Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Körperwelten
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37514

Beitrag(#2109426) Verfasst am: 08.10.2017, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

Die Präsentation der plastinierten Leichen und Leichenteile find ich an sich nicht verwerflich - wieso auch?
Sicher sind präparierte Leichen anschaulicher und einprägsamer, als Bilder im Anatomieatlas, sowohl für für sämtliche medizinische Berufe als auch für nur interessierte Leute - aus welchen Gründen auch immer.
Man kann über die reißerische Form streiten, aber wenn das freiwillige Spenden sind, und der Besuch einer Ausstellung nicht erzwungen wird, so what?
(edit: Was die privaten Sender mit vielen "Doku-Sendungen", Dating Shows u.vm. veranstalten ist auch nicht geschmackvoller. Dann ist halt von Hagens das RTL der Anatomischen Ausstellungen)

In vielen katholischen Kirchen werden albern verzierte Leichenteile ausgestellt. Wobei hier der Erkenntnisgewinn über Anatomie des Menschen denkbar gering ist. Ob man die Herrschaften vorher gefragt hat, oder die behauptete Herkunft überhaupt stimmt, weiß man auch nicht. Da klagt auch keiner gegen die Ausstellung, oder wettert wegen Pietätlosigkeit.

Ich glaub ja nicht, dass der Verstorbene noch Interesse am Umgang mit seinem Körper hat. Allerdings ist das Interesse zu Lebzeiten da, dass auch leblose Überreste von einem nicht lächerlich gemacht werden oder sehr entgegen dem eigenen Wunsch verwendet werden. Daher sollte man drauf bestehen, dass die Freiwilligkeit der Spenden nachgewiesen sein muss und andere entfernt werden und gut is.
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 650
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2109688) Verfasst am: 09.10.2017, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
...................

In vielen katholischen Kirchen werden albern verzierte Leichenteile ausgestellt. Wobei hier der Erkenntnisgewinn über Anatomie des Menschen denkbar gering ist.............


Ja ja,Pustekuchen,da geht es um was völlig anderes.
Zitat:
Für Gläubige haben diese "Überbleibsel" - egal welcher Kategorie - eine besondere Bedeutung; man erinnert bei der Verehrung nämlich nicht nur an den Tod des Heiligen, sondern erhofft sich Hilfe und Segen, indem der Heilige bei Gott Fürbitte hält. So werden beispielsweise Kranke mit einer Reliquie berührt, damit sie wieder gesund werden. Die Hilfe wird aber somit dem Heiligen selbst zugeschrieben - nicht dem Gegenstand als solchen. Als magisch darf man sie also nicht missverstehen.


Die Sensation dieser Ausstellung beruht meiner Meinung nach nur darauf das es sich um echte Leichen handelt.
Wenn es sich nur um Preparate handeln würed z.B.von einem 3-D drucker würde sich das kein Schwein anschauen.
genau das ist meine Kritik.Die Leute geilen sich daran auf weil es sich hier um "echte" Leichen handelt.Und sonst gat nichts.

Das was da gezeigt wird gibt es schon seit Jahren als Anatomie Modelle und nützt der Wissenschaft einen Scheißdreck!
Es ist wie gesagt eine Perversion!
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37514

Beitrag(#2109707) Verfasst am: 09.10.2017, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

placebo hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
...................

In vielen katholischen Kirchen werden albern verzierte Leichenteile ausgestellt. Wobei hier der Erkenntnisgewinn über Anatomie des Menschen denkbar gering ist.............


Ja ja,Pustekuchen,da geht es um was völlig anderes.
Zitat:
Für Gläubige haben diese "Überbleibsel" - egal welcher Kategorie - eine besondere Bedeutung; man erinnert bei der Verehrung nämlich nicht nur an den Tod des Heiligen, sondern erhofft sich Hilfe und Segen, indem der Heilige bei Gott Fürbitte hält. So werden beispielsweise Kranke mit einer Reliquie berührt, damit sie wieder gesund werden. Die Hilfe wird aber somit dem Heiligen selbst zugeschrieben - nicht dem Gegenstand als solchen. Als magisch darf man sie also nicht missverstehen.

Und? Es sind ausgestellte Leichenteile, und da es nur Knochen sind, und keine Organe, keine Muskulatur, Sehnen, Gewebe irgendwas noch dran ist: was kann man damit über Anatomie denn kernen?
Zitat:

Die Sensation dieser Ausstellung beruht meiner Meinung nach nur darauf das es sich um echte Leichen handelt.
Wenn es sich nur um Preparate handeln würed z.B.von einem 3-D drucker würde sich das kein Schwein anschauen.
genau das ist meine Kritik.Die Leute geilen sich daran auf weil es sich hier um "echte" Leichen handelt.Und sonst gat nichts.
ah du bist a) Gedankenleser oder b) hast alle Besucher der körperwelten befagt.
Zitat:

Das was da gezeigt wird gibt es schon seit Jahren als Anatomie Modelle und nützt der Wissenschaft einen Scheißdreck!
das sind auch echte Leichen! Lachen
Omg was nun?
Und wieso soll es nur der Wissenschaft nutzen, warum soll sich nicht jeder besser mit seinem Körper auskennen? Und selbst wenn viele auch aus Sensationslust und bisschen Grusel reingehen, was stört es dich? Wenns die Körperspender nicht stört, was gehts dich an?

Zitat:

Es ist wie gesagt eine Perversion!

Versuch das mal zu begründen. Und: Abwandlungen von „weil halt“, „isso“ oder pauschale unbelegte Behauptungen und dergleichen sind keine Begründungen. Smilie
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 650
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2109710) Verfasst am: 09.10.2017, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
.........................
ah du bist a) Gedankenleser oder b) hast alle Besucher der körperwelten befagt...............
[


Nee,natürlich nicht!
Hatte ich keine Zeit zu und du hättest mich bestimmt angelogen.
Immerhin habe ich diverse Leute in meinem Umfeld dazu befragt,und deren Antwort hat mich genau zu meiner Meinug gebracht.
Und was die alten Präperate angeht die ja auch ECHTE Leichenteile sind wie du richtigerweise anführst.

Die sind zu einer Zeit entstanden als es tatsächlich noch ein Rätsel war wie der Mensch und seine Organe beschaffen sind.Mit den heutigen hochmodernen bildgebenden Verfahren (MRT.Ct u.s.w.)braucht man keine Leichenteile mehr in Gläsern.Das läßt sich ALLES heutzutag hochauflösend darstellen.

Die Spender kann es nicht mehr stören weil sie kein Bewußtsein mehr haben.Aber ob ALLE sich darüber im Klaren waren was mit Ihnen passiert ist auch sehr fragwürdig!!
Also wo ist der Reiz dieser Leichenschau?
Meine Vermutung:Sensationsgeilheit oder anders ausgedrückt perverse Gelüste!
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe und Dada-Diskutant



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21373
Wohnort: München

Beitrag(#2109712) Verfasst am: 10.10.2017, 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schau's mir an, wenn vrolijke ausgestellt wird. Hoffentlich behält er seine rote Brille auf, sonst erkenn ich ihn nicht.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20281
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2109713) Verfasst am: 10.10.2017, 01:44    Titel: Antworten mit Zitat

placebo hat folgendes geschrieben:
....
Die Sensation dieser Ausstellung beruht meiner Meinung nach nur darauf das es sich um echte Leichen handelt.

Selbst wenn es so wäre. Ja und?
placebo hat folgendes geschrieben:
Wenn es sich nur um Preparate handeln würed z.B.von einem 3-D drucker würde sich das kein Schwein anschauen.
genau das ist meine Kritik.Die Leute geilen sich daran auf weil es sich hier um "echte" Leichen handelt.Und sonst gat nichts.

Das was da gezeigt wird gibt es schon seit Jahren als Anatomie Modelle und nützt der Wissenschaft einen Scheißdreck!
Es ist wie gesagt eine Perversion!

Ich kennen einen Mediziner, der seinen ziemlich weit fortgeschrittenen Facharzt für Chirurgie abgebrochen hat, weil er meinte, die Arbeit wegen seiner Migräne, die sich wieder gemeldet hatte, nicht verantworten zu können.

Der hat sich das mehrmals angesehen, weil er die handwerkliche Präzision bewunderte, und dieses Handwerk ist etwas, das er selbst kann.

Bei meinem Bruder hängt sowas zweidimensional an der Wand - es sind Bilder, die mein Vater ca 1960 als medinzinischer Zeichner zur Illustration von Lehrbüchern gemacht hat, von Bildern, die er während OPs aufgenommen hat.

Es kann viele Gründe geben, sich soetwas anzusehen, auch, dass das alte Tabu kitzelt.

Was ist dagegen einzuwenden?

Aufregen kann man sich darüber doch nur, wenn man dieses Tabu am Leben halten möchte. Warum willst Du das?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37514

Beitrag(#2109723) Verfasst am: 10.10.2017, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

placebo hat folgendes geschrieben:
....Aber ob ALLE sich darüber im Klaren waren was mit Ihnen passiert ist auch sehr fragwürdig

Dummes Zeug. Die Leute sehen sich die Ausstellungen an, genau so kommt der doch zu Spendern! Haben sie sich entschieden, kriegen sie dann sogar Freikarten. Wie sollten die nicht wissen, was aus den Präparaten gemacht wird. Lachen
Die Einwilligung kann dann jederzeit widerrufen werden. Du plapperst ohne irgendeine Ahnung nur so daher. Informier dich erst mal.
http://www.koerperspende.de/de/koerperspende/fragen_und_antworten.html


placebo hat folgendes geschrieben:
....
Also wo ist der Reiz dieser Leichenschau?
Meine Vermutung:Sensationsgeilheit oder anders ausgedrückt perverse Gelüste!

Na war klar: du vermutest.

Außerdem was ist denn an Sensationslust gleich pervers?
Wem schadet diese in dem Fall? Was muss das jemand interessieren, dem die Ausstellungen nicht gefallen, und der folglich wohl auch nicht hingeht?
Verwerflich finde ich, wenn man Rettungskräfte behindert und beschimpft, weil man unbedingt ein Handyfilmchen von Verletzen und Toten bei einem Unfall machen will.
Ich weiß echt nicht, warum worüber man sich noch über Körperwelten noch ereifern muss, in Zeiten von "Naked Attraction" und "Dschungelcamp". Schulterzucken
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31935
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2109728) Verfasst am: 10.10.2017, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ich schau's mir an, wenn vrolijke ausgestellt wird. Hoffentlich behält er seine rote Brille auf, sonst erkenn ich ihn nicht.

Meine Älteste meinte, ich sollte mir ein Tattoo stechen lassen damit sie mich erkennt. zwinkern
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8333

Beitrag(#2109729) Verfasst am: 10.10.2017, 09:38    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ich schau's mir an, wenn vrolijke ausgestellt wird. Hoffentlich behält er seine rote Brille auf, sonst erkenn ich ihn nicht.

Meine Älteste meinte, ich sollte mir ein Tattoo stechen lassen damit sie mich erkennt. zwinkern

Gar nicht uninteressante Frage, die hier aufgeworfen wird:
Darf man es zum Vertragsbestandteil machen, ein Erkennungsmerkmal wie Brille, Schmuckstück o.ä. mit in den gläsernen Sarg nehmen zu wollen?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2109731) Verfasst am: 10.10.2017, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Händler des Todes

Zitat:
Gunther von Hagens' Ausstellung „Körperwelten“ fasziniert Millionen Menschen. Von den übrigen Geschäften des Plastinators war indes bislang kaum etwas bekannt: Er betreibt einen schwunghaften Handel mit präparierten Leichenteilen aus teilweise dubiosen Quellen.


Hat von Hagens Hinrichtungsopfer plastiniert?

Zitat:
Der Initiator der "Körperwelten"-Ausstellung bezog auch Leichen aus China - Tote hatten Schusslöcher im Kopf


Schon ein wenig dubios, der Herr.
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31935
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2109750) Verfasst am: 10.10.2017, 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ich schau's mir an, wenn vrolijke ausgestellt wird. Hoffentlich behält er seine rote Brille auf, sonst erkenn ich ihn nicht.

Meine Älteste meinte, ich sollte mir ein Tattoo stechen lassen damit sie mich erkennt. zwinkern

Gar nicht uninteressante Frage, die hier aufgeworfen wird:
Darf man es zum Vertragsbestandteil machen, ein Erkennungsmerkmal wie Brille, Schmuckstück o.ä. mit in den gläsernen Sarg nehmen zu wollen?

Eher nicht. Steht zumindest nicht auf dem Formular.
Man kann, sofern ich mich noch erinnere, diverse Arten ausschließen, wie man nicht plastiniert werden möchte.
Für genaues müsste ich noch mal nachschauen.
Mir ist es eh egal, wie ich nach meinem tot ausschaue.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 31935
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2109751) Verfasst am: 10.10.2017, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:


Schon ein wenig dubios, der Herr.

Kann man schon sagen!
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1825

Beitrag(#2109783) Verfasst am: 10.10.2017, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
...Man kann, sofern ich mich noch erinnere, diverse Arten ausschließen, wie man nicht plastiniert werden möchte. ...

Es sind etliche Seiten, die man ausfüllen muss, um seinen Leichnam als Plastinat zur Verfügung zu stellen. Man kann z. B. wählen zwischen Scheiben-Plastinat und Voll-Plastinat.

http://www.koerperspende.de/de/koerperspende/fragen_und_antworten.html schrieb:
Zitat:
Möglichst mit Hilfe der Krankenakte werden dann die weiteren Schritte geplant und vorbereitet. Unter Berücksichtigung der Grundkrankheit und der Todesursache sowie der vom Körperspender geäußerten Wünsche wird entschieden, wie die Organe, die Körperteile oder der ganze Körper plastiniert werden. Als vorbereitende Arbeiten seien zusätzliche Gefäßinjektionen mit Kontrast gebenden Kunststoffen, die Herausarbeitung der Muskulatur, des Systems der inneren Organe oder die Herstellung großer, später transparenter Körperscheiben genannt. Prinzipiell kann bei der Plastination der ganze Körper verwendet werden, weil alle Körperteile und Organe, ob gesund oder krank, eine große Bedeutung für die medizinische Ausbildung haben. Nicht benötigte Präparierreste wie Bindegewebe, Hautteile oder Knochenstückchen werden, wie auch Operationspräparate und Amputate aus chirurgischen Kliniken, praktisch rückstandsfrei verbrannt.

Es ist für mich eine Art Populär-Wissenschaft, auch eine Gebrauchs-Kunst.
Es sind keineswegs bloß Leichen ausgestellt, wie in einem Gerichts-Urteil attestiert.
Wären es nur Leichen, würden diese verwesen, und man könnte sie nicht aufbewahren oder zeigen.
Ein Modell z. B. aus einem 3D-Drucker könnte die Komplexität des menschlichen Körpers nicht annähernd so detailliert darstellen.
Die Darstellung des Körper-Inneren kann und soll die Ehrfurcht vor dem menschlichen Körper fördern, und damit den rücksichtsvollen Umgang mit demselben.
Auch fördert die Ausstellung von Krankheits-Folgen einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Körper, einer gesunden Ernährung, dem Verzicht auf toxische Stoffe oder Verhaltensweisen.
Mithin ist es nach der Organ-Spende das edelste und sinnvollste, was man mit einem Leichnam machen kann.
Und natürlich habe ich auch einen Organ-Spende-Ausweis.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 650
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2109788) Verfasst am: 10.10.2017, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
.................................
Na war klar: du vermutest.

Außerdem was ist denn an Sensationslust gleich pervers?
Wem schadet diese in dem Fall? ...........................


Ja klar vermute ich es.Ich habe ja keine „repräsentative“ Umfrage gemacht.
Natürlich wird es auch bei vielen nur NEUGIER gewesen sein.So richtig begründen konnte mir das aber kaum einer.Nur Boahh,irgendwie geil ey!
Wer Bock drauf hat soll es sich meinetwegen anschauen.Ich Nicht!!
Also reg dich wieder ab.
Ein anderer Aspekt spielt da auch mit rein,denke ich.

Jeder kennt diese Kindliche Neugier die dazu führt das Kinder Fliegen oder auch Käfer zerlegen um zu gucken was da drinn ist.
Der Impuls dazu ist aber in der Regel keine Graussamkeit oder Sadismus.Sie wollen hinter das Geheimniss kommen warum der Käfer zappelt,also hinter das Geheimniss des Lebens.
Und sie machen dabei eine wichtige Erfahrung,nämlich das man NICHT DAHINTER KOMMT,auch wenn man etwas lebendiges in Kleinste Teile zerlegt.
Das LEBENDIGE verbirgt also sein Geheimniss auch wenn man es noch so sehr zerkrümelt.
Und dieser Blödmann da mit seiner Ausstellung wird daran auch nix ändern.

Wenn z.B.ich dich zerlegen würde in deine (hübschen) Einzelteile würde ich auch NIE erfahren warum du plapperst und zappelst.Also vermute ich lieber!

Nix zu danken Cool
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.


Zuletzt bearbeitet von placebo am 10.10.2017, 16:31, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
Sternenstaub



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21459
Wohnort: Frankfurt

Beitrag(#2109790) Verfasst am: 10.10.2017, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
(..)
Mithin ist es nach der Organ-Spende das edelste und sinnvollste, was man mit einem Leichnam machen kann.
Und natürlich habe ich auch einen Organ-Spende-Ausweis.


Bei der Organspende stimme ich zu, das von mir gefettete ist m.E. Blödsinn. Die Ausstellungen sind in erster Linie ein Geschäftsmodell, bei dem Gewinn erzielt werden soll. Warum es edel sein soll, das zu unterstützen erschließt sich mir nicht.

Darüber hinaus gibt es schließlich auch die Möglichkeit, seinen Körper nach dem Ableben der seriösen Wissenschaft zur Verfügung zu stellen. Falls nämlich jemals z.Bsp. ein Mittel gegen Alzheimer gefunden werden sollte wird es von dort kommen, nicht von den "Körperwelten". Das scheint mir eine wesentlich sinnvollere Verwendung zu sein.

[EDIT] Rs
_________________
Wenn ich eine Welt wie Gott geschaffen hätte, wäre ich auch weggezogen. (Federico Fellini)


Zuletzt bearbeitet von Zoff am 10.10.2017, 17:05, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8333

Beitrag(#2109793) Verfasst am: 10.10.2017, 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

placebo hat folgendes geschrieben:

[...]
Also reg dich wieder ab.
...
Wenn z.B.ich dich zerlegen würde in deine Teile würde ich auch NIE erfahren warum du plapperst und zappelst.Also vermute ich lieber!
...

Könntest du mal bitte sachlich bleiben?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 650
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2109799) Verfasst am: 10.10.2017, 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
placebo hat folgendes geschrieben:

[...]
Also reg dich wieder ab.
...
Wenn z.B.ich dich zerlegen würde in deine Teile würde ich auch NIE erfahren warum du plapperst und zappelst.Also vermute ich lieber!
...

Könntest du mal bitte sachlich bleiben?



astarte hat folgendes geschrieben:

Dummes Zeug. ................... Du plapperst ohne irgendeine Ahnung nur so daher. Informier dich erst mal.



Das war unsachlich und zugleich unqualifiziert!
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
placebo
Forumsleichenbestatter



Anmeldungsdatum: 04.01.2009
Beiträge: 650
Wohnort: umdieecke

Beitrag(#2109801) Verfasst am: 10.10.2017, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
................
Es sind keineswegs bloß Leichen ausgestellt, wie in einem Gerichts-Urteil attestiert ..............


Nun ja,was Gerichte so alles attestiert haben sollte man auch nicht unbedingt ernst nehmen.

Der VOLKSGERICHTSHIOF z.B. wird in der Justiz heute noch als ordentliches Gericht betrachtet.Obwohl jeder Historiker weiß das es ein SCHLACHTHAUS und eine MORDANSTALT war. Traurig
_________________
Mit den Meinungen ist es wie mit den Arschlöchern.
Jeder hat sein eigenes!
Den Sozialismus in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf!
Erich Honecker
Post coitum omne animal triste est, sive gallus et mulier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37514

Beitrag(#2109808) Verfasst am: 10.10.2017, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

placebo hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
placebo hat folgendes geschrieben:

[...]
Also reg dich wieder ab.
...
Wenn z.B.ich dich zerlegen würde in deine Teile würde ich auch NIE erfahren warum du plapperst und zappelst.Also vermute ich lieber!
...

Könntest du mal bitte sachlich bleiben?



astarte hat folgendes geschrieben:

Dummes Zeug. ................... Du plapperst ohne irgendeine Ahnung nur so daher. Informier dich erst mal.



Das war unsachlich und zugleich unqualifiziert!

Nein das war eine treffende und begründete Bewertung deines Beitrages.


Aber da du offenbar nicht weißt was ein Argument ist, und was nicht, und folglich jede Diskussion mit dir sinnlos ist: EOD

edit: Korrektur
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit


Zuletzt bearbeitet von astarte am 10.10.2017, 18:11, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37514

Beitrag(#2109809) Verfasst am: 10.10.2017, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
(..)
Mithin ist es nach der Organ-Spende das edelste und sinnvollste, was man mit einem Leichnam machen kann.
Und natürlich habe ich auch einen Organ-Spende-Ausweis.


Bei der Organspende stimme ich zu, das von mir gefettete ist m.E. Blödsinn. Die Ausstellungen sind in erster Linie ein Geschäftsmodell, bei dem Gewinn erzielt werden soll. Warum es edel sein soll, das zu unterstützen erschließt sich mir nicht.

Darüber hinaus gibt es schließlich auch die Möglichkeit, seinen Körper nach dem Ableben der seriösen Wissenschaft zur Verfügung zu stellen. Falls nämlich jemals z.Bsp. ein Mittel gegen Alzheimer gefunden werden sollte wird es von dort kommen, nicht von den "Körperwelten". Das scheint mir eine wesentlich sinnvollere Verwendung zu sein.

[EDIT] Rs

Das sehe ich ebenso.
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1825

Beitrag(#2109823) Verfasst am: 10.10.2017, 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
(..)
Mithin ist es nach der Organ-Spende das edelste und sinnvollste, was man mit einem Leichnam machen kann.
Und natürlich habe ich auch einen Organ-Spende-Ausweis.


Bei der Organspende stimme ich zu, das von mir gefettete ist m.E. Blödsinn. Die Ausstellungen sind in erster Linie ein Geschäftsmodell, bei dem Gewinn erzielt werden soll. Warum es edel sein soll, das zu unterstützen erschließt sich mir nicht.

Darüber hinaus gibt es schließlich auch die Möglichkeit, seinen Körper nach dem Ableben der seriösen Wissenschaft zur Verfügung zu stellen. Falls nämlich jemals z.Bsp. ein Mittel gegen Alzheimer gefunden werden sollte wird es von dort kommen, nicht von den "Körperwelten". Das scheint mir eine wesentlich sinnvollere Verwendung zu sein.

[EDIT] Rs

Das sehe ich ebenso.

Es geht mir nicht darum, ein Geschäftsmodell zu unterstützen.
Obwohl ich diese Dienstleistung für sehr originell und sinnvoll halte.
Ich unterstütze damit die Allgemeinbildung von tausenden Besuchern über Jahrzehnte.
Die Alternativen sind:
Seinen Leichnam
- Medizin-Studenten zum sezieren zur Verfügung stellen. (Sehr kurzzeitig, Reste werden verbrannt, dennoch sinnvoll)
- Verbrennung (Feinstaub-Belastung und Energie-Verschwendung)
- Seebestattung (Futter für die Fische)
- Unter die Erde (Futter für Würmer, Pilze und Bakterien)
Da ziehe ich die Plastinierung vor.

Mittel gegen Alzheimer wird man auch noch finden, mit oder ohne Plastinierung.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37514

Beitrag(#2109825) Verfasst am: 10.10.2017, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Mal was anderes: Sind die platinierten Überreste eigentlich Sondermüll? Ewig wird man die nicht brauchen, Abfälle werden wahrscheinlich dauernd anfallen. Verotten werden sie ja eher schlecht?
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1825

Beitrag(#2109919) Verfasst am: 11.10.2017, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Mal was anderes: Sind die platinierten Überreste eigentlich Sondermüll? Ewig wird man die nicht brauchen, Abfälle werden wahrscheinlich dauernd anfallen. Verotten werden sie ja eher schlecht?

Zunächst sind die Plastinate sehr wertvolle Objekte, in die viel Zeit und Aufwand investiert wurde, und die sehr lange halten, vermutlich länger als ägyptische Mumien.
Da bei der Plastination relativ unschädliche Materialien (Polymere, z. B. Silikone, Epoxidharze, Polyesterharze) in das Gewebe eingelagert wird, sollte eine normale Verbrennung in einem Krematorium kein Problem darstellen.
Der Brennwert dürfte etwa gleich sein wie bei normalen Leichen (weniger Fett, mehr Kohlenwasserstoffe).
https://de.wikipedia.org/wiki/Plastination
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group