Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Das Ende von Jamaika

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 729
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2115420) Verfasst am: 25.11.2017, 01:03    Titel: Das Ende von Jamaika Antworten mit Zitat

Mich erinnert die ganze Geschichte an Adolfs berühmte Rede:
https://youtu.be/8ayKa4wVj8E


Sind wir tatsächlich intolerante und unverträgliche Menschen?
Meine Antwort: Ja!
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1941

Beitrag(#2115489) Verfasst am: 25.11.2017, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Antwort: nein.
Ich würde sogar Politiker tolerieren, die eine Minderheits-Regierung tolerieren, mit wechselnden Mehrheiten, an denen die Jamaika-Parteien beteiligt sind.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 22464

Beitrag(#2115490) Verfasst am: 25.11.2017, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde eine Minderheitsregierung überhaupt nicht abschreckend. Im Gegenteil, die Chance besteht, daß die Parlamentarier sich verstärkt an Sachthemen abarbeiten. Man muss sich auch vorstellen, dass der Vorbehalt dagegen in erster Linie auf dieser Fraktionstreue basiert. Dabei ist die entscheidende politische Instanz aus Verfassungssicht der einzelne Abgeordnete, und nicht die Partei, bzw. das von der Partei/Fraktion erzwungene Abstimmungsverhalten.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 729
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2115949) Verfasst am: 28.11.2017, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Meine Antwort: nein.
Ich würde sogar Politiker tolerieren, die eine Minderheits-Regierung tolerieren, mit wechselnden Mehrheiten, an denen die Jamaika-Parteien beteiligt sind.

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich finde eine Minderheitsregierung überhaupt nicht abschreckend. Im Gegenteil, die Chance besteht, daß die Parlamentarier sich verstärkt an Sachthemen abarbeiten..............


Der Gedanke ist gar nicht so schlecht,könnte ich mich auch mit anfreunden.

Zumal die SPD jetzt mit Recht nochmal stinksauuer ist wegen diesem Arsch von Landwirtschaftminister.
Das war wirklich eine ausgemachte Unverschämtheit.
Man sollte ihm von dem Zeug 5 Liter aus dem Eimer in den Hals Kippen.
Aber das darf man ja nicht wegen der Nettikette Cool

Wie heißt das verdammte Zeug?
Glühfossaat!

Ja danke,ich weiß Herr Lehrer!Schreibt man mit K einem a und mit d am Schluß Cool
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1357

Beitrag(#2116265) Verfasst am: 01.12.2017, 06:53    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich finde eine Minderheitsregierung überhaupt nicht abschreckend. Im Gegenteil, die Chance besteht, daß die Parlamentarier sich verstärkt an Sachthemen abarbeiten. Man muss sich auch vorstellen, dass der Vorbehalt dagegen in erster Linie auf dieser Fraktionstreue basiert. Dabei ist die entscheidende politische Instanz aus Verfassungssicht der einzelne Abgeordnete, und nicht die Partei, bzw. das von der Partei/Fraktion erzwungene Abstimmungsverhalten.

Klar eine Minderheitsreglerung, das wären zur Abwechslung mal tatsächlich demokratische Verhältnisse. In der deutschen Insidergesellschaft mit ihren Mauschelrunden ist eine Minderheitsregierung aber eher suspekt.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2018)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group