Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

WikiLeakS
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38428
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1602632) Verfasst am: 23.01.2011, 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann "unexplained explosions" auch "Terrorismus" nennen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir Chaos
Heilvolles Durcheinander



Anmeldungsdatum: 20.11.2007
Beiträge: 974
Wohnort: bei Frankfurt/Main

Beitrag(#1602703) Verfasst am: 24.01.2011, 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Man kann "unexplained explosions" auch "Terrorismus" nennen.


Nur wenn die eigenen Leute dabei getötet werden. zwinkern
_________________
Illusion: Zu schön, um wahr zu sein.
Realität: Zu wahr, um schön zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1341
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1602890) Verfasst am: 24.01.2011, 17:54    Titel: Amnesty beklagt schlechte Behandlung von mutmaßlichem Wikileaks-Informanten Antworten mit Zitat

Meldung des Bayerischen Rundfunks am 23.1.11
http://www.br-online.de/br/aktuell/newskompakt/index.jsp#515497395

Washington/London: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat der US-Regierung unmenschliche Behandlung des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten vorgeworfen. Laut Amnesty sind die Haftbedingungen für den 23-jährigen US-Soldaten besonders hart und verletzen die Verpflichtungen der USA, Häftlinge menschlich zu behandeln. Wie auch bereits der Anwalt des Häftlings beklagt hat, bekommt er keine Kissen oder Decken und wird alle fünf Minuten im Schlaf gestört. Zudem seien ihm bis auf die Unterwäsche zeitweise alle Kleider abgenommen worden. Das US-Verteidigungsministerium wirft dem inhaftierten Mann Verrat vor. Vermutet wird, dass die USA den 23-jährigen als Drahtzieher hinter der Veröffentlichung geheimer Schriftstücke aus US-Botschaften sehen.


_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norm
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 8149

Beitrag(#1602904) Verfasst am: 24.01.2011, 18:22    Titel: Re: Amnesty beklagt schlechte Behandlung von mutmaßlichem Wikileaks-Informanten Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
Meldung des Bayerischen Rundfunks am 23.1.11
http://www.br-online.de/br/aktuell/newskompakt/index.jsp#515497395

Washington/London: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat der US-Regierung unmenschliche Behandlung des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten vorgeworfen. Laut Amnesty sind die Haftbedingungen für den 23-jährigen US-Soldaten besonders hart und verletzen die Verpflichtungen der USA, Häftlinge menschlich zu behandeln. Wie auch bereits der Anwalt des Häftlings beklagt hat, bekommt er keine Kissen oder Decken und wird alle fünf Minuten im Schlaf gestört. Zudem seien ihm bis auf die Unterwäsche zeitweise alle Kleider abgenommen worden. Das US-Verteidigungsministerium wirft dem inhaftierten Mann Verrat vor. Vermutet wird, dass die USA den 23-jährigen als Drahtzieher hinter der Veröffentlichung geheimer Schriftstücke aus US-Botschaften sehen.

Das gilt wenn über einen längeren Zeitraum praktiziert als Folter, oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1602966) Verfasst am: 24.01.2011, 20:41    Titel: Re: Amnesty beklagt schlechte Behandlung von mutmaßlichem Wikileaks-Informanten Antworten mit Zitat

Norm hat folgendes geschrieben:
Dominik hat folgendes geschrieben:
Meldung des Bayerischen Rundfunks am 23.1.11
http://www.br-online.de/br/aktuell/newskompakt/index.jsp#515497395

Washington/London: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat der US-Regierung unmenschliche Behandlung des mutmaßlichen Wikileaks-Informanten vorgeworfen. Laut Amnesty sind die Haftbedingungen für den 23-jährigen US-Soldaten besonders hart und verletzen die Verpflichtungen der USA, Häftlinge menschlich zu behandeln. Wie auch bereits der Anwalt des Häftlings beklagt hat, bekommt er keine Kissen oder Decken und wird alle fünf Minuten im Schlaf gestört. Zudem seien ihm bis auf die Unterwäsche zeitweise alle Kleider abgenommen worden. Das US-Verteidigungsministerium wirft dem inhaftierten Mann Verrat vor. Vermutet wird, dass die USA den 23-jährigen als Drahtzieher hinter der Veröffentlichung geheimer Schriftstücke aus US-Botschaften sehen.

Das gilt wenn über einen längeren Zeitraum praktiziert als Folter, oder?


jepp
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1341
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1603003) Verfasst am: 24.01.2011, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zumal im Beitrag zu hören war, dass das schon seit 2 Wochen so geht, angeblich um Suizidversuchen vorzubeugen, sprich, zu seiner eigenen Sicherheit.
Arschgeigen. Und mein Land ist in der NATO. Erbrechen
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38428
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1603086) Verfasst am: 24.01.2011, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
Zumal im Beitrag zu hören war, dass das schon seit 2 Wochen so geht, angeblich um Suizidversuchen vorzubeugen, sprich, zu seiner eigenen Sicherheit.
Arschgeigen. Und mein Land ist in der NATO. Erbrechen



Meine beiden leider auch. Erbrechen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norm
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 8149

Beitrag(#1603155) Verfasst am: 25.01.2011, 01:03    Titel: Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
Zumal im Beitrag zu hören war, dass das schon seit 2 Wochen so geht, angeblich um Suizidversuchen vorzubeugen, sprich, zu seiner eigenen Sicherheit.
Arschgeigen.
Erbrechen
Zitat:
Und mein Land ist in der NATO. Erbrechen

Würde es die USA davon abhalten das zu tun, wenn es das nicht wäre? Wohl kaum.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1341
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1603303) Verfasst am: 25.01.2011, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

? Gehts noch? Kategorischer Imperativ, Ethik, Menschlichkeit, klingelt da was? Hast in der Schule wohl gefehlt, als Moral durchgenommen wurde?
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norm
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 8149

Beitrag(#1603309) Verfasst am: 25.01.2011, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dominik hat folgendes geschrieben:
? Gehts noch? Kategorischer Imperativ, Ethik, Menschlichkeit, klingelt da was? Hast in der Schule wohl gefehlt, als Moral durchgenommen wurde?
Wo ist dein Problem? Beim ersten Teil stimme ich zu. Beim zweiten Teil sehe ich keinen Zusammenhang. Wenn du aufzeigen willst, dass es doch einen gibt, wäre Argumente eine bessere Idee gewesen, als dein Kommentar. Ich war zuvor durchaus daran interessiert. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38428
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1603433) Verfasst am: 25.01.2011, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Norm hat folgendes geschrieben:
Dominik hat folgendes geschrieben:
Zumal im Beitrag zu hören war, dass das schon seit 2 Wochen so geht, angeblich um Suizidversuchen vorzubeugen, sprich, zu seiner eigenen Sicherheit.
Arschgeigen.
Erbrechen
Zitat:
Und mein Land ist in der NATO. Erbrechen

Würde es die USA davon abhalten das zu tun, wenn es das nicht wäre? Wohl kaum.



Das nicht, aber man sitzt so irgendwie mit im Boot.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norm
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.02.2007
Beiträge: 8149

Beitrag(#1603435) Verfasst am: 25.01.2011, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Norm hat folgendes geschrieben:
Dominik hat folgendes geschrieben:
Zumal im Beitrag zu hören war, dass das schon seit 2 Wochen so geht, angeblich um Suizidversuchen vorzubeugen, sprich, zu seiner eigenen Sicherheit.
Arschgeigen.
Erbrechen
Zitat:
Und mein Land ist in der NATO. Erbrechen

Würde es die USA davon abhalten das zu tun, wenn es das nicht wäre? Wohl kaum.



Das nicht, aber man sitzt so irgendwie mit im Boot.

Inwiefern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38730

Beitrag(#1616742) Verfasst am: 06.03.2011, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zu "Wikileaks-Informant Bradley Manning droht die Todesstrafe" geht es hier weiter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1631165) Verfasst am: 25.04.2011, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wie gehabt hat Wikileaks Informationen über den Spiegel und andere veröffentlicht. Diesmal über Guantanamo. Habe den Artikel gelesen und irgendwie nichts Neues gefunden, ein paar nebensächliche Details evtl. Hab ich was übersehen?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,758903,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38428
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1631188) Verfasst am: 26.04.2011, 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Wie gehabt hat Wikileaks Informationen über den Spiegel und andere veröffentlicht. Diesmal über Guantanamo. Habe den Artikel gelesen und irgendwie nichts Neues gefunden, ein paar nebensächliche Details evtl. Hab ich was übersehen?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,758903,00.html



Ich habe auf der Tagesschau-homepage davon gelesen.


http://www.tagesschau.de/ausland/wikileaksguantanamo100.html


Aus den veroeffentlichten Dokumenten geht hervor, dass es sich nur bei einem Bruchteil (220 von 779) der im KZ Guantanamo einsitzenden Leute um gefaehrliche Islamisten handelte. Der groessere Teil der Haeftlinge wird als weniger gefaehrliche "Fusssoldaten" eingestuft. Immerhin 150 von den USA verschleppte Afghanis und Pakistanis galten demnach als voellig unschuldige Menschen, die Opfer von Verwechslungen wurden bzw. nur das Pech hatten zur falschen Zeit am falschen Ort zu weilen.

Das ist in der Tat nichts Neues, neu ist allerdings, dass die Entfuehrer dieser Menschen wussten, dass es sich um Unschuldige handelte.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1631192) Verfasst am: 26.04.2011, 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das ist in der Tat nichts Neues, neu ist allerdings, dass die Entfuehrer dieser Menschen wussten, dass es sich um Unschuldige handelte.


Das halte ich schon für eine entscheidende Neuigkeit.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Haiduk
Weißgardist



Anmeldungsdatum: 18.05.2008
Beiträge: 1058
Wohnort: Bayern

Beitrag(#1632756) Verfasst am: 30.04.2011, 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

USA wollen Regime destabilisieren
U.S. secretly backed Syrian opposition groups, cables released by WikiLeaks show
_________________
Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel. (Mt. 5, 37)
Ein Gesetz ist erst dann legitim, wenn selbst der letzte Schweinehirte in Galizien es verstehen kann. (Kaiserin Maria Theresia)
Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören. (2. Kor. 10,4)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1341
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1641079) Verfasst am: 24.05.2011, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.freitag.de/politik/wikileaks
Never forget
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9873
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#1644181) Verfasst am: 31.05.2011, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

"Turn Yourself In, Julian Assange
The WikiLeaks founder is an unscrupulous megalomaniac with a political agenda.
By Christopher Hitchens
Updated Monday, Dec. 6, 2010, at 12:14 PM ET"

http://www.slate.com/id/2276857/
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1644193) Verfasst am: 31.05.2011, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
"Turn Yourself In, Julian Assange
The WikiLeaks founder is an unscrupulous megalomaniac with a political agenda.
By Christopher Hitchens
Updated Monday, Dec. 6, 2010, at 12:14 PM ET"

http://www.slate.com/id/2276857/



WTF?

Ob Assange ein Engel oder ein Wahnsinniger ist, ist für das Argument, das Spionagegesetz der USA mit Interpol durchzusetzen, ohne zu kapieren, dass das sofort das Ende der USA-Geheimdienste bedeuten muss, unbedeutet.

Anscheinend ist es sehr schwierig, in den USA zu leben, und andere Länder im internationalen Recht als gleichgestellt zu sehen.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Defätist
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.06.2010
Beiträge: 8557

Beitrag(#1644481) Verfasst am: 01.06.2011, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
........Anscheinend ist es sehr schwierig, in den USA zu leben, und andere Länder im internationalen Recht als gleichgestellt zu sehen.


Es ist nicht nur schwierig, sondern geradezu fast unmöglich, wenn man unter staatlicher sowie religiöser Indoktrination aufgewachsen ist (es quasi mit der Muttermilch aufgesogen hat), dass man gottgegeben die elitärste aller freiheitlichen Demokratien mit pathetischem Patriotismus zu verteidigen hat, während man, isoliert auf einer unvollkommenen Welt, von widerporstigen Feinden umgeben ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1341
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1656875) Verfasst am: 03.07.2011, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=jzMN2c24Y1s
endlich die überfällige charmoffensive
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1675184) Verfasst am: 14.08.2011, 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff nach dem Sommercamp
Chaos Computer Club wirft OpenLeaks-Gründer raus

Zitat:
Streit zwischen Hackern und Enthüller: Der Chaos Computer Club hat Daniel Domscheit-Berg ausgeschlossen. Er soll den guten Ruf des Clubs für sein Projekt ausgenutzt haben. Der OpenLeaks-Gründer reagiert mit Unverständnis.


Ich habe den ja immer schon für eine krumme Nummer gehalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1677759) Verfasst am: 21.08.2011, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Sieht so aus, als würden sich die Egomanen Daniel Domscheit-Berg und Julian Assange samt ihren Plattformen OpenLeaks bzw. WikiLeaks gegenseitig ins Aus katapultieren.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,781458,00.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1677785) Verfasst am: 21.08.2011, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Sieht so aus, als würden sich die Egomanen Daniel Domscheit-Berg und Julian Assange samt ihren Plattformen OpenLeaks bzw. WikiLeaks gegenseitig ins Aus katapultieren.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,781458,00.html


Weil Domscheit-Berg ein Maulwurf ist, bzw "umgedreht" wurde.?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1677808) Verfasst am: 21.08.2011, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

Baldur hat folgendes geschrieben:
pera hat folgendes geschrieben:
Sieht so aus, als würden sich die Egomanen Daniel Domscheit-Berg und Julian Assange samt ihren Plattformen OpenLeaks bzw. WikiLeaks gegenseitig ins Aus katapultieren.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,781458,00.html


Weil Domscheit-Berg ein Maulwurf ist, bzw "umgedreht" wurde.?


Das weiss ich nicht, der Vorwurf wurde jedenfalls erhoben.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikileaks-bezichtigt-OpenLeaks-der-Arbeit-fuer-Geheimdienste-1326901.html
Wie auch immer, ich meine, dass durch diese Auseinandersetzung die Funktion von Wiki- und Open-Leaks beeinträchtigt wird.

Wenn ich im Besitz brisanter Informationen wäre, würde ich sie diesen beiden Idioten nicht zuspielen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surata
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 17383

Beitrag(#1681870) Verfasst am: 01.09.2011, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Datenleck bei WikiLeaks
Depeschen-Desaster in sechs Akten


Zitat:
Am Ende hat all die Geheimhaltung, all der Aufwand nichts genutzt. Jeder, der will und ein bisschen Computer-Know-how mitbringt, kann ab sofort die 250.000 Diplomaten-Depeschen aus dem internen Netz des US-Außenministeriums zur Gänze durchsuchen, lesen, studieren - und zwar die unredigierten, unbearbeiteten Versionen, in denen auch die Namen von Informanten der US-Diplomaten stehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#1681892) Verfasst am: 01.09.2011, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,783694,00.html

Zitat:
Es ist gut möglich, dass die Geheimdienste diverser Staaten sich längst Zugriff auf den gesamten Datensatz verschafft haben. "Jedes autokratische Regime, das sein Geld wert ist", sagte der frühere Pressesprecher des US-Außenministeriums USA, P.J. Crowley, am Mittwoch laut Associated Press, habe vermutlich schon eine unredigierte Version des gesamten Cablegate-Schatzes.

Es sei zu erwarten, dass auch alle Geheimdienste, bei denen das bis jetzt nicht der Fall sei, "sehr bald" Zugriff darauf haben würden. Die AP-Meldung mit diesem Zitat lief am Mittwochmorgen. Am Mittwochabend bestätigte sich Crowleys Vorhersage.

Die "Cablegate"-Depeschen sind nun vollständig öffentlich. Für viele Menschen in totalitären Staaten könnte das lebensgefährlich sein. Für WikiLeaks, OpenLeaks, Julian Assange, Daniel Domscheit-Berg und viele andere ist es mindestens eine Katastrophe.

Eine Verkettung von Schusseligkeiten, Zufällen, Indiskretionen und Schlampereien hat dazu geführt, dass sich kein potentieller Whistleblower derzeit mit einem guten Gefühl an eine Leaking-Plattform wenden kann.

Denn es scheint, als hätten die Enthüller ihren Laden nicht im Griff.

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pera
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.07.2009
Beiträge: 4256

Beitrag(#1682034) Verfasst am: 01.09.2011, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Weltonline zu den Vorfällen:

http://www.welt.de/politik/ausland/article13579135/Zickenkrieg-bei-Wikileaks-gefaehrdet-Menschenleben.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dominik
...



Anmeldungsdatum: 16.10.2004
Beiträge: 1341
Wohnort: Deutschland

Beitrag(#1691161) Verfasst am: 24.09.2011, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Tja. Die Stimmung wird immer bescheidener... Hier einer Seite, die Öffentliche Aussagen, die zur Verfolgung und Ermordung Assanges aufrufen, mit Quellennachweis dokumentiert.

http://www.peopleokwithmurderingassange.com/?q=10
_________________
"Die Kritik der Religion ist die Voraussetzung aller Kritik" Karl Marx (Ebd., MEW 1:378)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
Seite 17 von 21

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group