Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atheistisches Symbol?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 20, 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Kann es fuer Atheisten universal ein Symbol geben?
ja, das hat bislang gefehlt
30%
 30%  [ 75 ]
nein, das ist unnoetig
20%
 20%  [ 49 ]
Individualisten werden sich darueber eh nicht einigen
33%
 33%  [ 81 ]
das ist mir voellig egal
16%
 16%  [ 40 ]
Stimmen insgesamt : 245

Autor Nachricht
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34205
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2121985) Verfasst am: 14.01.2018, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die bisherigen Leistungen des Menschen hat dieser als Spezies erreicht. Das ist entscheidend, um an den Menschen als Spezies, als Gattung zu glauben.

Mit den Augen rollen Selbst wenn man die Prämisse kauft, ist das immer noch ein Non sequitur. Als Materialist kauft man allerdings schon die Prämisse nicht.

Wenn man diese Entwicklung der Individuen in den gemeinsamen Existenzbedingungen der geschichtlich aufeinanderfolgenden Stände und Klassen und den ihnen damit aufgedrängten allgemeinen Vorstellungen philosophisch betrachtet, so kann man sich allerdings leicht einbilden, in diesen Individuen habe sich die Gattung oder der Mensch, oder sie haben den Menschen entwickelt; eine Einbildung, womit der Geschichte einige starke Ohrfeigen gegeben werden.

MEW 3, S. 74.

Ich kann mir ja vorstellen, dass du mit deiner Aussage etwas durchaus Richtiges aussagen willst, nämlich den konstitutiv gesellschaftlichen Charakter menschlichen und insbesondere geschichtlichen Produzierens und Handelns. Nur sagst du es falsch aus, nämlich Feuerbachsch, d.h. religiös - und indem du es falsch aussagst, sagst du etwas Falsches mit. Der Materialist macht sich keine Illusionen über die Menschen und ihre Fähigkeiten. Er muss nicht "an die Menschheit glauben", weil er überhaupt nicht glauben muss. Die Grundlage seiner theoretischen und praktischen Betätigung ist der Erkenntnisprozess und nicht irgendein Glaube. Wer das in feuerbachschen Begriffen fasst, der will sein Christentum und seinen Idealismus gleichzeitig essen und behalten.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Potenzial heisst hier, dass - prognostisch gedacht - da noch wesentlich mehr geht.

Ja, das bedeutet das Wort "Potential": dass etwas nicht ist, aber sein kann. Ob ein bestimmtes Potential besteht oder nicht, findet man nicht dadurch heraus, dass man "an es glaubt", sondern dadurch, dass man es zu realisieren versucht.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
"Mehr" an umfassender Rationalität, die mehr ist als nur die Summe der Einzelrationalitäten.

Daran, dass die umfassende Rationalität des Kapitalismus weniger ist als die Summe der Einzelrationalitäten, und dass das auch bisher bei jeder anderen historischen Gesellschaft so der Fall war, muss man ebenfalls nicht glauben, sondern das kann man bei einem Studium der Geschichte sehr leicht feststellen - woraus sich dann eben gerade der Glaube an "höhere", "umfassendere" "Rationalitäten" ergab, an Götter und göttliche Entelechien, an "unsichtbare Hände des Marktes" und dergleichen, die hinter dem Rücken der Menschen die Dinge schon zum Besten lenken werden, auch wenn buchstäblich alles auf das genaue Gegenteil hindeutet. Aber du willst ja sagen, dass diese "höheren" Rationalitäten gerade noch nicht bestehen, sondern ihr Potential erst in der kommunistischen Gesellschaft verwirklicht werden soll und man daran "glauben" müsse. Die Tatsache ist aber die, dass man nach Kommunismus nicht strebt, um eine "höhere" Rationalität zu verwirklichen, die über die eigene hinausginge und die einem daher vor der Verwirklichung des Kommunismus notwendig nebulös und unverständlich bleiben müsse, sondern weil man selbst bereits rationale Erkenntnisse über die Gesellschaft, in der man lebt, und die eigene Stellung in ihr besitzt. Wie du siehst, spielt der "Glaube" an eine "höhere" und damit für mich selbst völlig unverständliche Rationalität dabei überhaupt keine Rolle.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Das, was bisher so sichtbar war - und folglich auch gar keinen Glauben erfordert - ist schon impressiv, realisiert sich jedoch in engen Grenzen gesellschaftlicher Bedingungen und kann nur Stückwerk bleiben, auch in alle ferne menschliche Zukunft, wenn sich jene Bedingungen grundsätzlich nicht ändern.

Die Veränderung der bestehenden Verhältnisse nach rationalen Kriterien und sachbezogenen Erkenntnissen erfordert ebensowenig einen Glauben wie ihre bloße Feststellung. Eher schon erfordert sie, dass man mit dem ganzen "Glaubens"-Zeug noch radikaler aufräumt.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Umfassende Rationalität bedeutet, dass alles zusammenpasst und sämtliche aktuellen Begabungen sowie die sich im Zuge ihrer integrierten Äußerungen weiter und auch z.T. sprunghaft entwickelnden neuen, das menschliche Potenzial in noch vertiefter Weise aussschöpfenden Begabungen diese umfassende Rationalität selbst immer wieder neu reorganisieren.

Hübsche Phrase. Welchen Teil davon kann ein Faschist grundsätzlich nicht unterschreiben?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die herrschenden Irrationalitäten werden in Religion, Esoterik und Faschismus auf eine fehlende menschliche Rationalität zurück geführt.

Allerdings glauben durchaus auch einige Esoteriker, Religiöse und Faschisten an potentielle gesellschaftliche Rationalitäten, in denen alles harmonisch zusammenpassen wird, und die mehr sein werden als die Summe menschlicher Einzelrationalitäten.

Dass diese Verhältnisse dann eben in der Realität am Ende doch nicht so aussehen, wie sie sie sich mitunter verhimmelt vorgestellt oder sie anderen Leuten verkauft haben, ist schon richtig. Nur ist das eben ganz generell die Krux am Glauben.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Negation der genannten Ideologien muss wieder das menschliche Erkenntnis- und gemeinsame Kreationsvermögen in den Fokus bekommen.

Ja. Aber man bekommt es nicht dadurch in den Fokus, dass man an es glaubt.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Witzige Idee. Daumen hoch!

...ist mir irgendwie zu stirnerianisch. zwinkern Aber Spaß bei Seite... das Ghostbusters-Logo für Atheismus passt schon. Cool
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13377
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2122003) Verfasst am: 14.01.2018, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die bisherigen Leistungen des Menschen hat dieser als Spezies erreicht. Das ist entscheidend, um an den Menschen als Spezies, als Gattung zu glauben.

Mit den Augen rollen Selbst wenn man die Prämisse kauft, ist das immer noch ein Non sequitur. Als Materialist kauft man allerdings schon die Prämisse nicht.

Wenn man diese Entwicklung der Individuen in den gemeinsamen Existenzbedingungen der geschichtlich aufeinanderfolgenden Stände und Klassen und den ihnen damit aufgedrängten allgemeinen Vorstellungen philosophisch betrachtet, so kann man sich allerdings leicht einbilden, in diesen Individuen habe sich die Gattung oder der Mensch, oder sie haben den Menschen entwickelt; eine Einbildung, womit der Geschichte einige starke Ohrfeigen gegeben werden.

MEW 3, S. 74.

Ich kann mir ja vorstellen, dass du mit deiner Aussage etwas durchaus Richtiges aussagen willst, nämlich den konstitutiv gesellschaftlichen Charakter menschlichen und insbesondere geschichtlichen Produzierens und Handelns. Nur sagst du es falsch aus, nämlich Feuerbachsch, d.h. religiös - und indem du es falsch aussagst, sagst du etwas Falsches mit. Der Materialist macht sich keine Illusionen über die Menschen und ihre Fähigkeiten. Er muss nicht "an die Menschheit glauben", weil er überhaupt nicht glauben muss. Die Grundlage seiner theoretischen und praktischen Betätigung ist der Erkenntnisprozess und nicht irgendein Glaube. Wer das in feuerbachschen Begriffen fasst, der will sein Christentum und seinen Idealismus gleichzeitig essen und behalten.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Potenzial heisst hier, dass - prognostisch gedacht - da noch wesentlich mehr geht.

Ja, das bedeutet das Wort "Potential": dass etwas nicht ist, aber sein kann. Ob ein bestimmtes Potential besteht oder nicht, findet man nicht dadurch heraus, dass man "an es glaubt", sondern dadurch, dass man es zu realisieren versucht.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
"Mehr" an umfassender Rationalität, die mehr ist als nur die Summe der Einzelrationalitäten.

Daran, dass die umfassende Rationalität des Kapitalismus weniger ist als die Summe der Einzelrationalitäten, und dass das auch bisher bei jeder anderen historischen Gesellschaft so der Fall war, muss man ebenfalls nicht glauben, sondern das kann man bei einem Studium der Geschichte sehr leicht feststellen - woraus sich dann eben gerade der Glaube an "höhere", "umfassendere" "Rationalitäten" ergab, an Götter und göttliche Entelechien, an "unsichtbare Hände des Marktes" und dergleichen, die hinter dem Rücken der Menschen die Dinge schon zum Besten lenken werden, auch wenn buchstäblich alles auf das genaue Gegenteil hindeutet. Aber du willst ja sagen, dass diese "höheren" Rationalitäten gerade noch nicht bestehen, sondern ihr Potential erst in der kommunistischen Gesellschaft verwirklicht werden soll und man daran "glauben" müsse. Die Tatsache ist aber die, dass man nach Kommunismus nicht strebt, um eine "höhere" Rationalität zu verwirklichen, die über die eigene hinausginge und die einem daher vor der Verwirklichung des Kommunismus notwendig nebulös und unverständlich bleiben müsse, sondern weil man selbst bereits rationale Erkenntnisse über die Gesellschaft, in der man lebt, und die eigene Stellung in ihr besitzt. Wie du siehst, spielt der "Glaube" an eine "höhere" und damit für mich selbst völlig unverständliche Rationalität dabei überhaupt keine Rolle.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Das, was bisher so sichtbar war - und folglich auch gar keinen Glauben erfordert - ist schon impressiv, realisiert sich jedoch in engen Grenzen gesellschaftlicher Bedingungen und kann nur Stückwerk bleiben, auch in alle ferne menschliche Zukunft, wenn sich jene Bedingungen grundsätzlich nicht ändern.

Die Veränderung der bestehenden Verhältnisse nach rationalen Kriterien und sachbezogenen Erkenntnissen erfordert ebensowenig einen Glauben wie ihre bloße Feststellung. Eher schon erfordert sie, dass man mit dem ganzen "Glaubens"-Zeug noch radikaler aufräumt.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Umfassende Rationalität bedeutet, dass alles zusammenpasst und sämtliche aktuellen Begabungen sowie die sich im Zuge ihrer integrierten Äußerungen weiter und auch z.T. sprunghaft entwickelnden neuen, das menschliche Potenzial in noch vertiefter Weise aussschöpfenden Begabungen diese umfassende Rationalität selbst immer wieder neu reorganisieren.

Hübsche Phrase. Welchen Teil davon kann ein Faschist grundsätzlich nicht unterschreiben?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die herrschenden Irrationalitäten werden in Religion, Esoterik und Faschismus auf eine fehlende menschliche Rationalität zurück geführt.

Allerdings glauben durchaus auch einige Esoteriker, Religiöse und Faschisten an potentielle gesellschaftliche Rationalitäten, in denen alles harmonisch zusammenpassen wird, und die mehr sein werden als die Summe menschlicher Einzelrationalitäten.

Dass diese Verhältnisse dann eben in der Realität am Ende doch nicht so aussehen, wie sie sie sich mitunter verhimmelt vorgestellt oder sie anderen Leuten verkauft haben, ist schon richtig. Nur ist das eben ganz generell die Krux am Glauben.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Negation der genannten Ideologien muss wieder das menschliche Erkenntnis- und gemeinsame Kreationsvermögen in den Fokus bekommen.

Ja. Aber man bekommt es nicht dadurch in den Fokus, dass man an es glaubt.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Witzige Idee. Daumen hoch!

...ist mir irgendwie zu stirnerianisch. zwinkern Aber Spaß bei Seite... das Ghostbusters-Logo für Atheismus passt schon. Cool


So viel Missverstehen und Missinterpretieren in einem so kleinen Posting.

Antwort kommt, kann aber evtl. bis Ende der Woche dauern.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2304

Beitrag(#2122006) Verfasst am: 14.01.2018, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Diligentia hat folgendes geschrieben:
Ich hab inzwischen Verständnis für "alois"s ursprünglichen Anspruch, einen Extra-Thread für sein Anliegen zu behaupten. Ich bin zwar nicht seiner Meinung, dass ein Atheisten-Logo nötig ist, aber soviel Respekt (=Rücksicht) gestehe ich ihm ohne weiteres zu, seine Absicht hier nicht mit extrem ausufernden Diskussionen sabotieren zu lassen.

Sorry @ all "leader-user", ich weiß, ich bin neu hier, aber ich erlaub' mir einfach mal diese Sichtweise.


Die Einhaltung des Diskussions-Themas war schon immer ein Problem im FGH, was wahrscheinlich zusätzliche Kapazitäten in der Moderation erfordern würde, die Beiträge auseinander zu sortieren.
immer die gleiche Leier
Immerhin findet man gelegentlich wieder zum Thema zurück.
Das Kleingedruckte
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34205
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2122459) Verfasst am: 20.01.2018, 00:45    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
So viel Missverstehen und Missinterpretieren in einem so kleinen Posting.

Ein interessanter Vorwurf, bedenkt man, dass ein wichtiger Punkt meines Vorwurfs an dich u.A. gerade darin bestand, dass du dich einer enorm missverständlichen Ausdrucksweise bedienst - und zwar einer auf höchst unglückliche Art missverständlichen.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2122463) Verfasst am: 20.01.2018, 02:49    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:
Ich hab inzwischen Verständnis für "alois"s ursprünglichen Anspruch, einen Extra-Thread für sein Anliegen zu behaupten. Ich bin zwar nicht seiner Meinung, dass ein Atheisten-Logo nötig ist, aber soviel Respekt (=Rücksicht) gestehe ich ihm ohne weiteres zu, seine Absicht hier nicht mit extrem ausufernden Diskussionen sabotieren zu lassen.

Sorry @ all "leader-user", ich weiß, ich bin neu hier, aber ich erlaub' mir einfach mal diese Sichtweise.


Die Einhaltung des Diskussions-Themas war schon immer ein Problem im FGH, was wahrscheinlich zusätzliche Kapazitäten in der Moderation erfordern würde, die Beiträge auseinander zu sortieren.
immer die gleiche Leier
...



... oder es an der Eigenverantwortung von - insbesondere alteingesessenen (!) - Usern hier mangelt. Die können sich doch schwerlich auf "Welpenschutz" herausreden!?!? ... und könnten, quasi kollateral, mit gutem Beispiel neuen Usern die Einbindung erleichtern!?!

Aber vielleicht handelt es sich ja dabei auch nur um "Frei"-Geister, die sich nur frei von jeder Eigenverantwortung fühlen, und erwachsene Eigenverantwortung deshalb in infantiler Weise auf Obrigkeiten (Moderation/Administration) abwälzen. Wer weiß?

... was allerdings meinem Verständnis von einem bewussten Freigeist widersprechen würde.

Fehler kann m.E. jede/-r machen. Nobody is perfekt. Aber sollte es so sein, dass routinierte User/-innen sich es hier so einfach machen, dann gibt mir das schon zu denken.

Sieht verdächtig danach aus, als würde es sich tatsächlich so verhalten.
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1474

Beitrag(#2122465) Verfasst am: 20.01.2018, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Diligentia hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:
Ich hab inzwischen Verständnis für "alois"s ursprünglichen Anspruch, einen Extra-Thread für sein Anliegen zu behaupten. Ich bin zwar nicht seiner Meinung, dass ein Atheisten-Logo nötig ist, aber soviel Respekt (=Rücksicht) gestehe ich ihm ohne weiteres zu, seine Absicht hier nicht mit extrem ausufernden Diskussionen sabotieren zu lassen.

Sorry @ all "leader-user", ich weiß, ich bin neu hier, aber ich erlaub' mir einfach mal diese Sichtweise.


Die Einhaltung des Diskussions-Themas war schon immer ein Problem im FGH, was wahrscheinlich zusätzliche Kapazitäten in der Moderation erfordern würde, die Beiträge auseinander zu sortieren.
immer die gleiche Leier
...



... oder es an der Eigenverantwortung von - insbesondere alteingesessenen (!) - Usern hier mangelt. Die können sich doch schwerlich auf "Welpenschutz" herausreden!?!? ... und könnten, quasi kollateral, mit gutem Beispiel neuen Usern die Einbindung erleichtern!?!

Aber vielleicht handelt es sich ja dabei auch nur um "Frei"-Geister, die sich nur frei von jeder Eigenverantwortung fühlen, und erwachsene Eigenverantwortung deshalb in infantiler Weise auf Obrigkeiten (Moderation/Administration) abwälzen. Wer weiß?

... was allerdings meinem Verständnis von einem bewussten Freigeist widersprechen würde.

Fehler kann m.E. jede/-r machen. Nobody is perfekt. Aber sollte es so sein, dass routinierte User/-innen sich es hier so einfach machen, dann gibt mir das schon zu denken.

Sieht verdächtig danach aus, als würde es sich tatsächlich so verhalten.


Könnt ihr mal beim Thema bleiben? Das Thema hier ist "Atheistisches Symbol". Über das Diskussionsverhalten von den Usern hier könnt ihr in einem passenderen Thread dsiskutieren. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
verschläft den Diskurs



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22273
Wohnort: München

Beitrag(#2122466) Verfasst am: 20.01.2018, 11:39    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:
Ich hab inzwischen Verständnis für "alois"s ursprünglichen Anspruch, einen Extra-Thread für sein Anliegen zu behaupten. Ich bin zwar nicht seiner Meinung, dass ein Atheisten-Logo nötig ist, aber soviel Respekt (=Rücksicht) gestehe ich ihm ohne weiteres zu, seine Absicht hier nicht mit extrem ausufernden Diskussionen sabotieren zu lassen.

Sorry @ all "leader-user", ich weiß, ich bin neu hier, aber ich erlaub' mir einfach mal diese Sichtweise.


Die Einhaltung des Diskussions-Themas war schon immer ein Problem im FGH, was wahrscheinlich zusätzliche Kapazitäten in der Moderation erfordern würde, die Beiträge auseinander zu sortieren.
immer die gleiche Leier
...



... oder es an der Eigenverantwortung von - insbesondere alteingesessenen (!) - Usern hier mangelt. Die können sich doch schwerlich auf "Welpenschutz" herausreden!?!? ... und könnten, quasi kollateral, mit gutem Beispiel neuen Usern die Einbindung erleichtern!?!

Aber vielleicht handelt es sich ja dabei auch nur um "Frei"-Geister, die sich nur frei von jeder Eigenverantwortung fühlen, und erwachsene Eigenverantwortung deshalb in infantiler Weise auf Obrigkeiten (Moderation/Administration) abwälzen. Wer weiß?

... was allerdings meinem Verständnis von einem bewussten Freigeist widersprechen würde.

Fehler kann m.E. jede/-r machen. Nobody is perfekt. Aber sollte es so sein, dass routinierte User/-innen sich es hier so einfach machen, dann gibt mir das schon zu denken.

Sieht verdächtig danach aus, als würde es sich tatsächlich so verhalten.


Könnt ihr mal beim Thema bleiben? Das Thema hier ist "Atheistisches Symbol". Über das Diskussionsverhalten von den Usern hier könnt ihr in einem passenderen Thread dsiskutieren. Mit den Augen rollen


Wenn es um ein Symbol für Atheisten ginge, dann so etwas in der Art. zwinkern


_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.

"Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite" Deniz Y.

"Gott vergisst, Addi nie."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28368

Beitrag(#2122469) Verfasst am: 20.01.2018, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ist mein Vorschlag. Er ist einfach, auf jeder Tastatur zu reproduzieren, modern, internetaffin und nerdig rätselhaft:

#7
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9135
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2122480) Verfasst am: 20.01.2018, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

@Addi
@Kramer
Lachen
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2122536) Verfasst am: 21.01.2018, 04:46    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:
Ich hab inzwischen Verständnis für "alois"s ursprünglichen Anspruch, einen Extra-Thread für sein Anliegen zu behaupten. Ich bin zwar nicht seiner Meinung, dass ein Atheisten-Logo nötig ist, aber soviel Respekt (=Rücksicht) gestehe ich ihm ohne weiteres zu, seine Absicht hier nicht mit extrem ausufernden Diskussionen sabotieren zu lassen.

Sorry @ all "leader-user", ich weiß, ich bin neu hier, aber ich erlaub' mir einfach mal diese Sichtweise.


Die Einhaltung des Diskussions-Themas war schon immer ein Problem im FGH, was wahrscheinlich zusätzliche Kapazitäten in der Moderation erfordern würde, die Beiträge auseinander zu sortieren.
immer die gleiche Leier
...



... oder es an der Eigenverantwortung von - insbesondere alteingesessenen (!) - Usern hier mangelt. Die können sich doch schwerlich auf "Welpenschutz" herausreden!?!? ... und könnten, quasi kollateral, mit gutem Beispiel neuen Usern die Einbindung erleichtern!?!

Aber vielleicht handelt es sich ja dabei auch nur um "Frei"-Geister, die sich nur frei von jeder Eigenverantwortung fühlen, und erwachsene Eigenverantwortung deshalb in infantiler Weise auf Obrigkeiten (Moderation/Administration) abwälzen. Wer weiß?

... was allerdings meinem Verständnis von einem bewussten Freigeist widersprechen würde.

Fehler kann m.E. jede/-r machen. Nobody is perfekt. Aber sollte es so sein, dass routinierte User/-innen sich es hier so einfach machen, dann gibt mir das schon zu denken.

Sieht verdächtig danach aus, als würde es sich tatsächlich so verhalten.


Könnt ihr mal beim Thema bleiben? Das Thema hier ist "Atheistisches Symbol". Über das Diskussionsverhalten von den Usern hier könnt ihr in einem passenderen Thread dsiskutieren. Mit den Augen rollen


Die Reklamation einer Reklamation?!? Wenn auch gut gemeint: putzig! Smilie

Zudem: Viel zu spät!
Der Thread wurde sicher nicht durch den „wolle“-“Diligentia“-Dialog sabotiert. Er wurde schon lange vorher kaputt gemacht. Dein Appell hätte also schon vor X Beiträgen stattfinden sollen. … spätestens aber, bevor sich „alois“ offensichtlich von diesem Thread (verständlicherweise und vermutl. resigniert) verabschiedet hat.

Und die Kurve wird auch nicht mehr gekratzt, wenn nachfolgend „addi“ und „Kramer“ offenkundig zynische Vorschläge unterbreiten, die (der Diskussions“kultur“ hier entsprechend ?!?) durch „Religionskritik-Wiesbaden“ Beifall erntet.

Wie genial und überaus praktisch, dass Zynismus den sagenhaften Vorteil hat, ihn hinterher unwiderlegbar als „Humor“ deklarieren zu können und Kritiker quasi als humorlose Zeitgenossen „bloßzustellen“ zu können. Vor allem im anonymen Netz! Kann man so was als "cyber-pervert-culture“ bezeichnen?!? Am Kopf kratzen

„Zynismus ist die Waffe der Benachteiligten“
… warum nur, fällt mir dieser Spontispruch grade jetzt ein?!? Am Kopf kratzen


Egal! … Interessant und spannend ist es hier im FGH allemal. (Zumind. bezügl. div. Kommunikationsverhalten.)


So. Und nun können alle hier so tun, als würden wir das Anliegen von „alois“ respektieren (=Rücksicht nehmen), ernsthafte Vorschläge machen, oder falls wir konträr zu ihm denken – nach kurzem, ehrlichen Einwand – einfach nur die Klappe halten.

… vllt. aber auch nur aus den hier offensichtlich gewordenen Fehlern lernen und diese zukünftig vermeiden. (Ich vermute mal, das käme auch den Mod's und Admin's hier sehr entgegen.)
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2304

Beitrag(#2122550) Verfasst am: 21.01.2018, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Vorschläge habe ich noch:
Das gleichseitige Dreieck im gleichseitigen Dreieck, was auch ein aufgeklapptes Tetraeder darstellt, und drei A enthält:

Es ist in sechs Achsen Spiegel-symmetrisch
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2304

Beitrag(#2122551) Verfasst am: 21.01.2018, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das Tetraeder

Es ist in sechs Achsen Spiegel-symmetrisch
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2304

Beitrag(#2122552) Verfasst am: 21.01.2018, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Tetraeder aufgeklappt bunt

Es können auch die Landesfarben verwendet werden, um eine nationale Komponente einzubringen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2304

Beitrag(#2122553) Verfasst am: 21.01.2018, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Tetraeder bunt

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2304

Beitrag(#2122555) Verfasst am: 21.01.2018, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Die strengen geometrischen Formen symbolisieren für mich als Teilbereich der Mathematik die reine Wissenschaft, im Gegensatz zum irrationalen Glauben und zur Fantasie-Mystik.
Die Farben stehen für Pluralismus und Demokratie im Gegensatz zur starren Hierarchie der religiösen Institutionen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28368

Beitrag(#2122556) Verfasst am: 21.01.2018, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Diligentia hat folgendes geschrieben:

Und die Kurve wird auch nicht mehr gekratzt, wenn nachfolgend „addi“ und „Kramer“ offenkundig zynische Vorschläge unterbreiten, die (der Diskussions“kultur“ hier entsprechend ?!?) durch „Religionskritik-Wiesbaden“ Beifall erntet.


Mein Vorschlag war nicht zynisch.

#7 steht für 7 Kreuz-Vorzeichen = Cis(-Dur) = "cis" lat. für "diesseits" bzw. engl "C-Sharp" oder "See sharp!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2304

Beitrag(#2122561) Verfasst am: 21.01.2018, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:

Und die Kurve wird auch nicht mehr gekratzt, wenn nachfolgend „addi“ und „Kramer“ offenkundig zynische Vorschläge unterbreiten, die (der Diskussions“kultur“ hier entsprechend ?!?) durch „Religionskritik-Wiesbaden“ Beifall erntet.


Mein Vorschlag war nicht zynisch.

#7 steht für 7 Kreuz-Vorzeichen = Cis(-Dur) = "cis" lat. für "diesseits" bzw. engl "C-Sharp" oder "See sharp!"

Ah ok, muss man erst mal drauf kommen idee
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2122563) Verfasst am: 21.01.2018, 15:41    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:

Und die Kurve wird auch nicht mehr gekratzt, wenn nachfolgend „addi“ und „Kramer“ offenkundig zynische Vorschläge unterbreiten, die (der Diskussions“kultur“ hier entsprechend ?!?) durch „Religionskritik-Wiesbaden“ Beifall erntet.


Mein Vorschlag war nicht zynisch.

#7 steht für 7 Kreuz-Vorzeichen = Cis(-Dur) = "cis" lat. für "diesseits" bzw. engl "C-Sharp" oder "See sharp!"


Sorry! Ohne deine erklärende Info hat sich mir das nicht erschlossen. Dann nehm' ich das dir ggü. natürlich zurück.



Zum Kernthema:


Wie wär's mit den borromäischen Ringen* in den drei Grundfarben
gelb (symbol. für Geist/Mentalität),
blau (symbol. für Seele/Emotionalität) und
rot (symbol. für Instinkt/Animalität)
?

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Borromeanrings.png

Drückt zwar nicht explizit Atheismus aus, fokussiert sich aber auch nicht auf irgendeinen „Gott“, sondern ganz neutral auf die drei, ineinander verflochtenen, wesentlichen Anteile der Spezies „Mensch“. Es grenzt niemanden aus und selbst den Naturwissenschaften widerspricht es nicht.

Der kleinste gemeinsame Nenner, dem eigentlich jede/-r zustimmen kann und als Kollateralnutzen sogar die Front zwischen Theisten und Atheisten befrieden kann?!?


*
https://de.wikipedia.org/wiki/Borrom%C3%A4ische_Ringe
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Dachsdecker



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1474

Beitrag(#2122565) Verfasst am: 21.01.2018, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Diligentia hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:

Und die Kurve wird auch nicht mehr gekratzt, wenn nachfolgend „addi“ und „Kramer“ offenkundig zynische Vorschläge unterbreiten, die (der Diskussions“kultur“ hier entsprechend ?!?) durch „Religionskritik-Wiesbaden“ Beifall erntet.


Mein Vorschlag war nicht zynisch.

#7 steht für 7 Kreuz-Vorzeichen = Cis(-Dur) = "cis" lat. für "diesseits" bzw. engl "C-Sharp" oder "See sharp!"


Sorry! Ohne deine erklärende Info hat sich mir das nicht erschlossen. Dann nehm' ich das dir ggü. natürlich zurück.



Zum Kernthema:


Wie wär's mit den borromäischen Ringen* in den drei Grundfarben
gelb (symbol. für Geist/Mentalität),
blau (symbol. für Seele/Emotionalität) und
rot (symbol. für Instinkt/Animalität)
?

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Borromeanrings.png

Drückt zwar nicht explizit Atheismus aus, fokussiert sich aber auch nicht auf irgendeinen „Gott“, sondern ganz neutral auf die drei, ineinander verflochtenen, wesentlichen Anteile der Spezies „Mensch“. Es grenzt niemanden aus und selbst den Naturwissenschaften widerspricht es nicht.

Der kleinste gemeinsame Nenner, dem eigentlich jede/-r zustimmen kann und als Kollateralnutzen sogar die Front zwischen Theisten und Atheisten befrieden kann?!?


*
https://de.wikipedia.org/wiki/Borrom%C3%A4ische_Ringe


Gefällt mir nicht. Mit Seele und so geht es in Richtung Esoecke. Atheisten haben keine Seele.
Und warum sollte ein atheistisches Symbol der Befriedung dienen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28368

Beitrag(#2122566) Verfasst am: 21.01.2018, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Diligentia hat folgendes geschrieben:

Wie wär's mit den borromäischen Ringen* in den drei Grundfarben
gelb (symbol. für Geist/Mentalität),
blau (symbol. für Seele/Emotionalität) und
rot (symbol. für Instinkt/Animalität)
?


https://en.wikipedia.org/wiki/Borromean_rings

Zitat:
The Borromean rings as a symbol of the Christian Trinity, from a 13th-century manuscript.

(Bildunterschrift)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2122568) Verfasst am: 21.01.2018, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:

Wie wär's mit den borromäischen Ringen* in den drei Grundfarben
gelb (symbol. für Geist/Mentalität),
blau (symbol. für Seele/Emotionalität) und
rot (symbol. für Instinkt/Animalität)
?


https://en.wikipedia.org/wiki/Borromean_rings

Zitat:
The Borromean rings as a symbol of the Christian Trinity, from a 13th-century manuscript.

(Bildunterschrift)


Man sollte sich m.E. von nichts und niemandem Vorschriften machen lassen. Erst recht nicht, wenn es um die Interpretation von Symbolen geht. Und gleich zweimal nicht, wenn Religionen meinen, eine Deutungshoheit zu haben. zwinkern
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28368

Beitrag(#2122569) Verfasst am: 21.01.2018, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Einige Vorschläge habe ich noch:
Das gleichseitige Dreieck im gleichseitigen Dreieck, was auch ein aufgeklapptes Tetraeder darstellt, und drei A enthält:

(Hervorhebung von mir)

Ich denke, das A sollte man ganz weglassen. Es betont alle Nachteile des Begriff "Atheismus". Das A ergibt ja erst Sinn, wenn man es mit dem kombiniert, was es negiert, darum muss Gott immer mit erwähnt werden. Bei dem Wort "Atheismus" kann man das als historische Erblast noch hinnehmen, aber ein Symbol für das 21. Jahrhundert sollte nicht nur zeigen, wogegen man ist, sondern wofür.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28368

Beitrag(#2122572) Verfasst am: 21.01.2018, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Diligentia hat folgendes geschrieben:

So. Und nun können alle hier so tun, als würden wir das Anliegen von „alois“ respektieren (=Rücksicht nehmen), ernsthafte Vorschläge machen, oder falls wir konträr zu ihm denken – nach kurzem, ehrlichen Einwand – einfach nur die Klappe halten.


Diligentia hat folgendes geschrieben:
Man sollte sich m.E. von nichts und niemandem Vorschriften machen lassen.


Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6034

Beitrag(#2122573) Verfasst am: 21.01.2018, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Einige Vorschläge habe ich noch:
Das gleichseitige Dreieck im gleichseitigen Dreieck, was auch ein aufgeklapptes Tetraeder darstellt, und drei A enthält:

(Hervorhebung von mir)

Ich denke, das A sollte man ganz weglassen. Es betont alle Nachteile des Begriff "Atheismus". Das A ergibt ja erst Sinn, wenn man es mit dem kombiniert, was es negiert, darum muss Gott immer mit erwähnt werden. Bei dem Wort "Atheismus" kann man das als historische Erblast noch hinnehmen, aber ein Symbol für das 21. Jahrhundert sollte nicht nur zeigen, wogegen man ist, sondern wofür.


Vollkommen deiner Meinung! Und spätestens da enden dann die Gemeinsamkeiten, und damit Notwendigkeit wie Möglichkeit für ein gemeinsames Symbol.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6034

Beitrag(#2122574) Verfasst am: 21.01.2018, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Leer
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28368

Beitrag(#2122575) Verfasst am: 21.01.2018, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Vollkommen deiner Meinung! Und spätestens da enden dann die Gemeinsamkeiten, und damit Notwendigkeit wie Möglichkeit für ein gemeinsames Symbol.


Ich weiss nicht. Man kann ja doch einiges aus dieser kleinen Gemeinsamkeit beziehen. Z.B. dass jede Idee, die zur Lösung der vorhandenen Probleme herangezogen wird, eine Idee sein muss, die sich auf das Diesseits bezieht. Dass nur wir Menschen unsere Probleme lösen können. Und so weiter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6034

Beitrag(#2122576) Verfasst am: 21.01.2018, 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Vollkommen deiner Meinung! Und spätestens da enden dann die Gemeinsamkeiten, und damit Notwendigkeit wie Möglichkeit für ein gemeinsames Symbol.


Ich weiss nicht. Man kann ja doch einiges aus dieser kleinen Gemeinsamkeit beziehen. Z.B. dass jede Idee, die zur Lösung der vorhandenen Probleme herangezogen wird, eine Idee sein muss, die sich auf das Diesseits bezieht. Dass nur wir Menschen unsere Probleme lösen können. Und so weiter...


Ja, da hast du Recht. Das wären zwei Punkte, auf die sich viele einigen können sollten. Das eine wäre Naturalismus, und wie nennen wir das andere?
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10653

Beitrag(#2122577) Verfasst am: 21.01.2018, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Vom Fazit kann man für Deutschland fast sagen, dass die Kirchen den Boden, den sie bei den Menschen verlieren, bisher im Aufbau wirtschaftlicher und politischer Kontrollstrukturen wieder gutmachen konnten.

Solche Erben (Grundstücke,Gebäude,..) haben einen gewissen Einfluss(wie andere grosse Erben auch), aber was hat das was die sagen Institutions-extern noch zu bedeuten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10653

Beitrag(#2122580) Verfasst am: 21.01.2018, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Bei dem Wort "Atheismus" kann man das als historische Erblast noch hinnehmen, aber ein Symbol für das 21. Jahrhundert sollte nicht nur zeigen, wogegen man ist, sondern wofür.

Das ("S" in SPD) oder ("C" in CDU) ist Erblast oder wofür?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28368

Beitrag(#2122582) Verfasst am: 21.01.2018, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Solche Erben (Grundstücke,Gebäude,..) haben einen gewissen Einfluss(wie andere grosse Erben auch), aber was hat das was die sagen Institutions-extern noch zu bedeuten?


sehr gut hat folgendes geschrieben:

Das ("S" in SPD) oder ("C" in CDU) ist Erblast oder wofür?


Wir hatten hier gerade eben - auf dieser Seite des Threads - eine Diskussion darüber, diesen Thread nicht durch Off-Topic-Beiträge zu stören. Und was machst Du? Du grätscht völlig off-topic und auch noch total plump (in Deiner typisch schwurbeligen Art) am Thema vorbei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 20, 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
Seite 21 von 25

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group