Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gegen muslimische Einwanderung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25876

Beitrag(#2088696) Verfasst am: 16.03.2017, 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

Malone hat folgendes geschrieben:
Ich lege auch keinen Wert darauf, dass ich als guter Mensch gelte.


Willst Du nicht als einer gelten oder willst Du auch keiner sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Filthy Class-Reductionist



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32393
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2088697) Verfasst am: 16.03.2017, 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Du verkennst hier den manipulativen Charakter jeder Religion. Es gibt da keine Widersprüche zu Kernaussagen, weil es letztendlich keine konkreten Kernaussagen gibt. Es gibt auch im Koran Aufforderungen zur Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit. Religiöse Texte profitieren immer vom Barnum-Effekt. Sie sind ein bunter Gemischtwarenladen, in dem für jeden was dabei ist. Man muss halt die Menschen nur früh genug auf das auf sie zugeschnittene Angebot aufmerksam machen.

Man kann schon sagen, dass das Neue Testament was Aufrufe zu Gewaltanwendung angeht zurückhaltender ist als zumindest einige Bücher des Alten Testaments. Das liegt sicher auch daran, dass die Christen zu der Zeit, als die meisten dieser Texte verfasst wurden, nicht in der Position waren, selbst Gewalt ausüben zu können, sondern sich einem römischen Reich gegenübersahen, das sie ohnehin schon mit Argwohn betrachtete. Das Neue Testament ist allerdings in anderer Hinsicht perfider als das Alte Testament, und vermutlich auch als der Koran. Zumindest teilweise wird nämlich an die Stelle der nach außen gerichteten Aggression gezielt die Autoaggression gesetzt sowie Selbstzweifel und Unterwerfung unter höhere Autorität gepredigt, und das erzeugt Subjekte, die sich nahezu perfekt in praktisch jeden beliebigen Machtapparat einbauen lassen, inklusive in dessen Gewaltsysteme.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Malone
Misanthrop und Humanist



Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 5169
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#2088698) Verfasst am: 16.03.2017, 00:57    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Also ich stimme zu, dass wir gegenüber den hier lebenden Bürgern gleiche Rechte anwenden müssen. Darum ja auch mein Plädoyer gegen religiöse Bevorzugung überhaupt zwinkern

Wenn du das Recht auf freie Religionsausübung in das Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung hineinziehst, ergibt sich aber eben das selbe Ergebnis. D.h. auch dann kannst du nicht einem Muslim das Recht auf private Ausübung seiner Religion absprechen. Nur fällt das dann eben unter ein anderes Grundrecht als jetzt, aber das ändert an der Sache selbst nichts.

Malone hat folgendes geschrieben:
Aber dennoch denke ich, dass die Bürger eines Staates das allerbeste Recht haben, sich genau auszusuchen, wer in Zukunft mit ihnen zusammenleben darf.

Das machen ja üblicherweise nicht die Bürger selbst, sondern die von ihnen gewählte Legislative. Dieses Recht sei ihr auch unbenommen. Aber das ist auch eine völlig andere Frage als die, ob der Islam nun eine Religion ist oder nicht.


Jaja, mit Dekonstruktivisten ist wohl jede Synopse ausgeschlossen.

Ich habe jetzt redlichst versucht, auf alles zu antworten, leider reicht die Zeit nicht. Ich hoffe auf nächste Woche Smilie Aaaaaber: Ich bemerke schon, dass man mir nicht mehr mit den üblichen Keulen kommt, sondern dass die Diskussionen allmählich konstruktiver werden. Und einen gewissen Anspruch hat es hier so oder so immer, auch wenn ich dem nicht immer gerecht werden mag zwinkern So long!
_________________
Was für ein Glück für die Regierenden, dass die Menschen nicht denken. (Adolf Hitler)

Politikspiel | Politiktest | Wissensspiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Malone
Misanthrop und Humanist



Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 5169
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#2088699) Verfasst am: 16.03.2017, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Ich lege auch keinen Wert darauf, dass ich als guter Mensch gelte.


Willst Du nicht als einer gelten oder willst Du auch keiner sein?


Ich will als relativ guter Mensch gut leben können. Dazu ist wohl eine gewisse Wehrhaftigkeit nötig, die einigen als böse erscheinen mag.
_________________
Was für ein Glück für die Regierenden, dass die Menschen nicht denken. (Adolf Hitler)

Politikspiel | Politiktest | Wissensspiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25876

Beitrag(#2088700) Verfasst am: 16.03.2017, 01:03    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Das Neue Testament ist allerdings in anderer Hinsicht perfider als das Alte Testament, und vermutlich auch als der Koran. Zumindest teilweise wird nämlich an die Stelle der nach außen gerichteten Aggression gezielt die Autoaggression gesetzt sowie Selbstzweifel und Unterwerfung unter höhere Autorität gepredigt, und das erzeugt Subjekte, die sich nahezu perfekt in praktisch jeden beliebigen Machtapparat einbauen lassen, inklusive in dessen Gewaltsysteme.


Interessanter Aspekt. Ja, klingt plausibel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malone
Misanthrop und Humanist



Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 5169
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#2088702) Verfasst am: 16.03.2017, 01:07    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Das Neue Testament ist allerdings in anderer Hinsicht perfider als das Alte Testament, und vermutlich auch als der Koran. Zumindest teilweise wird nämlich an die Stelle der nach außen gerichteten Aggression gezielt die Autoaggression gesetzt sowie Selbstzweifel und Unterwerfung unter höhere Autorität gepredigt, und das erzeugt Subjekte, die sich nahezu perfekt in praktisch jeden beliebigen Machtapparat einbauen lassen, inklusive in dessen Gewaltsysteme.


Interessanter Aspekt. Ja, klingt plausibel.


Eher bösartig perfide, völlig abgedreht und von völliger Unkenntnis des Korans zeugend.
_________________
Was für ein Glück für die Regierenden, dass die Menschen nicht denken. (Adolf Hitler)

Politikspiel | Politiktest | Wissensspiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Tarvoc
Filthy Class-Reductionist



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32393
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2088703) Verfasst am: 16.03.2017, 01:10    Titel: Antworten mit Zitat

Malone hat folgendes geschrieben:
Eher bösartig perfide, völlig abgedreht und von völliger Unkenntnis des Korans zeugend.

Anders als mit dem NT habe ich mich mit dem Koran noch nicht allzu tiefgehend beschäftigt. Kann also sein, dass er auch ähnliche Figuren enthält. In dem Falle müsste ich dann meine Vermutung zurücknehmen.

Die Bezeichnung meiner Äußerungen über das Neue Testament als bösartig perfide und völlig abgedreht empfinde ich als Kompliment.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 16.03.2017, 01:13, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Malone
Misanthrop und Humanist



Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 5169
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#2088704) Verfasst am: 16.03.2017, 01:12    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
http://derprophet.info
Alles, was da gesagt wird, ist nachprüfbar.

Link in code gestellt. vrolijke
_________________
Was für ein Glück für die Regierenden, dass die Menschen nicht denken. (Adolf Hitler)

Politikspiel | Politiktest | Wissensspiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 34423
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2088705) Verfasst am: 16.03.2017, 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Malone hat folgendes geschrieben:
Das wird den vielen Islamophilen hier nicht gefallen: ...




Malone hat folgendes geschrieben:

Eher bösartig perfide, völlig abgedreht und von völliger Unkenntnis des Korans zeugend....



Malone hat folgendes geschrieben:
.... Ich bemerke schon, dass man mir nicht mehr mit den üblichen Keulen kommt, sondern dass die Diskussionen allmählich konstruktiver werden.....



Lass Dich aber bitte nicht bei Deiner Missionsarbeit stoeren...

showtime
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25876

Beitrag(#2088706) Verfasst am: 16.03.2017, 01:32    Titel: Antworten mit Zitat

Malone hat folgendes geschrieben:
Code:
http://derprophet.info
Alles, was da gesagt wird, ist nachprüfbar.


Oha, was ist das denn für ein brauner Sudelsumpf? Wenn man da in die Linkliste schaut, ist das einzig positive, dass der Honigmann nicht auch verlinkt wird. Aber sonst...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20368
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2088713) Verfasst am: 16.03.2017, 07:21    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Code:
http://derprophet.info
Alles, was da gesagt wird, ist nachprüfbar.


Oha, was ist das denn für ein brauner Sudelsumpf? Wenn man da in die Linkliste schaut, ist das einzig positive, dass der Honigmann nicht auch verlinkt wird. Aber sonst...?


Nach dem ersten Comicstrip braucht man schon nicht mehr weiterlesen. Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4232

Beitrag(#2088714) Verfasst am: 16.03.2017, 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Code:
http://derprophet.info
Alles, was da gesagt wird, ist nachprüfbar.


Oha, was ist das denn für ein brauner Sudelsumpf? Wenn man da in die Linkliste schaut, ist das einzig positive, dass der Honigmann nicht auch verlinkt wird. Aber sonst...?

Ich habe das jetzt gegoogelt und finde faszinierend was du alles kennst...

Kennt jemand hier die Reisen des Dikigoros?
_________________
"Ich halte das fuer fake, habe aber nichts dagegen das so zu verbreiten als ob's echt waere. Macht Trump genauso."
Beachbernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30267
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2088722) Verfasst am: 16.03.2017, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Malone hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Abdel-Samad sagte sinngemäß sehr treffend: "Wenn Muslime liberal sind, dann nicht wegen des Islams, sondern trotz des Islams!"


Da stimme ich zu. Aber das gilt nicht nur für den Islam, das gilt für jede Religion.


Wenn Christen Kriege geführt und die Inquisation betrieben haben, dann standen sie im Widerspruch zu Jesus' Kernaussagen.


Das würde ich nicht so vollmundig behaupten.
Auf ein christliches Forum habe ich mal die Kreuzzüge erwähnt. Da gab es durchaus einige, die das immer noch als positiv für das Christentum gesehen haben.


Den Kreuzzügen gingen muslimische Eroberungs- und Zerstörungsfeldzüge voraus. Die Christen haben sich da gewehrt. Und diese Wehrhaftigkeit ist genau das, womit Muslime notorisch ihre Gewalttätigkeit rechtfertigen.

Link klickbar gemacht. vrolijke

Klar; die Christen haben sich immer nur gewehrt. Mit den Augen rollen
Wie konnt ich das vergessen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12155
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2088726) Verfasst am: 16.03.2017, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Abdel-Samad sagte sinngemäß sehr treffend: "Wenn Muslime liberal sind, dann nicht wegen des Islams, sondern trotz des Islams!"


Da stimme ich zu. Aber das gilt nicht nur für den Islam, das gilt für jede Religion.


Wenn Christen Kriege geführt und die Inquisation betrieben haben, dann standen sie im Widerspruch zu Jesus' Kernaussagen.


Das würde ich nicht so vollmundig behaupten.
Auf ein christliches Forum habe ich mal die Kreuzzüge erwähnt. Da gab es durchaus einige, die das immer noch als positiv für das Christentum gesehen haben.


Den Kreuzzügen gingen muslimische Eroberungs- und Zerstörungsfeldzüge voraus. Die Christen haben sich da gewehrt. Und diese Wehrhaftigkeit ist genau das, womit Muslime notorisch ihre Gewalttätigkeit rechtfertigen.

Link klickbar gemacht. vrolijke

Klar; die Christen haben sich immer nur gewehrt. Mit den Augen rollen
Wie konnt ich das vergessen.


Originelle Meinung von Malone, dem Mehrwertschöpfer. Cool

Das Christentum hat um 4 Uhr zurrrrrückgeschossen, schon immer.

Zitat:
"So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn."
(Der Katholik Adolf Hitler)

Ich tue nur, was die Kirche seit fünfzehnhundert Jahren tut, allerdings gründlicher.
(Der Katholik Adolf Hitler)


Wenn bei einem Vorgehen gegen die Juden als Rasse auch einzelne gute und harmlose Juden, bei denen die Unmoral infolge der Vererbung latent ist, mit den Schuldigen leiden müssen, so ist das kein Verstoß gegen die christliche Nächstenliebe, solange die Kirche beispielsweise auch die sittliche Berechtigung des Krieges anerkennt, in dem viel mehr >Unschuldige< mit den >Schuldigen< leiden müssen.
(Vikar Joseph Roth, Katholizismus und Judenfrage, München 1923)

"Der Jude ist ein fleischlicher Jude, ein geiler, ein schlüpfriger Jude, ein dämonischer Jude. Der Jude ist ein Mörder der Propheten, ein Mörder Christi, ein Gottesmörder. Der Jude verehrt den Teufel, die Juden sind Trunkenbolde, Hurer, Verbrecher. Sie sind das gottesmörderische Volk."
(Johannes Chrysostomos, gr. Kirchenlehrer 350-407)

"Wenn ich einen Juden taufe, will ich ihn an die Elbbrücke führen, einen Stein an den Hals hängen und ihn hinabstoßen und sagen: Ich taufe dich im Namen Abrahams!"
(Martin Luther, Tischreden)

Die kämpfende Kirche braucht Führungsauslese. Diakonie muß, wie die SA das Soldatentum des Dritten Reiches ist, das Soldatentum der Kirche sein.
(Der spätere sächsische Bischof Friedrich Peter zu Diakonen)

Wir verkennen manches Gute der neuen Weltanschauung nicht. Wir finden aber beim näherem Zusehen, daß es in ihrem Besten Kopie des Christentums ist.
(Der Erzbischof von Freiburg Konrad Gröber an den Pabst, 1944)

Der Nationalsozialismus ist weder antikirchlich noch antireligiös, sondern im Gegenteil, er steht auf dem Boden eines wirklichen Christentums.
(Der Katholik Adolf Hitler)

Gottgläubig war ich im Leben, und gottgläubig sterbe ich.
(Die letzten Worte Adolf Eichmanns vor seiner Hinrichtung)


http://www.unmoralische.de/christlich.htm


Bisher hatte wohl noch jeder Weltreligion eine Art von Faschismus hervor gebracht oder war zumindest damit kompatibel. Dies gilt auch für den Islam, aber dieser hat seine faschistischen Anteile noch nicht so outgesourced, wie es z.B. das Christentum getan hat, welches aber immer noch untrennbar mit tausend Fäden mit dem westlichen Faschismus und Rechtsruck verknüpft ist.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1222

Beitrag(#2088733) Verfasst am: 16.03.2017, 10:30    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Das Neue Testament ist allerdings in anderer Hinsicht perfider als das Alte Testament, und vermutlich auch als der Koran. Zumindest teilweise wird nämlich an die Stelle der nach außen gerichteten Aggression gezielt die Autoaggression gesetzt sowie Selbstzweifel und Unterwerfung unter höhere Autorität gepredigt, und das erzeugt Subjekte, die sich nahezu perfekt in praktisch jeden beliebigen Machtapparat einbauen lassen, inklusive in dessen Gewaltsysteme.

Stimmt teilweise, aber da müsstest du besser differenzieren.

Einerseits wurden Religionen natürlich generell zu dem Zweck erfunden, eine Einhaltung von Gesetzen durch die große Masse sicherzustellen. Dies ist keine christliche Spezialität, noch weniger eine des NT

Andererseits waren (nach meinem Halbwissen singulärer Literaturstellen) noch um 1920 Versündigungsideen Begleiterscheinung (oder Ursache???) vieler psychischer Störungen. Durch eine Synopsis verfügbarer Literatur wäre hier die Korrelation zum NT und die zeitliche Abhängigkeit zu untersuchen.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18470
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2088745) Verfasst am: 16.03.2017, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Abdel-Samad sagte sinngemäß sehr treffend: "Wenn Muslime liberal sind, dann nicht wegen des Islams, sondern trotz des Islams!"


Da stimme ich zu. Aber das gilt nicht nur für den Islam, das gilt für jede Religion.


Ja, für welche denn noch? Das Christentum, das auf dem Neuen Testament basiert, hat mit Nächstenliebe und Verzeihen ganz andere Schwerpunkte als der Islam. Wenn Christen Kriege geführt und die Inquisation betrieben haben, dann standen sie im Widerspruch zu Jesus' Kernaussagen. Kriegerische Muslime hingegen machen genau das, was der Begründer ihrer Religion getan hat.


Du verkennst hier den manipulativen Charakter jeder Religion. Es gibt da keine Widersprüche zu Kernaussagen, weil es letztendlich keine konkreten Kernaussagen gibt. Es gibt auch im Koran Aufforderungen zur Nächstenliebe und Mitmenschlichkeit. Religiöse Texte profitieren immer vom Barnum-Effekt. Sie sind ein bunter Gemischtwarenladen, in dem für jeden was dabei ist. Man muss halt die Menschen nur früh genug auf das auf sie zugeschnittene Angebot aufmerksam machen.

@ Kramer
Deine Argumentation ist ähnlich krumm wie die Malones. Wenn irgendeine Gläubiger irgendeiner Religion "seine" "heilige Schrift" zu sehen bekommt, ist die Sozialisation doch in wesentlichen Teilen bereits abgeschlossen, sind wesentliche Teile der Religion, so wie sie praktiziert wird, schon lange und zu einem erheblichen Teil nicht auf der sprachlichen Ebene tradiert worden. Es hat nicht der Einzelne die Wahl, die Du hier gerade vorgaukelst, diese Tradition ist ein sehr großer Dampfer, der sich nur langsam umsteuern lässt und nicht in einer Generation.

Das ist doch die Art, wie uns Religion primär begegnet: Nicht durch Text, sondern durch die Menschen, die sich von dieser Kultur leiten lassen. Um den Bezug zur Gründungsliteratur wieder herzustellen, kann man dann höchstens untersuchen, wie sehr die aktuelle Kultur an den Worten dieser Literatur hängt und welche Auslegung die, die da am Wortlaut kleben, bevorzugen.

Was ihr hier treibt, ist eine Spiegelfechterei, die mit dieser Realität eigentlich nichts mehr zu tun hat. Und ob ihr wirklich auch dann noch soweit auseinander seid, wie es gerade scheint, wenn ihr euch auf diese Ebene begebt, da bin ich mir gar nicht sicher.

Mich erinnert das, was ihr hier treibt an diesen Einwand von zelig.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25876

Beitrag(#2088747) Verfasst am: 16.03.2017, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Was ihr hier treibt, ist eine Spiegelfechterei, die mit dieser Realität eigentlich nichts mehr zu tun hat. Und ob ihr wirklich auch dann noch soweit auseinander seid, wie es gerade scheint, wenn ihr euch auf diese Ebene begebt, da bin ich mir gar nicht sicher.


Ich habe keine Ahnung, was Du mir sagen willst. Bist Du sicher, den richtigen Thread erwischt zu haben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 2854

Beitrag(#2088748) Verfasst am: 16.03.2017, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Was ihr hier treibt, ist eine Spiegelfechterei, die mit dieser Realität eigentlich nichts mehr zu tun hat. Und ob ihr wirklich auch dann noch soweit auseinander seid, wie es gerade scheint, wenn ihr euch auf diese Ebene begebt, da bin ich mir gar nicht sicher.


Ich habe keine Ahnung, was Du mir sagen willst. Bist Du sicher, den richtigen Thread erwischt zu haben?

Es ist wenig erfolgversprechend, den Religionen irgendwie intellektuell beizukommen,
etwa indem man "heilige" Schriften zerpflückt oder sich auf theologische Sophistereien mit Klerikern einlässt.
Die haben ein- bis zweitausend Jahre Vorsprung, um ihre Echoblase wasserdicht zu bekommen.
Religion ist ein Gefühlsding, wenn man sie loswerden will, muss man den noch-Gläubigen die bessere Serotoninschleuder anbieten.
Im Westen ist das zumindest ansatzweise gelungen, weil materieller und wissenschaftlicher Fortschritt es möglich machen, auch ausserhalb der Kirche glücklich zu werden.
Für spirituellen Ersatz sorgen darüber hinaus die zahlreichen Ernährungssekten zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malone
Misanthrop und Humanist



Anmeldungsdatum: 02.09.2004
Beiträge: 5169
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag(#2088750) Verfasst am: 16.03.2017, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Abdel-Samad sagte sinngemäß sehr treffend: "Wenn Muslime liberal sind, dann nicht wegen des Islams, sondern trotz des Islams!"


Da stimme ich zu. Aber das gilt nicht nur für den Islam, das gilt für jede Religion.


Wenn Christen Kriege geführt und die Inquisation betrieben haben, dann standen sie im Widerspruch zu Jesus' Kernaussagen.


Das würde ich nicht so vollmundig behaupten.
Auf ein christliches Forum habe ich mal die Kreuzzüge erwähnt. Da gab es durchaus einige, die das immer noch als positiv für das Christentum gesehen haben.


Den Kreuzzügen gingen muslimische Eroberungs- und Zerstörungsfeldzüge voraus. Die Christen haben sich da gewehrt. Und diese Wehrhaftigkeit ist genau das, womit Muslime notorisch ihre Gewalttätigkeit rechtfertigen.

Link klickbar gemacht. vrolijke

Klar; die Christen haben sich immer nur gewehrt. Mit den Augen rollen
Wie konnt ich das vergessen.


Habe ich nicht behauptet. Nur zumindest im Falle des ersten Kreuzzugs war es nunmal so Schulterzucken
_________________
Was für ein Glück für die Regierenden, dass die Menschen nicht denken. (Adolf Hitler)

Politikspiel | Politiktest | Wissensspiel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18470
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2088752) Verfasst am: 16.03.2017, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Was ihr hier treibt, ist eine Spiegelfechterei, die mit dieser Realität eigentlich nichts mehr zu tun hat. Und ob ihr wirklich auch dann noch soweit auseinander seid, wie es gerade scheint, wenn ihr euch auf diese Ebene begebt, da bin ich mir gar nicht sicher.


Ich habe keine Ahnung, was Du mir sagen willst. Bist Du sicher, den richtigen Thread erwischt zu haben?

Absolut. Sieh Dir doch Eure Diskussion an, und dann sag mir, was hier dran falsch ist:
fwo hat folgendes geschrieben:
...
Das ist doch die Art, wie uns Religion primär begegnet: Nicht durch Text, sondern durch die Menschen, die sich von dieser Kultur leiten lassen. Um den Bezug zur Gründungsliteratur wieder herzustellen, kann man dann höchstens untersuchen, wie sehr die aktuelle Kultur an den Worten dieser Literatur hängt und welche Auslegung die, die da am Wortlaut kleben, bevorzugen.
....

Wenn nicht falsch ist, worum diskutiert ihr dann?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 25876

Beitrag(#2088758) Verfasst am: 16.03.2017, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Wenn nicht falsch ist, worum diskutiert ihr dann?


Keine Ahnung worauf Du hinaus willst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30267
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2088759) Verfasst am: 16.03.2017, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Malone hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Malone hat folgendes geschrieben:
Abdel-Samad sagte sinngemäß sehr treffend: "Wenn Muslime liberal sind, dann nicht wegen des Islams, sondern trotz des Islams!"


Da stimme ich zu. Aber das gilt nicht nur für den Islam, das gilt für jede Religion.


Wenn Christen Kriege geführt und die Inquisation betrieben haben, dann standen sie im Widerspruch zu Jesus' Kernaussagen.


Das würde ich nicht so vollmundig behaupten.
Auf ein christliches Forum habe ich mal die Kreuzzüge erwähnt. Da gab es durchaus einige, die das immer noch als positiv für das Christentum gesehen haben.


Den Kreuzzügen gingen muslimische Eroberungs- und Zerstörungsfeldzüge voraus. Die Christen haben sich da gewehrt. Und diese Wehrhaftigkeit ist genau das, womit Muslime notorisch ihre Gewalttätigkeit rechtfertigen.

Link klickbar gemacht. vrolijke

Klar; die Christen haben sich immer nur gewehrt. Mit den Augen rollen
Wie konnt ich das vergessen.


Habe ich nicht behauptet. Nur zumindest im Falle des ersten Kreuzzugs war es nunmal so Schulterzucken


Merkst Du eigentlich nicht, dass Du nur bei den Moslimen, alle Verbrechen die Religion anlastest, bei den Christenen nicht? Obwohl die auch für alle ihre Schandtaten ein Bibelvers parat hatten.
(Das macht die Verbrechen im Namen Allahs nicht besser; aber "Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen.")
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 2854

Beitrag(#2088765) Verfasst am: 16.03.2017, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Merkst Du eigentlich nicht, dass Du nur bei den Moslimen, alle Verbrechen die Religion anlastest, bei den Christenen nicht?

Jesus war kein Feldherr und hat auch keine Kriege gefuehrt. Mohammed schon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater



Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 9454
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2088766) Verfasst am: 16.03.2017, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Merkst Du eigentlich nicht, dass Du nur bei den Moslimen, alle Verbrechen die Religion anlastest, bei den Christenen nicht?

Jesus war kein Feldherr und hat auch keine Kriege gefuehrt. Mohammed schon.


Ich glaube, man kann die beiden schwerlich miteinander vergleichen. Die politischen Rahmenbedingungen waren völlig unterschiedlich. Ein Aufstand gegen die höchgerüsteten römischen Besatzer wäre aussichtslos gewesen und hat ja auch folgerichtig später in die Katastrophe geführt.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Filthy Class-Reductionist



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32393
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2088768) Verfasst am: 16.03.2017, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Merkst Du eigentlich nicht, dass Du nur bei den Moslimen, alle Verbrechen die Religion anlastest, bei den Christenen nicht?

Jesus war kein Feldherr und hat auch keine Kriege gefuehrt. Mohammed schon.

Was hat das mit vrolijkes Argument zu tun? Am Kopf kratzen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 2854

Beitrag(#2088771) Verfasst am: 16.03.2017, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Ich glaube, man kann die beiden schwerlich miteinander vergleichen. Die politischen Rahmenbedingungen waren völlig unterschiedlich. Ein Aufstand gegen die höchgerüsteten römischen Besatzer wäre aussichtslos gewesen und hat ja auch folgerichtig später in die Katastrophe geführt.

Ich wollte damit zart andeuten, dass der Anfang des Christentums deutlich friedlicher war als der des Islam.
Der Ueberlieferung nach war Jesus kein politischer Fuehrer und auch kein Rebell gegen Rom
(anders als die Anfuehrer des 70er Aufstandes oder Bar-Kochba).
Mohammed hingegen hat sich erst mit seinen Mit-Arabern gezofft und danach mit Byzanz.
Das ging nie gewaltlos ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12155
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2088772) Verfasst am: 16.03.2017, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Merkst Du eigentlich nicht, dass Du nur bei den Moslimen, alle Verbrechen die Religion anlastest, bei den Christenen nicht?

Jesus war kein Feldherr und hat auch keine Kriege gefuehrt. Mohammed schon.


Buddha war auch kein Feldherr. Aber schau dir mal an, wozu die Buddhisten fähig sind:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/burma-rassistische-gruppe-969-gefaehrdet-muslime-a-894877.html

http://info.arte.tv/de/buddhisten-der-hass-auf-die-rohingyas

https://hpd.de/node/6761

Und ansonsten ist der westliche Faschismus nunmal mit dem Namen Jesu verknüpft, da beisst die Maus keinen Faden ab, siehe oben.

Somit reiht sich der Islam lediglich in den gesamten Religionsmüll ein, nicht mehr und nicht weniger ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 2854

Beitrag(#2088773) Verfasst am: 16.03.2017, 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Und ansonsten ist der westliche Faschismus nunmal mit dem Namen Jesu verknüpft, da beisst die Maus keinen Faden ab, siehe oben.

Quark. Jesus hat nie Faschismus gepredigt.
Und westliche Faschisten koennen mit Jesus auch nicht wirklich was anfangen, gewaltmaessig gibt er ja nichts her.
Obendrein war er auch noch Jude. Daher die Versuche, sich einen "arischen" Jesus selbst zu basteln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 2854

Beitrag(#2088774) Verfasst am: 16.03.2017, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Somit reiht sich der Islam lediglich in den gesamten Religionsmüll ein, nicht mehr und nicht weniger ...-

Schon, aber auch beim Müll gibt es Abstufungen. Manches ist recyclebar, anderes ist Sondermüll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
gegen toxische Verträge aller Art



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12155
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2088776) Verfasst am: 16.03.2017, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Und ansonsten ist der westliche Faschismus nunmal mit dem Namen Jesu verknüpft, da beisst die Maus keinen Faden ab, siehe oben.

Quark. Jesus hat nie Faschismus gepredigt.
Und westliche Faschisten koennen mit Jesus auch nicht wirklich was anfangen, gewaltmaessig gibt er ja nichts her.
Obendrein war er auch noch Jude. Daher die Versuche, sich einen "arischen" Jesus selbst zu basteln.


Du kennst doch sicher den Ruf "Maria statt Sharia!".

Außerdem hat der Faschismus christliche Wurzeln auch in der Lehre Jesu:

http://www.humanist.de/kriminalmuseum/heiland2.htm

Die Juden wurden wurden und werden von denen u.a. auch als Mörder Jesu, also als Gottesmörder angesehen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 5 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group