Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Andrea Nahles

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2108555) Verfasst am: 28.09.2017, 23:38    Titel: Andrea Nahles Antworten mit Zitat

Auf die Frage, wie sie sich nach dem Ausscheiden aus der Regierung unter Angela Merkel fühle, antwortete Nahles: „Ein bisschen wehmütig. Und ab morgen kriegen sie in die Fresse.“

Quelle:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/andrea-nahles-stellt-sich-auf-oppositionsarbeit-ein-15221378.html

Ein guter Grund,
sich die Frau Nahles einmal näher zu betrachten,
denn wer austeilen will - muss auch austeilen können.

Schröder/Köhler, Steinbach und Co. hatten einen eigenen Thread,
nun diese katholische Suka auch.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2108556) Verfasst am: 28.09.2017, 23:40    Titel: Wie Andrea Nahles Arbeitslose um ihre Rechte bringen will Antworten mit Zitat

Eine Sendung von Report aus dem Jahr 2016:

Wie Andrea Nahles Arbeitslose um ihre Rechte bringen will

https://www.youtube.com/watch?v=YLaAQvm3GlQ
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 3800

Beitrag(#2108559) Verfasst am: 29.09.2017, 00:07    Titel: Re: Andrea Nahles Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Auf die Frage, wie sie sich nach dem Ausscheiden aus der Regierung unter Angela Merkel fühle, antwortete Nahles: „Ein bisschen wehmütig. Und ab morgen kriegen sie in die Fresse.“

Die SPD erneuert sich. Sie besinnt sich auf ihre proletarischen Wurzeln, angefangen beim Vokabular.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2108561) Verfasst am: 29.09.2017, 00:14    Titel: Re: Andrea Nahles Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Auf die Frage, wie sie sich nach dem Ausscheiden aus der Regierung unter Angela Merkel fühle, antwortete Nahles: „Ein bisschen wehmütig. Und ab morgen kriegen sie in die Fresse.“

Die SPD erneuert sich. Sie besinnt sich auf ihre proletarischen Wurzeln, angefangen beim Vokabular.


Nun ja,
es gibt ja heute kaum noch Proletariat,
also auch wieder eine Sackgasse für die SPD.

Ansonsten, sie soll das ja als Scherz gemeint haben.
Aber selbst wenn sie es nicht als Scherz meinte,
in einem richtigen Wahlkampf ist sie sowieso nach 1 Woche heiser und ausgenockt.
Die hält dass doch gar nicht durch, zwinkern
insofern - gehen mit ihr dann in ein paar Jahren noch mal paar Prozentpunkte weg.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21236
Wohnort: München

Beitrag(#2108565) Verfasst am: 29.09.2017, 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

Du Holznase bist auf die Lügenpresse von der FAZ reingefallen, die für den zitierten Artikel überhaupt nicht recherchiert hat. Ein Fall für den Thread Journalismussterben.

Zitat:
Das war passiert: Mittwochmorgen im Kabinett, Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (62,CSU) sitzt neben Nahles, er frotzelt sie an. „Na Andrea, bist du schon wehmütig, dass jetzt Schluss ist?“ Nahles schaut auf die Uhr, sagt: „Klar, noch genau 20 Minuten. Und dann gibt’s auf die Fresse…“ Gelächter im Kabinettssaal. Später wiederholte Nahles das Proll-Zitat vor Journalisten.


http://www.bild.de/politik/inland/andrea-nahles/nahles-erklaert-in-die-fresse-spruch-53357720.bild.html
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21236
Wohnort: München

Beitrag(#2108567) Verfasst am: 29.09.2017, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2108568) Verfasst am: 29.09.2017, 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Du Holznase bist auf die Lügenpresse von der FAZ reingefallen, die für den zitierten Artikel überhaupt nicht recherchiert hat. Ein Fall für den Thread Journalismussterben.

Zitat:
Das war passiert: Mittwochmorgen im Kabinett, Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (62,CSU) sitzt neben Nahles, er frotzelt sie an. „Na Andrea, bist du schon wehmütig, dass jetzt Schluss ist?“ Nahles schaut auf die Uhr, sagt: „Klar, noch genau 20 Minuten. Und dann gibt’s auf die Fresse…“ Gelächter im Kabinettssaal. Später wiederholte Nahles das Proll-Zitat vor Journalisten.


http://www.bild.de/politik/inland/andrea-nahles/nahles-erklaert-in-die-fresse-spruch-53357720.bild.html


Smilie
über diese Korrekturen war ich vorher schon drüber gestolpert - habe mich aber Aufgrund der propagandistischen Klarheit für die ungescherzte Interpretation entschieden,
alles im Rahmen hier im FGH angewandten Kunstfreiheit - brav gedeckt durch einen schönen Quellenlink.
Wobei die FAZ nur die zweite Variante vielleicht vom Hörensagen kannte.

Ich finde jedoch nicht,
das wir sie mit Samthandschuhen anfassen sollten.

Wir können besser den Proll, Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
AdvocatusDiaboli
Femicommie und Nahles-Fanboy



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21236
Wohnort: München

Beitrag(#2108569) Verfasst am: 29.09.2017, 00:56    Titel: Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Du Holznase bist auf die Lügenpresse von der FAZ reingefallen, die für den zitierten Artikel überhaupt nicht recherchiert hat. Ein Fall für den Thread Journalismussterben.

Zitat:
Das war passiert: Mittwochmorgen im Kabinett, Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (62,CSU) sitzt neben Nahles, er frotzelt sie an. „Na Andrea, bist du schon wehmütig, dass jetzt Schluss ist?“ Nahles schaut auf die Uhr, sagt: „Klar, noch genau 20 Minuten. Und dann gibt’s auf die Fresse…“ Gelächter im Kabinettssaal. Später wiederholte Nahles das Proll-Zitat vor Journalisten.


http://www.bild.de/politik/inland/andrea-nahles/nahles-erklaert-in-die-fresse-spruch-53357720.bild.html


Smilie
über diese Korrekturen war ich vorher schon drüber gestolpert - habe mich aber Aufgrund der propagandistischen Klarheit für die ungescherzte Interpretation entschieden,
alles im Rahmen hier im FGH angewandten Kunstfreiheit - brav gedeckt durch einen schönen Quellenlink.
Wobei die FAZ nur die zweite Variante vielleicht vom Hörensagen kannte.

Ich finde jedoch nicht,
das wir sie mit Samthandschuhen anfassen sollten.

Wir können besser den Proll, Smilie


Wir fassen sie gar nicht an, auch nicht mit Handschuhen, das ist sonst sexuelle Belästigung. zwinkern

Auch wenn ich den neuen Kurs der SPD begrüße, diese Schulzensänger waren vier Jahre in der Regierung... das sollten sie nicht vergessen, sie haben jeden Merkelscheiß mitgemacht.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 8386
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2108571) Verfasst am: 29.09.2017, 01:08    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
er (....)

ich (...)


Wir fassen sie gar nicht an, auch nicht mit Handschuhen, das ist sonst sexuelle Belästigung. zwinkern

Auch wenn ich den neuen Kurs der SPD begrüße, diese Schulzensänger waren vier Jahre in der Regierung... das sollten sie nicht vergessen, sie haben jeden Merkelscheiß mitgemacht.


darum hatte ich ja hier diesen Beitrag des Magazins Report über die Diskriminierung von Hartz IV - Beziehern verlinkt.
Mit der SPD konnte die CDU die Dinge umsetzen - die sie sich alleine oder mit anderen nicht getraut hätte.
Mit der SPD gemeinsam lässt sich halt leichter eine unsoziale Politik durchsetzen,
da sie ja noch immer gut in die Gewerkschaften hinein vernetzt ist.
Da halten die Gewerkschaften nämlich schön ruhig.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19933
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2108574) Verfasst am: 29.09.2017, 04:33    Titel: Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
.....
Mit der SPD konnte die CDU die Dinge umsetzen - die sie sich alleine oder mit anderen nicht getraut hätte.
...

Schieb das nicht auf die CDU. Unter Schröder hat die SPD gezeigt, dass sie auch in der Position als Seniorpartner selbst unsozial sein kann, vom Arbeitsrecht bis zum Spitzensteuersatz.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22145

Beitrag(#2108577) Verfasst am: 29.09.2017, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.



Exakt, von mir auch.
Ernsthaft, wer die kurze Szene mitsamt dem Vorlauf gesehen hat, wußte sofort, daß das ein liebevoller Scherz war. : D
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10170
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2108578) Verfasst am: 29.09.2017, 08:21    Titel: Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Mit der SPD gemeinsam lässt sich halt leichter eine unsoziale Politik durchsetzen,
da sie ja noch immer gut in die Gewerkschaften hinein vernetzt ist.
Da halten die Gewerkschaften nämlich schön ruhig.


Das liegt auch daran, dass viele Gewerkschaftsfunktionäre SPD- und ein kleinerer Teil CDU-Mitglieder sind und da dann im Zweifelsfall an die Parteiräson gebunden sind. Und da Kanzler in der Regel auch Bundesvorsitzende ihrer Partei sind, haben sie dann direkten Durchgriff sowohl bis an die Parteibasis, als auch tief in die Gewerkschaften hinein.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10075

Beitrag(#2108579) Verfasst am: 29.09.2017, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Auch wenn ich den neuen Kurs der SPD begrüße, diese Schulzensänger waren vier Jahre in der Regierung... das sollten sie nicht vergessen, sie haben jeden Merkelscheiß mitgemacht.

Allerdings ist das nicht Bayern wo (bisher) 1 Partei das sagen hatte, grosse Koalition hiess auch Kompromisse.

Von Andrea Nahles kam vor ein paar Tagen ein längeres Interview, darin:

"Das war so ein klassischer Kompromiss, wir gehen in die Koalitionsverhandlungen mit der Union, die sagen 15 Monate, wir sagen 3 Monate, am Ende sind 9 Monate rausgekommen"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21443
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2108583) Verfasst am: 29.09.2017, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.



Exakt, von mir auch.
Ernsthaft, wer die kurze Szene mitsamt dem Vorlauf gesehen hat, wußte sofort, daß das ein liebevoller Scherz war. : D


Das heißt die kriegen gar nicht auf die Fresse?

Typisch SPD mal wieder. skeptisch
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)

Tried again, failed again,
no matter.
Try again, fail again,
fail better.
(Samuel Beckett)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19933
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2108586) Verfasst am: 29.09.2017, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Mit der SPD gemeinsam lässt sich halt leichter eine unsoziale Politik durchsetzen,
da sie ja noch immer gut in die Gewerkschaften hinein vernetzt ist.
Da halten die Gewerkschaften nämlich schön ruhig.


Das liegt auch daran, dass viele Gewerkschaftsfunktionäre SPD- und ein kleinerer Teil CDU-Mitglieder sind und da dann im Zweifelsfall an die Parteiräson gebunden sind. Und da Kanzler in der Regel auch Bundesvorsitzende ihrer Partei sind, haben sie dann direkten Durchgriff sowohl bis an die Parteibasis, als auch tief in die Gewerkschaften hinein.

Das mögen die sich wünschen, aber das ist allgemein nicht so.

Kein Gewerkschaftsfunktionär ist als Gewerkschaftsfunktionär an eine Parteiräson gebunden. Die mögen sich zwar einer Partei verbunden fühlen, können auch Mitglied sein, sogar ein führendes, aber wenn sie sich in ihrer Funktion als Gewerkschaftsfunktionäre an irgendeine Parteiräson gebunden fühlen, gehören sie auf den Müll, was bei einigen sein mag, aber nicht verallgemeinerbar ist.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 819

Beitrag(#2108593) Verfasst am: 29.09.2017, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.


Es ist doch heutzutage scheißegal ob etwas als Scherz gemeint ist oder nicht. Gesagt ist gesagt.
Man beachte diesen Fall:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tim-hunt-der-witzelnde-professor-verliert-seinen-posten-13706470.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1643

Beitrag(#2108595) Verfasst am: 29.09.2017, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.


Es ist doch heutzutage scheißegal ob etwas als Scherz gemeint ist oder nicht. Gesagt ist gesagt.
Man beachte diesen Fall:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tim-hunt-der-witzelnde-professor-verliert-seinen-posten-13706470.html

Ich finde es eben nicht egal, in welchem Zusammenhang etwas gesagt wird.
Vielmehr ist der Kontext ganz entscheidend für die Bedeutung des Inhalts.
Wer etwas absichtlich aus dem Kontext reißt, verfolgt unlautere Ziele, wie im Beispiel mit dem Professor.
Insbesondere die oben genannte Äußerung von Nahles, die ich im TV verfolgt habe (ohne die Vorgeschichte), hat sie mir erstmals sympathisch gemacht.
Die scherzhaft-kämpferische Aussage zeigt mir, dass sie eine Niederlage humorvoll wegstecken kann und ihre neue Oppositions-Rolle annimmt.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19933
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2108596) Verfasst am: 29.09.2017, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.


Es ist doch heutzutage scheißegal ob etwas als Scherz gemeint ist oder nicht. Gesagt ist gesagt.
Man beachte diesen Fall:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tim-hunt-der-witzelnde-professor-verliert-seinen-posten-13706470.html

Lachen
Das Motto könnte man ungefähr so beschreiben:
Was immer Sie sagen: Wenn wir das für nützlich erachten, werden einen einen Weg finden, Sie als inkorrekt und moralisches Monster zu entlarven.

Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum der Mann der Aufforderung, zurückzutreten, gefolgt ist. An seiner Stelle hätte ich die Deppen um eine offizielle Entlassung gebeten, schon alleine, weil ich auf die Begründung gespannt gewesen wäre.

Es ist schade, dass auf der gesellschaftlichen Ebene so wenig Wissenschaftler konfliktfähig sind.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31531
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2108598) Verfasst am: 29.09.2017, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.


Es ist doch heutzutage scheißegal ob etwas als Scherz gemeint ist oder nicht. Gesagt ist gesagt.
Man beachte diesen Fall:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tim-hunt-der-witzelnde-professor-verliert-seinen-posten-13706470.html

Lachen
Das Motto könnte man ungefähr so beschreiben:
Was immer Sie sagen: Wenn wir das für nützlich erachten, werden einen einen Weg finden, Sie als inkorrekt und moralisches Monster zu entlarven.

Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum der Mann der Aufforderung, zurückzutreten, gefolgt ist. An seiner Stelle hätte ich die Deppen um eine offizielle Entlassung gebeten, schon alleine, weil ich auf die Begründung gespannt gewesen wäre.

Es ist schade, dass auf der gesellschaftlichen Ebene so wenig Wissenschaftler konfliktfähig sind.


Bedenke; man sollte immer drauf achten wer zugegen ist, wenn man ein "Witzle" macht.
Das hätte er "im kleinem Kreis" erzählen können, jedoch nicht bei einer öffentlichen Auftritt.
Schön blöd, würde ich sagen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19933
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2108605) Verfasst am: 29.09.2017, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.


Es ist doch heutzutage scheißegal ob etwas als Scherz gemeint ist oder nicht. Gesagt ist gesagt.
Man beachte diesen Fall:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tim-hunt-der-witzelnde-professor-verliert-seinen-posten-13706470.html

Lachen
Das Motto könnte man ungefähr so beschreiben:
Was immer Sie sagen: Wenn wir das für nützlich erachten, werden einen einen Weg finden, Sie als inkorrekt und moralisches Monster zu entlarven.

Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum der Mann der Aufforderung, zurückzutreten, gefolgt ist. An seiner Stelle hätte ich die Deppen um eine offizielle Entlassung gebeten, schon alleine, weil ich auf die Begründung gespannt gewesen wäre.

Es ist schade, dass auf der gesellschaftlichen Ebene so wenig Wissenschaftler konfliktfähig sind.


Bedenke; man sollte immer drauf achten wer zugegen ist, wenn man ein "Witzle" macht.
Das hätte er "im kleinem Kreis" erzählen können, jedoch nicht bei einer öffentlichen Auftritt.
Schön blöd, würde ich sagen.

@ vrolijke:
Dass Du Dich in PC-Kreisen wohlfühlst, ist hier bekannt, aber Dein Kommentar zeigt, dass ein wesentlicher Teil des Artikels nicht bei Dir angekommen ist:

1. ) Das "Witzle" war über die eigene Person.
2. ) Es ist bei den Briten in der Wissenschaft Tradition, so eine Rede auf diese Weise zu beginnen.

Eine möglich Antwort wäre auch gewesen, dass die, die das nicht verstanden haben, da nichts zu suchen hatten. Deshalb sollten sie einfach mal die Klappe halten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35616
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2108643) Verfasst am: 29.09.2017, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.


Es ist doch heutzutage scheißegal ob etwas als Scherz gemeint ist oder nicht. Gesagt ist gesagt.
Man beachte diesen Fall:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tim-hunt-der-witzelnde-professor-verliert-seinen-posten-13706470.html



Mein Gott ist das bescheuert. Hoffentlich darf der Mann wenigstens seinen Nobelpreis behalten.


Gibt es denn im ganzen Wissenschaftsbetrieb niemanden mehr mit Arsch in der Hose? Kuschen die inzwischen alle vor jedem Genderinchen? Mit den Augen rollen
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1643

Beitrag(#2108672) Verfasst am: 30.09.2017, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.


Es ist doch heutzutage scheißegal ob etwas als Scherz gemeint ist oder nicht. Gesagt ist gesagt.
Man beachte diesen Fall:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tim-hunt-der-witzelnde-professor-verliert-seinen-posten-13706470.html

Lachen
Das Motto könnte man ungefähr so beschreiben:
Was immer Sie sagen: Wenn wir das für nützlich erachten, werden einen einen Weg finden, Sie als inkorrekt und moralisches Monster zu entlarven.

Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum der Mann der Aufforderung, zurückzutreten, gefolgt ist. An seiner Stelle hätte ich die Deppen um eine offizielle Entlassung gebeten, schon alleine, weil ich auf die Begründung gespannt gewesen wäre.

Es ist schade, dass auf der gesellschaftlichen Ebene so wenig Wissenschaftler konfliktfähig sind.


Wahrscheinlich geht es hier nicht um den fairen Streit, sondern um Posten mit Prestige und Einfluss, ganz ähnlich wie in der Politik.
Jede missverständliche Äußerung wird von Gegnern dankbar aufgenommen und gerne aus dem Zusammenhang gerissen, um auf diese Weise den Konkurrenten aus dem Weg zu räumen.
Mithin ein Grund für die Kultur der political correctness, die Politiker mit Ecken und Kanten wie Wehner und Strauß selten gemacht haben.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 19933
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2108680) Verfasst am: 30.09.2017, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sie hat das definitiv als Scherz aufgefasst, da gibts kein Vertun.

Wer widerspricht, kriegt eins auf die Fresse.


Es ist doch heutzutage scheißegal ob etwas als Scherz gemeint ist oder nicht. Gesagt ist gesagt.
Man beachte diesen Fall:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tim-hunt-der-witzelnde-professor-verliert-seinen-posten-13706470.html

Lachen
Das Motto könnte man ungefähr so beschreiben:
Was immer Sie sagen: Wenn wir das für nützlich erachten, werden einen einen Weg finden, Sie als inkorrekt und moralisches Monster zu entlarven.

Was ich nicht ganz verstehe, ist, warum der Mann der Aufforderung, zurückzutreten, gefolgt ist. An seiner Stelle hätte ich die Deppen um eine offizielle Entlassung gebeten, schon alleine, weil ich auf die Begründung gespannt gewesen wäre.

Es ist schade, dass auf der gesellschaftlichen Ebene so wenig Wissenschaftler konfliktfähig sind.


Wahrscheinlich geht es hier nicht um den fairen Streit, sondern um Posten mit Prestige und Einfluss, ganz ähnlich wie in der Politik.
Jede missverständliche Äußerung wird von Gegnern dankbar aufgenommen und gerne aus dem Zusammenhang gerissen, um auf diese Weise den Konkurrenten aus dem Weg zu räumen.
Mithin ein Grund für die Kultur der political correctness, die Politiker mit Ecken und Kanten wie Wehner und Strauß selten gemacht haben.

Glaube ich nicht, wenn man sich am Ende des Artikels die nachfolgende Aktion der Auslöserin dieser Geschichte ansieht:
Zitat:
... Connie St Louis, die wettert, der Skandal müsse einen „systemischen Wandel“ bewirken, hat derweil 310 Unterstützer für einen Aufruf erhalten. Ihre Forderung: Eine Frau muss an die Spitze der Royal Society kommen.

Es geht um den ganz normalen Kampf gegen Sexismus auch da, wo er nicht ist, aber per definitionem zu sein hat, weil das Geschlechterverhältnis nicht 1 zu 1 ist.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group