Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Kunst des Lügens
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35394
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2086644) Verfasst am: 23.02.2017, 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Das passt alles ueberhaupt nicht zu den Fantasien einer Marina Weisband ueber eine angebliche "friedliche Revolution" und im Zweifel vertraue ich lieber meinen eigenen Augen als Augenzeugen mit eigener Agenda.


So weit, so gut. Aber das hier...

Zitat:
Das mag der eine oder andere von Marinas Fanboys anders sehen aber ich sehe das nunmal so.


...die Diskreditierung anderer als "Fan-Boys", nur weil sie einen Text einer Person zu einem anderen Thema erhellend fanden, riecht... nein, stinkt für mich auch stark nach Agenda.

Was die Ukraine angeht, habe ich übrigens selber keine Agenda. Es gibt Konflikte, da muss man sich nicht auf eine Seite schlagen, weil beide Seiten vieles falsch machen. Der Russland-Ukraine-Konflikt ist einer davon, andere bekannte Beispiele sind Israel vs. Palästina, Trump vs. Clinton oder Beachbernie vs. AdvocatusDiaboli.


Du hast Kramer vs. Er_win vergessen. zwinkern
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 26010

Beitrag(#2086645) Verfasst am: 23.02.2017, 02:33    Titel: Antworten mit Zitat

Nein. Habe ich nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21198
Wohnort: München

Beitrag(#2086651) Verfasst am: 23.02.2017, 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Deine Argumentation war einfach nicht überzeugend, beachbernie.


Die ueberzeugt vielleicht Dich, den Addi und zelig nicht. Das muss aber nicht viel heissen...


Damit wären wir wieder beim Thema. Was willst Du damit sagen? Dass Addi, zelig und ich zu dumm sind, Deine Argumentation zu verstehen?


Nein. Nicht unbedingt. Vielleicht ja auch nur, dass ihr eine vorgefasste, von Propaganda wie der vorliegenden gepraegte Meinung habt und nicht bereit seid die zu hinterfragen. Schulterzucken


Ich bin gerne bereit, alles zu hinterfragen, wenn man mir dafür stichhaltige Gründe und gute Argumente liefert. Das hast Du nicht getan. Du darfst das aber gerne nachholen. Aber dann bitte transparent und nachvollziehbar. Da Du anderen unterstellst, ihre Meinung würde auf Propaganda basieren, wäre es sehr freundlich, wenn Du offen legen würdest, auf welchen Quellen Deine, nicht von Propagandalügen belastete Meinung basiert.


Meine Meinung basiert auf der aktuellen Berichterstattung vor allem der BBC ueber die tatsaechlichen damaligen Ereignisse und zwar der Bilder vom Maidan und nicht der Kommentare irgendwelcher parteiischer Propagandisten. Also beruht sie weder auf "Russia Today" noch auf Leuten wie Marina Weisband, die ich gleichermassen als interessengesteuert und somit unglaubwuerdig betrachte. Es war damals deutlich, z.T. sogar live, zu sehen wie Kaempfer des rechten Sektors mit schweren Eisenschilden und dicken Stahlketten und vereinzelt auch mit Schusswaffen bewaffnet auf die vor dem Parlament aufgezogenen Polizisten losgingen und das Parlament stuermten. Das passt alles ueberhaupt nicht zu den Fantasien einer Marina Weisband ueber eine angebliche "friedliche Revolution" und im Zweifel vertraue ich lieber meinen eigenen Augen als Augenzeugen mit eigener Agenda. Das mag der eine oder andere von Marinas Fanboys anders sehen aber ich sehe das nunmal so.


Kämpfer des Rechten Sektors werden von Marina Weisband NICHT als Teil der friedlichen Revolution gesehen, sondern als Trittbrettfahrer, die ihre eigene Agenda durch militantes Vorgehen geschickt durchsetzen konnten. Ist sogar für notorische Fantasiebernies ganz einfach zu verstehen und erklärt die Aussagen von Weisband.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10113
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2086659) Verfasst am: 23.02.2017, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Kämpfer des Rechten Sektors werden von Marina Weisband NICHT als Teil der friedlichen Revolution gesehen, sondern als Trittbrettfahrer, die ihre eigene Agenda durch militantes Vorgehen geschickt durchsetzen konnten. Ist sogar für notorische Fantasiebernies ganz einfach zu verstehen und erklärt die Aussagen von Weisband.


Dahinter stecken massive Verteilungskämpfe. Die Vermögensschrumpfung durch die Null- bzw. sogar Minuszins-Politiik trifft langsam aber sicher auch Spitzeneinkommen und große Vermögen. Und an den Börsen ist auf mittlere Sicht auch nichts mehr zu verdienen: viele Märkte stagnieren oder schrumpfen sogar; Börsenkurse können von manchen Unternehmen nur noch im Steigen gehalten werden, indem sie ihre eigenen Aktien aufkaufen bzw. durch Strohleute aufkaufen lassen. Dazu kommen Buchungstricks, mit denen schwindende Renditen kaschiert werden. Da sind dann völlig irrational denkende und handelnde Rechte genau die Richtigen. Sie sind bestechlich, sie setzen die Lüge aggressiv als politisches Mittel ein, denken streng hierarchisch und - ganz wichtig: sie leiten ihre Aggressionen auf Schwächere um. Daher sind sie nützlich und zugleich harmlos.
Das Phänomen Trump/Erdogan ist im Grunde der Griff eines im Morast Versinkenden nach dem allerletzten Strohhalm.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19692
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2086660) Verfasst am: 23.02.2017, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
....
Kämpfer des Rechten Sektors werden von Marina Weisband NICHT als Teil der friedlichen Revolution gesehen, sondern als Trittbrettfahrer, die ihre eigene Agenda durch militantes Vorgehen geschickt durchsetzen konnten. Ist sogar für notorische Fantasiebernies ganz einfach zu verstehen und erklärt die Aussagen von Weisband.

Nein, dass ist für Fantasiebernies nicht zu verstehen:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Nein. Nicht unbedingt. Vielleicht ja auch nur, dass ihr eine vorgefasste, von Propaganda wie der vorliegenden gepraegte Meinung habt und nicht bereit seid die zu hinterfragen. Schulterzucken

Die Frage ist ja, wie er zu diesem Urteil (fett) kommt.

Wir kennen die Frau als durchaus positiv herausragende Politikerin eines Amateurhaufens, dessen Ausrichtung aber alles andere als rechts ist. Die geht privat in das Land, in dem ihr familiärer Ursprung liegt, wo sie als "Landsfrau" also direkt im Geschehen mitschwimmen kann, und berichtet uns anschließend als Zeugin.

Wie kommt jemand dazu, das dann als bewusste Täuschung (Propaganda) einzuordnen, anstatt es einfach erstmal als weitere Quelle zu sehen?
Es ist klar, dass bb bereits über die Wahrheit verfügt, von der aus er den Wahrheitscharakter anderer Nachrichten beurteilt:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
....
Weisbands Propagandaluege besteht darin zu behaupten der rechte Sektor haette "tatsaechlich die friedliche Revolution geschuetzt".

Dazu ist erstens zu bemerken, dass es in der Ukraine gar keine friedliche Revolution gegeben hat,
...

Die Frage, die man da sofort stellen muss, wird auch gestellt:
Kramer hat folgendes geschrieben:
....
Da Du anderen unterstellst, ihre Meinung würde auf Propaganda basieren, wäre es sehr freundlich, wenn Du offen legen würdest, auf welchen Quellen Deine, nicht von Propagandalügen belastete Meinung basiert.

Die Antwort
beachbernie hat folgendes geschrieben:
...
Meine Meinung basiert auf der aktuellen Berichterstattung vor allem der BBC ueber die tatsaechlichen damaligen Ereignisse und zwar der Bilder vom Maidan und nicht der Kommentare irgendwelcher parteiischer Propagandisten. ....

ist allerdings insofern interessant, als die BBC-Bilder zwar zeigen, dass da während der Eskalation auch auf oppositioneller Seite Schützen unterwegs waren, die gezielt auf die Polizei geschossen haben, aber nicht, dass es keine friedliche Revolution gegeben hat, so als könntren diese Bilder die Steigerungen der friedlichen Proteste Tausender, die sich über Monate hinzogen, wegwischen.

Ich finde schon, dass das in diesen Thread passt, wenn man bb als Beispiel eines Hirngewaschenen begreift.

btw: Dieser Abschnitt des Euromaidan-Artikels ist ganz interessant und zeichnet ein anderes Bild von der Verteilung der Gewichte in der Inforation im deutschen Fernsehen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Euromaidan#Berichterstattung_in_Deutschland
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35394
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2086705) Verfasst am: 23.02.2017, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
.... Fantasiebernies...


Den Rest zu lesen spar ich mir.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19692
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2086723) Verfasst am: 23.02.2017, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
.... Fantasiebernies...


Den Rest zu lesen spar ich mir.

Sehr glücklich
Da bist Du auch gerade gar nicht gefordert. In diesem Post bist Du eher Objekt als Adressat.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32743
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2089938) Verfasst am: 30.03.2017, 09:39    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
"Ich würde den linken Parteien immer nur den Rat geben, daß alles, was sie den Menschen vorschlagen können, in einem bürgerlichen Dokument zu finden ist, das den Titel »Allgemeine Erklärung der Menschenrechte« trägt, und das 1948 in New York verabschiedet wurde. Alle anderen Ziele sind überflüssig, alle anderen Programme verwirrend. In diesem Dokument ist alles gesagt. Lest es, erfüllt es."

Du hast es zwar nur zitiert und nicht selber gesagt, aber wie stehst du eigentlich zu Artikel 17 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte? Verstehst du es so, dass eine hypothetische sozialistische Massenbewegung diesen Artikel im Revolutionsfall suspendiert, weil er im Kapitalismus sowieso weltweit immer wieder verletzt wird, und erst nach erfolgreicher Errichtung des Sozialismus wieder einsetzt? Welchen Stellenwert hat denn dann im Sozialismus das Recht "allein... Eigentum zu besitzen" (Art. 17 (1))? Dass es hier nicht um meine Zahnbürste geht, sondern primär um Privateigentum an Produktionsmitteln, sollte ja eigentlich klar sein. Wird nach der Revolution die Formulierung geändert?
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group