Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die "Identitären" - Völkische Brandstifter
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2865
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2112758) Verfasst am: 31.10.2017, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Idenditaeten sind tatsaechlich cool. Jeder hat mindestens eine davon.

Identität ist ein Nichts, ein philosophischer Spuk. Zu sagen, ich sei mit mir selbst identisch, sagt gar nichts, und zu sagen, ich sei mit irgendwas anderem identisch, ist ein Unsinn. Über "Identität" so zu reden, als handle es sich um etwas faktisch Gegebenes, bedeutet, die reine Form einer Aussage mit einem gegebenen Inhalt zu verwechseln.
Mit "Identität" meinen die Identitären das Konglomerat aller Eigenschaften, die einem Individuum völlig losgelöst von seinem individuellen Charakter allein aufgrund seiner Volks- und Kulturzugehörigkeit zukommen. Diese seien durch Erziehung, erst recht durch Integrationsbemühungen nur eingeschränkt veränderlich, weswegen dauerhafte Kulturvermischungen abzulehnen seien.

Ich finde die Jungs zwar manchmal lustig, aber ziemlich albern. Eine Dämonisierung, etwa als "Brandstifter" wertet sie nur auf.

Der Bezug zum (eher mythischen als historischen) antiken Sparta ist z.B. unsäglich dämlich, insbesondere, wenn man keine Insignien aus der Historie, sondern aus einem blöden Hollywoodfilm (300) verwendet, und zeitgleich bekundet, man würde die US-amerikanische Massenkultur ablehnen.

"Der Identitätsbegriff ist das soziologische Äquivalent des Ich-Begriffs." Mit diesen Worten würde auch Habermas dir zustimmend folgen.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22219

Beitrag(#2112760) Verfasst am: 31.10.2017, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Identität ist ein Nichts, ein philosophischer Spuk. Zu sagen, ich sei mit mir selbst identisch, sagt gar nichts, und zu sagen, ich sei mit irgendwas anderem identisch, ist ein Unsinn. Über "Identität" so zu reden, als handle es sich um etwas faktisch Gegebenes, bedeutet, die reine Form einer Aussage mit einem gegebenen Inhalt zu verwechseln.


Das verlässt vielleicht den Kontext, aber es ist ein zu spannendes Thema. Es gibt einen Aufsatz von Gottflob Frege -"Über Sinn und Bedeutung"- , der "Gleichheit" im Sinne von "Identität" mathematisch-logisch analysiert. Nach der Lektüre meine ich verstanden zu haben, warum es wichtig ist die Funktion von "Gleichheit" und den Unterschied von "Sinn" und "Bedeutung" zu verstehen. (Stichwort Venus/Abendstern/Morgenstern). Der Aufsatz ist frei zugänglich und sehr zu empfehlen.

edit: fehler korrigiert
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32889
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2112781) Verfasst am: 31.10.2017, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Mit "Identität" meinen die Identitären das Konglomerat aller Eigenschaften, die einem Individuum völlig losgelöst von seinem individuellen Charakter allein aufgrund seiner Volks- und Kulturzugehörigkeit zukommen. Diese seien durch Erziehung, erst recht durch Integrationsbemühungen nur eingeschränkt veränderlich, weswegen dauerhafte Kulturvermischungen abzulehnen seien.

Typisch rassistische Blödheiten halt. Schulterzucken
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35842
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2112877) Verfasst am: 01.11.2017, 02:04    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Mit "Identität" meinen die Identitären das Konglomerat aller Eigenschaften, die einem Individuum völlig losgelöst von seinem individuellen Charakter allein aufgrund seiner Volks- und Kulturzugehörigkeit zukommen. Diese seien durch Erziehung, erst recht durch Integrationsbemühungen nur eingeschränkt veränderlich, weswegen dauerhafte Kulturvermischungen abzulehnen seien.

Typisch rassistische Blödheiten halt. Schulterzucken


Zumindest hat Samson begriffen, dass ich von was ganz anderem rede, wenn ich von Idenditaet spreche als die "Idenditaeren", die eigentlich nur Voelkische mit neuem Etikett sind, weil das alte Etikett braune Flecken abbekommen hatte, die mit keinem noch so starken Fleckenentferner mehr rausgingen.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4579

Beitrag(#2112887) Verfasst am: 01.11.2017, 10:12    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich sind die Identitären völkisch. Die AFD auch. Das ist triviales Basiswissen.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32889
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2112916) Verfasst am: 01.11.2017, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zumindest hat Samson begriffen, dass ich von was ganz anderem rede, wenn ich von Idenditaet spreche als die "Idenditaeren"

Das ist mir auch klar.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3924

Beitrag(#2112937) Verfasst am: 01.11.2017, 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Der Bezug zum (eher mythischen als historischen) antiken Sparta ist z.B. unsäglich dämlich, insbesondere, wenn man keine Insignien aus der Historie, sondern aus einem blöden Hollywoodfilm (300) verwendet, ...

Ob die Idiotaeren auch noch weitermachten, wenn sie den Rest ihres Lebens alt-spartanische Blutsuppe loeffeln muessten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
/leftypol/



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 32889
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2112940) Verfasst am: 01.11.2017, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ob die Idiotaeren auch noch weitermachten, wenn sie den Rest ihres Lebens alt-spartanische Blutsuppe loeffeln muessten?

Diese Frage müsste sich doch eigentlich empirisch klären lassen. zynisches Grinsen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group