Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ausbildung
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#116632) Verfasst am: 17.04.2004, 18:06    Titel: Ausbildung Antworten mit Zitat

Ziemlich schlecht sieht es dabei in dewr BRD (laut RTL) aus.
Die Berliner Stadtreinigung kann ihre 70 Lehrstellen nicht mehr besetzen, 97 Ausfälle.
Derb!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#116635) Verfasst am: 17.04.2004, 18:11    Titel: Re: Ausbildung Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Ziemlich schlecht sieht es dabei in dewr BRD (laut RTL) aus.
Die Berliner Stadtreinigung kann ihre 70 Lehrstellen nicht mehr besetzen, 97 Ausfälle.
Derb!


Die Stellen werden bestimmt von Ausländern angenommen, die den Deutschen den Arbeitsplatz wegnehmen. zynisches Grinsen
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#116637) Verfasst am: 17.04.2004, 18:53    Titel: Re: Ausbildung Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Ziemlich schlecht sieht es dabei in dewr BRD (laut RTL) aus.
Die Berliner Stadtreinigung kann ihre 70 Lehrstellen nicht mehr besetzen, 97 Ausfälle.
Derb!


Kann sie sie nicht besetzen, weil keine Bewerbungen da sind, oder weil die Stadt die Stellen nicht finanzieren kann? Was meinst du mit 97 Ausfällen?

P.S. Wie wäre es mit ein wenig mehr Info und weniger Telegrammstil...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#116638) Verfasst am: 17.04.2004, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Geschockt 97 Ausfälle bei 70 Lehrstellen!
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#116653) Verfasst am: 17.04.2004, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Kann sie sie nicht besetzen, weil keine Bewerbungen da sind, oder weil die Stadt die Stellen nicht finanzieren kann? Was meinst du mit 97 Ausfällen?

P.S. Wie wäre es mit ein wenig mehr Info und weniger Telegrammstil...


Verdammt STOP!
Ich denke ja bereits im Telegramstil STOP!

Sie kann die Stellen nicht besetzen weil 97 der Bewerber nicht geeignet sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#116656) Verfasst am: 17.04.2004, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Am Kopf kratzen

In der Regel kommen auf jede Ausbildungsstelle etliche Bewerber... Auswahl genug also. Was haben die für Ansprüche? Mehrjährige Berufserfahrung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#116660) Verfasst am: 17.04.2004, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Ahnung!
Es sollen jedenfalls um die 2000 Bewerber gewesen sein von denen 97% nicht in der Lage waren die Anforderungen zu erfüllen.
(Was zur Hölle verlangen die da bei der Stadtreinigung, eine 30 Seitige Abhandlung über die Entwicklung der Abfallverwertung im 20 Jahrhundert unter spezieller berücksichtigung des Dualen Systems?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#116663) Verfasst am: 17.04.2004, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Vorhin waren es noch 97 ungeeignete Bewerber, jetzt 97% von 2000... Allmählich nähern wir uns dem Problem... Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#116665) Verfasst am: 17.04.2004, 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Was haben die für Ansprüche? Mehrjährige Berufserfahrung?
Durchaus möglich ... ich habe schon Ausschreibungen für Ausbildungsstellen gesehen, bei denen von 16-jährigen Realschulabgängern fundierte CAD-Kenntnisse und Führerschein der Klasse B verlangt wurden. Pillepalle
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#116666) Verfasst am: 17.04.2004, 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
(Was zur Hölle verlangen die da bei der Stadtreinigung, eine 30 Seitige Abhandlung über die Entwicklung der Abfallverwertung im 20 Jahrhundert unter spezieller berücksichtigung des Dualen Systems?)


Vermutlich erwarten die, dass ihre Bewerber schreiben, lesen und ein bißchen rechnen können. Daran hapert es jedenfalls oft, wenn meine Schwester Bewerber abweist.

Ich halte die miserable Bildung vieler Jugendlicher für eine der Ursachen dafür, dass immer weniger Unternehmen ausbilden wollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#116667) Verfasst am: 17.04.2004, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

da gäbe es noch eine ganz andere hypothese:
da die arbeitsämter auf nachweisen für die eigenbemühungen der zahlungsempfänger bestehen, bewerben die sich wie verrückt auf alles, was mit "st" anfängt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#116669) Verfasst am: 17.04.2004, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
da gäbe es noch eine ganz andere hypothese:
da die arbeitsämter auf nachweisen für die eigenbemühungen der zahlungsempfänger bestehen, bewerben die sich wie verrückt auf alles, was mit "st" anfängt.

Möchtest du damit ausdrücken, die wollen gar nicht arbeiten?
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frajo
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 25.08.2003
Beiträge: 11440

Beitrag(#116670) Verfasst am: 17.04.2004, 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Sanne hat folgendes geschrieben:
frajo hat folgendes geschrieben:
da gäbe es noch eine ganz andere hypothese:
da die arbeitsämter auf nachweisen für die eigenbemühungen der zahlungsempfänger bestehen, bewerben die sich wie verrückt auf alles, was mit "st" anfängt.

Möchtest du damit ausdrücken, die wollen gar nicht arbeiten?

nein.
sondern die wählen nicht mehr aus, ob die stelle überhaupt für sie geeignet ist. lieber ein paar dutzend ablehnungen zwecks arbeitsamtsfähiger "bemühungs-nachweise" als kürzung des geldes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#116709) Verfasst am: 17.04.2004, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

frajo hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
frajo hat folgendes geschrieben:
da gäbe es noch eine ganz andere hypothese:
da die arbeitsämter auf nachweisen für die eigenbemühungen der zahlungsempfänger bestehen, bewerben die sich wie verrückt auf alles, was mit "st" anfängt.

Möchtest du damit ausdrücken, die wollen gar nicht arbeiten?

nein.
sondern die wählen nicht mehr aus, ob die stelle überhaupt für sie geeignet ist. lieber ein paar dutzend ablehnungen zwecks arbeitsamtsfähiger "bemühungs-nachweise" als kürzung des geldes.


Das ist durchaus realistisch. Als ich in England gearbeitet habe, hatten wir viele arbeitslose Jugendliche, die sich ehrenamtlich in unserem Projekt engagierten. Die mussten dem Sozialamt jede Woche eine gewisse Zahl von Stellen nachweisen, wo sie sich beworben hatten. Es gab da so ein Motto, dass Arbeitslosigkeit ein Fulltime-Job sein sollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zebra
Gast






Beitrag(#116737) Verfasst am: 18.04.2004, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ausbildung bei der BSR

Von denen sollte man schon erwarten, dass sie lesen, schreiben, rechnen und denken können.

Und das ist bei vielen Schulabgängern eben nicht der Fall. skeptisch
Nach oben
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#116741) Verfasst am: 18.04.2004, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Schwester bildet Floristinnen aus. Das ist ein handwerklicher Beruf. Beim Arbeitsamt denken die anscheinend, wer 'ne gute Kunstnote hat, kann das machen.

Die meisten Bewerber muss meine Schwester wegen mangelnden Mathekenntnissen abweisen. Wer die Grundrechenarten nicht beherrscht, kann nicht überschlagen, ob der Strauß, den er gerade bindet, wirtschaftlich ist. Floristen rechnen praktisch den ganzen Tag.

Viele Bewerber kommen nicht in Frage, weil die Umgangsformen unter aller Sau sind. Kann man vergessen bei einem Job mit Kundenkontakt.

Letztes Jahr hat meine Schwester ein Mädel ohne Schulabschluss angenommen. Die Eltern hatten einen Marktstand, wo die öfters mal mitgeholfen hatte. Die konnte Kopfrechnen, Guten Tag und Auf Wiedersehn sagen. Das war der Bonus gegenüber den anderen Bewerbern. Das Handwerkliche bringt meine Schwester ihr dann schon bei. Darum geht's ja in der Ausbildung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#116743) Verfasst am: 18.04.2004, 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe immer wieder eine ganze Menge junger Leistungsbezieher(innen) in Praktika in Gärtnereien und Blumengeschäften. Eine einzige war bis jetzt gut genug, in Ausbildung übernommen zu werden. Was lernen wir daraus? Die Anforderungen im Floristenberuf sind gewaltig. Na jedenfalls gewaltig für meine Kundschaft. Deine Schwester ist nicht allein mit ihren frustrierenden Erfahrungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#116744) Verfasst am: 18.04.2004, 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

Mein Vater bildet seit Jahrzehnten Gärtner aus. Als ich im Kindergarten war, hatte der unter seinen Auszubildenden noch mehrheitlich Abiturienten. Das war mal eine anspruchsvolle Ausbildung. Heute sind viele seiner Praktikanten Behinderte. Und oft sind die noch die besten Mitarbeiter, weil die nicht bei jeder Kleinigkeit mit dem Messer aufeinander losgehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#116780) Verfasst am: 18.04.2004, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zebra hat folgendes geschrieben:
Ausbildung bei der BSR

Von denen sollte man schon erwarten, dass sie lesen, schreiben, rechnen und denken können.

Und das ist bei vielen Schulabgängern eben nicht der Fall. skeptisch


Bei 97 %? Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zebra
Gast






Beitrag(#116785) Verfasst am: 18.04.2004, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Zebra hat folgendes geschrieben:
Ausbildung bei der BSR

Von denen sollte man schon erwarten, dass sie lesen, schreiben, rechnen und denken können.

Und das ist bei vielen Schulabgängern eben nicht der Fall. skeptisch


Bei 97 %? Geschockt


Weiß man's? Schulterzucken
Nach oben
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#116787) Verfasst am: 18.04.2004, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

In der Sendung war auch die Rede von mangelden Kentnissen beim Rechen und lsen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#116832) Verfasst am: 18.04.2004, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe das problem in diesem Fall ganz einfach: ENtsorgungsfachkräfte brauchen Abitur. Das wurde den potenziellen Bewerbern nicht mitgeteilt (und dachten, "was soll man als Müllmann schon für nen Abschluss brauchen?") und somit sind diese, mangels Abitur, alle ungeeignet.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#116845) Verfasst am: 18.04.2004, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Ich sehe das problem in diesem Fall ganz einfach: ENtsorgungsfachkräfte brauchen Abitur. Das wurde den potenziellen Bewerbern nicht mitgeteilt (und dachten, "was soll man als Müllmann schon für nen Abschluss brauchen?") und somit sind diese, mangels Abitur, alle ungeeignet.


Es geht nicht um Müllmänner...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
El Schwalmo
Atheistischer Agnostiker



Anmeldungsdatum: 06.11.2003
Beiträge: 9070

Beitrag(#116846) Verfasst am: 18.04.2004, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Heike,

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Zebra hat folgendes geschrieben:
Ausbildung bei der BSR

Von denen sollte man schon erwarten, dass sie lesen, schreiben, rechnen und denken können.

Und das ist bei vielen Schulabgängern eben nicht der Fall. :?


Bei 97 %? :shock:


das Problem ist das UND. Vor allem in der Kombination mit Denken sind die genannten Fertigkeiten eher selten bei Menschen, die sich um Lehrstellen bewerben.

Grüßle

Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#116853) Verfasst am: 18.04.2004, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Ich sehe das problem in diesem Fall ganz einfach: ENtsorgungsfachkräfte brauchen Abitur. Das wurde den potenziellen Bewerbern nicht mitgeteilt (und dachten, "was soll man als Müllmann schon für nen Abschluss brauchen?") und somit sind diese, mangels Abitur, alle ungeeignet.


Es geht nicht um Müllmänner...

Arbeitgeber ist die Berliner Stadtreinigung. In keinem der informierendne Beiträge hier stand, dass es nicht umn Müllmänner ging. Wieso also sollte es nicht um stellen als Entsorgungsfachkräfte gehen?
Immerhin gehören auch die zur Berliner Stadtreinigung.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#116855) Verfasst am: 18.04.2004, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Müllwerker werden je nach konkreter Tätigkeit ziemlich gut bezahlt. So lange ich Oberinspektor war, hatte ich jedenfalls ein geringeres Einkommen als ein Fahrer bei der Müllabfuhr. Da ich Abitur und ein abgeschlossenes FH-Studium brauchte, können -zumindest was die Fahrer von Müllfahrzeugen angeht- die Anforderungen nicht gering sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#116856) Verfasst am: 18.04.2004, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Ich sehe das problem in diesem Fall ganz einfach: ENtsorgungsfachkräfte brauchen Abitur. Das wurde den potenziellen Bewerbern nicht mitgeteilt (und dachten, "was soll man als Müllmann schon für nen Abschluss brauchen?") und somit sind diese, mangels Abitur, alle ungeeignet.


Es geht nicht um Müllmänner...

Arbeitgeber ist die Berliner Stadtreinigung. In keinem der informierendne Beiträge hier stand, dass es nicht umn Müllmänner ging. Wieso also sollte es nicht um stellen als Entsorgungsfachkräfte gehen?
Immerhin gehören auch die zur Berliner Stadtreinigung.


Zebra hat die Ausbildungsberufe gepostet...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#117176) Verfasst am: 19.04.2004, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, da war ein Link.

Okay, viele Diplomstellen dabei. Die sind immer rar.

Mechaniker will heute keiner mehr werden, gilt als viel zu schwere und vor allem dreckige Arbeit.

Die bezeichnung Kaufmann ist prestigeträchtig, aber abschreckend. Die durchschnittliche Oberstufenmathematik ist durchaus geeignet, einem Schüler eine Zahlenphobie zu verpassen.

Im allgemeinen gilt weiterhin: Die Anfordeurngen der meisten betriebe an ihre Azubis sind überzogen. Die 97 Durchfaller werrden nicht alles Flaschen auf Vorschulniveau gewesen sein.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Zebra
Gast






Beitrag(#117182) Verfasst am: 19.04.2004, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Im allgemeinen gilt weiterhin: Die Anfordeurngen der meisten betriebe an ihre Azubis sind überzogen. Die 97 Durchfaller werrden nicht alles Flaschen auf Vorschulniveau gewesen sein.


Ich hatte mich seinerzeit auch mal schlaugemacht über Stellen bei der BSR im Zusammenhang mit dem BA-Studium. Die hatten selbst dafür keine "überzogenen Anforderungen". Und ich bin 'ne ziemliche Niete in Mathe gewesen...
Nach oben
Zebra
Gast






Beitrag(#117183) Verfasst am: 19.04.2004, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme eh an, dass Nergal da einfach was durcheinander gebracht hat zynisches Grinsen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group