Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bahn...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 37, 38, 39  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nav
Gast






Beitrag(#122563) Verfasst am: 08.05.2004, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
DAS sind die Fakten.


Nein, dasz ist voellige Ignoranz der Flugpriviliegien-Fakten, die ich Dir genannt habe. Und die heute Bahn kann nichts fuer die Versaeumnisse der frueheren Staatsbahn.


Aber die Passagiere auch nichts. Und solange die von mir gestellten Forderungen nicht erfüllt sind, werde ich mein Geld weiterhin der Air Berlin geben - da komme ich wenigstens irgendwann auch mal an. zwinkern


Ein Hochwassersommer, eine Duerresommer und all dies aufgrund der Schadstoffe, die vor 40 Jahren emittiert wurde. Die heutigen, viel hoeheren Schadstoffwerte, werden sich erst in 40 Jahren auswirken. Du bist ja noch so jung, dasz Du eine Chance hast, die Folgen auch Deines verantwortungslosen Umganges mit dem Oekosystem (Unterstuetzung einer weiterhin einseitigen Privilegierung der umweltschaedlichsten Mobilitaetsvariante) noch selbst klimatisch zu erleben.


Du mißverstehst da etwas.

Es ist nicht die "umweltschädlichste" Mobilitätsvariante, sondern auf Strecken ab ca. 300 km die einzig ernstzunehmende, solange die Bahn nicht mindestens um den Faktor 4 schneller wird und Städteverbindungen OHNE Zwischenstopps und Umsteigen bereitstellt. zwinkern
Nach oben
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122564) Verfasst am: 08.05.2004, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav fordert doch bloß, Umweltzerstörung zu subventionieren Mit den Augen rollen


Nein. Aber ich lehne Ansichten ab, die irgendwelche esoterische "Umweltgedanken" über das Interesse von Individuen stellen. zwinkern


Nach Dir die Sintflut! Ob dann noch unsere Kinder damit leben muessen ist Dir voellig egal.

Ja, so darf man denken. Aber es ist auch erlaubt, so jemanden als verantwortungslos zu titulieren.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14401
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#122565) Verfasst am: 08.05.2004, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav fordert doch bloß, Umweltzerstörung zu subventionieren Mit den Augen rollen


Nein. Aber ich lehne Ansichten ab, die irgendwelche esoterische "Umweltgedanken" über das Interesse von Individuen stellen. zwinkern


Diese *esoterischen Umweltgedanken* sichern das Überleben der Individuen- das scheint dir nicht bewußt zu sein.
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#122566) Verfasst am: 08.05.2004, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav fordert doch bloß, Umweltzerstörung zu subventionieren Mit den Augen rollen


Nein. Aber ich lehne Ansichten ab, die irgendwelche esoterische "Umweltgedanken" über das Interesse von Individuen stellen. zwinkern


Es gibt aber Individuen, die ein Interesse an funktionierender Umwelt haben. Stichwort Klima, Stichwort weniger Gifte in Luft, Boden, Wasser und Nahrung. Wenn das esoterisch ist, ist von Wien nach Berlin fliegen auch esoterisch.... zwinkern
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nav
Gast






Beitrag(#122567) Verfasst am: 08.05.2004, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav fordert doch bloß, Umweltzerstörung zu subventionieren Mit den Augen rollen


Nein. Aber ich lehne Ansichten ab, die irgendwelche esoterische "Umweltgedanken" über das Interesse von Individuen stellen. zwinkern


Nach Dir die Sintflut! Ob dann noch unsere Kinder damit leben muessen ist Dir voellig egal.

Ja, so darf man denken. Aber es ist auch erlaubt, so jemanden als verantwortungslos zu titulieren.


Ich glaube nicht daran, daß es heutzutage noch wirklich Umweltzerstörung gibt. Unternehmen und Privatpersonen werden schon so sehr schikaniert, daß eh kaum noch was möglich ist.
Nach oben
Nav
Gast






Beitrag(#122568) Verfasst am: 08.05.2004, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav fordert doch bloß, Umweltzerstörung zu subventionieren Mit den Augen rollen


Nein. Aber ich lehne Ansichten ab, die irgendwelche esoterische "Umweltgedanken" über das Interesse von Individuen stellen. zwinkern


Es gibt aber Individuen, die ein Interesse an funktionierender Umwelt haben. Stichwort Klima, Stichwort weniger Gifte in Luft, Boden, Wasser und Nahrung. Wenn das esoterisch ist, ist von Wien nach Berlin fliegen auch esoterisch.... zwinkern


Ich sage ja auch, daß das Verheizen von Erdölprodukten ein Wahnsinn ist. Viel lieber würde ich in ein alkoholbetriebenes Flugzeug (ist, soviel ich weiß, technisch möglich) oder in eines mit Elektroimpellern einsteigen. zwinkern
Nach oben
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20590
Wohnort: Germering

Beitrag(#122570) Verfasst am: 08.05.2004, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich persönlich finde Fahrpläne und Reisezeiten der Bahn akzeptabel, sowohlk im Fernverkehr wie auch im Nahverkehr. Wenn im Münchner ÖPNV auch noch genügend Sitzplätze und vielleicht WLAN vorhanden wären, wäre ich dafür sogar bereit, einen etwas höheren Monatsticketpreis zu akzeptieren.

Was mich stört:
- wie gesagt: oft kriegt man nicht mal mehr einen menschenwürdigen Stehplatz
- diverse Organisationsmängel, z.B. Information, Reaktion auf Probleme
- im Fernverkehr häufig fast leere Raucherabteile, aber volle Nichtraucher, daher besser nur noch 1 Raucherwagen.
- fehlendes internationales Ticketsystem

Bezüglich der Alternative Flug stimme ich im wesentlichen Sermon zu.

gruß/step
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122571) Verfasst am: 08.05.2004, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Es ist nicht die "umweltschädlichste" Mobilitätsvariante, sondern auf Strecken ab ca. 300 km die einzig ernstzunehmende, solange die Bahn nicht mindestens um den Faktor 4 schneller wird und Städteverbindungen OHNE Zwischenstopps und Umsteigen bereitstellt. zwinkern


Dummes Zeug. Ich bin von meiner Haustuer mit Bus und Bahn nicht wesentlich langsamer von hier in Berlin-Mitte als Du auf selber Strecke mit Bus und Flieger! Vergisz nicht die Wartezeit am Flughafen und den Weg vom Zielflughafen in die Innenstadt! Und Dein Flugpreis waere auch noch steuerlich subventioniert, also so eben nicht vergleichbar!
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken


Zuletzt bearbeitet von Sermon am 08.05.2004, 12:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AhImSa
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.12.2003
Beiträge: 97
Wohnort: am Mond links vorbei auf den roten Stern

Beitrag(#122572) Verfasst am: 08.05.2004, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde die db auch im nahverkehr nicht mehr sonderlich attractiv. abgesehen von unpünktlichkeit und unzuverlässigkeit sind die preise einfach zu hoch. deswegen wird sie wohl auch immer weniger genutzt. volle zugabteile sind hier in der "provinz" auch eine ausnahme. meistens bestehen die züge aus zwei locks ohne weiteren waggon dazwischen, also auch ohne raucherabteil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122573) Verfasst am: 08.05.2004, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Ich glaube nicht daran, daß es heutzutage noch wirklich Umweltzerstörung gibt. Unternehmen und Privatpersonen werden schon so sehr schikaniert, daß eh kaum noch was möglich ist.


Ja, Deine Argumentation hat religioese Zuege! Cool
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14401
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#122574) Verfasst am: 08.05.2004, 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Du mißverstehst da etwas.

Es ist nicht die "umweltschädlichste" Mobilitätsvariante, sondern auf Strecken ab ca. 300 km die einzig ernstzunehmende, solange die Bahn nicht mindestens um den Faktor 4 schneller wird und Städteverbindungen OHNE Zwischenstopps und Umsteigen bereitstellt. zwinkern


Ich denke, den meisten Menschen wird es nicht darum gehen, so schnell wie mit dem Flugzeug am Ziel zu sein- sondern darum in einem angemessenen Zeitrahmen- ungefähr dem einer Autofahrt entsprechend- in einem ebenfalls angemessenen finanziellen Rahmen ans Ziel zu kommen.
Es soll ja auch nicht so sein, dass der, der Fliegen will, nicht fliegen kann.
Nur sind- auch im Hinblick auf die Zukunft- auch Einschränkungen in Kauf zu nehmen.
Wenn gerade die Variante gefördert wird, die das Leben unserer Nachfolgegenerationen in Frage stellt, dann ist das eine Unverantwortlichkeit, die nicht zu überbieten ist.
Dieser Vorwurf ist natürlich nicht nur dir und denen zu machen, die diese *Vorteile* nutzen, sondern auch und besonders denen, die die Macht hätten, dieses zu ändern- also der Regierung oder den Regierungen.

Ellen
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122576) Verfasst am: 08.05.2004, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Bezüglich der Alternative Flug stimme ich im wesentlichen Sermon zu.


Fliegen ist dann unvermeidbar, wenn man von hier beispielsweise in die USA oder nach Neuseeland will - auszer, man bucht eine Luxuskreuzfahrt! zwinkern

Aber warum ein Flug von Stuttgart nach Dortmund steuerlich weiterhin besser gestellt werden soll, als die entsprechende Bahnfahrt, und dann auch noch diese Rahmenbedingungen ignorierend ein simplizistischer Vergleich angestellt wird, ist nicht plausibel!
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nav
Gast






Beitrag(#122578) Verfasst am: 08.05.2004, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

2x 14 Stunden Reisezeit an einem Wochenende sind jedenfalls nicht mehr angemessen. Vor allem dann nicht, wenn man nicht mal einen Sitzplatz kriegt, dauernd umsteigen muß (mit Gepäck!) und dergleichen. zwinkern
Nach oben
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14401
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#122582) Verfasst am: 08.05.2004, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Ich sage ja auch, daß das Verheizen von Erdölprodukten ein Wahnsinn ist. Viel lieber würde ich in ein alkoholbetriebenes Flugzeug (ist, soviel ich weiß, technisch möglich) oder in eines mit Elektroimpellern einsteigen. zwinkern


Zitat:
Ich glaube nicht daran, daß es heutzutage noch wirklich Umweltzerstörung gibt. Unternehmen und Privatpersonen werden schon so sehr schikaniert, daß eh kaum noch was möglich ist.


Dein Glaube scheint ja nicht sehr stark zu sein- aber, das ist in diesem Falle auch gut so. Lachen

Versuch es mal mit rationalen Erklärungen! zynisches Grinsen
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122583) Verfasst am: 08.05.2004, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
2x 14 Stunden Reisezeit an einem Wochenende sind jedenfalls nicht mehr angemessen. Vor allem dann nicht, wenn man nicht mal einen Sitzplatz kriegt, dauernd umsteigen muß (mit Gepäck!) und dergleichen. zwinkern


Solange Du Dich mit den verzerrten Rahmenbedingungen weiterhin stur nicht auseinandersetzt, vermagst Du zur Sache nichts beizutragen, sondern nur Deine egoistische Befindlichkeit fortlaufend zu exhibieren.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nav
Gast






Beitrag(#122584) Verfasst am: 08.05.2004, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
2x 14 Stunden Reisezeit an einem Wochenende sind jedenfalls nicht mehr angemessen. Vor allem dann nicht, wenn man nicht mal einen Sitzplatz kriegt, dauernd umsteigen muß (mit Gepäck!) und dergleichen. zwinkern


Solange Du Dich mit den verzerrten Rahmenbedingungen weiterhin stur nicht auseinandersetzt, vermagst Du zur Sache nichts beizutragen, sondern nur Deine egoistische Befindlichkeit fortlaufend zu exhibieren.


Welche verzerrten Rahmenbedingungen? Stimmen denn meine Angaben nicht? zwinkern
Nach oben
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122586) Verfasst am: 08.05.2004, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen? Stimmen denn meine Angaben nicht? zwinkern


[ ] Du moechtest den Thread lesen und verstehen. (tm) Böse
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nav
Gast






Beitrag(#122587) Verfasst am: 08.05.2004, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Zumutung:

http://fahrplan.oebb.at/bin/oebb.w02/query.exe/dn?ld=230.129&seqnr=3&ident=ec.027745129.1084012467&OK#focus
Nach oben
Nav
Gast






Beitrag(#122588) Verfasst am: 08.05.2004, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen? Stimmen denn meine Angaben nicht? zwinkern


[ ] Du moechtest den Thread lesen und verstehen. (tm) Böse


Daß ich für die steuerliche Subventionierung des freien Personenverkehrs bin, habe ich schon gesagt. zwinkern
Nach oben
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122589) Verfasst am: 08.05.2004, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen? Stimmen denn meine Angaben nicht? zwinkern


[ ] Du moechtest den Thread lesen und verstehen. (tm) Böse


Daß ich für die steuerliche Subventionierung des freien Personenverkehrs bin, habe ich schon gesagt. zwinkern


Und Du schaemst Dich nicht einmal, dies voellig auszublenden, wenn Du "Preisvergleiche" in Stil eines Milchmaedchens anstellst. Das nenne ich intellektuell unredlich, da es Dir - im Unterschied zu der Dame - nicht an Verstand gebricht, sondern Du vorsaetzlich handelst.
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
max
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.07.2003
Beiträge: 3055

Beitrag(#122590) Verfasst am: 08.05.2004, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen?

Z.B. die massiven Subventionen und Steuerbegünstigungen für Fluglinien, z.B. für Flugbenzin.
step hat folgendes geschrieben:
Ich persönlich finde Fahrpläne und Reisezeiten der Bahn akzeptabel, sowohlk im Fernverkehr wie auch im Nahverkehr. Wenn im Münchner ÖPNV auch noch genügend Sitzplätze und vielleicht WLAN vorhanden wären, wäre ich dafür sogar bereit, einen etwas höheren Monatsticketpreis zu akzeptieren.

Was mich stört:
- wie gesagt: oft kriegt man nicht mal mehr einen menschenwürdigen Stehplatz
- diverse Organisationsmängel, z.B. Information, Reaktion auf Probleme
- im Fernverkehr häufig fast leere Raucherabteile, aber volle Nichtraucher, daher besser nur noch 1 Raucherwagen.
- fehlendes internationales Ticketsystem

Da fallen mir noch mehr Mängel ein. Abgesehen von den dauernden Unfällen und Ausfällen durch die Einsparungen (wobei Autos noch wesentlich öfters in Unfälle verwickelt sind), z.B. heute der S-Bahn-Unfall in München, wäre da noch die massiven Preiserhöhungen dank der Privatisierungen und das mangelhafte Streckennetz. Das Müncher U- und S-Bahnnetz hat z.B. sehr schlechte periphere Verbindungen, es ist immer notwendig über das Zentrum zu fahren. Es bräuchte massive Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr, um endlich diesen veraltenden Unsinn namens PKW ablösen zu können.
_________________
Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollen Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlicher Mindestlohn!

The only general I like is called strike


Zuletzt bearbeitet von max am 08.05.2004, 15:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nav
Gast






Beitrag(#122591) Verfasst am: 08.05.2004, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen? Stimmen denn meine Angaben nicht? zwinkern


[ ] Du moechtest den Thread lesen und verstehen. (tm) Böse


Daß ich für die steuerliche Subventionierung des freien Personenverkehrs bin, habe ich schon gesagt. zwinkern


Und Du schaemst Dich nicht einmal, dies voellig auszublenden, wenn Du "Preisvergleiche" in Stil eines Milchmaedchens anstellst. Das nenne ich intellektuell unredlich, da es Dir - im Unterschied zu der Dame - nicht an Verstand gebricht, sondern Du vorsaetzlich handelst.


Es geht mir nicht nur um den Preis - vor allem geht es mir um die Punkte "Geschwindigkeit" und "Komfort".

Und beide lassen bei der Bahn in so extremem Maße zu wünschen übrig, daß hier Subventionierungen der Fluggesellschaften DRINGENDST geboten sind, damit man wenigstens anständig reisen kann.
Nach oben
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20590
Wohnort: Germering

Beitrag(#122594) Verfasst am: 08.05.2004, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

@nav:

Einen Sitzplatz halte auch ich im Fernverkehr für unabdingbar, aber was ist so schlimm an längerer Reisezeit? Man kann sie doch (im Gegensatz zu langen Autofahrten) sinnvoll nutzen.

Wenn DU tatsächlich jedes Wochendende zwischen Wien und Berlin pendelst, scheint mir das eher ein Problem mit Deinem Arbeitgeber zu sein: Warum nicht alle 2 Wochen für 4 Tage oder alle 3 Wochen für 6 Tage? Spart enorm Zeit!

gruß/step
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nav
Gast






Beitrag(#122596) Verfasst am: 08.05.2004, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
@nav:

Einen Sitzplatz halte auch ich im Fernverkehr für unabdingbar, aber was ist so schlimm an längerer Reisezeit? Man kann sie doch (im Gegensatz zu langen Autofahrten) sinnvoll nutzen.

Wenn DU tatsächlich jedes Wochendende zwischen Wien und Berlin pendelst, scheint mir das eher ein Problem mit Deinem Arbeitgeber zu sein: Warum nicht alle 2 Wochen für 4 Tage oder alle 3 Wochen für 6 Tage? Spart enorm Zeit!

gruß/step


Das sind private Reisen, ca. 1x pro Monat. zwinkern

Die Zeit in der Bahn läßt sich einfach nicht sinnvoll nutzen, weil die Abteile überfüllt sind, man keinen Strom und keinen Internetanschluß fürs Notebook bekommt und dauernd Umsteige - Streß (und damit auch Angst ums Gepäck, etc...) hat.
Nach oben
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122598) Verfasst am: 08.05.2004, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen? Stimmen denn meine Angaben nicht? zwinkern


[ ] Du moechtest den Thread lesen und verstehen. (tm) Böse


Daß ich für die steuerliche Subventionierung des freien Personenverkehrs bin, habe ich schon gesagt. zwinkern


Und Du schaemst Dich nicht einmal, dies voellig auszublenden, wenn Du "Preisvergleiche" in Stil eines Milchmaedchens anstellst. Das nenne ich intellektuell unredlich, da es Dir - im Unterschied zu der Dame - nicht an Verstand gebricht, sondern Du vorsaetzlich handelst.


Es geht mir nicht nur um den Preis - vor allem geht es mir um die Punkte "Geschwindigkeit" und "Komfort".

Und beide lassen bei der Bahn in so extremem Maße zu wünschen übrig, daß hier Subventionierungen der Fluggesellschaften DRINGENDST geboten sind, damit man wenigstens anständig reisen kann.


Womit die Gesamtverkehrssituation ja nur weiter verschlimmert wird. Von der Umweltschaedigung ganz zu schweigen! Aber was kuemmert Dich das! Hauptsache die Allgemeinheit privilegiert Deine eigenen situativen Beduerfnisse. Da lehnst Du Dich auch noch frech aus dem Fenster und stellst - so erst Recht unerfuellbare - Forderungen an die steuerlich diskriminierte Konkurrenz. Verantwortungslosigkeit als Programm!
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nav
Gast






Beitrag(#122600) Verfasst am: 08.05.2004, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen? Stimmen denn meine Angaben nicht? zwinkern


[ ] Du moechtest den Thread lesen und verstehen. (tm) Böse


Daß ich für die steuerliche Subventionierung des freien Personenverkehrs bin, habe ich schon gesagt. zwinkern


Und Du schaemst Dich nicht einmal, dies voellig auszublenden, wenn Du "Preisvergleiche" in Stil eines Milchmaedchens anstellst. Das nenne ich intellektuell unredlich, da es Dir - im Unterschied zu der Dame - nicht an Verstand gebricht, sondern Du vorsaetzlich handelst.


Es geht mir nicht nur um den Preis - vor allem geht es mir um die Punkte "Geschwindigkeit" und "Komfort".

Und beide lassen bei der Bahn in so extremem Maße zu wünschen übrig, daß hier Subventionierungen der Fluggesellschaften DRINGENDST geboten sind, damit man wenigstens anständig reisen kann.


Womit die Gesamtverkehrssituation ja nur weiter verschlimmert wird. Von der Umweltschaedigung ganz zu schweigen! Aber was kuemmert Dich das! Hauptsache die Allgemeinheit privilegiert Deine eigenen situativen Beduerfnisse. Da lehnst Du Dich auch noch frech aus dem Fenster und stellst - so erst Recht unerfuellbare - Forderungen an die steuerlich diskriminierte Konkurrenz. Verantwortungslosigkeit als Programm!


Die Bahn tut ja nichts, damit sie besser wird. Die Fluggesellschaften dagegen strengen sich an, machen immer bessere und günstigere Verbindungen, die Flugzeuge werden immer besser, etc...

Wie gesagt:

Eine steuerliche Subventionierung des Bahn - Fernverkehrs wäre dann gerechtfertigt, wenn die Bahn auch mal ordentlich Gas gibt und zeigt, daß sie eine ernstzunehmende Alternative darstellt.
Nach oben
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#122605) Verfasst am: 08.05.2004, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Die Bahn tut ja nichts, damit sie besser wird. Die Fluggesellschaften dagegen strengen sich an, machen immer bessere und günstigere Verbindungen, die Flugzeuge werden immer besser, etc...

Wie gesagt:

Eine steuerliche Subventionierung des Bahn - Fernverkehrs wäre dann gerechtfertigt, wenn die Bahn auch mal ordentlich Gas gibt und zeigt, daß sie eine ernstzunehmende Alternative darstellt.


Neues vom Bundesamt für Merkbefreiung
Auf Beschluß des Parlamentes gilt seit dem 1.1.1993 das vom Bundesamt für Merkbefreiungen vorgeschlagene, neuen verschärfte Punktesystem mit Nachschulungsoption.

Merkbefreiung: (laut Amtsblatt)

Die nachstehend eindeutig identifizierte Lebensform

Name : Nav
Geburtsdatum : __.__.____
Personalausweisnummer : ____________________

ist hiermit für den Zeitraum von

[X] 6 Monaten
[_] 12 Monaten
[_] 24 Monaten
[_] unbefristet

davon befreit, etwas zu merken, d.h. wesentliche Verhaltensänderungen bei der Interaktion mit denkenden Wesen zu zeigen. Die Einstufung der o.a. Person nach dem amtlichen Index für Merkbefreiungen liegt bei dem Äquivalent von

[_] einem Mensaessen vom Vortag
[_] drei Hartkeksen in löslichem Kaffee
[_] einer Kiste Schwarzbrot in Dosen
[X] einem Quadratmeterstück Torfmoos während einer sechswöchigen Sommerdürre
[_] einem Container erodiertem Sandstein (Streusandqualität)

Die ausgesprochene Merkbefreiung erlischt mit dem Ablauf des

[X] 06.11.2004
[_] der vollständigen Erosion der körperlichen Bestandteile der o.a. Lebensform

und gilt, sofern die o.a. Lebensform durch das nachstehende Kennzeichen als merkbefreit zu identifizieren ist:

[_] eine rote Plastiknase
[_] olives Stoffstück mit weißem Rand, auf der Schulter zu tragen
[X] die Lebensform ist durch den Gesichtsausdruck zweifelsfrei als merkbefreit zu erkennen.

Die o.a. Lebensform ist durch den Erwerb dieses Merkbefreiungsscheins automatisch für die folgenden Tätigkeiten qualifiziert:

[X] Markierungshütchen bei Abmarkierungsarbeiten auf Bundesautobahnen
[_] Garderobenständer und Regenschirmständer in Restaurants bis zu, aber nicht eingeschlossen, 3 Sterne
[_] Regelstab in Schwerwasserreaktoren
[_] Markierungsstab für das Fahrwasser im Nationalpark Wattenmeer
[_] Landschaftsmerkmal/Orientierungshilfe in der Wüste Gobi

Die Merkbefreiung für die o.a. Lebensform wurde in einem öffentlichen Merkbefreiungsverfahren ausgesprochen und ist nach Ablauf der Einspruchsfrist von 17 Sekunden rechtskräftig.


Datum Unterschrift Dienstsiegel
08.05.2004 *kritzel* *PATSCH*

Stirnabdruck des Merkbefreiten
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nav
Gast






Beitrag(#122606) Verfasst am: 08.05.2004, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Welch allerliebstes ad hominem. Damit hast Du Dir einen richtig fetten "Selbstdisqualifizierungs - Orden" verdient. Herzliche Gratulation zur Demontage. zwinkern
Nach oben
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20590
Wohnort: Germering

Beitrag(#122607) Verfasst am: 08.05.2004, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

max hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen?
Z.B. die massiven Subventionen und Steuerbegünstigungen für Fluglinien, z.B. für Flugbenzin.

Die Frage stammt nicht von mir!
max hat folgendes geschrieben:
Da fallen mir noch mehr Mängel ein. Abgesehen von den dauernden Unfällen und Ausfällen durch die Einsparungen (wobei Autos noch wesentlich öfters in Unfälle verwickelt sind) ...

Eben. ÖPNV ist alles in allem sicherer.
max hat folgendes geschrieben:
..., wäre da noch die massiven Preiserhöhungen dank der Privatisierungen und das mangelhafte Streckennetz. Das Müncher U- und S-Bahnnetz hat z.B. sehr schlechte periphere Verbindungen, es ist immer notwendig über das Zentrum zu fahren. Es bräuchte massive Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr, um endlich diesen veraltenden Unsinn namens PKW ablösen zu können.

Da bin ich durchaus Deiner Meinung - bis auf die Privatisierung. Ich habe selbst gar keinen PKW (trotz 3 Kinder) und leihe mir höchstens mal einen aus, wenn was großes zu transportieren ist, oder bei Dienstreisen.

Aber psychologische Faktoren wie Individualmobilität / Unabhängigkeit, Aggressionsabfuhr, Sportlichkeit, Wirtschaftsfaktor Autoindustrie usw. schaffen dem PKW eine große Lobby in der Arbeiterklasse wie bei den Ausbeutern zwinkern

Zur Privatisierung: In München wäre es eine Möglichkeit, die Unternehmen diesen übernehmen zu lassen. Wenn sie den ÖPNV paritätisch modernisieren, käme ihnen dies durch höhere Zufriedenheit und Pünktlichkeit ihrer Angestellten wieder zugute. AN der beteiligten Unternehmen könnten das Ticket sogar als Sozialleistung des AG bekommen, die öffentliche Hand könnte den Rest (z.B. periphere Strecken, Museumslinien usw. ) finanzieren.

gruß/step
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#122657) Verfasst am: 08.05.2004, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Den Nahverkehr nutze ich hier täglich zur Uni oder ins Nachtleben und bin wirklich zufreieden mit den vebrindungen im Ruhrgebiet. Wenn mal was schief läuft hat das meistens seinen grund und wird relativ schnell gelöst.
Von den Tarifen weiß ich nichts. Als Student zahle ich einmal im Jahr 117 Euro und fertig.

Negativ ist nur, dass zwischen 3:00 und 6:00 kaum Bahnen fahren, vor allem am Wochenende nicht.

Der Fernverkehr ist zu teuer, aber wozu hat man sein Fahrrad und für Eilige einen Flughafen in der Stadt?
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 37, 38, 39  Weiter
Seite 2 von 39

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group