Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die lustigsten/besten Sager aus anderen Foren
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 36, 37, 38
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20208
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2082979) Verfasst am: 19.01.2017, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hübsch ist auch folgende Vokabel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mansplaining


Jau. Sorgt für Schmerzen an der Stirn. Argh

Oder "Manspreading". Wundervoll diskriminatorische Wortschöpfungen. Ich liebe es...

Ich kenne beide Phänomene und halte die Ausdrücke für passend. Nicht in dem Sinne, natürlich, dass alle Männer sich so verhalten würden, aber dass Männer es mit größerer sozialen Akzeptanz tun können und es deswegen auch öfter tun.


Es sind keine Phänomene. Es sind Wortschöpfungen zu dem einen Zweck Männer zu diskriminieren und mundtot zu machen, weil sie Männer sind. Und genauso werden sie auch verwendet.

edit: Ich merk gerade, dass das hier tierisch OT geworden ist. Sorry. rose



Yup! Sexistischer Scheissdreck isses.

Ja. Aber gleichzeitig amüsant. Das sollte man in diesen künstlich freudlos korrekten Zeiten nicht kleinreden.

Ich finde, wir sollten uns unsere kleinen Freuden lassen. Auf beiden Seiten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2082982) Verfasst am: 19.01.2017, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Hübsch ist auch folgende Vokabel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mansplaining


Jau. Sorgt für Schmerzen an der Stirn. Argh

Oder "Manspreading". Wundervoll diskriminatorische Wortschöpfungen. Ich liebe es...

Ich kenne beide Phänomene und halte die Ausdrücke für passend. Nicht in dem Sinne, natürlich, dass alle Männer sich so verhalten würden, aber dass Männer es mit größerer sozialen Akzeptanz tun können und es deswegen auch öfter tun.


Es sind keine Phänomene. Es sind Wortschöpfungen zu dem einen Zweck Männer zu diskriminieren und mundtot zu machen, weil sie Männer sind. Und genauso werden sie auch verwendet.

edit: Ich merk gerade, dass das hier tierisch OT geworden ist. Sorry. rose



Yup! Sexistischer Scheissdreck isses.

Ja. Aber gleichzeitig amüsant. Das sollte man in diesen künstlich freudlos korrekten Zeiten nicht kleinreden.

Ich finde, wir sollten uns unsere kleinen Freuden lassen. Auf beiden Seiten.


Ich finde man soll solch schwere Kapitalverbrechen wie sexistische Ausdrucksweise nicht kleinreden. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37468

Beitrag(#2082984) Verfasst am: 19.01.2017, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
...
... Es sind Wortschöpfungen zu dem einen Zweck Männer zu diskriminieren und mundtot zu machen, weil sie Männer sind.
...

Lachen
Der war gut!
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21364
Wohnort: München

Beitrag(#2082987) Verfasst am: 19.01.2017, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
...
... Es sind Wortschöpfungen zu dem einen Zweck Männer zu diskriminieren und mundtot zu machen, weil sie Männer sind.
...

Lachen
Der war gut!


Der könnte von Trump sein... Sehr glücklich
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37468

Beitrag(#2082989) Verfasst am: 19.01.2017, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Is auch nur halb ot, weil nicht aus anderem Forum
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2082990) Verfasst am: 19.01.2017, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
...
... Es sind Wortschöpfungen zu dem einen Zweck Männer zu diskriminieren und mundtot zu machen, weil sie Männer sind.
...

Lachen
Der war gut!


Der könnte von Trump sein... Sehr glücklich


Trumpesk geht anders:

"This culture is so rigged against women. It's unbelievable how rigged this culture is against women."

Sounds familiar? Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2082993) Verfasst am: 19.01.2017, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Eben gerade wurde ich an noch ein gutes erinnert "Manterupting"... -.-

Den Audruck kannte ich nicht, aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt. Wer wen unterbricht/unterbrechen kann/darf, ist zugleich Spiegelung und Herstellung von Machtverhältnissen, zB zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. Und das findet sich eben auch zwischen Männern und Frauen. Gleichzeitig wird das Unterbrechen durch Frauen viel stärker subjektiv wahrgenommen - es ist eben ungewöhnlicher.



Das ist doch bloss wieder das uebliche womwhining. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21364
Wohnort: München

Beitrag(#2083000) Verfasst am: 19.01.2017, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Eben gerade wurde ich an noch ein gutes erinnert "Manterupting"... -.-

Den Audruck kannte ich nicht, aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt. Wer wen unterbricht/unterbrechen kann/darf, ist zugleich Spiegelung und Herstellung von Machtverhältnissen, zB zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. Und das findet sich eben auch zwischen Männern und Frauen. Gleichzeitig wird das Unterbrechen durch Frauen viel stärker subjektiv wahrgenommen - es ist eben ungewöhnlicher.



Das ist doch bloss wieder das uebliche womwhining. Sehr glücklich


Das ist doch bloss das übliche Ignorieren wissenschaftlicher Erkenntnis. Sehr glücklich
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2083008) Verfasst am: 20.01.2017, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Eben gerade wurde ich an noch ein gutes erinnert "Manterupting"... -.-

Den Audruck kannte ich nicht, aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt. Wer wen unterbricht/unterbrechen kann/darf, ist zugleich Spiegelung und Herstellung von Machtverhältnissen, zB zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. Und das findet sich eben auch zwischen Männern und Frauen. Gleichzeitig wird das Unterbrechen durch Frauen viel stärker subjektiv wahrgenommen - es ist eben ungewöhnlicher.



Das ist doch bloss wieder das uebliche womwhining. Sehr glücklich


Das ist doch bloss das übliche Ignorieren wissenschaftlicher Erkenntnis. Sehr glücklich



Der war gut! Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20208
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083018) Verfasst am: 20.01.2017, 01:47    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Eben gerade wurde ich an noch ein gutes erinnert "Manterupting"... -.-

Den Audruck kannte ich nicht, aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt. Wer wen unterbricht/unterbrechen kann/darf, ist zugleich Spiegelung und Herstellung von Machtverhältnissen, zB zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. Und das findet sich eben auch zwischen Männern und Frauen. Gleichzeitig wird das Unterbrechen durch Frauen viel stärker subjektiv wahrgenommen - es ist eben ungewöhnlicher.



Das ist doch bloss wieder das uebliche womwhining. Sehr glücklich


Das ist doch bloss das übliche Ignorieren wissenschaftlicher Erkenntnis. Sehr glücklich

Handelt es sich da um wissenschaftliche oder um genderwissenschaftliche Erkenntnis?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21364
Wohnort: München

Beitrag(#2083037) Verfasst am: 20.01.2017, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Eben gerade wurde ich an noch ein gutes erinnert "Manterupting"... -.-

Den Audruck kannte ich nicht, aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt. Wer wen unterbricht/unterbrechen kann/darf, ist zugleich Spiegelung und Herstellung von Machtverhältnissen, zB zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. Und das findet sich eben auch zwischen Männern und Frauen. Gleichzeitig wird das Unterbrechen durch Frauen viel stärker subjektiv wahrgenommen - es ist eben ungewöhnlicher.



Das ist doch bloss wieder das uebliche womwhining. Sehr glücklich


Das ist doch bloss das übliche Ignorieren wissenschaftlicher Erkenntnis. Sehr glücklich

Handelt es sich da um wissenschaftliche oder um genderwissenschaftliche Erkenntnis?


Ist das eine ernstgemeinte Frage oder eine testosterongesteuerte Frage? Tillich sprach von gut belegten linguistischen Untersuchungen. Ich habe ihm vertraut, weil ich zuviele Östrogene im Blut habe. zwinkern
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
hat offensichtlich gerade wenig zu tun



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 20208
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2083039) Verfasst am: 20.01.2017, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Eben gerade wurde ich an noch ein gutes erinnert "Manterupting"... -.-

Den Audruck kannte ich nicht, aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt. Wer wen unterbricht/unterbrechen kann/darf, ist zugleich Spiegelung und Herstellung von Machtverhältnissen, zB zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. Und das findet sich eben auch zwischen Männern und Frauen. Gleichzeitig wird das Unterbrechen durch Frauen viel stärker subjektiv wahrgenommen - es ist eben ungewöhnlicher.



Das ist doch bloss wieder das uebliche womwhining. Sehr glücklich


Das ist doch bloss das übliche Ignorieren wissenschaftlicher Erkenntnis. Sehr glücklich

Handelt es sich da um wissenschaftliche oder um genderwissenschaftliche Erkenntnis?


Ist das eine ernstgemeinte Frage oder eine testosterongesteuerte Frage? Tillich sprach von gut belegten linguistischen Untersuchungen. Ich habe ihm vertraut, weil ich zuviele Östrogene im Blut habe. zwinkern

Ich vertraue ihm da nicht, wobei das wenig mit meinem Hormongleichgewicht zu tun hat. Die schlichte Übertragung geschäftlicher Machtverhältnisse auf das private Verhältnis von Männern zu Frauen, die tillich da andeutet, macht mich sehr misstrauisch. Ich bezweifle, dass das etwas mit der Realität zu tun hat. Ganz abgesehen davon, dass diese Untersuchung von Linguisten gemacht worden sein soll. Die sind da zwar als Unterstützung sinnvoll, aber ansonsten ist das nicht wirklich eine linguistische Fragestellung.

Die Arbeit würde ich mir gerne ansehen - ich werde da auch nicht kritischer sein als bei biologischen oder anthropologischen Arbeiten. Versprochen. Allerdings genauso kritisch, also auch mit testosterondurchdrungenen Blick.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25041
Wohnort: Edo

Beitrag(#2083040) Verfasst am: 20.01.2017, 11:14    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Eben gerade wurde ich an noch ein gutes erinnert "Manterupting"... -.-

Den Audruck kannte ich nicht, aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt. Wer wen unterbricht/unterbrechen kann/darf, ist zugleich Spiegelung und Herstellung von Machtverhältnissen, zB zwischen Vorgesetzten und Untergebenen. Und das findet sich eben auch zwischen Männern und Frauen. Gleichzeitig wird das Unterbrechen durch Frauen viel stärker subjektiv wahrgenommen - es ist eben ungewöhnlicher.



Das ist doch bloss wieder das uebliche womwhining. Sehr glücklich


Das ist doch bloss das übliche Ignorieren wissenschaftlicher Erkenntnis. Sehr glücklich

Handelt es sich da um wissenschaftliche oder um genderwissenschaftliche Erkenntnis?


Ist das eine ernstgemeinte Frage oder eine testosterongesteuerte Frage? Tillich sprach von gut belegten linguistischen Untersuchungen. Ich habe ihm vertraut, weil ich zuviele Östrogene im Blut habe. zwinkern


Ich denke zwar nicht, dass Östrogene das Urteilsvermögen derart trüben können, vermute aber auch, dass da wohl irgendwas schief gelaufen sein muss. Gemessen daran, dass du jemandem fachlich vertraust, der im selben Satz schrieb "Den Ausdruck kannte ich nicht" und "aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt."

In wieviele linguistische Untersuchungen zum Thema "Manterupting", so deine Vermutung, hat er sich denn zwischen 6:51 Uhr und 12:45 Uhr wohl eingelesen und deren Belege überprüft?

Mir scheint es da viel wahrscheinlicher, dass er da einfach Verknüpfungen im Hirn zwischen zwei Dingen erstellt hat, wo es keine Verbindung und Schnittmengen gibt. Nämlich zwischen "Wer wen unterbricht/unterbrechen kann/darf, ist zugleich Spiegelung und Herstellung von Machtverhältnissen, zB zwischen Vorgesetzten und Untergebenen." und "Und das findet sich eben auch zwischen Männern und Frauen."

Vermutlich war da der Wunsch der Vater des Gedankens.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25041
Wohnort: Edo

Beitrag(#2083051) Verfasst am: 20.01.2017, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
...
... Es sind Wortschöpfungen zu dem einen Zweck Männer zu diskriminieren und mundtot zu machen, weil sie Männer sind.
...

Lachen
Der war gut!


Dieser Reflex von dir fällt übrigens in dieselbe Kategorie. Ich hoffe, die Ironie daran wird klar.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37468

Beitrag(#2083060) Verfasst am: 20.01.2017, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Du bist einfach so lustig.

Mundtot.

Gröhl...
_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25041
Wohnort: Edo

Beitrag(#2083073) Verfasst am: 20.01.2017, 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wohl nicht.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15094

Beitrag(#2083076) Verfasst am: 20.01.2017, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
...
... Es sind Wortschöpfungen zu dem einen Zweck Männer zu diskriminieren und mundtot zu machen, weil sie Männer sind.
...

Lachen
Der war gut!


Dieser Reflex von dir fällt übrigens in dieselbe Kategorie. Ich hoffe, die Ironie daran wird klar.

Kann hier mal jemand Reflexion reinschütten?
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
schiebt den Wal



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15094

Beitrag(#2083077) Verfasst am: 20.01.2017, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
... jemandem fachlich vertraust, der im selben Satz schrieb "Den Ausdruck kannte ich nicht" und "aber das anscheinend gemeinte Phänomen ist durch linguistische Untersuchungen gut belegt."

Das Problem bei diesen Aussagen liegt wo?
Man kann von einer Sache gehört haben, ohne jede Bezeichnung dafür zu kennen.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gender-Scientologe



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 21364
Wohnort: München

Beitrag(#2083082) Verfasst am: 20.01.2017, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wohl nicht.


Wenn dich Frauen mundtot machen, solltest du an deiner gefährdeten Männlichkeit arbeiten.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"CDU? Auf die Fresse! FDP? In die Klöten! AfD? In die Jauchegrube!" Andrea N.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16626

Beitrag(#2083137) Verfasst am: 21.01.2017, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wohl nicht.


Wenn dich Frauen mundtot machen, solltest du an deiner gefährdeten Männlichkeit arbeiten.

Wir müssen unsere Männlichkeit wieder entdecken. Denn nur wenn wir unsere Männlichkeit wiederentdecken, werden wir mannhaft. Und nur wenn wir mannhaft werden, werden wir wehrhaft, und wir müssen wehrhaft werden, liebe Freunde!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 12765
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2083139) Verfasst am: 21.01.2017, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wohl nicht.


Wenn dich Frauen mundtot machen, solltest du an deiner gefährdeten Männlichkeit arbeiten.

Wir müssen unsere Männlichkeit wieder entdecken. Denn nur wenn wir unsere Männlichkeit wiederentdecken, werden wir mannhaft. Und nur wenn wir mannhaft werden, werden wir wehrhaft, und wir müssen wehrhaft werden, liebe Freunde!


Ich sach nur:

"Ein ganzer Kerl dank Chappie!"


_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
unquest
Marx und Freudlos



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 2869
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2083140) Verfasst am: 21.01.2017, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

What Mansplaining? Lachen

Im übrigen ist "mansplaining" schon lange als Klugscheisserei und Besserwisserei bekannt und findet auch ohne "patriarchalische Macht- und Herrschaftsansprüche" in der Kommunikation zwischen Männern rege Anwendung.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
anderweitig
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 37468

Beitrag(#2083145) Verfasst am: 21.01.2017, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wohl nicht.


Wenn dich Frauen mundtot machen, solltest du an deiner gefährdeten Männlichkeit arbeiten.

Wir müssen unsere Männlichkeit wieder entdecken. Denn nur wenn wir unsere Männlichkeit wiederentdecken, werden wir mannhaft. Und nur wenn wir mannhaft werden, werden wir wehrhaft, und wir müssen wehrhaft werden, liebe Freunde!

Ja genau! Und man darf ja gar nicht mehr sagen, ....




... was man anschließend dann sagt.

_________________

Die einen kennen mich, die anderen können mich.
Ein Vorsicht, ein Vorsicht vor Gemütlichkeit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25041
Wohnort: Edo

Beitrag(#2083164) Verfasst am: 21.01.2017, 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wohl nicht.


Wenn dich Frauen mundtot machen, solltest du an deiner gefährdeten Männlichkeit arbeiten.

Wir müssen unsere Männlichkeit wieder entdecken. Denn nur wenn wir unsere Männlichkeit wiederentdecken, werden wir mannhaft. Und nur wenn wir mannhaft werden, werden wir wehrhaft, und wir müssen wehrhaft werden, liebe Freunde!


Watn Quark. Smilie

Um bedrohte Männlichkeit geht es doch gar nicht. Aber ich lass euch hier mal weiterludern. ^^
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10204

Beitrag(#2090204) Verfasst am: 01.04.2017, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

" Wenn etwas funktioniert..

.. ist es veraltet."



(Computer-Forum)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10204

Beitrag(#2100263) Verfasst am: 02.07.2017, 09:34    Titel: Antworten mit Zitat

Aus dem Telepolis-Forum:
»Es wundert eigentlich schon, wie wenig Informationssicherheit eine Informationsgesellschaft bietet. Nur der Informationsschwarm bestimmt die Richtung. Er bewegt sich einmal hier hin, dann dort hin. Der Kit dieses Schwarms ist der Glaube. Und das in einer eigentlich vollkommen säkularisierten Gesellschaft. Die Masse kann nicht irren, nur der Einzelne. Der Einzelne irrt schon, wenn er sich mit Details auseinandersetzt. Details passen nie zusammen. Man braucht eine Schere, entweder physisch für ein Puzzle oder im Kopf, für Fakten.

Wenn das in etwa stimmt, haben wir auch keine Demokratie, sondern eine Schwarmokratie.
[...]
Wo das Sarin her kommt, ist vollkommen unerheblich. Ob es überhaupt eingesetzt wurde auch. Ob es Opfer gab (ein paar Promille im Vergleich zu Hiroshima) auch. Wichtig ist allein, was der Schwarm glaubt.»
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
hmm



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16626

Beitrag(#2100270) Verfasst am: 02.07.2017, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wohl nicht.


Wenn dich Frauen mundtot machen, solltest du an deiner gefährdeten Männlichkeit arbeiten.

Wir müssen unsere Männlichkeit wieder entdecken. Denn nur wenn wir unsere Männlichkeit wiederentdecken, werden wir mannhaft. Und nur wenn wir mannhaft werden, werden wir wehrhaft, und wir müssen wehrhaft werden, liebe Freunde!


Watn Quark. Smilie

Um bedrohte Männlichkeit geht es doch gar nicht. Aber ich lass euch hier mal weiterludern. ^^

War ein Höcke-Zitat. Just for ze lulz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35967
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2100332) Verfasst am: 02.07.2017, 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wohl nicht.


Wenn dich Frauen mundtot machen, solltest du an deiner gefährdeten Männlichkeit arbeiten.

Wir müssen unsere Männlichkeit wieder entdecken. Denn nur wenn wir unsere Männlichkeit wiederentdecken, werden wir mannhaft. Und nur wenn wir mannhaft werden, werden wir wehrhaft, und wir müssen wehrhaft werden, liebe Freunde!



Bei manchen ist das Entdecken der Maennlichkeit gar nicht so einfach. Donald Trump z.B. muesste da erst einmal umstaendlich mit der Lupe danach suchen. Smilie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 36, 37, 38
Seite 38 von 38

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group