Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

US-Präsident Trump und seine Taten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29 ... 44, 45, 46  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3616

Beitrag(#2091290) Verfasst am: 12.04.2017, 03:55    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist jetzt nochmal genau der Unterschied zwischen Trump's Mauer und dieser?

o letztere ist niedriger
o letztere ist schneller fertig
o sie ist "unsere", also gut, während Trump's böse ist
o es gibt keinen Unterschied

(Mehrfach ankreuzen ist erlaubt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35412
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2091292) Verfasst am: 12.04.2017, 05:51    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Spicer is a gas (ab morgen hoffentlich 'was'):

https://www.washingtonpost.com/news/post-politics/wp/2017/04/11/spicer-hitler-didnt-even-sink-to-using-chemical-weapons-although-he-sent-jews-to-the-holocaust-center/?utm_term=.f8fb87024561



Spiceboy hat halt mal wieder verbal danebengelangt. Als Regierungssprecher ist dieser Typ aber auch dermassen ungeeignet. Null Talent fuer diesen Job. Sehr glücklich
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2091301) Verfasst am: 12.04.2017, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Spicer is a gas (ab morgen hoffentlich 'was'):

https://www.washingtonpost.com/news/post-politics/wp/2017/04/11/spicer-hitler-didnt-even-sink-to-using-chemical-weapons-although-he-sent-jews-to-the-holocaust-center/?utm_term=.f8fb87024561



Spiceboy hat halt mal wieder verbal danebengelangt. Als Regierungssprecher ist dieser Typ aber auch dermassen ungeeignet. Null Talent fuer diesen Job. Sehr glücklich

https://youtu.be/3RCcrt56tO0?t=116
We want tax returns! We want tax returns! We want tax returns! Ich liebe es...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2091302) Verfasst am: 12.04.2017, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
CNN Politics‏Verifizierter Account @CNNPolitics 4 Std.Vor 4 Stunden

The FBI monitored former Trump campaign adviser Carter Page and his ties to Russia http://cnn.it/2p45puk

FISA warrant gegen Carter Page wurde geleakt! Er wurde mind 180 Tage durch das FBI überwacht. Der Grund: Hinweise auf Arbeit als verdeckter Agent einer Fremden macht.

Zitat:
The FBI and Justice Department obtained the warrant after convincing a FISA judge there was probable cause to believe Page was acting as an agent of a foreign government (Russia), the report says. The warrant presents the strongest information to date that the FBI had reason to believe a Trump adviser was in touch with Moscow and met with foreign operatives during Trump's presidential campaign.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7833

Beitrag(#2091305) Verfasst am: 12.04.2017, 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
...
FISA warrant gegen Carter Page wurde geleakt! Er wurde mind 180 Tage durch das FBI überwacht. Der Grund: Hinweise auf Arbeit als verdeckter Agent einer Fremden macht. ...


Dazu etwas ausführlicher:

Zitat:
Es gebe den hinreichenden Verdacht , dass Carter Page für Moskau gearbeitet habe, berichtet das FBI. Der Kreml könnte sich demnach tatsächlich massiv in den US-Wahlkampf eingemischt haben.
...
Die US-Bundespolizei FBI hat einem Zeitungsbericht zufolge einen Wahlkampfberater des heutigen Präsidenten Donald Trump wegen des Verdachts, Agent für Moskau zu sein, überwacht. Das FBI habe mit ausdrücklicher Genehmigung eines Sondergerichts die Kommunikation des ehemaligen Finanzinvestors Carter Page abgefangen, berichtete die „Washington Post“ am Dienstag unter Berufung auf Ermittler- und Regierungskreise. In dem Gerichtsantrag erklärte das FBI, es gebe einen hinreichenden Verdacht, dass Page für Moskau gearbeitet habe.

http://www.fr.de/politik/fbi-ermittelt-war-trumps-berater-ein-russischer-spion-a-1259890

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2091313) Verfasst am: 12.04.2017, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

TRUMP logic:

Zitat:
POLITICO‏Verifizierter Account @politico 1 Std.Vor 1 Stunde
Mehr
Eric Trump: Syria missile strikes prove there's no Trump-Russia connection http://politi.co/2oxskOj

ROFL
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10120
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2091320) Verfasst am: 12.04.2017, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
TRUMP logic:

Zitat:
POLITICO‏Verifizierter Account @politico 1 Std.Vor 1 Stunde
Mehr
Eric Trump: Syria missile strikes prove there's no Trump-Russia connection http://politi.co/2oxskOj

ROFL


Gibt da so eine Ungereimtheit:

Warum wurden die US-Marschflugkörper nicht von der in Syrien stationierten russischen Rakentabwehr abgeschossen? Gut möglich, dass es sich um ein abgekartertes Spiel handelt - um den "Beweis" zu liefern, Putin und Trump hätten nichts miteinander zu tun...
Putin weiß, dass Trump schwere innenpolitische Probleme hat - und eine öffentlich nachgewiesene Verbindung zwischen ihm und Trump für Trump fatale Folgen haben kann. Könnte sein, dass der Raketenangriff ein in mehrere Richtungen abzielendes Ablenkungsmanöver ist.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091327) Verfasst am: 12.04.2017, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
TRUMP logic:

Zitat:
POLITICO‏Verifizierter Account @politico 1 Std.Vor 1 Stunde
Mehr
Eric Trump: Syria missile strikes prove there's no Trump-Russia connection http://politi.co/2oxskOj

ROFL


Gibt da so eine Ungereimtheit:

Warum wurden die US-Marschflugkörper nicht von der in Syrien stationierten russischen Rakentabwehr abgeschossen? Gut möglich, dass es sich um ein abgekartertes Spiel handelt - um den "Beweis" zu liefern, Putin und Trump hätten nichts miteinander zu tun...
Putin weiß, dass Trump schwere innenpolitische Probleme hat - und eine öffentlich nachgewiesene Verbindung zwischen ihm und Trump für Trump fatale Folgen haben kann. Könnte sein, dass der Raketenangriff ein in mehrere Richtungen abzielendes Ablenkungsmanöver ist.


Die Leaker sind sich da ziemlich einig dass Putin wohl nicht nur informiert war.
Die diversen Einzeltweets such ich jetzt nicht raus. Es lohnt sich aber die zu verfolgen,
auch wenn sie mit ihren Prognosen wer aus Trumps Team wann über die Klinge springt manchmal etwas zu früh dran sind zwinkern

https://twitter.com/roguepotusstaff
https://twitter.com/RogueSNRadvisor
https://twitter.com/AngryWHStaffer
besonders: https://twitter.com/AngryWHStaffer/status/850547292008534016

Und natürlich den Jester, keiner aus dem Weissen Haus, dafür anderweitig informiert und
nebenbei auch noch unterhaltsam:
https://twitter.com/th3j35t3r
(da kann man mal die Timeline runtergehen und schauen wann der die Luftschläge "gerochen" hat,
ich vermute der bekommt Infos aus Insider-Quellen oder hat sie sich erhackt)
Flynn folgt ihm jetzt auf Twitter, dazu hat er ihm dann gleich was geschrieben. Auf russisch zwinkern

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Jester_%28hacktivist%29

Link klickbar gemacht. vrolijke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22059

Beitrag(#2091521) Verfasst am: 14.04.2017, 06:25    Titel: Antworten mit Zitat

Kommentar von Jakob Augstein

Zitat:
Eben galt Donald Trump der Hälfte der Menschheit noch als wirre Witzfigur im Weißen Haus. Jetzt genießt er plötzlich die Anerkennung des sogenannten liberalen Establishments. Warum? Weil er Bomben geworfen hat. Wenn Trump klug ist, lernt er daraus - und wirft noch mehr Bomben. Da müssen sich dann künftig weder unsere Kommentatoren noch unsere Politiker wundern, wenn die Welt immer mehr dem Krieg verfällt.

Sie sorgen ja dafür, dass es immer noch der Krieg ist, der den Mann zum Mann macht.

Ist das jetzt die große Versöhnung? Es sieht tatsächlich so aus, als hätten Donald Trump und die sogenannte liberale Öffentlichkeit zueinander gefunden. Es brauchte nur 59 "Tomahawks" - das ist irgendeine beschissene Waffe aus dem unendlichen Arsenal beschissener amerikanischer Waffen - und selbst Trumps schärfste Kritiker konnten sich vor Begeisterung plötzlich nicht mehr halten.
[...]
Dabei waren die Bomben auf Syrien militärisch sinnlos. Und rechtlich waren sie schlicht ein Verbrechen. Diese Bomben waren reine Politik.

Dass der Krieg die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln sei - das ist eine alte Definition des Kriegs, die wir überwunden glaubten. Falsch.

Der Angriffskrieg ist völkerrechtlich geächtet - und nichts anderes war dieser Luftschlag. Aber das Völkerrecht ist schon lange tot. Nurmehr eine traurige Reminiszenz an vergangene Tage, als die Hoffnung noch lohnte, die Welt sei nach Maßstäben von Recht und Vernunft zu ordnen.

Aber die Welt ist ein Dschungel und es gilt statt der Stärke des Rechts nur das Recht des Stärkeren. Peking schert sich im Südchinesischen Meer einen feuchten Kehricht um das Völkerrecht, Russland auf der Krim und Israel im Westjordanland. Nun die USA in Syrien. Westen, Osten, es spielt keine Rolle, statt Recht herrscht Willkür. Regeln, die immer nur die anderen einhalten sollen, sind keine.
[...]
An der Fähigkeit der syrischen Armee, ihr eigenes Volk zu quälen, haben die amerikanischen Bomben nichts geändert. Das war auch nicht ihr Sinn.
[...]
Trump hat uns gegeben, was wir wollen. Und wir ihm. Das werden wir noch bereuen. Der Mann ist ein Narzisst. Solche Menschen tun alles für die Anerkennung ihrer Umgebung. Wenn man bedenkt, wie viel Anerkennung Trump für die Bomben auf Syrien bekommen hat, kann man damit rechnen, dass er künftig noch mehr Bomben werfen wird.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-gegen-baschar-al-assad-ein-bisschen-krieg-kolumne-a-1143227.html


Es gibt noch Leute, die ihren Verstand nicht über Bord geworfen haben.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091525) Verfasst am: 14.04.2017, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde hier hat Augstein mal wieder unrecht, zumindest unterlässt er es genau zu benennen
wer hier so begeistert ist. Kein Wunder, eine Krähe...

Es sind die grossen Medien, inklusive die eher liberal orientierten. Dahinter steckt wohl nichts weiter
als dass man mit Berichterstattung über Kriegshandlungen des eigenen Landes einfach seinen Kram
besser verkauft.

Das wird von der wirklich politisch engagierten "liberalen Öffentlichket" auch durchaus scharf kritisiert,
denn bei denen herrscht, abgesehen vermutlich von der unvermeidlichen "Patriotenfraktion" eher
Skepsis was solche Operationen angeht. Und zwar erstaunlich unabhängig davon ob der Präser gerade
aus dem eigenen Lager kommt oder nicht. Im krassesten Gegesatz zum anderen Lager, denen es
plötzlich sogar egal ist was ihr eigener Superheld vorher so erzählt hat.

https://twitter.com/_JohnGonz/status/852337231893118976/photo/1

Wo Augstein recht hat: Natürlich hat Trump schnell gelernt und die Mother of all Distractions gleich
hinterhergeworfen. Wohin ist den Reps eh egal, ass-kicking ist angesagt, hauptsache irgendeiner
bezahlt für irgendwas, am besten irgendwelche Ragheads. Da fühlt sich der Einzeller gleich great
again und weil man ja mal wieder "im Krieg" ist, ist jeder Kritiker ein Verräter.

Genau dieser Reflex, zu dem eben auch die Massenmedien beitragen, ist es der dann auch Kritik seitens
Politiker des demokratischen Lagers verstummen oder sogar sie sogar Zustimmung signalisieren lässt.
Es ist aber nicht nur die Angst als Verräter gebrandmarkt zu werden, zum Teil liegt es auch an dem
in diesem Lager noch vorhandenem Respekt vor den Institutionen und Traditionen des Landes.
Wie so oft reden die Konservativen von Werten die eher auf liberaler Seite gelebt werden.

Augstein sollte mal lieber fragen wie es zu so einem verdrehten Perversitätenkabinett überhaupt
kommen konnte, insbesondere die Rolle der beschissenen Medien in diesem Spiel beleuchten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3616

Beitrag(#2091526) Verfasst am: 14.04.2017, 08:07    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Gibt da so eine Ungereimtheit:

Warum wurden die US-Marschflugkörper nicht von der in Syrien stationierten russischen Rakentabwehr abgeschossen?

Ist es nicht grade der Vorteil dieser Dinger, dass sie schwer runterzuholen sind?
Von wegen Baumwipfelhöhe und so?
Mich wundert viel eher, dass den Berichten zufolge zwei Drittel dieser angeblichen Präzisionswaffen überhaupt nicht getroffen haben und der Flugplatz nach wie vor funktioniert.
Das hätte selbst Adolf's Wehrmacht mit der V2 noch hinbekommen.
Denke mal, das lief ab nach dem Schema: "Es muss was g'schehen, aber es darf nix bassiern".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22059

Beitrag(#2091527) Verfasst am: 14.04.2017, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Ich finde hier hat Augstein mal wieder unrecht, zumindest unterlässt er es genau zu benennen
wer hier so begeistert ist. Kein Wunder, eine Krähe...


Naja:

Zitat:
...liberale Öffentlichkeit...Der SPIEGEL lobt:...Die "Süddeutsche Zeitung" stellt plötzlich fest:...die "New York Times" feiert...die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen...Der schneidige Historiker Michael Wolffsohn...der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel...

_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091529) Verfasst am: 14.04.2017, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Nee, ganz so einfach ist es auch nicht, hier hat einer mal etwas zusammengtragen und die Problematik erläutert:

http://www.dailykos.com/stories/2017/4/12/1652664/-Geotagging-the-Shayrat-airbase-attack-what-hit-where-and-what-was-destroyed

Da muss schon die Absicht dahinter gestanden haben die Basis möglichst stark und langfristig zu
schädigen. Die Runways zu treffen ist wirtschaftlich unsinnig weil sie ohne High-Tech, billig und schnell
wieder herzurichten sind. Man hat versucht den teuren und schwierig zu ersetzenden Kram zu
schädigen. Für ein komplettes Ausschalten für ein paar Monate hätte man die doppelte bis dreifache
Anzahl Tomahawks gebraucht. Da wirds dann auch wieder wirtschaftlich unsinnig weil es ja genung
andere Basen gibt und man zur Not auch an guten Strassen behelfsmässig starten und landen kann.

"Wirtschaftlich unsinnig" immer unter der Vorgabe dass man die Entscheidung was zu machen schon
mal gar nicht hinterfragt.

Viel interessanter ist die Frage wieso Assad überhaupt dieses Gas-Kanisterchen geworfen haben soll,
das ist wirklich kaum nachvollziehbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3616

Beitrag(#2091530) Verfasst am: 14.04.2017, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:

Es gibt noch Leute, die ihren Verstand nicht über Bord geworfen haben.

Kann sein, aber Augstein zähle ich nicht dazu, jedenfalls nicht anlässlich dieses Kommentars.
Das übliche Lamento über die Schlechtigkeit der Welt.
Als ob ein paar zusätzliche Bomben aus AmiLand den Kohl hier noch fetter machen würden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091533) Verfasst am: 14.04.2017, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Ich finde hier hat Augstein mal wieder unrecht, zumindest unterlässt er es genau zu benennen
wer hier so begeistert ist. Kein Wunder, eine Krähe...


Naja:

Zitat:
...liberale Öffentlichkeit...Der SPIEGEL lobt:...Die "Süddeutsche Zeitung" stellt plötzlich fest:...die "New York Times" feiert...die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen...Der schneidige Historiker Michael Wolffsohn...der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel...


Ach, über das übliche brown-nosing hierzulande regt sich doch keiner mehr auf... zynisches Grinsen

Die freuen sich alle dass die Nato plötzlich nicht mehr "obsolet" ist, wir sind wieder wer!
Das wir vielleicht im Falle einer Eskalation noch gebraucht werden, und wenn auch nur als Schlachtfeld,
muss erst noch sacken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22059

Beitrag(#2091534) Verfasst am: 14.04.2017, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:

Es gibt noch Leute, die ihren Verstand nicht über Bord geworfen haben.

Kann sein, aber Augstein zähle ich nicht dazu, jedenfalls nicht anlässlich dieses Kommentars.
Das übliche Lamento über die Schlechtigkeit der Welt.
Als ob ein paar zusätzliche Bomben aus AmiLand den Kohl hier noch fetter machen würden.


Augstein

a) kritisiert, wie leicht Trump es gelingt, die öffentliche Meinung zu drehen, was
b) mittels militärischer Intervention über den niedrigen menschlichen Instinkt der Genugtuung funktioniert
c) erinnert an das darniederliegende Völkerrecht
d) bleibt dabei mit der Nennung verschiedener Verstöße gegen das Völkerrechts unparteilich

Das halte ich angesichts der dramatischen Entwicklung der letzten Tage, der öffentlich zur Schau gestellten Lust an kriegerischen Aktionen, sowie der korrumpierten Teile der sogenannten kritischen Öffentlichkeit, die sich in der jüngsten Vergangenheit mit der Befürwortung völkerrechtswidriger Handlungen seitens Russlands einverstanden erklärt hat, schon für einen Lichtblick in recht düsteren Zeiten.

Zitat:
Dabei waren die Bomben auf Syrien militärisch sinnlos. Und rechtlich waren sie schlicht ein Verbrechen. Diese Bomben waren reine Politik.

Der Angriffskrieg ist völkerrechtlich geächtet - und nichts anderes war dieser Luftschlag. Aber das Völkerrecht ist schon lange tot. Nurmehr eine traurige Reminiszenz an vergangene Tage, als die Hoffnung noch lohnte, die Welt sei nach Maßstäben von Recht und Vernunft zu ordnen.

Aber die Welt ist ein Dschungel und es gilt statt der Stärke des Rechts nur das Recht des Stärkeren. Peking schert sich im Südchinesischen Meer einen feuchten Kehricht um das Völkerrecht, Russland auf der Krim und Israel im Westjordanland. Nun die USA in Syrien. Westen, Osten, es spielt keine Rolle, statt Recht herrscht Willkür. Regeln, die immer nur die anderen einhalten sollen, sind keine.

_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091536) Verfasst am: 14.04.2017, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ganz ehrlich:
Angesichts der vielen anderen Vorfällen mit sogenanten "Kollateralschäden" war diese Kiste relativ
harmlos, weil ganz klar Militär gegen Militär.
Vielleicht auch ein Grund dass sich da einige zum Lob berufen fühlten, weil mal ausnahmsweise kaum
Zivilbevölkerung betroffen war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
Mädchen.



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2289

Beitrag(#2091538) Verfasst am: 14.04.2017, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Kommentar von Jakob Augstein

Zitat:
Eben galt Donald Trump der Hälfte der Menschheit noch als wirre Witzfigur im Weißen Haus. Jetzt genießt er plötzlich die Anerkennung des sogenannten liberalen Establishments. Warum? Weil er Bomben geworfen hat.

<schnipp>



http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-gegen-baschar-al-assad-ein-bisschen-krieg-kolumne-a-1143227.html


Es gibt noch Leute, die ihren Verstand nicht über Bord geworfen haben.

Die Reaktionen fand ich auch sehr erstaunlich.


Der Atlantic hat die relevanten Argumente vor einigen Tagen zitiert (sorry, keine Übersetzung):

Zitat:
Syria?

In brief, why not:

- It is a struggle to understand a way in which an attack on Syria is legal, barring an act of Congress.

- It seems unlikely that airstrikes alone will be sufficient to unseat the Assad government.

- The Assad government has sufficiently strengthened its position in the last year such that it seems unlikely that airstrikes will tip the balance in favor of Syrian rebels.

- There is no reason to believe that President Trump has sufficient self-control to manage a limited air campaign that fails to destroy the Syrian government.

- There is no reason to believe that a strong constituency exists in Syria for a prolonged American ground occupation.

- The Syrian rebels are deeply factionalized, and have become increasingly radicalized; it is not obvious that the Assad government would be replaced by a central government at all, or that such a government would be meaningfully preferable to Assad.

- While Russia is unlikely to directly oppose US strikes, the risks of accidental escalation are nevertheless present.



Robert Farley - Lawers, Guns & Money
April 6, 2017

http://www.lawyersgunsmoneyblog.com/2017/04/syria-2
https://www.theatlantic.com/politics/archive/2017/04/president-trumps-syria-strike-was-unconstitutional-and-unwise/522228/



Augstein hat folgendes geschrieben:
Trump hat uns gegeben, was wir wollen. Und wir ihm. Das werden wir noch bereuen. Der Mann ist ein Narzisst. Solche Menschen tun alles für die Anerkennung ihrer Umgebung. Wenn man bedenkt, wie viel Anerkennung Trump für die Bomben auf Syrien bekommen hat, kann man damit rechnen, dass er künftig noch mehr Bomben werfen wird.

Mal abwarten. Kongressmänner sind in den USA etwas unabhängiger als MdBs bei uns.


The Atlantic hat folgendes geschrieben:
Trump's Syria Strike Was Unconstitutional and Unwise

[...]

Senator Mike Lee, a Utah Republican, put it this way:

Zitat:
If the United States is to increase our use of military force in Syria, we should follow the Constitution and seek the proper authorization from Congress. President Trump should make his case in front of the American people and allow their elected representatives to debate the benefits and risks of further Middle East intervention to our national security interests.


Senator Rand Paul, a Kentucky Republican, said “the president needs congressional authorization for military action as required by the Constitution, and I call on him to come to Congress for a proper debate." He added, "Our prior interventions in this region have done nothing to make us safer and Syria will be no different."

Ist das nicht geil? Rand Paul wird von Merkel, Gabriel, von der Leyen und so weiter von rechts überholt.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19709
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2091539) Verfasst am: 14.04.2017, 09:31    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Ganz ehrlich:
Angesichts der vielen anderen Vorfällen mit sogenanten "Kollateralschäden" war diese Kiste relativ
harmlos, weil ganz klar Militär gegen Militär.
Vielleicht auch ein Grund dass sich da einige zum Lob berufen fühlten, weil mal ausnahmsweise kaum
Zivilbevölkerung betroffen war.


Ich würde die weiteren Folgen erstmal abwarten. Ein ganz anderer Kollateralschaden könnte nämlich in der UN in einer Solidarisierung der dritten Welt mit Assad (und Putin) bestehen, nachdem der Herr mit dem Wischmob auf dem Kopf zur Befriedung seiner inländischen Gegner mal so eben wieder den amerikanischen Imperialismus hat raushängen lassen.

Indem "wir" uns da so einfach hinterstellen, erleichtern wir diese Polarisierung.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10014

Beitrag(#2091541) Verfasst am: 14.04.2017, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Mich wundert viel eher, dass den Berichten zufolge zwei Drittel dieser angeblichen Präzisionswaffen überhaupt nicht getroffen haben und der Flugplatz nach wie vor funktioniert.
Das hätte selbst Adolf's Wehrmacht mit der V2 noch hinbekommen.
Denke mal, das lief ab nach dem Schema: "Es muss was g'schehen, aber es darf nix bassiern".

Nix passieren? Rund um der Basis sind Dörfer.

"Auf der Basis wurden nach syrischen Regierungsangaben mindestens fünf syrische Militärangehörige und nahe der Basis weitere neun Zivilisten, darunter vier Kinder, getötet."
(Quelle:Wikipedia)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3616

Beitrag(#2091546) Verfasst am: 14.04.2017, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Nix passieren? Rund um der Basis sind Dörfer.
"Auf der Basis wurden nach syrischen Regierungsangaben mindestens fünf syrische Militärangehörige und nahe der Basis weitere neun Zivilisten, darunter vier Kinder, getötet."
(Quelle:Wikipedia)

Ja, Pech für die Betroffenen, aber verglichen mit dem sonstigen Gemetzel dort unten so gut wie nichts.
Die Krokodilstränen der syrischen Regierung über getötete Zivilisten kann man vergessen,
die sind doch sonst nicht so zimperlich. Nachprüfbar sind die Angaben vmtl sowieso nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22059

Beitrag(#2091550) Verfasst am: 14.04.2017, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ja, Pech für die Betroffenen


Was ich unserer Tage faszinierend finde:
Betroffenenheit zu zeigen ist uncool. Nicht betroffen zu sein dagegen cool.
Dabei ist Ersteres eine Leistung. Wogegen Zweiteres das Schicksal parametriert. Man lebt halt dort nicht, und man lebt hier nicht zu einer Zeit, in der man Betroffener wäre. Oder man ist doch selber von etwas betroffen, aber erwartet dann trotzdem Solidarität, obwohl man selber keine zeigt. Es ist es einfach nervig darauf gestoßen zu werden. Deswegen ist Solidarität uncool.
Ich bin ja auch nur ein Schwätzer in einem Board.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091553) Verfasst am: 14.04.2017, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, ich würde da schon unterscheiden zwischen denen die Solidarität wirklich uncool oder gar dumm
finden und denen die einfach einen gewissen Zynismus aus Resignation und/oder Selbstschutz an den
Tag legen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22059

Beitrag(#2091564) Verfasst am: 14.04.2017, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

diskordianerpapst hat folgendes geschrieben:
Naja, ich würde da schon unterscheiden zwischen denen die Solidarität wirklich uncool oder gar dumm
finden und denen die einfach einen gewissen Zynismus aus Resignation und/oder Selbstschutz an den
Tag legen.


Hast Recht.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10014

Beitrag(#2091570) Verfasst am: 14.04.2017, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Nachprüfbar sind die Angaben vmtl sowieso nicht.

Sowas hatte ich erwartet wenn eine Nachricht mal nicht von [Dschihadistenseite,..] kommt... skeptisch

Hier Google-Maps welches zeigt wie nah Dörfer an der Basis sind: https://www.google.de/maps/@34.5001242,36.9086446,5399m/data=%213m1%211e3
(Forensoftware stellt den Link nicht korrekt dar)


Link klickbar gemacht. vrolijke
Einfach mal dort schauen: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35507
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091577) Verfasst am: 14.04.2017, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Nachprüfbar sind die Angaben vmtl sowieso nicht.

Sowas hatte ich erwartet wenn eine Nachricht mal nicht von [Dschihadistenseite,..] kommt... skeptisch

Hier Google-Maps welches zeigt wie nah Dörfer an der Basis sind: https://www.google.de/maps/@34.5001242,36.9086446,5399m/data=%213m1%211e3
(Forensoftware stellt den Link nicht korrekt dar)


Link klickbar gemacht. vrolijke
Einfach mal dort schauen: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35507


Was heisst denn nahe, das ist geradezu ein Traumziel, ein riesiges Areal in sehr dünn besiedelter
Umgebung, aus Sicht eines Militärs hätte man das sogar prima ungelenkt bombardieren können.

Bei Cruise Missiles, die wenn sie ankommen eine sehr hohe, sehr genaue Trefferquote haben,
ist das Problem aber eher der lange Anflug und was auf dem so liegt und passiert. Da werden
die Problembeladenen meist schon aussortiert und wenn der Anflugweg dicht besiedelt dann mit
entsprechenden Risiken für die Bevölkerung dort. Wenn erst kurz vorm Ziel scharf gemacht wird
aber auch relativ geringe.
Von daher spielen die Dörfer an der Basis zur vermeidung ziviler Opfer kaum noch eine Rolle.
Siehe auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausfallverteilung#Ger.C3.A4telebensdauer
Eine Rolle spielen hier nur Bereich I und vielleicht II.

Man sollte lieber die Entscheidung an sich angreifen, die war sinnlos genug. Weniger die Ausführung,
die war gar nicht so blöd (wobei ich aber nichts über die Anflugrouten weiss).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091582) Verfasst am: 14.04.2017, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja, was mir noch auffiel:
Der Einsatz der MOAB (Farbe: Orange), scheint nicht mal ansatzweise so viel Medienecho und
Zustimmung gefunden zu haben, bleibt zu hoffen dass dies den kranken Mann am Potomac etwas bremst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2091816) Verfasst am: 17.04.2017, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

It's funny, cause it's treason.

Zitat:
Sources with links to the intelligence community say it is believed that Carter Page went to Moscow in early July carrying with him a pre-recorded tape of Donald Trump offering to change American policy if he were to be elected, to make it more favorable to Putin. In exchange, Page was authorized directly by Trump to request the help of the Russian government in hacking the election.


https://patribotics.blog/2017/04/16/carter-page-went-to-moscow-with-a-tape-of-donald-trump-offering-treason-for-hacking/

https://en.wikipedia.org/wiki/Louise_Mensch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4401

Beitrag(#2091829) Verfasst am: 17.04.2017, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt für mich eher wie eine gezielte Fake-Story aus dem Trump-Camp.
So schön und krass, das erstmal alle Gegner und Medien drauf abfahren.
Die echte Story sieht dann anders aus, besonders ist sie vermutlich nicht halb so spektakulär.
Ergebnis: Trump schreit: "Die Medien und Gegner verbreiten 'Fake News'" und die halbe Nation
denkt dass er ja irgendwie auch recht hat und alles gar nicht so schlimmm war.

Relativistische Desinformation, könnte man sowas vieleicht nennen zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16593

Beitrag(#2091831) Verfasst am: 17.04.2017, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Warten wir einfach mal ab...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29 ... 44, 45, 46  Weiter
Seite 28 von 46

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group