Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

FAZ: Deutsche empfinden Islam als fremd und bedrohlich
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#180751) Verfasst am: 18.09.2004, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Zitat:
karnickelartigen Fortpflanzungsrate

Die Diskriminierung kinderreicher Familien fand ich schon immer zum Ungustiöses im Blickfeld


Wir sind fünf Geschwister. Was denkst du, was uns oft hinterher gerufen wurde, wenn die ganze Familie Samstags den Wocheneinkauf machte (mit zwei Einkaufswagen, voll bis oben hin).


Also ich bin kinderreichen Familien alles andere, als freundlich gesinnt. Ich meine, die Kinder selbst können eh nix dafür, aber einmal, als ich bei so einer zierlich aussehenden Dame behauptete, dass ihre Mutter selbst schuld sei, dass sie so viele Kinder hat, ist sie so ausgerastet. Die ist regelrecht auf mich losgegangen... Nein Ich finde es seltsam... Deprimiert
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Nav
Gast






Beitrag(#180753) Verfasst am: 18.09.2004, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Kossuth hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Zitat:
karnickelartigen Fortpflanzungsrate

Die Diskriminierung kinderreicher Familien fand ich schon immer zum Ungustiöses im Blickfeld


Wir sind fünf Geschwister. Was denkst du, was uns oft hinterher gerufen wurde, wenn die ganze Familie Samstags den Wocheneinkauf machte (mit zwei Einkaufswagen, voll bis oben hin).


Also ich bin kinderreichen Familien alles andere, als freundlich gesinnt. Ich meine, die Kinder selbst können eh nix dafür, aber einmal, als ich bei so einer zierlich aussehenden Dame behauptete, dass ihre Mutter selbst schuld sei, dass sie so viele Kinder hat, ist sie so ausgerastet. Die ist regelrecht auf mich losgegangen... Nein Ich finde es seltsam... Deprimiert


Ich bin auch nicht gerade ein Fan von Familien mit mehr als 2 oder max. 3 Kindern um ehrlich zu sein. Als ob es nicht schon genug Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger und damit auch Lohndumping geben würde.

Jeder, der mehr als 2,1 Kinder zur Welt bringt, der nimmt den Kindern anderer Leute die Arbeitsplätze weg!
Nach oben
Raphael
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 01.02.2004
Beiträge: 8362

Beitrag(#180756) Verfasst am: 18.09.2004, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Raphael hat folgendes geschrieben:
ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, wer finanziell für diese Fortpflanzungslust gerade zu stehen hat


Zwei Worte: RICH Plan.

Raphael hat folgendes geschrieben:
weil die Eltern in dritter Generation ohne Schulabschluss und Ausbildung arbeitslos und Sozialhilfeempfänger sind


Die Frage ist, in wie weit sie dafür können.


Insoweit sie Dauerschulschwänzer, Leistungsverweigerer und Lehrstellenschmeißer sind -wie die, von denen ich rede- sie selbst.

Zitat:
Raphael hat folgendes geschrieben:
Mit dem Schrei "Kinder sind unsere Zukunft und bezahlen Euch mal die Rente!"


Wenn ich in Rente gehe, dann ist die Industrie soweit automatisiert, dass die materiellen Bedürfnisse Aller befriedigt werden können. Das werden keine Islamisten verhindern, und das werden auch keine wirtschaftskonservativen Manchesterianer verhindern!

Raphael hat folgendes geschrieben:
und sie mit 80%er Wahrscheinlichkeit ebenfalls nie Schulabschluss, Ausbildung und Arbeit haben werden


Von welchen Kindern genau redest du da? Von muslimischen oder von Kindern im Allgemeinen?


Dein altes Problem: Du liest nicht, was da steht. Lies, so wirst Du wissen.

Zitat:
Btw. sowohl Schulabschluss, als auch Ausbildung und Arbeit, liegen nicht unbedingt alleine in den Händen der jeweiligen Personen. Es ist kapitalistisches Blendwerk, zu behaupten, dass jeder, der die Schule nicht schafft oder arbeitslos wird, dafür selbst verantwortlich ist!


Bei Leuten, die ausreichend oft ausreichend viele Chancen wegwerfen, beantwortet sich die Frage nach der Eigenverantwortung langsam von selbst.

Zitat:
Raphael hat folgendes geschrieben:
Wer seine Kinderschar durch eigener Hände Arbeit finanziert, ist hier ausdrücklich nicht gemeint.


Akzeptiert.

Raphael hat folgendes geschrieben:
Vielleicht nimmst Du zur Kenntnis, dass ich von bestimmten moslemischen Familien, die ich von Berufs wegen kenne


Das höre ich zum ersten Mal und das kommt aus deinem Beitrag auch nicht deutlich 'raus:

Raphael hat folgendes geschrieben:
Überlegene Mittel, lieber Tarvoc, sind Menschen, nicht Ideen. Der Islam kann uns ganz einfach übervölkern. Nehmen wir als Beispiel die moslemischen Asylanten, die ich von Berufs wegen kenne. Ein Ehepaar wandert mit drei Kindern bei uns ein. Vier Jahre später sind es schon sieben Kinder. In einem Dorf mit 1000 Einwohnern hast Du mit zwei solchen je neunköpfigen Familien alleine schon 2% islamischen Bevölkerungsanteil. Nun kannst Du Dir bei dieser karnickelartigen Fortpflanzungsrate und der gegen Null tendierenden Geburtenrate der Einheimischen ausrechnen, in wie vielen Jahren Du ein mehrheitlich islamisches Dorf haben wirst.


Hier redest du von "dem Islam", der uns übervölkert. Da kommt nicht 'raus, dass du nur einen Teil der Moslems meinst. Vielmehr beziehst du dich auf "die muslimischen Asylanten", mit denen du von Berufs wegen arbeitest, und verallgemeinerst das auf "den Islam", der uns "übervölkern" könnte.

Von nur bestimmten Familien ist da keine Spur!

Im Übrigen möchte ich dich darauf aufmerksam machen, dass es in den Menschenrechten verankert ist, Asyl zu suchen, wenn dafür berechtigte Gründe vorliegen! Willst du allen Ernstes die Menschenrechte anzweifeln?


nicht die Menschenrechte, aber vorgebrachte Asylgründe des Großteils meiner Kundschaft

Zitat:
Zitat:
Noch etwas: Die Rechtmäßigkeit meines Nazivergleichs kann man angesichts dieser neuen Informationen berechtigterweise anzweifeln, aber der Vergleich von Menschen mit Karnickeln bleibt immer noch pervers!

[quote="Raphael"]Ich habe nicht Menschen als Karnickel bezeichnet (übrigens ein langjähriger Spitzname von mir wegen meiner besonders großen oberen mittleren Schneidezähne), sondern ich habe die Fortpflanzungsrate dieser mir bekannten Familien mit der von Karnickeln verglichen.


Aber auf eine assoziativ-suggestive Art und Weise.


Ich bin es gewohnt, dass Leute mit meinem Stil Probleme haben. Mir gefällt er trotzdem.

Zitat:
Raphael hat folgendes geschrieben:
Allerdings ist die Benennung von Tatsachen keine Diskriminierung.


Meistens nicht. Es kommt darauf an, in welchem Kontext, mit welchen Assoziationen und Verbindungen und mit welchen Metaphern gearbeitet wird.

Die Aussage, dass es in Lenins Rat viele Juden gab, ist z.B. auch eine Benennung von Tatsachen (und bevor du das vermutest: Nein, diesmal will ich dich damit nicht in die Nähe rechter Kreise rücken!!!).


Es ist noch viel schlimmer: Der Kommunismus wurde von einem Juden erfunden! - Und was folgt daraus für Kommunismus und Judentum? Absolut nix!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#180766) Verfasst am: 18.09.2004, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Nav"]
Kossuth hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Zitat:
karnickelartigen Fortpflanzungsrate




Also ich bin kinderreichen Familien alles andere, als freundlich gesinnt. Ich meine, die Kinder selbst können eh nix dafür, aber einmal, als ich bei so einer zierlich aussehenden Dame behauptete, dass ihre Mutter selbst schuld sei, dass sie so viele Kinder hat, ist sie so ausgerastet. Die ist regelrecht auf mich losgegangen... Nein Ich finde es seltsam... Deprimiert


Ich bin auch nicht gerade ein Fan von Familien mit mehr als 2 oder max. 3 Kindern um ehrlich zu sein. Als ob es nicht schon genug Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger und damit auch Lohndumping geben würde.

Jeder, der mehr als 2,1 Kinder zur Welt bringt, der nimmt den Kindern anderer Leute die Arbeitsplätze weg!


was ist das denn für ein schwachsinn?! so ein polemischer durchfall sollte erstmal begründet werden können, bevor er aus dem mund herausfällt...
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Eifellady
Weiße Haifelbestie



Anmeldungsdatum: 19.11.2003
Beiträge: 14401
Wohnort: Wildnis der Eifel

Beitrag(#180774) Verfasst am: 18.09.2004, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="L.E.N.|Propagandhi"]
Nav hat folgendes geschrieben:
Kossuth hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Zitat:
karnickelartigen Fortpflanzungsrate




Also ich bin kinderreichen Familien alles andere, als freundlich gesinnt. Ich meine, die Kinder selbst können eh nix dafür, aber einmal, als ich bei so einer zierlich aussehenden Dame behauptete, dass ihre Mutter selbst schuld sei, dass sie so viele Kinder hat, ist sie so ausgerastet. Die ist regelrecht auf mich losgegangen... Nein Ich finde es seltsam... Deprimiert


Ich bin auch nicht gerade ein Fan von Familien mit mehr als 2 oder max. 3 Kindern um ehrlich zu sein. Als ob es nicht schon genug Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger und damit auch Lohndumping geben würde.

Jeder, der mehr als 2,1 Kinder zur Welt bringt, der nimmt den Kindern anderer Leute die Arbeitsplätze weg!


was ist das denn für ein schwachsinn?! so ein polemischer durchfall sollte erstmal begründet werden können, bevor er aus dem mund herausfällt...


Nun, er hat wohl nicht bedacht, dass diese Kinder die Rente derer vielleicht - wenn auch nur- annähernd sichern können, die sich entschließen lieber 0,0 Kinder zu haben.

Na ja, vielleicht ist es einfach besser, die Menschheit stirbt aus...
_________________
Sozial-demokratische Laizistinnen und Laizisten

Facebookgruppe der Laizisten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#180776) Verfasst am: 18.09.2004, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:


Ich bin auch nicht gerade ein Fan von Familien mit mehr als 2 oder max. 3 Kindern um ehrlich zu sein. Als ob es nicht schon genug Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger und damit auch Lohndumping geben würde.

Jeder, der mehr als 2,1 Kinder zur Welt bringt, der nimmt den Kindern anderer Leute die Arbeitsplätze weg!


Die Frage ist nur, wie man 2,1 Kinder kriegen kann. Mr. Green

Aber mal im Ernst. Pfeil

Ich finde, dass die Geburtrate auch ruhig deutlich unter 2 Kinder pro Familie (oder pro Frau, schließlich ist die allein erziehende Mutter auch eine Möglichkeit) im Durchschnitt sinken kann, weil die Welt ohnedies überbevölkert ist.

Da aber neben der Bevölkerung auch die Wirtschaft ständig wächst, (ausser in den berüchtigten Feudalstaaten, wie Afghanistan, trotzdem wächst gerade dort die Bevölkerung besonders schnell, was noch schlechter für die Umwelt ist - und für die Menschen dort!) muss das Bevölkerungswachstum unbedingt rückläufig werden, eben durch die Senkung der Geburtsrate, damit die Umweltbelasteung nicht noch höher wird, da man davon ausgehen kann, dass die Länder der dritten Welt keine energischen Umweltschutzprogramme unternehmen werden.

Doch ich finde es völlig ok, wenn sich beide Eltern mehr Kinder wünschen und auf die Welt bringen.

Und andererseits bin ich persönlich absolut kein Familienmensch und wünsche mir keine Kinder (da kommt mir meine sexuelle Autarkie fast gelegen). Sollen die anderen sich mit der Kindermacherei abplagen und die Menschheit erhalten, während ich mich in aller Ruhe entspannen kann. zynisches Grinsen
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!


Zuletzt bearbeitet von Hannibal am 18.09.2004, 16:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#180777) Verfasst am: 18.09.2004, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wer sich Kinder leisten kann, soll so viele haben wie er will, das ist ganz sicher kein Verbrechen.
Eine große Familie ist doch was schönes.

Ich will niemandem vorschreiben wie und wann er/sie sich zu vermehren hatt und in welchem Umfang, aber wenn er für die Kinder nicht aufkommen kann und ihnen schlimmstenfalls nur die Perpektive bietet an einem frühen Hungertod zu sterben weil bereits die anderen 12 nicht satt werden der handelt höchst fahrlässig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heike J
ganz entspannt



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26285
Wohnort: Bochum

Beitrag(#180778) Verfasst am: 18.09.2004, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Für "Perspektive bieten" sollte bei uns allerdings die Gemeinschaft zuständig sein, die Eltern alleine können das nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#180779) Verfasst am: 18.09.2004, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich finde, dass die Geburtrate auch ruhig deutlich unter 2 Kinder pro Familie (oder pro Frau, schließlich ist die allein erziehende Mutter auch eine Möglichkeit) im Durchschnitt sinken kann, weil die Welt ohnedies überbevölkert ist.


Das wird regional falsch betrachtet.

Geburtenraten müßen zB in bestimmten Ländern Afrikas in Indien, China und Teilen Südamerikas gesenkt werden.

In Australien wird niemand verhungern wenn dort die Geburtenrate 2 oder Mehr beträgt ebenso wenig in Europa oder Kanada.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#180780) Verfasst am: 18.09.2004, 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Für "Perspektive bieten" sollte bei uns allerdings die Gemeinschaft zuständig sein, die Eltern alleine können das nicht.


Damit meinte ich ein gesichertes überleben, das ging bereits in der Steinzeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#180782) Verfasst am: 18.09.2004, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Wer sich Kinder leisten kann, soll so viele haben wie er will, das ist ganz sicher kein Verbrechen.
Eine große Familie ist doch was schönes.

Ich will niemandem vorschreiben wie und wann er/sie sich zu vermehren hatt und in welchem Umfang, aber wenn er für die Kinder nicht aufkommen kann und ihnen schlimmstenfalls nur die Perpektive bietet an einem frühen Hungertod zu sterben weil bereits die anderen 12 nicht satt werden der handelt höchst fahrlässig.


In den entsprechenden Ländern spielt sich die Sache aber ganz anders ab: Da werden die Frauen gezwungen, für ihren Mann Kinder zu gebären.

Es gab ein Bericht über eine Frau, die in Afghanistan einfach von der Straße entführt wurde. Diese wurde dann an ein Stammesoberhaupt verkauft, der sie bei sich zuhause ans Bett gefesselt und sich an ihr nach seinem Belieben ständig vergangen hat. War sie irgendwie widerspenstig, so wurde sie mit einer eisernen Kette verprügelt. Das ging über Jahre so: Immer wenn dieser Mann von zuhause weg war, wurde sie ans Bett gekettet um ihre jede Chance zur Flucht zu nehmen.

Während dieser Gefangenschaft brachte sie vier Kinder zur Welt. Eines Tages gelang ihr dann doch die Flucht. Sie flüchtete in ein Gefängniss, wie es auch viele andere Frauen in Afghanistan tun. Sie haben vor ihren männlichen Peinigern so große Angst, dass sie direkt in Gefängnisse flüchten, um dort unter menschenunwürdigen Bedingungen überleben zu können.

Diese Frau, die über Jahre hinweg misshandelt wurde war erst um die 26 Jahre alt. Aber sie war durch die physische, psychische und sexuelle Folter so verkrüppelt, dass sie gar nicht als 26jährige zu erkennen war...
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#180785) Verfasst am: 18.09.2004, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Nergal hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich finde, dass die Geburtrate auch ruhig deutlich unter 2 Kinder pro Familie (oder pro Frau, schließlich ist die allein erziehende Mutter auch eine Möglichkeit) im Durchschnitt sinken kann, weil die Welt ohnedies überbevölkert ist.


Das wird regional falsch betrachtet.

Geburtenraten müßen zB in bestimmten Ländern Afrikas in Indien, China und Teilen Südamerikas gesenkt werden.

In Australien wird niemand verhungern wenn dort die Geburtenrate 2 oder Mehr beträgt ebenso wenig in Europa oder Kanada.


In Europa kanns mit der Geburtsrate doch eh so bleiben, wie bisher. Mit unter 2 Kinder meinte ich die weltweite Geburtsrate. zwinkern
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35660
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180786) Verfasst am: 18.09.2004, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Jeder, der mehr als 2,1 Kinder zur Welt bringt, der nimmt den Kindern anderer Leute die Arbeitsplätze weg!


Wie wäre es, wenn alle Menschen RICH wären Frage zynisches Grinsen

Raphael hat folgendes geschrieben:
Insoweit sie Dauerschulschwänzer, Leistungsverweigerer und Lehrstellenschmeißer sind [...] sie selbst.


Sicher!

Raphael hat folgendes geschrieben:
-wie die, von denen ich rede-


Dann bezieh' dich doch bitte auch nur auf die.

Raphael hat folgendes geschrieben:
aber vorgebrachte Asylgründe des Großteils meiner Kundschaft


Das schon eher. zynisches Grinsen

Raphael hat folgendes geschrieben:
Ich bin es gewohnt, dass Leute mit meinem Stil Probleme haben. Mir gefällt er trotzdem.


Ich weiss. Ich verwende auch solche Techniken.

Eifellady hat folgendes geschrieben:
Na ja, vielleicht ist es einfach besser, die Menschheit stirbt aus...


Mit pessimistischer Polemik hilft man meiner Ansicht nach niemandem.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#180788) Verfasst am: 18.09.2004, 16:21    Titel: Antworten mit Zitat

Nav hat folgendes geschrieben:
Jeder, der mehr als 2,1 Kinder zur Welt bringt, der nimmt den Kindern anderer Leute die Arbeitsplätze weg!

Gröhl... Der war gut, Nav! Gröhl...
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#180805) Verfasst am: 18.09.2004, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

nickchanger hat folgendes geschrieben:
Heike N. hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Zitat:
karnickelartigen Fortpflanzungsrate

Die Diskriminierung kinderreicher Familien fand ich schon immer zum Ungustiöses im Blickfeld


Wir sind fünf Geschwister. Was denkst du, was uns oft hinterher gerufen wurde, wenn die ganze Familie Samstags den Wocheneinkauf machte (mit zwei Einkaufswagen, voll bis oben hin).



guten appetit?


Asoziales Pack. u.a.
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Heike N.
wundert gar nix mehr



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 26138
Wohnort: Bottrop

Beitrag(#180807) Verfasst am: 18.09.2004, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Jeder, der mehr als 2,1 Kinder zur Welt bringt, der nimmt den Kindern anderer Leute die Arbeitsplätze weg!

Gröhl... Der war gut, Nav! Gröhl...


Wer über sowas noch lachen kann... bewundernswert. Deprimiert
_________________
God is Santa Claus for adults

Front Deutscher Äpfel (F.D.Ä.) - Nationale Initiative gegen die Überfremdung des deutschen Obstbestandes und gegen faul herumlungerndes Fallobst
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#180823) Verfasst am: 18.09.2004, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Heike N. hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Nav hat folgendes geschrieben:
Jeder, der mehr als 2,1 Kinder zur Welt bringt, der nimmt den Kindern anderer Leute die Arbeitsplätze weg!

Gröhl... Der war gut, Nav! Gröhl...


Wer über sowas noch lachen kann... bewundernswert. Deprimiert


Shadaik glaubt halt an das Gute im Menschen und an eine evt.l Ironie in Navs posting.

Ist zwar komplett offtopic und interessiert hier wohl auch keinen, aber ich würd gern mal ein Bigbrothercamp mit Franziska und Helmut (Herbert? Hartmut? Bei solch dämlichen Meinungen kann ich mir keine Namen merken) aus mykath sowie Poldi und Nav sehen, evtl. aufgestockt durch Fakes wie magnusfe.

Bin halt pervers.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35660
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180828) Verfasst am: 18.09.2004, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Noseman hat folgendes geschrieben:
Ist zwar komplett offtopic und interessiert hier wohl auch keinen, aber ich würd gern mal ein Bigbrothercamp mit Franziska und Helmut (Herbert? Hartmut? Bei solch dämlichen Meinungen kann ich mir keine Namen merken) aus mykath sowie Poldi und Nav sehen, evtl. aufgestockt durch Fakes wie magnusfe.


Lachen Das will ich sehen!!!

Dann muss Fragensteller aber auch 'rein!
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Nergal
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 11433

Beitrag(#180835) Verfasst am: 18.09.2004, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
aus mykath sowie Poldi und Nav sehen, evtl. aufgestockt durch Fakes wie magnusfe.

Bin halt pervers.


Aber mich darfst du nicht in den selben Container stecken zynisches Grinsen
Ich komme in den für unrasierte Waffenenthusiasten (vorsicht nicht die Guevara Tonne) und Heimwerker.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#180872) Verfasst am: 18.09.2004, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mandy hat folgendes geschrieben:
Gruß an Alle hier,

Zitat:
Zitat:
Islam als fremd und bedrohlich empfunden Den Islam empfinden die Deutschen als fremd und bedrohlich. Dies zeigt das Ergebnis einer Frage nach den Assoziationen, die das Wort "Islam" bei den Befragten hervorruft. Ganz an der Spitze der Aussagen stehen "Unterdrückung der Frau" (93 Prozent), "Terror" (83 Prozent), "fanatisch, radikal" (82 Prozent), "rückwärtsgewandt" (66 Prozent).

Na da haben sie den real existierenden Islam aber auch korrekt erkannt.


...Unterdrückung der Frau"... ha das ich nicht lache. Im Westen wird die Frau unterdrückt, aber nicht im REELLEN Islam.

Wo finden wir denn diesen reellen Islam ganz konkret? Ich bin noch nicht über ihn gestolpert. Die UNESCO übrigens auch nicht, denn die hat ermittelt, dass weltweit die islamischen Länder in den meisten Kategorien Schlußlicht sind. Kurzum, dort wo es viel Islam gibt, gibt es wenig Rechte für Frauen.

Mandy hat folgendes geschrieben:

Erst der Islam hat den Frauen die Rechte gegeben, die Ihnen zustehen. Nehmen wir mal als Beispiel das Erbrecht. Die muslimische Fau hat im Gegensatz zu einer christlichen Frau das Recht auf alleiniges Erbe und Besitztum. Das ist im Christentum und der vorislamischen Zeit nicht geregelt.

Vorislamische Zeit? Kannst du mir mal genau schildern auf welche Völker und welche Regionen sich das bezieht? Welchen Frauen hat der Islam nun genau "die Rechte gegeben, die Ihnen zustehen"? Und welche Rechte stehen ihnen denn zu?

Auf das Judentum kann es schon mal nicht zutreffen, denn da gibt es eine Reihe von Rechten für die Frau und das Erbrecht gehört dazu. Weiters müssten jüdische Frauen aus religiösen Gründen zumindestens Schreiben und Lesen lernen. Jüdinnen dürfen weiters Nichtjuden heiraten und werden nicht ausgestossen. Und zudem gilt im Judentum seit über 2000 Jahren die Monogamie. Patriarchat + Polygamie = Unterdrückung der Frau zum Quadrat. Und Juden gab es ja auf der arabischen Halbinsel, bis die Moslems sie abmurksten und versklavten.

Was das persische Reich angeht, bin ich nicht wirklich im Bilde. Über das weiß man aber ohnehin nicht sonderlich viel, nicht zuletzt, weil die Moslems es vernichteten ohne wenigstens davon zu lernen.

Das Christentum regelt das Erbrecht nicht. Da hast du recht. Das Christentum lässt in diesem Punkt die Gleichberechtigung der Frau zu, weil es sich aus dem Erbrecht zum Glück raushält.

Wie sollte denn das Erbrecht deiner Meinung nach geregelt sein? Wieveil sollen Töchter bekommen?

Mandy hat folgendes geschrieben:

Weiterhin wenn eine Frau Witwe ist,hat Sie das Recht über sich selbst zu verfügen, was vor dem Islam nicht gegeben war. Das hatte z.B. der Bruder des verstorbenen Ehemannes das Recht sie zu "besitzen".

Aha. Und wer verfügt über sie, während sie noch verheiratet ist?

Mandy hat folgendes geschrieben:

Das richtige Wort, mit dem Islam übersetzt werden kann ist FRIEDEN. Ich habe meinen inneren Frieden und alle Antworten auf meine offenen Fragen gefunden. *Oh shock* für die Atheisten wie ich selbst eine war...
Geschockt

Du solltest dir ein besseres Wörterbuch zulegen. Islam bedeutet UNTERWERFUNG auf Deutsch! Daran besteht überhaupt kein Zweifel; weder bei Arabern, noch bei Orientalisten. Da hat dir aber wer einen gewaltigen Bären aufgebunden. Lachen

Mandy hat folgendes geschrieben:

... wußtet Ihr schon dass J.W. v. Goethe ein Muslim war????

Nein. Und Goethe wusste selber auch nichts davon. In Ermangelung namhafter intellektueller Konvertiten scheinen Moslems ziemlich stur allen möglichen Berümtheiten zu unterstellen zum Islam konvertiert zu sein. Jacques Cousteau wehrte sich noch zu Lebzeiten vehement gegen diese Vorwürfe. Nutze nichts. Auch er wird immer noch als vermeintlicher Moslem gehandelt. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23300

Beitrag(#180876) Verfasst am: 18.09.2004, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
In Ermangelung namhafter intellektueller Konvertiten scheinen Moslems ziemlich stur allen möglichen Berümtheiten zu unterstellen zum Islam konvertiert zu sein. Jacques Cousteau wehrte sich noch zu Lebzeiten vehement gegen diese Vorwürfe. Nutze nichts. Auch er wird immer noch als vermeintlicher Moslem gehandelt. Mit den Augen rollen

Und wenn Du Dich nicht vorsiehst kann es Dir ebenso ergehen.
Denn, -kleine Kuriosität-
Zitat:
La ilaha illa Allah, Muhammadur rasuulu Allah

auszusprechen reicht um es von Dir behaupten zu können.
http://www.islam-guide.com/de/ch3-16.htm

Grüße
Zelig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudia
Simmeringer Nachteule



Anmeldungsdatum: 28.07.2003
Beiträge: 421
Wohnort: Wien

Beitrag(#180898) Verfasst am: 18.09.2004, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Mandy hat folgendes geschrieben:

Dieses Gedicht ist in Goethes Buch "West- östlicher Divan" zu finden


Na und? Der Herr Geheimrat hat vieles geschrieben, z.B. auch folgende berühmte Verse:

Zitat:
Ich bin der Geist, der stets verneint,
und das mit Recht. Denn alles, was entsteht,
ist wert, das es zugrunde geht.
Drum besser wär's, wenn nichts entstünde -
so ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt,
mein eigentliches Element!


Teufel
_________________
Wenn man vor die Masse tritt und von den hohen Zielen und Aufgaben spricht, die Masse jedoch sieht, wie nach allen Seiten die Mittel verschleudert werden, so wird sie kein Vertrauen haben und ganz richtig sagen: „Arzt, heile dich selbst". - F. E. Dzierzynski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Claudia
Simmeringer Nachteule



Anmeldungsdatum: 28.07.2003
Beiträge: 421
Wohnort: Wien

Beitrag(#180900) Verfasst am: 18.09.2004, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Denn, -kleine Kuriosität-
Zitat:
La ilaha illa Allah, Muhammadur rasuulu Allah

auszusprechen reicht um es von Dir behaupten zu können.
http://www.islam-guide.com/de/ch3-16.htm

Nicht ganz: du musst es mit Überzeugung aussprechen. Und daran wird's vermutlich hapern.
_________________
Wenn man vor die Masse tritt und von den hohen Zielen und Aufgaben spricht, die Masse jedoch sieht, wie nach allen Seiten die Mittel verschleudert werden, so wird sie kein Vertrauen haben und ganz richtig sagen: „Arzt, heile dich selbst". - F. E. Dzierzynski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannibal
Freiheitskämpfer



Anmeldungsdatum: 07.11.2003
Beiträge: 5062
Wohnort: Wien

Beitrag(#180919) Verfasst am: 18.09.2004, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Mandy hat folgendes geschrieben:


ich habe schon verstanden, dass dieses Forum vorrangig aus Atheisten besteht und habe als Bsp. nur das Christentum aufgeführt.

Zweitens, das BGB basiert auf Menschenverstand, der nach dem kommt, durch was wir erschaffen wurden, nämlich durch Gott. Wir sind alle Menschen mit Fehlern und auch ein BGB hat Fehler oder Widersprüche. Zudem habe ich nur einige Kleinigkeiten angerissen, die zur Gleichberechtigung führen.
Also ich fühle mich in meiner Religion weder unterdrückt noch vernachlässigt, weil ich angeblich nicht gleichberechtigt behandelt werde.
Ich habe bevor ich in den Erziehungsurlaub gegangen bin, *oh je schon wieder so eine, die sich karnickelartig fortpflanzt*, auch gearbeitet und zwar als Buchhalterin (also Klardenk!!!), helfe jetzt meinem Mann in seiner Selbstständigkeit, fahre Auto wie jeder andere Mensch, erledige Finanzgeschäfte (sogar von zu Hause am PC), gehe einkaufen wie ich möchte, erledige Behördengänge auch ohne meinen Mann oder Begleitung etc. Wo fehlt da bei uns im wahren Islam die Gleichberechtigung???

Liebe Grüße,

Mandy zwinkern


Diese Frage kann ich dir ganz einfach kontern: Kennst du eine islamisch stark geprägte Gesellschaft, in der die Frau gleichberechtigt war/ist, die gleichen Chancen hatte/hat, wie der Mann und auch die gleichen Berufe ohne gesellschaftliche Ächtung ausüben konnte/kann?

Das was du schreibst halte ich eigentlich für Theorie. Natürlich habt ihr euch an die europäischen Verhältnisse angepasst und damit meine ich nicht an christliche Verhältnisse, weil sie sich von den islamischen nicht unterscheiden, sondern an die aufgeklärten, Verhältnisse des modernen Europas.

Aber in der Praxis hat weder der Islam, noch das Christentum zur Gleichberechtigung geführt.

Oder nenn mir mal ein Beispiel... zwinkern

Achja. Noch eine Frage: Was ist für dich der "wahre" Islam?
_________________
Meinungsfreiheit ausnahmslos für alle! Auch für Nazis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Claudia
Simmeringer Nachteule



Anmeldungsdatum: 28.07.2003
Beiträge: 421
Wohnort: Wien

Beitrag(#180951) Verfasst am: 18.09.2004, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Auf das Judentum kann es schon mal nicht zutreffen, denn da gibt es eine Reihe von Rechten für die Frau und das Erbrecht gehört dazu.

Tolles Erbrecht: eine unverheiratete Frau erbte nur, wenn sie keine Brüder hatte. Eine Witwe oder Schwester erbte nichts, sie war auf das Wohlwollen der Erben angewiesen.

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Weiters müssten jüdische Frauen aus religiösen Gründen zumindestens Schreiben und Lesen lernen.

Schön. Nur das Thora- und Talmud-Studium war ihnen verboten. Und vom öffentlichen Gebet waren sie ausgeschlossen.

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Und zudem gilt im Judentum seit über 2000 Jahren die Monogamie.

Die Mehrehe wurde von Rabbi Gerschom, der um 1000 in Mainz lehrte, verboten, nebst der Scheidung der Frau gegen ihren Willen. Ein Fortschritt, zweifelsohne. Leider wurde er nur von den aschkenasischen Juden akzeptiert, von den sephardischen nur teilweise, und von den jemenitischen gar nicht. Den Scheidungsbrief konnte aber nur der Mann ausstellen; das Problem der Agunot ist heute noch nicht gelöst.

Vor einem rabbinischen Gericht konnten Frauen übrigens überhaupt nicht als Zeuginnen aussagen, natürlich auch nicht Richterinnen werden. So gesehen war der Islam zum Zeitpunkt seiner Gründung in diesen Punkten fortschrittlich. Nur hat sich das Judentum in mehrere Zweige (konservativ, Reformjudentum, rekonstruktionistisch) weiterentwickelt.
Das orthodoxe Judentum hat sich (vom Polygamieverbot abgesehen) kaum entwickelt und ist immer noch rabiat patriarchalisch.

Meine Quellen übrigens:
http://www.jewfaq.org
http://www.myjewishlearning.com/

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Nein. Und Goethe wusste selber auch nichts davon. In Ermangelung namhafter intellektueller Konvertiten scheinen Moslems ziemlich stur allen möglichen Berümtheiten zu unterstellen zum Islam konvertiert zu sein.

Ach, du liebes bisschen. Für Muslime gibt es solche skurrillen Listen auch schon? Ich dachte, die gibt es nur für "Berühmte Schwule und Lesben der Geschichte". Bei mindestens einem Drittel der Aufgelisteten gibt es zwar keinerlei Indizien für gleichgeschlechtliche Betätigung, aber es klingt halt gut, wenn man mit vielen Berühmtheiten protzen kann.
_________________
Wenn man vor die Masse tritt und von den hohen Zielen und Aufgaben spricht, die Masse jedoch sieht, wie nach allen Seiten die Mittel verschleudert werden, so wird sie kein Vertrauen haben und ganz richtig sagen: „Arzt, heile dich selbst". - F. E. Dzierzynski
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35660
Wohnort: Bonn

Beitrag(#180964) Verfasst am: 18.09.2004, 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Claudia hat folgendes geschrieben:
Bei mindestens einem Drittel der Aufgelisteten gibt es zwar keinerlei Indizien


Naja, also zumindest Leonardo Da Vinci war mit ziemlicher Sicherheit schwul, Jacques De Molay wahrscheinlich auch und bei Adolf Hitler gibt es auch Indizien...
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#180966) Verfasst am: 18.09.2004, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

@Claudia:
Ich will hier nicht das Judentum verteidigen. Es geht lediglich um die Frage, ob der Islam den Frauen erstmals Rechte wie das Erbrecht gab. Aber ich weiß ja noch immer nicht, auf welche Region Mandy das bezog. Sie hat diese Behauptung schließlich aufgestellt. Um Griechenland dürfte es sich ja nicht handeln, denn die Frauen Spartas besaßen sogar 40% allen Eigentums. An diesen Rekord kommt selbst der Westen heute noch nicht ran.

Claudia hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Weiters müssten jüdische Frauen aus religiösen Gründen zumindestens Schreiben und Lesen lernen.

Schön. Nur das Thora- und Talmud-Studium war ihnen verboten. Und vom öffentlichen Gebet waren sie ausgeschlossen.

Und das ist schlecht? zwinkern

Claudia hat folgendes geschrieben:
Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Und zudem gilt im Judentum seit über 2000 Jahren die Monogamie.

Die Mehrehe wurde von Rabbi Gerschom, der um 1000 in Mainz lehrte, verboten, nebst der Scheidung der Frau gegen ihren Willen. Ein Fortschritt, zweifelsohne.

Du hast tatsächlich Recht. Hab gerade nochmal nachgesehen. Der Islam hat die patriarchale Mehrehe jedenfalls einzementiert. Das Judentum schneidet also trotzdem besser ab, da es die Frage offen lässt.

Da die sephardischen und jemenitischen Juden längst nach Israel oder in den Westen flüchten mussten, gilt das für die aber defacto auch nicht mehr, denn in Israel und im Westen sind Polygamie verboten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annox
Grim Reaper



Anmeldungsdatum: 29.05.2004
Beiträge: 5800
Wohnort: Berlin

Beitrag(#180969) Verfasst am: 18.09.2004, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Claudia hat folgendes geschrieben:
Bei mindestens einem Drittel der Aufgelisteten gibt es zwar keinerlei Indizien


Naja, also zumindest Leonardo Da Vinci war mit ziemlicher Sicherheit schwul, Jacques De Molay wahrscheinlich auch und bei Adolf Hitler gibt es auch Indizien...


Deswegen ist es trotzdem nur blabla. Oscar Wilde wird als Frauenhasser gehandelt und auch Buonarotti hatte diesbzgl. wohl arge Defizite. Aber was soll das alles ueber das Wesen und Wirken der genannten Personen aussagen?
_________________
Ich bin jenes Pferd, das unter der Peitsche der Kutscher den Wagen voller Gesindel hinter sich her ziehen muss.
[Sadegh Hedayat]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
nickchanger
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.06.2004
Beiträge: 1753

Beitrag(#180972) Verfasst am: 18.09.2004, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Svantevit hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Claudia hat folgendes geschrieben:
Bei mindestens einem Drittel der Aufgelisteten gibt es zwar keinerlei Indizien


Naja, also zumindest Leonardo Da Vinci war mit ziemlicher Sicherheit schwul, Jacques De Molay wahrscheinlich auch und bei Adolf Hitler gibt es auch Indizien...


Deswegen ist es trotzdem nur blabla. Oscar Wilde wird als Frauenhasser gehandelt und auch Buonarotti hatte diesbzgl. wohl arge Defizite. Aber was soll das alles ueber das Wesen und Wirken der genannten Personen aussagen?



nun ja, wenn jemand die hälfte der menschlichen rasse hasst, dann würde ich seine schriften in meinem regal nicht ins fach der humanisten stellen.....
_________________
RKK, Mafiosi, Kinderschänder, Hetzer, Massenmörder
-
den Zusammenhang kennt jeder hier, drum bleibt er unausgesprochen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#180976) Verfasst am: 18.09.2004, 23:14    Titel: Antworten mit Zitat

Nochwas zur Polygamie bei Juden. Die ist nur erlaubt, wenn die erste Frau auch nach langen Versuchen keine Kinder bekommt und die Kinderlosigkeit nicht die Strafe Gottes für den Mann ist. Sobald ein Kind da ist, ist Polygamie verboten. Damit ist die Gefährlichkeit in Kombination mit dem Patriarchat fast gänzlich ausgehebelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group