Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Landtagswahlen aktuell
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3473

Beitrag(#2095575) Verfasst am: 18.05.2017, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
ich kann jedem einmal empfehlen von Minden aus via Vlotho/Extertal in Richtung Barntrup und dann weiter über die Ottensteiner Hochfläche und dann weiter über Etteln, Borchen Richtung Marsberg zu fahren...

Kann man da wenigstens ein paar Tage Urlaub machen?
Ich meine zum chillen, nicht "Abenteuer".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9866
Wohnort: 75

Beitrag(#2095578) Verfasst am: 18.05.2017, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und es ist ja schon bezeichnend: NRW-Städte, wie Minden und Paderborn haben zwar einen S-Bahn-Anschluß - die S-Bahn fährt dort allerdings nach Hannover.


Wo hast du den Quatsch denn her? Selbstverständlich gibts Regionalzüge von und nach Minden/Paderborn, mit denen du z.B. ohne umsteigen nach Düsseldorf fahren kannst.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3473

Beitrag(#2095581) Verfasst am: 18.05.2017, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und es ist ja schon bezeichnend: NRW-Städte, wie Minden und Paderborn haben zwar einen S-Bahn-Anschluß - die S-Bahn fährt dort allerdings nach Hannover.


Wo hast du den Quatsch denn her? Selbstverständlich gibts Regionalzüge von und nach Minden/Paderborn, mit denen du z.B. ohne umsteigen nach Düsseldorf fahren kannst.

Naja, S-Bahn ist was anderes als Regionalzug.
Eine S-Bahn ist eine Art Trambahn++, fährt ins nächste "Oberzentrum" und ist häufiger getaktet.
Also ist es schon seltsam, wenn eine NRW-S-Bahn in die Nachbarhauptstadt fährt statt in die nächste grössere NRW-Stadt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10063
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2095584) Verfasst am: 18.05.2017, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
ich kann jedem einmal empfehlen von Minden aus via Vlotho/Extertal in Richtung Barntrup und dann weiter über die Ottensteiner Hochfläche und dann weiter über Etteln, Borchen Richtung Marsberg zu fahren...

Kann man da wenigstens ein paar Tage Urlaub machen?
Ich meine zum chillen, nicht "Abenteuer".


Chillen kannst Du da auf jeden Fall. Außendienst dort hinten war immer richtig toll, landschaftlich gesehen ist das da einmalig.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9866
Wohnort: 75

Beitrag(#2095595) Verfasst am: 18.05.2017, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Und es ist ja schon bezeichnend: NRW-Städte, wie Minden und Paderborn haben zwar einen S-Bahn-Anschluß - die S-Bahn fährt dort allerdings nach Hannover.


Wo hast du den Quatsch denn her? Selbstverständlich gibts Regionalzüge von und nach Minden/Paderborn, mit denen du z.B. ohne umsteigen nach Düsseldorf fahren kannst.

Naja, S-Bahn ist was anderes als Regionalzug.
Eine S-Bahn ist eine Art Trambahn++, fährt ins nächste "Oberzentrum" und ist häufiger getaktet.
Also ist es schon seltsam, wenn eine NRW-S-Bahn in die Nachbarhauptstadt fährt statt in die nächste grössere NRW-Stadt.


Die nächste größere NRW-Stadt von Minden aus ist Bielefeld. Da kommst du ohne Umstieg mit den Regionalexpress hin. Der RE6 fährt z.B. von Köln bis Minden, also erst durch den Maximal-Ballungsraum Rhein-Ruhr (u.a. Köln, Düsseldorf, Duisburg, Bochum, Essen, Doofmund) - und danach dann nur noch durch "menschenleere" Gegenden bis in den äußersten NRW-Zipfel nach Minden. Ich halte das für relativ komfortabel aus Mindener Sicht. Schulterzucken
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3473

Beitrag(#2095601) Verfasst am: 18.05.2017, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
Ich halte das für relativ komfortabel aus Mindener Sicht. Schulterzucken

Es geht Sünnerklaas wohl weniger darum, dass man irgendwie von A nach B kommt
(dass man im Deutschland des 21. Jh jedes Landziel in endlicher Zeit erreichen kann setze ich mal voraus),
sondern "um's Prinzip".
Wohin die S-Bahn fährt zeigt an, wohin die Region sich orientiert.
Wenn also Gegenden in NRW so weit ab vom Kernland sind (so es das im Kunstgebilde NRW überhaupt gibt),
dass die S-Bahn ins Nachbarland fährt, dann will das was heissen.
ZB dass diese Region eigentlich gar nicht zu NRW gehört, sondern evtl besser zu NDS.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10063
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2095611) Verfasst am: 18.05.2017, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
Ich halte das für relativ komfortabel aus Mindener Sicht. Schulterzucken

Es geht Sünnerklaas wohl weniger darum, dass man irgendwie von A nach B kommt
(dass man im Deutschland des 21. Jh jedes Landziel in endlicher Zeit erreichen kann setze ich mal voraus),
sondern "um's Prinzip".
Wohin die S-Bahn fährt zeigt an, wohin die Region sich orientiert.
Wenn also Gegenden in NRW so weit ab vom Kernland sind (so es das im Kunstgebilde NRW überhaupt gibt),
dass die S-Bahn ins Nachbarland fährt, dann will das was heissen.
ZB dass diese Region eigentlich gar nicht zu NRW gehört, sondern evtl besser zu NDS.



Es gibt in NRW zwei Leitsprüche:

1. Gott erschuf die ganze Welt, außer den Raum Bielefeld
2. Bielefeld ist eine Stadt, die es gar nicht gibt

An beidem ist durch die NRW-Landespolitik mehr als ein Fünckchen Wahrheit dran.
Und es ist ja bemerkenswert, dass sehr viele aus OWL nach Hannover pendeln.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9866
Wohnort: 75

Beitrag(#2095617) Verfasst am: 18.05.2017, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
Ich halte das für relativ komfortabel aus Mindener Sicht. Schulterzucken

Es geht Sünnerklaas wohl weniger darum, dass man irgendwie von A nach B kommt
(dass man im Deutschland des 21. Jh jedes Landziel in endlicher Zeit erreichen kann setze ich mal voraus),
sondern "um's Prinzip".
Wohin die S-Bahn fährt zeigt an, wohin die Region sich orientiert.
Wenn also Gegenden in NRW so weit ab vom Kernland sind (so es das im Kunstgebilde NRW überhaupt gibt),
dass die S-Bahn ins Nachbarland fährt, dann will das was heissen.
ZB dass diese Region eigentlich gar nicht zu NRW gehört, sondern evtl besser zu NDS.


Naja, Kunststück, wenn eine Stadt exakt an der Grenze zum Nachbar-Bundeslandes liegt. Von Minden ist es nach Hannover genauso weit wie nach Bielefeld. Das "Kernland" von NRW ist mit Sicherheit die Metropolregion Rhein-Ruhr, wo 10 der 17 Millionen NRWler leben. Jeder 8. Deutsche kommt mithin dort her. Zu dieser Region gehört das Ruhrgebiet mit seinen bekannten Strukturproblemen, seinem Bevölkerungsverlust und dem beklagenswerten Kirchturmdenken, obwohl man eigentlich nur an den Ortschildern bemerkt, wenn man von einer Stadt in die nächste gelangt. Nicht dazu gehört der große ländliche Raum drumherum. Das ist natürlich strukturpolitisch auch keine einfache Gemengelage. Kein anderes Bundesland hat diesen heftigen Gegensatz von extremer Urbanität und ländlichem Raum. Vergleichbar wäre allenfalls ein Land Berlin-Brandenburg. Bin mir auch sicher, dass die S-Bahn-Dichte in Berlin "leicht" höher ist als in den Randzonen Brandenburgs...
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10063
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2095619) Verfasst am: 18.05.2017, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Effô Tisetti hat folgendes geschrieben:
Ich halte das für relativ komfortabel aus Mindener Sicht. Schulterzucken

Es geht Sünnerklaas wohl weniger darum, dass man irgendwie von A nach B kommt
(dass man im Deutschland des 21. Jh jedes Landziel in endlicher Zeit erreichen kann setze ich mal voraus),
sondern "um's Prinzip".
Wohin die S-Bahn fährt zeigt an, wohin die Region sich orientiert.
Wenn also Gegenden in NRW so weit ab vom Kernland sind (so es das im Kunstgebilde NRW überhaupt gibt),
dass die S-Bahn ins Nachbarland fährt, dann will das was heissen.
ZB dass diese Region eigentlich gar nicht zu NRW gehört, sondern evtl besser zu NDS.


Naja, Kunststück, wenn eine Stadt exakt an der Grenze zum Nachbar-Bundeslandes liegt. Von Minden ist es nach Hannover genauso weit wie nach Bielefeld. Das "Kernland" von NRW ist mit Sicherheit die Metropolregion Rhein-Ruhr, wo 10 der 17 Millionen NRWler leben. Jeder 8. Deutsche kommt mithin dort her. Zu dieser Region gehört das Ruhrgebiet mit seinen bekannten Strukturproblemen, seinem Bevölkerungsverlust und dem beklagenswerten Kirchturmdenken, obwohl man eigentlich nur an den Ortschildern bemerkt, wenn man von einer Stadt in die nächste gelangt. Nicht dazu gehört der große ländliche Raum drumherum. Das ist natürlich strukturpolitisch auch keine einfache Gemengelage. Kein anderes Bundesland hat diesen heftigen Gegensatz von extremer Urbanität und ländlichem Raum. Vergleichbar wäre allenfalls ein Land Berlin-Brandenburg. Bin mir auch sicher, dass die S-Bahn-Dichte in Berlin "leicht" höher ist als in den Randzonen Brandenburgs...


OWL wäre definitiv besser in Niedersachsen aufgehoben. Die Landesgrenze zwischen Nds. und OWL ist teilweise ein extremer Störfaktor.
Umgekehrt wären Kreise, wie Vechta, Cloppenburg, das Emsland und die Grafschaft Bentheim besser bei NRW aufgehoben. Dorthin sind diese Kreise orientiert.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31215
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2095739) Verfasst am: 19.05.2017, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Diskussionen darüber, wer wann welchen (ehemaligen) Feind wie behandelt hat habe ich in den Thread: Zum 8. Mai 1945 / Wie geht man mit (ehemalige) Feinde um? verschoben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group