Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Monarchie im Deutschen Reich wiedereinführen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Sollen wir die Monarchie in Deutschland wiedereinführen?
Ja, bestimmt!
18%
 18%  [ 9 ]
Nein, warum?
44%
 44%  [ 22 ]
Nein, Deutschland soll eher ein sozialistischer/kommunistischer Staat werden.
36%
 36%  [ 18 ]
Stimmen insgesamt : 49

Autor Nachricht
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#302192) Verfasst am: 07.06.2005, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
bismarckfan hat folgendes geschrieben:
Das Bundesverfassungsgericht hat 1973 festgestellt daß »die BRD ist nicht 'Rechtsnachfolger' des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat 'Deutsches Reich'«.
DAS Urteil hätte ich allerdings gerne mal gesehen. Hast du zufällig das AZ da?
Wikipedia und einige andere Seiten schreiben das selbe.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Freund
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 07.06.2005
Beiträge: 729

Beitrag(#302194) Verfasst am: 07.06.2005, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
bismarckfan hat folgendes geschrieben:
Das Bundesverfassungsgericht hat 1973 festgestellt daß »die BRD ist nicht 'Rechtsnachfolger' des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat 'Deutsches Reich'«.
DAS Urteil hätte ich allerdings gerne mal gesehen. Hast du zufällig das AZ da?


Siehe http://www.rewi.hu-berlin.de/online/hfr/12-1996/Urt361.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#302196) Verfasst am: 07.06.2005, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Adel... ich kann mir keine Situation vorstellen in der ich einen Adelstitel annehmen würde.
Ein Haufen von Leuten die sich rühmen mit Gewalt ihren Besitz zusammengeraubt zu haben und sich für etwas bessere halten, widerlich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34053
Wohnort: Bonn

Beitrag(#302197) Verfasst am: 07.06.2005, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir keine Situation vorstellen, in der ich einen Adelstitel annehmen würde.


Ich schon. Wenn er mir von Malaclypse dem Jüngeren persönlich angeboten werden würde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wanderer
Bestienbändiger



Anmeldungsdatum: 19.07.2003
Beiträge: 3496
Wohnort: Bielefeld

Beitrag(#302199) Verfasst am: 07.06.2005, 22:56    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Nergal hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir keine Situation vorstellen, in der ich einen Adelstitel annehmen würde.


Ich schon. Wenn er mir von Malaclypse dem Jüngeren persönlich angeboten werden würde.


Wofür denn noch einen Adelstitel, wenn du doch schon Messias und Papst/Mamst bist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Yamato
Teeist



Anmeldungsdatum: 21.08.2004
Beiträge: 4548
Wohnort: Bruchsal

Beitrag(#302202) Verfasst am: 07.06.2005, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

bismarckfan hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
bismarckfan hat folgendes geschrieben:
Das Bundesverfassungsgericht hat 1973 festgestellt daß »die BRD ist nicht 'Rechtsnachfolger' des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat 'Deutsches Reich'«.
DAS Urteil hätte ich allerdings gerne mal gesehen. Hast du zufällig das AZ da?


Siehe http://www.rewi.hu-berlin.de/online/hfr/12-1996/Urt361.html

Klingt eindeutig, du hast wohl Recht. Was haben wir jetzt davon?
_________________
"Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: «Ich, der Staat, bin das Volk.»" – Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kommissar Plattfuß
Rüpel



Anmeldungsdatum: 13.08.2004
Beiträge: 2353
Wohnort: Düssbuich

Beitrag(#302203) Verfasst am: 07.06.2005, 22:59    Titel: Antworten mit Zitat

dragonfly hat folgendes geschrieben:
... eine Seite von ein paar Spinnern ...


Ja, Spinner war der korrekte Begriff... Lachen
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#302204) Verfasst am: 07.06.2005, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Was wenn das entsprechende DDR-Pendant ein ähnliches Urteil verabschiedet hätte? Immerhin kämpften ja beide Staaten darum der echte deutsche Staat zu sein. (mal abgesehen davon, dass die Debatte darüber schon 1972 durchstanden war und dieDDR sich ungern als Nachfolge einer Monarchie verstanden hätte).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#302205) Verfasst am: 07.06.2005, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

bismarckfan hat folgendes geschrieben:
NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
bismarckfan hat folgendes geschrieben:
Das Bundesverfassungsgericht hat 1973 festgestellt daß »die BRD ist nicht 'Rechtsnachfolger' des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat 'Deutsches Reich'«.
DAS Urteil hätte ich allerdings gerne mal gesehen. Hast du zufällig das AZ da?


Siehe http://www.rewi.hu-berlin.de/online/hfr/12-1996/Urt361.html



Das vielleicht verrückteste Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Danach besteht das (mangels Organen) handlungsunfähige Reich noch heute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#302207) Verfasst am: 07.06.2005, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Welches der drei Reiche ist denn gemeint?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yamato
Teeist



Anmeldungsdatum: 21.08.2004
Beiträge: 4548
Wohnort: Bruchsal

Beitrag(#302215) Verfasst am: 07.06.2005, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

narziss hat folgendes geschrieben:
Welches der drei Reiche ist denn gemeint?


Eigentlich waren es ja zwei, die Weimarer Republik hieß offiziell auch Deutsches Reich und hat nie aufgehört zu existieren.
_________________
"Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: «Ich, der Staat, bin das Volk.»" – Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#302217) Verfasst am: 07.06.2005, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das Deutsche Reich wurde 1867 unter dem Namen Norddeutscher Bund durch Vertrag zwischen den "verbündeten Regierungen" (auch "die verbündeten Fürsten und Freien Städte" genannt) gegründet und ging 1945/49/54 (Besetzung und Machtübernahme durch die Besatzungsmächte, Gründung der beiden Teilstaaten, deren Souveränitätserklärung) unter, um dann noch als Gespenst bis zur Aufnahme dieser Teilstaaten in die UNO (das war Anfang der 70er, spätestens 1975) und als Gespenst eines Gespenstes bis 1990 (2+4-Vertrag) in mancher Leute Köpfe herumzuspuken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yamato
Teeist



Anmeldungsdatum: 21.08.2004
Beiträge: 4548
Wohnort: Bruchsal

Beitrag(#302220) Verfasst am: 07.06.2005, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Raphael hat folgendes geschrieben:
Das Deutsche Reich wurde 1867 unter dem Namen Norddeutscher Bund durch Vertrag zwischen den "verbündeten Regierungen" (auch "die verbündeten Fürsten und Freien Städte" genannt) gegründet und ging 1945/49/54 (Besetzung und Machtübernahme durch die Besatzungsmächte, Gründung der beiden Teilstaaten, deren Souveränitätserklärung) unter, um dann noch als Gespenst bis zur Aufnahme dieser Teilstaaten in die UNO (das war Anfang der 70er, spätestens 1975) und als Gespenst eines Gespenstes bis 1990 (2+4-Vertrag) in mancher Leute Köpfe herumzuspuken.

Hat der 2+4-Vertrag das Urteil aufgehoben?
_________________
"Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: «Ich, der Staat, bin das Volk.»" – Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#302229) Verfasst am: 07.06.2005, 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

Savar hat folgendes geschrieben:
Raphael hat folgendes geschrieben:
Das Deutsche Reich wurde 1867 unter dem Namen Norddeutscher Bund durch Vertrag zwischen den "verbündeten Regierungen" (auch "die verbündeten Fürsten und Freien Städte" genannt) gegründet und ging 1945/49/54 (Besetzung und Machtübernahme durch die Besatzungsmächte, Gründung der beiden Teilstaaten, deren Souveränitätserklärung) unter, um dann noch als Gespenst bis zur Aufnahme dieser Teilstaaten in die UNO (das war Anfang der 70er, spätestens 1975) und als Gespenst eines Gespenstes bis 1990 (2+4-Vertrag) in mancher Leute Köpfe herumzuspuken.

Hat der 2+4-Vertrag das Urteil aufgehoben?


Nein, natürlich nicht. Das gilt bis heute. Was aber nichts daran ändert, dass es Schwachsinn ist. Wir alle wissen, dass es das Deutsche Reich als Völkerrechtssubjekt seit der Gefangennahme der sog. Reichsregierung Dönitz/Schwerin nicht mehr gibt. Nach der irren Logik des Bundesverfassungsgerichts wäre auch zu beweisen, dass das Römische Reich und das Reich des Dschingis Khan noch heute existieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#302230) Verfasst am: 07.06.2005, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Raphael hat folgendes geschrieben:
Nein, natürlich nicht. Das gilt bis heute. Was aber nichts daran ändert, dass es Schwachsinn ist. Wir alle wissen, dass es das Deutsche Reich als Völkerrechtssubjekt seit der Gefangennahme der sog. Reichsregierung Dönitz/Schwerin nicht mehr gibt. Nach der irren Logik des Bundesverfassungsgerichts wäre auch zu beweisen, dass das Römische Reich und das Reich des Dschingis Khan noch heute existieren.
Ganz genau da liegt der Hase im Pfeffer.
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Yamato
Teeist



Anmeldungsdatum: 21.08.2004
Beiträge: 4548
Wohnort: Bruchsal

Beitrag(#302235) Verfasst am: 07.06.2005, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Raphael hat folgendes geschrieben:
Savar hat folgendes geschrieben:
Raphael hat folgendes geschrieben:
Das Deutsche Reich wurde 1867 unter dem Namen Norddeutscher Bund durch Vertrag zwischen den "verbündeten Regierungen" (auch "die verbündeten Fürsten und Freien Städte" genannt) gegründet und ging 1945/49/54 (Besetzung und Machtübernahme durch die Besatzungsmächte, Gründung der beiden Teilstaaten, deren Souveränitätserklärung) unter, um dann noch als Gespenst bis zur Aufnahme dieser Teilstaaten in die UNO (das war Anfang der 70er, spätestens 1975) und als Gespenst eines Gespenstes bis 1990 (2+4-Vertrag) in mancher Leute Köpfe herumzuspuken.

Hat der 2+4-Vertrag das Urteil aufgehoben?


Nein, natürlich nicht. Das gilt bis heute. Was aber nichts daran ändert, dass es Schwachsinn ist. Wir alle wissen, dass es das Deutsche Reich als Völkerrechtssubjekt seit der Gefangennahme der sog. Reichsregierung Dönitz/Schwerin nicht mehr gibt. Nach der irren Logik des Bundesverfassungsgerichts wäre auch zu beweisen, dass das Römische Reich und das Reich des Dschingis Khan noch heute existieren.


Wer war damals eigentlich Richter? 1973 dürften doch die Nazirichter bereits tot gewesen sein.
_________________
"Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: «Ich, der Staat, bin das Volk.»" – Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#302238) Verfasst am: 07.06.2005, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

Raphael hat folgendes geschrieben:
Savar hat folgendes geschrieben:
Raphael hat folgendes geschrieben:
Das Deutsche Reich wurde 1867 unter dem Namen Norddeutscher Bund durch Vertrag zwischen den "verbündeten Regierungen" (auch "die verbündeten Fürsten und Freien Städte" genannt) gegründet und ging 1945/49/54 (Besetzung und Machtübernahme durch die Besatzungsmächte, Gründung der beiden Teilstaaten, deren Souveränitätserklärung) unter, um dann noch als Gespenst bis zur Aufnahme dieser Teilstaaten in die UNO (das war Anfang der 70er, spätestens 1975) und als Gespenst eines Gespenstes bis 1990 (2+4-Vertrag) in mancher Leute Köpfe herumzuspuken.

Hat der 2+4-Vertrag das Urteil aufgehoben?


Nein, natürlich nicht. Das gilt bis heute. Was aber nichts daran ändert, dass es Schwachsinn ist. Wir alle wissen, dass es das Deutsche Reich als Völkerrechtssubjekt seit der Gefangennahme der sog. Reichsregierung Dönitz/Schwerin nicht mehr gibt. Nach der irren Logik des Bundesverfassungsgerichts wäre auch zu beweisen, dass das Römische Reich und das Reich des Dschingis Khan noch heute existieren.

Nun, Dschingis Khan ist nicht mehr rechtsfähig/verstorben.
Und das Römische Reich existiert doch immer noch, nur nennt es sich jetzt "Römisch Katholische Kirche". zwinkern
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#302241) Verfasst am: 07.06.2005, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und das Römische Reich existiert doch immer noch, nur nennt es sich jetzt "Römisch Katholische Kirche".


Kann man das so sagen?
Die alten Römer hätten sich bei so etwas die Reiherfeder gegeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#302242) Verfasst am: 07.06.2005, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

dragonfly hat folgendes geschrieben:
dragonfly hat folgendes geschrieben:
... eine Seite von ein paar Spinnern ...


Ja, Spinner war der korrekte Begriff... Lachen

Aber, wenn sie sich organisiert haben, bedeutet das ja... dass sie wirklich die Regierung des Deutschen Reiches sind! Geschockt
(Und auch noch in den Grenzen die über die BRD hinausgehen!)
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#302249) Verfasst am: 08.06.2005, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
dragonfly hat folgendes geschrieben:
dragonfly hat folgendes geschrieben:
... eine Seite von ein paar Spinnern ...


Ja, Spinner war der korrekte Begriff... Lachen

Aber, wenn sie sich organisiert haben, bedeutet das ja... dass sie wirklich die Regierung des Deutschen Reiches sind! Geschockt
(Und auch noch in den Grenzen die über die BRD hinausgehen!)
Nun, zumindest ist wohl die Bundesregierung nach Lesart des BVerfG eine usurpatorische ohne Legitimation ...
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#302251) Verfasst am: 08.06.2005, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Und das Römische Reich existiert doch immer noch, nur nennt es sich jetzt "Römisch Katholische Kirche".


Kann man das so sagen?
Die alten Römer hätten sich bei so etwas die Reiherfeder gegeben.

Ja, aber die "alten Deutschen" würden das heutige "Deutsche Reich" auch kaum wiedererkennen...
Als Konstantin aus politischen Gründen das Christentum in Rom gefördert hat, hat er es damit staatlich legitimiert, was die Entwicklung der Katholischen Kirche ermöglicht hat, die eine quasistaatliche Macht auf dem Gebiet des IR erreicht hat und deshalb als dessen Nachfolger angesehen werden kann. (Obskure Argumentation durch Uhrzeit bedingt. Mr. Green )
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lupus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 586

Beitrag(#302256) Verfasst am: 08.06.2005, 00:28    Titel: Antworten mit Zitat

Raphael hat folgendes geschrieben:
Das vielleicht verrückteste Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Danach besteht das (mangels Organen) handlungsunfähige Reich noch heute.

Nicht wahr? Schön ist doch vor allem, dass dabei das (mangels Organen handlungsunfähige) Deutsche Reich mit der Bundesrepublik Deutschland so identisch ist wie Noseman und Evilbert.
Also sagt das Verfassungsorgan "Bundesverfassungsgericht", dass die Bundesrepublik Deutschland mangels Organen handlungsunfähig ist.
Übrigens, diese Richter werden Gerüchten zufolge ganz gut bezahlt...
_________________
They all err — Moslems, Jews,
Christians, and Zoroastrians:
Humanity follows two world-wide sects:
One, man intelligent without religion,
The second, religious without intellect.

Abu 'L-ala Ahmad b. Abdallah al-Ma'arri (973-1057)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#302257) Verfasst am: 08.06.2005, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
Raphael hat folgendes geschrieben:
Das vielleicht verrückteste Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Danach besteht das (mangels Organen) handlungsunfähige Reich noch heute.

Nicht wahr? Schön ist doch vor allem, dass dabei das (mangels Organen handlungsunfähige) Deutsche Reich mit der Bundesrepublik Deutschland so identisch ist wie Noseman und Evilbert.
Also sagt das Verfassungsorgan "Bundesverfassungsgericht", dass die Bundesrepublik Deutschland mangels Organen handlungsunfähig ist.
Übrigens, diese Richter werden Gerüchten zufolge ganz gut bezahlt...
q.e.d. zwinkern Lachen
_________________
"(...)steak can be attached to a baby to attract lions(...)" (Aus der ESRB-Beschreibung von Scribblenauts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#302298) Verfasst am: 08.06.2005, 02:03    Titel: Antworten mit Zitat

lupus hat folgendes geschrieben:
Nicht wahr? Schön ist doch vor allem, dass dabei das (mangels Organen handlungsunfähige) Deutsche Reich mit der Bundesrepublik Deutschland so identisch ist wie Noseman und Evilbert.
Also sagt das Verfassungsorgan "Bundesverfassungsgericht", dass die Bundesrepublik Deutschland mangels Organen handlungsunfähig ist.
Übrigens, diese Richter werden Gerüchten zufolge ganz gut bezahlt...
In der tat ergeben sich durch dieses Urteil doch eine ganze Reihe erstaunlich paradoxer Konsequenzen ...
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
JTB
Niemand



Anmeldungsdatum: 17.03.2004
Beiträge: 429

Beitrag(#302325) Verfasst am: 08.06.2005, 03:18    Titel: Antworten mit Zitat

Es ergeben sich durch jedes Urteil paradoxe Fälle. Das liegt in der Natur der Rechtssprechung. Aber es gibt zum Glück immer wieder Menschen, die irgendwann mit theoretischen Überlegungen aufhören und ein "Bis hier, und keinen Schritt weiter!" rufen. Das hat natürlich immer eine gewisse Willkür, da es z.B. bei mir meinem "Bauchgefühl" genau entspricht und gleichzeitig dem "Bauchgefühl" des nächsten Menschen völlig gegen den Strich geht.

Aber mein Gott (natürlich, er ist entweder a) nicht nur meiner oder b) garantiert nicht eurer), was soll's? Das Verfassungsgericht hat auch die Abstimmung zur Vereinigung Badens und Württembergs für unverfassungsgemäß erklärt, was nur dazu führte, dass die selbe Entscheidung ein paar Jahre später niemand mehr interessierte (und deshalb bestätigt wurde; hätte man einfach gesagt, die Stimmen von damals würden jetzt verfassungsgemäß gewertet, wäre diese - sinnvolle - Vereingung nie passiert). Das Verfassungsgericht hielt auch mal Sitzblockaden für eine Form von Gewalt (nicht im Comicstil denken, ich halte mich da an Ghandi, ich finde, es ist Gewalt) und später nicht mehr. Dann war es keine Gewalt mehr, aber meinen naivem bis zu einem gewissen Grade vorhanden Absoluitätgewähren gegenüber dem Verfassungsgericht hat es den Todesstoß gegeben.

Himmel hilf, der letzte Satz war grammatikalisch schlimm. Aber was ich meine: Es ist zwar interessant, aber eigentlich wurscht, oder?

(dies soll kein Totschlagargument sein; ich finde solche Dinge interessant. Aber worum geht es eigentlich?)
_________________
Und genau dann, als ich alle überzeugt hatte, wurde mir klar, dass ich mir irrte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yamato
Teeist



Anmeldungsdatum: 21.08.2004
Beiträge: 4548
Wohnort: Bruchsal

Beitrag(#302326) Verfasst am: 08.06.2005, 03:22    Titel: Antworten mit Zitat

JTB hat folgendes geschrieben:
Es ergeben sich durch jedes Urteil paradoxe Fälle. Das liegt in der Natur der Rechtssprechung. Aber es gibt zum Glück immer wieder Menschen, die irgendwann mit theoretischen Überlegungen aufhören und ein "Bis hier, und keinen Schritt weiter!" rufen. Das hat natürlich immer eine gewisse Willkür, da es z.B. bei mir meinem "Bauchgefühl" genau entspricht und gleichzeitig dem "Bauchgefühl" des nächsten Menschen völlig gegen den Strich geht.

Aber mein Gott (natürlich, er ist entweder a) nicht nur meiner oder b) garantiert nicht eurer), was soll's? Das Verfassungsgericht hat auch die Abstimmung zur Vereinigung Badens und Württembergs für unverfassungsgemäß erklärt, was nur dazu führte, dass die selbe Entscheidung ein paar Jahre später niemand mehr interessierte (und deshalb bestätigt wurde; hätte man einfach gesagt, die Stimmen von damals würden jetzt verfassungsgemäß gewertet, wäre diese - sinnvolle - Vereingung nie passiert). Das Verfassungsgericht hielt auch mal Sitzblockaden für eine Form von Gewalt (nicht im Comicstil denken, ich halte mich da an Ghandi, ich finde, es ist Gewalt) und später nicht mehr. Dann war es keine Gewalt mehr, aber meinen naivem bis zu einem gewissen Grade vorhanden Absoluitätgewähren gegenüber dem Verfassungsgericht hat es den Todesstoß gegeben.

Himmel hilf, der letzte Satz war grammatikalisch schlimm. Aber was ich meine: Es ist zwar interessant, aber eigentlich wurscht, oder?

(dies soll kein Totschlagargument sein; ich finde solche Dinge interessant. Aber worum geht es eigentlich?)

Ich stellte ja schon mal die verwegene Frage "Was haben wir jetzt davon?". Namen sind nur Schall und Rauch, es spielt wirklich keine Rolle.
_________________
_________________
"Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: «Ich, der Staat, bin das Volk.»" – Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#302338) Verfasst am: 08.06.2005, 07:30    Titel: Antworten mit Zitat

Was von Urteilen höchster Deutscher Gerichte zuweilen zu halten ist, zeigt schon das Urteil des BGH, bei Freislers Volksgerichtshof habe es sich um ein rechtmäßiges Gericht gehandelt, das rechtmäßig geurteilt habe. In diese Kategorie scheint sich auch das besagte Urteil des BVerfG einzuordnen.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#302354) Verfasst am: 08.06.2005, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Adel... ich kann mir keine Situation vorstellen in der ich einen Adelstitel annehmen würde.
Ein Haufen von Leuten die sich rühmen mit Gewalt ihren Besitz zusammengeraubt zu haben und sich für etwas bessere halten, widerlich!


Ich kann diese aufgeblasenen Neonblaublüter, die sich von Geburt an für etwas Besseres halten auch absolut nicht leiden.

Würde auch jeden Adelstitel sofort ablehnen.
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
DerManfred
ranglos



Anmeldungsdatum: 11.06.2004
Beiträge: 1082
Wohnort: Wien

Beitrag(#302363) Verfasst am: 08.06.2005, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

dragonfly hat folgendes geschrieben:
bismarckfan hat folgendes geschrieben:
Savar hat folgendes geschrieben:
bismarckfan hat folgendes geschrieben:
narziss hat folgendes geschrieben:
Im deutschen Reich kannst dus gerne wieder einführen.

In der BRD siehts wohl etwas anders aus.


Deutsches Reich=Bundesrepublik Deutschland und vice versa (gemäß Bundesverfassungsgericht).


Nein. BRD ist Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches, aber nicht identisch mit ihm.


Das Bundesverfassungsgericht hat 1973 festgestellt daß »die BRD ist nicht 'Rechtsnachfolger' des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat 'Deutsches Reich'«.


Ja, es gibt sogar irgendwo in den Weiten des Internets eine Seite von ein paar Spinnern, die sich als "Reichsregierung" oder so ähnlich bezeichnen, und die behaupten, das deutsche Reich würde immer noch existieren Pillepalle


ja ich kann mich da an eine Fernsehsendung im mdr erinnern. die suchen sogar noch paar minister. Smilie der reichskanzler steht scho fest. das ist ein herr ebel; den kann man nicht strafrechtlich verfolgen, denn der ist seit jahren geschäfts und schuldunfähig. mehr darüber:

http://www.mdr.de/fakt/archiv/148819.html

vielleicht haben die einen job als reichsverweser fürn bismarckfan ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#302365) Verfasst am: 08.06.2005, 09:12    Titel: Re: Monarchie im Deutschen Reich wiedereinführen? Antworten mit Zitat

bismarckfan hat folgendes geschrieben:
http://www.pro-monarchie.de/

Ich bin sehr dafür. Was ist eure Meinung?

Nein. Überlass das uns Deutschen, welche Regierungsform wir annehmen, okay? zwinkern
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group