Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kunst, Kunst, Kunst, Kunst, Kunst
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2661
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2054257) Verfasst am: 02.05.2016, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
http://capitalismtribunal.org/de

Zitat:
Im Kapitalismustribunal wird die Frage der Schuld des Kapitalismus' und seiner Protagonisten fair verhandelt.


Mein Vorschlag für eine Einladung wäre Erich Weede.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7636

Beitrag(#2054260) Verfasst am: 02.05.2016, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

stimmt.



Erich Weede ist Mitglied der Mont Pelerin Society und der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft.

edit: den schuldbegriff lehne ich ab.
hier gehts um ursachen, kausalität. analysen.
immerhin. immerhin wagt man sich die kapitalistische ordnung und ihr zugrundeliegendes welt- menschbild überhaupt zu zu hinterfragen. und die apologeten könnten mal antworten, genau.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30509
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2055293) Verfasst am: 12.05.2016, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Christo ist auferstanden.


_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 491

Beitrag(#2055316) Verfasst am: 12.05.2016, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Christo ist auferstanden.



Der lebt doch noch.
https://de.wikipedia.org/wiki/Christo_und_Jeanne-Claude
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30509
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2055319) Verfasst am: 12.05.2016, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Christo ist auferstanden.



Der lebt doch noch.
https://de.wikipedia.org/wiki/Christo_und_Jeanne-Claude


Verlegen stimmt; Jeanne-Claude ist gestorben.
Is mir das peinlich... Ich bin doof!
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7636

Beitrag(#2055324) Verfasst am: 12.05.2016, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Christo ist auferstanden.



Der lebt doch noch.
https://de.wikipedia.org/wiki/Christo_und_Jeanne-Claude


Verlegen stimmt; Jeanne-Claude ist gestorben.
Is mir das peinlich... Ich bin doof!


zu recht.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Casual3rdparty
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 21.07.2012
Beiträge: 6255

Beitrag(#2055336) Verfasst am: 12.05.2016, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

kommt in den besten familien vor Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7636

Beitrag(#2057270) Verfasst am: 28.05.2016, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

heute, am letzten samstag des monats wollte ich mal ins städel. (war ich natürlich früher schon mal).

hier: http://www.kultur-frankfurt.de/portal/de/Museen/Satourday-DasFamilienprogramm/1250/1335/0/0/3.aspx
wird verkündet, dass der eintritt bis auf die genannten ausnahmen in sämtlichen museen frei sei.

und hier: http://www.kultur-frankfurt.de/portal/de/Kunst/KunstmuseenundKunsthallen/1383/0/0/0/7.aspx
wird auf den einzigartigen charakter der museenlandschaft hingewiesen und städel in einem atemzug mit den anderen, teilsweise tatsächlich am letzten samstag im monat- eintrittfrei-museen
genannt.
eingetroffen zunächst in der schirn: no.
dann im städel :no, mit der spitzfindigen bemerkung, das sei hier eine stiftung oder so.
also 14 eurp pro person, das wären zu zweit knapp 30 euro. umgerechnet 60 mark.
Sehr glücklich
ist mir zu teuer, schließlich muss ich mein geld für bio-gurken, 1.49 derzeit ausgeben.
ich müsste mehr arbeiten einfach, dann hätte ich mehr geld. aber meine arbeit ist unter den arbeitsbedingungen schlechter qualität.
auf jeden fall ist das (hoch)kulturbusiness eine mogelpackung. sowieso.
im grunde ist es also das beste, was mir passieren kann, dort nicht reinzugehen und mich von den bildern usw. anglotzen zu lassen.

dafür streifte ich die museumsuferflohmarktkultur sowie die bratwurst-schlager-kaltgetränk-rudervereinskultur am direkt gegenüber am mainufer. ja ja, eben alles kompatibel heuzutage.
da schaut man sich einen dürer an und wenn man pech hat weht von gegenüber ein wendler-schlager hinein. spätetstens, wenn man ganz besoffen vor erhabenheit am ausgang angekommen ist...dann passts auch wieder.

für mich wärs nichts. zwinkern
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
alcaser
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.06.2015
Beiträge: 3

Beitrag(#2057291) Verfasst am: 28.05.2016, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
http://capitalismtribunal.org/de

Zitat:
Im Kapitalismustribunal wird die Frage der Schuld des Kapitalismus' und seiner Protagonisten fair verhandelt.


Mein Vorschlag für eine Einladung wäre Erich Weede.


scheint mir Sinn zu machen anhand der österreichischen Schule darauf zu verweisen, dass die freie Marktwirtschaft soviele Menschen in China und Indien aus der Armut befreit hat, wie es oft zu lesen ist. Südkoreas Militärs hatten sicher auch Hayek gelesen bei der Transformation des Landes zur okönomischen Prosperität.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30509
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2066514) Verfasst am: 03.09.2016, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Heute auf dem Schlossplatz in Stuttgart:



Sah in echt sehr eindrucksvoll aus.
Es hat eine Weile gedauert, bis wir drauf gekommen sind, dass der "echt" ist.

Mehr von ihm:

http://pinturaviva.de/
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 491

Beitrag(#2070635) Verfasst am: 02.10.2016, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/arte-ricca-new-york-steht-schlange-vor-goldener-toilette-14439633.html
Zitat:
Dass Künstler ihre Exkremente verkaufen, ist nichts neues. Auch die Idee mit der Toilette hatten schon andere. Trotzdem steht New York gerade Schlange, um ein goldenes Klo zu benutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diskordianerpapst
Zeuger Jehovas



Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 4244

Beitrag(#2070639) Verfasst am: 02.10.2016, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
http://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/arte-ricca-new-york-steht-schlange-vor-goldener-toilette-14439633.html
Zitat:
Dass Künstler ihre Exkremente verkaufen, ist nichts neues. Auch die Idee mit der Toilette hatten schon andere. Trotzdem steht New York gerade Schlange, um ein goldenes Klo zu benutzen.


Tja, wichtig ist was hinten rauskommt, beim amerikanischen Traum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7636

Beitrag(#2071883) Verfasst am: 12.10.2016, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.bacon-staatsgalerie.de/

da beneide ich vroljike
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7636

Beitrag(#2071884) Verfasst am: 12.10.2016, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
http://www.bacon-staatsgalerie.de/

da beneide ich vroljike


da fällt mir gerade ein, hier reicht morgen (hörte ich im radio) ulay jedem die künstlerhand...

http://www.schirn.de/programm/angebote/performance_von_ulay/

schon ausverkauft.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30509
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2071885) Verfasst am: 12.10.2016, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
http://www.bacon-staatsgalerie.de/

da beneide ich vroljike


Gerade heute haben wir uns drüber unterhalten, wann wir wohl hingehen werden.
Wahrscheinlich irgendwann spontan.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 7636

Beitrag(#2085252) Verfasst am: 08.02.2017, 12:55    Titel: Antworten mit Zitat

http://thecreatorsproject.vice.com/de/blog/diese-monstroesen-fleisch-skulpturen-werden-immer-schlimmer-je-laenger-man-sie-anschaut

Zitat:
Der US-amerikanische Künstler Jonathan Payne versteht es, die am wenigsten fotogenen Teile des menschlichen Körpers gekonnt in Szene zu setzen: Fleischige Klumpen aus Zehnägeln, Zähnen und Haut vereinen sich in seinen Werken zu hyperrealistischen Skulpturen. Die Fleshlettes aus Modelliermasse, Acryl und Haaren konzentrieren sich auf einzelne Körperteile und wirken abstoßend und faszinierend zugleich.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2263
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2085323) Verfasst am: 08.02.2017, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Künstler scheinen Narrenfreiheit zu haben. Da stellte doch glatt ein sogenannter Künstler in Berlin 3 Busse senkrecht auf. Das ist keine Kunst, sondern Krampf!
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wizard.of.silence
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 20.02.2016
Beiträge: 134

Beitrag(#2085326) Verfasst am: 08.02.2017, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Künstler scheinen Narrenfreiheit zu haben. Da stellte doch glatt ein sogenannter Künstler in Berlin 3 Busse senkrecht auf. Das ist keine Kunst, sondern Krampf!

Erstens ist das Dresden und zweitens ist das ein syrischer Künstler, der damit an die in Aleppo zum Schutz gegen Heckenschützen aufgestellte Busse erinnert. zwinkern




Zuletzt bearbeitet von Wizard.of.silence am 08.02.2017, 18:21, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 18689
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2085328) Verfasst am: 08.02.2017, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Künstler scheinen Narrenfreiheit zu haben. Da stellte doch glatt ein sogenannter Künstler in Berlin 3 Busse senkrecht auf. Das ist keine Kunst, sondern Krampf!

Das ist auch weniger Kunst als temporäres Mahnmal an die Zerstörung von Aleppo. Die Installation ist der Nachbau einer Konstruktion in Aleppo, mit der Bürger ihre Hauseingänge gegen Scharfschützen deckten.

Es ist wohl zwangsläufig, dass mit zunehmender Geschichte der Menschheit die künstlerische Avantgarde sich zunehmend auf Ereignisse oder auch Wissen bezieht, von dem man selbst erst Kenntnis haben muss, um überhaupt zu verstehen, was da gemeint ist. Immer wieder gern zitiert in diesem Zusammenhang die Frage einer Putzfrau in einer Beuys-Ausstellung: "Ist das Kunst oder kann das weg?"
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2263
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#2085333) Verfasst am: 08.02.2017, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Das ist auch weniger Kunst als temporäres Mahnmal an die Zerstörung von Aleppo. Die Installation ist der Nachbau einer Konstruktion in Aleppo, mit der Bürger ihre Hauseingänge gegen Scharfschützen deckten.

Es ist wohl zwangsläufig, dass mit zunehmender Geschichte der Menschheit die künstlerische Avantgarde sich zunehmend auf Ereignisse oder auch Wissen bezieht, von dem man selbst erst Kenntnis haben muss, um überhaupt zu verstehen, was da gemeint ist.

Ich hab' das schon geseh'n, an was das erinnern soll, wurde ja auch in den Nachrichten gezeigt. Ich bin dagegen, dass solche "Mahnmale" unsere Städte verschandeln. Die aufgestellten Busse seh'n einfach sch.... aus. Und wenn sie dann beim nächsten Erdbeben umfallen, will keiner schuld gewesen sein.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 30509
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2085334) Verfasst am: 08.02.2017, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
Künstler scheinen Narrenfreiheit zu haben. Da stellte doch glatt ein sogenannter Künstler in Berlin 3 Busse senkrecht auf. Das ist keine Kunst, sondern Krampf!



_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14642
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2085346) Verfasst am: 08.02.2017, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Die drei Busse sollen ja auch nur begrenzte Zeit dort stehen, wenn ich mich recht erinnere. Wenn dem so ist, kann man das ja als Jux hinnehmen. Ich frage nur erbost, ob man da wohl wieder Steuergelder sinnlos vergeudet hat. Wer bezahlt diesen Unfug und den sogenannten Künstler? Ich glaube nicht, daß das die Menschen in Aleppo und die von dort Geflüchteten sehr hilfreich finden. Einige davon könnten sich sogar verarscht fühlen. Etwas Knete bar in die Hand würde ihnen mehr nützen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2661
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2085349) Verfasst am: 08.02.2017, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Die drei Busse sollen ja auch nur begrenzte Zeit dort stehen, wenn ich mich recht erinnere. Wenn dem so ist, kann man das ja als Jux hinnehmen. Ich frage nur erbost, ob man da wohl wieder Steuergelder sinnlos vergeudet hat. Wer bezahlt diesen Unfug und den sogenannten Künstler? Ich glaube nicht, daß das die Menschen in Aleppo und die von dort Geflüchteten sehr hilfreich finden. Einige davon könnten sich sogar verarscht fühlen. Etwas Knete bar in die Hand würde ihnen mehr nützen.

Ist schon OK. Wurde von irgendwelchen Unternehmern und privat finanziert.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 14642
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2085413) Verfasst am: 09.02.2017, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Die drei Busse sollen ja auch nur begrenzte Zeit dort stehen, wenn ich mich recht erinnere. Wenn dem so ist, kann man das ja als Jux hinnehmen. Ich frage nur erbost, ob man da wohl wieder Steuergelder sinnlos vergeudet hat. Wer bezahlt diesen Unfug und den sogenannten Künstler? Ich glaube nicht, daß das die Menschen in Aleppo und die von dort Geflüchteten sehr hilfreich finden. Einige davon könnten sich sogar verarscht fühlen. Etwas Knete bar in die Hand würde ihnen mehr nützen.

Ist schon OK. Wurde von irgendwelchen Unternehmern und privat finanziert.

Und natürlich steuerlich abgesetzt. zynisches Grinsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group