Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

NPD
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 25, 26, 27  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1336
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#263297) Verfasst am: 17.02.2005, 01:10    Titel: NPD Antworten mit Zitat

Ich hab noch eine TUbe Senf gefunden, die ich entsorgen möchte:

Wenn ich auf der Strasse einen sehe der augenscheinlich ein Neonazi sein will, dann hab ich bislang noch nicht den Mut gefunden mal ungezwungen hinzugehen und zu fragen wie er das denn meint. Ich würde gerne wissen, oder in seinen Augen der Holokaust stattgefunden hat, oder nicht. Wenn nein, ob er entschuldbar ist. Wenn ja, ob Krieg entschuldbar ist. Wenn ja, ob es unterschiedlich wertvolle Menschen gibt. Ob Ausländer besser ins Ausland sollten, weil Identität wichtig ist in einer nach Stoiber "durchrassten" Gesellschaft...
Hat einer von euch sowas schonmal gemacht? Und ab wann gilt der Spruch von Nietzsche der da besagt "An die dumme Stirn gehört von Rechts wegen, die geballte Faust"?
Wenn ich seitenlang mit einem sog. "revolutionären Konservativen" diskutiere, ohne dass es gelingt diesen von der Wahrheit in Form meiner Meinung zu überzeugen, darf ihm dann wehtun? Ich meine, aus psychohygienischer Sicht ist das eine ungemein befriedigende Angelegenheit... vor allem wenn dieser unbandig nervt mit seinem Blödsinn, dass es einfach fast schon Notwehr ist, wenn man ihn zum Schweigen bringt... Oder weigstens mal verbale Gewalt; angenommen der Bundeskanzler würde in einer wutentbrannten, gebrüllten Rede all jene mit Kraftausdrücken der erlesensten Sorte belegen, die angesichts unserer Geschichte den Nerv haben Himmler und Konsorten zu verniedlichen. Wäre das nicht die einzig angemessene Reaktion, 1000 mal ehrlicher und päagogisch wertvoller als alles andere?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
magnusfe
MASTERMISSIONATOR OF THEOLOGIK



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 3930
Wohnort: dunkler Ort :

Beitrag(#263298) Verfasst am: 17.02.2005, 01:22    Titel: Der ... Antworten mit Zitat

Der Kapitalismus führt immer mal wieder zu Massenarbeitslosigkeit durch Rationalisierung und technische Neuerungen aus Geldgier und stärkt somit die Rechten

Aber der globale Kapitalismus führt auch zur Globalisierung und schwächt somit den Nationalismus

-> Der nationalismus geht +- 0 aus, keine Gefahr
_________________
http://www.magnusfe.npage.de


Wer meine Worte klaut wird schlau
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kamelpeitsche
Weapon of Mass Discussion



Anmeldungsdatum: 15.11.2003
Beiträge: 4555
Wohnort: Devil's Dancefloor

Beitrag(#263303) Verfasst am: 17.02.2005, 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

Gewalt ist keine Loesung.

Aber sie kann ungemein beruhigend sein.
_________________
"Was immer jeder Einzelne mitbringen will an Prägung oder Anderssein - einem kollektiven Imperativ enzieht es sich mit Sicherheit"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
sigi
Auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 975

Beitrag(#263319) Verfasst am: 17.02.2005, 08:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wird zur Gewalt aufgerufen.
Warum wird diese Seite nicht gesperrt???
Was passiert, wenn ich "die Rechten" durch "Linke" oder "Ausländer" ersetze??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#263322) Verfasst am: 17.02.2005, 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
Und ab wann gilt der Spruch von Nietzsche der da besagt "An die dumme Stirn gehört von Rechts wegen, die geballte Faust"?


Gar nicht.
man schlägt nicht jemanden, nur weil er dumm ist. Damit macht man es nur schlimmer.
Vielleicht sind die Betreffenden deswegen dumm, weil sie als Kind zuviel Schläge bekommen haben.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#263323) Verfasst am: 17.02.2005, 08:24    Titel: Re: NPD Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
Wenn ich seitenlang mit einem sog. "revolutionären Konservativen" diskutiere, ohne dass es gelingt diesen von der Wahrheit in Form meiner Meinung zu überzeugen, darf ihm dann wehtun?


Das regelt das Strafgesetzbuch.

Zitat:
Ich meine, aus psychohygienischer Sicht ist das eine ungemein befriedigende Angelegenheit...


Glaube ich dir. Regelt dennoch das Strafgesetzbuch.
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#263324) Verfasst am: 17.02.2005, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

sigi hat folgendes geschrieben:
Hier wird zur Gewalt aufgerufen.
Warum wird diese Seite nicht gesperrt???
Was passiert, wenn ich "die Rechten" durch "Linke" oder "Ausländer" ersetze??


Berechtigter Einwand. Finde ich.

Andererseits handelt es sich bei Dominiks Posting nicht um einen direkten Aufruf zur Gewalt, sondern mehr um eine Frage und eine Gefühlsäußerung. Auch wenn er statt "rechts" "links" geschrieben hätte.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#263326) Verfasst am: 17.02.2005, 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hier wurde nicht zu Gewalt aufgerufen, sondern gefragt, ob Gewalt eine legitime Reaktion sein kann. Vorsorglich wird jedoch darauf hingewiesen, daß Aufrufe zur Gewalt sowie die Verharmlosung oder öffentliche Billigung von Gewaltanwendung gegen politische Gegner hier selbstverständlich nicht geduldet werden.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sigi
Auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 975

Beitrag(#263330) Verfasst am: 17.02.2005, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Raulfs schrieb:
Zitat:
Hier wurde nicht zu Gewalt aufgerufen, sondern gefragt, ob Gewalt eine legitime Reaktion sein kann. Vorsorglich wird jedoch darauf hingewiesen, daß Aufrufe zur Gewalt sowie die Verharmlosung oder öffentliche Billigung von Gewaltanwendung gegen politische Gegner hier selbstverständlich nicht geduldet werden.



Direkt nicht aber indirekt. Die Kernaussage bleibt dennoch die gleiche.
Hier wir zumindest Gewalt gegen andersdenkende verherrlicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#263332) Verfasst am: 17.02.2005, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

sigi hat folgendes geschrieben:

Hier wir zumindest Gewalt gegen andersdenkende verherrlicht.

Dann zeig bitte mal, wo genau du die Verherrlichung siehst.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sigi
Auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 975

Beitrag(#263337) Verfasst am: 17.02.2005, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Raulfs schrieb:
Zitat:
Dann zeig bitte mal, wo genau du die Verherrlichung siehst.


Ich merke schon, du willst nicht...

Der gesamt Beitrag ist durch die Fragen ob er denn Gewalt antun soll, mindestens Gewaltverherrlichend - nennt man doch auch "geistiger Brandstifter"
Ich frage doch auch nicht, ob und wie ich einem andersdenkenden "zum Schweigen bringen kann".
Stelle dir doch einmal vor, im sächsischen Landtag fragt ein NPDler ob und wie er denn Ausländern mit Gewalt begegnen soll?
Die Forderung nach "Kraftausdrücken der erlesenen Sorte" ist zudem ein Aufruf zur Beleidigung und das ist wie die Beleidigung strafbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#263338) Verfasst am: 17.02.2005, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

sigi hat folgendes geschrieben:
Peter Raulfs schrieb:
Zitat:
Dann zeig bitte mal, wo genau du die Verherrlichung siehst.


Ich merke schon, du willst nicht...

Der gesamt Beitrag ist durch die Fragen ob er denn Gewalt antun soll, mindestens Gewaltverherrlichend - nennt man doch auch "geistiger Brandstifter"
Ich frage doch auch nicht, ob und wie ich einem andersdenkenden "zum Schweigen bringen kann".
Stelle dir doch einmal vor, im sächsischen Landtag fragt ein NPDler ob und wie er denn Ausländern mit Gewalt begegnen soll?
Die Forderung nach "Kraftausdrücken der erlesenen Sorte" ist zudem ein Aufruf zur Beleidigung und das ist wie die Beleidigung strafbar.


Dominik hat Gewalt nicht gefordert, sondern gefragt, ob physische oder verbale Gewalt sinnvoll und angemessen sei.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sigi
Auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 975

Beitrag(#263348) Verfasst am: 17.02.2005, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Sanne schrieb:
Zitat:
Dominik hat Gewalt nicht gefordert, sondern gefragt, ob physische oder verbale Gewalt sinnvoll und angemessen sei.


Eben, fragt so ein Rechter ist es Gewalt und geistige Brandstifterei!!

Noch einaml: Stell dir vor ein NPDler fragt im Landtag, ob "pysische oder verbale Gewalt angemessen sei". Merkst du was??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#263350) Verfasst am: 17.02.2005, 09:55    Titel: Antworten mit Zitat

sigi hat folgendes geschrieben:
Sanne schrieb:
Zitat:
Dominik hat Gewalt nicht gefordert, sondern gefragt, ob physische oder verbale Gewalt sinnvoll und angemessen sei.


Eben, fragt so ein Rechter ist es Gewalt und geistige Brandstifterei!!

Noch einaml: Stell dir vor ein NPDler fragt im Landtag, ob "pysische oder verbale Gewalt angemessen sei". Merkst du was??


Ja. zwinkern
Hätte Dominik seinen Thread-Beitrag als Rede im Landtag vorgetragen, hätte er wohl (hoffentlich) auch Ärger bekommen.

Hier ist aber nicht der Landtag, und Dominik ist (hoffentlich) kein Politiker.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#263536) Verfasst am: 17.02.2005, 15:38    Titel: Re: NPD Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
Ich hab noch eine TUbe Senf gefunden, die ich entsorgen möchte:

Wenn ich auf der Strasse einen sehe der augenscheinlich ein Neonazi sein will, dann hab ich bislang noch nicht den Mut gefunden mal ungezwungen hinzugehen und zu fragen wie er das denn meint. Ich würde gerne wissen, oder in seinen Augen der Holokaust stattgefunden hat, oder nicht.


Da gibt es die verschiedensten Reaktionen: Die einen werden die NS-Verbrechen mehr oder weniger leugnen. Ich habe aber auch mit solchen geplaudert, die sich des Ausmasses dieser voll bewusst sind und sie trotzdem uneingeschränkt verherrlichen.

Dann gibt es aber auch gemässigte Nationalisten, die mit den Neonazis Nichts zu tun haben, wie diese hier: www.die-kommenden.de

Dominik hat folgendes geschrieben:
Wenn nein, ob er entschuldbar ist.


Solange Ns-Freaks und Hitlerfans nur reden, sehe ich keinen Grund, grundsätzlich einen Zorn auf sie zu haben.

Dominik hat folgendes geschrieben:
Wenn ja, ob Krieg entschuldbar ist. Wenn ja, ob es unterschiedlich wertvolle Menschen gibt.


Ich kenne schon genug Linksfanatiker, für die gibt es sicherlich keine wertvollen Menschen. Menschen sind ihrer Meinung nach allesamt wertlos. Anstatt dass es Reiche und Arme gibt, soll es nach ihrer Meinung nur noch (nicht nur materiell, sondern auch kulturell und geistig) Arme geben.

Pol Pot wollte schließlich auch alle Kambodschaner zu analphabetischen Bauern machen...


Dominik hat folgendes geschrieben:

Wenn ich seitenlang mit einem sog. "revolutionären Konservativen" diskutiere, ohne dass es gelingt diesen von der Wahrheit in Form meiner Meinung zu überzeugen, darf ihm dann wehtun?


Nein. Ausserdem: Woher willst du wissen, dass du die Wahrheit vertrittst? Vielleicht hat er "recht"? zynisches Grinsen

Man kann es nie wissen... und selbst wenn man von seiner Meinung noch so überzeugt ist, sollte man es in Betracht ziehen, dass man es nie wissen kann, wer, wo, inwieweit, wie, und wann "recht" hat, falls überhaupt irgendwer "recht" hat oder gehabt hat...

Dominik hat folgendes geschrieben:
Ich meine, aus psychohygienischer Sicht ist das eine ungemein befriedigende Angelegenheit... vor allem wenn dieser unbandig nervt mit seinem Blödsinn, dass es einfach fast schon Notwehr ist, wenn man ihn zum Schweigen bringt... Oder weigstens mal verbale Gewalt; angenommen der Bundeskanzler würde in einer wutentbrannten, gebrüllten Rede all jene mit Kraftausdrücken der erlesensten Sorte belegen, die angesichts unserer Geschichte den Nerv haben Himmler und Konsorten zu verniedlichen. Wäre das nicht die einzig angemessene Reaktion, 1000 mal ehrlicher und päagogisch wertvoller als alles andere?


Sag ihm ruhig deine Meinung. Aber erwarte nicht, dass du "recht" hast, weil er immer denken wird, dass er "recht" hat.

Und er wird auch nicht ohne Weiteres seine Meinung ändern. Er wird aber vielleicht meinen, dass er dich überzeugen muss, von seiner Wahrheit. Und du wirst deine Meinung auch nicht ändern, soweit ich dich kenne...
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#263540) Verfasst am: 17.02.2005, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

sigi hat folgendes geschrieben:
Sanne schrieb:
Zitat:
Dominik hat Gewalt nicht gefordert, sondern gefragt, ob physische oder verbale Gewalt sinnvoll und angemessen sei.


Eben, fragt so ein Rechter ist es Gewalt und geistige Brandstifterei!!

Noch einaml: Stell dir vor ein NPDler fragt im Landtag, ob "pysische oder verbale Gewalt angemessen sei". Merkst du was??


In der Weimarer Republik war es noch genau umgekehrt. Da wurden die Linken ständig verfolgt und beschattet, während die Rechten, selbst wenn sie gefasst wurden, mit äusserst milden Urteilen und häufigen Freisprüchen davonkamen.

Heute werden die Rechten verabscheut und bei geringstem Verdacht eingesperrt, während selbst die Linksextremen fast alles machen können.

Ich meine, die österreichischen Verhältnisse betrachtend: Es gibt ein Widerbetätigungsgesetz, welches härter, als in den meisten anderen Staaten ist. Österreich ist aber das einzige Land in der westlichen EU, mit einem Stalindenkmal.

Österreich hat eine KPÖ, die teilweise noch auf stalinistischen Wurzeln sinnt.

In Österreich kann man auf seinem Grundstück eine Napoleon-, Stalin-, Mao-, Tito-, oder Pol Pot-Statue erbauen lassen und ihr täglich die Füsse küssen, ohne dass irgendwer was sagt.

Aber wehe man äussert sich nur im Geringsten rechtsradikal...
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Jolesch
Freund des kleineren Übels



Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 7390
Wohnort: Omicron Persei VIII

Beitrag(#263546) Verfasst am: 17.02.2005, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:
Österreich ist aber das einzige Land in der westlichen EU, mit einem Stalindenkmal.


[OT] Lachen Wo kann ich das besichtigen? [/OT]
_________________
Storm by Tim Minchin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#263550) Verfasst am: 17.02.2005, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:
Österreich ist aber das einzige Land in der westlichen EU, mit einem Stalindenkmal.

Tatsächlich? Wo? Meinst du den Schwarzenbergplatz? Aber das ist doch nur ein Soldat...
Muss ich mir bei Gelegenheit noch mal ansehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#263554) Verfasst am: 17.02.2005, 16:13    Titel: Re: NPD Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:
[...] Dann gibt es aber auch gemässigte Nationalisten, die mit den Neonazis Nichts zu tun haben, wie diese hier: www.die-kommenden.de [...]


Das ist die tiefbraunste Scheiße, die ich je gesehen habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9869
Wohnort: 75

Beitrag(#263579) Verfasst am: 17.02.2005, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:

Heute werden die Rechten verabscheut und bei geringstem Verdacht eingesperrt, während selbst die Linksextremen fast alles machen können.


Merkbefreit.

RAF? Notstandsgesetze? Berufsverbote?

Rechte werden "bei geringstem Verdacht" eingesperrt? Wo? In Österreich etwa? Gar in Kärnten?

Bei Ernst, muss dat wirr in dein Kopp zugehn.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GermanHeretic
Individualoptimist & Kulturpessimist



Anmeldungsdatum: 16.06.2004
Beiträge: 4932

Beitrag(#263587) Verfasst am: 17.02.2005, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Schalker hat folgendes geschrieben:
Kossuth hat folgendes geschrieben:

Heute werden die Rechten verabscheut und bei geringstem Verdacht eingesperrt, während selbst die Linksextremen fast alles machen können.


Merkbefreit.

RAF? Notstandsgesetze? Berufsverbote?

Rechte werden "bei geringstem Verdacht" eingesperrt? Wo? In Österreich etwa? Gar in Kärnten?

Ein jeder fühlt sich offenbar wohl in der Märtyrerrolle. "Mir wollen alle Böses (heul), und die anderen kommen so davon (noch mehr heul)..."
Unser Staat geht gegen beide Extreme vor, vielleicht in beiden Fällen nicht energisch genug, aber für eine Wahrnehmungsverzerrung je nach Gesinnungslage reicht's allemal.
_________________
"Nehmen Sie einem Durchschnittsmenschen die Lebenslüge, und Sie nehmen ihm zu gleicher Zeit das Glück." (Henrik Ibsen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#263610) Verfasst am: 17.02.2005, 18:21    Titel: Re: NPD Antworten mit Zitat

AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Kossuth hat folgendes geschrieben:
[...] Dann gibt es aber auch gemässigte Nationalisten, die mit den Neonazis Nichts zu tun haben, wie diese hier: www.die-kommenden.de [...]


Das ist die tiefbraunste Scheiße, die ich je gesehen habe.


He??

Auf ihrer Seite wird der Nationalsozialismus ausdrücklich abgelehnt. Soll ich dir eine entsprechende Stelle zitieren?

Ihre Seite wird auch auf google.de angezeigt, ist also nicht zensiert.
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#263613) Verfasst am: 17.02.2005, 18:28    Titel: Re: NPD Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Kossuth hat folgendes geschrieben:
[...] Dann gibt es aber auch gemässigte Nationalisten, die mit den Neonazis Nichts zu tun haben, wie diese hier: www.die-kommenden.de [...]


Das ist die tiefbraunste Scheiße, die ich je gesehen habe.


He??

Auf ihrer Seite wird der Nationalsozialismus ausdrücklich abgelehnt. Soll ich dir eine entsprechende Stelle zitieren?


Au ja, mach mal. Ich stell solange das erste Zitat rein, was ich las. Mehr als das braucht nicht gelesen zu haben, um AgentProvocateur beizupflichten.


Zitat:
Die Putschisten und ihre in höchsten Staatsämtern und Vertrauensstellungen befindlichen Hintermänner, die der kämpfenden Truppe in den Rücken fielen und ihr Land im schwersten Abwehrkampf gegen Stalins Vergewaltigungshorden verrieten, waren selbst am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges maßgeblich beteiligt gewesen. Denn sie hatten mit dem verantwortungslosen Versprechen, Hitler im Falle eines Kriegsausbruchs binnen Stunden zu stürzen, der von der angloamerikanischen Kriegspartei befürworteten Kriegsstrategie gegen Deutschland Vorschub geleistet. Allein dies war ein denkbar schweres Verbrechen gegen das eigene Volk und gegen den Frieden in der Welt.
Dieselben Kreise waren es auch, die Hitlers Friedenspolitik gegenüber Polen stets konterkariert und damit eine innenpolitische Situation geschaffen hatten, bei der es der Reichsregierung schließlich unmöglich wurde, die von der angloamerikanischen Kriegspartei unterstützten polnischen Provokationen länger zu ertragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#263617) Verfasst am: 17.02.2005, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Schalker hat folgendes geschrieben:

RAF? Notstandsgesetze? Berufsverbote?


RAF und Notstandsgesetze in Österreich? Berufsverbote werden ja auch in Österreich permanent praktiziert. Aber selbst Menschen aus dem ehemaligen Ostblock meinen, es muss sich bei Österreich um den kommunistischsten Staat handeln, in welchem sie je waren...

Die Vorgangsweise der Bundesrepublik gegen die RAF entsprachen zwar nicht in allen Hinsichten der Art eines Rechtsstaates, aber ich habe jetzt die österreichischen Verhältnisse angeprangert.

Zitat:

Rechte werden "bei geringstem Verdacht" eingesperrt?


Kennst du den Fall Dürr?

Zitat:
Wo? In Österreich etwa? Gar in Kärnten?


Kaltenegger ist eben ein im Vergleich zu seinem Umfeld toleranter Mensch und kein typischer Pseudokonsens-Antifant. Dass er gewählt wurde ist trotz seiner Zugehörigkeit zur KPÖ sogar erfreulich.
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#263620) Verfasst am: 17.02.2005, 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Kossuth hat folgendes geschrieben:
Österreich ist aber das einzige Land in der westlichen EU, mit einem Stalindenkmal.

Tatsächlich? Wo? Meinst du den Schwarzenbergplatz? Aber das ist doch nur ein Soldat...
Muss ich mir bei Gelegenheit noch mal ansehen.


Ich habe es einmal im orf und ausserdem auch einmal im U-Express gelesen. Zum anlass von Stalins 50sten Todestag wurde ein entsprechender Artikel verfasst. Ein Künstler soll am selben Tag gestorben sein, aber wie auch immer.

Ich habe mir natürlich nicht gemerkt, wo sich die Statue Stalins genau befindet.

Aber vielleicht finde ich einen online-Artikel...
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#263625) Verfasst am: 17.02.2005, 18:43    Titel: Re: NPD Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Kossuth hat folgendes geschrieben:
AgentProvocateur hat folgendes geschrieben:
Kossuth hat folgendes geschrieben:
[...] Dann gibt es aber auch gemässigte Nationalisten, die mit den Neonazis Nichts zu tun haben, wie diese hier: www.die-kommenden.de [...]


Das ist die tiefbraunste Scheiße, die ich je gesehen habe.


He??

Auf ihrer Seite wird der Nationalsozialismus ausdrücklich abgelehnt. Soll ich dir eine entsprechende Stelle zitieren?


Au ja, mach mal. Ich stell solange das erste Zitat rein, was ich las. Mehr als das braucht nicht gelesen zu haben, um AgentProvocateur beizupflichten.


Zitat:
Die Putschisten und ihre in höchsten Staatsämtern und Vertrauensstellungen befindlichen Hintermänner, die der kämpfenden Truppe in den Rücken fielen und ihr Land im schwersten Abwehrkampf gegen Stalins Vergewaltigungshorden verrieten, waren selbst am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges maßgeblich beteiligt gewesen. Denn sie hatten mit dem verantwortungslosen Versprechen, Hitler im Falle eines Kriegsausbruchs binnen Stunden zu stürzen, der von der angloamerikanischen Kriegspartei befürworteten Kriegsstrategie gegen Deutschland Vorschub geleistet. Allein dies war ein denkbar schweres Verbrechen gegen das eigene Volk und gegen den Frieden in der Welt.
Dieselben Kreise waren es auch, die Hitlers Friedenspolitik gegenüber Polen stets konterkariert und damit eine innenpolitische Situation geschaffen hatten, bei der es der Reichsregierung schließlich unmöglich wurde, die von der angloamerikanischen Kriegspartei unterstützten polnischen Provokationen länger zu ertragen.



Ok. Dann poste ich jetzt das versprochene Zitat wirklich:

die kommenden/'widerständisch leben' hat folgendes geschrieben:
Dabei verrennen sich manche nur zu leicht in Sackgassen die der Staat für sie aufgestellt hat. Imperialistische Wahnvorstellungen, Chauvinismus, Paranoia, Militarismus und pathologischer Slawenhass sind prägnante Beispiele, sind die Konstanten eines verfaulenden, überlebten, morschen Glaubensbekenntnis – welches erschreckend viele Jünger um sich scharrt.


die kommenden/'widerständisch leben' hat folgendes geschrieben:
Für systemkritische, junge Deutsche werden Köder ausgelegt um sie zu beschäftigen und zu kontrollieren. Historischer, reaktionärer Nationalsozialismus einerseits und verstaubter Kommunismus auf primitivstem Niveau andererseits, hetzen junge Deutsche gegeneinander auf und machen diese zu Apologeten längst überlebter Doktrinen.


Noch mehr?
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#263707) Verfasst am: 17.02.2005, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:

Aber vielleicht finde ich einen online-Artikel...


Ich hab einen gefunden:

Zitat:

Eine Kuriosität ist die Gedenktafel mit Bronzerelief für Josef Stalin (1879-1953) am Haus Schönbrunner Schloss-Straße 30. Sie ist das einzige Denkmal für den Sowjetdiktator in Westeuropa. Nach wechselvoller Tätigkeit als Agitator und mehrfacher Verbannung nach Sibirien hatte der ehemalige Priesterstudent Iossif Wissarionowitsch Dschugaschwili 1912 im Auftrag Lenins die Parteizeitung "Prawda" gegründet. Anfang 1913 wohnte er in diesem Haus bei einem russischen Emigrantenehepaar, wo er eine vierzigseitige Abhandlung zum Thema "Marxismus und nationale Frage" schrieb. Dort traf er auch Nikolai Bucharin und Leo Trotzki.

Gegen so eine Gedenktafel habe ich nichts einzuwenden, ist schließlich Geschichte.

Das Denkmal am Schwarzenbergplatz sieht übrigens so aus:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#263724) Verfasst am: 17.02.2005, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hasse es, in Scheiße zu waten, aber hier muss es wohl sein.

Mal ein Beispiel von Kossuths "gemässigten Nationalisten, die mit den Neonazis Nichts zu tun haben":

Zitat:
Nachlese von der 20. Juli-Diskussion 2003

Antwort auf Beiträge von Horst Mahler und Richard Schapke

Leitsätze:

zum 20. Juli 1944: Der Putsch war im Kern nicht die verzweifelte Folgerung patriotischer Offiziere aus der militärischen Lage, sondern vielmehr der zuvor immer wieder verschobene Höhepunkt eines jahrelangen Landesverrats, der u.a. mit ursächlich für den Kriegsausbruch war.
zur Kriegsschuldfrage: Es gibt nur wenige komplexe Sachverhalte in der Geschichte, die besser belegt sind als die Tatsache, daß der Zweite Weltkrieg Adolf Hitler und dem Deutschen Reich aufgezwungen wurde. [...]


Dann folgen noch diverse Ausführungen des Autors über Horst Mahler, der sei zwar "sympathisch", seine Ausführungen seien "gut gemeint" aber "unrealistisch" (er will sagen, dass Horst Mahler ein netter Kerl ist, aber leider etwas zu liberal...).
--
Mir langt das erst mal. Ich geh' mir mal kurz die Scheiße abwaschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sigi
Auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 975

Beitrag(#263762) Verfasst am: 17.02.2005, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

AgentProvocateur schrieb:
Zitat:
Mir langt das erst mal. Ich geh' mir mal kurz die Scheiße abwaschen.



Du mußtest dir ja nicht gleich in die Hose machen ...

--
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#263809) Verfasst am: 17.02.2005, 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Kossuth hat folgendes geschrieben:

Aber vielleicht finde ich einen online-Artikel...


Ich hab einen gefunden:

Zitat:

Eine Kuriosität ist die Gedenktafel mit Bronzerelief für Josef Stalin (1879-1953) am Haus Schönbrunner Schloss-Straße 30. Sie ist das einzige Denkmal für den Sowjetdiktator in Westeuropa. Nach wechselvoller Tätigkeit als Agitator und mehrfacher Verbannung nach Sibirien hatte der ehemalige Priesterstudent Iossif Wissarionowitsch Dschugaschwili 1912 im Auftrag Lenins die Parteizeitung "Prawda" gegründet. Anfang 1913 wohnte er in diesem Haus bei einem russischen Emigrantenehepaar, wo er eine vierzigseitige Abhandlung zum Thema "Marxismus und nationale Frage" schrieb. Dort traf er auch Nikolai Bucharin und Leo Trotzki.

Gegen so eine Gedenktafel habe ich nichts einzuwenden, ist schließlich Geschichte.

Das Denkmal am Schwarzenbergplatz sieht übrigens so aus:


Danke, dass du den passenden Artikel gefunden hast.

Ich habe grundsätzlich Nichts gegen Denkmäler. Ich will aber eben das Irrationale an der übertriebenen Antifa-Haltung damit illustrieren, dass es auf der einen Seite strengste Alarmbereitschaft herrscht, während gegenüber der extremen Linke die Tore weitgehend geöffnet sind.

Das illustriert die maßlose Überschätzung des vermeintlich kurz bevorstehenden NS-Putsches, auch wenn ich es nicht leugnen will, dass es Leute gibt, die diesen gerne hätten.

Natürlich ist der Preis für die Freiheit ein Maß an Wachsamkeit, jedoch wird dieses Argument so ausgelegt, dass diese Wachsamkeit an sich selbst die Freiheit gänzlich in Frage stellt, wobei ich vor allem das Widerbetätigungsgesetz als einen erheblichen Eingriff in die politische Selbstbestimmung eines jeden bezeichne.
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 25, 26, 27  Weiter
Seite 1 von 27

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group