Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Antisemitismus unter jungen Muslimen in Deutschland

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8371
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2101584) Verfasst am: 16.07.2017, 23:25    Titel: Antisemitismus unter jungen Muslimen in Deutschland Antworten mit Zitat

Antisemitismus unter jungen Muslimen in Deutschland

Ich hatte ja u.a. hier schon mal darauf hingewiesen:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2097494#2097494

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(...)
finden wir aber ganz viel Antisemitismus gerade in der muslimischen Migrantenszene,

Hier: ARD (Aspekte)

"Kontra Tel Aviv" und "Juden von der Börse" – Antisemitismus in der deutschen Rap-Szene?

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/ndr/rap100.html

oder hier ein längerer Kommentar auf Rappers.in:

Special: Texte am Limit – wenn Deutschrapper sich fragwürdig äußern

http://www.rappers.in/de/Texte_am_Limit_-_wenn_Deutschrapper_sich_fragwuerdig_aeussern-2160_Special.html


Aktuell gab es im Juni wieder einen Vorfall,
der zu denken geben soll, hier der Angriff von Mighty Mo:

https://www.youtube.com/watch?v=FbeBGeRf4F0&feature=youtu.be&t=2338

Die Zuspitzung dann mit Juden**** fällt etwas bei 39:23 - weiterfolgend mit etwas später einer Hamaszeile,

und hinter Mighty Mo steht Nedal Nib (Bin Laden), dessen FANs ja letztens Amok liefen,
als Pilz die Sache mit dem Kopftuch 'abzog'.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15000

Beitrag(#2101588) Verfasst am: 17.07.2017, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hä?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8371
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2101591) Verfasst am: 17.07.2017, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Hä?

Hä?
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 7999

Beitrag(#2101595) Verfasst am: 17.07.2017, 02:06    Titel: Re: Antisemitismus unter jungen Muslimen in Deutschland Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

...
Aktuell gab es im Juni wieder einen Vorfall,
der zu denken geben soll, hier der Angriff von Mighty Mo:

https://www.youtube.com/watch?v=FbeBGeRf4F0&feature=youtu.be&t=2338
...

Seit wann nennt man Schwachsinn 'Vorfall'? Lachen
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8371
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2101600) Verfasst am: 17.07.2017, 06:52    Titel: Re: Antisemitismus unter jungen Muslimen in Deutschland Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

...
Aktuell gab es im Juni wieder einen Vorfall,
der zu denken geben soll, hier der Angriff von Mighty Mo:

https://www.youtube.com/watch?v=FbeBGeRf4F0&feature=youtu.be&t=2338
...

Seit wann nennt man Schwachsinn 'Vorfall'? Lachen


Sowas ist lustig wie die Reichsbürger,
bis es halt eben knallt oder 'kawumm' macht.

Zu Mighty Mo hätte ich vielleicht noch einleiten müssen,
dass er nicht aus einer Migrantenfamilie stammt und zudem wahrscheinlich Christ ist, zumindest im Gegensatz zu Kollegah, der ja ein Konvertit ist.

_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16611

Beitrag(#2101601) Verfasst am: 17.07.2017, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Dumme Menschen sagen dumme Sachen. Was daran ist von Nachrichtenwert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15000

Beitrag(#2101603) Verfasst am: 17.07.2017, 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Hä?

Hä?

Du hast da allerlei Namen (Mighty Mo, nedal nib, Pilz) und mit ihnen verknüpfte Ereignisse (Amok laufen, Kopftuch) so benutzt, als müsste es jedem klar sein, wer das ist und worum es geht. Mir sagt das alles aber überhaupt nichts. Trotz seiner Länge ist dein Beitrag für mich also ähnlich informativ, als höttest du einen unkommentierten Link gesetzt.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1068
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2101863) Verfasst am: 19.07.2017, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/07/lehrer-umfrage-ajc-antisemitismus-islamismus-schulen-berlin.html

Zitat:
"Du Jude" als gängige Beschimpfung oder Koranlehrer, die das im staatlichen Unterricht Gelernte überprüfen: Berliner Lehrer berichten in einer Umfrage, dass Antisemitismus und Islamismus sich unter ihren Schülern immer mehr durchsetzen.

_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12671
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2101866) Verfasst am: 19.07.2017, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:
https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/07/lehrer-umfrage-ajc-antisemitismus-islamismus-schulen-berlin.html

Zitat:
"Du Jude" als gängige Beschimpfung oder Koranlehrer, die das im staatlichen Unterricht Gelernte überprüfen: Berliner Lehrer berichten in einer Umfrage, dass Antisemitismus und Islamismus sich unter ihren Schülern immer mehr durchsetzen.


Das ist der altbekannte christliche Antisemitismus, nur eben als Re-Import aus islamischen Ländern. Christentum und Islam vermischt ist nicht gut.

Man könnte eine intensive Sonderaufklärung für die Schüler starten, so als Semesterprojekt, also 6 Monate, wo auch das Lutherjahr*) und der Faschismus thematisiert werden.

Aber dazu müsste man auch erst mal die Lehrer schulen, denn die haben ja auch zu wenig Kenntnisse in dem Bereich.

Auf jeden Fall sind weder östliche noch westliche Kultur hier als Vorbilder tauglich. Das einzige, was Wert hat, sind die universellen Menschenrechte in ihrer integralen Gesamtheit. Von denen müssten sich alle Kulturen und Politiken auf der Erde sämtliche Scheiben abschneiden.

Insofern bin ich für romantische Zeltlager, in denen über Menschenrechte vs. West-/Ostkultur aufgeklärt wird - und auch über die teilweise verblödeten Elterngenerationen in Ost als auch in West.

*) Am 31. Oktober soll es ja wegen dem Antisemiten Mathin Luther sogar einen Feiertag geben.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19924
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2101868) Verfasst am: 19.07.2017, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:
https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/07/lehrer-umfrage-ajc-antisemitismus-islamismus-schulen-berlin.html

Zitat:
"Du Jude" als gängige Beschimpfung oder Koranlehrer, die das im staatlichen Unterricht Gelernte überprüfen: Berliner Lehrer berichten in einer Umfrage, dass Antisemitismus und Islamismus sich unter ihren Schülern immer mehr durchsetzen.


Das ist der altbekannte christliche Antisemitismus, ....

Den Unsinn hast Du schon mal verzapft. Deshalb nur noch mal die Gegenaussage:
Es geht nicht alles Übel dieser Welt vom Christentum und von Europa aus. Andere Kulturen sind durchaus auch selbst fähig, üblen Unrat abzusondern. Du solltest von dieser christlichen Unsitte, alle Sünden dieser Welt auf Dich, oder besser auf uns nehmen zu wollen (Du als Marxist stehst selbstverständlich außen vor), Abstand nehmen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12671
Wohnort: Lovetown

Beitrag(#2101871) Verfasst am: 19.07.2017, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:
https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/07/lehrer-umfrage-ajc-antisemitismus-islamismus-schulen-berlin.html

Zitat:
"Du Jude" als gängige Beschimpfung oder Koranlehrer, die das im staatlichen Unterricht Gelernte überprüfen: Berliner Lehrer berichten in einer Umfrage, dass Antisemitismus und Islamismus sich unter ihren Schülern immer mehr durchsetzen.


Das ist der altbekannte christliche Antisemitismus, ....

Den Unsinn hast Du schon mal verzapft. Deshalb nur noch mal die Gegenaussage:


Nix Gegenaussage.

"Gegner meinen uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen, aber auf die unsrige nicht achten." (J.W.v.Goethe)

Zitat:
Sarahs blaue Augen

Antisemitismus war in der Türkei lange Zeit eine Randerscheinung. Doch in islamistischen und nationalistischen Milieus florieren mittlerweile auch antisemitische Verschwörungstheorien – und finden von dort ihren Weg bis nach Deutschland


http://www.taz.de/%21439252/

Der britisch-amerikanische Orientalist Bernard Lewis hat darauf hingewiesen, dass Antisemitismus ein Produkt Europas war, erst seit dem 19. Jahrhundert in den Nahen Osten exportiert. Über lange Zeit hatte es dort eine friedliche Koexistenz gegeben zwischen Muslimen und Juden. Wenn auch nicht unbedingt gleichberechtigt, sondern von der Mehrheit der Islam-Gläubigen eher geduldet, lebten die Mitglieder beider Religionen nebeneinander.

"Es gab Vorurteile in der islamischen Welt, es gab gelegentliche Feindschaften, aber nichts, was man Antisemitismus hätte nennen können, weil man mit ihnen nicht das Böse schlechthin verband", schreibt Lewis. "Im Großen und Ganzen erging es Juden unter muslimischer Herrschaft besser als den Christen. (...)

Mit den europäischen Kolonialmächten kamen schließlich die antisemitischen Ideen nach Nahost.


http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/antisemitismus-woher-der-hass-auf-juden-kommt-3956718.html

Der Antisemitismus in der arabischen Welt geht nicht allein auf das angespannte Verhältnis zwischen Israelis und Palästinensern im Nahen Osten zurück. Vielmehr handelt es sich um einen „Export aus Europa“, der jetzt Früchte trage.

Das sagte die Historikerin und Islamwissenschafterin Carmen Matussek (Tübingen) bei der 14. Sächsischen Israelkonferenz am 1. Mai in Reichenbach (Vogtland). Besonders die Nationalsozialisten hätten ihre Ideologie durch gezielte Propaganda schon beizeiten in die arabische Welt exportiert. So habe die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) bereits 1926 eine Außenorganisation in Ägypten eingerichtet, erklärte Matussek vor den rund 650 Besuchern der Veranstaltung. Seit 1939 sei die gesamte NS-Propaganda ins Arabische übersetzt und über Radio Zeesen (bei Berlin) gesendet worden. Im gleichen Jahr habe es in Ägypten bereits die ersten Bombenanschläge auf jüdische Häuser gegeben. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges hätten zahlreiche hochrangige NS-Vertreter in Schlüsselpositionen der ägyptischen Propagandamaschinerie Karriere gemacht. Das wirke bis heute nach. In der arabischen Welt gebe es so gut wie kein Faktenwissen über Israel und das jüdische Volk, sagte die Wissenschaftlerin, die im Rahmen einer Studienarbeit in mehreren arabischen Ländern Bücher und Medienveröffentlichungen auf Antisemitismus hin untersucht hat.


http://www.schneider-breitenbrunn.de/2010-05/antisemitismus-unter-arabern-ist-ein-export-aus-europa/


Importierter Hass

Das ist überhaupt kein Streitfall mehr, sondern geschichtlich eindeutig belegt.

fwo hat folgendes geschrieben:
Es geht nicht alles Übel dieser Welt vom Christentum und von Europa aus. Andere Kulturen sind durchaus auch selbst fähig, üblen Unrat abzusondern. Du solltest von dieser christlichen Unsitte, alle Sünden dieser Welt auf Dich, oder besser auf uns nehmen zu wollen (Du als Marxist stehst selbstverständlich außen vor), Abstand nehmen.


Von "allen Übeln dieser Welt" ist auch nicht die Rede, sondern von einem ganz spezifischen Übel, oder? zwinkern
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19924
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2101879) Verfasst am: 19.07.2017, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

@ Skeptiker

Du weißt, welchen Stellenwert das Handeln Mohammeds als Richtlinie für Muslime hat.
Die Männer der Quraiza wurden im Jahre 627 auf Verordnung Saʿd ibn Muʿādhs[1] und mit Zustimmung und unter der Aufsicht Mohammeds[2] getötet; ihre Frauen und Kinder wurden in die Sklaverei verkauft.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es dieses Massaker historisch wirklich gegeben hat, es wirkt als Narrativ der arabischen Geschichtsschreibung.

Auch dass wir schon länger in einer Zeit der Salafiyya leben, also eine Rückbesinnung auf das Leben der Altvorderen, ist nicht ganz unbekannt (auch die Wahhābīya gehört dazu). Die Muslime brauchen uns nicht, um etwas gegen die Juden zu haben. Wenn Du Dir in dem Zusammenhang das Leben des Mohammed Amin al-Husseini ansiehst, hat auch der keine Christen gebraucht, um zum überzeugten Befürworter der Vernichtung der europäischen Juden im Deutschen Reich zu werden.

Die iranischen Drohungen gegen Israel sind auch nicht besonders christlich inspiriert.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3779

Beitrag(#2101883) Verfasst am: 19.07.2017, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Das ist überhaupt kein Streitfall mehr, sondern geschichtlich eindeutig belegt.

Die Privatmeinung dieses oder jenes Kolumnisten ist doch kein Beleg.
Ausserdem war der Nahe Osten von westlichem Kolonialismus gar nicht betroffen.
Die meiste Zeit herrschten dort die Türken, dann kamen ein paar läppische Jahre Mandatszeit.
Wäre "westlicher Kolonialismus" der Hauptgrund für Antisemitismus,
dann müsste Lateinamerika die Weltgegend mit den meisten Antisemiten sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1068
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2101962) Verfasst am: 20.07.2017, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Man könnte eine intensive Sonderaufklärung für die Schüler starten, so als Semesterprojekt, also 6 Monate, wo auch das Lutherjahr*) und der Faschismus thematisiert werden.

...

Insofern bin ich für romantische Zeltlager, in denen über Menschenrechte vs. West-/Ostkultur aufgeklärt wird - und auch über die teilweise verblödeten Elterngenerationen in Ost als auch in West.

Wozu denn? Unsere kleinen Muselmanen werden bereits bestens geschult. Da wird noch auswendig gelernt und Autorität vermittelt, das zieht, da kannst Du einpacken mit Deinen Hippie-Seminaren.

Ich würd ja eine Reise nach Israel vorschlagen, wenn ich mir bei unserem Schulsystem nicht sicher wäre, dass das im Interesse des Ausgleichs dann zu einer riesen Solidaritätsbekundung mit Gaza und den Palästinensern mutieren würde.

Was bleibt, was bräuchte es? Aufrechte, charakterstarke Persönlichkeiten, die vielleicht auch mal den Holocaust angemessen thematisieren und sich nicht in einer Schuld- und Betroffenheitsorgie ergehen, wie noch zu meiner Zeit.
Von Verblödung wirst Du niemand heilen und es spielt auch gar nicht so die Rolle. Was diese Jugendlichen bräuchten wären Vorbilder und im lerntheoretischen Sinne Modelle außerhalb ihres religiösen Dunstkreises, Leute, zu denen sie aufschauen können.

Letztendlich rächt sich jetzt die aus dem Schuldkomplex resultierende Charakterlosigkeit der Deutschen in der Vergangenheit, die falsche Form einer Aufarbeitung.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15000

Beitrag(#2102006) Verfasst am: 20.07.2017, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:
Letztendlich rächt sich jetzt die aus dem Schuldkomplex resultierende Charakterlosigkeit der Deutschen in der Vergangenheit, die falsche Form einer Aufarbeitung.

Könntest du näher erläutern, was du mit "Schuldkomplex", "Charakterlosigkeit" und "falsche Form der AUfarbeitung" meinst? So hört es sich an wie eine Aneinanderreihung rechtsextremistischer Schlagworte, was du wohl nicht beabsichtigst.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1068
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2102055) Verfasst am: 20.07.2017, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:
Letztendlich rächt sich jetzt die aus dem Schuldkomplex resultierende Charakterlosigkeit der Deutschen in der Vergangenheit, die falsche Form einer Aufarbeitung.

Könntest du näher erläutern, was du mit "Schuldkomplex", "Charakterlosigkeit" und "falsche Form der AUfarbeitung" meinst? So hört es sich an wie eine Aneinanderreihung rechtsextremistischer Schlagworte, was du wohl nicht beabsichtigst.

Sei doch nicht immer so empfindlich! Lachen Nein, ist schon gut, dass Du aufpasst. Coole Sache, das...

Als rechten Jargon würde ich aber höchstens den 'Schuldkomplex' einordnen. Wobei ich darunter verstehe, das Trauma, dass der begangene Holocaust und der verlorene Krieg bei den Deutschen ausgelöst haben. Und so Auswüchse wie dass jeder moralische Widerstand sofort fallen gelassen wurde, sobald man mit dem Nazi-Vorwurf konfrontiert wurde. Dafür passt der Begriff Komplex, denke ich, ganz gut.

'Charakterlosigkeit' insofern, als dass erstmal alles verdrängt wurde und dann, nach mühevoller Aufarbeitung und dem Schock, den man sich dabei geholt hat, so getan wurde, als sei man völlig zahnlos und zu Schlimmerem gar nicht fähig. Das finde ich unehrlich. Man hätte dazu stehen und es bejahen müssen. So 'Seht, das waren wir und es tut uns Leid, aber das was jetzt kommt, das sind auch wir und wir werden uns die größte Mühe geben.' Stattdessen wars eher so 'Nein, nein, wir machen nie wieder was Böses.' Das ist nicht nur unrealistisch, sondern zeugt auch von mangelnder Reife, mithin fehlendem Charakter.

Jo, und 'die falsche Form einer Aufarbeitung' - da ist viel schief gelaufen. Eben auch weil nur wirklich wenige zu dem standen, was sie getan hatten. Die Verbrechen waren so gewaltig, dass sie die Fehler einzugestehen dem Einzelnen fast unmöglich machten. Jeder baut Scheiße, aber anstatt zu erkennen, zu welch gigantischen Leistungen ein Volk in der Lage sein muss, wenn es so etwas Furchtbares anstellen kann, hab ich eher irgendwie den Eindruck, dass man sich manchmal geradezu suhlt in der Rolle des vermeintlich schlimmsten Verbrechers der ganzen Welt, man kann dann überall ganz vorne mitheucheln.

Ist jetzt ein bisschen überzeichnet und nicht ganz vollständig, aber so seh ich das. Smilie

Und das ganze vermengt, führt nochmal dazu, dass dieses Bild des Deutschen für andere nicht gerade erstrebenswert erscheint und man sich lieber an selbstsicheren, fest verankerten und weniger gekünstelten Vorbildern orientiert. Und die hat der Islam zu bieten.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 5999
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2102057) Verfasst am: 20.07.2017, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

Despiteful hat folgendes geschrieben:
Jeder baut Scheiße, aber anstatt zu erkennen, zu welch gigantischen Leistungen ein Volk in der Lage sein muss, wenn es so etwas Furchtbares anstellen kann, ...........



Öhmmm, interessante Sicht... Geschockt

Zum Rest, so Sich-Suhlen ua: Punktuell, vielleicht, aber nicht als prinzipiell durchgehende Haltung.
Das sage ich mal als integrierte emotionell Aussenstehende.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Despiteful
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 1068
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2102062) Verfasst am: 20.07.2017, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Despiteful hat folgendes geschrieben:
Jeder baut Scheiße, aber anstatt zu erkennen, zu welch gigantischen Leistungen ein Volk in der Lage sein muss, wenn es so etwas Furchtbares anstellen kann, ...........



Öhmmm, interessante Sicht... Geschockt

Obacht, jetzt werd ich mal poetisch: Um zu so etwas stehen zu können, muss man zu ebenso viel Liebe fähig sein, wie vorher zum Schrecken. Diese Chance, find ich, haben wir leider verpasst, daran hätten wir wachsen können.


Naastika hat folgendes geschrieben:

Zum Rest, so Sich-Suhlen ua: Punktuell, vielleicht, aber nicht als prinzipiell durchgehende Haltung.
Das sage ich mal als integrierte emotionell Aussenstehende.

Naja, eine Chance auf die 'german Kleinigkeit' hinzuweisen und sich als ober-geläutert zu profilieren, lässt der sonst eher langweilige Deutsche im internationalen Vergleich selten aus.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8371
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2102130) Verfasst am: 21.07.2017, 12:02    Titel: Augen auf! Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Hä?

Hä?

Du hast da allerlei Namen (Mighty Mo, nedal nib, Pilz) und mit ihnen verknüpfte Ereignisse (Amok laufen, Kopftuch) so benutzt, als müsste es jedem klar sein, wer das ist und worum es geht. Mir sagt das alles aber überhaupt nichts. Trotz seiner Länge ist dein Beitrag für mich also ähnlich informativ, als höttest du einen unkommentierten Link gesetzt.

Nun,
im FGH hatte ich bereits breit berichtet:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2091622#2091622

und

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2091638#2091638

sowie viele folgende Links.

in Medien wie der TAZwurde auch darüber berichtet:

http://www.taz.de/%215401294/

halt nicht in
Code:
Bento
und
Code:
Spon


Insofern kann ich halt durchaus davon ausgehen,
dass Dir der Kontext bekannt ist.

Ansonsten empfehle ich das Benutzen einer Suchmaschine.
Du stellst Dich ja sonst nicht so an, oder Smilie

Allgemein fällt schon auf,
das Medial ein Rechtsrockkonzert irgendwo in der ostdeutschen Prärie einen riesen Hype erfährt,
während politische und religiöse Fundamentalisten mit anderer Hörerschaft problemlos landesweit die Hallen füllen können.
Man muss beide Augen offen halten, Tillich.
Und in meiner Region ist das Naziproblem kleiner als das Problem extremistisch eingestellter Migranten.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15000

Beitrag(#2102134) Verfasst am: 21.07.2017, 12:21    Titel: Re: Augen auf! Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Insofern kann ich halt durchaus davon ausgehen,
dass Dir der Kontext bekannt ist.

Ansonsten empfehle ich das Benutzen einer Suchmaschine.
Du stellst Dich ja sonst nicht so an, oder Smilie

Ich lese nicht ständig das komplette FGH. Schulterzucken

Klar, du kannst, wenn du möchtest, davon "ausgehen", dass die anderen User im Kopf haben, was du dazu schon mal in irgendeinem anderen Thread geschrieben hast, oder sich ansonsten selber schlau machen. Kann ja bei manchen Lesern auch sein. Bei anderen kann's aber auch sein, dass sie dazu keine Lust haben, mit einem inneren "Hä?" reagieren und den für sie unverständlichen Post ignorieren. Dass es diesmal ein ausgeschriebenes "Hä?" war, sollte mal darauf hinweisen ...

Es ist einfach deine Sache, ob du das so möchtest oder deine Posts durch kleine Erklärungen oder Verweise auf frühere Threads verständlicher gestaltest.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3779

Beitrag(#2102157) Verfasst am: 21.07.2017, 13:43    Titel: Re: Augen auf! Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Allgemein fällt schon auf,
das Medial ein Rechtsrockkonzert irgendwo in der ostdeutschen Prärie einen riesen Hype erfährt,
während politische und religiöse Fundamentalisten mit anderer Hörerschaft problemlos landesweit die Hallen füllen können.

Das mag daran liegen, das Deine Rap-Typen keine Sau kennt, uU deswegen, weil das Publikum hier aus dem Alter raus ist, in dem man solche Kasper cool findet.
Ausserdem herrscht hier die Meinung vor, dass Migranten sowas wie edle Wilde seien, die niemals nicht extremistische Ansichten vertreten können, selbst wenn sie der rückständigsten Religion dieses Planeten anhängen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15000

Beitrag(#2102159) Verfasst am: 21.07.2017, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Warum liegt hier eigentlich so viel Stroh rum?



Ach, es hat jemand seinen Standardstrohmann gebaut.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group