Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erstmals lebender, mutmaßl. pädofiler Geistlicher öffentlich namentlich genannt?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Vronib111
registrierter User



Anmeldungsdatum: 14.09.2006
Beiträge: 1018

Beitrag(#2057207) Verfasst am: 28.05.2016, 00:15    Titel: Erstmals lebender, mutmaßl. pädofiler Geistlicher öffentlich namentlich genannt? Antworten mit Zitat

ich glaube ich träume, aber der - gestern glaube ich - bekannt gewordene Fall eines Geistlichen aus dem Bistum Augsburg (Pfaffenhofen/ Ilm) hat was Interessantes.

Liege ich richtig, oder wurde da erstmals sogar vom Bayerischen Fersehen? (Online-Blog - www.br.de) der vollständige Name eines mutmasslichen - denn es wird ja noch ermittelt - pädofilen katholischen Geistlichen genannt, bzw. der Fall so geschildert, dass dieser Pfarrer - der ja noch nicht verurteilt ist - verifiziert werden kann?

Normalerweise p.sst sich die Kath. K. bereits an, wenn diese längst verstorbene Mißbrauchstäter benennen soll.
Oder hat es damit zu tun, dass in Augsburg ein Verwandter des früheren Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Alfons Goppel - Bischof Zdarsa - tätig ist, und vor ein paar Wochen in Regensburg der Goppel-Neffe und couragierte Mißbrauchsfälleklärer (Regensburger Domspatzen) diesmal sein dahingehend gerichtetes Theaterstück im Regensburger Stadttheater, nahe beim diözesanen Priesterseminar aufführt?

Will man da indirekt jemanden diskreditieren, oder ist es wirklich nur Ungeschick?
_________________
Ich bin nicht mehr aus Überzeugung römisch-katholisch, sondern ausgetreten!!!
Umso mehr bin ich für strikte (finanzielle) Trennung von Kirche und Staat! Opus Dei oder die Piusbrüder mag ich schon gleich überhaupt nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5799

Beitrag(#2057233) Verfasst am: 28.05.2016, 09:21    Titel: Re: Erstmals lebender, mutmaßl. pädofiler Geistlicher öffentlich namentlich gena Antworten mit Zitat

Vronib111 hat folgendes geschrieben:
ich glaube ich träume, aber der - gestern glaube ich - bekannt gewordene Fall eines Geistlichen aus dem Bistum Augsburg (Pfaffenhofen/ Ilm) hat was Interessantes.

Liege ich richtig, oder wurde da erstmals sogar vom Bayerischen Fersehen? (Online-Blog - www.br.de) der vollständige Name eines mutmasslichen - denn es wird ja noch ermittelt - pädofilen katholischen Geistlichen genannt, bzw. der Fall so geschildert, dass dieser Pfarrer - der ja noch nicht verurteilt ist - verifiziert werden kann?


Am Kopf kratzen
Was veranstaltest Du nur wieder für ein Gschiss? Für eine ehemalige Religionslehrerin kann es doch kein Problem sein, binnen 60 Sekunden zu "verifizieren", wer bis vor wenigen Tagen Pfarrer in Pfaffenhofen an der Ilm war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group