Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Herr Trump mal wieder....
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25889

Beitrag(#2083723) Verfasst am: 27.01.2017, 01:40    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:

Also habe ich da nicht irgendeine Begründung für den Unsinn verpasst.


Heute (bzw. gestern) ging die Meldung durch die Medien, dass die Regierung Trump Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen will, durch die der Mauerbau finanziert werden soll. Später hiess es dann, dass das nur eine mögliche Option wäre, noch kein konkreter politischer Plan.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083732) Verfasst am: 27.01.2017, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Er_Win hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:

Oh, wie gern würde ich gewissen Trotteln unter seinen Wählern, die laut getönt hatten, sie würden Hillary nicht wählen, weil ihre Flugverbotszone ja zum dritten Weltkrieg führt, ...

Sind das jetzt "Postfaktiker" oder "Alternativfaktiker"?


gute Frage !

Man sollte sich vorher trotzdem mal einfach die Primärquellen und deren "journalistische" Ausschmückungen ansehen:

Multi-"Faktizitäten" im Vergleich mit dem Spiegel zwinkern

I'm gonna be the president of a safe country. We have enough problems. Now I'll absolutely do safe zones in Syria for the people. I think that Europe has made a tremendous mistake by allowing these millions of people to go into Germany and various other countries. And all you have to do is take a look. It's -- it's a disaster what's happening over there.

“I’ll absolutely do safe zones in Syria for the people,” he said in a lengthy interview with ABC, his first since taking office. The president did not specify details, but explained his intention with a nod towards Europe, which he said made a mistake by letting in asylum seekers from the Middle East.

Nun, ja, der Satz lautet, wie von dir zitiert, "I'll absolutely do safe zones in Syria for the people", und der Spiegel hat versucht, einen konkreten Sinn darin zu entdecken, und sich nur Flugverbotszonen vorstellen können (wobei der Spiegel ja allerdings außer diesem Interview auch ein von Reuters zitiertes, geplantes Dekret nennt). Falls dir etwas anderes einfällt, wie der amerikanische Präsident "sichere Zonen" herstellen könnte, und das "absolut", würde mich das interesieren.



Da Trump das im Interview direkt im Kontext von Flüchtlingen anspricht, würde ich ihm eher unterstellen dass es ihm weniger um die Sicherheit der dortigen Zivilisten geht, als um "America first's"-Sicherheit vor Flüchtlingen. Das Dekret ist der Auftrag die Spezifikationen auszuarbeiten, die der Spiegel vorgeblich schon kennt.

Die Schlagzeile, die der Spiegel gebastelt hat, ist *imho postfaktisch statt journalistisch !

btw.: Kramer scheint zu glauben, dass Trump sich bei wikipedia informiert, bevor er losplappert bzw. twittert Lachen

Da trifft's @bb schon besser:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Ich denke es ist muessig darueber nachzusinnen, was Trump damit gemeint haben koennte. Bei dem glaube ich, dass er das selber nicht weiss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4142

Beitrag(#2083740) Verfasst am: 27.01.2017, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, Peskow unterstellt jedenfalls Flugverbotszonen:

Zitat:
Entsprechend reserviert reagierte Wladimir Putins Sprecher Dimitrij Peskow auf Trumps Ankündigung. Das Weiße Haus habe den Kreml nicht vorab über die Pläne informiert. Die US-Regierung solle alle möglichen Konsequenzen bedenken, die eine Flugverbotszone mit sich brächte, mahnte Peskow.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-plant-flugverbotszone-in-syrien-und-fordert-wladimir-putin-heraus-a-1131819.html

Jetzt kann man natürlich mal recherchieren ob der das vielleicht auch nicht so gesagt hat,
oder vielleicht könnte man es so hinbiegen dass er ja nur auf eine Suggestivfrage eines Lügenpresse-
Journalisten geantwortet hätte.

Ich hab da übrigens auch eine Interpretation Trumpscher Motive, ihm hat seine eigene so gut gefallen dass er jetzt auch andere in den Genuss kommen lassen will:

FAA Implements No-Fly Zone Over Trump Tower (of Power zwinkern )
http://abcnews.go.com/US/faa-implements-fly-zone-trump-tower-inauguration-day/story?id=43443566

Hatten wir eigentlich schon die Story mit der goldenen Dusche? (Nein! nicht was ihr jetzt denkt!)
https://blog.fefe.de/?ts=a6797b9d
Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18512
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083742) Verfasst am: 27.01.2017, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
....
Trump ist zuzutrauen, dass der dann Atomwaffen in der arabischen Welt einsetzt und dass er dann ungewollt Israel via radioaktivem Fall out ebenfalls unbewohnbar macht.

Trump ist das vielleicht zuzutrauen. Aber ich glaube nicht, dass das Militär bei sowas mitspielt.



Kann es sein, dass Du ein stark verklaertes Bild vom Militaer besitzt?

Im Vietnamkrieg war es z.B. ein gewisser General McArthur, der vehement den Einsatz von Atomwaffen forderte und den Rest seines Lebens ziemlich sauer war, dass die Politik nicht auf ihn gehoert hat.

Auch in der Trumpschen Milliardaersjunta sitzt ein ranghoher Militaer, der sinnigerweise auf den Ehrennamen "mad dog" hoert, was nicht sehr vertrauenserweckend klingt. Auf den wuerde ich mich nicht verlassen wollen, falls ein Nuklearkrieg auf den Spielplan vom kleinen Donald geraten sollte.

Aha. Vietnamkrieg und McArthur.
Meinst Du diesen hier?
In späteren Jahren setzte sich MacArthur unter dem Eindruck von Artikel 9 der neuen japanischen Verfassung in Reden vor dem Kongress, dem Senat und auch öffentlich vehement für eine weltweite Abschaffung des Militärs ein. Dieser Artikel legt fest, dass das japanische Militär einzig zum Zweck der Selbstverteidigung ausgestattet sein soll.
Der starb übrigens 1964 im Alter von 84.

Wer im Vietnamkrieg bzw. in den benachbarten Ländern gerne Atomwaffen eingesetzt hätte, war Nixon, aber seine Militärs konnten sich nicht dafür erwärmen.

Such doch mal bitte den richtigen General raus, der für Vietnam Atomwaffen einsetzen wollte. Westmoreland war es auch nicht. Ich bin gespannt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 2864

Beitrag(#2083752) Verfasst am: 27.01.2017, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Such doch mal bitte den richtigen General raus, der für Vietnam Atomwaffen einsetzen wollte. Westmoreland war es auch nicht. Ich bin gespannt.

Es war schon McArthur, aber nicht gegen Vietnam, sondern gegen China, wg deren Einmischung in den Koreakrieg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083756) Verfasst am: 27.01.2017, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

das behauptet der Spiegel !
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Nun, Peskow unterstellt jedenfalls Flugverbotszonen:

Zitat:
Entsprechend reserviert reagierte Wladimir Putins Sprecher Dimitrij Peskow auf Trumps Ankündigung. Das Weiße Haus habe den Kreml nicht vorab über die Pläne informiert. Die US-Regierung solle alle möglichen Konsequenzen bedenken, die eine Flugverbotszone mit sich brächte, mahnte Peskow.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-plant-flugverbotszone-in-syrien-und-fordert-wladimir-putin-heraus-a-1131819.html

Jetzt kann man natürlich mal recherchieren ob der das vielleicht auch nicht so gesagt hat,
oder vielleicht könnte man es so hinbiegen dass er ja nur auf eine Suggestivfrage eines Lügenpresse-
Journalisten geantwortet hätte.


hat Peskow auch nicht so gesagt. Dazu braucht man nun wirklich nicht groß recherchieren und hat auch nichts mit Suggestivfragen zu tun. K.A. wieso der Spiegel offenbar bemüht ist, seinen mittlerweilen schlechten Ruf zu bestätigen ...

The Kremlin calls on the United States to calculate all the possible risks of creating ‘safe’ zones for Syrian refugees not to deteriorate the situation, Russian presidential spokesman Dmitry Peskov said.

"It is important that this does not worsen the situation with the refugees," Peskov told reporters. "All the possible consequences should be considered," he stressed.


btw. bei Telepolis hat man im Gegensatz zum Spiegel den Kontext von Trumps Interview-Geplapper auch bemerkt: https://www.heise.de/tp/features/America-first-Trump-will-Sicherheitszonen-in-Syrien-fuer-Fluechtlinge-3608384.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18512
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083759) Verfasst am: 27.01.2017, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Such doch mal bitte den richtigen General raus, der für Vietnam Atomwaffen einsetzen wollte. Westmoreland war es auch nicht. Ich bin gespannt.

Es war schon McArthur, aber nicht gegen Vietnam, sondern gegen China, wg deren Einmischung in den Koreakrieg.

Kannst Du da mal einen Link bringen?
Hier habe ich nichts Entsprechendes gefunden, obwohl die ziemlich ins Detail gehen. Und einiges von dem, was da steht, würde für mich einen Widerspruch zur Empfehlung von Atomwaffen darstellen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 2864

Beitrag(#2083760) Verfasst am: 27.01.2017, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Hier habe ich nichts Entsprechendes gefunden, obwohl die ziemlich ins Detail gehen. Und einiges von dem, was da steht, würde für mich einen Widerspruch zur Empfehlung von Atomwaffen darstellen.

Einfach nach "koreakrieg Atomwaffen McArthur" ixquicken oder gurgeln.
Da findet sich zB
http://www.atomwaffena-z.info/geschichte/chronik-des-atomzeitalters/1950-1959.html
Zitat:
09.12. General McArthur bittet Truman um Erlaubnis, Atomwaffen im Koreakrieg einsetzen zu dürfen.

Andere Quellen sind etwas zurueckhaltender und schreiben, dass McArthur nur um Ausweitung des Krieges auf China gebeten haebe. Was imho den Einsatz von Atomwaffen erzwungen haette.

Jetzt kann man sich's aussuchen, welche Darstellung richtig ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25889

Beitrag(#2083761) Verfasst am: 27.01.2017, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:

Jetzt kann man natürlich mal recherchieren ob der das vielleicht auch nicht so gesagt hat,
oder vielleicht könnte man es so hinbiegen dass er ja nur auf eine Suggestivfrage eines Lügenpresse-
Journalisten geantwortet hätte.


Diese Recherche ist unnötig. In der bisherigen politischen Debatte über den Krieg in Syrien wurden die Begriffe "Sicherheitszone" und "Flugverbotszone" häufig gleichbedeutend verwendet. Das geht z.B. aus dem englischen Wikipedia-Artikel hervor, man findet es aber auch in dem hier bereits erwähnten Bericht von Reuters: http://www.reuters.com/article/us-usa-trump-syria-safezones-idUSKBN1592O8

Zitat:
U.S. President Donald Trump said on Wednesday he "will absolutely do safe zones in Syria" for refugees fleeing violence in the war-torn country.

(...)

During and after the presidential campaign, Trump called for no-fly zones to harbor Syrian refugees as an alternative to allowing them into the United States.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18512
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083763) Verfasst am: 27.01.2017, 16:46    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Hier habe ich nichts Entsprechendes gefunden, obwohl die ziemlich ins Detail gehen. Und einiges von dem, was da steht, würde für mich einen Widerspruch zur Empfehlung von Atomwaffen darstellen.

Einfach nach "koreakrieg Atomwaffen McArthur" ixquicken oder gurgeln.
Da findet sich zB
http://www.atomwaffena-z.info/geschichte/chronik-des-atomzeitalters/1950-1959.html
Zitat:
09.12. General McArthur bittet Truman um Erlaubnis, Atomwaffen im Koreakrieg einsetzen zu dürfen.

Andere Quellen sind etwas zurueckhaltender und schreiben, dass McArthur nur um Ausweitung des Krieges auf China gebeten haebe. Was imho den Einsatz von Atomwaffen erzwungen haette.

Jetzt kann man sich's aussuchen, welche Darstellung richtig ist.

Deshalb hatte ich eine Seite gesucht, die noch mehr ins Detail geht als Wikipedia in der um seine Entlassung. Da steht folgendes:
Zitat:
MacArthur verfocht den Einsatz von Kernwaffen nicht, um die militärische Situation zu verbessern.[66][67] In seiner Aussage vor dem Untersuchungsausschuss des Senats sagte er, ihren Einsatz nie empfohlen zu haben.[68] 1960 griff er eine Aussage Trumans an, dass er Kernwaffen habe einsetzen wollen, worauf Truman sie widerrief, da er über keinen dokumentierten Beweis für seine Behauptung verfügte. Laut Generalmajor Courtney Whitney schlug MacArthur einmal den Einsatz von radioaktivem Abfall vor, um Nordkorea abzuriegeln. Dieser Plan habe auf einen Vorschlag Louis Johnsons von 1950 gefußt, sei aber nie den JCS vorgeschlagen worden.

Das heißt, dass Truman das mal behauptet hat, dass er diese Behauptung aber zurück gezogen hat. Klingt für mich nicht so, als könnte man es sich aussuchen, sondern eher so, als würden noch irgendwelche Schutzbehauptungen von Truman aus der Zeit um die Kontroversen aus der Entlassung von McArthur weitergetragen.

Ich halte den Atomwaffenbefürworter McArthur weiterhin für genau so eine Ente, wie die, dass er das "vehement im Vietnamkrieg gefordert hat, und dann den Rest seines Lebens ziemlich sauer war, dass die Politik nicht auf ihn gehoert hat."

bb schreibt ja nicht nur von der Forderung, sondern auch noch davon, dass er die anschließend noch vertreten hätte. Auch dieses zweite Muster ist nicht zu finden, sondern das Gegenteil.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 2864

Beitrag(#2083764) Verfasst am: 27.01.2017, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Das heißt, dass Truman das mal behauptet hat, dass er diese Behauptung aber zurück gezogen hat. Klingt für mich nicht so, als könnte man es sich aussuchen, sondern eher so, als würden noch irgendwelche Schutzbehauptungen von Truman aus der Zeit um die Kontroversen aus der Entlassung von McArthur weitergetragen.

Klingt fuer mich eher danach, dass es am Ende keiner gewesen sein will.
fwo hat folgendes geschrieben:

dass er das "vehement im Vietnamkrieg gefordert hat, und dann den Rest seines Lebens ziemlich sauer war, dass die Politik nicht auf ihn gehoert hat."

Das ist schon deswegen Quark, weil der Vietnamkrieg iw nach McArthur's Zeit war.
D.h. der "Rest seines Lebens" war ziemlich kurz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083765) Verfasst am: 27.01.2017, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:


Zitat:

(...)

During and after the presidential campaign, Trump called for no-fly zones ...


Reuters ist da ähnlich "postfaktisch" wie der Spiegel. Im US-Wahlkampf in der Huffingtonpost u.v.a.m.

As Wallace mentioned, Clinton’s support for a no-fly zone marks not only a major disagreement with her Republican opponent Donald Trump, but with Obama.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18512
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083773) Verfasst am: 27.01.2017, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Das heißt, dass Truman das mal behauptet hat, dass er diese Behauptung aber zurück gezogen hat. Klingt für mich nicht so, als könnte man es sich aussuchen, sondern eher so, als würden noch irgendwelche Schutzbehauptungen von Truman aus der Zeit um die Kontroversen aus der Entlassung von McArthur weitergetragen.

Klingt fuer mich eher danach, dass es am Ende keiner gewesen sein will.
....

Das kann man auch nicht sagen - aus dem selben Artikel:
Zitat:
Bradley hatte den JCS im Juli 1950 vorgeschlagen, MacArthur Kernwaffen zur Einsatzverfügung bereitzustellen. Nach näherer Betrachtung des Vorschlags entschieden die JCS sich dagegen.[70] Es folgte trotzdem die Verlegung von zehn Bombern vom Typ Boeing B-29 nach Guam. Truman stritt öffentlich ab, den Einsatz von Kernwaffen in Betracht zu ziehen, genehmigte aber die Verlegung aller ihrer Komponenten, mit Ausnahme des Spaltkerns, nach Guam.

D.h. es gab durch aus den Vorschlag eines Generals, nicht zum Einsatz, sondern einer grundsätzlichen Bereitstellung atomarer Waffen (von wegen Vehemenz), aber die Ablehnung dazu kam auch nicht aus der Politik, sondern aus dem Generalstab.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21227
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2083774) Verfasst am: 27.01.2017, 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spektrum.de/kolumne/trumps-grossangriff-auf-den-umweltschutz/1436364

Es ist einfach nur noch zum Erbrechen
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2083775) Verfasst am: 27.01.2017, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:

Also habe ich da nicht irgendeine Begründung für den Unsinn verpasst.


Heute (bzw. gestern) ging die Meldung durch die Medien, dass die Regierung Trump Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen will, durch die der Mauerbau finanziert werden soll. Später hiess es dann, dass das nur eine mögliche Option wäre, noch kein konkreter politischer Plan.


Ja. Das ist im Augenblick der grosse Renner.

Hat aus Trumps Sicht bloss einen kleinen Schoenheitsfehler. Wer zahlt denn am Ende die "Strafzoelle"? Mexiko? Nein! Der amerikanische Konsument zahlt das natuerlich, fuer den Waren aus Mexiko 20% teuerer werden.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2084880) Verfasst am: 05.02.2017, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
....The mistake came in a press release entitled “President Trump: Making America Safe Again,” which outlined Donald Trump’s activities in his two weeks in the Oval Office, including conversations with multiple world leaders.
But unlike the other 15 leaders named in the statement on Saturday, Turnbull was the the only person whose name was not used.
Instead, the White House statement simply listed Turnbull as “the President of Australia.”
Australia does not have a president, as it is a constitutional monarchy. Instead, the prime minister is the head of government, with Queen Elizabeth II the head of state, although her role is largely ceremonial. ....


https://www.buzzfeed.com/bradesposito/president-trumble?utm_term=.vhbvJb4KO#.cfoXoLMqJ


Gröhl...
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 456

Beitrag(#2084976) Verfasst am: 06.02.2017, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.heise.de/tp/features/Trump-Wir-haben-eine-Menge-Killer-gehabt-3617979.html
Zitat:
Als dann O'Reilly meinte, dass Putin doch ein Killer sei, gab Trump eine überraschende Antwort, die anderen Präsidenten wohl kaum über die Lippen gekommen wäre, die aber wieder deutlich macht, dass er sich wenig diplomatisch verhält, sondern seine persönliche Meinung nicht zurückhalten kann. Sie ist allerdings ehrlich: "Es gibt eine Menge Killer. Wir haben eine Menge Killer gehabt", sagte er. "Was glauben Sie? Ist unser Land so unschuldig?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9661

Beitrag(#2085039) Verfasst am: 06.02.2017, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.heise.de/tp/features/Trump-Wir-haben-eine-Menge-Killer-gehabt-3617979.html
Zitat:
Als dann O'Reilly meinte, dass Putin doch ein Killer sei, gab Trump eine überraschende Antwort, die anderen Präsidenten wohl kaum über die Lippen gekommen wäre, die aber wieder deutlich macht, dass er sich wenig diplomatisch verhält, sondern seine persönliche Meinung nicht zurückhalten kann. Sie ist allerdings ehrlich: "Es gibt eine Menge Killer. Wir haben eine Menge Killer gehabt", sagte er. "Was glauben Sie? Ist unser Land so unschuldig?"

Da hat keiner eine Verur....Meinung zu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2234
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2085131) Verfasst am: 07.02.2017, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

"Kinder und Narren sagen die Wahrheit". Cool
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2085169) Verfasst am: 07.02.2017, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.heise.de/tp/features/Trump-Wir-haben-eine-Menge-Killer-gehabt-3617979.html
Zitat:
Als dann O'Reilly meinte, dass Putin doch ein Killer sei, gab Trump eine überraschende Antwort, die anderen Präsidenten wohl kaum über die Lippen gekommen wäre, die aber wieder deutlich macht, dass er sich wenig diplomatisch verhält, sondern seine persönliche Meinung nicht zurückhalten kann. Sie ist allerdings ehrlich: "Es gibt eine Menge Killer. Wir haben eine Menge Killer gehabt", sagte er. "Was glauben Sie? Ist unser Land so unschuldig?"

Da hat keiner eine Verur....Meinung zu?



Fox-news halt. Wenn man weiss wo der Dummfug stattgefunden hat, braucht's keinen Kommentar mehr. Schulterzucken
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9661

Beitrag(#2085191) Verfasst am: 07.02.2017, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fox-news halt. Wenn man weiss wo der Dummfug stattgefunden hat, braucht's keinen Kommentar mehr. Schulterzucken

Inhalt wird ignoriert aufgrund der Form...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30301
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2085193) Verfasst am: 07.02.2017, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
https://www.heise.de/tp/features/Trump-Wir-haben-eine-Menge-Killer-gehabt-3617979.html
Zitat:
Als dann O'Reilly meinte, dass Putin doch ein Killer sei, gab Trump eine überraschende Antwort, die anderen Präsidenten wohl kaum über die Lippen gekommen wäre, die aber wieder deutlich macht, dass er sich wenig diplomatisch verhält, sondern seine persönliche Meinung nicht zurückhalten kann. Sie ist allerdings ehrlich: "Es gibt eine Menge Killer. Wir haben eine Menge Killer gehabt", sagte er. "Was glauben Sie? Ist unser Land so unschuldig?"

Da hat keiner eine Verur....Meinung zu?


Da gibt es schon einen Unterschied.
Man weiß dass es eine Sauerei ist, läßt es aber im Geheimen zu weil es Vorteile bringt für "die gute Sache". Oder man steht offen dazu, dass man ein Schwein ist, und findet Schweinereien auch noch OK.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2085195) Verfasst am: 07.02.2017, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fox-news halt. Wenn man weiss wo der Dummfug stattgefunden hat, braucht's keinen Kommentar mehr. Schulterzucken

Inhalt wird ignoriert aufgrund der Form...?



Nein. Aufgrund vergangener Erfahrungen mit dieser "Nachrichten"quelle.

Ich muss auch nicht jedes Mal auf's Neue den "National Enquirer" lesen um zu wissen, dass dort nur Bloedsinn drinsteht.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25889

Beitrag(#2085200) Verfasst am: 07.02.2017, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fox-news halt. Wenn man weiss wo der Dummfug stattgefunden hat, braucht's keinen Kommentar mehr. Schulterzucken


Äh, wenn der Präsident etwas in einem Interview bei Sender A sagt, hat das eine andere Bedeutung, als wenn er das bei Sender B sagt? Verstehe ich nicht. Die Quelle ist doch hier nicht der Sender, sondern der Präsident im O-Ton.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12165
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2085202) Verfasst am: 07.02.2017, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fox-news halt. Wenn man weiss wo der Dummfug stattgefunden hat, braucht's keinen Kommentar mehr. Schulterzucken


Äh, wenn der Präsident etwas in einem Interview bei Sender A sagt, hat das eine andere Bedeutung, als wenn er das bei Sender B sagt? Verstehe ich nicht. Die Quelle ist doch hier nicht der Sender, sondern der Präsident im O-Ton.


Na, der O‘Reilly hat aber doch eine Suggestivfrage gestellt, das ist sicherlich kein guter journalistischer Stil. Insofern kann ich mich bb nur anschließen. Nicht ohne Grund hat Obama Fox News gemieden ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25889

Beitrag(#2085205) Verfasst am: 07.02.2017, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fragen hat der sich doch nicht selber ausgedacht, die hat alle Steve Bannon höchst persönlich formuliert. freakteach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2085216) Verfasst am: 08.02.2017, 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Fox-news halt. Wenn man weiss wo der Dummfug stattgefunden hat, braucht's keinen Kommentar mehr. Schulterzucken


Äh, wenn der Präsident etwas in einem Interview bei Sender A sagt, hat das eine andere Bedeutung, als wenn er das bei Sender B sagt? Verstehe ich nicht. Die Quelle ist doch hier nicht der Sender, sondern der Präsident im O-Ton.



Der Donald sagt ja auch verschiedene Sachen, wenn er vor seinen Anhaengern oder mit dem Praesident von Mexiko redet. Immer derselbe "Praesident im O-Ton", trotzdem grundverschiedene Aussagen. Mal sind die Mexikaner in den USA alles "rapists and criminals", 'n ander Mal Klasse Leute. Schon vergessen? zwinkern
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25889

Beitrag(#2085217) Verfasst am: 08.02.2017, 00:56    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Der Donald sagt ja auch verschiedene Sachen, wenn er vor seinen Anhaengern oder mit dem Praesident von Mexiko redet. Immer derselbe "Praesident im O-Ton", trotzdem grundverschiedene Aussagen. Mal sind die Mexikaner in den USA alles "rapists and criminals", 'n ander Mal Klasse Leute. Schon vergessen? zwinkern


Und das sagt mir jetzt was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34430
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2085220) Verfasst am: 08.02.2017, 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Der Donald sagt ja auch verschiedene Sachen, wenn er vor seinen Anhaengern oder mit dem Praesident von Mexiko redet. Immer derselbe "Praesident im O-Ton", trotzdem grundverschiedene Aussagen. Mal sind die Mexikaner in den USA alles "rapists and criminals", 'n ander Mal Klasse Leute. Schon vergessen? zwinkern


Und das sagt mir jetzt was?



Dass es doch 'nen Unterschied macht wo er was sagt.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 9661

Beitrag(#2085221) Verfasst am: 08.02.2017, 01:09    Titel: Antworten mit Zitat

"[...] you think our country’s so innocent? You think our country’s so innocent?
ein US-Präsident
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group