Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kirchentage als Wahlkampfhilfe

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8113
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2096440) Verfasst am: 26.05.2017, 08:42    Titel: Kirchentage als Wahlkampfhilfe Antworten mit Zitat

Kirchentage als Wahlkampfhilfe

Wer sich hier präsentieren kann,
erreicht Millionen von Menschen.

Der aktuelle Kirchentag in Berlin ist hier ein schönes Beispiel.
Klar gibt es auch Kritik,
Kritik an der Politik von Merkel,
Kritik an den Drohneneinsätzen des Supergastes aus den USA,
Ex-Potus Obama,

Nur,
Kritik erscheint nicht auf Fotos,
grinst nicht gewinnbringend in die Kameras,
Kritik geht unter - was bleibt sind Bilder.

Und davon wurden nun massig wieder produziert.
Quelle aus dem Welt.de verlinkten N24 Video - Startbild
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article164940803/In-der-Fluechtlingsfrage-spricht-Merkel-jetzt-anders.html


_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2097414) Verfasst am: 04.06.2017, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Das interessiert offensichtlich kein Schwein. Dabei leben wir längst in einem linksunterwanderten Kirchenstaat, der Fragen der Ethik und Moral anhand der Lutherbibel bestimmt und dabei immer autoritärere Züge annimmt. Aber auf mich hört ja keiner... >$´(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19443
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2097582) Verfasst am: 06.06.2017, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Das interessiert offensichtlich kein Schwein. Dabei leben wir längst in einem linksunterwanderten Kirchenstaat, der Fragen der Ethik und Moral anhand der Lutherbibel bestimmt und dabei immer autoritärere Züge annimmt. Aber auf mich hört ja keiner... >$´(

Das interessiert schon, nur ist es business as usual. Sich da jedesmal hier im kuscheliger Atmosphäre drüber aufzuregen, bringt nichts. An diesem Post merkt man, dass Du hier im Forum neu bist.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2099110) Verfasst am: 19.06.2017, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Das interessiert offensichtlich kein Schwein. Dabei leben wir längst in einem linksunterwanderten Kirchenstaat, der Fragen der Ethik und Moral anhand der Lutherbibel bestimmt und dabei immer autoritärere Züge annimmt. Aber auf mich hört ja keiner... >$´(

Das interessiert schon, nur ist es business as usual. Sich da jedesmal hier im kuscheliger Atmosphäre drüber aufzuregen, bringt nichts. An diesem Post merkt man, dass Du hier im Forum neu bist.


Offensichtlich interessiert es tatsächlich niemanden, wer die eigentlichen Drahtzieher hinter der aktuellen Einwanderungspolitik sind, um das böse Wort "Islamisierung" einmal zu vermeiden. Aber es geht natürlich nicht nur um den Islam, mit dem man unablässig konfrontiert und belästigt wird, sondern um die ganz allgemeine Rückkehr des Religiösen. In den 70ern waren wir jedenfalls schon mal weiter. Damals wurden Gottesanbeter bereits als Ewiggestrige belächelt und heute nun kommen sie mit aller Macht zurück und fordern Respekt und bekommen den auch noch. Shice... >x´(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31215
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2099113) Verfasst am: 19.06.2017, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
J.W.v.Kroethe hat folgendes geschrieben:
Das interessiert offensichtlich kein Schwein. Dabei leben wir längst in einem linksunterwanderten Kirchenstaat, der Fragen der Ethik und Moral anhand der Lutherbibel bestimmt und dabei immer autoritärere Züge annimmt. Aber auf mich hört ja keiner... >$´(

Das interessiert schon, nur ist es business as usual. Sich da jedesmal hier im kuscheliger Atmosphäre drüber aufzuregen, bringt nichts. An diesem Post merkt man, dass Du hier im Forum neu bist.


Offensichtlich interessiert es tatsächlich niemanden, wer die eigentlichen Drahtzieher hinter der aktuellen Einwanderungspolitik sind, um das böse Wort "Islamisierung" einmal zu vermeiden. Aber es geht natürlich nicht nur um den Islam, mit dem man unablässig konfrontiert und belästigt wird, sondern um die ganz allgemeine Rückkehr des Religiösen. In den 70ern waren wir jedenfalls schon mal weiter. Damals wurden Gottesanbeter bereits als Ewiggestrige belächelt und heute nun kommen sie mit aller Macht zurück und fordern Respekt und bekommen den auch noch. Shice... >x´(

Ich glaube weniger, dass es da irgend welche "Drahtzieher" gibt.
Geschichte läuft seit jeher immer in Wellenbewegungen ab. Ob Völkerwanderungen, Aufklärungen, Befreiungen, usw. Es sind Bewegungen die von irgend welche "Vorreiter" kanalisiert werden. Der Anstoß kommt aber m.E. aus der Masse.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 5348

Beitrag(#2099115) Verfasst am: 19.06.2017, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Geschichte läuft seit jeher immer in Wellenbewegungen ab.


Welch beieindruckend wolkige (oder sollte ich sagen: wellige?) Formulierung! Lachen
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31215
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2099116) Verfasst am: 19.06.2017, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Geschichte läuft seit jeher immer in Wellenbewegungen ab.


Welch beieindruckend wolkige (oder sollte ich sagen: wellige?) Formulierung! Lachen

Geschichte läuft nun mal nicht nach mathematisch exakt berechenbare Formeln ab. Schulterzucken
Höchstens nach groben Muster.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
J.W.v.Kroethe
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 30.04.2017
Beiträge: 477

Beitrag(#2099124) Verfasst am: 19.06.2017, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich glaube weniger, dass es da irgend welche "Drahtzieher" gibt.
Geschichte läuft seit jeher immer in Wellenbewegungen ab. Ob Völkerwanderungen, Aufklärungen, Befreiungen, usw. Es sind Bewegungen die von irgend welche "Vorreiter" kanalisiert werden. Der Anstoß kommt aber m.E. aus der Masse.

Ich war ja lange der Meinung, daß sich der gesellschaftliche Fortschritt automatisch einstellt, indem man immer wieder aus den Fehlern der Vergangenheit lernt. Und ne zeitlang war das ja auch so: Willy Brandt, mehr Demokratie wagen, Liberalisierung des § 175, Frauenemanzipation usw... Ein herrlicher Affront gegenüber den selbstherrlichen Kirchen nach dem anderen, und das war ja auch alles schön und gut. Und dann setzte so langsam diese Wellenbewegung ein und man musste feststellen, daß nichts sicher ist, wenn man es nicht täglich verteidigt. Und heute nun müssen wir feststellen, daß diese Republik eine vollkommen andere ist. Eine, in der Kinderarmut herrscht, der ehemalige Sozialstaat sich zur Dauerbedrohung für sozial Schwache entwickelt hat und in der die gesellschaftliche Polarisierung immer weiter vorangetrieben wird und eigentlich nichts mehr sicher ist bis auf die glänzenden Erträge der Wirtschaft und die Aussichtslosigkeit der Abgehängten. Und denen setzen sie nun wieder die Pfaffen und Pastoren und Imame vor die Nase, die sie aufs Jenseits vertrösten, damit sie im Diesseits nicht auf die Barrikaden gehen.
Übrigens: Hast du deine Wohnungstür schon durch einen Vorhang ersetzt?
("Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group