Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hat die NATO noch eine Zukunft? NATO erhalten oder abschaffen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7402

Beitrag(#2082864) Verfasst am: 18.01.2017, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...das ist bei den neuen und zukünftig geplanten Angriffskriegen der BRD so ...


Ich hätte gerne

a) einen Beleg dafür, dass die BRD neue Angriffkriege plant
b) eine Auskunft darüber, welches die alten Angriffskriege der BRD waren.


Zu b): Jugoslawien sagt dir was?

Eine Frage beantwortet man nicht mit einer Gegenfrage. Ich erwarte von dir eine konkrete, begründete und empirisch validierte Antwort.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zu a): im Moment wird kein Angriffkrieg geplant, ...

Ich verstehe dich nicht. Du hast doch klar behauptet, dass neue[n] und zukünftig geplante[n] Angriffskriegen der BRD zu erwarten sind. Jetzt behauptest du das Gegenteil.
Was möchtest du uns mit deinen sich einander diametral gegenüberstehenden Behauptungen mitteilen?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...aber zukünftig halte ich das für wahrscheinlich, was einfach an der inneren Struktur, konkret der ökonomischen Verfasstheit dieses Staates liegt.

Hiervon hätte ich gerne eine intellektuell befriedigende Version.
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12383
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2082882) Verfasst am: 18.01.2017, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...das ist bei den neuen und zukünftig geplanten Angriffskriegen der BRD so ...


Ich hätte gerne

a) einen Beleg dafür, dass die BRD neue Angriffkriege plant
b) eine Auskunft darüber, welches die alten Angriffskriege der BRD waren.


Zu b): Jugoslawien sagt dir was?

Eine Frage beantwortet man nicht mit einer Gegenfrage. Ich erwarte von dir eine konkrete, begründete und empirisch validierte Antwort.


Die gab es: Jugoslawien. Oder hast liest du keine Zeitung, guckst kein TV, usw?

schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zu a): im Moment wird kein Angriffkrieg geplant, ...

Ich verstehe dich nicht. Du hast doch klar behauptet, dass neue[n] und zukünftig geplante[n] Angriffskriegen der BRD zu erwarten sind. Jetzt behauptest du das Gegenteil.
Was möchtest du uns mit deinen sich einander diametral gegenüberstehenden Behauptungen mitteilen?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...aber zukünftig halte ich das für wahrscheinlich, was einfach an der inneren Struktur, konkret der ökonomischen Verfasstheit dieses Staates liegt.

Hiervon hätte ich gerne eine intellektuell befriedigende Version.


Auch hier habe ich klar gesagt, was meine Einschätzung ist.

Im übrigen ist das hier der falsche thread. Wenn, dann "NATO" oder so. Da kann man das dann weiter ausführen. Als Vorbereitung kannst du meine jüngst dort platzierten Links lesen; die sind ziemlich informativ ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1336
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#2082915) Verfasst am: 19.01.2017, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht wäre jetzt der Moment gekommen um sich auf youtube nochmal "collateral murder" anzuschauen. Um dann zu reflektieren und sich über die sinnhaftigkeit von kriegen prinzipiell gedanken zu machen. Wer hat den letztlich profitiert? Exxon mobile. Das profitabelste unternehmen der welt.
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7402

Beitrag(#2082922) Verfasst am: 19.01.2017, 02:37    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...das ist bei den neuen und zukünftig geplanten Angriffskriegen der BRD so ...


Ich hätte gerne

a) einen Beleg dafür, dass die BRD neue Angriffkriege plant
b) eine Auskunft darüber, welches die alten Angriffskriege der BRD waren.


Zu b): Jugoslawien sagt dir was?

Eine Frage beantwortet man nicht mit einer Gegenfrage. Ich erwarte von dir eine konkrete, begründete und empirisch validierte Antwort.


Die gab es: Jugoslawien. Oder hast liest du keine Zeitung, guckst kein TV, usw?


Ich muss feststellen, dass du nicht in der Lage bist, die Begriffe begründet und empirisch validiert intellektuell zu erfassen und/oder, gemessen an deiner Behauptung, in seriöser Weise ausreichend argumentativ umzusetzen.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zu a): im Moment wird kein Angriffkrieg geplant, ...

Ich verstehe dich nicht. Du hast doch klar behauptet, dass neue[n] und zukünftig geplante[n] Angriffskriegen der BRD zu erwarten sind. Jetzt behauptest du das Gegenteil.
Was möchtest du uns mit deinen sich einander diametral gegenüberstehenden Behauptungen mitteilen?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...aber zukünftig halte ich das für wahrscheinlich, was einfach an der inneren Struktur, konkret der ökonomischen Verfasstheit dieses Staates liegt.

Hiervon hätte ich gerne eine intellektuell befriedigende Version.


Auch hier habe ich klar gesagt, was meine Einschätzung ist.

Deine Einschätzung ist mir bekannt, sie kommt wie immer schlagwortartig daher, jedoch ohne substantielle Begründung. Das ist ein Disskussionsbeitrag, der einer intellektuelle Grundlage entbehrt.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Im übrigen ist das hier der falsche thread. Wenn, dann "NATO" oder so. Da kann man das dann weiter ausführen. Als Vorbereitung kannst du meine jüngst dort platzierten Links lesen; die sind ziemlich informativ ...-

Hallo? Wer hat das Thema denn hier eingeschleppt? Ja, genau, das warst du. Dass ich das bei Gelegenheit verschieben werde, versteht sich auch ohne deinen Hinweis (der eh nur von deiner Unfähigkeit zum Argumentieren ablenken soll). Dann auch noch auf Links zu verweisen ("die sind ziemlich informativ") komplettiert deine Bankrotterklärung, gerichtet an die Adresse des seriösen Diskurses.

Was bleibt an konkreten Aussagen von dir?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...das ist bei den neuen und zukünftig geplanten Angriffskriegen der BRD so ...


und

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zu a): im Moment wird kein Angriffkrieg geplant, ...


Aha. Das ist dann wohl deine spezielle Art der Dialektik, was?
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34935
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2082926) Verfasst am: 19.01.2017, 03:43    Titel: Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
Vielleicht wäre jetzt der Moment gekommen um sich auf youtube nochmal "collateral murder" anzuschauen. Um dann zu reflektieren und sich über die sinnhaftigkeit von kriegen prinzipiell gedanken zu machen. Wer hat den letztlich profitiert? Exxon mobile. Das profitabelste unternehmen der welt.


Kommt da nicht der neue Aussenminister Trumpistans her? Am Kopf kratzen

Dann wird Exxon wohl noch profitabler werden und mehr Kriege wird's auch geben.

Nicht dass das eine mit dem anderen zu tun haette.....NeinNein
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12383
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2082928) Verfasst am: 19.01.2017, 07:50    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...das ist bei den neuen und zukünftig geplanten Angriffskriegen der BRD so ...


Ich hätte gerne

a) einen Beleg dafür, dass die BRD neue Angriffkriege plant
b) eine Auskunft darüber, welches die alten Angriffskriege der BRD waren.


Zu b): Jugoslawien sagt dir was?

Eine Frage beantwortet man nicht mit einer Gegenfrage. Ich erwarte von dir eine konkrete, begründete und empirisch validierte Antwort.


Die gab es: Jugoslawien. Oder hast liest du keine Zeitung, guckst kein TV, usw?


Ich muss feststellen, dass du nicht in der Lage bist, die Begriffe begründet und empirisch validiert intellektuell zu erfassen und/oder, gemessen an deiner Behauptung, in seriöser Weise ausreichend argumentativ umzusetzen.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zu a): im Moment wird kein Angriffkrieg geplant, ...

Ich verstehe dich nicht. Du hast doch klar behauptet, dass neue[n] und zukünftig geplante[n] Angriffskriegen der BRD zu erwarten sind. Jetzt behauptest du das Gegenteil.
Was möchtest du uns mit deinen sich einander diametral gegenüberstehenden Behauptungen mitteilen?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...aber zukünftig halte ich das für wahrscheinlich, was einfach an der inneren Struktur, konkret der ökonomischen Verfasstheit dieses Staates liegt.

Hiervon hätte ich gerne eine intellektuell befriedigende Version.


Auch hier habe ich klar gesagt, was meine Einschätzung ist.

Deine Einschätzung ist mir bekannt, sie kommt wie immer schlagwortartig daher, jedoch ohne substantielle Begründung. Das ist ein Disskussionsbeitrag, der einer intellektuelle Grundlage entbehrt.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Im übrigen ist das hier der falsche thread. Wenn, dann "NATO" oder so. Da kann man das dann weiter ausführen. Als Vorbereitung kannst du meine jüngst dort platzierten Links lesen; die sind ziemlich informativ ...-

Hallo? Wer hat das Thema denn hier eingeschleppt? Ja, genau, das warst du. Dass ich das bei Gelegenheit verschieben werde, versteht sich auch ohne deinen Hinweis (der eh nur von deiner Unfähigkeit zum Argumentieren ablenken soll). Dann auch noch auf Links zu verweisen ("die sind ziemlich informativ") komplettiert deine Bankrotterklärung, gerichtet an die Adresse des seriösen Diskurses.

Was bleibt an konkreten Aussagen von dir?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
...das ist bei den neuen und zukünftig geplanten Angriffskriegen der BRD so ...


und

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zu a): im Moment wird kein Angriffkrieg geplant, ...


Aha. Das ist dann wohl deine spezielle Art der Dialektik, was?


Ich wiederhole es noch mal: Hier in diesem thread sind Angriffskriege nicht das Thema. Mir ging es in meinem Beitrag darum, dass alle möglichen Sauereien nicht mit einer Begründung, sondern irgend einem Vorwand propagiert werden.

Dass ich in meiner Aufzählung auch Angriffskriege nannte, heisst nicht, dass das mein Thema war.

Sondern ist das dort, wo es auch ausführlicher begründet wurde oder bei Bedarf noch ausführlicher begründet werden kann.

Nur, die wirst verstehen, dass ich nicht bei jeder Aussage einen Rattenschwanz von Argumenten mitführen kann. Sondern die Argumente stehen in den entsprechenden Thementhreads.

Meine Güte ...- Mit den Augen rollen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12383
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2082929) Verfasst am: 19.01.2017, 07:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ist übrigens der richtige thread für Diskussionen um Angriffskriege Deutschlands und anderer Länder unter dem Deckmantel der NATO oder der EU oder was auch immer ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2082932) Verfasst am: 19.01.2017, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Hier ist übrigens der richtige thread für Diskussionen um Angriffskriege Deutschlands und anderer Länder unter dem Deckmantel der NATO oder der EU oder was auch immer ...-

@ Skeptiker:
Nachdem ich von Dir erfahren habe, dass wir Angriffskriege geführt haben und weitere führen werden, möchte ich doch meine Zufriedenheit darüber ausdrücken, dass Angriffskriege aus fiskalischer Sicht ganz offensichtlich erheblich billiger geworden sind. Da haben wir also seit Hitler doch etwas gelernt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12383
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2082933) Verfasst am: 19.01.2017, 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Hier ist übrigens der richtige thread für Diskussionen um Angriffskriege Deutschlands und anderer Länder unter dem Deckmantel der NATO oder der EU oder was auch immer ...-


@ Skeptiker:
Nachdem ich von Dir erfahren habe, dass wir Angriffskriege geführt haben und weitere führen werden, möchte ich doch meine Zufriedenheit darüber ausdrücken, dass Angriffskriege aus fiskalischer Sicht ganz offensichtlich erheblich billiger geworden sind. Da haben wir also seit Hitler doch etwas gelernt.


Das erfährt man auch aus der Zeitung. Aber stimmt, momentan produzieren *wir* billiger, egal was ...- Smilie
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2740
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2082935) Verfasst am: 19.01.2017, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Hier ist übrigens der richtige thread für Diskussionen um Angriffskriege Deutschlands und anderer Länder unter dem Deckmantel der NATO oder der EU oder was auch immer ...-


@ Skeptiker:
Nachdem ich von Dir erfahren habe, dass wir Angriffskriege geführt haben und weitere führen werden, möchte ich doch meine Zufriedenheit darüber ausdrücken, dass Angriffskriege aus fiskalischer Sicht ganz offensichtlich erheblich billiger geworden sind. Da haben wir also seit Hitler doch etwas gelernt.


Das erfährt man auch aus der Zeitung. Aber stimmt, momentan produzieren *wir* billiger, egal was ...- Smilie

Der Angriffskrieger und Militarist Joschka Fischer bestätigt deine These im Fall des deutschen Imperialismus im Jugoslawienkrieg. Aber warum das Großkapital Westerwelle verboten hat in Libyen mitzumischen ist mir noch nicht klar.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12383
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2083098) Verfasst am: 21.01.2017, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Hier ist übrigens der richtige thread für Diskussionen um Angriffskriege Deutschlands und anderer Länder unter dem Deckmantel der NATO oder der EU oder was auch immer ...-


@ Skeptiker:
Nachdem ich von Dir erfahren habe, dass wir Angriffskriege geführt haben und weitere führen werden, möchte ich doch meine Zufriedenheit darüber ausdrücken, dass Angriffskriege aus fiskalischer Sicht ganz offensichtlich erheblich billiger geworden sind. Da haben wir also seit Hitler doch etwas gelernt.


Das erfährt man auch aus der Zeitung. Aber stimmt, momentan produzieren *wir* billiger, egal was ...- Smilie

Der Angriffskrieger und Militarist Joschka Fischer bestätigt deine These im Fall des deutschen Imperialismus im Jugoslawienkrieg. Aber warum das Großkapital Westerwelle verboten hat in Libyen mitzumischen ist mir noch nicht klar.


Der Zerfall Jugoslawiens in lauter kleine, nationalistische Splitterstaaten war dem deutschen Imperialismus wichtig. Auch der Zerfall der Sowjetunion in lauter Einzelstaaten liegt im Interesse der seit einiger einiger Zeit wieder hochfahrenden deutschen Großmacht- und Dominanzpolitik. Libyen war eher zweitrangig, aber dieser Staat hier hat trotzdem sein Scherflein beigetragen:

Zitat:
Am 26. März wurde bekannt, dass hochrangige Bundeswehroffiziere im türkischen Izmir zentrale Aufgaben bei der Kontrolle der Flugverbotszone über Libyen übernahmen. Nach Auffassung von Angela Merkel bedurfte es für die Mitarbeit der Luftwaffenoffiziere im NATO-Führungsstab keiner Genehmigung des Deutschen Bundestags.[76] Tags zuvor war vom Bundestag die von der Bundeskanzlerin während des Pariser Gipfels in Aussicht gestellte Ausweitung des deutschen Afghanistaneinsatzes beschlossen worden, die der Entlastung der in Libyen beteiligten NATO-Partner dienen sollte.

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Internationaler_Milit%C3%A4reinsatz_in_Libyen_2011&oldid=161717648


Damals gab es aber eine aufheulende Kriegspresse (SPIEGEL, ZEIT, Süddeutsche, usw.), welche die Enttäuschung von gewissen Teilen der Bourgeoisie ausdrückte.

Das Interesse des deutschen Imperialismus - egal ob nun unter dem Deckmantel der NATO oder in Zukunft einer Militär-EU - liegt weiterhin, wie schon seit über 100 Jahren im Osten.

Der Russe kommt
Mehr Geld und mehr Panzer: Die deutsche Armee fällt zurück in die Zeit des Kalten Kriegs


Zum Thema Atombewaffnung hatte ich ja schon verlinkt:

https://www.heise.de/tp/features/Deutschland-Eigene-nukleare-Abschreckungsfaehigkeit-3506230.html
http://www.imi-online.de/2016/11/29/faz-atommacht-deutschland/

Das gab es aber schon 2006 bei Ex-Verteidigungsminister Scholz und schon früher bei Franz-Josef Strauß, einem von mehreren westlichen Verbündeten des südafrikanischen Rassisten Botha.

Auf Münkler-Watch gibt es auch wertvolle Erkenntnisse über die Rolle reaktionärer Uni-Professoren an der Wiederauferstehung des deutschen Militarismus.

V.d. Leyen und unser Oberpastor reden unisono von der *globalen, deutschen Verantwortung* und Schäuble, der Fan einer Bundeswehr in Inneren genehmigt hierfür schon mal einige zusätzliche Milliarden.

Das Ganze harmoniert natürlich mit dem Willen Trumps, wonach Deutschland gefälligst einen größeren finanziellen Anteil in das Angriffsbündnis NATO stecken soll. Aber eine massive Aufrüstung liegt auch im Interesse dieses Staates selbst. Dieser findet somit langsam aber sicher wieder in seine historische Spur zurück, aber nicht in Form einer bloßen 1:1-Wiederholung, sondern selbstverständlich unter veränderten ökonomisch-politischen Verhältnissen und runderneuerten kriegstechnischen sowie Propagandamethoden.

Krieg ist hierbei nur eine Option. Das Ausspielen ökonomischer Macht gehört genau so dazu, siehe die derzeitigen Wirtschaftssanktionen Deutschlands und der USA gegenüber missliebigen und ihre Kreise störenden Staaten, nicht nur Russland und Iran, sondern vor allem auch China, wie man weiß.

Der Krieg wäre hier wirklich nur die Fortsetzung der ganz normalen imperialen Politik mit anderen Mitteln.

Zukünftige Angriffskriege der BRD bleiben jedenfalls eine Option; von einer friedlichen Läuterung dieses Staates hier kann keine Rede sein, dafür sind einfach dessen ökonomische Verhältnisse zu verkrustet. Die enorme ökonomische Konkurrenz, eine permanent schwelende Kapitalverwertungskrise und in Zukunft sich verschärfende Rohstoffkrisen sind die obektive Grundlage dafür, weshalb Deutschland aus seinen neokolonialen und imperialen Fußstapfen einfach nicht heraus kommt, solange die genannten Strukturen nun mal so sind wie sie sind ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7402

Beitrag(#2083148) Verfasst am: 21.01.2017, 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

@skeptiker, an der NATO habe und hatte auch ich einiges zu kritisieren. und ich hoffe, du bist damals auch gegen den Schmidt`schen Doppelbeschluss auf die Straße gegangen und hast dich von einem Wasserwerfer umnieten lassen (tut echt verdammt weh).
Du bist auch hoffentlich gegen die Nato-Parade von Army, BW und anderen Truppen in deiner Stadt auf die Straße gegangen, hast an Friedensplenen (-plenums?) teilgenommen, bist personalienmäßig aufgenommen worden und hast deshalb mal einen Job nicht bekommen.

Oder hast du nur die Sprüche von UZ, KVZ u.a. (Kriegspresse, imperiale Politik etc) auf Lager?

Meine Erfahrung in vielen Jahren: Wer den Duktus pflegt wie du, hat i.d.R. eine große Klappe und nix dahinter.
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2332
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2083150) Verfasst am: 21.01.2017, 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hinter dem Nick "Skeptiker" verbirgt sich vermutlich ein Social Bot, der im Dienste Putins Wahlen in anderen Staaten beeinflussen soll. zwinkern
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12383
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2083167) Verfasst am: 22.01.2017, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
@skeptiker, an der NATO habe und hatte auch ich einiges zu kritisieren. und ich hoffe, du bist damals auch gegen den Schmidt`schen Doppelbeschluss auf die Straße gegangen und hast dich von einem Wasserwerfer umnieten lassen (tut echt verdammt weh).
Du bist auch hoffentlich gegen die Nato-Parade von Army, BW und anderen Truppen in deiner Stadt auf die Straße gegangen, hast an Friedensplenen (-plenums?) teilgenommen, bist personalienmäßig aufgenommen worden und hast deshalb mal einen Job nicht bekommen.

Oder hast du nur die Sprüche von UZ, KVZ u.a. (Kriegspresse, imperiale Politik etc) auf Lager?

Meine Erfahrung in vielen Jahren: Wer den Duktus pflegt wie du, hat i.d.R. eine große Klappe und nix dahinter.


Na ja, wenn ich so an den hemdsärmeligen Hausbesetzer und Steinewerfer Josef Fischer denke, dann würde ich das beschreiben als Abenteuer für Kleinbürger und solche, für die die Arbeiterbewegung bäh bäh ist.

Ich glaube, du hast damals überhaupt nicht verstanden, worum es bei den Demos ging und bist einfach mitgetrottet, weil halt andere vorgetrottet sind.

Wenn ich über einen bestimmten Sachverhalt schreibe, benutze ich mit Vorliebe wissenschaftliche Begrifflichkeiten, wie auch in meinem Beitrag über deinem. Darauf kannst du eingehen, denn da gibt's einige Argumente und Infos, auf die du doch angeblich so sehnsüchtig gewartet hast.

Und du brauchst keine Angst zu haben, eine mit dem Wasserwerfer gescheuert zu bekommen, wenn du darauf eingehst ...- zwinkern
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7402

Beitrag(#2083171) Verfasst am: 22.01.2017, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
@skeptiker, an der NATO habe und hatte auch ich einiges zu kritisieren. und ich hoffe, du bist damals auch gegen den Schmidt`schen Doppelbeschluss auf die Straße gegangen und hast dich von einem Wasserwerfer umnieten lassen (tut echt verdammt weh).
Du bist auch hoffentlich gegen die Nato-Parade von Army, BW und anderen Truppen in deiner Stadt auf die Straße gegangen, hast an Friedensplenen (-plenums?) teilgenommen, bist personalienmäßig aufgenommen worden und hast deshalb mal einen Job nicht bekommen.

Oder hast du nur die Sprüche von UZ, KVZ u.a. (Kriegspresse, imperiale Politik etc) auf Lager?

Meine Erfahrung in vielen Jahren: Wer den Duktus pflegt wie du, hat i.d.R. eine große Klappe und nix dahinter.


Na ja, wenn ich so an den hemdsärmeligen Hausbesetzer und Steinewerfer Josef Fischer denke, dann würde ich das beschreiben als Abenteuer für Kleinbürger und solche, für die die Arbeiterbewegung bäh bäh ist.

Was soll denn der Schrott?

Zitat:
Ich glaube, du hast damals überhaupt nicht verstanden, worum es bei den Demos ging und bist einfach mitgetrottet, weil halt andere vorgetrottet sind.

Begründe deinen Glauben. Und ich hoffe sehr, du bist wissenschaftlich versiert genug, Glauben zu plausibilisieren.

Zitat:
Wenn ich über einen bestimmten Sachverhalt schreibe, benutze ich mit Vorliebe wissenschaftliche Begrifflichkeiten, wie auch in meinem Beitrag über deinem.

Nein. Deine KVZ-Rhetorik ist banal.

Zitat:
Darauf kannst du eingehen, denn da gibt's einige Argumente und Infos, auf die du doch angeblich so sehnsüchtig gewartet hast.

S.o.
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25972

Beitrag(#2083173) Verfasst am: 22.01.2017, 01:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich solche Debatten wie diese hier lese, weiss ich, warum Merkel 2017 wieder zur Kanzlerin gewählt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
satsche
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2084
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#2083179) Verfasst am: 22.01.2017, 02:41    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
@skeptiker, an der NATO habe und hatte auch ich einiges zu kritisieren. und ich hoffe, du bist damals auch gegen den Schmidt`schen Doppelbeschluss auf die Straße gegangen und hast dich von einem Wasserwerfer umnieten lassen (tut echt verdammt weh).
Du bist auch hoffentlich gegen die Nato-Parade von Army, BW und anderen Truppen in deiner Stadt auf die Straße gegangen, hast an Friedensplenen (-plenums?) teilgenommen, bist personalienmäßig aufgenommen worden und hast deshalb mal einen Job nicht bekommen.

Oder hast du nur die Sprüche von UZ, KVZ u.a. (Kriegspresse, imperiale Politik etc) auf Lager?

Meine Erfahrung in vielen Jahren: Wer den Duktus pflegt wie du, hat i.d.R. eine große Klappe und nix dahinter.


Hat der „Moderator“ sich jetzt eingeschossen oder kommt da noch was? Am Ende noch ein Argument? Ich weiß zwar nicht ob es an meinem Duktus auch etwas zu mäkeln gibt, unabhängig davon neige ich aber dazu, der Sichtweise skeptikers zuzustimmen!

In diesem Thread kommt der Wegfall, die Auflösung des Warschauer Pakts gar nicht vor, im Gegenzug wurde die Nato ständig erweitert, provokative Aussagen der letzten zwei skandinavischen Sprecher der Nato waren für mich einfach nur bedrohlich. Deutschland wird in einem wie auch immer angezettelten Krieg Hauptkriegsschauplatz; damit wird den Globalisierungsfanatikern die entscheidende Konkurrenz, der Exportweltmeister ausradiert.

Vielleicht sollte man die Naivlinge und das neoliberale Gesocks, dass hier das großkotzige, von Argumenten völlig befreite Wort führt einfach dumm sterben lassen.

Wie viele Zeugen (wer prüft ggf deren Glaubwürdigkeit) müsste ich denn beibringen für meine Teilnahme im z.B. Bonner Hofgarten? Wie albern ist so ein Ansinnen überhaupt??

Wenn hier nur noch diejenigen diskutieren dürfen, und das wird hier vom Moderator insinuiert, die irgendwann „mal einen Job nicht bekommen" haben, dann könnt Ihr dieses Forum schließen.

Happy Kadaver
zornig zornig
_________________
Keiner hat das Recht zu gehorchen. Hannah A.
Das, was lebt, ist etwas anderes als das, was denkt. G. Benn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
satsche
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2084
Wohnort: Südhessen

Beitrag(#2083180) Verfasst am: 22.01.2017, 02:43    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Wenn ich solche Debatten wie diese hier lese, weiss ich, warum Merkel 2017 wieder zur Kanzlerin gewählt wird.


Die hat aber auch einen Duktus... Mit den Augen rollen
_________________
Keiner hat das Recht zu gehorchen. Hannah A.
Das, was lebt, ist etwas anderes als das, was denkt. G. Benn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7402

Beitrag(#2083181) Verfasst am: 22.01.2017, 02:58    Titel: Antworten mit Zitat

satsche hat folgendes geschrieben:

Wenn hier nur noch diejenigen diskutieren dürfen, und das wird hier vom Moderator insinuiert, die irgendwann „mal einen Job nicht bekommen" haben, dann könnt Ihr dieses Forum schließen.

Happy Kadaver
zornig zornig


Wassislos??

Insinuiere du erst mal fertig:
satsche hat folgendes geschrieben:

Ich steige hiermit aus. Entsprechende PN folgt.


Lachen
_________________
So wie das religiöse Gefühl der meisten Frommen sich erst bekundet, wenn es verletzt wird,
so liegt auch der Patriotismus auf der Lauer der Gelegenheit gekränkt zu sein. - Karl Kraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12383
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2083183) Verfasst am: 22.01.2017, 03:06    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
@skeptiker, an der NATO habe und hatte auch ich einiges zu kritisieren. und ich hoffe, du bist damals auch gegen den Schmidt`schen Doppelbeschluss auf die Straße gegangen und hast dich von einem Wasserwerfer umnieten lassen (tut echt verdammt weh).
Du bist auch hoffentlich gegen die Nato-Parade von Army, BW und anderen Truppen in deiner Stadt auf die Straße gegangen, hast an Friedensplenen (-plenums?) teilgenommen, bist personalienmäßig aufgenommen worden und hast deshalb mal einen Job nicht bekommen.

Oder hast du nur die Sprüche von UZ, KVZ u.a. (Kriegspresse, imperiale Politik etc) auf Lager?

Meine Erfahrung in vielen Jahren: Wer den Duktus pflegt wie du, hat i.d.R. eine große Klappe und nix dahinter.


Na ja, wenn ich so an den hemdsärmeligen Hausbesetzer und Steinewerfer Josef Fischer denke, dann würde ich das beschreiben als Abenteuer für Kleinbürger und solche, für die die Arbeiterbewegung bäh bäh ist.

Was soll denn der Schrott?

Zitat:
Ich glaube, du hast damals überhaupt nicht verstanden, worum es bei den Demos ging und bist einfach mitgetrottet, weil halt andere vorgetrottet sind.

Begründe deinen Glauben. Und ich hoffe sehr, du bist wissenschaftlich versiert genug, Glauben zu plausibilisieren.

Zitat:
Wenn ich über einen bestimmten Sachverhalt schreibe, benutze ich mit Vorliebe wissenschaftliche Begrifflichkeiten, wie auch in meinem Beitrag über deinem.

Nein. Deine KVZ-Rhetorik ist banal.

Zitat:
Darauf kannst du eingehen, denn da gibt's einige Argumente und Infos, auf die du doch angeblich so sehnsüchtig gewartet hast.

S.o.


1. Du gehst nicht auf Jugoslawien ein. Hast du dazu nichts zu sagen?

2. Du sprichst dem Begriff "Imperialismus" die Wissenschaftlichkeit ab. Welchen Begriff würdest du denn für das verwenden, was darunter verstanden wird?

3. Du lehnst meine Bewertung der drei Artikel von ZEIT, SPIEGEL und Süddeutsche in dem genannten Kontext ab, sagst aber nicht, warum du das tust und wie du es bewerten würdest. Also, wie sind deine Bewertungen der drei Artikel?

-------

Oben prahlst du damit, dass du dich den Wasserwerfern ausgesetzt hast.

Hier geht es um politische Strategien oder Ziele der führenden NATO-Länder, wozu es nicht ausreicht, theorielos an irgend welchen Märschen teilzunehmen und hier im Forum noch zusätzlich zu demonstrieren, dass einen Theorie überhaupt nicht interessiert.

Immer wieder findest du irgendwelche Vorwände, um bloß inhaltlich nicht Stellung zu nehmen. der letzte Schrei ist, dass du alles als bloße *Rhetorik* abtust.

Persönlich wirst du gerne, aber wo ist deine politische Stellungnahme zur deutschen Großmachtpolitik und dessen genannte Vertreter? Und erzähle mir nicht, dass diese nicht belegt sei.

Da ich bei dir keinerlei theoretische Ansätze sehe, vermute ich, dass du ebenso theorielos an den damaligen Demos teilgenommen hast, halt aus einem rein emotionalen Verständnis heraus.

Nicht dass das an sich verwerflich wäre, aber ein wirklich politisches Verständnis ist das halt nicht.

Denn ohne eine sehr gute politische Analyse des Vorgehens der Herrschenden ist ein wirksamer Widerstand nicht möglich. Dazu passt auch ein aktueller Artikel auf TP zu Trump:

Zitat:
Die Ausschreitungen der gestrigen Proteste in Washington, die zu fast hundert Festnahmen führten (Update: Mittlerweile wird von 217 Festnahmen berichtet) gaben ein schwaches Bild von Randalierern ab, zumindest in der breiten Berichterstattung. Scheibeneinschlagen und Mülleimer-Umwerfen ist ein altvorderner Ansatz gegen eine Regierung, die für solche alten Kisten zu klug vorgeht.

Die Agenda ihrer Wirtschaftspolitik hat einen bemerkenswerten Kampf vor, der empfindliche ausbeuterische Stellen des globalen Handelskapitalismus im Visier hat. Das ist direkt mit Kern-Interessen von Lohnabhängigen verbunden, die mit niedrigen Löhnen abgespeist werden (vgl. Deutschland droht ein Währungskrieg).

So einfach wie die Proteste in Washington gestern kann man es sich nicht mit der Kritik an der neuen US-Regierung machen. Vielleicht setzen ja die heutigen Proteste markantere Punkte.


https://www.heise.de/tp/features/USA-Rabiate-Streichungswelle-staatlicher-Foerderungen-3604135.html


Damit trifft es der Autor sehr gut: Auch die Widerstandsbewegungen in den USA sind theorielos und damit von vorn herein zum Scheitern verurteilt.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
springt nicht über jedes Stöckchen



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12383
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2083184) Verfasst am: 22.01.2017, 03:09    Titel: Antworten mit Zitat

satsche hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
@skeptiker, an der NATO habe und hatte auch ich einiges zu kritisieren. und ich hoffe, du bist damals auch gegen den Schmidt`schen Doppelbeschluss auf die Straße gegangen und hast dich von einem Wasserwerfer umnieten lassen (tut echt verdammt weh).
Du bist auch hoffentlich gegen die Nato-Parade von Army, BW und anderen Truppen in deiner Stadt auf die Straße gegangen, hast an Friedensplenen (-plenums?) teilgenommen, bist personalienmäßig aufgenommen worden und hast deshalb mal einen Job nicht bekommen.

Oder hast du nur die Sprüche von UZ, KVZ u.a. (Kriegspresse, imperiale Politik etc) auf Lager?

Meine Erfahrung in vielen Jahren: Wer den Duktus pflegt wie du, hat i.d.R. eine große Klappe und nix dahinter.


Hat der „Moderator“ sich jetzt eingeschossen oder kommt da noch was? Am Ende noch ein Argument? Ich weiß zwar nicht ob es an meinem Duktus auch etwas zu mäkeln gibt, unabhängig davon neige ich aber dazu, der Sichtweise skeptikers zuzustimmen!

In diesem Thread kommt der Wegfall, die Auflösung des Warschauer Pakts gar nicht vor, im Gegenzug wurde die Nato ständig erweitert, provokative Aussagen der letzten zwei skandinavischen Sprecher der Nato waren für mich einfach nur bedrohlich. Deutschland wird in einem wie auch immer angezettelten Krieg Hauptkriegsschauplatz; damit wird den Globalisierungsfanatikern die entscheidende Konkurrenz, der Exportweltmeister ausradiert.

Vielleicht sollte man die Naivlinge und das neoliberale Gesocks, dass hier das großkotzige, von Argumenten völlig befreite Wort führt einfach dumm sterben lassen.

Wie viele Zeugen (wer prüft ggf deren Glaubwürdigkeit) müsste ich denn beibringen für meine Teilnahme im z.B. Bonner Hofgarten? Wie albern ist so ein Ansinnen überhaupt??

Wenn hier nur noch diejenigen diskutieren dürfen, und das wird hier vom Moderator insinuiert, die irgendwann „mal einen Job nicht bekommen" haben, dann könnt Ihr dieses Forum schließen.

Happy Kadaver
zornig zornig


Hi satsche! Danke und freut mich, dass du wieder da bist ...-! Auf den Arm nehmen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083191) Verfasst am: 22.01.2017, 03:48    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Kennste den? Kommt Theoretiker zum Arbeiter und sagt ihm, was er zu tun hat.

Das ist kein Witz, sondern leider ständig geübte Praxis.

Auf der anderen Seite:
"Es gibt nichts praktischeres als ein die Realität hinreichend beschreibende Theorie" (fwo)

Anekdotisch:
Ich stand mal als studentische Hilfskraft an der Drehbank als ein langjähriger Techniker aus diesem Institut mit einer Frage zu einem Problem bei der Arbeit, die er gerade machte, zu mir kam, und ich konnte ihm helfen. (was mir selbst peinlich war, deshalb ist es mir auch in Erinnerung geblieben)

Das leider in meinem ersten Satz steht da trotzdem berechtigt, weil die Theorie, die von sehr vielen "Theoretikern" gelernt wurde, nicht in einem Bezug zur Praxis gelernt wurde und deshalb häufig falsch angewandt wird. Ein großer Teil der Reibungsverluste in unserer Wirtschaft kommt daher.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 21826

Beitrag(#2083193) Verfasst am: 22.01.2017, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Schaut euch doch mal auf der Seite um:
http://hiik.de/de/

Da gibt es diese Karte:
http://hiik.de/de/karten/2015/Interstate_Conflicts.pdf
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3245

Beitrag(#2083194) Verfasst am: 22.01.2017, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Schaut euch doch mal auf der Seite um:
http://hiik.de/de/

Da gibt es diese Karte:
http://hiik.de/de/karten/2015/Interstate_Conflicts.pdf

Hätte jetzt erwartet, dass da ganz fett in der Mitte "NATO" oder wenigstens "EU" oder allerwenigstens "BRD" steht. Mit fetten schwarzen Balken überallhin.
Aber vermutlich gehört das HIIK auch zu "DENEN".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 7886
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2083195) Verfasst am: 22.01.2017, 12:00    Titel: Karte und Konflikt in Moldawa - was sagen die Bilder Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Schaut euch doch mal auf der Seite um:
http://hiik.de/de/

Da gibt es diese Karte:
http://hiik.de/de/karten/2015/Interstate_Conflicts.pdf


ist ja eine ganz dolle Seite,
welche Du da gefunden hast, skeptisch

Du hast sicherlich dann wohl das zur Karte gehörige Datenmaterial studiert und kannst uns sagen - wie denn dicke, dünne Striche,
und wie die Netzstruktur an sich dort zu Stande kommt Frage ,
Danke.

Dies dürfte dann wohl die Basis für die Karte vielleicht sein,
falls Du nicht den Link griffig zur Verfügung hast:

http://hiik.de/de/konfliktbarometer/pdf/ConflictBarometer_2015.pdf


Wenn ich mir hier mal ein Land wie Moldawien herausnehme,

(Quelle: Karte von HIIK - Konfliktbarometer 2015)


dann geht es hier wohl alleine anscheinend um 'aktive' militärische Präsenz.

Fakt ist diesbezüglich, dass zwar das separatistische Transnistrien ein von der EU nicht anerkannter Staat unter 'russischer Einflusskontrolle' ist,

die gewaltsame Ablösung dereinst aber geschah - auch um eine weitere Eskalation zu verhindern, und zwar durch das militärische Eingreifen von Gen. Lebed - der ja dereinst dafür im Westen gefeiert wurde.
Dann hat sich das ganze in Transnistrien verselbständigt.
Und seit einigen Jahren zieht nun an Moldawien zum Einen Rumänien als eigener Akteur und zum anderen die EU,
dabei unterstützten diese relativ offen eine korrupte und proeuropäische moldawische Regierung,
hui,
und wir finden in der FAZ dies zur Erinnerung, 2013.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/republik-moldau-kameras-und-korruption-12235772.html

und im Jahr Deiner Karte, 2015:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/moldau-oligarchen-und-politiker-nehmen-den-staat-aus-a-1059138.html

Die Pro-EU Regierung wurde schließlich vom Volk abgewählt und gewählt wurden russophile Parteien (Pro vermeide ich mal - weil es das eben nicht trifft, gerade in Moldawa wird man eher keine Proputinisten finden, sondern eben russophile.)

Tatsächlich gab es aber kein 'aktives' militärisches Vorgehen von Seiten Russlands -
Es zieht halt nur nicht seine Truppen aus Transnistrien ab - etwas was es zugegebener Maßen nach internationalen Vereinbarungen hätte längst tuen müssen.
Nun - bis zum Ukrainekonflikt war dies den politisch Verantwortlichen im Westen relativ schnuppe - den Transnistrien-Konflikt hoffte man wohl anders zu lösen,
nämlich durch die Sog - und Zauberwirkung der EU - Geld wird hier zur Waffe - in dem man 'vermeintliche' Demokraten massive pudert.
Gefördert wird so auch der Nationalismus,
auch in Rumänien gibt es Träume eines 'Großrumäniens', und dies beinhaltet dann auch Moldawa,
und natürlich mit den anderen russischsprachigen transnistrischen Gebieten.

Und oben habe ich auch Georgien noch nicht geschwärzt,
auch hier ist ein längerer Konflikt - nämlich die Unterstützung der Abchasen und ihres Staates durch Russland.
Ansonsten scharmüzeln sich Georgien und Russland gegenseitig im Propagandabereich - seit Sakaschas Flucht vor der Justiz in die Ukraine ist dies aber deutlich weniger geworden.

Aber auch in Georgien verfolgen die EU und die USA ihre Interessen sehr ambitioniert - mit ebenfalls umfangreicher Waffenhilfe - dann wohl über die NATO.

Lustig finde ich aber auch dieses 'Ergebnis',
spooky:
Smilie


Ansonsten empfehle ich gerade zu wissenschaftlichen Betrachtung des ehemaligen 'Ostblocks' gerne die Länderanalysen,
wobei auch diese stark schwankend sind in der Qualität,
aber besser als nichts:
http://www.laender-analysen.de/
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 21826

Beitrag(#2083202) Verfasst am: 22.01.2017, 13:18    Titel: Re: Karte und Konflikt in Moldawa - was sagen die Bilder Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Schaut euch doch mal auf der Seite um:
http://hiik.de/de/

Da gibt es diese Karte:
http://hiik.de/de/karten/2015/Interstate_Conflicts.pdf


ist ja eine ganz dolle Seite,
welche Du da gefunden hast, :?


Hm, das Heidelberger Institut für Konfliktforschung ist eine renommierte Einrichtung. Die Seite habe ich nicht "gefunden", sondern gezielt aufgesucht, um ein realistisches Bild über Anzahl und Schweregrad von Konflikten weltweit zu vermitteln.
Die Größe des Knotenpunkts illustriert die Anzahl der Länder, mit denen ein Staat in Konflikt steht. Breite und Färbung des Balkens dagegen illustriert den Schweregrad des Konflikts.

Der Anlass dafür ist die Vermischung 2er Themen in diesem Thread. Es geht lt. Threadstarter um die kritische Betrachtung der NATO. Wozu es genug Anlass gibt. Und es geht aber daneben um die Sinnhaftigkeit von Kriegen überhaupt. Was auch ein berechtigtes und wichtiges Thema ist.
Nur: Einige segeln hier unter falscher Flagge, indem sie voraussetzen, daß Krieg immer ein Krieg der Nato ist. Deine empfindliche Reaktion bestätigt das. Das ist aber unaufrichtig. Und der Punkt, den ich nicht so einfach hinnehmen möchte, ist, daß jemand bereits ein Kriegsgegner sei, nur weil er oder sie Gegner der Nato ist.
Ehrlich, das ist ist mir zu billig, und grenzt an Heuchelei. Ich habe schon hinreichend Rechtfertigungen für kriegerische Konflikte von Mitforisten gelesen, um das beurteilen zu können. Ja, ich habe Schwierigkeiten das mangelnde Gespür für die eigene Widersprüchlichkeit nachzuvollziehen.

Kritisiert die Nato, in Ordnung. Aber macht das nicht mit dem Duktus des Pazifisten.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083206) Verfasst am: 22.01.2017, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

@ zelig:
Motzen
Da geht gar nicht. Damit relativierst Du die NATO!
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Er_Win
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 31.01.2008
Beiträge: 4482

Beitrag(#2083216) Verfasst am: 22.01.2017, 16:02    Titel: Re: Karte und Konflikt in Moldawa - was sagen die Bilder Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Schaut euch doch mal auf der Seite um:
http://hiik.de/de/

Da gibt es diese Karte:
http://hiik.de/de/karten/2015/Interstate_Conflicts.pdf


ist ja eine ganz dolle Seite,
welche Du da gefunden hast, skeptisch



Das aus dem Kontext gerissene Bild des PDF's (s29) ist schon mal originell, noch witziger wird es aber, wenn man sich @zeligs Anspruch an das Bild betrachtet: "ein realistisches Bild über Anzahl und Schweregrad von Konflikten weltweit zu vermitteln" - diese plakative Verkürzung erschließt sich nämlich nicht aus dem 202-seitigen PDF zwinkern

btw.: kann mir jemand den Russland <->> Schweiz/Australien Konflikt in 2015 erklären - danke !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 21826

Beitrag(#2083220) Verfasst am: 22.01.2017, 16:36    Titel: Re: Karte und Konflikt in Moldawa - was sagen die Bilder Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Schaut euch doch mal auf der Seite um:
http://hiik.de/de/

Da gibt es diese Karte:
http://hiik.de/de/karten/2015/Interstate_Conflicts.pdf


ist ja eine ganz dolle Seite,
welche Du da gefunden hast, :?



[blabla gesnippt]

kann mir jemand den Russland <->> Schweiz/Australien Konflikt in 2015 erklären - danke !


In der Doku:
Zitat:
While the Council of Europe extended the EUsanctions against Russia in response to the annexation of Crimea and Sevastopol until 06/23/16, Russia announced an embargo on imports of agricultural products from the EU, US, Norway, Canada, and Australia as of 08/07/2015.

Bezieht sich wahrscheinlich darauf. Für nächste Frage bitte Suchfunktion im PDF nutzen.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19074
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083221) Verfasst am: 22.01.2017, 16:43    Titel: Re: Karte und Konflikt in Moldawa - was sagen die Bilder Antworten mit Zitat

Er_Win hat folgendes geschrieben:
...

btw.: kann mir jemand den Russland <->> Schweiz/Australien Konflikt in 2015 erklären - danke !

Ich vermute mal, dass es sich da um die Beteiligung an dem Boykott in Antwort auf die Annektion der Krim handelt.

Ups. da war jemand schneller.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group