Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Terrorverdacht gegen Bundeswehrsoldaten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10161
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2096015) Verfasst am: 21.05.2017, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und diese Schläger und Todesschwadronen kann man ggf. gefahrlos umlegen lassen und dafür gibt es sogar noch Beifall und Heldenstatus.

Genau!!! Schrecklich ist das!!! Wer gegen den IS mit Gewalt vorgeht, ist genauso schlimm wie der IS selbst!!! Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

Schon die Behauptung, dass man Schläger und Todesschwadrone mal eben "gefahrlos (!!!) umlegen" könne, ist gelinde gesagt selten blöde.


Beispiel gefällig? Hier. Und Trujillo ist nur ein prominentes Beispiel. Die USA brauchten sich nicht einmal die Hände schmutzig machen. Als Trujillo zum Problem wurde, hat man zügig jemanden gefunden, der ihn umlegt. Auch Saddam hat man nicht selber umgelegt. Hat man schön andere machen lassen...
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35588
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2096020) Verfasst am: 21.05.2017, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und diese Schläger und Todesschwadronen kann man ggf. gefahrlos umlegen lassen und dafür gibt es sogar noch Beifall und Heldenstatus.

Genau!!! Schrecklich ist das!!! Wer gegen den IS mit Gewalt vorgeht, ist genauso schlimm wie der IS selbst!!! Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

Schon die Behauptung, dass man Schläger und Todesschwadrone mal eben "gefahrlos (!!!) umlegen" könne, ist gelinde gesagt selten blöde.


Ich glaube Du verstehst suennerklaas nicht richtig.

Der will m. E. nichts gleichsetzen, sondern zum Ausdruck bringen, dass z.B. islamistische Terrorzellen auch deshalb ein so ideales Werkzeug sind, weil sie sich nach Gebrauch, insbesondere wenn sie anfangen laestig zu werden, problemlos entsorgen lassen, weil sie ausserhalb der Kreise, die sie fuer ihre Zwecke instrumentalisieren, keinerlei Sympathien im westlichen Populus geniessen. Man kann gegen die so richtig draufhauen und muss nicht befuerchten damit Protestdemonstration bei sich zu Hause auszuloesen.

Das laesst sich z.B. bezueglich des IS gut beobachten. Zuerst wurden die baertigen "Gotteskrieger" von westlicher Machtpolitik unterstuetzt um das Assadregime zu destabilisieren und jetzt kann man ungestoert deren Machtbasis und Fuehrungsriege ausschalten, ohne dass sich Protest dagegen regt.

Das laeuft doch ganz prima...
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32754
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2096029) Verfasst am: 21.05.2017, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich glaube Du verstehst suennerklaas nicht richtig.

Ja, könnte sein. Hab ihn wohl missverstanden. Das, was er anscheinend sagen wollte, stimmt natürlich genau.

@sünnerklaas: Sorry.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10161
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2096032) Verfasst am: 21.05.2017, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
[
Das laesst sich z.B. bezueglich des IS gut beobachten. Zuerst wurden die baertigen "Gotteskrieger" von westlicher Machtpolitik unterstuetzt um das Assadregime zu destabilisieren und jetzt kann man ungestoert deren Machtbasis und Fuehrungsriege ausschalten, ohne dass sich Protest dagegen regt.

Das laeuft doch ganz prima...


Es gibt nicht nur keinen Protest dagegen - das Umbringen der lästigen Helfer gibt zu Hause sogar lautstarken Beifall und dient der Machtsicherung. Das gibt satt Stimmen für den Helden. Dass der da völlig ungeniert ein doppeltes Spiel spielt - geschenkt.
Und es gibt ja leider immer noch genug Dödel, die diesen instrumentalisierten Predigern hinterher laufen und sich dann totschießen lassen. Für den Westen ist das gut - so löst man auch in gewisser Art ein Prekariats- und Kriminalitätsproblem. Wer im Ausland ist oder tod - der kann im Inland keinen Ärger machen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3771

Beitrag(#2096036) Verfasst am: 21.05.2017, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr eigenwillige Sicht auf den IS.
Zwar ist das Chaos dort unten mittlerweile dermassen gross, dass mir (und vermutlich so manchem Kombattanten) der Überblick verloren gegangen ist, wer da eigentlich aus welchen Gründen auf wen schiesst bzw mit wem anderen verbündet ist.
Dass der IS vom Westen installiert wurde wäre mir aber neu. Es macht ja auch keinen Sinn, denn seine erste Aktion war es meiner Erinnerung nach, auf den Irak loszugehen, der Ölquellen wegen. Die waren doch aber für die Amis reserviert oder weswegen nochmal waren die im Irak?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32754
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2096043) Verfasst am: 22.05.2017, 07:27    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Dass der IS vom Westen installiert wurde wäre mir aber neu.

"Der Westen" ist nicht an allem schuld, und der IS wird sicher von einer größeren Zahl sehr verschiedener Gruppen insgeheim unterstützt - teils aus der Region selbst, aber sicher z.T. auch aus "dem Westen".
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3771

Beitrag(#2096045) Verfasst am: 22.05.2017, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Dass der IS vom Westen installiert wurde wäre mir aber neu.

"Der Westen" ist nicht an allem schuld, und der IS wird sicher von einer größeren Zahl sehr verschiedener Gruppen insgeheim unterstützt - teils aus der Region selbst, aber sicher z.T. auch aus "dem Westen".

Wenn es doch so geheim ist, warum gibt es dann so viele "Durchblicker", die von heimischen Ledersessel aus vielen tausend Kilometern Entfernung genau wissen, was dort unten abgeht?
Das hat was von Sportschau am Samstag, da sitzen auch hunderttausende verhinderte Bundestrainer vor der Glotze, die genau wissen, wie Fussball geht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10161
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2096046) Verfasst am: 22.05.2017, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Sehr eigenwillige Sicht auf den IS.
Zwar ist das Chaos dort unten mittlerweile dermassen gross, dass mir (und vermutlich so manchem Kombattanten) der Überblick verloren gegangen ist, wer da eigentlich aus welchen Gründen auf wen schiesst bzw mit wem anderen verbündet ist.
Dass der IS vom Westen installiert wurde wäre mir aber neu. Es macht ja auch keinen Sinn, denn seine erste Aktion war es meiner Erinnerung nach, auf den Irak loszugehen, der Ölquellen wegen. Die waren doch aber für die Amis reserviert oder weswegen nochmal waren die im Irak?


Hier geht es um strategische Nützlichkeit. Wie sich der IS genau gegründet hat und wer da am Anfang bei seiner Entstehung eine Rolle gespielt hat und wer nicht, ist erst einmal zweitrangig. Der IS war eine fundamentalistische Gruppierung und spielte im Syrien-Krieg eine wichtige Rolle gegen Assad und den mit ihm verbündeten Iran sowie die in der Türkei verhassten Kurden. Das hat ihn aus saudischer, aber auch aus türkischer, israelischer und somit westlicher Sicht sehr interessant gemacht. Da waren Dödel, die gegen die Erzfeinde kämpften. Und dann arbeiteten die sich noch an Schwächeren ab und stellen das Wirtschaftssystem nicht infrage - das macht sie aus Sicht des Westen strategisch komplett ungefährlich.

Hinzu kommt noch eine geschäftlich sehr interessante Nuance: die müssen Öl zu Dumpingpreisen verkaufen, um an Nachschub zu kommen. Das garantiert traumhafte Verkaufserlöse: Man kann Rohöl zum halben Weltmarktpreis oder noch geringerem Preis aufkaufen - und es dann zum Weltmarktpreis verkaufen.

Und auch innenpolitisch gesehen war und ist der IS für viele richtig gut. Trump wäre ohne IS nicht Präsident. Er kann auch nicht daran interessiert sein, dass der IS verschwindet - er würde sich seiner politischen Legitimation berauben. Dasselbe gilt für die europäischen Rechtspopulisten - einschließlich der Brexiteers.

Kurz gesagt: der IS war und ist strategisch für viele, die vorgeben, seine Gegner zu sein, in Wahrheit eine eierlegende Wollmichsau.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35588
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2096080) Verfasst am: 22.05.2017, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Dass der IS vom Westen installiert wurde wäre mir aber neu.

"Der Westen" ist nicht an allem schuld, und der IS wird sicher von einer größeren Zahl sehr verschiedener Gruppen insgeheim unterstützt - teils aus der Region selbst, aber sicher z.T. auch aus "dem Westen".

Wenn es doch so geheim ist, warum gibt es dann so viele "Durchblicker", die von heimischen Ledersessel aus vielen tausend Kilometern Entfernung genau wissen, was dort unten abgeht?
Das hat was von Sportschau am Samstag, da sitzen auch hunderttausende verhinderte Bundestrainer vor der Glotze, die genau wissen, wie Fussball geht.


Seit Ronald Reagans Unterstuetzung fuer den "afghanischen Widerstand" um die Sowjetunion zu schwaechen ist es immer wieder dasselbe Muster.

Warum wohl verfuegt der IS ueber CIA-trainierte Kaempfer und westliche Waffen? Auch nachdem sich der IS die Eigenmaechtigkeit geleistet hatte anstatt planmaessig Syrien zu zerstoeren in Amerikanisch-Irak einzumarschieren wiederholte sich das altbewaehrte Muster erneut: Jetzt warfen die Amis Waffen und Munition fuer die naechste islamistische Terrorgruppe ab, die Al-Nusra-Front, weil man sich erhoffte so den IS zu schwaechen.
Der angebliche "moderate syrische Widerstand", den die USA angeblich unterstuetzen, gibt es als ernsthafte Kriegspartei in Syrien ueberhaupt nicht. Von den mehren Hundert bis Tausend von der CIA ausgebildeten Kaempfern landeten weniger als ein Dutzend bei der "Free Syrian Army". Der Rest verschwand einfach und hat sich wohl zum Grossteil bei irgendwelchen islamistischen Milizen einsortiert. Letztlich kaempft in Syrien das autokratische Assad-Regime gegen den internationalen Dschihadismus und ansonsten springen noch ein paar kurdische Milizen dort herum, die keiner der beiden Seiten zugehoerig sind, aber letztlich ausschliesslich ihre eigene Agenda verfolgen, die Gruendung eines souveraenen kurdischen Staates.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3771

Beitrag(#2096087) Verfasst am: 22.05.2017, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Warum wohl verfuegt der IS ueber CIA-trainierte Kaempfer und westliche Waffen?

Tut er das? Und falls ja - kannst Du das aus 20000 km Entfernung erkennen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 807

Beitrag(#2096089) Verfasst am: 22.05.2017, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:


Seit Ronald Reagans Unterstuetzung fuer den "afghanischen Widerstand" um die Sowjetunion zu schwaechen ist es immer wieder dasselbe Muster.



Warum unterschlägst du Jimmy Carter? Immerhin hat der damit angefangen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Cyclone
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7989

Beitrag(#2096091) Verfasst am: 22.05.2017, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Seit hier wird mal wieder am Thema vorbeigeredet Ausrufezeichen

Meine Güte, das kann doch nicht so schwer sein, nach einem OT wieder in die Spur zu kommen und das andere Thema an den richtigen Ort zu verlagern.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32754
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2096101) Verfasst am: 22.05.2017, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Wenn es doch so geheim ist, warum gibt es dann so viele "Durchblicker", die von heimischen Ledersessel aus vielen tausend Kilometern Entfernung genau wissen, was dort unten abgeht?

Strohmann.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group