Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Berlin: Der "Fall Elena/Lisa" - Propaganda und Wahrheit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2043169) Verfasst am: 08.02.2016, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
[...] Merkwürdig.


Geht so.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1820

Beitrag(#2043170) Verfasst am: 08.02.2016, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Auch in Deutschland gibt es Leute/ interessierte Kreise, die Falschmeldungen über angebliche Vergewaltigungen verbreiten.
Die Gerüchte verbreiten sich schneller als die Richtigstellung, was die Dynamik verselbständigt.
Siehe auch:
http://web.de/magazine/politik/erfundene-vergewaltigungen-stimmungsmache-fluechtlinge-31335940 schrieb:
Zitat:
Beispiel Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg: Die Stadtverwaltung schrieb im Januar: "Unsägliche Gerüchte über angebliche Vergewaltigungen in Schwäbisch Gmünd kursieren derzeit auf Facebook-Seiten und in vielen Gesprächen in Schwäbisch Gmünd." Eine 14-Jährige - so die Behauptung - soll vergewaltigt worden sein, es gebe weitere Fälle. Die Polizei würde das verschweigen, um die Flüchtlingspolitik nicht zu gefährden. Die Stadt stellte klar: "Es gibt diese Vergewaltigungen und genannten Fälle nicht."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8308

Beitrag(#2043243) Verfasst am: 08.02.2016, 21:09    Titel: Re: Russischer Propagandafilm Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
...

Jedesmal wenn du mit deinen Postings meilenweit danebenliegst und andere das ansprechen,
sülzt du ablenkungsweise irgendwo in der Hemisphäre des Threadthemas rum.
Auf dein obiges Schreibsel hätte ich einen Hunni gewettet Sehr glücklich
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31921
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2043244) Verfasst am: 08.02.2016, 21:15    Titel: Re: Russischer Propagandafilm Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
...

Jedesmal wenn du mit deinen Postings meilenweit danebenliegst und andere das ansprechen,
sülzt du ablenkungsweise irgendwo in der Hemisphäre des Threadthemas rum.
Auf dein obiges Schreibsel hätte ich einen Hunni gewettet Sehr glücklich


Es hätte niemand dagegen gehalten. Mr. Green
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2043265) Verfasst am: 09.02.2016, 11:27    Titel: Re: Russischer Propagandafilm Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
...

Jedesmal wenn du mit deinen Postings meilenweit danebenliegst und andere das ansprechen,
sülzt du ablenkungsweise irgendwo in der Hemisphäre des Threadthemas rum.


es wäre erstaunlich gewesen, wenn du das verstanden hättest Mit den Augen rollen

Er_Win hat folgendes geschrieben:

Deiner Aufmerksamkeit dürfte auch entgangen sein, dass ich mich zu dem, was konkret vorgefallen ist (oder auch nicht) gar nicht spekulativ äussere.

Ich habe lediglich mein Befremden darüber bekundet, dass es seltsam einseitige Wahrnehmungen gibt, wo überall eine Instumentalisierung in Form von billiger populistischer Propaganda stattfindet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20253
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2043271) Verfasst am: 09.02.2016, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

@ Er_Win

Den Post über Deinem eigenen, den Du gerade zitiert hast, hattest Du noch versprochen zu beantworten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8308

Beitrag(#2043301) Verfasst am: 09.02.2016, 14:40    Titel: Re: Russischer Propagandafilm Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
...

Jedesmal wenn du mit deinen Postings meilenweit danebenliegst und andere das ansprechen,
sülzt du ablenkungsweise irgendwo in der Hemisphäre des Threadthemas rum.


es wäre erstaunlich gewesen, wenn du das verstanden hättest Mit den Augen rollen

Er_Win hat folgendes geschrieben:

Deiner Aufmerksamkeit dürfte auch entgangen sein, dass ich mich zu dem, was konkret vorgefallen ist (oder auch nicht) gar nicht spekulativ äussere.

Ich habe lediglich mein Befremden darüber bekundet, dass es seltsam einseitige Wahrnehmungen gibt, wo überall eine Instumentalisierung in Form von billiger populistischer Propaganda stattfindet.


Nein, es ist meiner Aufmerksamkeit nicht entgangen:

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:

...
Ach ja? So wie hier:

Er_Win hat folgendes geschrieben:

Dazu sollte das Mädchen vllt. besser von einer einfühlsamen Psychologin begleitet werden, statt sich einem dreistündigen Verhör ohne Vertrauensperson ausgesetzt zu sehen.


Aus diversen Infohäppchen bastelst Du Deine Propaganda zusammen:
"Keine Vertrauensperson" anwesend kam als Vorwurf von der Familie, damit kann alles mögliche
gemeint sein, ob tatsächlich keine Psychologin oder Person mit ähnlichem Profil bei der
Vernehmung anwesend war kann man daraus nicht entnehmen. Du aber erhebst das zur Tatsache.

Zitat:
Mir ist aber völlig klar, dass es dir und insbesondere auch @schtonk bei den Wortspenden hier nur um das Wohl des Mädchens geht !


Ach, eben noch Witze auf Kosten des Mädchens über "Spanking" gemacht, jetzt wird das
Krokodilstaschentuch rausgeholt. Noch deutlicher kann man sich ja kaum selbst diskreditieren.
"Wortspenden" sind mir übrigens lieber als inkonsistente Logorrhoe.

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2043317) Verfasst am: 09.02.2016, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:


Fazit bis dahin: Falsche Tatsachenbehauptungen und ein "verbranntes" Mädchen auf Konto der "Nicht-MSM".

Erst hier kommen die "MSM" ins Spiel, aber mit einer anderen Nachricht - die dreht sich nämlich nicht mehr primär um das Mädchen und die deutschen Behörden sondern um das Verhalten der russischen Politik und bestimmter Medien als deren verlängerter Arm. Und zwar mit Nachrichten, die sich zwangsläufig auch um das Mädchen drehen müssen, sonst ist die Manipulation auf der russischen Seite nicht zu erkennen, aber im Wesentlichen um russische Politik, und im Gegensatz zu den ersten Nachrichten mit belegten Fakten.


das ist schon richtig, dass die "nicht-MSM" bzw. social-media in dem Fall mit der propagandistisch übertriebenen Instrumentalisierung angefangen haben, gegenteiliges wollte ich nicht ausdrücken, nur ging es mir darum weniger - das was sich da wiederholt abspielt ist ja ähnlich wie im Sandkasten ...

Aber wenn wir schon eine neutrale, freie Qualitätspresse haben (sollten), was sollen dann die insbesondere in Stil und Wortwahl genauso propagandistische "Verwertung" des Falls für ein offenbar recht willkommenes Russland/Putin-Bashing. Nachdem sich dank der Zeugenaussage der Lügenverdacht bestätigt hat, geht's in der ARD munter weiter.

Und genau das stellt - ganz egal wer jetzt angefangen hat - genauso eine propagandistische Instrumentalisierung dar. Aber der Teufel läßt sich ja bekanntlich nur mit dem Beelzebub austreiben zwinkern


Zur meiner Kritik an der einseitigen FGH-Instrumentalisierung verweise ich strukturell an deine eigene Darstellung, in einem anderen Fall, sowie @schtonks "lustige" Interpretation meiner, gegen ihn gerichteten pointierten Kritik bzgl. seinem wohlwollenden Zitat der Formulierung über "einvernehmlichen Sex mit einem Kind"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2043445) Verfasst am: 10.02.2016, 07:01    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4402

Beitrag(#2043447) Verfasst am: 10.02.2016, 07:40    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2043453) Verfasst am: 10.02.2016, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?

Vermutlich meint er, nur weil etwas subtiler geschieht, es dennoch auch bei uns in gleichem Umfang und Ausmaß existiert.

Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21369
Wohnort: München

Beitrag(#2043459) Verfasst am: 10.02.2016, 09:53    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?

Vermutlich meint er, nur weil etwas subtiler geschieht, es dennoch auch bei uns in gleichem Umfang und Ausmaß existiert.

Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?


Quadium meint sicher die Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen, die dem romantischen Kapitalismus huldigen, wo auch die armen Schönheiten der Arbeiterklasse die Herzen des Geldadels erobern... zwinkern das ist maßlose Schauspieler-Propaganda mit ZDF-Methoden zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#2043462) Verfasst am: 10.02.2016, 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hätte ja jetzt eher auf die Buddenbrooks oder das Traumschiff getippt ... aber so kann man sich auch mit "heute" oder "Tagesschau" begnügen und ist umfassend .... ähh ... naja also themenspezifisch zumindest teilweise umfassend ... also jedenfalls kann man da einseitig genug reindeuten.
Gerade im Bezug auf europäische und deutsche Außenpolitik sowie Wirtschaftsthemen überhaupt ist man nun einmal eindeutig systemlastig indifferent. Auch auf den Bundespressekonferenzen ist schon lange der Geist der Hofberichterstattung eingekehrt. Das lässt sich nicht durch einige kleine Gegenbeispiele dementieren, bei denen ausnahmsweise auch mal unliebsame Personen in hohen Positionen (auch Bundestrainer/-präser/-minister) gebasht oder zumindest zeitweilig gemieden werden, weil sie nach der sie fütternden Hand geschnappt haben.


Zuletzt bearbeitet von Defätist am 10.02.2016, 10:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2043463) Verfasst am: 10.02.2016, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?

Zumindest mit dem Maß in dem Propaganda im eigenen Land stattfindet (geduldet/erwünscht/erlaubt/...) muß man auch mit Propaganda im Ausland umgehen, da darf man sich nicht drüber aufregen wenn 'die' es nach eigenem Maß nachmachen.

Und nach dem 'legalen Rassismus*' ..... ähhh der Russenhetze der letzten 2 Jahre hat 'der Westen' für mich diesbezüglich jegliche Berechtigung für Empörung und Zeigefinger Richtung Osten eingebüßt. Leider. Aber bevor man andere kritisiert sollte man den kritisierten Punkt bei sich selbst in Ordnung gebracht haben.



(* so hat jemand in einem anderen Forum den Umgang mit den Russen bezeichnet)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2043465) Verfasst am: 10.02.2016, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Aber bevor man andere kritisiert sollte man den kritisierten Punkt bei sich selbst in Ordnung gebracht haben.


Da würde man einigen hier aber zutiefst unrecht tun, wenn man behaupten würde, sie hätten diese Einstellung verinnerlicht ... Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21369
Wohnort: München

Beitrag(#2043473) Verfasst am: 10.02.2016, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?

Zumindest mit dem Maß in dem Propaganda im eigenen Land stattfindet (geduldet/erwünscht/erlaubt/...) muß man auch mit Propaganda im Ausland umgehen, da darf man sich nicht drüber aufregen wenn 'die' es nach eigenem Maß nachmachen.

Und nach dem 'legalen Rassismus*' ..... ähhh der Russenhetze der letzten 2 Jahre hat 'der Westen' für mich diesbezüglich jegliche Berechtigung für Empörung und Zeigefinger Richtung Osten eingebüßt. Leider. Aber bevor man andere kritisiert sollte man den kritisierten Punkt bei sich selbst in Ordnung gebracht haben.



(* so hat jemand in einem anderen Forum den Umgang mit den Russen bezeichnet)


Kritik an Russland ist also Rassismus. Aus welcher Jauchegrube hast du denn den Gedanken geklaut?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2043482) Verfasst am: 10.02.2016, 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?

Zumindest mit dem Maß in dem Propaganda im eigenen Land stattfindet (geduldet/erwünscht/erlaubt/...) muß man auch mit Propaganda im Ausland umgehen, da darf man sich nicht drüber aufregen wenn 'die' es nach eigenem Maß nachmachen.

Und nach dem 'legalen Rassismus*' ..... ähhh der Russenhetze der letzten 2 Jahre hat 'der Westen' für mich diesbezüglich jegliche Berechtigung für Empörung und Zeigefinger Richtung Osten eingebüßt. Leider. Aber bevor man andere kritisiert sollte man den kritisierten Punkt bei sich selbst in Ordnung gebracht haben.



(* so hat jemand in einem anderen Forum den Umgang mit den Russen bezeichnet)


Kritik an Russland ist also Rassismus. Aus welcher Jauchegrube hast du denn den Gedanken geklaut?

Nicht Kritik; die Hetze und Propaganda war gemeint. Allein das sowas geduldet wird ist 'Vorarbeit' notwendig, diverse Abwertungen etc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15103

Beitrag(#2043491) Verfasst am: 10.02.2016, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?

Vermutlich meint er, nur weil etwas subtiler geschieht, es dennoch auch bei uns in gleichem Umfang und Ausmaß existiert.

Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?


Quadium meint sicher die Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen, die dem romantischen Kapitalismus huldigen, wo auch die armen Schönheiten der Arbeiterklasse die Herzen des Geldadels erobern... zwinkern das ist maßlose Schauspieler-Propaganda mit ZDF-Methoden zwinkern

Nein, ich glaube, er verwechselt die heute-show mit einer Nachrichtensendung, und hält die satirische Überspitzung durchgeknallter Pegidisten für gleichwertig mit der Erfindung von Verbrechen.

Bei der heute-show kam mal, wenn ich mich recht erinnere, nach einer Reihe von Befragungen von Pegidisten, die sich alle als ziemlich bescheuert erwiesen, der allerbeschertste, der den Moderator im Auge behalten wollte - und das war dann aber, und in der Tat nicht aufgeklärt, ein ZDF-Mitarbeiter. Man mag mich bei dem Vorgang korrigieren. Für gleichwertig halten kann man das aber nur bei den schon genannten Verwechslungen ...
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37495

Beitrag(#2043566) Verfasst am: 10.02.2016, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Wegen Umbau vorübergehend geschlossen

Wieder geöffnet. Hier ist die OT Diskussion über eine Formulierung einer Meldung der Frankfurter Rundschau zu finden: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35643&postdays=0&postorder=asc&&start=0
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2043603) Verfasst am: 10.02.2016, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Defätist hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?

Vermutlich meint er, nur weil etwas subtiler geschieht, es dennoch auch bei uns in gleichem Umfang und Ausmaß existiert.

Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?


Naja, die Geschichte mit Igor in der ZDF-Propagandadoku "Machtmensch Putin" war schon ziemlich präsent in den Medien. Überraschend, dass das an so vielen sonst so informierten Usern glatt vorbei gegangen sein soll.

Ziemlich informativ dieser Artikel mit Interview, aber wahrscheinlich wieder zu lang ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22323

Beitrag(#2043606) Verfasst am: 10.02.2016, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?

Vermutlich meint er, nur weil etwas subtiler geschieht, es dennoch auch bei uns in gleichem Umfang und Ausmaß existiert.

Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?


Naja, die Geschichte mit Igor in der ZDF-Propagandadoku "Machtmensch Putin" war schon ziemlich präsent in den Medien. Überraschend, dass das an so vielen sonst so informierten Usern glatt vorbei gegangen sein soll.

Ziemlich informativ dieser Artikel mit Interview, aber wahrscheinlich wieder zu lang ...


Nö, da wurde das ZDF sauber abgezockt. Man wundert sich über die fehlende Qualitätskontrolle.

Das Resumee lautet übrigens:

Zitat:
Wie beurteilen sie insgesamt die ZDF-Doku?

Gathmann: Die ganze Machart des Films, die Musik, die Bebilderung, die Einseitigkeit der Personen, die dafür interviewt worden sind, geht schon ziemlich stark ins Propagandistische. Aber in den wichtigsten Punkten sind die Aussagen natürlich richtig. Auch in der These, für die Labyskin stehen soll: Es gibt Tausende von Russen, die tatsächlich in der Ostukraine gekämpft haben, die dort ihr Leben verloren haben, oder ein Bein, manche auch ihre Illusionen. Und es ist nun extrem peinlich, dass das ZDF da ausgerechnet jemanden präsentiert, der offenbar nicht da war.

Kireev: Auch wenn das ZDF da nicht gezielt manipuliert hat, sondern von Bobkow das Material untergejubelt bekam, ist diese Fahrlässigkeit verheerend. Denn damit bekommt die "Lügenpresse"-Fraktion zusätzlichen Kanonenfutter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2043610) Verfasst am: 10.02.2016, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:

Ziemlich informativ dieser Artikel mit Interview, aber wahrscheinlich wieder zu lang ...


Nö, da wurde das ZDF sauber abgezockt. Man wundert sich über die fehlende Qualitätskontrolle.


Keine Propaganda, sondern Opfer ZDF Geschockt

Wie kommst du auf fehlende Qualitätskontrolle, bzw. wie paßt das zu diesen Aussagen auch insbesondere was die gegen-propagandistischen Unterstellungen bzgl. FSB anlangt ?

stern.de/politik/deutschland/wladimir-putin--wie-die-zdf-doku-offenbar-manipuliert-wurde-6687386 hat folgendes geschrieben:
Das ZDF bestreitet die Vorwürfe vehement. "Das ZDF hat für die Dokumentation 'Machtmensch Putin' keine Dreharbeiten manipuliert und eine solche Manipulation auch nicht in Auftrag gegeben. Das Drehmaterial wurde in einem mehrstufigen Verfahren redaktionell überprüft, bevor es zur Ausstrahlung gelangt ist", teilte Robert Bachem, Leiter des Programmbereichs "ZDFinfo, Gesellschaft und Leben" dem stern auf Anfrage mit. Er vermutet, dass Labyskin vom russischen Inlandsgeheimdienst FSB massiv unter Druck gesetzt und unter Strafandrohung gezwungen worden ist, die Fälschungsvorwürfe gegen das ZDF zu erheben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2043615) Verfasst am: 10.02.2016, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:

Ziemlich informativ dieser Artikel mit Interview, aber wahrscheinlich wieder zu lang ...


Nö, da wurde das ZDF sauber abgezockt. Man wundert sich über die fehlende Qualitätskontrolle.

Wenn ein russischer Fernsehsender sowas gesendet hätte würdest du auch von "sauber abgezockt" reden?
_________________
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern vor der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten." (Adorno)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2043617) Verfasst am: 10.02.2016, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?

Vermutlich meint er, nur weil etwas subtiler geschieht, es dennoch auch bei uns in gleichem Umfang und Ausmaß existiert.

Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?


Naja, die Geschichte mit Igor in der ZDF-Propagandadoku "Machtmensch Putin" war schon ziemlich präsent in den Medien. Überraschend, dass das an so vielen sonst so informierten Usern glatt vorbei gegangen sein soll.

Ziemlich informativ dieser Artikel mit Interview, aber wahrscheinlich wieder zu lang ...


Nö, da wurde das ZDF sauber abgezockt. Man wundert sich über die fehlende Qualitätskontrolle.

Das Resumee lautet übrigens:

Zitat:
Wie beurteilen sie insgesamt die ZDF-Doku?

Gathmann: Die ganze Machart des Films, die Musik, die Bebilderung, die Einseitigkeit der Personen, die dafür interviewt worden sind, geht schon ziemlich stark ins Propagandistische. Aber in den wichtigsten Punkten sind die Aussagen natürlich richtig. Auch in der These, für die Labyskin stehen soll: Es gibt Tausende von Russen, die tatsächlich in der Ostukraine gekämpft haben, die dort ihr Leben verloren haben, oder ein Bein, manche auch ihre Illusionen. Und es ist nun extrem peinlich, dass das ZDF da ausgerechnet jemanden präsentiert, der offenbar nicht da war.

Kireev: Auch wenn das ZDF da nicht gezielt manipuliert hat, sondern von Bobkow das Material untergejubelt bekam, ist diese Fahrlässigkeit verheerend. Denn damit bekommt die "Lügenpresse"-Fraktion zusätzlichen Kanonenfutter.


Japp. Beim zdf läuft also genau das Gleiche ab wie im russischen Fernsehen...noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2043621) Verfasst am: 10.02.2016, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Japp. Beim zdf läuft also genau das Gleiche ab wie im russischen Fernsehen...noc

Auch in Russland ist nicht mehr 1997, und "Neuland" ist auch in Russland angekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2043623) Verfasst am: 10.02.2016, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Japp. Beim zdf läuft also genau das Gleiche ab wie im russischen Fernsehen...noc

Auch in Russland ist nicht mehr 1997, und "Neuland" ist auch in Russland angekommen.


Versteh ich nicht
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10207

Beitrag(#2043626) Verfasst am: 11.02.2016, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Japp. Beim zdf läuft also genau das Gleiche ab wie im russischen Fernsehen...noc

Auch in Russland ist nicht mehr 1997, und "Neuland" ist auch in Russland angekommen.


Versteh ich nicht

Es sind nicht mehr die 90er nach dem Zerfall der Sowjetunion, und Internet ist auch in Russland angekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20253
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2043630) Verfasst am: 11.02.2016, 01:26    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Japp. Beim zdf läuft also genau das Gleiche ab wie im russischen Fernsehen...noc

Auch in Russland ist nicht mehr 1997, und "Neuland" ist auch in Russland angekommen.


Versteh ich nicht

Es sind nicht mehr die 90er nach dem Zerfall der Sowjetunion, und Internet ist auch in Russland angekommen.

Richtig. Deshalb wurde 2008 der oder das Roskomnadsor aufgebaut. So etwas wie eine Gleichschaltungsbehörde. Die Zahl der unaufgeklärten Journalistenmorde, die die weltweite Journaille bekannterweise übelnimmt, konnte seitdem m.W. etwas zurückgefahren werden.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
quadium
registrierter User



Anmeldungsdatum: 06.04.2013
Beiträge: 1771

Beitrag(#2043632) Verfasst am: 11.02.2016, 05:49    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?

Vermutlich meint er, nur weil etwas subtiler geschieht, es dennoch auch bei uns in gleichem Umfang und Ausmaß existiert.

Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?


Naja, die Geschichte mit Igor in der ZDF-Propagandadoku "Machtmensch Putin" war schon ziemlich präsent in den Medien. Überraschend, dass das an so vielen sonst so informierten Usern glatt vorbei gegangen sein soll.

Ziemlich informativ dieser Artikel mit Interview, aber wahrscheinlich wieder zu lang ...


Nö, da wurde das ZDF sauber abgezockt. Man wundert sich über die fehlende Qualitätskontrolle.

Das Resumee lautet übrigens:

Zitat:
Wie beurteilen sie insgesamt die ZDF-Doku?

Gathmann: Die ganze Machart des Films, die Musik, die Bebilderung, die Einseitigkeit der Personen, die dafür interviewt worden sind, geht schon ziemlich stark ins Propagandistische. Aber in den wichtigsten Punkten sind die Aussagen natürlich richtig. Auch in der These, für die Labyskin stehen soll: Es gibt Tausende von Russen, die tatsächlich in der Ostukraine gekämpft haben, die dort ihr Leben verloren haben, oder ein Bein, manche auch ihre Illusionen. Und es ist nun extrem peinlich, dass das ZDF da ausgerechnet jemanden präsentiert, der offenbar nicht da war.

Kireev: Auch wenn das ZDF da nicht gezielt manipuliert hat, sondern von Bobkow das Material untergejubelt bekam, ist diese Fahrlässigkeit verheerend. Denn damit bekommt die "Lügenpresse"-Fraktion zusätzlichen Kanonenfutter.


Unbedarftheit oder schlicht verlogen? Nicht das ZDF, Dich meine ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22323

Beitrag(#2043636) Verfasst am: 11.02.2016, 07:07    Titel: Antworten mit Zitat

quadium hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
Defätist hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
quadium hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Den Punkt, dass die russischen Staatsmedien hier zT offensichtlich erfundene Geschichten mit bezahlten Schauspielern inszenieren, hast du in deiner Aufrechnung irgendwie vergessen. Merkwürdig.


Das sind ja ZDF.Methoden!

Empörend!


Was meinst Du? Hab ich was verpasst?

Vermutlich meint er, nur weil etwas subtiler geschieht, es dennoch auch bei uns in gleichem Umfang und Ausmaß existiert.

Aber gibt es ein Maß an Propaganda, was akzeptabel/erlaubt ist?


Naja, die Geschichte mit Igor in der ZDF-Propagandadoku "Machtmensch Putin" war schon ziemlich präsent in den Medien. Überraschend, dass das an so vielen sonst so informierten Usern glatt vorbei gegangen sein soll.

Ziemlich informativ dieser Artikel mit Interview, aber wahrscheinlich wieder zu lang ...


Nö, da wurde das ZDF sauber abgezockt. Man wundert sich über die fehlende Qualitätskontrolle.

Das Resumee lautet übrigens:

Zitat:
Wie beurteilen sie insgesamt die ZDF-Doku?

Gathmann: Die ganze Machart des Films, die Musik, die Bebilderung, die Einseitigkeit der Personen, die dafür interviewt worden sind, geht schon ziemlich stark ins Propagandistische. Aber in den wichtigsten Punkten sind die Aussagen natürlich richtig. Auch in der These, für die Labyskin stehen soll: Es gibt Tausende von Russen, die tatsächlich in der Ostukraine gekämpft haben, die dort ihr Leben verloren haben, oder ein Bein, manche auch ihre Illusionen. Und es ist nun extrem peinlich, dass das ZDF da ausgerechnet jemanden präsentiert, der offenbar nicht da war.

Kireev: Auch wenn das ZDF da nicht gezielt manipuliert hat, sondern von Bobkow das Material untergejubelt bekam, ist diese Fahrlässigkeit verheerend. Denn damit bekommt die "Lügenpresse"-Fraktion zusätzlichen Kanonenfutter.


Unbedarftheit oder schlicht verlogen? Nicht das ZDF, Dich meine ich.



Danke für die Blumen. Ich muss Dir immerhin das Kompliment machen, daß Du im Gegensatz zu Erwin die entscheidende Textpassage nicht snippst. Nicht an der Unfehlbarkeit journalistischer Arbeit erkennt man die ungelenkte Presse, sondern an dem Bemühen, Fehler einzugestehen und aufzuarbeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group