Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Buchempfehlungen und Rezensionen/Kritik
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 22, 23, 24  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wanderer
Bestienbändiger



Anmeldungsdatum: 19.07.2003
Beiträge: 3496
Wohnort: Bielefeld

Beitrag(#9435) Verfasst am: 07.08.2003, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir jetzt auch mal "Stollbergs Inferno" bestellt.

Ich kann ganz besonders die Dunkelelfensage von R.A. Salvatore empfehlen. Ich bezweifele allerdings, dass es den meisten hier gefällt. Es ist schließlich ein Fantasy-Roman.

Es geht darum, wie ein junger Dunkelelf in einer grausamen und brutalen (im übrigen von Frauen beherrschten Sehr glücklich ) Welt versucht, mit seinen eigenen Idealen zu überleben.

Mir hat die Reihe (zumindest die ersten 6 Bücher) geholfen in Bezug auf Ethik- und Moralvorstellungen... Außerdem kenne ich kein Buch, dass Schwertkämpfe so nah und so aufregend erzählt wie dieses zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
ric
Gast






Beitrag(#9462) Verfasst am: 07.08.2003, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wanderer hat folgendes geschrieben:
... Außerdem kenne ich kein Buch, dass Schwertkämpfe so nah und so aufregend erzählt wie dieses zwinkern

Schwertkampf? zynisches Grinsen
Möchtest Du etwas über realistische Schwertkämpfe lesen?

Dann empfehle ich Musashi von Eiji Yoshikawa

Dieses Buch schildert den Weg eines Jugendlichen bis zum größten Schwertkämpfer Japans (es gab ihn wirklich). Es ist zwar japanische Unterhaltungsliteratur, aber durch den ungewohnten Stil ist es für den europäischen Leser sehr reizvoll und spannend zu lesen.
Nach oben
zamis
Gast






Beitrag(#9507) Verfasst am: 08.08.2003, 07:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ein "Klassiker":



Tilman Moser- Die Gottesvergiftung beschreibt, wie ich finde sehr gut, wie die psychologischen Mechanismen des religiösen Glaubens funktionieren. In einer Art Zwiesprache mit dem Gott, an den er ehemals glaubte, skizziert der Psychotherapeut Moser schön heraus, worauf Religion basiert: auf der Angst und auf Schuldgefühlen, auf nicht viel anderem.
Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#10073) Verfasst am: 10.08.2003, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat mich drauf gebracht:

Zwar nicht religionskritisch, aber sehr lesenswert, wenn man das Genre mag. Niederrhein-Krimis von Leenders, Bay, Leenders. http://www.krimi-couch.de/krimis/leenders-bay-leenders.html

Das lese ich gerade wieder: Eulenspiegel
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Wanderer
Bestienbändiger



Anmeldungsdatum: 19.07.2003
Beiträge: 3496
Wohnort: Bielefeld

Beitrag(#10367) Verfasst am: 11.08.2003, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

So... hab Stollbergs Inferno gestern bis tief in die Nacht gelesen und bin fertig geworden.

Ich muss sagen: Wow! Echt verdammt gutes Buch. Ich kann zur authenzität (?) der Philosophen zwar nicht sonderlich viel sagen - weil ich viele von denen gar nicht kannte - aber das Buch war verdammt spannend und höchst interessant.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#11307) Verfasst am: 13.08.2003, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, Stollbergs Inferno kann ich auch nur jedem empfehlen.

Wie einige von euch vielleicht gemerkt haben, lese ich gerade mal wieder Bertrand Russells Buch "Ehe und Moral" (Marriage and Morals), das ich hiermit auch empfehlen will, auch, wenn es etwas schwierig zu beschaffen ist.
Dieses Buch ist der Hauptgrund dafür, dass ein Ruf als Dozent an eine us-amerikanische Universität aufgrund des gewaltigen öffentlichen Protestes zurückgezogen wurde.
Obwohl das Buch bereits 1929 geschrieben wurde, ist es noch heute in vielen Punkten der Familen- und Sexualmoral unserer Zeit weit voraus.

Etwas übel stößt einem zunächst auf, dass er an einigen Stellen von "Rassenhygiene" und der "Erhaltung wertvoller Rassemerkmale" schreibt, jedoch meint er m.E. damit die Verhütung von Erbkrankheiten. Zumindest wäre Russel einer der Letzten, dem ich Rassismus vorwerfen würde.
Zum anderen schreibt er an vielen Stellen von "primitiven" und "zivilisierten" Kulturen, aber auch hier wird schnell klar, dass es diese Bezeichnungen nicht als Qualitätsmerkmale meint, sondern einfach nur eine zu dieser Zeit noch gebräuchliche Nomenklatur übernimmt, zeigt er doch an mehreren Stellen die Vorzüge der Moralsysteme der 'primitiven' Kulturen gegenüber der herkömmlichen christlichen Sexualethik auf.

Wie man es von Russell gewöhnt ist, ist dieses Buch angenehm differenziert in seiner Betrachtungsweise und gleitet niemals in plumbe Phrasendrescherei ab. Zusammen mit seiner besonderen Menschlichkeit ist dieses Buch ein echtes Highlight der Familien- und Sexualsoziologie.

Ich bin einfach immer wieder so fasziniert von seinem intelligenten und feinen Humor, dass ich euch folgende Stelle aus diesem Buch nicht vorenthalten will. Diesem Abschitt vorher geht eine Betrachtung alternativer gesellschaftlicher Sexual- und Familienethiken und eine Beschreibung, wie die Moralisten den Verfall der Familien, der Ehe und der Werte allgemein beklagen, was ihn zu der Bemerkung veranlasst, dass der "berufsmäßige Moralist unserer Tage ein Mann unterdurchschnittlicher Intelligenz" sei. Russell fährt fort:

Bertrand Russell hat folgendes geschrieben:
Wenn andererseits die alte Moral wiederhergestellt werden soll, gibt es wichtige Dinge zu beachten. Einige davon sind bereits berücksichtigt, doch lehrt die Erfahrung, dass sie allein nicht wirkungsvoll genug sind. Das erste Erfordernis ist, die Mädchen so zu erziehen, dass sie recht albern, abergläubisch und unwissend werden. Diese Bedingung wird bereits in den Schulen erfüllt, in denen die Kirche Einfluss besitzt. Das nächste Erfordernis ist eine sehr strenge Zensur aller Aufklärungsbücher über sexuelle Dinge. Diese Bedingung wird wohl wohl in England und Amerika bald erfüllt sein, da die Zensur durch den wachsenden Eifer der Polizei verschärft wird. Da diese Voraussetzungen aber schon bestehen, sind sie offensichtlich nicht ausreichend. Das einzig tatsächlich Wirksame ist, den jungen Mädchen keinerlei Gelegenheit zu geben, mit Männern allein zu sein. Es muss den Mädchen verboten werden, ihren Lebensunterhalt durch Arbeit außerhalb des Hauses zu verdienen. Sie müssen striktes Ausgehverbot bekommen, außer in Begleitung der Mutter oder Tante. Die leider eingerissene Gewohnheit, ohne Anstandsdame zu Tanzereien zu gehen, muss mit eiserner Strenge abgeschafft werden. Einer unverheirateten Frau unter fünfzig Jahren muss es polizeilich verboten sein, ein Auto zu besitzen. Vielleicht wäre es ganz ratsam, alle unverheirateten Frauen einmal im Monat durch Polizeiärzte untersuchen zu lassen. Und alle diejenigen, deren Jungfernschaft nicht intakt befunden wurde, in eine Strafanstalt zu schicken. Der Gebrauch von Verhütungsmitteln muss natürlich aufhören, und es muss polizeilich verboten werden, in der Unterhaltung mit unverheirateten Frauen das Dogma der ewigen Verdammnis anzuzweifeln. Wenn diese Maßnahmen hundert Jahre oder länger durchgeführt worden sind, tragen sie vielleicht dazu bei, die steigende Flut der Unmoral einzudämmen. Um jedoch das Risiko gewisser Übergriffe auszuschließen, halte ich es für erforderlich, alle Polizisten und Ärzte zu kastrieren. Vielleicht wäre es in Anbetracht der angeborenen Verdorbenheit des männlichen Charakters nicht dumm, dieses Verfahren noch einen Schritt weiterzuführen. Ich neige zu der Ansicht, dass die Moralprediger gut daran täten, für die Kastrierung aller Männer mit Ausnahme der Pfarrer zu plädieren*.

[...]

Solange alle Moralisten sich damit begnügen, die Rückkehr zu einem System zu predigen, das so tot ist wie eine Mumie, können sie nicht das geringste dazu beisteuern, der neuen Freiheit einen ethischen Rahmen zu geben oder den Menschen die neuen Pflichten aufzuzeigen, die ihnen erwachsen.

---------------------------

* Nach der Lektüre von Elmer Gantry von Sinclair Lewis kommen mir Zweifel, ob diese Ausnahme angebracht wäre.

_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#12304) Verfasst am: 15.08.2003, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Peter de Rosa: "Der Jesus-Mythos"

Peter de Rosa: "Der Vatikan - von Gott verlassen?" (auf der Seite ganz nach unten scrollen)
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#12319) Verfasst am: 15.08.2003, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat



Sollte man sich immer wieder mal antun (komplett aber).

Und dann zur Entspannung, wie Riptor das mal ausdrückte, etwas weniger Dümmliches und Gewalttätiges: Rambo II z. B.
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#12800) Verfasst am: 17.08.2003, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade beendet:

Clara! – Leenders/Bay/Leenders

Zitat:
Eine Wasserleiche, religiöser Wahn und die anrüchige Wohngemeinschaft des Kommissars – um dieses und um die wundertätige junge Clara dreht sich die Handlung dieses fünften Krimis des Klever Trio Criminale.


Leseprobe:

Arend Bonhoeffer goß Kaffee und Cognac ein, legte Holz im Kamin nach und setzte sich. "Anbetung des reinen Herzens, so, so. An eurer Stelle würde ich auf jeden Fall an den Leuten dran bleiben. Was die da treiben, ist zumindest grob fahrlässig. Sie können die Kinder nicht einfach so fasten lassen, ohne sich zu erkundigen, ob die auch alle gesund sind. Im übrigen kommt mir das alles bekannt vor. Die Tochter eines Kollegen ist vor Jahren zu >Opus Dei< gegangen. Da laufen ähnliche Dinge: meditative Übungen, Geschlechtertrennung, sexuelle Enthaltsamkeit. Der Vater versucht immer noch, das Mädchen da rauszuholen, aber er hat keine Chance. >Opus Dei< ist zwar offiziell eine katholische Laienorganisation, arbeitet aber mit denselben Mitteln wie eine Sekte. Die Jugendlichen müssen jeden Kontakt zu ihren Familien abbrechen, werden zur Selbstaufgabe getrieben. Es dauert gar nicht lange, dann kommst du von außen an die Kinder nicht mehr ran."

"Ist da Geld im Spiel?" wollte Toppe wissen.

"Weniger, denen geht es wohl um Macht, die wollen in Schlüsselpositionen. Aber man fängt gerade erst an dahinterzusteigen."

"Opus Dei," murmelte Heinrichs. "Da habe ich es ja auch nicht so mit." Dann hob er sein Glas und schnupperte hingegegeben.

"Bist du eigentlich noch in der Kirche, Arend?" fragte Astrid.

Bonhoeffer schüttelte den Kopf. "Nein, das war ich nie. Ich denke, ich bin Agnostiker, wenn man schon einen Begriff dafür finden will." Er lachte über Astrids erstauntes Gesicht. "Warum wundert dich das? Weil ich Bonhoeffer heiße?"
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#12822) Verfasst am: 17.08.2003, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Alexander Solschenizyn: "Der Archipel Gulag"
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14003
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#13014) Verfasst am: 18.08.2003, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Jose Saramago, "Die Stadt der Blinden"
Dave Eggers, "Ein herzzerreißendes Buch von umwerfender Genialität"
Mohammed Nachf., "Der Koran"
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
diogenes
Gast






Beitrag(#13499) Verfasst am: 18.08.2003, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Empirismus, Logik, Mathematik
von Hans Hahn
Sondereinband - 180 Seiten - Suhrkamp
Erscheinungsdatum: 1988
ISBN: 351828245X
Nach oben
zamis
Gast






Beitrag(#13628) Verfasst am: 18.08.2003, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Jose Saramago, "Die Stadt der Blinden"


Heftiges Buch, das mir eine ähnliche Athmosphäre vermittelte wie Albert Camus, Die Pest.




Ein anderes mir wichtiges Buch:

J.P. Sartre: Das Sein und das Nichts

Zitat einer Rezension:

"Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt" -- weil er sich immer wieder neu entwerfen muss, vor der Wahl steht und sein momentanes Sein negieren und überschreiten muss, immer auf der Suche nach einer Identität, die nie zu erreichen ist, weil ein Riss durch das menschliche Sein geht, der nie verschwindet.
Nach oben
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#13672) Verfasst am: 18.08.2003, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

David A. Yallop: "Im Namen Gottes?"
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#14130) Verfasst am: 19.08.2003, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bernard Werber: Ameisen-Trilogie

Die Ameisen (Les Fourmis)
Der Tag der Ameisen (Le Jour des Fourmis)
Die Revolution der Ameisen (La Revolution des Fourmis)

Wobei der erste noch der beste ist.


Wir befinden uns im späten 21. Jahrhundert, was aber nichts macht, da gerade ein 1990er-Revival herrscht und sich auch sonst nicht viel verändert hat.
Die Geschichte spielt jeweils auf der Ebene einiger Menschen und eines Ameisenstammes, wobei die Lebensgeschichte der Königin die Bücher verbindet. Immer wieder gibt es Einstreuungen aus dem "Lexikon des absoluten und relativen Wissens", die von Geschichtsanekdoten bis zum Rezept für Brot reichen.
Es geht um Intelligenz, Ignoranz und die Herrschaft über die Erde. Der Autor schafft es, aus dem Zusammentreffen der beiden Welten (Ameisenwelt/Menschenwelt) erstaunlich viele interessante Gedanken über die drei eben genannten Themen (und noch ein paar weitere) hervorzurufen.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
diogenes
Gast






Beitrag(#18037) Verfasst am: 27.08.2003, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren. Anleitung zum subversiven Denken.
von Hubert Schleichert


Einführung in die moderne Logik.
von Franz von Kutschera, Alfred Breitkopf
Nach oben
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#18038) Verfasst am: 27.08.2003, 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

diogenes hat folgendes geschrieben:
Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren. Anleitung zum subversiven Denken.
von Hubert Schleichert


Die Beschreibung liest sich sehr interessant. Danke. Smilie
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
jay
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 149
Wohnort: Bayern

Beitrag(#18124) Verfasst am: 27.08.2003, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Carl Sagan "Der Drache in meiner Garage. Oder die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven."


Gibts das Buch eigentlich auch noch irgendwo im Original zu kaufen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diogenes
Gast






Beitrag(#18141) Verfasst am: 27.08.2003, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

jay hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Carl Sagan "Der Drache in meiner Garage. Oder die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven."


Gibts das Buch eigentlich auch noch irgendwo im Original zu kaufen?


Ja, und zwar hier.
Nach oben
diogenes
Gast






Beitrag(#18144) Verfasst am: 27.08.2003, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant scheint mir auch dieses Buch zu sein:

Why People Believe Weird Things: Pseudoscience, Superstition, and Other Confusions of Our Time
von Michael Shermer


Kennt jemand dieses Buch?
Nach oben
jay
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 149
Wohnort: Bayern

Beitrag(#18217) Verfasst am: 27.08.2003, 13:08    Titel: Antworten mit Zitat

diogenes hat folgendes geschrieben:
jay hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Carl Sagan "Der Drache in meiner Garage. Oder die Kunst der Wissenschaft, Unsinn zu entlarven."


Gibts das Buch eigentlich auch noch irgendwo im Original zu kaufen?


Ja, und zwar hier.


Mit original dachte ich eigentlich an "nicht gebraucht" aber trotzdem deutsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diogenes
Gast






Beitrag(#18218) Verfasst am: 27.08.2003, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

jay hat folgendes geschrieben:
Mit original dachte ich eigentlich an "nicht gebraucht" aber trotzdem deutsch.
Dafür gibt es eigentlich schon ein anderes deutsches Wort: neu Mr. Green
Nach oben
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#18219) Verfasst am: 27.08.2003, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

jay hat folgendes geschrieben:
Mit original dachte ich eigentlich an "nicht gebraucht" aber trotzdem deutsch.

achso; ich dachte, du meintest englisch.

erst vor wenigen monaten habe ich es rebecca geschenkt. es müßte also eigentlich noch zu bekommen sein.
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
diogenes
Gast






Beitrag(#18220) Verfasst am: 27.08.2003, 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
erst vor wenigen monaten habe ich es rebecca geschenkt. es müßte also eigentlich noch zu bekommen sein.
Nur lagernd in Buchhandlungen, dieses geniale Buch ist laut Amazon, Buchhandel.de und Buchkatalog.de nicht mehr erhältlich.
Nach oben
Azrael
registrierter User



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13

Beitrag(#18360) Verfasst am: 27.08.2003, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams(die 4 Bücher danach sind dann nicht mehr so gut) den Babelfisch werd ich nie vergessen...
Scheibenweltromane von Terry Pratchet(ist halt Fantasy)
sehr lustig, und trotzdem mehr als nur Geschichten. in Eric z.b. wird die Hölle auf die Schippe genommen, unter anderem...
und achja, in die Hölle kommt nur wer denkt er komme in die Hölle, da die Götter sich nicht drum kümmern, alle andern kommen in den Himmel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#18364) Verfasst am: 27.08.2003, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

diogenes hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
erst vor wenigen monaten habe ich es rebecca geschenkt. es müßte also eigentlich noch zu bekommen sein.
Nur lagernd in Buchhandlungen, dieses geniale Buch ist laut Amazon, Buchhandel.de und Buchkatalog.de nicht mehr erhältlich.


Über Amazon erhält man u.a. verlagsneue Mängelexeplare ohne Mängel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
diogenes
Gast






Beitrag(#18532) Verfasst am: 28.08.2003, 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Über Amazon erhält man u.a. verlagsneue Mängelexeplare ohne Mängel.


Hey, das interessiert mich jetzt richtig! Danke! Ich liebe es...
Nach oben
jay
registrierter User



Anmeldungsdatum: 24.07.2003
Beiträge: 149
Wohnort: Bayern

Beitrag(#18533) Verfasst am: 28.08.2003, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

diogenes hat folgendes geschrieben:
jay hat folgendes geschrieben:
Mit original dachte ich eigentlich an "nicht gebraucht" aber trotzdem deutsch.
Dafür gibt es eigentlich schon ein anderes deutsches Wort: neu Mr. Green


Danke schön. Dadurch, das ich ständig nur mit Zahlen zu tun habe, entfallen mir manchmal manche Worte. Sehr glücklich zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#18539) Verfasst am: 28.08.2003, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Azrael hat folgendes geschrieben:
per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams(die 4 Bücher danach sind dann nicht mehr so gut) den Babelfisch werd ich nie vergessen...

Empfehlenswert für Komplettisten isst es, sich statt der fünf Bände zu je 7.95€ den Sammelband für 10€ zu holen.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
ric
Gast






Beitrag(#18587) Verfasst am: 28.08.2003, 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

diogenes hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Über Amazon erhält man u.a. verlagsneue Mängelexeplare ohne Mängel.
Hey, das interessiert mich jetzt richtig! Danke! Ich liebe es...
Wenn Dich der "Drache" interessiert, dann ist evtl "Der entzauberte Regenbogen" von Richard Dawkins auch interessant für Dich.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 22, 23, 24  Weiter
Seite 2 von 24

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group