mit den Hähnen. Obwohl sie es wissen- also ländlich wohnen wollen, sollen ihre Gewohnheiten, sollen ihre Ansichten plötzlich durchgesetzt werden.
Die anderen lebten bisher so, wie es war, zufrieden und haben das Krähen der Hähne genossen und plötzlich kommt einer und sagt, das sei störend und müsse aufhören.

Ellen
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#300453) Verfasst am: 03.06.2005, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Eifellady, Dein Argument " Man muss da ja nicht hinziehen" bleibt einfach Käse.

Es erinnert mich an die Phrase, die Kapitalismuskritikern bis 1989 regelmäßig an den Kopf geworfen wurde: "Wenn es Dir hier nicht passt, dann geh doch nach drüben!"

Übrigens wüsste ich in der näheren Ungebung auch gar keinen Ort, der kirchenfern genug wäre, um eine Lärmbelästigung auschzuschließen. Und ich vermute, dass das andernortens weit schlimmer ist.

Ich werde zwar wenig von den Glocken belästigt, aber das ist lediglich der Tatsache geschuldet, dass es sich hiesige merkbefreite Berufsspinner nicht wagen würden, ihren Extremfanatismus auch durch Lärmbelästigung der arbeitenden Bevölkerung Ausdruck zu verleihen. Das kann aber niemand wissen, der neu hierher zieht.

Kirchengebimmel ist (T)errorismus; dass die rechtlichen Konsequenzen dafür nicht angemessen ausfallen, ist zu bedauern. Und nicht mit Hinweis auf die zu strapazierende Leidensfähigkeit der davon betroffenen Opfer zu entschuldigen, wie Du es tust. Nein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reschi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.09.2004
Beiträge: 3073

Beitrag(#300459) Verfasst am: 03.06.2005, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Evilbert hat folgendes geschrieben:
Eifellady, Dein Argument " Man muss da ja nicht hinziehen" bleibt einfach Käse.

Ich halte Eiffellady's Argumentation für einwandfrei und schließe mich ihr auch an

Zitat:

Es erinnert mich an die Phrase, die Kapitalismuskritikern bis 1989 regelmäßig an den Kopf geworfen wurde: "Wenn es Dir hier nicht passt, dann geh doch nach drüben!"

Der Unterschied ist aber, dass man sich sehr wohl aussuchen kann, in welche Wohnung man ziehen will.
Mit der Heimat dürfte dir das schwer fallen zwinkern

Zitat:

Und nicht mit Hinweis auf die zu strapazierende Leidensfähigkeit der davon betroffenen Opfer zu entschuldigen, wie Du es tust. Nein

Da muss ich dir recht geben, nur weil Eifellady das Sägewerk auch aushält, heißt, dass noch nicht, dass andere das gefälligst auch aushalten müssen.


Im Allgemeinen frage ich mich wirklich, was an diesem Glockengebimmel eigentlich störend sein soll. In ein paar Wochen hat sich jeder daran gewöhnt, und meines Erachtens haben sie einen ganz schönen Klang.

Und die Aktionen von Kryonator, die er da gestartet hat, finde ich wirklich in höchstem Maße lächerlich (Mit dem Radio vor die Kirche rennen und bei der Messe einen Aufstand machen Mit den Augen rollen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14396
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#300500) Verfasst am: 03.06.2005, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

Evilbert hat folgendes geschrieben:
Eifellady, Dein Argument " Man muss da ja nicht hinziehen" bleibt einfach Käse.



Annahme: Du hast ein schönes Haus - einen großen Garten und einen großen Teich. Da tummeln sich Enten, Frösche und eine Menge anderer Tiere, die sich vom Wasser angezogen fühlen.
Die Enten schnattern den ganzen Tag, die Frösche beginnen nachts ihr Froschkonzert. Daneben hast du der Romatik halber noch eine Wassermühle- die schön plätschert.
Nebenan wohnen deine Nachbarn, die finden das toll- sie finden es einfach romantisch. Jeder, der in der Nähe wohnt, findet das einfach nur schön und die Geräusche finden sie auch romantisch.
Nun ziehen deine Nachbarn aber aus und neue ziehen ein. Leider sind das keine solchen Naturfreaks - die stört es ungemein, dass die Enten immer zu ihnen geflogen kommen, wenn sie auf der Terrasse grillen ( die *alten* Nachbarn hatten sie immer mit Brot gefüttert) - und das die Frösche nachts ihr Konzert geben, finden die auch nicht gut, sie haben nämlich einen ziemlich schlechten Schlaf und fühlen sich gestört- zudem finden sie Frösche einfach eklig.
Jetzt geht dein Nachbar hin und sagt, deine Fröschen sollen nachts die Klappe halten und deinen Enten sollst du die Federn stutzen und aufpassen, dass sie nicht doch irgendwie durch die Hecke gewatschelt kommen- und einen Froschzaun sollst du auch noch aufstellen, damit die Biester nicht in ihren Garten können- wenn das nicht geregelt wird, werden sie dich anzeigen.
Was machst du dann? Aus den Fröschen Froschschenkel und aus den Enten - Peking- ente - oder sagst du nicht eher deinem Nachbarn, dass hätte er ja auch beim Einzug schon berücksichtigen müssen. Der läßt sich aber nicht abhalten und zeigt dich an. Und wie das Leben so spielt, ist der Richter auch kein Tierfreund- du mußt also deine ganzen Tiere abschaffen und den Teich zuschütten. Alle sind jetzt sauer auf den *neuen* Nachbarn.... zurecht, oder meinst du nicht?

Ellen
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#300513) Verfasst am: 03.06.2005, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Eifellady hat folgendes geschrieben:
Jeder, der in der Nähe wohnt, findet das einfach nur schön und die Geräusche finden sie auch romantisch.
Nun ziehen deine Nachbarn aber aus und neue ziehen ein. Leider sind das keine solchen Naturfreaks


Da liegt des Pudels Kern.

Das Zusammenleben der Menschen muss geregelt werden. Und in einer nichtgleichgeschalteten Gessellschaft bedeutet dies wiederum, dass es keine Ausnahmen geben darf.

Dem Recht der Freizügigkeit- dass heisst, sich dort anzusiedeln, wo man will! - ist gegenüber vermeintlichen Rechten, Traditionen auf Teufel komm raus verteidigen zu müssen selbstverständlich Vorrang einzuräumen.

Wie übrigens andere bereits vor mir in diesem Thread erklärt haben, hat Froschgequake mit Kirchengebimmel überhaupt nichts gemein. Einen Frosch kann man nicht willkürlich an- und abstellen; eine Kirchenglocke dagegen schon. Und jedermann und jedefrau, die Sonntags sehrfrühmorgens bimmelt, ohne dass die Kirche brennt, begeht Ruhestörung. Auch wenn es "legal" ist, bleibt es dennoch "falsch". Mich wundert es sehr, dass Du das bezweifelst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 23, 24, 25  Weiter
Seite 1 von 25

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group