Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

10 Grundsätze einer modernen Ethik - die 10 Angebote des Xamanothismus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18676
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2082189) Verfasst am: 11.01.2017, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Hebart hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Psychopathen haben eigentlich gute Vorraussetzungen sich evolutionär zu behaupten - zumindest die männlichen.


Die männlichen Psychopathen sind körperlich stärker als die weiblichen... naja so im Regelfall?


Das meinte ich nicht. Unter den Diagnosekriterien laut Hare findet man für die Fortpflanzung recht vorteilhafte Eigenschaften: Trickreich, sprachgewandt, (oberflächlich) charmant und promiskuitiv - dabei aber auch verlogen, gefühlskalt und verantwortungslos. Weibliche Psychopathen sind hier im Nachteil, weil sie sich nach dem ONS nicht einfach aus den Staub machen können.



Wieso? (falls: ONS=one night sex)

editH: stand, natürlich..

Das funktioniert erst unter heutigen Bedingungen erfolgreich. Wir befinden uns mit diesen Bedingungen aber gerade erst in den letzten Sekunden der Evolution. Damit es funktionieren kann, brauchst Du die Möglichkeit der Frau zur Macht und die wirtschaftliche Möglichkeit zur Amme und später Kinderfrau. In wie vielen der bisherigen Gesellschaften war das in erwähnungswürdigen Zahlen gegeben?

Auf der anderen Seite sieht Kramer die evolutionäre Chance der Psychopathen zu rosig. Auch unter den weitgehend kulturell bestimmten Verhaltensweisen bei der Partnerwahl sind zwei grundsätzliche Strategien auf der Frauenseite zu erkennen: Frauen in unsicheren Verhältnissen bevorzugen Langweiler, die Sicherheit ausstrahlen. Der ONS ist mehr eine Sache der wirtschaftlich gesicherten, in traditionellen Gesellschaften also der verheirateten Frau. Die sucht sich ihre zusätzlichen Partner gern nach der direkten Attraktivität aus. Der klassische Fortpflanzungserfolg der Psychopathen geht wahrscheinlich hauptsächlich über "Kuckuckskinder". Sonst wäre der Anteil höher als 5%, wenn wir davon ausgehen, dass hier keine sehr neue Variante vorliegt.

Einen Anteil von 5% finde ich übrigens auch nicht niedrig, aber hier sind wir in einem Bereich, in dem diese Leute tatsächlich in der Summe noch für eine Population nützlich sein können, wenn sie in Führungspositionen kommen, in denen eine gewisse Skrupellosigkeit auch der gesamten Gruppe nutzt. Wenn dem nicht so wäre, müsste diese Gruppe (kulturelle) Mechanismen finden, die die biologischen Mechanismen (s.o.), um den Fortpflanzungserfolg der Psychopathen entsprechend zu beschränken. Vielleicht erklärt das auch die Stellung der Frau in vielen Gesellschaften.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18676
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2082190) Verfasst am: 11.01.2017, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
.....
Mit Elterninstanz sind die während der primären Sozialisation eines Kindes von den Erziehern ihm gegenüber ausgesprochenen und von ihm introjizierten Ge- und Verbote gemeint, mithin 'das Gewissen'. Es ist nicht die "ankonditionierte Erwartung der Strafe bei Regelverletzungen", wie fwo meint.

Ich will das an einem einfachen Beispiel belegen: Als Kind verleibte ich mir etwas vom selbstgemachten *Meschkinnes meiner Eltern ein, während diese 2 Tage außer Hause waren. Das war natürlich nicht erlaubt. Erwartungen einer Strafe hegte ich jedoch nicht, da ich nicht erwischt werden konnte. Ein dezent 'schlechtes Gewissen' hatte ich dennoch, wie ich noch heute sehr genau weiß.

Der Regelverstoß zwickte mich, mein Gewissen hatte gebissen Smilie - irgendwo in mir an einem mir unbekannten Ort. Heute nenne ich das mein Unbewusstes.

Ja genau, Freud. Aber über ihn will ich hier nicht diskutieren, doch sein Modell hat mein Verständnis vom Denken und Handeln des Menschen entscheidend MITgeprägt. In diesem Modell heißt der Ursprung (oder Sitz, wenn man so will) des Gewissens 'Über-Ich'. Dort verortete er all die "tu-dies-nicht"s und "so-gehört-sich-das"s, mit denen unsere Eltern uns auf die Gesellschaft vorbereiteten. Erich Fromm sprach von der Familie als "psychologische Agentur der Gesellschaft".

Das Kind darf also sehr oft nicht dem nachgehen, was es eigentlich will: Wild und triebhaft sein; manchmal zerstörerisch, manchmal klammernd auf der Suche nach der Brust, laut, schmutzig und unordentlich, egal wo immer hinpinkeln, fressen ohne Rücksicht, nackt sein und und...
Das darf es ganz am Anfang des Seins, als Baby, alles noch tun. Aber nach und nach treibt ihm die Erziehung das Triebhafte aus, und wir sind beim Triebverzicht. ...


Das ist aber jetzt kein Widerspruch zu dem was ich geschrieben habe: Diese ankonditionierte Angst vor der Regelverletzung setzt ein, bevor ein Kind überhaupt weiß, was Regeln sind. Um das an einem Beispiel festzumachen: Säuglinge dürfen nicht nur saugen, sie sollen es sogar. Der Spaß hört auf, wenn das Kind beginnt zu beißen. Die spontane Reaktion der Mutter auf den ersten Biss wird sein, dem Kind von der schmerzenden Brust zu entfernen, wenn es nicht von allein auf die Schreckreaktion der Mutter loslässt, ihm einen Finger in den Mund zu schieben, um ihn so zu öffnen, um das Kind dann wegheben zu können.
Aus der Sicht des Kindes heißt das ein plötzliches Versiegen der Quelle und einen Kälteeinbruch. Beim einem Kind, dem das ein paar mal passiert ist, kannst Du schon die Erwartung des "Kältegewitters" erkennen, wenn es aus irgendeinem Grund mal wieder gebissen hat - es zieht sich nach dem Biss in sich selbst zurück (in der Bilderbuchreaktion: zieht sich zurück, duckt sich und umarmt sich selbst). Die "Bilderbuchreaktion" wurde von Eibesfeld für ein schon etwas älteres taubblindes Kind beschrieben, und er meinte, damit das angeborene Gewissen zu belegen.

Was in Wirklichkeit passiert, ist, dass das Kind lernt, dass es Fremdbestimmungen gibt, den es sich unterordnen muss, weil sonst schlechte Erfahrungen folgen. Das findet also lange statt, bevor das Kind in unseren Sinne denken kann, also Bewusstsein hat. Dementsprechend melden sich diese Erfahrungen auch nicht als solche im Bewusstsein, sondern wirken aus dem Unbewussten. Die spätere Kommunikation über Sprache ermöglicht es dann, diese Fremdbestimmtheit ohne körperliche Erfahrung zu kommunizieren, und wenn das früh genug passiert, werden auch die so erfahrenen Regeln zu dem bereits anders gelernten Regelwerk internalisiert.

In Dein Beispiel übersetzt: Für diesen Mechanismus ist es wurscht, ob Du weißt dass Deine Eltern Deinen Ungehorsam entdecken können oder nicht. Du beschreibst einfach, dass er funktioniert hat.

Ich sehe da übrigens auch keinen Widerspruch zu Freud, der sich ja keine großen Gedanken gemacht hat, wo dieses "Über-Ich" nun herkommt. Der hat einfach psychische Funktionen beschrieben und benannt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 909
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2082191) Verfasst am: 11.01.2017, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
1. Du bist das absolute Zentrum des einzigen für dich relevanten Teils des Universums. Laß dir niemals einreden, dass eine Idee, ein Prinzip, ein Gott oder ein Ideal wichtiger sein sollte als dein eigenes Wohlbefinden.

2. Die einzigeverbindliche Autorität für dich sind dein Verstand und dein Gewissen. Halte nichts für wahr, was dir nicht entweder beweisbar oder zwingend logisch erscheint. Und du darfst alles tun, von dem du glaubst, dass du es mit deiner Selbstachtung vereinbaren kannst. Nichts ist an und für sich verwerflich.

3. Stähle deinen Körper. Achte auf deine Gesundheit. Versuche stets, so fit, stark und sportlich zu bleiben, wie deine Zeit es zulässt.

4. Pflege dich, style dich und kleide dich immer so, wie es Geldbeutel und Zeit gerade noch zulassen. Träte NIEMALS verlottert, verschlampt und nachlässig gekleidet in Erscheinung.

5. Schärfe deinen Geist. Versuche stets, so viel zu lernen, zu verstehen und zu durchdenken, wie möglich. Beschäftige dich stets erneut mit anspruchsvoller Literatur, Philosophie und Wissenschaft. Sei bereit, jede Ansicht stets zu reflektieren und zu verwerfen. Meide alles Triviale so weit es geht.

6. Versuche Freundschaften aufzubauen und so weit als möglich zu intensivieren. Verdiene das Vertrauen von Leuten, denen du ebenfalls in einem Bund absoluter Loyalität verbunden bist. Aber sei wählerisch und meide Menschen, die geistig und ästhetisch unter dir stehen.

7. Suche dir ein Gebiet aus und strebe an, auf diesem Gebiet zu den besten zu gehören. Gib dich niemals mit Mittelmäßigkeit zufrieden. Der zweite Sieger ist der erste Verlierer.

8. Wohlstand ist wichtig. Das Äußere ist wichtig, und oft entscheidender als irgendwelche "inneren Werte". Lasse dir von niemandem etwas anderem einreden.

9. Stehe in jeder Situation und absolut zu denen, die du liebst und denen mit denen du in Freundschaft stehst. Aber lasse dir nicht einreden, dass es so etwas wie eine allgemeine Nächstenliebe oder auch nur eine allgemeine Solidarität gebe.

10. Achte stets und in jeder Situation auf tadellose Umgangsformen. Sei NIEMALS roh oder ordinär.


Mit Punkt 1 und 2 kann ich etwas anfangen. Mit 10 auch, der Rest ist für mich teilweise Müll und Leistungsstress ohne Notwendigkeit, und steht im Widerspruch zu 1 und 2. Gelassenheit ist was Anderes. Punkt 8 ist no go.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5793
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2082192) Verfasst am: 11.01.2017, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Rechtschreibfehler, alberne und aufgeblasene, pathetische Formulierungen.

Nicht ästhetisch.



Irgendwie pubertär.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4277

Beitrag(#2082193) Verfasst am: 11.01.2017, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Rechtschreibfehler, alberne und aufgeblasene, pathetische Formulierungen.

Nicht ästhetisch.



Irgendwie pubertär.

Zweifellos. Mit dem Erwachsenwerden hat es noch etwas Zeit; so bis Mitte 60.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4277

Beitrag(#2082194) Verfasst am: 11.01.2017, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Punkt 8 ist no go.

Warum?
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 909
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2082195) Verfasst am: 11.01.2017, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Punkt 8 ist no go.

Warum?


Wohlstand ist wichtig, äußere Werte sind auch wichtig aber die inneren Werte sind noch wichtiger, es sei denn man begnügt sich damit, oberflächlich zu leben. Dabei würde man vieles verpassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5793
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2082196) Verfasst am: 11.01.2017, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

luc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Punkt 8 ist no go.

Warum?


Wohlstand ist wichtig, äußere Werte sind auch wichtig aber die inneren Werte sind noch wichtiger, es sei denn man begnügt sich damit, oberflächlich zu leben. Dabei würde man vieles verpassen.


So sehe ich es auch.

Allerdings ist der Verfasser eines solchen Pamphlets wohl kaum imstand, diese Werte zu begreifen.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30488
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2082197) Verfasst am: 11.01.2017, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Rechtschreibfehler, alberne und aufgeblasene, pathetische Formulierungen.

Nicht ästhetisch.



Irgendwie pubertär.

Ich schaute in einen Spiegel, und sah mich vor 50 Jahren.
Nicht mit den gleichen Werten, aber mit der selben Arroganz der Jugend.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4277

Beitrag(#2082199) Verfasst am: 11.01.2017, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Punkt 8 ist no go.

Warum?


Wohlstand ist wichtig, äußere Werte sind auch wichtig aber die inneren Werte sind noch wichtiger, es sei denn man begnügt sich damit, oberflächlich zu leben. Dabei würde man vieles verpassen.


So sehe ich es auch.

Allerdings ist der Verfasser eines solchen Pamphlets wohl kaum imstand, diese Werte zu begreifen.

Es ist leicht, Werte zu predigen, aber schwer Werte zu begründen.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25905

Beitrag(#2082204) Verfasst am: 11.01.2017, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Es ist leicht, Werte zu predigen, aber schwer Werte zu begründen.


Werte sind wie Deine Lieblingsspeise. Wer die nicht mag, dem kannst Du nicht erklären, warum sie Dir schmeckt. Nun gibt es halt einige Werte, die sind sowas wie Grundnahrungsmittel, die schätzt fast jeder. Z.B: Ehrlichkeit unter Freunden, Zuverlässigkeit, dass ein Mensch innere Qualitäten haben, die seine oberflächlichen Makel überwiegen usw. Da herrscht ein breiter Konsens über solche Werte, ohne dass man sich gegenseitig erklären muss, warum das so ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4277

Beitrag(#2082205) Verfasst am: 11.01.2017, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Es ist leicht, Werte zu predigen, aber schwer Werte zu begründen.


Werte sind wie Deine Lieblingsspeise. Wer die nicht mag, dem kannst Du nicht erklären, warum sie Dir schmeckt. Nun gibt es halt einige Werte, die sind sowas wie Grundnahrungsmittel, die schätzt fast jeder. Z.B: Ehrlichkeit unter Freunden, Zuverlässigkeit, dass ein Mensch innere Qualitäten haben, die seine oberflächlichen Makel überwiegen usw. Da herrscht ein breiter Konsens über solche Werte, ohne dass man sich gegenseitig erklären muss, warum das so ist.

Wie hättest du den Teilnehmern der Wannseekonferenz ein "das könnt ihr so nicht machen" erklärt?
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25905

Beitrag(#2082206) Verfasst am: 11.01.2017, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

Ein rudimentärer Dialog, ich weiß. Aber Hebart mag das, und ich habe mich drauf eingelassen.


Es war auch mehr der Hebart-Anteil, der mich verwirrt hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5793
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2082207) Verfasst am: 11.01.2017, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
luc hat folgendes geschrieben:
Punkt 8 ist no go.

Warum?


Wohlstand ist wichtig, äußere Werte sind auch wichtig aber die inneren Werte sind noch wichtiger, es sei denn man begnügt sich damit, oberflächlich zu leben. Dabei würde man vieles verpassen.


So sehe ich es auch.

Allerdings ist der Verfasser eines solchen Pamphlets wohl kaum imstand, diese Werte zu begreifen.

Es ist leicht, Werte zu predigen, aber schwer Werte zu begründen.



Na endlich!! Stimmt!

Und, begründe doch mal die von dir gepredigten Werte.

So schon bei 1. Warum soll ich, der Mensch an der Tastatur, mein Wohlergehen über alles Andere stellen? Oder gilt der Grundsatz nur für dich (und uU deinsgleichen)?

Müssen alle Prinzipien gleichmäßig praktiziert werden, oder darf mensch auch braune Schuhe zu blauer Hose tragen, ohne aus dem elitären Orden verbannt zu werden?
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25905

Beitrag(#2082208) Verfasst am: 11.01.2017, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Wie hättest du den Teilnehmern der Wannseekonferenz ein "das könnt ihr so nicht machen" erklärt?


Gar nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5793
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2082209) Verfasst am: 11.01.2017, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Wie hättest du den Teilnehmern der Wannseekonferenz ein "das könnt ihr so nicht machen" erklärt?



Will dein 17jähriges Ego doch ernsthaft diskuieren? (Ich hoffe fast, dass du eine multiple Persönlichkeit bist...).
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25905

Beitrag(#2082211) Verfasst am: 11.01.2017, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Auf der anderen Seite sieht Kramer die evolutionäre Chance der Psychopathen zu rosig. Auch unter den weitgehend kulturell bestimmten Verhaltensweisen bei der Partnerwahl sind zwei grundsätzliche Strategien auf der Frauenseite zu erkennen: Frauen in unsicheren Verhältnissen bevorzugen Langweiler, die Sicherheit ausstrahlen. Der ONS ist mehr eine Sache der wirtschaftlich gesicherten, in traditionellen Gesellschaften also der verheirateten Frau. Die sucht sich ihre zusätzlichen Partner gern nach der direkten Attraktivität aus. Der klassische Fortpflanzungserfolg der Psychopathen geht wahrscheinlich hauptsächlich über "Kuckuckskinder".


Mein Fehler. Das mit dem ONS war etwas vereinfacht bzw. verkürzt, um den Punkt, um den es ging, zu verdeutlichen. Psychopathen pflanzen sich nicht allein über ONS fort. Die haben vielfältige Strategien, zu denen unter anderem auch gehört, sich die Fassade eines Langweilers zuzulegen, der seinem Opfer etwas von ewiger Treue, einer Familie und dem Haus auf dem Land vorschwärmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18676
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2082214) Verfasst am: 11.01.2017, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Es ist leicht, Werte zu predigen, aber schwer Werte zu begründen.


Werte sind wie Deine Lieblingsspeise. Wer die nicht mag, dem kannst Du nicht erklären, warum sie Dir schmeckt. Nun gibt es halt einige Werte, die sind sowas wie Grundnahrungsmittel, die schätzt fast jeder. Z.B: Ehrlichkeit unter Freunden, Zuverlässigkeit, dass ein Mensch innere Qualitäten haben, die seine oberflächlichen Makel überwiegen usw. Da herrscht ein breiter Konsens über solche Werte, ohne dass man sich gegenseitig erklären muss, warum das so ist.

@Kramer
Wenn man sich die An-Gebote ansieht - auf die Widersprüche hast auch Du schon hingewiesen - ist zu sehen, dass Samson das sehr wahrscheinlich ähnlich sieht wie Du und ich; auch sein anfänglicher Idealismus für den Richterjob wäre sonst nicht nachvollziehbar. Was ihn von Dir oder uns unterscheidet, ist wahrscheinlich hauptsächlich die - teilweise wohl auch gelebte - Provokation auf der Suche nach einer theoretischen Begründung. Spekulationen, welche zusätzlichen Verunsicherungen an diesem Verhalten beteiligt sein könnten, vermeide ich an dieser Stelle.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18676
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2082217) Verfasst am: 11.01.2017, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Auf der anderen Seite sieht Kramer die evolutionäre Chance der Psychopathen zu rosig. Auch unter den weitgehend kulturell bestimmten Verhaltensweisen bei der Partnerwahl sind zwei grundsätzliche Strategien auf der Frauenseite zu erkennen: Frauen in unsicheren Verhältnissen bevorzugen Langweiler, die Sicherheit ausstrahlen. Der ONS ist mehr eine Sache der wirtschaftlich gesicherten, in traditionellen Gesellschaften also der verheirateten Frau. Die sucht sich ihre zusätzlichen Partner gern nach der direkten Attraktivität aus. Der klassische Fortpflanzungserfolg der Psychopathen geht wahrscheinlich hauptsächlich über "Kuckuckskinder".


Mein Fehler. Das mit dem ONS war etwas vereinfacht bzw. verkürzt, um den Punkt, um den es ging, zu verdeutlichen. Psychopathen pflanzen sich nicht allein über ONS fort. Die haben vielfältige Strategien, zu denen unter anderem auch gehört, sich die Fassade eines Langweilers zuzulegen, der seinem Opfer etwas von ewiger Treue, einer Familie und dem Haus auf dem Land vorschwärmt.

Das ist aber erst in der heutigen Situation, in der eine Frau ein Kind alleine aufziehen kann und in der deshalb ein derartiges Verhalten seriell zu mehr Kindern führen kann, eine evolutionäre Bedrohung. Langfristig wird also die Gesellschaft überleben, die einen Schutz dagegen installiert, weil ein zu großer Anteil dieser Leute zu teuer ist. Der könnte auch juristisch hergestellt werden - im Prinzip sind wir über den eindeutigen Vaterschaftsnachweis, der die Leute nicht mehr aus der Verantwortung entlässt und so selbst zur Verhütung greifen lässt, schon dabei.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4277

Beitrag(#2082219) Verfasst am: 11.01.2017, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Wie hättest du den Teilnehmern der Wannseekonferenz ein "das könnt ihr so nicht machen" erklärt?



Will dein 17jähriges Ego doch ernsthaft diskuieren? (Ich hoffe fast, dass du eine multiple Persönlichkeit bist...).

Hast du schon mal ausprobiert, wieviel Spaß es macht in einer OLG-Kantine mit einer Banane auf einen Kollegen zu zeigen und "bambambam" zu brüllen?
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5793
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2082220) Verfasst am: 11.01.2017, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Das ist aber erst in der heutigen Situation, in der eine Frau ein Kind alleine aufziehen kann und in der deshalb ein derartiges Verhalten seriell zu mehr Kindern führen kann, eine evolutionäre Bedrohung.


Ihr lest euch so an, als ob Frauen keine wirksamen Verhütungsmitteln zur Verfügung stünden.
Kultur setzt der Evolution (und so auch den fortpflanzungswilligen Soziopathen) eine Schranke.

In dem Punkt bezieht sich eure Diskussion kaum auf die heutige Zeit (und Gesellschaft).
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5793
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2082221) Verfasst am: 11.01.2017, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Wie hättest du den Teilnehmern der Wannseekonferenz ein "das könnt ihr so nicht machen" erklärt?



Will dein 17jähriges Ego doch ernsthaft diskuieren? (Ich hoffe fast, dass du eine multiple Persönlichkeit bist...).

Hast du schon mal ausprobiert, wieviel Spaß es macht in einer OLG-Kantine mit einer Banane auf einen Kollegen zu zeigen und "bambambam" zu brüllen?



Ich hoffe sehr (für die deutsche Judikative), dass deine Richterstellung ein Fake ist.

edtiH: *gewaltenteilung* Verlegen
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope


Zuletzt bearbeitet von Naastika am 11.01.2017, 15:49, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18676
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2082223) Verfasst am: 11.01.2017, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Wie hättest du den Teilnehmern der Wannseekonferenz ein "das könnt ihr so nicht machen" erklärt?



Will dein 17jähriges Ego doch ernsthaft diskuieren? (Ich hoffe fast, dass du eine multiple Persönlichkeit bist...).

Hast du schon mal ausprobiert, wieviel Spaß es macht in einer OLG-Kantine mit einer Banane auf einen Kollegen zu zeigen und "bambambam" zu brüllen?

Gröhl...
@ Samson
War das jetzt eine Phantasie? Und wenn nicht: War das vor oder nach der Kündigung?
(Ich gehe davon aus, dass das zur Richterzeit spielt.)
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25905

Beitrag(#2082224) Verfasst am: 11.01.2017, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Ihr lest euch so an, als ob Frauen keine wirksamen Verhütungsmitteln zur Verfügung stünden.


Ich dachte, den Irrtum mit dem ONS hätte ich bereits geklärt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5793
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2082225) Verfasst am: 11.01.2017, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Ihr lest euch so an, als ob Frauen keine wirksamen Verhütungsmitteln zur Verfügung stünden.


Ich dachte, den Irrtum mit dem ONS hätte ich bereits geklärt.


Dann habe ich es überlesen. zwinkern
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4277

Beitrag(#2082226) Verfasst am: 11.01.2017, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Wie hättest du den Teilnehmern der Wannseekonferenz ein "das könnt ihr so nicht machen" erklärt?



Will dein 17jähriges Ego doch ernsthaft diskuieren? (Ich hoffe fast, dass du eine multiple Persönlichkeit bist...).

Hast du schon mal ausprobiert, wieviel Spaß es macht in einer OLG-Kantine mit einer Banane auf einen Kollegen zu zeigen und "bambambam" zu brüllen?

Gröhl...
@ Samson
War das jetzt eine Phantasie? Und wenn nicht: War das vor oder nach der Kündigung?
(Ich gehe davon aus, dass das zur Richterzeit spielt.)

Nein, das war im Rahmen meiner ersten Anwaltsstelle; als ich mit einem Kollegen nach einem Termin noch essen war. Die Mandantschaft war aber nicht dabei.
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18676
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2082227) Verfasst am: 11.01.2017, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Das ist aber erst in der heutigen Situation, in der eine Frau ein Kind alleine aufziehen kann und in der deshalb ein derartiges Verhalten seriell zu mehr Kindern führen kann, eine evolutionäre Bedrohung.


Ihr lest euch so an, als ob Frauen keine wirksamen Verhütungsmitteln zur Verfügung stünden.

Standen Sie über den allergrößten Zeitraum der menschlichen Evolution auch nicht.
Ansonsten beschreibt Kramer die besonderen Fähigkeiten der Psychopathen, die psychische Barriere der Frau zu überwinden.
Naastika hat folgendes geschrieben:
Kultur setzt der Evolution (und so auch den fortpflanzungswilligen Soziopathen) eine Schranke.
...

Die Gesamtaussage habe ich oben selbst schon formuliert (siehe "Vielleicht erklärt das auch die Stellung der Frau in vielen Gesellschaften.") Ansonsten hast Du gerade zwei Fehler in diesen Gedanken montiert: 1) unterliegen die Kulturen selbst einer evolutionären Dynamik und 2. ist die Kultur nicht das Ende der genetischen Evolution, auch wenn sie die Selektion von Verhaltensmerkmalen mit Sicherheit verlangsamt, weil die Verhaltenssteuerung bei der Art Mensch heute weitgehend kulturell geschieht. Es gibt allerdings ein "Metaverhalten", das sich z.b. in der Traditionstreue ausdrückt, das einer starken Selektion unterworfen sein dürfte. Die Selektion der Psychopathen, von denen hier die Rede ist und deren Eigenschaften anscheinend z.T genetisch fixiert sind, sind ein gutes Beispiel hierfür.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5793
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2082229) Verfasst am: 11.01.2017, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Ansonsten hast Du gerade zwei Fehler in diesen Gedanken montiert: 1) unterliegen die Kulturen selbst einer evolutionären Dynamik und 2. ist die Kultur nicht das Ende der genetischen Evolution, auch wenn sie die Selektion von Verhaltensmerkmalen mit Sicherheit verlangsamt, weil die Verhaltenssteuerung bei der Art Mensch heute weitgehend kulturell geschieht. Es gibt allerdings ein "Metaverhalten", das sich z.b. in der Traditionstreue ausdrückt, das einer starken Selektion unterworfen sein dürfte. Die Selektion der Psychopathen, von denen hier die Rede ist und deren Eigenschaften anscheinend z.T genetisch fixiert sind, sind ein gutes Beispiel hierfür.


Hmm, ich glaube, du hast recht. Daran habe ich nicht gedacht.

Allerdings halte ich den Einfluss der Psychopathen auf den menschlichen Genpool für grenzwertig gering. Und vor allem nicht bezifferbar. Schon der Anteil an der männlichen Bevölkerung ist spekulativ.

Die Differenz deren Fortpflanzungsrate im Verhältnis zu z.B. Altruisten erst recht.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25905

Beitrag(#2082230) Verfasst am: 11.01.2017, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Schon der Anteil an der männlichen Bevölkerung ist spekulativ.


5% ist tatsächlich etwas hoch, die bisherigen Schätzungen die ich kenne, gehen von 1% aus. Das klingt zunächst wenig, aber das bedeutet: In einer Kleinstadt mit 20.000 Einwohnern leben statistisch gesehen 200 Psychopathen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 909
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2082232) Verfasst am: 11.01.2017, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Naastika hat folgendes geschrieben:
Schon der Anteil an der männlichen Bevölkerung ist spekulativ.


5% ist tatsächlich etwas hoch, die bisherigen Schätzungen die ich kenne, gehen von 1% aus. Das klingt zunächst wenig, aber das bedeutet: In einer Kleinstadt mit 20.000 Einwohnern leben statistisch gesehen 200 Psychopathen.


Ja und hier in diesem Forum haben wir 5268 Mitglieder, zugegeben sind viele nicht mehr aktiv aber ... naja.... ihr könnt selber rechnen..... skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group