Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bahn...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 37, 38, 39  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
max
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.07.2003
Beiträge: 3055

Beitrag(#122680) Verfasst am: 08.05.2004, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Die Frage stammt nicht von mir!

Entschuldige, dass war ein Vertipper, der inzwischen korrigiert ist. Verlegen
step hat folgendes geschrieben:
Da bin ich durchaus Deiner Meinung - bis auf die Privatisierung. Ich habe selbst gar keinen PKW (trotz 3 Kinder) und leihe mir höchstens mal einen aus, wenn was großes zu transportieren ist, oder bei Dienstreisen.

Ich habe auch kein PKW und fahre immer mit den ÖPNV zur Arbeit. Dabei sehe ich aber auch genügend Probleme: Unfälle (meist Autofahrer, die unfähig sind eine Trambahn, die Vorfahrt hat, wahrzunehmen), technische Probleme (Signalanlagen, kaputte S-Bahnen, eingefrorene Weichen im 21. Jahrhundert! Argh ) und die dadurch bedingten Verspätungen. Dazu kommen das schon erwähnte mangelhafte Streckennetz, was bei vielen Fällen die Fahrzeiten gegenüber dem Auto unnötig verlängert. In München ist der ÖPNV schon grösstenteils seit Jahren privatisiert. Die Stadtwerke (U-Bahn, Buse, Tram) sind privatisiert, viele Buslinien werden von anderen privaten Unternehmen gestellt und die Bahn (S-Bahn) soll privatisiert werden, was schon im Vorfeld der Privatisierung zu massiven Probleme führt: Strecken für gutzahlende Fernreisende werden gefördert, im Nahverkehr dafür massiv Verbindungen eingestellt, Wartungseinheiten werden ersatzlos geschlossen etc. In den letzten Jahren - also seit dem privatisiert und staatliche Förderung gestrichen wird - gab es massive Preiserhöhungen beim MVV, während gleichzeitig die Leistungen eher schlechter wurden.
_________________
Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollen Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlicher Mindestlohn!

The only general I like is called strike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#122688) Verfasst am: 08.05.2004, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Diese Schnelligkeit des Flugverkehrs ist aber ein so wichtiges Merkmal, daß die Bahn, ohne da gleichzuziehen (was durchaus möglich wäre, vor allem auf Strecken unter 1000 km, weil hier Starts und Landungen auch sehr viel Zeit kosten!) - z.B. durch Magnetschwebebahnen und dergleichen - niemals auch nur annähernd wettbewerbsfähig sein kann.

Mir stellt sich die Frage, ob ich die von mir genannte (und auch sehr häufig zurückgelegte!) Strecke mit der Bahn bewältigen soll gar nicht - mir graut es vielmehr vor der Vorstellung, da 28 Stunden und 6x umsteigen mit x Verspätungen zuzubringen, vor allem, wenn das Wochenende gerade mal aus 3 Tagen (= 72 Stunden) besteht. Mit dem Flugzeug hat man einfach mehr vom Leben. zwinkern


In Japan denkt man über die nächste Generation des Shinkansen nach. Eine der Visionen ist ein Bodeneffekt-Fahrzeug, das Geschwindigkeiten um 500 km/h erreichen könnte. Das wäre vergleichbar schnell wie der Transrapid, nur dass die Trasse viel einfacher zu bauen wäre. Als Fahrbahn genügt nämlich eine Betonwanne. Es ist nicht nötig, die Schiene mit Magneten vollzustopfen. Ich halte das für eine sehr interessante Idee, da Bodeneffektfahrzeuge für ihren Flug wesentlich weniger Treibstoff verbrauchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nav
Gast






Beitrag(#122691) Verfasst am: 08.05.2004, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Diese Schnelligkeit des Flugverkehrs ist aber ein so wichtiges Merkmal, daß die Bahn, ohne da gleichzuziehen (was durchaus möglich wäre, vor allem auf Strecken unter 1000 km, weil hier Starts und Landungen auch sehr viel Zeit kosten!) - z.B. durch Magnetschwebebahnen und dergleichen - niemals auch nur annähernd wettbewerbsfähig sein kann.

Mir stellt sich die Frage, ob ich die von mir genannte (und auch sehr häufig zurückgelegte!) Strecke mit der Bahn bewältigen soll gar nicht - mir graut es vielmehr vor der Vorstellung, da 28 Stunden und 6x umsteigen mit x Verspätungen zuzubringen, vor allem, wenn das Wochenende gerade mal aus 3 Tagen (= 72 Stunden) besteht. Mit dem Flugzeug hat man einfach mehr vom Leben. zwinkern


In Japan denkt man über die nächste Generation des Shinkansen nach. Eine der Visionen ist ein Bodeneffekt-Fahrzeug, das Geschwindigkeiten um 500 km/h erreichen könnte. Das wäre vergleichbar schnell wie der Transrapid, nur dass die Trasse viel einfacher zu bauen wäre. Als Fahrbahn genügt nämlich eine Betonwanne. Es ist nicht nötig, die Schiene mit Magneten vollzustopfen. Ich halte das für eine sehr interessante Idee, da Bodeneffektfahrzeuge für ihren Flug wesentlich weniger Treibstoff verbrauchen.


Zum Beispiel. zwinkern

Mit sowas würde ich dann auch fahren wollen. Let's Rock
Nach oben
Wygotsky
registrierter User



Anmeldungsdatum: 25.01.2004
Beiträge: 5014

Beitrag(#122694) Verfasst am: 08.05.2004, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Die Zeit in der Bahn läßt sich einfach nicht sinnvoll nutzen, weil die Abteile überfüllt sind, man keinen Strom und keinen Internetanschluß fürs Notebook bekommt und dauernd Umsteige - Streß (und damit auch Angst ums Gepäck, etc...) hat.


Hier hat Nav leider recht. Das schlimmste daran ist, dass sich diese Zustände mit geringem Aufwand ändern ließen. Warum hängt man zu Stoßzeiten nicht einfach noch einen Wagon dran? Warum müssen Pendler wie Vieh transportiert werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#122710) Verfasst am: 08.05.2004, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:

In Japan ....


In Japan gibts auch schon verbilligte Kurzstreckenflieger mit Stehplätzen Lachen

Ach ja... ich fahre weder Bus noch Bahn noch Flugzeug, sondern Auto... aber nicht aus Prinzip, nur aus Mangel an Gelegenheit.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#122922) Verfasst am: 08.05.2004, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Ja, sie gilt für den Fernverkehr - da ist sie echt eine Zumutung.

Wenn man mit der Bahn für die gleiche Strecke mehr als 10x so lang braucht wie mit dem Flugzeug, obwohl das Fliegen billiger (!) ist, dann erklärt das wohl einiges. zwinkern


Das Fliegen ist in D billiger, weil darauf - im Unterschied zur Bahn - keine Mehrwertsteuer liegt und zudem das Flugbenzin auch noch steuerlich beguenstigt wird. Auch kommen die Fluggesellschaften nicht fuer die Kosten der Infrastruktur (Flughaefen, Flugsicherheitsdienste usw.) auf, waehrend die Bahn ein marodes Streckennetz erhalten muss (oft desolate Bruecken!) und mit immer weniger Personal einen anwachsend maroden Lokfuhrpark unterhaelt und zumeist uralte Bahnhoefe besitzt. Waehrend in den Flugbetrieb Milliarden Steuergelder gepumpt wurden, wird die Bahn finanziell ausgehungert. Der Wettbewerb ist also ziemlich ungleich. Zudem ist Fliegen die umweltschaedlichste Art der Fortbewegung, noch weit schlimmer, als Autofahren.

Aber Argumente in Richtung einer allgemeinen Verantwortung, welche ueber Dein persoenliches kurzfristiges und kurzsichtiges egoistisches Interesse hinausgehen, haben Dich ja noch nie interessiert!


Volle Zustimmung!!
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#122925) Verfasst am: 08.05.2004, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Vor allem müßten die Bahnen schneller werden, Sitzplätze für alle bieten, evtl. auch Internetzugänge per W-LAN und Steckdosen an allen Plätzen.

Sobald es möglich ist, binnen 3 Stunden OHNE UMZUSTEIGEN (!) von Wien nach Berlin mit dem Zug zu fahren und nicht mehr als EUR 50,- pro Strecke zu bezahlen, werde ich auch mit dem Zug fahren. Dann ist die Bahn für mich ausreichend attraktiv geworden.


Umgekehrt: das Fliegen muss endlich realistische Wettbewerbsbedingungen erhalten, statt der bisherigen Privilegien!


Das wäre ein Schlag gegen die Selbstbestimmung - nur die Privilegien für den Flugverkehr garantieren derzeit die freie Fortbewegung innerhalb der EU, weil man so wenigstens schnell wo anders hinkommt, ohne einen ganzen Tag für Reisetätigkeiten zu verschwenden. zwinkern


Mit anderen Worten: Du willst, dasz die umweltschaedlichste Art der Mobilitaet weiterhin gegenueber anderen Fortbewegungsmitteln priviligiert ist und besitzt auch noch die Dreistigkeit, den Wettbewerbern Versagen im Vergleich zum Fliegen vorzuwerfen?


So ist es.

Die Bahn ist nicht mit der Zeit gegangen, sondern dümpelt noch immer mit niedriger Geschwindigkeit, dreckigen Abteilen, mehrfachem Umsteigen (was mit Gepäck der blanke Horror ist!), überhöhten Preisen und permanenten Verspätungen und verpaßten Anschlußzügen vor sich hin, während das Fliegen ein völlig streßfreies, schnelles und effizientes Fortbewegen garantiert.

DAS sind die Fakten.


Schon mal was vom ICE gehört, Mr. Fakten? zwinkern
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#122927) Verfasst am: 08.05.2004, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav fordert doch bloß, Umweltzerstörung zu subventionieren Mit den Augen rollen


Nein. Aber ich lehne Ansichten ab, die irgendwelche esoterische "Umweltgedanken" über das Interesse von Individuen stellen. zwinkern


Nach Dir die Sintflut! Ob dann noch unsere Kinder damit leben muessen ist Dir voellig egal.

Ja, so darf man denken. Aber es ist auch erlaubt, so jemanden als verantwortungslos zu titulieren.


Ich glaube nicht daran, daß es heutzutage noch wirklich Umweltzerstörung gibt. Unternehmen und Privatpersonen werden schon so sehr schikaniert, daß eh kaum noch was möglich ist.


Auf welcher Traumwelt lebst Du denn? Schau mal in die Realität... Mit den Augen rollen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#122928) Verfasst am: 08.05.2004, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Nav fordert doch bloß, Umweltzerstörung zu subventionieren Mit den Augen rollen


Nein. Aber ich lehne Ansichten ab, die irgendwelche esoterische "Umweltgedanken" über das Interesse von Individuen stellen. zwinkern


Es gibt aber Individuen, die ein Interesse an funktionierender Umwelt haben. Stichwort Klima, Stichwort weniger Gifte in Luft, Boden, Wasser und Nahrung. Wenn das esoterisch ist, ist von Wien nach Berlin fliegen auch esoterisch.... zwinkern


Ich sage ja auch, daß das Verheizen von Erdölprodukten ein Wahnsinn ist. Viel lieber würde ich in ein alkoholbetriebenes Flugzeug (ist, soviel ich weiß, technisch möglich) oder in eines mit Elektroimpellern einsteigen. zwinkern


Du steigst aber in eins mit Kerosin ein. Ich habe von Dir noch kein einziges, kritisches Wort dazu gehört bzw. gelesen. Mit den Augen rollen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#122930) Verfasst am: 08.05.2004, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Welche verzerrten Rahmenbedingungen? Stimmen denn meine Angaben nicht? zwinkern


[ ] Du moechtest den Thread lesen und verstehen. (tm) Böse


Daß ich für die steuerliche Subventionierung des freien Personenverkehrs bin, habe ich schon gesagt. zwinkern


Und Du schaemst Dich nicht einmal, dies voellig auszublenden, wenn Du "Preisvergleiche" in Stil eines Milchmaedchens anstellst. Das nenne ich intellektuell unredlich, da es Dir - im Unterschied zu der Dame - nicht an Verstand gebricht, sondern Du vorsaetzlich handelst.


Es geht mir nicht nur um den Preis - vor allem geht es mir um die Punkte "Geschwindigkeit" und "Komfort".

Und beide lassen bei der Bahn in so extremem Maße zu wünschen übrig, daß hier Subventionierungen der Fluggesellschaften DRINGENDST geboten sind, damit man wenigstens anständig reisen kann.


Womit die Gesamtverkehrssituation ja nur weiter verschlimmert wird. Von der Umweltschaedigung ganz zu schweigen! Aber was kuemmert Dich das! Hauptsache die Allgemeinheit privilegiert Deine eigenen situativen Beduerfnisse. Da lehnst Du Dich auch noch frech aus dem Fenster und stellst - so erst Recht unerfuellbare - Forderungen an die steuerlich diskriminierte Konkurrenz. Verantwortungslosigkeit als Programm!


Die Bahn tut ja nichts, damit sie besser wird. Die Fluggesellschaften dagegen strengen sich an, machen immer bessere und günstigere Verbindungen, die Flugzeuge werden immer besser, etc...

Wie gesagt:

Eine steuerliche Subventionierung des Bahn - Fernverkehrs wäre dann gerechtfertigt, wenn die Bahn auch mal ordentlich Gas gibt und zeigt, daß sie eine ernstzunehmende Alternative darstellt.


Merkst Du eigentlich den zentralen Widerspruch in deiner eigenen Argumentation? Mit den Augen rollen Frage Geschockt
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#123043) Verfasst am: 09.05.2004, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Merkst Du eigentlich ...


Eben nicht .... zwinkern
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#123087) Verfasst am: 09.05.2004, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Merkst Du eigentlich ...


Eben nicht .... zwinkern


Scheint leider so. Mit den Augen rollen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#123137) Verfasst am: 09.05.2004, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:

In Japan denkt man über die nächste Generation des Shinkansen nach. Eine der Visionen ist ein Bodeneffekt-Fahrzeug, das Geschwindigkeiten um 500 km/h erreichen könnte. Das wäre vergleichbar schnell wie der Transrapid, nur dass die Trasse viel einfacher zu bauen wäre. Als Fahrbahn genügt nämlich eine Betonwanne. Es ist nicht nötig, die Schiene mit Magneten vollzustopfen. Ich halte das für eine sehr interessante Idee, da Bodeneffektfahrzeuge für ihren Flug wesentlich weniger Treibstoff verbrauchen.

Nun ist Deutschland in verkehrsgeografischer Hinsicht wesentlich anders als Japan. Deutschland ist ein polyzentrisches Land, während in Japan die wesentlichen Orte an einer Linie entlang der Küste liegen -- etwa so, als würde man alle bedeutenden Städte in Deutschland am Rhein zwischen Freiburg und Köln konzentrieren. Eine solche geografische Struktur stellt an ein Verkehrsmittel andere Anforderungen als in in Deutschland. Hier wird die Bedeutung des Hochgeschwindigkeitsverkehrs meistens überschätzt, weil selbst im Fernverkehr (definitionsgemäß Verkehr von mehr als 50 km) die durchschnittliche Reiseweite bei rund 200 km liegt. Reisezeitgewinne sind hier weniger durch einzelne Schnellfahrabschnitt zu erzielen, sondern beispielsweise durch Durchbindung von Züge mit umsteigefreien Verbindungen sowie durch Beseitigung einzelner Geschwindigkeitseinbrüche.
Für gänzlich verkehrt halte ich den Bau eines neuen Verkehrssystems wie der Magnetschwebebahn, weil sie mit der vorhandenen Infrastruktur nicht verknüpfbar ist und daher weitere Umsteigezwänge schafft. Eine Magnetbahntrasse, die von A nach B geht, läßt nur Fahren von A nach B zu, während eine konventionelle Neubaustrecke en ermöglicht, daß Züge auf ihr von C kommen und nach D weiterfahren können.

Bei der Bahn liegt in der Tat vieles im argen. Daran wird sich aber nichts ändern bzw. die Mängel werden sich weiter verschärfen, wenn die Geschäftspolitik weiterhin auf einen Börsengang orientiert ist. Die frühere Staatsbahn wird oft zu unrecht gescholten. Sie war im Hinblick aich eine bestmögliche Verkehrsversorgung weit effizienter als es heute dargestellt wird; fehlerhaft waren die politischen Rahmenbedingungen, die der Bahn einerseits gemeinwirtschaftliche Leistungen auferlegte ohne sie durch den Staat angemessen zu vergüten, dennoch aber die Pflicht zur Betriebsführung nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten festschrieb. Dies ist seit der Bahnreform wenigstens im Nahverkehr besser geworden, im Fernverkehr oder im Güterverkehr fand weiterhin ein Konzentrationsprozeß auf die unternehmerisch interessanten Schwerpunkte statt.
Außerdem hat die Bahnreform keineswegs mit dem Grundübel deutscher Verkehrspolitik aufgeräumt: nach wie vor ist die Bahn das einzige Verkehrsmittel, dem auferlegt ist, die Kosten für seinen Fahrweg selbst zu erwirtschaften, während die Infrastruktur in anderen Bereichen als Aufgabe der Daseinsvorsorge des Staates angesehen wird. Die Deckung der Infrasrtukturkosten beispielsweise in der Binnenschiffahrt (dem größten Konkurrenten der Bahn im Massengutverkehr) geht gegen Null.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#123141) Verfasst am: 09.05.2004, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Aber Argumente in Richtung einer allgemeinen Verantwortung, welche ueber Dein persoenliches kurzfristiges und kurzsichtiges egoistisches Interesse hinausgehen, haben Dich ja noch nie interessiert!


Volle Zustimmung!!

Von mir auch. In den Ausführungen von unserem Freudn Nav paart sich eine sachliche Ignoranz mit einem hemmungslosen Egoismus. Es hat leider den Anschein, daß er nicht imstande ist, eine Angelegenheit unabhängig vom persönlichen Vorteil zu beurteilen.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#123150) Verfasst am: 09.05.2004, 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Welch allerliebstes ad hominem. Damit hast Du Dir einen richtig fetten "Selbstdisqualifizierungs - Orden" verdient. Herzliche Gratulation zur Demontage. zwinkern


So wie du dich hier in verschiedensten Threads mit deiner egozentrischen Einstellung darstellst ist es beim besten Willen nicht mehr möglich, auch nur halbwegs anders zu reagieren.

Die beste Variante wäre zwar, es grundsätzlich zu ignorieren, allerdings ist das bei so viel Merkbefreiung kaum zu ertragen, nicht zu reagieren. Da helfen auch deine Zwinkersmilies am Ende solcher Ergüsse nicht mehr.

Deprimiert
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#123174) Verfasst am: 09.05.2004, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Sermon hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
DAS sind die Fakten.


Nein, dasz ist voellige Ignoranz der Flugpriviliegien-Fakten, die ich Dir genannt habe. Und die heute Bahn kann nichts fuer die Versaeumnisse der frueheren Staatsbahn.


Aber die Passagiere auch nichts. Und solange die von mir gestellten Forderungen nicht erfüllt sind, werde ich mein Geld weiterhin der Air Berlin geben - da komme ich wenigstens irgendwann auch mal an. zwinkern


Wie Du am vergangenen Wochenende an meinem Beispiel eindrücklich erlebt haben dürftest, bin ich mit der Bahn gefahren - und trotzdem "irgendwann angekommen". zwinkern
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#123176) Verfasst am: 09.05.2004, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Ich hasse die Bahn. Erbrechen

Sie ist langsam, bleibt an jedem rückständigen Kuhdorfbahnhof stehen,


Hier in Nordfriesland wurden in den vergangenen Jahren einige solcher "Kuhdorfbahnhöfe" dicht gemacht, weil sie sich nicht mehr rentierten für die Bahn. Mit den Augen rollen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#123177) Verfasst am: 09.05.2004, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

defensor_fidei hat folgendes geschrieben:

Seit 4 Jahren nutze ich die DB nicht mehr im Fernverkehr.


Und im Nahverkehr? Mit den Augen rollen
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#123178) Verfasst am: 09.05.2004, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens: So gesehen gibts doch Wunder auf der Erde - defensor_fideo und Nav sind mal einer Meinung... Lachen Lachen Lachen zwinkern
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#123337) Verfasst am: 10.05.2004, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wygotsky hat folgendes geschrieben:

Hier hat Nav leider recht. Das schlimmste daran ist, dass sich diese Zustände mit geringem Aufwand ändern ließen. Warum hängt man zu Stoßzeiten nicht einfach noch einen Wagon dran? Warum müssen Pendler wie Vieh transportiert werden?

Ganz so einfach gehts nicht mehr. Zum einen wurden die Reservewagen, die früher an allen großen Bahnhöfen vorgehalten wurden, eingespart. Zum anderen setzt die Bahn heute im fernverkehr auf Triebzüge und Blockzüge (im Regelfall unverändert gekuppelte Zugverbände), die nicht mehr einfach erweiterbar sind, wärend im System IC 79 die Intercity-Züge noch aus Lokbespannten Wagenzügen bebildet wurden, die auch bedarfsgerecht angepaßt wurden. Triebzüge bieten dagegen den Vorteil, daß die Antriebsleistung besser im Zug verteilt werden kann, wodurch die Züge ein besseres Beschleunigungsvermögen bekommen; daher werden im S-Bahn-Verkehr weitgehend Triebwagen eingesetzt, und auch die steigungsreiche Neubau-Strecke Frankfurt -- Köln macht den Einsatz von Triebzügen erforderlich.
Im Nahverkehr ist es allerdings so, daß zu bestimmten Zeiten nicht gerantiert werden kann, daß jeder Fahrgast einen Sitzplatz kriegt, anderenfalls müßte ein Fahrzeugpark betrieben werden, der die meiste Zeit des Tages bloß rumsteht oder leer durch die Gegend fährt. Es gibt zwar Reservezüge, aber es kann eben nicht soviele geben, daß sie auch in Spitzenzeiten in Ballungszentren für alle Sitzplätze bieten. Im Fernverkehr ist der Bahn hingegen schon der Vorwurf zu machen, daß nicht annähernd ausreichend auf Nachfrageschwnkungen reagiert (z.B. auf der Strecke Berlin -- Hannover, die ich mal häufig zurückgelegt habe. Zu bestimmten Zeiten waren 100% der Sitzplätze reserviert, so daß es selbst bei rechtzeitigem Eintreffen am Bahnhof keine Chance gab, einen Platz zu kriegen. Dabei wäre ja gerade in diesem Fall die hohe Auslastung vorher bekannt und böte einen Grund, den Einsatz von Entlastungszügen rechtzeitig zu planen. Aber Fehlanzeige.)
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#123338) Verfasst am: 10.05.2004, 08:09    Titel: Antworten mit Zitat

[Beitrag gelöscht, da doppelt]

Zuletzt bearbeitet von Ralf Rudolfy am 10.05.2004, 08:12, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#123339) Verfasst am: 10.05.2004, 08:09    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:


Wie Du am vergangenen Wochenende an meinem Beispiel eindrücklich erlebt haben dürftest, bin ich mit der Bahn gefahren - und trotzdem "irgendwann angekommen". zwinkern

Das kann man ohnehin häufig beobachten, daß jene am besten über die Unzulänglichkeiten bei der Bahn Bescheid wissen, die nach eigenem Zugeben nie mit ihr fahren.
Genauso, wenns mal Glatteis ist und Leute, die sonst mit dem Auto fahren, ausnahmsweise mal den Öffi benutzen. Gerade die regen sich dann auf, daß es zu voll ist...
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#123364) Verfasst am: 10.05.2004, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Merkst Du eigentlich ...


Eben nicht .... zwinkern


Scheint leider so. Mit den Augen rollen


Darum wurde ihm ja auch eine "Merkbefreiung" attestiert! Cool
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Spock
lebt noch



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 4185
Wohnort: Herbipolis

Beitrag(#123394) Verfasst am: 10.05.2004, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mal kurz vor Weihnachten 2001 mit dem WE-Ticket nach Köln gefahren. Angefangen hats ja noch ganz gut, nur konnte irgendwann ein Anschlusszug nicht kommen, da die Strecke durch einen umgefallenen Baum versperrt war. Zufällig hab ich das mitbekommen, als Jemand bei einer Bahnmitarbeiterin nachfragte. Diese meinte auch, wir sollten mit einem anderen Zug 3 Stationen weiterfahren und dort einen anderen Zug nehmen. Darauf, das laut durchzusagen, kam sie nicht. Also nahm dies eine reisende auf sich. Sie stieg noch geschwind aus dem Zug aus um es durchsagen zu lassen. Während sie draußen war, fuhr der Zug los - mit ihrem Gepäck.

In Köln hielt dann der letzte Zug noch an einem anderen kleinen (Süd-?) Bahnhof. Er hielt - hielt - hielt immer noch. Nach knapp einer dreiviertel Stunde stiegen dann die ersten Fahrgäste aus, um nachzusehen, was da los sei. Auf einmal stellten alle fest, dass der Lokführer verschwunden war und auch nirgends aufzutreiben war. Zum Glück war eine StraBa Haltestelle nicht allzuweit entfernt von da.
_________________
"Wieviel dieses Märchen von Christus uns un den Unseren genützt hat, ist allbekannt!" (Papst Leo x.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#123494) Verfasst am: 10.05.2004, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Im VRR fahren jetzt einige "S-Bahn plus"_Wagen: Stromanschlüsse, Kameraüberwachung, KLimaanlage.

Nur die erste Klasse sollte IMHO noch abgeschafft werden, die nimmt in den Stoßzeiten zu viel leeren Standraum weg.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#123498) Verfasst am: 10.05.2004, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nur die erste Klasse sollte IMHO noch abgeschafft werden, die nimmt in den Stoßzeiten zu viel leeren Standraum weg.


Da fahren doch die Bahnbeamten und die Bärenticket-Inhaber...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#123504) Verfasst am: 10.05.2004, 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nur die erste Klasse sollte IMHO noch abgeschafft werden, die nimmt in den Stoßzeiten zu viel leeren Standraum weg.


Da fahren doch die Bahnbeamten und die Bärenticket-Inhaber...


Oder die, die zu ner TV-Sendung eingeladen werden. War meine beste Bahnfahrt bisher. Mr. Green
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#123507) Verfasst am: 10.05.2004, 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Heike Jackler hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nur die erste Klasse sollte IMHO noch abgeschafft werden, die nimmt in den Stoßzeiten zu viel leeren Standraum weg.


Da fahren doch die Bahnbeamten und die Bärenticket-Inhaber...


Oder die, die zu ner TV-Sendung eingeladen werden. War meine beste Bahnfahrt bisher. Mr. Green



Wir sind früher in Urlaub 1. Klasse gefahren. Und das auf Freifahrtschein. Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#123549) Verfasst am: 10.05.2004, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Im VRR fahren jetzt einige "S-Bahn plus"_Wagen: Stromanschlüsse, Kameraüberwachung, KLimaanlage.

Nur die erste Klasse sollte IMHO noch abgeschafft werden, die nimmt in den Stoßzeiten zu viel leeren Standraum weg.

In der Tat. Zumal sich die 1. von der 2. eigentlich nur dadurch unterscheidet, daß die Sitze eine andere Farbe haben. Früher, da gabs wenigstens noch einen spürbaren Komfortunterschied, der die 50% Aufpreis gerechtfertigt hat.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#123550) Verfasst am: 10.05.2004, 21:29    Titel: Antworten mit Zitat

Heike Jackler hat folgendes geschrieben:


Da fahren doch die Bahnbeamten und die Bärenticket-Inhaber...
Was ist ein Bärenticket???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 37, 38, 39  Weiter
Seite 3 von 39

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group