Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Danke an die religionsfreie Zone!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rinderwahn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 3013

Beitrag(#330535) Verfasst am: 19.08.2005, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Gott ist Toll hat folgendes geschrieben:
Ja und ich fahre heute nacht auch hin. Aber ich bin katholisch und wenn ich einen vo euch vollspacken zu gesicht bekomme... dann ists aus mit der katholischkeit

Geschockt Es gibt mehr von diesen Leuten? Warum helft ihr nicht im Kampf gegen den Terror?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DemonDeLuxe
Frisch gestählt



Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 672
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#330541) Verfasst am: 19.08.2005, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

Die Ablasspraxis erscheint ja nicht nur Atheisten, sondern auch Protestanten lachhaft. Das ist halt so einer der Punkte, wo sich der Katholizismus krampfhaft an mittelalterliche Traditionen klammert und beleidigt jeden beschimpft, der auf die sprirituelle Fragwürdigkeit der Sache hinweist.

Ein rüstiger katholischer Theologe kann viele Attacken auf sein Gedankengebäude seitens eines Atheisten mit einem jovialen "davon verstehen Sie nichts, warum reden Sie dann darüber?" zurückweisen. Konkret, was den Ablass angeht, wird's da etwas schwieriger, weil man sich da plötzlich einer gleich großen Anzahl gleich gebildeter evangelischer Theologen gegenüber sieht, die man nicht so überheblich abwedeln kann ;O)

Aber, hm, was Gott ist Toll angeht: Lasst den Jung' 'mal. Der ist offenischtlich noch ziemlich jung, traut sich hier in das, was er als die "Höhle des Löwen" empfindet, und hat das "ich gegen alle"-Syndrom. Die Tatsache, dass Ihr ihm jetzt schon mehrfach recht hart vorgeführt habt, dass er großen Unfug erzählt hat, macht's nicht besser. Ich kenne einige, die mit 13, 14 auch so waren und heute Humanisten reinsten Wassers sind, die sich mit einer gewissen Röte im Gesicht ihrer juvenilen, virtuellen Kreuzzüge erinnern *g*


@Gott ist Toll

Na dann viel Spaß und nutz' die Fahrzeit 'mal, um darüber nachzudenken, wie christlich manche Deiner Aussagen hier waren. Und zu Deinem Trost: Die Hölle gibt's nicht. Sollte ich mich da aber irren, hast Du die Genuggtuung, mich in einem ein paar Tacken heißeren Feuer braten zu sehen als Du - und außerdem hast Du ja noch den Ablass *g*
_________________
HONI SOIT QUI MAL Y PENSE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#330542) Verfasst am: 19.08.2005, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Surata hat folgendes geschrieben:
spaz hat folgendes geschrieben:
Ablass is voll super.
Man baut nen riesen Mist (Tochter von der Cousine vergewaltigen oder so) und nach "Beichte, Eucharistie und Gebeten bestimmte Werke der Buße" ist alles vergessen, man kann trotzdem in den Himmel und ist mit sich im Reinen.


Du schon, die Tochter der Cousine aber nicht skeptisch
Blödsinnige Regeln^^


Quatsch. Sie muss nur verzeihen und Gott um Stärke bitten. Dann passt's schon wieder. Mit den Augen rollen
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Anarc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.08.2005
Beiträge: 15

Beitrag(#330545) Verfasst am: 19.08.2005, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Gott ist Toll hat folgendes geschrieben:
Ja und ich fahre heute nacht auch hin. Aber ich bin katholisch und wenn ich einen vo euch vollspacken zu gesicht bekomme... dann ists aus mit der katholischkeit


Im Gegenteil: dann gehts erst richtig los mit der Katholischkeit.

Da sollte einem das Lachen dann aber eher vergehen. Schließlich ist Jesus nicht vom Himmel herabgestiegen, um den Frieden zu bringen, sondern das Schwert. Die Kirchengeschichte ist eine grauenvolle Aneinanderreihung von Raub, Folter und Mord. Warum sollte das nicht ganz schnell wieder so werden? Schon jetzt umschwebt das Massenschlachten beispielsweise im Irak ein Hauch von Religionskrieg - wenn auch hier die Protestanten der USA die prägende Kraft als Antagonisten fanatischer Islame sind.

Die Bibel gibt klare Auskunft darüber, wie mit Kirchengegnern zu verfahren ist: ausmerzen, das Pack! Die heutige Machtelite im Vatikan tut gerne so, als wäre seine Zahnlosigkeit in der Moderne das Produkt eines inneren Prozesses, aber ganz so ist es nicht. Die Revolutionen und Aufstände im Zuge der Aufklärung waren stets auch gegen den Klerus gerichtet und in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts saß der Papst in Rom und hat gezittert vor den Aufständen der Arbeiter.

In Köln hat die neue kleikale Führung auf jeden Fall eines gezeigt: Im Umgang mit den Medien haben sie mit der Ära Rattenfänger (Ratz, Ratzn = bayr. Wort für Ratte) einen Quantensprung eingeleitet. Das gefällt mir im Zusammenhang mit der schleichenden Entwicklung zur totalitären Demokratur im politischen Wesen ganz und gar nicht und das Lachen vergeht mir wirklich langsam. Nächstes Mal heißt es bei mir jedenfalls "Teufelswut statt Höllenqual".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#330552) Verfasst am: 19.08.2005, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Gott ist Toll hat folgendes geschrieben:
Na gut dann würde ich mich ja auf euer Niveau hinab lassen.


Wirklich?
Wo hat denn hier einer geschrieben, dass du eine runtergehauen kriegst, wenn er dich entdecken würde?


Hat er doch auch nicht oder? Ich jedenfalls hab nur gesehen, dass er für den Fall, dass er einem begegnet, seinen Kirchenaustritt ankündigt ...
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21141
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#330562) Verfasst am: 19.08.2005, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Gott ist Toll hat folgendes geschrieben:
Na gut dann würde ich mich ja auf euer Niveau hinab lassen.


Wirklich?
Wo hat denn hier einer geschrieben, dass du eine runtergehauen kriegst, wenn er dich entdecken würde?


Hat er doch auch nicht oder? Ich jedenfalls hab nur gesehen, dass er für den Fall, dass er einem begegnet, seinen Kirchenaustritt ankündigt ...


Dann hab ich die Aussage wohl falsch interpretiert... Lachen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#330564) Verfasst am: 19.08.2005, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

DemonDeLuxe hat folgendes geschrieben:
Ich kenne einige, die mit 13, 14 auch so waren und heute Humanisten reinsten Wassers sind, die sich mit einer gewissen Röte im Gesicht ihrer juvenilen, virtuellen Kreuzzüge erinnern *g*


Erzähl mal! Auf den Arm nehmen
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
caballito
zänkisches Monsterpony



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 12112
Wohnort: Pet Sematary

Beitrag(#330565) Verfasst am: 19.08.2005, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
caballito hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Gott ist Toll hat folgendes geschrieben:
Na gut dann würde ich mich ja auf euer Niveau hinab lassen.


Wirklich?
Wo hat denn hier einer geschrieben, dass du eine runtergehauen kriegst, wenn er dich entdecken würde?


Hat er doch auch nicht oder? Ich jedenfalls hab nur gesehen, dass er für den Fall, dass er einem begegnet, seinen Kirchenaustritt ankündigt ...


Dann hab ich die Aussage wohl falsch interpretiert... Lachen


Ich hab mich nur darauf bezogen, was er geschrieben hat. Was er gemeint hat, kann ich ja nicht wissen Teufel
_________________
Die Gedanken sind frei.

Aber nicht alle Gedanken wissen das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#330566) Verfasst am: 19.08.2005, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
spaz hat folgendes geschrieben:
Ablass is voll super.
Man baut nen riesen Mist (Tochter von der Cousine vergewaltigen oder so) und nach "Beichte, Eucharistie und Gebeten bestimmte Werke der Buße" ist alles vergessen, man kann trotzdem in den Himmel und ist mit sich im Reinen.


Du schon, die Tochter der Cousine aber nicht skeptisch
Blödsinnige Regeln^^


Quatsch. Sie muss nur verzeihen und Gott um Stärke bitten. Dann passt's schon wieder. Mit den Augen rollen


Aber sie hatte doch vorehelichen Sex zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#330573) Verfasst am: 19.08.2005, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Surata hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
spaz hat folgendes geschrieben:
Ablass is voll super.
Man baut nen riesen Mist (Tochter von der Cousine vergewaltigen oder so) und nach "Beichte, Eucharistie und Gebeten bestimmte Werke der Buße" ist alles vergessen, man kann trotzdem in den Himmel und ist mit sich im Reinen.


Du schon, die Tochter der Cousine aber nicht skeptisch
Blödsinnige Regeln^^


Quatsch. Sie muss nur verzeihen und Gott um Stärke bitten. Dann passt's schon wieder. Mit den Augen rollen


Aber sie hatte doch vorehelichen Sex zwinkern


Pervers, solche Einstellung, was? Mir fehlen da eigentlich die Worte.

Sie könnte es aber auch zutiefst bereuen und die Sache wäre wieder im Lot. Mit den Augen rollen
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#330586) Verfasst am: 19.08.2005, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
spaz hat folgendes geschrieben:
Ablass is voll super.
Man baut nen riesen Mist (Tochter von der Cousine vergewaltigen oder so) und nach "Beichte, Eucharistie und Gebeten bestimmte Werke der Buße" ist alles vergessen, man kann trotzdem in den Himmel und ist mit sich im Reinen.


Du schon, die Tochter der Cousine aber nicht skeptisch
Blödsinnige Regeln^^


Quatsch. Sie muss nur verzeihen und Gott um Stärke bitten. Dann passt's schon wieder. Mit den Augen rollen


Aber sie hatte doch vorehelichen Sex zwinkern


Pervers, solche Einstellung, was? Mir fehlen da eigentlich die Worte.

Sie könnte es aber auch zutiefst bereuen und die Sache wäre wieder im Lot. Mit den Augen rollen


Ich mein ja nur, was sie mit gesundem Menschenverstand eigentlich bereuen könnte? Dass sie nicht geschrien hat? Mit den Augen rollen
Auf solche Regelungen und Ansichten können wirklich nur Männer kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#330588) Verfasst am: 19.08.2005, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Surata hat folgendes geschrieben:
Ich mein ja nur, was sie mit gesundem Menschenverstand eigentlich bereuen könnte? Dass sie nicht geschrien hat? Mit den Augen rollen
Auf solche Regelungen und Ansichten können wirklich nur Männer kommen.


Öhm, tut mir Leid, dass ich dich darauf aufmerksam machen muss, dass du das Thema verfehlt hast bzw. Äpfel mit Birnen vergleichst:

Du redest mit einem Mal von gesundem Menschenverstand.

Du merkst, was ich andeuten will? Mr. Green
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
DemonDeLuxe
Frisch gestählt



Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 672
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#330590) Verfasst am: 19.08.2005, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

caballito hat folgendes geschrieben:
DemonDeLuxe hat folgendes geschrieben:
Ich kenne einige, die mit 13, 14 auch so waren und heute Humanisten reinsten Wassers sind, die sich mit einer gewissen Röte im Gesicht ihrer juvenilen, virtuellen Kreuzzüge erinnern *g*


Erzähl mal! Auf den Arm nehmen


Was soll ich da erzählen? Es gibt ja so Sachen, die man irgenwann einmal mit heiligem Eifer verfochten hat, die einem aber Jahre später ganz furchtbar peinlich sind. Das geht z.B. nicht wenigen, politisch in ihrer Jugend sehr engagierten, Menschen so... wer kennt sie nicht, die juvenilen Che-Guevara-Fans, die ständig ein Marx-Zitat auf den Lippen haben und Vokabeln wie "Klassenkampf" und "Proletariat" bei jeder unpassenden Gelegenheit absondern... und die 10-20 Jahre später eifrig auf ein Häuschen im Grünen sparen und FDP wählen? (sind jetzt nur Beispielwerte, das gibt's in alle möglichen Richtungen).
_________________
HONI SOIT QUI MAL Y PENSE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AgentProvocateur
registrierter User



Anmeldungsdatum: 09.01.2005
Beiträge: 7851
Wohnort: Berlin

Beitrag(#330603) Verfasst am: 19.08.2005, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
spaz hat folgendes geschrieben:
Ablass is voll super.
Man baut nen riesen Mist (Tochter von der Cousine vergewaltigen oder so) und nach "Beichte, Eucharistie und Gebeten bestimmte Werke der Buße" ist alles vergessen, man kann trotzdem in den Himmel und ist mit sich im Reinen.

Du schon, die Tochter der Cousine aber nicht skeptisch
Blödsinnige Regeln^^

Quatsch. Sie muss nur verzeihen und Gott um Stärke bitten. Dann passt's schon wieder. Mit den Augen rollen

Aber sie hatte doch vorehelichen Sex zwinkern

Pervers, solche Einstellung, was? Mir fehlen da eigentlich die Worte.



Sie könnte es aber auch zutiefst bereuen und die Sache wäre wieder im Lot. Mit den Augen rollen

Nee, so ist das nicht. nerv

Bibel hat folgendes geschrieben:
28 Wenn jemand eine Jungfrau trifft, die nicht verlobt ist, und ergreift sie und wohnt ihr bei und wird dabei betroffen, 29 so soll, der ihr beigewohnt hat, ihrem Vater fünfzig Silberstücke geben und soll sie zur Frau haben, weil er ihr Gewalt angetan hat; er darf sie nicht entlassen sein Leben lang.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#330610) Verfasst am: 19.08.2005, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Surata hat folgendes geschrieben:
Ich mein ja nur, was sie mit gesundem Menschenverstand eigentlich bereuen könnte? Dass sie nicht geschrien hat? Mit den Augen rollen
Auf solche Regelungen und Ansichten können wirklich nur Männer kommen.


Öhm, tut mir Leid, dass ich dich darauf aufmerksam machen muss, dass du das Thema verfehlt hast bzw. Äpfel mit Birnen vergleichst:

Du redest mit einem Mal von gesundem Menschenverstand.

Du merkst, was ich andeuten will? Mr. Green


Andeutung verstanden. Pfeifen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerGast
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 7

Beitrag(#330611) Verfasst am: 19.08.2005, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Raziel hat folgendes geschrieben:
Auchwenn mir der latent "antichristliche" und polemische Ton, den die >Religionsfreie Zone< an den Tag legt, nicht so recht passt. (Aber warscheinlich ist das nötig um angesichts des riesigen WJTs Aufmerksamkeit zu erringen)


Das mit dem polemischen Ton kann ich nur bestätigen. Gestern auf POENIX wurde der Wagen der Religiosfreien Zone gezeigt. Während einer auf die z. T. negativen Reaktionen von WJT-Pilgern hinwies und einen eher sachlichen Eindruck machte, behauptete sein Kollege, das Christentum bräuchte die Hölle, um seine Anhänger zu einem gewünschten Verhalten zu motivieren. Leider kann ich es nicht mehr wortgetreu wiedergeben. Wenn das Freigeist sein soll, dann möchte ich kein Freigeist sein. Das war meiner Ansicht nach eher geistfrei ist als Freigeist. Die Art, und Weise, wie das vorgetragen wurde, kam mir zudem ziemlich selbstgefällig vor.

Cheers
DerGast
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20589
Wohnort: Germering

Beitrag(#330614) Verfasst am: 19.08.2005, 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

DerGast hat folgendes geschrieben:
Das mit dem polemischen Ton kann ich nur bestätigen. Gestern auf POENIX wurde der Wagen der Religiosfreien Zone gezeigt. Während einer auf die z. T. negativen Reaktionen von WJT-Pilgern hinwies und einen eher sachlichen Eindruck machte, behauptete sein Kollege, das Christentum bräuchte die Hölle, um seine Anhänger zu einem gewünschten Verhalten zu motivieren. Leider kann ich es nicht mehr wortgetreu wiedergeben. Wenn das Freigeist sein soll, dann möchte ich kein Freigeist sein. Das war meiner Ansicht nach eher geistfrei ist als Freigeist. Die Art, und Weise, wie das vorgetragen wurde, kam mir zudem ziemlich selbstgefällig vor.

Zu welchem Zwecke sonst "informieren" denn die Bibelschreiber die Gläubigen (und die es werden sollen) so drastisch über das grausame göttliche Strafgericht? Haben sie sich das nur eingebildet, dient es anderen Zwecken als der moralischen Festigung, oder beides?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerGast
registrierter User



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 7

Beitrag(#330623) Verfasst am: 19.08.2005, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Zu welchem Zwecke sonst "informieren" denn die Bibelschreiber die Gläubigen (und die es werden sollen) so drastisch über das grausame göttliche Strafgericht? Haben sie sich das nur eingebildet, dient es anderen Zwecken als der moralischen Festigung, oder beides?


Schau mal in einer Bibelsuchmaschine z.B. www.bibleserver.com nach, wie oft der Begriff "Strafgericht" überhaupt vorkommt. Ich habe es z. B. in der Lutherübersetzung ganze zwei Mal gefunden, einmal im alten und einmal im neuen Testament. Deiner Aussage nach könnte man meinen, in der Bibel würde andauernd von Hölle und Strafe geschrieben. Die Tatsache, dass Gott die Menschen liebt, kommt dort wesentlich häufiger vor und ist meine Ansicht nach die wichtigste Aussage der Bibel. Meiner Ansicht nach ist das ein typisches Klischee, die christliche Religion würde ihre Gläubigen mit Drohungen zu ethischem Verhalten zwingen wollen, dass allerdings durch das Verhalten mancher "Hirten" durchaus genährt worden ist. Die Tendenz ist allerdings stark abnehmend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34217
Wohnort: Bonn

Beitrag(#330625) Verfasst am: 19.08.2005, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

DerGast hat folgendes geschrieben:
Die Tendenz ist allerdings stark abnehmend.


www.chick.com
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Rinderwahn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 3013

Beitrag(#330626) Verfasst am: 19.08.2005, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

DerGast hat folgendes geschrieben:
Deiner Aussage nach könnte man meinen, in der Bibel würde andauernd von Hölle und Strafe geschrieben. Die Tatsache, dass Gott die Menschen liebt, kommt dort wesentlich häufiger vor und ist meine Ansicht nach die wichtigste Aussage der Bibel


Ich weiß nicht warum man so ein dickes Buch braucht, wenn du alles in einem Satz erklären kannst. Hast du etwa Hintergrundwissen, welches bspw. mir verborgen blieb? Ich kann mich nur erinnern, dass das Christentum ihre qualtitätslose Quantität durch Angst, Folter, Schrecken erreicht hat. Wenn jetzt alle friedlich sind, solltet ihr euch doch schämen, dass ihr Gewalt brauchtet um überhaupt so eine Unimasse zu werden. Wäre es nicht nun eure Aufgabe euren Mitgliedererfolg zu verabscheuen und euch einfach selbst wegen Verbrechen gegen die Menschen auflösend zu verbieten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#330630) Verfasst am: 19.08.2005, 15:53    Titel: Antworten mit Zitat

DerGast hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Zu welchem Zwecke sonst "informieren" denn die Bibelschreiber die Gläubigen (und die es werden sollen) so drastisch über das grausame göttliche Strafgericht? Haben sie sich das nur eingebildet, dient es anderen Zwecken als der moralischen Festigung, oder beides?


Schau mal in einer Bibelsuchmaschine z.B. www.bibleserver.com nach, wie oft der Begriff "Strafgericht" überhaupt vorkommt. Ich habe es z. B. in der Lutherübersetzung ganze zwei Mal gefunden, einmal im alten und einmal im neuen Testament. Deiner Aussage nach könnte man meinen, in der Bibel würde andauernd von Hölle und Strafe geschrieben. Die Tatsache, dass Gott die Menschen liebt, kommt dort wesentlich häufiger vor und ist meine Ansicht nach die wichtigste Aussage der Bibel.

"Suche nach: nächstenliebe: 0 Treffer" Gröhl...

So hab ich dich mit deinen eigenen Methoden widerlegt.

DerGast hat folgendes geschrieben:
Meiner Ansicht nach ist das ein typisches Klischee, die christliche Religion würde ihre Gläubigen mit Drohungen zu ethischem Verhalten zwingen wollen, dass allerdings durch das Verhalten mancher "Hirten" durchaus genährt worden ist. Die Tendenz ist allerdings stark abnehmend.

Zitat:
(Mt 10,28 ): Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht zu töten vermögen; [b]fürchtet aber vielmehr den, der sowohl Seele als Leib zu verderben vermag in der Hölle.[b]

Wie oft in der Bibel wovon gesprochen wird, ist ja letztlich zur Beurteilung ziemlich irrelevant. Die Frage ist, ob Jesus alle Andersdenkenden in der Hölle auf alle Ewigkeit foltern will, oder nicht. Laut Katholizismus gibt es ja noch zusätzlich das Fegefeuer, in dem quasi jeder eine Zeit lang gequält wird. Dabei sind wir angeblich seine Kinder, die er ja so sehr liebt.
Kindesmißbrauch wird nicht besser, wenn er verschwiegen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34217
Wohnort: Bonn

Beitrag(#330631) Verfasst am: 19.08.2005, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Kindesmißbrauch wird nicht besser, wenn er verschwiegen wird.


Wie sieht eigentlich die rechtliche Lage aus, wenn die Kinder von einem nicht existierenden Vater missbraucht werden? Am Kopf kratzen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 19.08.2005, 16:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Spekulatia
furchteinflößend



Anmeldungsdatum: 27.12.2004
Beiträge: 625
Wohnort: ja

Beitrag(#330632) Verfasst am: 19.08.2005, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

DerGast hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Zu welchem Zwecke sonst "informieren" denn die Bibelschreiber die Gläubigen (und die es werden sollen) so drastisch über das grausame göttliche Strafgericht? Haben sie sich das nur eingebildet, dient es anderen Zwecken als der moralischen Festigung, oder beides?


Schau mal in einer Bibelsuchmaschine z.B. www.bibleserver.com nach, wie oft der Begriff "Strafgericht" überhaupt vorkommt. Ich habe es z. B. in der Lutherübersetzung ganze zwei Mal gefunden, einmal im alten und einmal im neuen Testament. Deiner Aussage nach könnte man meinen, in der Bibel würde andauernd von Hölle und Strafe geschrieben. Die Tatsache, dass Gott die Menschen liebt, kommt dort wesentlich häufiger vor und ist meine Ansicht nach die wichtigste Aussage der Bibel. Meiner Ansicht nach ist das ein typisches Klischee, die christliche Religion würde ihre Gläubigen mit Drohungen zu ethischem Verhalten zwingen wollen, dass allerdings durch das Verhalten mancher "Hirten" durchaus genährt worden ist. Die Tendenz ist allerdings stark abnehmend.


Wenn es nur um die Anzahl der Erwähnungen geht:

Verdammnis: 15 Treffer
Hölle: 17 Treffer

Sünde: 485 Treffer
Vergebung: 20 Treffer

Liebe Gottes: 10 Treffer
Gottes Liebe: 1 Treffer

Gnade: 287
Zorn: 386

Davon abgesehen halte ich die Anzahl für unwichtig.
Es ist der Gesamteindruck der Bibel, was zählt, das Bild, das entsteht, wenn man sich die ganze Lehre ansieht. Und da nimmt die Hölle eben einen nicht geringen Stellenwert ein.
_________________
remember when life used to be simple and cool?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
IvanDrago
Ösifreund und Pendler zwischen den Welten



Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 2876

Beitrag(#330633) Verfasst am: 19.08.2005, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
DerGast hat folgendes geschrieben:

Deiner Aussage nach könnte man meinen, in der Bibel würde andauernd von Hölle und Strafe geschrieben. Die Tatsache, dass Gott die Menschen liebt, kommt dort wesentlich häufiger vor und ist meine Ansicht nach die wichtigste Aussage der Bibel



Ich zitiere gleich aus dem christlichen Buch "Wie wird es in der Hölle sein?" (betanien-Verlag)

Ich brauchte übrigens keineswegs dieses Buch, das allererste was mir erschreckenderweise als naiv aufgeschlossenem Bibelleser damals auffiel, waren die ständigen unterschwelligen Drohungen im NT und von Jesus, das alles Positive was er von sich gibt oder auch in den anderen NT-Texten fast nie für sich stehen konnte, sondern immer an eine Drohung gekoppelt sein musste. Ein perfides unterschwelliges Spiel mit der Angst.

Mir wurde schnell bewusst, dass die "frohe Botschaft" in Wirklichkeit eine Drohbotschaft ist.


Zitat:
Es gibt sogar Theologen, die behaupten, die Bibel lehre gar nicht die Hölle, sondern sie sei aus heidnischen Vorstellungen ins Christentum importiert worden. Oder sie sei ein überholtes Relikt aus dem alten Testament. Das sind beides höchst erstaunliche Behauptungen, wo doch die Hölle und das Gericht das Thema waren, über das Jesus selbst am häufigsten gesprochen hat. Wer die Hölle leugnet, macht Jesus zum Lügner. Man hat gezählt, dass von den 1.870 Versen, die direkte Aussagen über Jesu enthalten, 13 % (!) von der Hölle und Gericht handeln. Über kein anderes Thema hat er mehr geredet. In mehr als der Hälfte der etwas vierzig Gleichnisse Jesu geht es um Gottes ewiges Gericht über Sünder. Vielleicht müssen einige von uns ihr Bild von Jesus revidieren, denn viele meinen, er habe hauptsächlich von Liebe gesprochen. Sogar in der Bergpredigt, die auch von Nichtchristen als guter Lebensgrundsatz anerkannt wird, spricht Jesus mehrmals von der Hölle.


Es geht bei Gegenern der christlichen Ideologie nicht immer nur um Polemik. Stell dich bitte den Tatsachen. Denke bitte mal darüber nach, ob es vielleicht nicht Gründe gibt, so schlecht über das ganze Jesuanische Konzept zu denken. Wie du unschwer erkennen kannst, ist dieses Buch von einem sehr ernsthaften Christen geschrieben, und er urteilt selbstverständlich nur positiv über das "gerechte Gericht" für die Nichtchristen. Du kannst hier also keine bittere Polemik wider das Christentum unterstellen, sonden einfach nüchterne Aufzählung der Fakten aus der Bibel über das Endgericht und die Hölle.

Der Bergpredigt habe ich mich diesbezüglich übrigens gestern ausführlich in einem anderen Posting gewidmet und analysiert, warum mir auch diese in ihrer Gesamtheit keineswegs gefällt bwz. abzulehnen ist.

Ich könnte sogar die Gesamtheit aller Stellen in der Bibel die von Gericht und Hölle schwadronieren aufzählen (wobei das die Gesamtanzahl der bedrohlichen Stellen noch nicht mal im Bruchteil abdecken würde), spare mir dies aber aus Zeitgründen. Viele habe ich allerdings auch gestern im anderen Thread gepostet, als es um dieses Thema ging.

Edit:

Zitat:
Eine kleine Auffrischung:


Du Mensch hüte dich:

- vor der Hölle des Feuers Mt 5.22, Mt 18.9

- vor der Hölle Mt 5.29, Mt 5.30, Mt 10.28, Mt 23.15, Mk 9.43,

Mk 9.45, Mk 9.47, Lk 12.5, Jak 3.6

- vor dem Hades Mt 11.23, Mt 16.18, Mt 23,33, Lk 10.15, Lk 16.23,

Off 1.18, Off 6.8

- vor dem tiefsten Abgrund 2Pe 2.4

- vor dem Feuerofen Mt 13.42, Mt 13.50

- vor der Auferstehung des Gerichts Joh 5.28-29

- vor dem Wohnen in den untersten Örtern der Erde Hes 26.20

- vor der Verdammnis, Verderben Mt 7.13, Rö 9.22, Gal 6.8, Phil 3.19, 2Thess 1.9, 1Tim 6.9, 2Pe 3.7, 2Pe 3.16, Off 17.8, Off 17.11

- vor dem Ort des Weinens Mt 8.12, Mt 13.42, Mt 13.50, Mt 22.13,

Mt 24.51, Mt 25.30, Lk 13.28

- vor dem Fluch Mt 25.41, 1Kor 16.22, Gal 1.8-9, Gal 3.10, 2Pe 2.14

- vor der Schande und ewiger Abscheu Dan 12.2

- vor der ewigen Pein (Strafe) Mt 25.46

- vor dem ewigen Feuer Mt 18.8, Mt 25.41

- vor dem unauslöschlichen Feuer Jes 66.24, Mt 3.12, Mk 9.43, Mk 9.48

- vor der Strafe des ewigen Feuers Judas 7

- vor dem Feuersee Off 19.20, Off 20.10, Off 20.14, Off 20.15

- vor dem Ort, wo der Wurm (die Sünde) nicht stirbt Mk 9.48,

Jes 14.9-11, Jes 66.24

- vor der Qual, wo Menschen keine Ruhe finden von Ewigkeit zu Ewigkeit Off 14.11

- vor dem zweiten Tod Off 20.14-15, Off 21



Und das ein Gläubiger seit Jesus nicht mehr in die Hölle kommen kann, ist auch ziemlich aus der Luft gegriffen...



Zitat:
Hebräer 10,26-28



"Denn wenn wir vorsätzlich sündigen, nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheit empfangen haben, gibt es für diese Sünden kein Opfer mehr, sondern nur die Erwartung des furchtbaren Gerichts und ein wütendes Feuer, das die Gegner verzehren wird. Wer das Gesetz des Mose verwirft, muss ohne Erbarmen auf die Aussage von zwei oder drei Zeugen hin sterben. "




-> wer einmal gläubig war, u. wieder abfällt, ist völlig im Arsch, mit diesem Wissen lebt ein gläubiger Christ so er sein Glaubensbuch auch mal gelesen hat. Die Hölle ist noch immer Basis des ernsthaft gelebten Glaubens, auch wenn für viele Kuschelchristen vielleicht nicht mehr.

So kommen denn auch Aussagen wie diese zustande:


Zitat:
"Am liebsten würde ich einfach alles hinschmeissen, mein Leben nach meinen Vorstellungen gestalten, aber das geht nicht.
Weil ich zuviel gesehen habe, zu genau weiss, dass da ne echt relevante Realität dahintersteht, und ich will nicht in Ewigkeit schmoren."





Zitat:
Doch halt, analysieren wir doch mal die "unerfreuliche", für die meisten Menschen anscheinend nichtexistente Komponente der Bergpredigt der Reihe nach:

Zitat:
Mat. 5, 20

Ich sage euch: Wenn ihr Gottes Willen nicht besser erfüllt, als die Gesetzeslehrer und Pharisäer, werdet ihr mit Sicherheit nicht ins Himmelreich kommen."

Mat. 5, 22

"Ich aber sage euch: Schon wer auf seinen Bruder zornig ist, gehört vor Gericht.l Wer aber zu seinem Bruder "Schwachkopf" sagt, der gehört vor den hohen Rat. Und wer zu ihm sagt: "Du Narr!" gehört ins Feuer der Hölle."

Mat 5, 30

"Und wenn dich deine rechte Hand zur Sünde verführt, dann hau sie ab und wirf sie weg. Es ist besserf für dich, du verlierst eines deiner Glieder, als dass du mit unversehrt in die Hölle kommst."


Dann 3x: "haben sie ihren Lohn schon kassiert." (viel reden beim beten, wehleidig wirken beim Fasten etc. -> er stellt immer höhere Ansprüche/Bedingungen um der Hölle zu entgehen, schürt bewusst die Angst)

Mat. 7, 13

Zitat:
"Geht durch das enge Tor! Denn das weite Tor und der breite Weg führen ins Verderben, und viele sind dorthin unterwegs. Wie eng ist das Tor und wie schmal der Weg, der ins Leben führt, und nur wenige sind es, die ihn finden!"


(= fast alle Menschen werden durch in und Jahwe in die Hölle kommen, dies macht er hier unverständlich und gnadenlos klar)



Dann bekräftigt er nochmals seine dumme kleingeistliche dualistische Logik, nachder etwas schlechtes auch nur schlechtes hervorbringt und umgekehrt. (laut seiner eigenen Logik ist er also ein Versager...) Und wieder greift er zu seinen hasserfüllten, grausamen und bedrohlichen Metaphern:

Zitat:
Mat 7 , 19

"Jeder Baum der keine guten Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen."



Welche Weisheit, Differenziertheit und Güte steckt doch in diesem Mann! Halleluja...






Zitat:
Mat. 7, 22

An jenem Tag des Gerichts werden viele zu mir sagen: 'Herr haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Herr, haben wir nicht in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen Wunder getan? Doch dann werde ich ihnen sagen: 'Ich habe euch nie gekannt! Macht euch fort ihr Schufte!


Das alles ist die vielgelobte, positiv-selektiv missinterpretierte Bergpredigt!!! Das angebliche höchste Ausmaß an Vernunft und Güte was es gibt... lachhaft!

Der ganze Glaube beruht auch auf Angst (wenn auch irrational, da Jesus geirrt hat wie man zeitlich erwiesen bekommen hat, er war nur ein Spinner wenn es ihn je gab...), Jesus macht dies immer wieder im ganzen NT wie speziell in der Bergpredigt deutlich, er droht und droht und droht, kann es einfach nicht lassen...

Er will selbst die die Glauben nicht in psychologischer Sicherheit lassen, deshalb betont er so oft das auch dieses oder jenes Verhalten garantiert in die Hölle führt auch wenn man glaubt...

Das ganze gipfelt dann in historisch-religiös noch nie dagewesener Arroganz und Anmaßung, die den unsympathischen Charakter und den Größenwahn dieses Jesus gänzlich klarmachen dürften:

Zitat:
Mat 7., 24 - 27

Darum gleicht jeder, der auf meine Worte hört (!) und tut was ich sage, einem klugen Mann, der sein Haus auf felsigen Grund baut. ... Doch wer meine Wort hört und sich nicht danach richtet, gleicht einem unvernünftigen Mann, der sein Haus einfach auf Sand setzt. Wenn dann ein Wolkenbruch niedergeht,... bricht es zusammen und wird vollständig zerstört.


Was für eine unverschämte Anmaßung dieses dummen einfältigen, selbstgerechten Hippie-Bürschens! Der wahnsinnige menschenverachtende Charakter der Drohung mit dem Haus das völlig zerstört wird, in dem die wohnen die ihm nicht gehorsam nachfolgen, wird im Gesamtkontext auch völlig verständlich.

Aber er hat Recht: welch kluge Männer die ihm über ihr gesamtes Leben damals glaubten, und jeden Tag mit seiner Widerkehr rechneten, wie er es ihnen für ihre Lebzeit noch versprochen hatte - der Kasper...

Auch heute liest man oft genug von Christen, die sich sicher sind das Jesus demnächst wiederkommt, erkennen sie doch in unserer Gesellschaft eindeutig die Endzeit wieder, wo doch die christlichen Jahrhunderte des Mittelalters so toll waren...

2000 Jahre ist der Riesenbetrug des Jesus Christus jetzt her, die Evangelien erweisen ihn als dreisten arroganten Wichtigtuer der schlichtweg gelogen hat oder sich im völligen religiösen Wahn befand, als er über Endgericht und seine Gottessohnschaft fabulierte.

Soviel zur Bergpredigt...

_________________
"Eine Stadt freut sich, wenn's den Gerechten wohlgeht, und wenn die Gottlosen umkommen, wird man froh." Sprüche 11, 10

Heike N. meint: "IvanDrago for President!"

Faszination braucht keine höhere Macht.


Zuletzt bearbeitet von IvanDrago am 19.08.2005, 16:15, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
unapologetically red



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34217
Wohnort: Bonn

Beitrag(#330634) Verfasst am: 19.08.2005, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zuletzt bearbeitet übermorgen von Spekulatia, insgesamt 836-mal bearbeitet.


Am Kopf kratzen Ist das ein Foren-Bug?
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Spekulatia
furchteinflößend



Anmeldungsdatum: 27.12.2004
Beiträge: 625
Wohnort: ja

Beitrag(#330635) Verfasst am: 19.08.2005, 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Zuletzt bearbeitet übermorgen von Spekulatia, insgesamt 836-mal bearbeitet.


Am Kopf kratzen Ist das ein Foren-Bug?

Klar, und was für einer.
Das Forum kann sogar in die Zukunft sehen zwinkern
_________________
remember when life used to be simple and cool?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
IvanDrago
Ösifreund und Pendler zwischen den Welten



Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 2876

Beitrag(#330637) Verfasst am: 19.08.2005, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldigt den Riesenbeitrag, aber ich kann es nicht mehr hören wenn mir irgendjemand erzählen will Jesus hat ja nur von der Liebe geredet und die Hölle gibts ja sowieso nicht, oder nur symbolisch, oder...
_________________
"Eine Stadt freut sich, wenn's den Gerechten wohlgeht, und wenn die Gottlosen umkommen, wird man froh." Sprüche 11, 10

Heike N. meint: "IvanDrago for President!"

Faszination braucht keine höhere Macht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rinderwahn
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 02.07.2004
Beiträge: 3013

Beitrag(#330640) Verfasst am: 19.08.2005, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

IvanDrago hat folgendes geschrieben:
Entschuldigt den Riesenbeitrag, aber ich kann es nicht mehr hören wenn mir irgendjemand erzählen will Jesus hat ja nur von der Liebe geredet und die Hölle gibts ja sowieso nicht, oder nur symbolisch, oder...


Warum entschuldigst du dich? Das ist Aufgabe der Christen, aber die beichten lieber!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DemonDeLuxe
Frisch gestählt



Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 672
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#330641) Verfasst am: 19.08.2005, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wir brauchen nun wahrlich nicht darüber zu streiten, dass die Gottesfurcht einerseits und die Furcht vor der ewigen Verdammnis andererseits seit ehedem ein zentrales Element katholischer Lehre darstellen. Sicher richtig ist, dass dieses Element in den vergangenen Jahrhunderten weniger betont wurde (heute geilen sich eigentlich nur noch ein paar katholische Sekten daran auf) - latent vorhanden ist es aber immer noch, und Scherze wie der "Ablass" im Rahmen des WJT beleuchten das auch sehr schön.

Man muss fein unterscheiden zwischen dem, was die Bibel sagt und dem, was ihre Exegeten daraus machen - und selbst die Bibel ist ja extrem heterogen in ihren Darstellungen, nicht nur, was die bekannten Kontraste zwischen AT und NT angeht, sondern auch innerhalb des NT (die Offenbarung des Johannes z.B. stellt jeden Stephen-King-Roman in den Schatten).

Eines darf man jedenfalls nicht übersehen: Selbst, wenn die plakative Androhung von Höllenqual und Fegefeuer etwas aus der Mode gekommen ist, so steht doch selbst hinter der Verheißung göttlicher Liebe immer der Zusatz: "WENN Ihr glaubt, was wir da sagen". Ansonsten war's das nämlich mit der Liebe: "niemand kommt zum Vater denn durch mich". Die Methode hat sich gewandelt, die Aussage bleibt dieselbe: Früher hat man halt das Negative betont und damit gedroht - heute macht man's quasi mit dem Positivabdruck.
_________________
HONI SOIT QUI MAL Y PENSE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
IvanDrago
Ösifreund und Pendler zwischen den Welten



Anmeldungsdatum: 18.07.2005
Beiträge: 2876

Beitrag(#330644) Verfasst am: 19.08.2005, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
so steht doch selbst hinter der Verheißung göttlicher Liebe immer der Zusatz: "WENN Ihr glaubt, was wir da sagen". Ansonsten war's das nämlich mit der Liebe:


Das ist mir eben auch sehr aufgefallen: fast alles ist an eine Drohung gekoppelt. Öfters hatte ich mir gedacht: "Hey, das ist ja mal keine menschenfeindlicher Satz. Wow!" und musste bei der zweiten Satzhälft oder der nächsten Zeile enttäuscht feststellen, das dem doch nicht so ist.

Fast gar nichts ist bedingungslos in der Bibel, die göttliche Liebe als allerwenigstes. (was Christen einem ja immer erzählen wollen)
_________________
"Eine Stadt freut sich, wenn's den Gerechten wohlgeht, und wenn die Gottlosen umkommen, wird man froh." Sprüche 11, 10

Heike N. meint: "IvanDrago for President!"

Faszination braucht keine höhere Macht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group