Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zu viele Katzen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18287
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083518) Verfasst am: 25.01.2017, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Der entscheidende Schönheitsfehler dieser Forderung besteht darin, dass die Ratten eigentlich kaum noch Zugang zu Müll haben.


Ich kann dir vertrauensvoll versichern: Ratten kriegen Mülltonnen auf, von den herumliegenden gelben Säcken gar nicht zu reden.

Ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber bei uns liegen die gelben Säcke eigentlich nur an dem Morgen, an dem sie eingesammelt werden, draußen herum, ansonsten sehen die Leute zu, dass die Teile einigermaßen rattensicher verwahrt sind. Wo ich bis jetzt im Urlaub gesondert gesicherte Mülltonnen gesehen habe, da habe ich bis jetzt auch immer eindeutige Spuren vom Waschbären bzw. den Burschen selbst gesehen. So marschiert er in Hohegeiß nachts durchs Dorf und versucht sich an den Mülltonnen. Meine beiden Jungs haben da das erste mal in ihrem Leben einen freilaufenden Waschbären gesehen.

Du bist, was die normalen Mülltonen angeht, sicher, dass Deine Ratten keine Waschbären sind?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 9299
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2083519) Verfasst am: 25.01.2017, 12:04    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Und nun ergänze mal, was ich vergessen habe und dann erzähl, wo sich heute in Deutschland im menschlichen Umfeld außerhalb der Landwirtschaft und der Kanalisation, in die Katzen nicht gehen, noch nennenswerte Attraktionen für Ratten befinden, die zu einer Population führen, für die die hohe Zahl der privat gehaltenen, freilaufenden Katzen in irgendeiner Weise sinnvoll wäre. Speziell in den Flächensiedlungen mit Einzel- und Reihenhäusern auf kleinen und mittleren Grundstücken, wo der größte teil der freilaufenden Katzen zu hause sein dürfte. Ich bin gespannt.


Hat Marcellinus doch schon erklärt.
Und Mülltonnen - und da besonders: Biomülltonnen - sind nicht nur für Ratten interessant, sondern auch für Füchse, Dachse, Wildschweine und Wölfe. Die haben es auf Grund ihrer Größe sogar noch einfacher: die werfen die Biotonnen einfach um. Und wenn da Knochen- und Fleischreste drin sind, bedeutet das für Wolf und Fuchs anstrengungslose Fettlebe.
Wobei: Fuchs und Wolf sind zum Vergleich zu den Wildschweinen harmlose Tiere.

Edit: ach ja, den Waschbären hatte ich vergessen. Von dem wissen die meisten Leute gar nicht, dass es ihn praktisch überall gibt, genauso, wie den Marderhund.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18287
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083523) Verfasst am: 25.01.2017, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Und nun ergänze mal, was ich vergessen habe und dann erzähl, wo sich heute in Deutschland im menschlichen Umfeld außerhalb der Landwirtschaft und der Kanalisation, in die Katzen nicht gehen, noch nennenswerte Attraktionen für Ratten befinden, die zu einer Population führen, für die die hohe Zahl der privat gehaltenen, freilaufenden Katzen in irgendeiner Weise sinnvoll wäre. Speziell in den Flächensiedlungen mit Einzel- und Reihenhäusern auf kleinen und mittleren Grundstücken, wo der größte teil der freilaufenden Katzen zu hause sein dürfte. Ich bin gespannt.


Hat Marcellinus doch schon erklärt.....

Ich habe darauf schon geantwortet und muss dann doch mal gegenfragen. Wie kommt es, dass hier nördlich der Elbe, wo die Waschbären in den Siedlungen noch nicht so richtig angekommen sind, die Ratten im Hausmüll praktisch keine Rolle spielen?

btw: Hier geht es gerade um Katzen und nur in diesem Zusammenhang um Ratten und Müll. Den Waschbären habe ich nur ins Spiel gebracht, weil ich mir vorstellen kann, dass viele Leute den immer noch nicht auf der Rechnung haben, was Du auch schreibst, und dass deshalb sein Wirken Ratten in die Schuhe geschoben wird.

Ansonsten: Wölfe, Füchse und Marderhund sind keine typischen Beute der Hauskatze, auch den Vielfraß und den Grizzly, die beide gelegentlich an den Müll gehen, lässt bb nicht von seiner Katze jagen.

Und evtl einen Tipp an Eure Müllentsorger:
Die sollten mal bekannt machen, dass normale Lebensmittelreste nicht in den Biomüll gehören, weil der für eine Kompostierung bestimmt ist und Lebensmittelreste in der Kompostierung zu normalen Fäulnisprozessen führen, die da unerwünscht sind. Zumindest bei uns kann es Ärger bis zum Entzug der Biotonne geben, wenn der Entsorger mitkriegt, dass regelmäßig Lebensmittel in der Biotonne landen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25743

Beitrag(#2083622) Verfasst am: 26.01.2017, 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Der eigentlich Grund ist also wahrscheinlich eher meiner relative Emotionslosigkeit, die zur negativen Emotion umgedeutet wird.


Ich finde, ein Mangel an Emotion darf durchaus von Menschen, die mit einem Thema emotional verbunden sind, als negative emotionale Reaktion gedeutet werden. Man nennt das auch "kaltherzig" oder einfach nur "rücksichtslos".

Auf den Links (bis auf dem im Eingangsbeitrag), die hier zum Thema Arten- und Vogelschutz gepostet wurden (von beiden Seiten) finde ich keine Aussagen, die einen Katzenbesitzer emotional provozieren können. Es sind Aussagen wie "Katzen sollte man einsammeln und zu Dünger verarbeiten" die unangenehm aufstossen. Das wirkt nicht wie eine rationale Herangehensweise, sondern wie nachträglich rationalisierte Begründung dafür, andere Menschen wegen ihrer persönlichen Präferenzen provozieren zu wollen. "Du hast Gefühle für Katzen? Für mich sind sie Dünger! Arbeite an Deinen Gefühlen, denn für mich die auch Dünger!"

Dabei ist das, was ich da schreibe, letztlich das, was außerhalb der Ortschaften mit Katzen passiert, wenn ein Jäger sie sieht - er wird sie abschießen und verbuddeln.

Was ich dabei spannend finde: Selbst, nachdem ich in dieser Art provoziert habe, diskutiert man mit mir, als sei ich nicht da. Es ist nicht so, dass man mein Posts nicht beantwortet - das wäre ja, wenn ich so auf den Gefühlen herumtrample, wie Du es empfindest, ein Möglichkeit. Aber der Einzige, der wirklich auf meine Inhalte eingeht, zwar ad personam und nicht in der Sache, bist Du.

Ansonsten werden die Posts aufgenommen und in der Antwort steht das, was der Beantwortende vielleicht schon in der letzten Argumentation zu diesem Thema gesagt hat, oder was er schon immer mal sagen wollte, nur nichts zu dem, was ich geschrieben habe. Wenn ich mir etwa den "Dialog" zwischen mir und bb ansehe, dann ist der geradezu grotesk.


Ich habe lange überlegt, was ich darauf antworten soll. Mir fällt dazu aber echt nichts ein. Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18287
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083806) Verfasst am: 28.01.2017, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Der eigentlich Grund ist also wahrscheinlich eher meiner relative Emotionslosigkeit, die zur negativen Emotion umgedeutet wird.


Ich finde, ein Mangel an Emotion darf durchaus von Menschen, die mit einem Thema emotional verbunden sind, als negative emotionale Reaktion gedeutet werden. Man nennt das auch "kaltherzig" oder einfach nur "rücksichtslos".

Auf den Links (bis auf dem im Eingangsbeitrag), die hier zum Thema Arten- und Vogelschutz gepostet wurden (von beiden Seiten) finde ich keine Aussagen, die einen Katzenbesitzer emotional provozieren können. Es sind Aussagen wie "Katzen sollte man einsammeln und zu Dünger verarbeiten" die unangenehm aufstossen. Das wirkt nicht wie eine rationale Herangehensweise, sondern wie nachträglich rationalisierte Begründung dafür, andere Menschen wegen ihrer persönlichen Präferenzen provozieren zu wollen. "Du hast Gefühle für Katzen? Für mich sind sie Dünger! Arbeite an Deinen Gefühlen, denn für mich die auch Dünger!"

Dabei ist das, was ich da schreibe, letztlich das, was außerhalb der Ortschaften mit Katzen passiert, wenn ein Jäger sie sieht - er wird sie abschießen und verbuddeln.

Was ich dabei spannend finde: Selbst, nachdem ich in dieser Art provoziert habe, diskutiert man mit mir, als sei ich nicht da. Es ist nicht so, dass man mein Posts nicht beantwortet - das wäre ja, wenn ich so auf den Gefühlen herumtrample, wie Du es empfindest, ein Möglichkeit. Aber der Einzige, der wirklich auf meine Inhalte eingeht, zwar ad personam und nicht in der Sache, bist Du.

Ansonsten werden die Posts aufgenommen und in der Antwort steht das, was der Beantwortende vielleicht schon in der letzten Argumentation zu diesem Thema gesagt hat, oder was er schon immer mal sagen wollte, nur nichts zu dem, was ich geschrieben habe. Wenn ich mir etwa den "Dialog" zwischen mir und bb ansehe, dann ist der geradezu grotesk.


Ich habe lange überlegt, was ich darauf antworten soll. Mir fällt dazu aber echt nichts ein. Am Kopf kratzen

Ich habe einen Weile gebraucht, um mir Deine Sprachlosigkeit zu erklären, und ich ergänze jetzt mal meine Gefühllosigkeit, um Dir deine zu zeigen:

In dem Du erzählst, dass Du Deine Katze frei laufenlässt, erzählst auch Du:
Du hast Gefühle für Vögel? Für mich sind sie Dünger: Meine Katze frisst sie und scheißt den Verdauungsrest irgendwo hin.

Du übersiehst, dass Deine Katze eben nicht Teil der Natur ist, sie ist kein freilaufender Marder, der selbst verhungert, wenn er seinen Lebensraum übernutzt, dessen Bestand also von dem seiner Beute reguliert wird. Deine Katze ist ein Luxusgeschöpf, das durch Futter von Dir am Leben erhalten wird, und dessen Jagddruck nicht nachlässt, wenn der Bestand der Beute entsprechend ausgedünnt ist.

Das Natur-Argument zählt also nicht, zumindest nicht in unseren Gärten. Bei bb im Wald kann man es noch anders sehen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25743

Beitrag(#2083851) Verfasst am: 29.01.2017, 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

In dem Du erzählst, dass Du Deine Katze frei laufenlässt, erzählst auch Du:
Du hast Gefühle für Vögel? Für mich sind sie Dünger: Meine Katze frisst sie und scheißt den Verdauungsrest irgendwo hin.


Äh, wo erzähle ich das? Ich habe nämlich keine Katze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18287
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083858) Verfasst am: 29.01.2017, 07:19    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

In dem Du erzählst, dass Du Deine Katze frei laufenlässt, erzählst auch Du:
Du hast Gefühle für Vögel? Für mich sind sie Dünger: Meine Katze frisst sie und scheißt den Verdauungsrest irgendwo hin.


Äh, wo erzähle ich das? Ich habe nämlich keine Katze.

Nicht? Ich hatte einen Post so verstanden.

Aber: Nimm das Du einfach als man. Von anderen existieren diese Posts.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group