Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Jeden Tag Chemtrails,,,,,,,,,,,,,,
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 75, 76, 77  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wendor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beiträge: 1548

Beitrag(#316940) Verfasst am: 19.07.2005, 18:49    Titel: Alles Gute kommt von Oben! - "Contrails" - "Chemiestreifen" Antworten mit Zitat

,,,,,,,,, wo ist am Ende der Unterschied ???



“Universal-Militärtreibstoff JP8: Aus verschiedensten, wohlberechtigten Gründen ist der direkte Umgang mit dem Kraftstoff, z.B. Tanken und Einfüllen der Additive nur mit Schutzkleidung erlaubt. Es ist bekannt, dass die US-Militärs das eigene Personal vor der hohen Giftigkeit von JP 8 warne.

"Kein Stoff ist bekannt, der die Abwehrkräfte (Immunsystem) so gründlich schädigt".




Rund 9,4 Milliarden Liter JP 8 verbraucht allein die US-Air-Force nach eigenen Angaben jährlich. Dieser Treibstoff fließt alleine in Deutschland durch Tausende Kilometer Pipelines, die Hafenanlagen und Raffinerien mit Tanklagern, Kasernen und Flugplätzen verbinden.

Das NATO-Pipeline-System CEPS, das Hafenanlagen und Raffinerien mit Tanklagern und Flugplätzen verbindet, hatte 1990 eine Länge von 6.000 km. Es kann sowohl militärisch als auch zivil genutzt werden. Hinzu kommen noch acht weitere NATO-Pipeline-Systeme, die - da offensichtlich zivil nicht nutzbar - auch nicht bekannt gegeben werden, sowie sieben zivile Treibstoff-Pipelines.
Die bisher erkannten JP8-Krankheitsauswirkungen - die sicher erst die Spitze des Eisberges darstellen! - sind hochgradig alarmierend.


Aufgrund vieler Erfahrungen mit dem JP8-Kerosin selbst, seinen Ausdünstungen und seinen Verbrennungsabgasen am Boden und in der Luft (z.B. im Fallout der Abgase bzw. Kondensstreifen) werden folgende Gesundheitsauswirkungen mit hoher Wahrscheinlichkeit mit JP8 in Zusammenhang gebracht:

· JP8 kann Tumore, Krebs erzeugen
· kann lymphoplastische Leukämie hervorrufen
· verändert, schädigt das Blut
· schädigt innere Organe (vor allem Leber, Lungen, Nieren)
· schädigt Embryonen, schädigt das Erbgut, hohes Risiko für
Missbildungen und Fehlgeburten.


An dieser Gesamtwirkung sind wohl vor allem hochgiftige Treibstoffzusätze (Additive) mitbeteiligt.
Nach Ansicht der britischen Wissenschaftszeitschrift New Scientist enthält der Treibstoff Substanzen, die bei Tierversuchen schwere Gesundheitsschädigungen zur Folge hatten: Tumore, Missbildungen und Fehlgeburten.

Mark Witten von der Universität Tucson, im US-Bundesstaat Arizona,
zitiert der New Scientist am 13. Juni 2001 mit den Worten, JP-8 habe bei Tierversuchen mit Mäusen deren Immunsystem "völlig zerstört". Ihm sei kein Stoff bekannt, der die Abwehrkräfte so gründlich schädige.
"In Labortests hat sich bei Tieren JP 8 als Krebs erzeugend herausgestellt. Beim Menschen geht man ebenfalls von einer Karzinogenität (Krebserregende Substanz) aus. .

Wissenschaftler gehen davon aus, dass Kinder von Eltern, die bei ihrer Arbeit öfter mit Kohlenwasserstoffen in Berührung kommen, ein größeres Risiko haben, an lymphoplastischer Leukämie zu erkranken. In Tierversuchen hat sich gezeigt, dass bei Mäusen, die JP 8 ausgesetzt wurden, 70 Prozent der Nachkommenschaft abstarben und die überlebenden Jungtiere abnormale weiße Blutkörperchen hatten. Der Flugtreibstoff hat in Tierversuchen gezeigt, dass er das Erbgut verändert. Außerdem gehen Wissenschaftler davon aus, dass das Blut verändert wird, innere Organe und Embryonen geschädigt werden. Lt. dem "Leukämie-Cluster"-Fall von Fallon/Nevada sollen 16 Kinder aufgrund einer leck geschlagenen Pipeline, durch die JP 8 gepumpt wird, an Leukämie erkrankt sein. Die Pipeline versorgt den Marineflieger-Stützpunkt Fallon.


Weiteres unter:
http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/jp8.htm#Universaltreibstoff%20JP8%20-%20Traumstoff%20oder%20Umwelt-Alptraum?


Zuletzt bearbeitet von Wendor am 19.07.2005, 23:05, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20545
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#316961) Verfasst am: 19.07.2005, 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Pillepalle Pillepalle Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stargast
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Beiträge: 18

Beitrag(#316963) Verfasst am: 19.07.2005, 19:48    Titel: Re: Alles Gute kommt von Oben! - "Contrails" - "Chemiestreifen&q Antworten mit Zitat

Wendor hat folgendes geschrieben:
,,,,,,,,, wo ist am Ende der Unterschied ???


Der Unterschied zu was? Oder willst Du Gott mit krebserregendem Flugzeugbenzin vergleichen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#316971) Verfasst am: 19.07.2005, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Gröhl... Gröhl... Gröhl...

Da muss ich mir von iSMac schon nahezu jeden Tag über die Verschwörungstheorie seiner Kollegin berichten lassen (wusstet ihr, dass wenn das Wetter schlecht wird, am Vortag auffällig viele Flugzeuge flogen? Geschockt) und nun hier auch noch. Lachen

Dazu ein - bestimmt von Amiland bezahlter - TV-Meterologe und Actimel-Tester (klar: Medienfuzzi, schreibt aber dennoch witzig):

http://www2.onnachrichten.t-online.de/dyn/c/21/31/20/2131200.html

In Wikipedia findet man das dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Chemtrails

Naja und wenn die Öko-Fuzzis Greenpeace schon Pillepalle machen...

http://www.greenpeace-magazin.de/magazin/reppdf.php?repid=2129
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#316977) Verfasst am: 19.07.2005, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Noch einer. Ist ein echter Satiriker (erinnert mich ein bisschen an Schalker Mr. Green):

Zitat:
Aufgrund der immer häufigeren Mails habe ich mir mal die erschütternden Beweise für die angeblichen Chemtrails angesehen, und siehe da: ganz gewöhnliche Kondensstreifen (nicht Kondenzstreifen, Ihr allerwertesten Massen-eMail-Schreiber) mit mal mehr, mal weniger Ausbreitungslust. Was halt Kondensstreifen so tun in sieben bis zwölf Kilometern Höhe, wenn es mal feucht, mal weniger feucht rundrum ist.

Alle Fotos vom Himmel genau so, wie ich sie schon in den 60er, 70er, 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts gesehen habe. Und, gigantische Überraschung, da treten die Kondensstreifen auch noch haufenweise und womöglich in quadratischen Mustern auf. Boah, die Welt hat die Existenz von Luftverkehrsstraßen entdeckt! Skandal! Da ist die CIA sicher auch schuld, dass es die gibt!

http://www2.onnachrichten.t-online.de/dyn/c/20/61/31/2061316.html

_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
JTB
Niemand



Anmeldungsdatum: 17.03.2004
Beiträge: 429

Beitrag(#316983) Verfasst am: 19.07.2005, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Solche Qualitäten hätte ich Kachelmann gar nicht zugetraut ... heieiei.

Zitat:
Jaja, Alu-Barium-Streifen, die die Erde abkühlen und die Ozonschicht sanieren. Wäre 'ne super nicht funktionierende Idee, die Ozon-Schicht-Sanierung 20 bis 30 Kilometer unter derselben anzugehen.


Mr. Green
_________________
Und genau dann, als ich alle überzeugt hatte, wurde mir klar, dass ich mir irrte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wendor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beiträge: 1548

Beitrag(#316986) Verfasst am: 19.07.2005, 20:48    Titel: Odyssey einer Ethnologin ,,,,,, Aber klar, alles Einbildung, Verschwörung! Antworten mit Zitat

Ist Ignoranz am Ende nicht auch "Erkrankung"???
Sich ständig lustig zu machen, alles mit Verschwörungstheorien abzutun?
Richtig ist, es handelt sich im Verschwörung.
Aber nicht um Theorie, sondern hundsgemeine, menschenverachtende Praxis.




Multiple Chemikalien-Sensitivität durch JP8 - Umweltkrank durch NATO-Treibstoff?

MCS, die Multiple Chemikalien-Sensitivität, kann für die Betroffenen die Hölle bedeuten. Bis zu 15 Prozent der Bevölkerung in den Industriestaaten leiden an dieser Krankheit. Das besagen jüngste Schätzungen aus den USA. Und ihre Zahl steigt ständig. Wo die Ursachen dieser Krankheit liegen, ist immer noch nicht zweifelsfrei geklärt und MCS gilt als nicht heilbar. (E.A.: Ähnlich Furane und Dioxine, sie gehen auch nicht mehr aus dem Körper, sind sie erst einmal eingelagert!!!)

Die Ethnologin Marion Hahn, selbst seit 1990 schwer an MCS erkrankt, hat über 10 Jahre die Ursachen ihrer Erkrankung erforscht. Während im allgemeinen immer wieder Holzschutzmittel, Amalgan und Insektizide als mögliche Ursachen für MCS genannt werden, kommt sie zu dem Ergebnis, dass dieses nur die Auslöser sind. Als eigentliche Ursache verortet sie den NATO-Treibstoff JP-8. Ein Treibstoff, den die US-Armee für Flugzeuge, Panzer und selbst zum Betrieb von Campingkochern einsetzt, ein Treibstoff, der alleine in Deutschland durch Tausende Kilometer Pipelines fließt, die Hafenanlagen und Raffinerien mit Tanklagern, Kasernen und Flugplätzen verbinden.



Weiter zu lesen unter: http://www.iwif.de/wf102-61.htm#marke04
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arno Gebauer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beiträge: 680

Beitrag(#316998) Verfasst am: 19.07.2005, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wendor,

im Internet findet man viel Blödsinn. Man solle aber sochen Blödsinn nicht weiterverbreiten.
Die Amerikaner benutzen einen Treibstoff für ihre Militärfahrzeuge, der einer bestimmten
Fraktion eines Erdöldestillates entspricht. Dieser Treibstoff wird aus demselben Grundstoff
gewonnen, nämlich Erdöl, wie unsere Kraftstoffe auch. Jeder unsachgemäße Umgang mit diesen
Jahrmillionen alten Naturstoffen führt zu gesundheitlichen Schäden. Das ist seit mehr als 100
Jahren den meisten Menschen bekannt.

Viele Grüße
Karl Brömmelkamp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wendor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beiträge: 1548

Beitrag(#317046) Verfasst am: 19.07.2005, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Karl Brömmelkamp hat folgendes geschrieben:
Hallo Wendor,

im Internet findet man viel Blödsinn. Man solle aber sochen Blödsinn nicht weiterverbreiten.
Die Amerikaner benutzen einen Treibstoff für ihre Militärfahrzeuge, der einer bestimmten
Fraktion eines Erdöldestillates entspricht. Dieser Treibstoff wird aus demselben Grundstoff
gewonnen, nämlich Erdöl, wie unsere Kraftstoffe auch. Jeder unsachgemäße Umgang mit diesen
Jahrmillionen alten Naturstoffen führt zu gesundheitlichen Schäden. Das ist seit mehr als 100
Jahren den meisten Menschen bekannt.

Viele Grüße
Karl Brömmelkamp

Zitat:
Dieser Treibstoff wird aus demselben Grundstoff
gewonnen, nämlich Erdöl, wie unsere Kraftstoffe auch.


Das ist sogar mir klar. Nur sind die Endprodukte nicht die gleichen. Allein schon zwischen Benzin und Diesel, dann erst recht zu Kerosin, oder eben zu 'JP-8'. Kommt es auf die Art der Herstellung an, mit Zusätzen betreffs Fließfähigkeit versehen, usw., wie eben z.B. bei JP-8, der bei extremer Hitze ebenso einsetzbar ist, wie bei extremer Kälte.
Im Übrigen sehe ich hier täglich, was am "Himmel" los ist. Das sind KEINE normalen Kondensstreifen, ohne irgendetwas dazu im Internet gelesen zu haben. Wollen Sie ablenken???
Ich sehe, was in der Natur geschieht. Sehe, daß kaum Käfer mehr vorhanden sind, keine Schmetterlinge, also keine Raupen. Die Blätter an den Bäumen haben kein sattes Grün mehr. Nicht erst jetzt Mitte Juli, sondern auch schon vor gut vier Wochen, also Mitte Juni, hatten sie schon das Aussehen eher Mitte Ende/September.

Die Art dieser DesignerWolken, ist das nicht toll, wie sie das hinbekommen?
"Trails", auf der einen Seite auszuflocken, ähnlich wie Rüschen, in gleichmäßigen Abständen mit "Löchern" versehen. Dazu die unterschiedlichen Farben, welchen Dreck werden sie enthalten? Um am nächsten Tag dann gleichmäßig den Himmel zuzusuppen, grau-milchig - dann alles dicht. Würden Sie da noch behaupten, es wären normale Kondensstreifen? Das sind sie überhaupt nicht. Die "normalen" lösen sich hinter einem Flugzeug auf.
Manchmal fragt man sich, was sie unterschiedlich enthalten, sich manchmal schnell der Erde näher senkend, daß sie fast zu greifen sind?


Was Sie betreffs unsachgemäßen Umgangs meinen, hieße eigentlich Verbot. Müßte das Erdöl nicht eigentlich besser in der Erde verblieben sein?
Hat dieser zähflüssige Bodenschatz nicht eigentlich die gleiche Funktion, wie beim Menschen Knorpel und Gelenk"schmiere"? Stöße der gegeneinander prallenden, in diesem Falle - Kontinente, abzufangen/abzu"federn"? Klingt verrückt? Glaube ich nicht.

Was sich Jahrmillionen(?) aufeinander "einpegeln" konnte, wird nun in kürzester Zeit "abgebaut". Durch diese Entnahme entsteht sehr wohl eine Störung in diesen Tiefen. Und wo Erdöl gewonnen wird, entweicht auch Gas. Das, so verrückt es klingen mag, im Grunde die Funktion hat, durch seinen Druck vielleicht für "Stabilität" im Erdinnern zu sorgen, durch Druck alles zusammenzuhalten?

Erdöl, der Erde immer mehr entnommen; wie wirkt sich das alles zusammen auf den Erdmagnetismus aus? Wer weiß das schon so genau???
Ich bin kein GeoPhysiker. Es sind nur meine Gedanken, so wie ich es verstehe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#317061) Verfasst am: 19.07.2005, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich kenne diese Verschwörungstheorie und hab mir auch diverse Seiten dazu durchgelesen und dabei herzhaft gelacht. Es ist absolut Schwachsinnig - Gedankenkontrolle mit Chemie...

Was machen eigentlich die Politiker oder Obrigkeiten, die das versprühen des Giftes befehlen? Haben die eien Chip im Kopf, dass denen nix passiert? Wenn ja, ich denke man kann sich nicht davor schützen?

Lächerlich!

Grüße
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wendor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beiträge: 1548

Beitrag(#317070) Verfasst am: 20.07.2005, 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:
Also ich kenne diese Verschwörungstheorie und hab mir auch diverse Seiten dazu durchgelesen und dabei herzhaft gelacht. Es ist absolut Schwachsinnig - Gedankenkontrolle mit Chemie...

Was machen eigentlich die Politiker oder Obrigkeiten, die das versprühen des Giftes befehlen? Haben die eien Chip im Kopf, dass denen nix passiert? Wenn ja, ich denke man kann sich nicht davor schützen?

Lächerlich!

Grüße

Schön, bei Ihnen funktioniert es doch.
Ignoranz - ist ebenso Bewußtseinskontrolle. Oder etwa nicht?
Aber was wollen Sie mehr? Und schon ist alles in Ordnung.

Ist es aber nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arno Gebauer
registrierter User



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beiträge: 680

Beitrag(#317108) Verfasst am: 20.07.2005, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wendor,

ich hoffe, daß Du trotz Deines Panikberichtes gut geschlafen hast.
Daß sich Kondensatstreifen am Himmel bilden ist doch völlig normal.
Bei der Verbrennung von Erdölprodukten, zu denen auch die
Fließverbesserer gehören, entsteht unter anderem viel Wasserdampf.
Dieser Wasserdampf kondensiert in den ca. -50° C kalten Luftschichten
und gefriert dann zu feinverteilten Eiskristallen.
Sinnvoller für das Forum wäre es, wenn Du mal hier die chemische
Zusammensetzung des von Dir beanstandeten amerikanischen Treibstoffes
veröffentlichen würdest.
Unter den Forumsbeteiligten gibt es bestimmt genug Fachleute, die Dir dann
Deine Angst und Bedenken nehmen können.
Versuch es mal, denn es lohnt sich für Dich.

Viele Grüße
Karl Brömmelkamp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bynaus
Stellar veranlagt



Anmeldungsdatum: 03.11.2003
Beiträge: 1888
Wohnort: Hinwil, CH, Erde

Beitrag(#317117) Verfasst am: 20.07.2005, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wird Treibstoff (wie z.B. JP8) nicht verbrannt?
In einem einigermassen anständigen Triebwerk bleibt doch da nur CO2, H2O und etwas Russ zurück - diese Russteilchen bilden dann die Kondensationskeime, an denen die Kondensstreifen entstehen...
_________________
http://www.planeten.ch - Acht und mehr Planeten
http://www.final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
thosch71
Little Ghost



Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 40
Wohnort: Krefeld

Beitrag(#317237) Verfasst am: 20.07.2005, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wendor hat folgendes geschrieben:
Was Sie betreffs unsachgemäßen Umgangs meinen, hieße eigentlich Verbot. Müßte das Erdöl nicht eigentlich besser in der Erde verblieben sein?
Hat dieser zähflüssige Bodenschatz nicht eigentlich die gleiche Funktion, wie beim Menschen Knorpel und Gelenk"schmiere"? Stöße der gegeneinander prallenden, in diesem Falle - Kontinente, abzufangen/abzu"federn"? Klingt verrückt? Glaube ich nicht.

Was sich Jahrmillionen(?) aufeinander "einpegeln" konnte, wird nun in kürzester Zeit "abgebaut". Durch diese Entnahme entsteht sehr wohl eine Störung in diesen Tiefen. Und wo Erdöl gewonnen wird, entweicht auch Gas. Das, so verrückt es klingen mag, im Grunde die Funktion hat, durch seinen Druck vielleicht für "Stabilität" im Erdinnern zu sorgen, durch Druck alles zusammenzuhalten?

Erdöl, der Erde immer mehr entnommen; wie wirkt sich das alles zusammen auf den Erdmagnetismus aus? Wer weiß das schon so genau???
Ich bin kein GeoPhysiker. Es sind nur meine Gedanken, so wie ich es verstehe.


Gröhl... Gröhl... Gröhl...

... durch Erdölvorkommen abgefederte Aufprallbewegungen der Kontinentalplatten?

... Erdgas, das durch seinen 'Druck' im Erdinneren 'alles' 'zusammenhält'?

Gröhl... Gröhl... Gröhl...

Aufhören bitte.... ich kann nicht mehr...

Vielleicht sollte Wendor doch noch mal seinen Schulatlas rausholen und sich da den guten alten Querschnitt der Erde genau anschauen... Aber es kann natürlich sein, dass diese Atlanten von eben jenen bösen 'JP8'-Verschwöreren und Erdöl-Weltenzerstörern alle von langer Hand vorbereitet gefälscht wurden und jetzt, wo das Ende naht, gibt es nichts, was wir noch tun könnten, ausser mit angstgeweiteten Augen auf die erschröcklichen Chemiewunderzeichen am ozonlosen Himmel zu starren und unserer endgültigen Vernichtung entgegenzuschluchzen...
_________________
There is a theory that states: "If anyone finds out what the universe is for it will disappear and be replaced by something more bazaarly inexplicable." There is another theory that states: "This has already happened ...."
(Douglas Adams)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20545
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#317249) Verfasst am: 20.07.2005, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

thosch71 hat folgendes geschrieben:
Wendor hat folgendes geschrieben:
Was Sie betreffs unsachgemäßen Umgangs meinen, hieße eigentlich Verbot. Müßte das Erdöl nicht eigentlich besser in der Erde verblieben sein?
Hat dieser zähflüssige Bodenschatz nicht eigentlich die gleiche Funktion, wie beim Menschen Knorpel und Gelenk"schmiere"? Stöße der gegeneinander prallenden, in diesem Falle - Kontinente, abzufangen/abzu"federn"? Klingt verrückt? Glaube ich nicht.

Was sich Jahrmillionen(?) aufeinander "einpegeln" konnte, wird nun in kürzester Zeit "abgebaut". Durch diese Entnahme entsteht sehr wohl eine Störung in diesen Tiefen. Und wo Erdöl gewonnen wird, entweicht auch Gas. Das, so verrückt es klingen mag, im Grunde die Funktion hat, durch seinen Druck vielleicht für "Stabilität" im Erdinnern zu sorgen, durch Druck alles zusammenzuhalten?

Erdöl, der Erde immer mehr entnommen; wie wirkt sich das alles zusammen auf den Erdmagnetismus aus? Wer weiß das schon so genau???
Ich bin kein GeoPhysiker. Es sind nur meine Gedanken, so wie ich es verstehe.


Gröhl... Gröhl... Gröhl...

... durch Erdölvorkommen abgefederte Aufprallbewegungen der Kontinentalplatten?

... Erdgas, das durch seinen 'Druck' im Erdinneren 'alles' 'zusammenhält'?

Gröhl... Gröhl... Gröhl...



Lieber Wendor,
aus welcher maximalen Tiefe werden Bodenschätze gefördert?
Wie weit ist es bis zum Erdmittelpunkt?
Wodurch wird das Erdmagnetfeld erzeugt?

Das sind Fragen deren Antwort man auch ohne Studium oder sonstige wissenschaftlichen Kenntnisse verstehen sollte. Einfach mal googeln!

Gröhl... Gröhl...
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20545
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#317250) Verfasst am: 20.07.2005, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Schreib doch mal ne Arbeit zu diesem Thema!

Titel: Das Erdöl! Bandscheibe des Planeten!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#317282) Verfasst am: 20.07.2005, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wendor hat folgendes geschrieben:
Die "normalen" [gemeint sind Kondesstreifen; Anm.] lösen sich hinter einem Flugzeug auf.
Das kommt ganz auf die aktuellen atmosphärischen Bedingungen an.
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#317288) Verfasst am: 20.07.2005, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Schreib doch mal ne Arbeit zu diesem Thema!

Titel: Das Erdöl! Bandscheibe des Planeten!

Gröhl...

Diese Erkentnisse schockieren die gesamte Wissenschaft!

Wenn die Erde eines Tages explodiert und ein paar letzte Menschen konnten sich auf einen anderen bewohnten Planeten retten - "Woher kommt ihr?" - "Von der Erde, aber die ist explodiert!" - "Und warum ist die explodiert?" - "Bandscheibenvorfall...."

Ich hau mich wech - Ich hab auch schon gelesen, dass Hitler und ein paar andere Nazis auf der Rückseite des Mondes leben und das Wissenschaftler "Stimmen aus dem inneren der Erde" wahrnehmen, sowie das Einsteins allgemeine Relativitätstheorie nur kommerzieller Blödsinn ist - Aber die Story mit dem Erdöl ist geil...

Die sollte man mal veröffentlichen - Verkauft sich bestimmt gut...
Mr. Green

Grüße
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#317292) Verfasst am: 20.07.2005, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Schreib doch mal ne Arbeit zu diesem Thema!

Titel: Das Erdöl! Bandscheibe des Planeten!

Gröhl...

Diese Erkentnisse schockieren die gesamte Wissenschaft!

Wenn die Erde eines Tages explodiert und ein paar letzte Menschen konnten sich auf einen anderen bewohnten Planeten retten - "Woher kommt ihr?" - "Von der Erde, aber die ist explodiert!" - "Und warum ist die explodiert?" - "Bandscheibenvorfall...."


Aufhören.. !! Gröhl... Gröhl... Gröhl...
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Wendor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beiträge: 1548

Beitrag(#319360) Verfasst am: 26.07.2005, 15:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Schreib doch mal ne Arbeit zu diesem Thema!

Titel: Das Erdöl! Bandscheibe des Planeten!



Haben sich alle wieder beruhigt?
Schön, wenn ich für Unterhaltung gesorgt habe.


Aber obiger Vorschlag wäre so schlecht nicht.
Vielleicht würde Euch mit der Zeit sogar ein Licht aufgehen,
ein wenig mehr in Zusammenhängen zu denken.


Frage:
Weshalb bauen die Japaner ihre Häuser auf "Stoßdämpfer"???
Ist es doch ähnlich - wie abgepuffert - die Erdbebenstöße "abzufangen".
Folge also: Weniger Menschen- und Materialschaden!
Wenn nun immer mehr Erdöl der Erde entzogen wird, fehlt die zähflüssige Masse ganz einfach,
beim "Abpuffern" der Erdbewegungen.
Wären die Erderschütterungen 'vielleicht' weniger dramatisch?

Was wissen wir wirklich, was passiert, der Erde ebenso immer mehr das Erdgas zu entnehmen?
Ex(im)plosionen - innerhalb der 'hohlen' Erde, Auswirkungen auch hier in Form von Beben?

Betreffs Erdöl; sollte es also besser in der Erde verbleiben - wäre nach wie vor meine Meinung,
bei gleicher Begründung.
Interessant, wie überflächlich doch oftmals gedacht wird.
Vieles einfach mit Verschwörungstheorien-bla-bla abzutun und schon meint man,
eine tolle Aussage damit gemacht zu haben.




Betreffs "Explodieren" der Erde, hätte mancher keine so große Klappe mehr,
und sollte es besser nicht zu laut sagen. Denn das, was sich zusätzlich unter dem Yellow Stone Nationalpark tut,
käme dem schon ziemlich nahe; ein Super-Vulkan und
liegt nur 8 km unter der Erde und hat die Maße 30 x 70 km.
Für diese Größe eine verdammt dünne Erdschicht. Und könnte bei Ausbruch vielleicht
das Ende der Menschheit bedeuten.
http://www.lonlygunmen.de/natur/erde/supervulkan/yellowstone.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20545
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#319369) Verfasst am: 26.07.2005, 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Wendor hat folgendes geschrieben:


Frage:
Weshalb bauen die Japaner ihre Häuser auf "Stoßdämpfer"???
Ist es doch ähnlich - wie abgepuffert - die Erdbebenstöße "abzufangen".
Folge also: Weniger Menschen- und Materialschaden!
Wenn nun immer mehr Erdöl der Erde entzogen wird, fehlt die zähflüssige Masse ganz einfach,
beim "Abpuffern" der Erdbewegungen.
Wären die Erderschütterungen 'vielleicht' weniger dramatisch?



Soweit ich weiß, entsteht der größte Teil der Erdbeben dadurch, dass die Kontinentalplatten, die in Bewegung sind, sich untereinander reiben oder verkanten. Lösen sich diese Spannungen, dann bebt die Erde. Die Kontinentalplatten schwimmen auf flüssigem Gestein, dem Magma.

Jetzt erklär doch mal bitte, wo hier das Erdöl, dass sich innerhalb der Kontinentalplatte befindet, eine Stoßdämpferwirkung ausüben kann!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#319373) Verfasst am: 26.07.2005, 16:12    Titel: Re: Alles Gute kommt von Oben! - "Contrails" - "Chemiestreifen&q Antworten mit Zitat

Wendor hat folgendes geschrieben:
“Universal-Militärtreibstoff JP8: Aus verschiedensten, wohlberechtigten Gründen ist der direkte Umgang mit dem Kraftstoff, z.B. Tanken und Einfüllen der Additive nur mit Schutzkleidung erlaubt. Es ist bekannt, dass die US-Militärs das eigene Personal vor der hohen Giftigkeit von JP 8 warne.
Wendor, natlürich ist Treibstoff giftig.
Wenn du dein Auto betankst, dann solltest auch nicht die nase an den Tank halten.
Es gibt auch Leute, die während des Tankes sich lieber etwas von ihrem Fahrzeug entfernen und zum Auf- und Zuschrauben des Tankes die Luft anhalten - vielleicht etwas übertrieben, aber eben nicht völlig unbegründet. inzwischen müssen - wir reden hier noch immer von ganz normalen Tankstellen - die Einfülstutzen mit Absaugvorsichtungen versehen, sein, um den Benzindampf abzusaugen.
Wer beruflich - und das heißt, mehrere Stunden jeden tag - mit treibstoffen in Kontakt kommt, ist einer mehrere tausend mal höheren Belastung ausgesetzt, als ein normaler mensch, der ssein Fahrzeug betankt. Selbstverständlich müssen die Schutzkleidung tragen.
Radiologen tun das übrigens auch, weil sie täglich mit Strahlung zu tun haben, während der Durschnittsbürger i.d.R. nur alle Jubeljahre mal geröntgt wird.
Die Kondenstreifen von Flugzeugen bestehen trotzdem zum überwiegenden Teil - immer noch - aus Wasserdampf. Warum die mal einen Tag länger in der Luft hängen bleiben und an einem anderen Tag gar nicht zu sehen sind, kann man sich eigentlich schon mit dem Physikwissen der Mittelstufe erklären ...
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Wendor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beiträge: 1548

Beitrag(#319384) Verfasst am: 26.07.2005, 16:41    Titel: Re: Alles Gute kommt von Oben! - "Contrails" - "Chemiestreifen&a Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
Wendor hat folgendes geschrieben:
“Universal-Militärtreibstoff JP8: Aus verschiedensten, wohlberechtigten Gründen ist der direkte Umgang mit dem Kraftstoff, z.B. Tanken und Einfüllen der Additive nur mit Schutzkleidung erlaubt. Es ist bekannt, dass die US-Militärs das eigene Personal vor der hohen Giftigkeit von JP 8 warne.
Wendor, natlürich ist Treibstoff giftig.
Wenn du dein Auto betankst, dann solltest auch nicht die nase an den Tank halten.
Es gibt auch Leute, die während des Tankes sich lieber etwas von ihrem Fahrzeug entfernen und zum Auf- und Zuschrauben des Tankes die Luft anhalten - vielleicht etwas übertrieben, aber eben nicht völlig unbegründet. inzwischen müssen - wir reden hier noch immer von ganz normalen Tankstellen - die Einfülstutzen mit Absaugvorsichtungen versehen, sein, um den Benzindampf abzusaugen.
Wer beruflich - und das heißt, mehrere Stunden jeden tag - mit treibstoffen in Kontakt kommt, ist einer mehrere tausend mal höheren Belastung ausgesetzt, als ein normaler mensch, der ssein Fahrzeug betankt. Selbstverständlich müssen die Schutzkleidung tragen.
Radiologen tun das übrigens auch, weil sie täglich mit Strahlung zu tun haben, während der Durschnittsbürger i.d.R. nur alle Jubeljahre mal geröntgt wird.
Die Kondenstreifen von Flugzeugen bestehen trotzdem zum überwiegenden Teil - immer noch - aus Wasserdampf. Warum die mal einen Tag länger in der Luft hängen bleiben und an einem anderen Tag gar nicht zu sehen sind, kann man sich eigentlich schon mit dem Physikwissen der Mittelstufe erklären ...


Das ist insoweit wohl war. So gesehen, wäre das ganze Leben ein Risiko.
Aber speziell gerade diesen Treibstoffs, zusätzlich der noch täglich verbratenen Menge,
werden wir hierbei noch zusätzlich besprüht. Umweltbelastung großen Ausmaßes.


Macht Natotreibstoff "JP8" krank?
Dr. med. Martin Pöllath informiert morgen über Erkenntnisse und Auswirkungen
Auerbach. (cs) Wie gefährlich ist der Nato-Treibstoff "JP8" für Mensch und Umwelt? Dieses Thema erörtert Aufschwung Auerbach 2000 am Donnerstag, 27. März, um 20 Uhr. Im Hotel Goldner Löwe präsentiert Dr. med. Martin Pöllath Erkenntnisse und Erfahrungen zum Nato-Treibstoff und seine Auswirkungen.
Ziel der Veranstaltung ist die Aufklärung und der Versuch, etwas Transparenz in die Spekulationen um "JP8" zu bringen. Die Streitkräfte der Nato benutzen einen speziellen Treibstoff mit dem Namenskürzel "JP8", dessen Zusammensetzung die Einsatzbereitschaft der Militärfahrzeuge sowohl bei extremer Hitze wie bei extremer Kälte gewährleistet.
Immer wieder wird von erheblichen Risiken berichtet, die dieser Treibstoff für Mensch und Natur mit sich bringt. Konkrete Informationen über die Gefahren oder durch "JP8" ausgelöste negative Wirkungen sind aber kaum verfügbar. Selbst die Zusammensetzung des Nato-Sprits scheint ein streng gehütetes militärisches Geheimnis zu sein. Ist diese unzureichende Information der Grund für Spekulationen oder sind die Gefahren real existent?

http://www.ippnw-hamburg.de/2003-03.html



Diese Veranstaltung war schon im Jahr 2000.
Also damals schon bekannt.
Wie hoch wird inzwischen, zusätzlich und weltweit,
Wasser und Boden belastet sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vanitas
Ranglos



Anmeldungsdatum: 28.01.2005
Beiträge: 517
Wohnort: Freiberg

Beitrag(#319457) Verfasst am: 26.07.2005, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Also langsam wird es Zeit für einen Forenbereich Esoterik wo man sowas hinverschieben kann. Ist zwar nicht das was man beim Freigeisterhaus so erwartet, aber wenn ich daran denke das hier "Wissenschaft und Technik" ist ...
_________________
Nackt duschen widerspricht katholischer Moral.
(Generalkirchenvikariat Köln)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wendor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beiträge: 1548

Beitrag(#319524) Verfasst am: 26.07.2005, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

vanitas hat folgendes geschrieben:
Also langsam wird es Zeit für einen Forenbereich Esoterik wo man sowas hinverschieben kann. Ist zwar nicht das was man beim Freigeisterhaus so erwartet, aber wenn ich daran denke das hier "Wissenschaft und Technik" ist ...


Verschwörungstheorie, oder wie eben Sie: - Esoterik -, mehr haben Sie nicht zu bieten?
Nun, Herr Student der Geoökologie, dann klären Sie mal auf.
Wäre doch interessant. Sie scheinen ja alles zu 100/ zu wissen.
Meinen Sie zumindest. Und es hat sich schon so mancher geirrt. Es geht im Grunde ja noch viel weiter.
Klar, nur keinen Schritt zu weit denken. Schön in Reih und Glied, nur das, was einem vorgepapelt wird.
Wie genau wurde denn das Schulwissen überhaupt vermittelt? Und kommen Sie jetzt nicht ablenkend mit Esoterik oder anderen Jahrtausende alten Glaubensquatsch, da wären Sie bei mir an der falschen Adresse.
Mit soetwas wurde uns das Hirn nämlich nicht vergurkt.



Oder beispielsweise die Radiokarbonmethode - in der Archäologie und Archäobotanik angewendete Methode zur Bestimmung des Alters von organischem Materials, welches von unserer Erde stammt -, können mit dieser Methode ein Alter bis etwa 50.000 Jahre bestimmt werden.
So, gerademal 50.000 Jahre. Ist doch immer toll, wenn wir mit Millionen bzw. Mrd. von Jahren um uns werfen, oftmals vieles wieder verworfen wird. Weshalb also soll man dann einfach alles so hinnehmen, ohne eigene Gedanken, ohne zu hinterfragen? Vielleicht, weil man sich davor scheut, lächerlich gemacht zu werden? Denn etwas anderes versuchen auch Sie nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#319531) Verfasst am: 26.07.2005, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwie habt ihr sie nicht mehr alle. Das Thema sind doch überhaupt nicht die "chemtrail-verschwörungstheorien", sondern ob dieser treibstoff besonders giftig ist.

aber jeder muss wie besoffen drauf springen... ist ja so witzig der kleine esoteriker. weiß jemand wirklich etwas über diesen treibstoff?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wendor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.01.2005
Beiträge: 1548

Beitrag(#319546) Verfasst am: 27.07.2005, 00:00    Titel: Antworten mit Zitat

Thao hat folgendes geschrieben:
Irgendwie habt ihr sie nicht mehr alle. Das Thema sind doch überhaupt nicht die "chemtrail-verschwörungstheorien", sondern ob dieser treibstoff besonders giftig ist.

aber jeder muss wie besoffen drauf springen... ist ja so witzig der kleine esoteriker. weiß jemand wirklich etwas über diesen treibstoff?



Nun hol Dich mal wieder ein.
Betreffs JP8, die US-Air Force weiß es wahrscheinlich selbst nicht so genau.
Oder sie tun nur so.

RAMSTEIN. Die amerikanische Luftwaffe glaubt nicht,
dass JP 8 die Gesundheit der Menschen am Flugplatz Spangdahlem schädigt.
Einräumen mussten die Militärs jedoch, dass es keine endgültigen Erkenntnisse darüber gibt,
ob der Treibstoff Krebs erzeugt und die Organe angreift oder nicht.



Weiter unter: http://www.friedensforum-neustadt.de/aktionen/irak/ramstein_02.htm


Zuletzt bearbeitet von Wendor am 28.07.2005, 11:45, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JTB
Niemand



Anmeldungsdatum: 17.03.2004
Beiträge: 429

Beitrag(#319573) Verfasst am: 27.07.2005, 04:24    Titel: Antworten mit Zitat

Thao hat folgendes geschrieben:
Irgendwie habt ihr sie nicht mehr alle. Das Thema sind doch überhaupt nicht die "chemtrail-verschwörungstheorien", sondern ob dieser treibstoff besonders giftig ist.

aber jeder muss wie besoffen drauf springen... ist ja so witzig der kleine esoteriker. weiß jemand wirklich etwas über diesen treibstoff?


Natürlich weiß das keiner. Und sicher, die NATO wird gerne Studien verbreiten, welche die Ungefährlichkeit postulieren. Aber wenn man die Argumentation, die erst einmal alles ablehnt, was nicht garantiert gesundheistungefährend ist, weiter fortführt, kommt man wissentschaftlich zu einem Quasi-Stillstand. Mal abgesehen davon, dass der Beweis einer garantieren Ungefährlichkeit unmöglich ist.
_________________
Und genau dann, als ich alle überzeugt hatte, wurde mir klar, dass ich mir irrte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20545
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#319712) Verfasst am: 27.07.2005, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wendor hat folgendes geschrieben:

Oder beispielsweise die Radiokarbonmethode - in der Archäologie und Archäobotanik angewendete Methode zur Bestimmung des Alters von organischem Materials, welches von unserer Erde stammt -, können mit dieser Methode ein Alter bis etwa 50.000 Jahre bestimmt werden.
So, gerademal 50.000 Jahre. Ist doch immer toll, wenn wir mit Millionen bzw. Mrd. von Jahren um uns werfen, oftmals vieles wieder verworfen wird. Weshalb also soll man dann einfach alles so hinnehmen, ohne eigene Gedanken, ohne zu hinterfragen? Vielleicht, weil man sich davor scheut, lächerlich gemacht zu werden? Denn etwas anderes versuchen auch Sie nicht.


Es gibt noch andere Methoden zur Altersbestimmung. Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ihno
Interlektuäler



Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beiträge: 368

Beitrag(#319734) Verfasst am: 27.07.2005, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, das Internet ist echt ein Biotop für Spinnereien jeder Art.
Und dabei gilt: je dümmer und hahnebüchener, umso besser. Da kann man sich wirklich nur die Haare raufen, was manche Leute glauben. Da wird echt jeder Schwachsinn ohne weitere Prüfung ins Netz gesetzt-
Da gibt es die einen, die die Mondlandung leugnen, aber dann wiederum die anderen, die sagen, dass die Mondlandung sehr wohl stattgefunden habe, aber dass Apollo 11 nicht in dem vorgesehen Krater landen konnte, weil dort ein ausserirdisches Raumschiff gestanden habe.

Solche Dummheit tut wirklich weh.
_________________
"In der Welt der Wissenschaft ist alles perfekt!" (Dexter, Dexters Labor)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 75, 76, 77  Weiter
Seite 1 von 77

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group