Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

US-Präsident Trump und seine Taten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24 ... 44, 45, 46  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10124
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2087561) Verfasst am: 03.03.2017, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Zwei Anti-Twitler(R)-Accounts:

https://twitter.com/RogueSNRadvisor
https://twitter.com/AngryWHStaffer

"geleakt" von fefe zwinkern

Man sollte allerdings sehr vorsichtig mit sowas sein, kann Fake sein. Ich habe die
zeitliche Abfolge der Leaks nicht geprüft, vielleicht kann man daraus eine Echtheit zumindest
wahscheinlicher werden lassen.

Was mich etwas stutzig macht: Da werden auch schonmal einzelne Sprüche und Verhaltensweisen von
Trump und seinen Leuten detailliert wiedergegeben, ich kann mir vorstellen das aufgrund solcher Details die
in Frage kommenden Leaker recht schnell auf wenige Personen einzugrenzen sein müssten.
Das macht die Sache ziemlich fragwürdig.

Zudem gibts mittlerweile mindestens einen Fall wo ein Journalist gezielt mit negativen, falschen
Informationen beliefert wurde. Nachdem er eine Story draus gemacht hatte wurde das Ganze von
einem Trump nahestehenden Blatt als Fake-News "enttarnt".

Interessanterweise gings in der Story auch noch um eine angebliche "Hexenjagd" im WH nach Leakern.

Andereseits ist die Darstellung Bannons als fluchendes, saufendes Rumpelstilzchen und dass der ganze Stab
in Mar A Lago mit ungesichertem WLAN arbeiten soll, nicht unbedingt harmlos für diese "Regierung",
selbst wenn man es später als Fake enttarnen will.
Aber es können natürlich auch einfach Trump-Gegner sein die mit dem WH nichts zu tun haben.

Für mich ordne ich das erstmal als "Schrödinger News" oder Fake-Unterhaltung ein zwinkern


Der Email-Account von Mike Pence soll schon im letzten Sommer gehackt worden sein.

Dabei sind dann wohl auch Dinge, die der Geheimhaltung unterliegen, bekannt geworden.
Ich vermute mal, dass hinter den Hackereien von Clintons und von Pence's Email-Konto ein und dieselbe Organisation steckt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass auch die Konton von Trump und Bannon gehackt wurden.

Könnte sein, dass dahinter eine simple Strategie steckt:

- Trump ist politisch unerfahren
- Trump und sein Umfeld sind erpressbar
- Im Vergleich zu Clinton können Trump und sein Umfeld verhältnismässig leicht sturmreif geschossen werden
- Wird Trump aus dem Amt entfernt, greift ein Teil seiner Anhänger zur Waffe
- Die Folge: die USA sind über Jahre lang mit sich selbst beschäftigt. Außenpolitik findet nur rudimentär statt.

Das alles ist gut für die Russen, gut für die Chinesen - und noch für diverse andere Leute.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2087563) Verfasst am: 03.03.2017, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wenn du meinst, dass all dies allen bekannt ist, kann man folgern:

Nein, das meinte ich nicht. Ich habe mich nur gefragt wieso man die Liste jetzt hervorkramt, und nicht die letzten 14 Jahre.

Und? Hast du eine Antwort?

sehr gut hat folgendes geschrieben:
(Imperialismus=Faschismus)

Weißt DU überhaupt, was Faschismus ist?

jdf hat folgendes geschrieben:
Ich sage: "Die allermeisten Faschismus-Wähler wissen nicht einmal, was der Begriff "Faschismus" bedeutet. Es sind Dummheit, Angst und Hass, die aus Demokraten Faschisten machen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22059

Beitrag(#2087599) Verfasst am: 03.03.2017, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ending any total lie with "Period!" automatically makes it true! Period!#SpicerFacts


http://www.jetzt.de/netzteil/twitter-lacht-ueber-die-luegen-von-trumps-pressesprecher


: )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35417
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2087615) Verfasst am: 03.03.2017, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Zwei Anti-Twitler(R)-Accounts:

https://twitter.com/RogueSNRadvisor
https://twitter.com/AngryWHStaffer

"geleakt" von fefe zwinkern

Man sollte allerdings sehr vorsichtig mit sowas sein, kann Fake sein. Ich habe die
zeitliche Abfolge der Leaks nicht geprüft, vielleicht kann man daraus eine Echtheit zumindest
wahscheinlicher werden lassen.

Was mich etwas stutzig macht: Da werden auch schonmal einzelne Sprüche und Verhaltensweisen von
Trump und seinen Leuten detailliert wiedergegeben, ich kann mir vorstellen das aufgrund solcher Details die
in Frage kommenden Leaker recht schnell auf wenige Personen einzugrenzen sein müssten.
Das macht die Sache ziemlich fragwürdig.

Zudem gibts mittlerweile mindestens einen Fall wo ein Journalist gezielt mit negativen, falschen
Informationen beliefert wurde. Nachdem er eine Story draus gemacht hatte wurde das Ganze von
einem Trump nahestehenden Blatt als Fake-News "enttarnt".

Interessanterweise gings in der Story auch noch um eine angebliche "Hexenjagd" im WH nach Leakern.

Andereseits ist die Darstellung Bannons als fluchendes, saufendes Rumpelstilzchen und dass der ganze Stab
in Mar A Lago mit ungesichertem WLAN arbeiten soll, nicht unbedingt harmlos für diese "Regierung",
selbst wenn man es später als Fake enttarnen will.
Aber es können natürlich auch einfach Trump-Gegner sein die mit dem WH nichts zu tun haben.

Für mich ordne ich das erstmal als "Schrödinger News" oder Fake-Unterhaltung ein zwinkern


Der Email-Account von Mike Pence soll schon im letzten Sommer gehackt worden sein.

Dabei sind dann wohl auch Dinge, die der Geheimhaltung unterliegen, bekannt geworden.
Ich vermute mal, dass hinter den Hackereien von Clintons und von Pence's Email-Konto ein und dieselbe Organisation steckt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass auch die Konton von Trump und Bannon gehackt wurden.

Könnte sein, dass dahinter eine simple Strategie steckt:

- Trump ist politisch unerfahren
- Trump und sein Umfeld sind erpressbar
- Im Vergleich zu Clinton können Trump und sein Umfeld verhältnismässig leicht sturmreif geschossen werden
- Wird Trump aus dem Amt entfernt, greift ein Teil seiner Anhänger zur Waffe
- Die Folge: die USA sind über Jahre lang mit sich selbst beschäftigt. Außenpolitik findet nur rudimentär statt.

Das alles ist gut für die Russen, gut für die Chinesen - und noch für diverse andere Leute.



Eins muss man Putin lassen. Das hat er sauber hingekriegt. Ganz ohne Militaer. Ganz ohne Maidan. Ganz ohne Tote. bravo
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2087622) Verfasst am: 04.03.2017, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Drei Tweets sagen mehr als 1000 Worte:
https://twitter.com/realDonaldTrump/status/837722869106880517
https://twitter.com/realDonaldTrump/status/837770149767827456

Der Typ ist so fertig, so dumm und vllt sogar tatsächlich ernsthaft getroffen.

Und danach dann DAS:
https://twitter.com/realDonaldTrump/status/837787963027144706

Es ist unfassbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35417
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2087623) Verfasst am: 04.03.2017, 01:16    Titel: Antworten mit Zitat

Je tiefer man selber im Sumpf steckt, desto besser kann man mit Dreck werfen! Böse
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2087624) Verfasst am: 04.03.2017, 01:47    Titel: Antworten mit Zitat

Mir fallen dazu drei Sätze ein:
1. Getroffene Hunde bellen.
2. Er bewegt sich inzwischen auf Grundschulniveau.
3. Er begreift nicht den Unterschied zwischen öffentlichen, dokumentierten Begegnungen und nichtöffentlichen, nicht dokumentierten Begegnungen.

Ich stelle mir vor, wie er in seiner Küche sitzt und die Google-Bildersuche macht:
HDR Kislyak Putin, Podesta Kislyak Putin, Mook Kislyak Putin, Pelosi Kislyak Putin, Schumer Kislyak Putin.
Bis er was findet, was er twittern kann, sich ein Loch in den Bauch freut und nicht im geringsten blickt, dass er sich mit der Aktion so unfassbar lächerlich macht, dass man es gar nicht glauben will, dass so ein zurückgebliebener Vollidiot im WH sitzt.

Noch mal: UNFASSBAR!!!11elf

Ich finde diese Sache deshalb so beispiellos, weil er ganz offensichtlich Nerven zeigt, sich beim Twittern über seine Position nicht im Klaren scheint und weil er seine unglaublich dämliche Denkweise offenlegt und weil er es ernst meint - er lügt oder verdreht hier nichts - er will ablenken (klar), aber ist authentisch: "Wieso dürfen die und wir nicht???" Und dann schiebt er ein Werbevideo hinterher. Meine Fresse... Damit hat er sich als kompletter Idiot geoutet und sich als POTUS absolut disqualifiziert.

Ich bin wirklich gespannt, wie die Tweets rezipiert werden...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35417
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2087626) Verfasst am: 04.03.2017, 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Mir fallen dazu drei Sätze ein:
1. Getroffene Hunde bellen.
2. Er bewegt sich inzwischen auf Grundschulniveau.
3. Er begreift nicht den Unterschied zwischen öffentlichen, dokumentierten Begegnungen und nichtöffentlichen, nicht dokumentierten Begegnungen.

Ich stelle mir vor, wie er in seiner Küche sitzt und die Google-Bildersuche macht:
HDR Kislyak Putin, Podesta Kislyak Putin, Mook Kislyak Putin, Pelosi Kislyak Putin, Schumer Kislyak Putin.
Bis er was findet, was er twittern kann, sich ein Loch in den Bauch freut und nicht im geringsten blickt, dass er sich mit der Aktion so unfassbar lächerlich macht, dass man es gar nicht glauben will, dass so ein zurückgebliebener Vollidiot im WH sitzt.

Noch mal: UNFASSBAR!!!11elf

Ich finde diese Sache deshalb so beispiellos, weil er ganz offensichtlich Nerven zeigt, sich beim Twittern über seine Position nicht im Klaren scheint und weil er seine unglaublich dämliche Denkweise offenlegt und weil er es ernst meint - er lügt oder verdreht hier nichts - er will ablenken (klar), aber ist authentisch: "Wieso dürfen die und wir nicht???" Und dann schiebt er ein Werbevideo hinterher. Meine Fresse... Damit hat er sich als kompletter Idiot geoutet und sich als POTUS absolut disqualifiziert.

Ich bin wirklich gespannt, wie die Tweets rezipiert werden...



Dass Bloede bei der Sache ist, dass zwar jeder halbwegs intelligente Mensch ganz automatisch zur gleichen Diagnose kommt wie Du, dass aber Trumps Anhaenger zu dumm sind das zu begreifen. Deshalb glaube ich nicht, dass die Sache Trump viele Anhaenger kosten wird. Die haben jetzt was um jeden Vorwurf gegen Trumps Gurkentruppe, sie waeren mit Putin im Bett, sofort zu kontern. Jedenfalls glauben sie das und das genuegt. Dass sie sich damit laecherlich machen, ist ihnen aus den genannten Gruenden nicht bewusst.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
midori
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 33

Beitrag(#2087627) Verfasst am: 04.03.2017, 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:

Ich finde diese Sache deshalb so beispiellos, weil er ganz offensichtlich Nerven zeigt, sich beim Twittern über seine Position nicht im Klaren scheint und weil er seine unglaublich dämliche Denkweise offenlegt und weil er es ernst meint - er lügt oder verdreht hier nichts - er will ablenken (klar), aber ist authentisch: "Wieso dürfen die und wir nicht???" Und dann schiebt er ein Werbevideo hinterher. Meine Fresse... Damit hat er sich als kompletter Idiot geoutet und sich als POTUS absolut disqualifiziert.


Also ich bin ja geneigt zu glauben das daß alles durchaus noch ein stück system verfolgt und weit weniger dumm oder irre im herkömmlichen Sinne ist, wie es zunächst erscheint. Immerhin treibt Trump die spaltung zwischen Anhängern und Gegnern mit all dem mist weiter vorran und je absurder es wird, je schwierieger wird es auch für die Anhänger sich einzugestehen doch falsch gelegen zu haben. Der will und benötigt mittlerweile eine eskalation innerhalb der Bevölkerung befürchte ich. Dafür spricht auch das er nicht damit aufhört die Medien weiter als Feindbild auszubauen und zu präsentieren.

Und Trump hatte ja zu Wahlkampf Zeiten schon angefangen in bezug auf Hillary Clinton und ihren etwaigen Sieg, mit dem bewaffneten Mob zu spielen, nur rückte er als es wieder besser für ihn lief schnell davon ab.

In meinen Augen ist er mittlerweile wieder genau dort angekommen. Vermutlich weil er oder auch sein engstes Team gemerkt haben, das sie so im weißen Hause nich viel von dem umsetzen können, wovon sie eigentlich träumen. Und ich schätze Trump eher so ein, als das er All in geht anstatt sich die nächsten 4 Jahre primär vorschreiben zu lassen was er zu tun hat und ansonsten den Öffentlichkeitskasper zu machen. Zu den ganzen unbezahlten reden als POTUS sagte er ja selbst schon, das sei ein scheiß deal.

Insofern glaube ich, daß das seit very fake news nun alles versuche sind einen Mob zusammenzubeschwören der sich wirklich als Opfer sieht und mit dem sich dann so einiges anstellen lässt im glauben das einstige Amerika bzw. die USA zurückzuerobern.

Mittlerweile fühlt es sich auch so an als sei jedes Mittel recht liberale, humanisten usw. auf die Palme zu bringen. Die f***ken die PC und machen das trollen und lügen, das offensichtliche verdrehen von fakten zum Sport für ihre Anhänger.

Das einzige dilemma was ich derzeit für ihn sehe ist, das er nicht kurzfristig auf dem Putz hauen sollte bzw. gut daran tut in den nächsten Monaten nicht zu sehr über die strenge zuschlagen, weil er es ansonsten den europäischen rechten versaut, an derren Siegen er ja eindeutig interessiert ist.

Daher befürchte, das die vermutlich versuchen werden die Füsse jetzt doch so lange stil zu halten, bis die Wahlen hier durch sind. Das neue PR Video z.b werte ich so, als das sie an eskalation interessiert sind aber das nun vielleicht doch ein wenig langsamer, dafür aber präziser angehen wollen.

Ansonsten wird viel zu sehr über Putin als ursache für Trumps Wahl usw. gesprochen. Die haben da sicherlich auch mit reingespielt aber Cambridge Analytica und grundsätzliche möglichkeiten der Meinungsmanipulation über das Internet werden heutzutage grenzenlos unterschätzt. Ich sehe da mittlerweile möglichkeiten, da sind das was uns Snowden usw. gezwitschert haben eher Gute Nachtgeschichten.

Und ansonsten macht mir die Erkenntnis sorge das wir in der nächsten Zeit die Schwelle überschreiten werden, in der es möglich sein wird, in echtzeit Streams bzw. Videos und Sprache dahingehend zuverändern das imprinzip kein Medium mehr eine wirklich verlässliche Quelle darstellt ohne das man nachträglich Analytikern glauben schenken muss. Selbst Liveschaltungen können fake sein und in echtzeit abgeändert werden. Da seh ich eh schon große probleme auf uns zukommen, und in der Konstellation Trump bahnt sich hier gerade eine Wildcard seinen weg die ich absolut gruselig finde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22059

Beitrag(#2087670) Verfasst am: 04.03.2017, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Auch so etwas gab es in der amerikanischen Geschichte noch nie: Ein amtierender Präsident wirft seinem Vorgänger vor, ihn im Wahlkampf in seinem eigenen Haus abgehört zu haben und nennt ihn einen „bösen (oder kranken) Typen“. Man hat von Trump schon vieles hören und manches ertragen müssen, aber dieser Vorwurf hat selbst für seine Verhältnisse eine neue Dimension.

Trump nennt keinen Beleg und keine Quelle, es ist weithin unklar, worauf er sich bezieht. Stattdessen scheint nicht ausgeschlossen, dass er schlicht wieder einmal Steve Bannons frühere rechtspopulistische Nachrichtenseite Breitbart gelesen hat, die vor kurzem über den Vorwurf des konservativen Radiomoderators Mark Levin berichtet hatte, Obama sei in seinen letzten Monaten im Amt mit den Mitteln eines „Polizeistaats“ gegen Trump vorgegangen. Womöglich bläst Trump diese Meinungsäußerung jetzt einfach ungefiltert als seine eigene in die Welt hinaus. So wie neulich, als er ein Fernseh-Interview mit einem umstrittenen Dokumentarfilmer sah und danach überzeugt davon war, in Schweden sei niemand mehr vor marodierenden Migrantenhorden sicher.


http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/trumps-vorwuerfe-gegen-obama-ein-angriff-von-neuer-dimension-14909118.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1570

Beitrag(#2087906) Verfasst am: 06.03.2017, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Iraker dürfen jetzt doch einreisen.
Schließlich braucht man die noch, um Öl zu fördern, das man natürlich nicht den Irakern weg nehmen will.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/donald-trump-erlaesst-neues-einreiseverbot
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-verteidigungsminister-mattis-wir-sind-nicht-wegen-oel-im-irak-a-1135364.html
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12615
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2087920) Verfasst am: 07.03.2017, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Iraker dürfen jetzt doch einreisen.
Schließlich braucht man die noch, um Öl zu fördern, das man natürlich nicht den Irakern weg nehmen will.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/donald-trump-erlaesst-neues-einreiseverbot
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-verteidigungsminister-mattis-wir-sind-nicht-wegen-oel-im-irak-a-1135364.html


"Wir sind nicht hier, um jemandem das Öl wegzunehmen." - sondern wegen der Demokratie ...- Lachen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10124
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2087922) Verfasst am: 07.03.2017, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Iraker dürfen jetzt doch einreisen.
Schließlich braucht man die noch, um Öl zu fördern, das man natürlich nicht den Irakern weg nehmen will.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/donald-trump-erlaesst-neues-einreiseverbot
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-verteidigungsminister-mattis-wir-sind-nicht-wegen-oel-im-irak-a-1135364.html


Das Einreiseverbot ist und bleibt eine Mogelpackung. Und es zeigt die Strategie: je kleiner und schwächer die Gruppen sind, an denen sich so eine Regierung abarbeitet, desto sicherer ist es, dass so etwas dann auf weniger Widerstand trifft. Ich halte auch das Dekret für rechtswidrig.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10124
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2087923) Verfasst am: 07.03.2017, 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Eine durchaus berechtigte Frage: wer steuert eigentlich Trump?

Sicherlich stehen hinter Trump auch Leute, wie der "Doktor Ferrer" aus Max Frischs' Schauspiel "Andorra". "Andorra" ist übrigens heute aktueller denn je.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2087933) Verfasst am: 07.03.2017, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

midori hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:

Ich finde diese Sache deshalb so beispiellos, weil er ganz offensichtlich Nerven zeigt, sich beim Twittern über seine Position nicht im Klaren scheint und weil er seine unglaublich dämliche Denkweise offenlegt und weil er es ernst meint - er lügt oder verdreht hier nichts - er will ablenken (klar), aber ist authentisch: "Wieso dürfen die und wir nicht???" Und dann schiebt er ein Werbevideo hinterher. Meine Fresse... Damit hat er sich als kompletter Idiot geoutet und sich als POTUS absolut disqualifiziert.


Also ich bin ja geneigt zu glauben das daß alles durchaus noch ein stück system verfolgt und weit weniger dumm oder irre im herkömmlichen Sinne ist, wie es zunächst erscheint. Immerhin treibt Trump die spaltung zwischen Anhängern und Gegnern mit all dem mist weiter vorran und je absurder es wird, je schwierieger wird es auch für die Anhänger sich einzugestehen doch falsch gelegen zu haben. Der will und benötigt mittlerweile eine eskalation innerhalb der Bevölkerung befürchte ich. Dafür spricht auch das er nicht damit aufhört die Medien weiter als Feindbild auszubauen und zu präsentieren.
(...)

Es laufen mE derzeit zwei Prozesse in der Regierung ab: Einer ist die Bannon-Agenda mit white supremacy, deconstruction of the admististration, anti immigration (Anti-Demographie), anti reason (Umwelt-, Handels- und Industiepolitik), anti-PC (Minderheitenrechte), Spaltung des Landes etc. Der andere ist der Versuch der Verschleierung der russian ties.

Ich denke, ersteres würde sicher bis zu einem gewissen Grade funktionieren, wenn letzteres nicht fehlschlagen würde. Davon gehe ich aber inzwischen sicher aus. Und ich denke, dass weniger die politischen Verflechtungen das Problem sind, falls sie überhaupt in einem "kriminellen" Maße vorhanden und beweisbar sind. Trump wird mE eher wegen der wirtschaftskriminellen Verflechtungen mit Russland, den Folgestaaten der SU und anderen Kleptokratien stürzen. Dabei geht es um Geldwäsche, Korruption etc bis hin zu Verbindungen zur Terronfinanzierung durch die Iranische Revolutionsgarde. (Und das betrifft nicht nur Trump sondern auch Manaford, Ross, Page, Kushner & Ivanka.)

Trump selbst scheint mir unfähig überhaupt eine politische Agenda zu entwickeln und ihr zu folgen. Das ist alles Bannons Sache.


Zuletzt bearbeitet von jdf am 07.03.2017, 12:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2087934) Verfasst am: 07.03.2017, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Iraker dürfen jetzt doch einreisen.
Schließlich braucht man die noch, um Öl zu fördern, das man natürlich nicht den Irakern weg nehmen will.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/donald-trump-erlaesst-neues-einreiseverbot
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-verteidigungsminister-mattis-wir-sind-nicht-wegen-oel-im-irak-a-1135364.html


Das Einreiseverbot ist und bleibt eine Mogelpackung. Und es zeigt die Strategie: je kleiner und schwächer die Gruppen sind, an denen sich so eine Regierung abarbeitet, desto sicherer ist es, dass so etwas dann auf weniger Widerstand trifft. Ich halte auch das Dekret für rechtswidrig.

In den FAKE NEWS vermutet man auch, dass die kosmetischen Änderungen nicht ausreichen, um den Travel Ban legal zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19714
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2087945) Verfasst am: 07.03.2017, 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Iraker dürfen jetzt doch einreisen.
Schließlich braucht man die noch, um Öl zu fördern, das man natürlich nicht den Irakern weg nehmen will.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/donald-trump-erlaesst-neues-einreiseverbot
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-verteidigungsminister-mattis-wir-sind-nicht-wegen-oel-im-irak-a-1135364.html


Das Einreiseverbot ist und bleibt eine Mogelpackung. Und es zeigt die Strategie: je kleiner und schwächer die Gruppen sind, an denen sich so eine Regierung abarbeitet, desto sicherer ist es, dass so etwas dann auf weniger Widerstand trifft. Ich halte auch das Dekret für rechtswidrig.

In den FAKE NEWS vermutet man auch, dass die kosmetischen Änderungen nicht ausreichen, um den Travel Ban legal zu machen.

Sind Gerichte, die das auch so sehen, dann FAKE JUSTICE?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10124
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2087947) Verfasst am: 07.03.2017, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Iraker dürfen jetzt doch einreisen.
Schließlich braucht man die noch, um Öl zu fördern, das man natürlich nicht den Irakern weg nehmen will.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/donald-trump-erlaesst-neues-einreiseverbot
http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-verteidigungsminister-mattis-wir-sind-nicht-wegen-oel-im-irak-a-1135364.html


Das Einreiseverbot ist und bleibt eine Mogelpackung. Und es zeigt die Strategie: je kleiner und schwächer die Gruppen sind, an denen sich so eine Regierung abarbeitet, desto sicherer ist es, dass so etwas dann auf weniger Widerstand trifft. Ich halte auch das Dekret für rechtswidrig.

In den FAKE NEWS vermutet man auch, dass die kosmetischen Änderungen nicht ausreichen, um den Travel Ban legal zu machen.

Sind Gerichte, die das auch so sehen, dann FAKE JUSTICE?


Trumps Strategie ist durchsichtig: das Dekret wird auch wieder einkassiert - und er kann sich dann vor seinen Anhängern als "Opfer" stilisieren.
Dabei wäre die Sache doch ganz einfach: keine Einreise von Leuten aus Staaten, die keine biometrischen Pässe ausstellen. Das wäre juristisch sauber, das kann man so machen. Macht Trump aber nicht.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2087960) Verfasst am: 07.03.2017, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Sind Gerichte, die das auch so sehen, dann FAKE JUSTICE?

Die sind SO CALLED JUDICIARY. Wissen wir doch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2087961) Verfasst am: 07.03.2017, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Trumps Strategie

Ich kann bei Trump keine Strategie erkennen.

Hübsches Zitat von gestern dazu: "He lives in the Eternal Now."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 14953

Beitrag(#2087968) Verfasst am: 07.03.2017, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Hübsches Zitat von gestern dazu: "He lives in the Eternal Now."

Das tut er ganz gewiss nicht, und aus epigonenhaften Gründen finde ich das in höchstem Maße blasphemisch.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7833

Beitrag(#2088506) Verfasst am: 14.03.2017, 02:00    Titel: Antworten mit Zitat

In seiner ersten Rede als Präsident behauptete Trump u.a., Amerika habe (unter Obama) die anderen Staaten reich gemacht, sich selbst aber vernachlässigt. Von nun an heiße es: "America First, America First".

Auf der Site des Weißen Hauses wird, quasi in Kindergartensprache, die America First Foreign Policy "erklärt", in bester Tradition:



Diesen Slogan benutzte Trump bereits im Wahlkampf, wozu die Washington Post schrieb: Donald Trump’s new favorite slogan was invented for Nazi sympathizers.

Im Netz gibt es mannigfache Belege dafür, dass dem so ist. Natürlich hat auch der Ku Klux Klan - schon zu früheren Zeiten - sich diese Parole zu eigen gemacht:




Der KKK hat Trump immer unterstützt, so z.B. David Duke, der Ex-Anführer der "Ritter des Ku Klux Klan", ein ausgemachter Rassist, Antisemit und Holocaust-Leugner.
Auf ihn und den Klan angesprochen, meinte Trump im Februar lezten Jahres: "Sie wollen, dass ich eine Gruppe verurteile, von der ich nichts weiß". Nun ja, der LOTUS.

Indes hatte das Newsportal Vice eine Geschichte zu Trump sen. namens Fred recherchiert, worüber Watsondotch berichtete. Danach wurde dieser anno 1927 bei einer KKK-Kundgebung festgenommen und ohne Anklage wieder freigelassen. Ob er das Kapuzengewand trug ist nicht eindeutig zu belegen, aber ein Pressebericht von damals legt dies nahe.

Sohn Donald war von der New York Times dazu befragt worden, stritt aber alles ab. Nun ja. Nachlesen kann man das hier. Und dass der KKK den neuen Präsi kräftig bejubelt hat, ist wenig verwunderlich.


Übrigens ist in dem zweiten SPIEGEL-Artikel ein Video eingebettet, dass einen jungen Mann während einer Trump-Rede mit einem T-Shirt zeigt, auf dem "KKK unterstützt Trump" steht. Hört euch an, was dieser dazu spontan sagt. Und bewundert mit mir die Zivilcourage des jungen Mannes.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13939
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2088530) Verfasst am: 14.03.2017, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn einem selbst Breitbart nicht mehr glaubt...

"Plan der Republikaner nimmt 24 Millionen Menschen den Versicherungsschutz"; Link #2; Link #3

Nach einer jetzt neu veröffentlicten Studie wird der "Health care plan", den Republikaner Paul Ryan durchs Parlament pauken will, dafür sorgen, daß 24 Millionen Einwohner der USA ihre Krankenversicherung verlieren. Dabei wird nichit nur Obamacare eingestampft, sondern auch das bereits vorher bestehende Medicaid zusammengestrichen, das vielen Republikanern ein Dorn im Auge ist, weil es Menschen unterstützt, die ihrer Ansicht nach eine Gesundheitsversorgung nicht verdient hätten.

Trump und sein Spezi Tom Price hatten zuvor noch behauptet, niemand werde durch die Änderungen im System seinen Versicherungsschutz verlieren, aber das hat mittlerweile sogar Breitbart News(!) bereits als heißen Kandidaten für die "Lüge des Jahres" gekennzeichnet.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35417
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2088545) Verfasst am: 14.03.2017, 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wie der "National" der CBC berichtet hat die Jugendorganisation "Girl Guides of Canada" jetzt beschlossen kuenftig bei von ihr durchgefuehrten Gruppenreisen einen grossen Bogen um die USA zu machen. Man will nicht riskieren, dass einzelnen Maedchen die Einreise in die USA verweigert wird. Dies widerspraeche dem Motto der Organisation "No girl left behind!"

Eine wachsende Zahl kanadischer Schulen will kuenftig ebenfalls auf Klassenfahrten in die USA verzichten, aus den gleichen Gruenden.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1570

Beitrag(#2088550) Verfasst am: 14.03.2017, 19:27    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

Der KKK hat Trump immer unterstützt, so z.B. David Duke, der Ex-Anführer der "Ritter des Ku Klux Klan", ein ausgemachter Rassist, Antisemit und Holocaust-Leugner.
Auf ihn und den Klan angesprochen, meinte Trump im Februar lezten Jahres: "Sie wollen, dass ich eine Gruppe verurteile, von der ich nichts weiß". Nun ja, der LOTUS.


Hallo Herr Trump, der KKK besteht aus Christen, die seit 1865 rassistische Völker-Vernichtung predigen und versuchen zu praktizieren, wie im Alten Testament gefordert.
1924 hatte der KKK 4,5 Mio. Mitglieder.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10124
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2088598) Verfasst am: 15.03.2017, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Wenn einem selbst Breitbart nicht mehr glaubt...

"Plan der Republikaner nimmt 24 Millionen Menschen den Versicherungsschutz"; Link #2; Link #3

Nach einer jetzt neu veröffentlicten Studie wird der "Health care plan", den Republikaner Paul Ryan durchs Parlament pauken will, dafür sorgen, daß 24 Millionen Einwohner der USA ihre Krankenversicherung verlieren. Dabei wird nichit nur Obamacare eingestampft, sondern auch das bereits vorher bestehende Medicaid zusammengestrichen, das vielen Republikanern ein Dorn im Auge ist, weil es Menschen unterstützt, die ihrer Ansicht nach eine Gesundheitsversorgung nicht verdient hätten.

Trump und sein Spezi Tom Price hatten zuvor noch behauptet, niemand werde durch die Änderungen im System seinen Versicherungsschutz verlieren, aber das hat mittlerweile sogar Breitbart News(!) bereits als heißen Kandidaten für die "Lüge des Jahres" gekennzeichnet.


Ich sehe da folgendes Spiel: Trump hatte ja schon im Wahlkampf durchblicken lassen, dass er Obamacare nicht komplett abschaffen wolle, sondern einen ganz wesentlichen Aspekt erhalten wolle: Krankenversicherungen sollten nach Trump auch weiterhin verpflichtet sein, jeden Antragsteller anzunehmen und niemanden auf Grund von z.B. Vorerkrankungen abzulehnen. Das passt wiederum den Republikanern nicht. Die Abgeordneten und Senatoren haben ihren Wählern die komplette Abschaffung versprochen - Trump dagegen nur eine radikale Reform.

Trump weiß, dass er nicht wiedergewählt wird, sollten sich die Republikaner gegen ihn durchsetzen. Umgekehrt wissen die Senatoren und Abgeordneten, dass sie mit ihren Wählern massive Schwierigkeiten bekommen, sollte sich Trump durchsetzen.
Das Interessant wird sein, zu sehen, inwiefern Trump - er denkt ja angeblich in "Deals" - tatsächlich in der Lage ist, da Kompromisse zu schließen. Ob da am Ende etwas herauskommt, steht in den Sternen. Trump ist zwar republikanischer Präsident und seine Partei hat auch die Mehrheit im Senat und im Repräsentantenhaus - man kann aber nicht unbedingt sagen, dass er eine sichere parlamentarische Mehrheit hinter sich hat. Trump hat ja schon echte Probleme, sich seine Minister vom Senat bestätigen zu lassen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10124
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2088600) Verfasst am: 15.03.2017, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Trump zahlte „alternative Mindeststeuer“, die er abschaffen will

Im Grunde steht in dem veröffentlichten Papier nichts drin, was von Belang ist. Auch dass Trump eine Steuer gezahlt hat, die er ablehnt, ist erst einmal nichts Verwerfliches.
Bemerkenswert ist aber die Wut-Reaktion des Weißen Hauses. Und genau diese Reaktion wird dazu führen, dass dort weiter gegraben wird. Es besteht der begründete Verdacht, Trump habe etwas zu verbergen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2088656) Verfasst am: 15.03.2017, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Trump zahlte „alternative Mindeststeuer“, die er abschaffen will

Im Grunde steht in dem veröffentlichten Papier nichts drin, was von Belang ist. Auch dass Trump eine Steuer gezahlt hat, die er ablehnt, ist erst einmal nichts Verwerfliches.
Bemerkenswert ist aber die Wut-Reaktion des Weißen Hauses. Und genau diese Reaktion wird dazu führen, dass dort weiter gegraben wird. Es besteht der begründete Verdacht, Trump habe etwas zu verbergen.


Gerade wenn es im Grunde harmlos ist sollte man die Möglchkeit ins Auge fassen das der Kram von
Trumps Leuten selbst geleakt worden ist. Fake Leaks sozusagen.

Der Verdacht besteht natürlich weiter, wenn die Steuerdokumente echt sind, wird es das harmloseste
sein was sie finden konnten.

Mich wunderte allerdings dass bisher noch gar nichts geleakt ist von dem Steuerkram, das ist ja nun
seit Monaten Thema und wäre wohl auch einiges wert.
Alles brave Beamte die sich an ihre Vorschriften halten?
Daran mag ich nicht so ganz glauben, es gibt genug die sich an diesem Präser stossen und es gibt
auch immer Enttäuschte, Rausgeworfene, Rach- oder Geltungssüchtige.
Ich vermute eher die Akten der Superreichen stehen unter besonderem Schutz,
da kommt man vielleicht gar nicht so leicht ran wie ein Snowden an den NSA-Kram zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10124
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2088659) Verfasst am: 15.03.2017, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:

Ich vermute eher die Akten der Superreichen stehen unter besonderem Schutz,
da kommt man vielleicht gar nicht so leicht ran wie ein Snowden an den NSA-Kram zwinkern


Da wird vermutlich nur ein gewisser Herr im Kreml Zugang haben. So ein Wissen ist bares Geld wert - eine Lizenz zum Gelddrucken... Man erinnere sich nur an den Ohnesorg-Mord. Die DDR konnte danach über viele Jahre die CDU/CSU erfolgreich erpressen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18379
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#2088691) Verfasst am: 16.03.2017, 01:46    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Man erinnere sich nur an den Ohnesorg-Mord. Die DDR konnte danach über viele Jahre die CDU/CSU erfolgreich erpressen.


Der Hinweis auf die CDU/CSU ist ominoes.
Der damalige Regierende Buergermeister war von der SPD, desgleichen der Polizeipraesident. Der Taeter war Polizist. Erst 2009 wurde oeffentlich bekannt, das der Taeter auch fuer die STASI gearbeitet hatte.

Aber wir werden hier arg offtopic!
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 22, 23, 24 ... 44, 45, 46  Weiter
Seite 23 von 46

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group