Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Journalismussterben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 54, 55, 56, 57, 58  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150409) Verfasst am: 12.09.2018, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

Deine Einlassung amüsiert mich.

Aber geh doch mal mit dem Schrott zum Schrotthändler KenFM.
Der lädt dich ob deiner seriösen Einschätzung bestimmt voller Freude zu einem Glässchen Sekt ein.
Verschwörungsjahrgang, versteht sich Sehr glücklich


Ich bin immer froh, wenn ich anderen eine Freude machen kann Sehr glücklich

Deine Verschwörungstheorienphobie ist langweilig und fantasielos Schulterzucken

Hier habe ich noch eine aktuelle "Verschwörungstheorie", schon wieder bei "Schrotthändler KenFM" veröffentlicht Mr. Green
https://kenfm.de/tagesdosis-11-9-2018-wikipedia-die-mcmedien-und-die-enttarnung-von-feliks/
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2150411) Verfasst am: 12.09.2018, 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Deine Verschwörungstheorienphobie ist langweilig und fantasielos Schulterzucken


Ängste sind selten unterhaltsam. Aber es gibt ja zum Glück Störungen mit mehr Dramapotential.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13627
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2150412) Verfasst am: 12.09.2018, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Deine Verschwörungstheorienphobie ist langweilig und fantasielos Schulterzucken


Ängste sind selten unterhaltsam. Aber es gibt ja zum Glück Störungen mit mehr Dramapotential.


Man sollte nicht ständig ablenken von den hiesigen Entwicklungen bzgl. Zensur, auch nicht mit Erdogan. Denn dadurch wird die Tendenz hier nicht besser.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21681
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2150414) Verfasst am: 12.09.2018, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Sehr schöner Artikel auf Telepolis:

Allerdings...

Zitat:
Er will aber Pressefreiheit, allerdings nur in Russland, Türkei, Syrien oder in Venezuela.

Da finde ich kein passendes Smilie für...

Wen interessiert das?

Wie wäre es denn mit einer inhaltlichen Analyse?
....

Kannst Du haben. Ich sehe es im Prinzip (mir fehlte z.B. ein Hinweis darauf, dass es keinerlei Beweise für eine Geheimdienstbeteiligung bei 9/11 gibt) genauso und zitiere deshalb der Einfachheit halber den Stegreifkommentar eines Freundes, der auf über 40 Jahre Journalistenleben zurückblickt, davon über 20 Jahre beim Spiegel. Er hat auch Reisers Alter, nur erheblich mehr Erfahrungen aus dem Leben in Zeitungsredaktionen.
Zitat:
Inhaltlich ist das zum größten Teil Bullshit. Wer Journalist werden oder aufsteigen will, muss nur bei Springers kleinem Zeitungsrest ein Bekenntnis zu Israel abgeben? Die Verbrechen der Israelis an Arabern und deren jahrzehntelange Verstöße gegen Uni-Resolutionen sind permanenter Bestandteil der Berichterstattung in allen Medien.
Völliger Blödsinn , was er über NS schreibt. Die Presse war gleichgeschaltet, in den Chefredaktionen Nazis - auch, weil Sozis und Komministen im Knast oder KZ waren, seit 1933.
Es ist wirklicher ärgerlicher Müll: die verhassten Medien, von SZ über Spiegel, ARD haben spätestestens seit sie im zweiten Irak-Krieg über die Brutkastenlüge berichteten (irakische Soldaten töten Babies nach der Invasion in Kuweit, eine Erfindung der US-Werbeagentur Hill&knowlton) . Und sowas läuft wie immer. Man berichtet über die Infos mit den Brutkastenmorden, weist immer darauf hin, dass die Infos nicht gesichert weil nicht verifizierbar sind. Und dann, wenn die Lüge herauskommt, große Skandalstories.
Und dann der Quark des „Journalisten“ , dass rausfliegt, wer gegen die Regeln verstößt. Der „Kollege“ hat einfach keine Ahnung, erkennt nicht, wie in SZ, auch FAZ und Spiegel um Positionen gerungen wird, dass sich Spiegel-Brinkbäumer von dem wirklich Öl ins Feuer gießenden Titel „Stoppt Putin jetzt“ distanziert hat.
Oder war der Titel doch richtig? Klar hat der Westen die NATO entgegen den Verabredungen östlich ausgedehnt. Was hätte der Imperialist Putin aber sonst gemacht? Baltikum schnappschnapp? Ukraine schnappschnapp?
Guck Dir mal an, wie sensibel die Medien, selbst Bild, mit Köthen umgehen.
Und der „Journalist“ macht sich nicht klar, dass er 98 % seiner Informationen aus diesen Medien hat. Eine frustrierte, armselige Figur.


Pro Reiser: Rein vom Stil her ist Reiser eine Spur zu geschraubt, aber er macht zumindest mir auf der sprachlichen Ebene Spaß.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38091
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2150474) Verfasst am: 12.09.2018, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Nachdem viele Cumhuriyet-Mitarbeiter in der Vergangenheit von Erdogans ausgesuchten Staatsanwälten wegen "Spionage" und/oder "Terrorismus" angeklagt wurden, um das letzte kritische Blatt der Türkei mundtot zu machen - was aber bisher nicht gelang - haben Erdogan und die Seinen nun auf andere Weise zum vernichtenden Schlag ausgeholt.

Zitat:
Cumhuriyet auf dem „Totenbett“
...
Eine halbe Stunde nach der Neuwahl des Vorstands der für die Herausgabe verantwortlichen Cumhuriyet-Stiftung entließ das neue Management aus Ultranationalisten und Kemalisten am Freitag den Chefredakteur Murat Sabuncu und dessen drei wichtigste Mitarbeiter. Daraufhin reichten mehr als 20 Journalisten ihre Kündigung ein. Bis zum Montag verließen etwa die Hälfte der rund 60 Redakteure und Kolumnisten das Traditionsblatt, darunter die prominenten Publizisten Cigdem Toker, Hakan Kara, Asli Aydintasbas und der berühmte Karikaturist Musa Kart. „Die besten Kollegen haben ihren Rücktritt erklärt“, sagt Aydin Engin, der ebenfalls ging. „Das ist der Schlussstrich für den unabhängigen Journalismus in der Türkei.“
...


http://www.fr.de/kultur/netz-tv-kritik-medien/medien/pressefreiheit-in-der-tuerkei-cumhuriyet-auf-dem-totenbett-a-1579965


Was hier nicht ganz passt, ist dass im Artikel von einem "neuen Management aus Ultranationalisten und Kemalisten" die Rede ist und Du diese Säuberung "Erdogan und den Seinen" in die Schuhe schieben willst. Ich bin ja wirklich kein Fan von Erdogan und glaube auch nicht, dass der sonderlich viel mit der Pressefreiheit am Hut hat aber der türkische Trump und insbesondere die "Kemalisten" verhalten sich zueinander eher wie Feuer und Wasser. Dass die plötzlich zusammenarbeiten halte ich fuer ausgeschlossen. Vielleicht rupfen die ja separate Hühnchen mit der Presse.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9878

Beitrag(#2150492) Verfasst am: 12.09.2018, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Nachdem viele Cumhuriyet-Mitarbeiter in der Vergangenheit von Erdogans ausgesuchten Staatsanwälten wegen "Spionage" und/oder "Terrorismus" angeklagt wurden, um das letzte kritische Blatt der Türkei mundtot zu machen - was aber bisher nicht gelang - haben Erdogan und die Seinen nun auf andere Weise zum vernichtenden Schlag ausgeholt.

Zitat:
Cumhuriyet auf dem „Totenbett“
...
Eine halbe Stunde nach der Neuwahl des Vorstands der für die Herausgabe verantwortlichen Cumhuriyet-Stiftung entließ das neue Management aus Ultranationalisten und Kemalisten am Freitag den Chefredakteur Murat Sabuncu und dessen drei wichtigste Mitarbeiter. Daraufhin reichten mehr als 20 Journalisten ihre Kündigung ein. Bis zum Montag verließen etwa die Hälfte der rund 60 Redakteure und Kolumnisten das Traditionsblatt, darunter die prominenten Publizisten Cigdem Toker, Hakan Kara, Asli Aydintasbas und der berühmte Karikaturist Musa Kart. „Die besten Kollegen haben ihren Rücktritt erklärt“, sagt Aydin Engin, der ebenfalls ging. „Das ist der Schlussstrich für den unabhängigen Journalismus in der Türkei.“
...


http://www.fr.de/kultur/netz-tv-kritik-medien/medien/pressefreiheit-in-der-tuerkei-cumhuriyet-auf-dem-totenbett-a-1579965


Was hier nicht ganz passt, ist dass im Artikel von einem "neuen Management aus Ultranationalisten und Kemalisten" die Rede ist und Du diese Säuberung "Erdogan und den Seinen" in die Schuhe schieben willst. Ich bin ja wirklich kein Fan von Erdogan und glaube auch nicht, dass der sonderlich viel mit der Pressefreiheit am Hut hat aber der türkische Trump und insbesondere die "Kemalisten" verhalten sich zueinander eher wie Feuer und Wasser. Dass die plötzlich zusammenarbeiten halte ich fuer ausgeschlossen. Vielleicht rupfen die ja separate Hühnchen mit der Presse.

Du hast insofern Recht, als das widerspüchlich erscheint.
Aber zum einen weist jeder -ismus konträre Strömungen auf, und zum anderen gibt es Zweckbündnisse.

Zitat:
..Repräsentiert wird er [der Kemalismus, schtonk] vor allem durch das Militär, das zur Wahrung des Kemalismus immer wieder in das politische Geschehen der Türkei eingriff. Ferner gibt es verschiedene gesellschaftliche Gruppen im gehobenen Staatsdienst, die sich als Wahrer der kemalistischen Prinzipien verstehen und in diesem Sinne auch politisch handeln. (...)

https://www.bpb.de/apuz/28164/islam-und-kemalismus-in-der-tuerkei?p=all


Zitat:
..Doch während die "Garderoben-Kemalisten" den selbsternannten "Nationalchef" hochleben ließen, weil sie all das für den Gipfel des Fortschritts hielten, saßen die fortschrittlichen Leute mit ihren Familien- und Landreformen im Kopf nicht etwa vor dem Atlasvorhang der Staatsoper, sondern hinter schwedischen Gardinen. (...)

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14321684.html


In der türkischen Geschichte seit Atatürk haben karriereorientierte und nationalistische Kemalisten immer wieder Bündnisse mit den Religiösen geschlossen.

Zitat:
Zur Bekämpfung links- und rechtsextremistischer Tendenzen und des aufkommenden politischen Islams bediente man sich des ideologischen Konstrukts der TIS (Türk Islam Sentezi/türkisch-islamische Synthese), einer Gesellschaftssicht, die türkischen Nationalismus und kemalistische Vorstellungen eines starken Nationalstaates mit einer moderaten und antikommunistischen Sicht des Islam verband.[8] Die Förderung islamischer Aktivitäten, die Einführung des verpflichtenden islamischen Religionsunterrichts, eine Liberalisierung des Stiftungsrechts und neue zivilgesellschaftliche Gestaltungsmöglichkeiten kam islamischen Kreisen sehr entgegen. Diese Phase reichte bis Ende der neunziger Jahre, und hiermit auch die staatliche Lenkung der Religion.

https://www.bpb.de/apuz/28164/islam-und-kemalismus-in-der-tuerkei?p=all


Fazit: Ein Bündnis von Erdogan und (nationalistischen, konservativen) Kemalisten ist realistisch.
Beide eint schließlich auch die Abneigung gegen die kurdischen Autonomiebestrebungen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9878

Beitrag(#2150508) Verfasst am: 12.09.2018, 23:22    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:

(...)

Deine Verschwörungstheorienphobie ist langweilig und fantasielos Schulterzucken
[...]


Sicher. Nix für Hohlerden-, Neuschwabenland-, 9/11-, Flugscheiben- und BRD-GmbH-Fanatiker.
Desinformierte Spinner leben von Phantasieprodukten, sie kleben an den entsprechenden Net-Angeboten wie Fliegen auf dem Kuhfladen.

Ich bin lieber langweilig als blöd.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9878

Beitrag(#2150544) Verfasst am: 13.09.2018, 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Sehr schöner Artikel auf Telepolis:

Allerdings...

Zitat:
Er will aber Pressefreiheit, allerdings nur in Russland, Türkei, Syrien oder in Venezuela.

Da finde ich kein passendes Smilie für...

Wen interessiert das?

Wie wäre es denn mit einer inhaltlichen Analyse?
....

Kannst Du haben. (...)

Danke, aber ich hatte @sehr gut angesprochen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150662) Verfasst am: 13.09.2018, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:

(...)

Deine Verschwörungstheorienphobie ist langweilig und fantasielos Schulterzucken
[...]


Sicher. Nix für Hohlerden-, Neuschwabenland-, 9/11-, Flugscheiben- und BRD-GmbH-Fanatiker.
Desinformierte Spinner leben von Phantasieprodukten, sie kleben an den entsprechenden Net-Angeboten wie Fliegen auf dem Kuhfladen.

Ich bin lieber langweilig als blöd.



Wer z.B. die Hohlerdentheorie mit Kritiken an der offiziellen 9/11 - Ereignisdarstellung in einen Topf wirft, der ist nicht nur langweilig, der ist auch desinformiert und einigermaßen blöd.

Bis heute ist die Täter-, Mittäter- und Mitwisserschaft des größten Terroranschlages der Geschichte nicht geklärt. Damals erfolgte als Reaktion der sog. "War on Terror", mit dem sich die USA das Recht (u.a.) herausnahm, jeden, den sie als terrorverdächtig ansehen unter Missachtung des Völkerrechtes eliminieren zu dürfen.


Diejenigen die in dieser Thematik, die ja wie oben dargestellt eine verachtenswerte Missachtung der Menschenrechte verursachte und bis heute rechtfertigt, zu Recht kritische Fragen stellen bzw. Hintergründe recherieren, werden als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet. Diese Immunisierungstechnik ist Teil der heutigen Kriegsführung einiger weniger gegen den Großteil der Menschheit.

Mit Deiner undifferenzierten Verunglimpfung sämtlicher kritischer Stimmen, die nicht Deinem Weltbild entsprechen machst Du Dich unbewusst zu einem nützlichen Werkzeug von Menschen ausbeutenden und Menschen verachtenden Cliquen, die an Lösungen für eine humanere Welt nicht interessiert sind.

Was spricht denn eigentlich dagegen sich die Meinungen netter Kritiker/Journalisten offizieller Darstellungen anzuhören, wenn man informiert sein will?
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34186
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2150664) Verfasst am: 13.09.2018, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:

(...)

Deine Verschwörungstheorienphobie ist langweilig und fantasielos Schulterzucken
[...]


Sicher. Nix für Hohlerden-, Neuschwabenland-, 9/11-, Flugscheiben- und BRD-GmbH-Fanatiker.
Desinformierte Spinner leben von Phantasieprodukten, sie kleben an den entsprechenden Net-Angeboten wie Fliegen auf dem Kuhfladen.

Ich bin lieber langweilig als blöd.



Wer z.B. die Hohlerdentheorie mit Kritiken an der offiziellen 9/11 - Ereignisdarstellung in einen Topf wirft, der ist nicht nur langweilig, der ist auch desinformiert und einigermaßen blöd.

Bis heute ist die Täter-, Mittäter- und Mitwisserschaft des größten Terroranschlages der Geschichte nicht geklärt. Damals erfolgte als Reaktion der sog. "War on Terror", mit dem sich die USA das Recht (u.a.) herausnahm, jeden, den sie als terrorverdächtig ansehen unter Missachtung des Völkerrechtes eliminieren zu dürfen.


Diejenigen die in dieser Thematik, die ja wie oben dargestellt eine verachtenswerte Missachtung der Menschenrechte verursachte und bis heute rechtfertigt, zu Recht kritische Fragen stellen bzw. Hintergründe recherieren, werden als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet. Diese Immunisierungstechnik ist Teil der heutigen Kriegsführung einiger weniger gegen den Großteil der Menschheit.

Mit Deiner undifferenzierten Verunglimpfung sämtlicher kritischer Stimmen, die nicht Deinem Weltbild entsprechen machst Du Dich unbewusst zu einem nützlichen Werkzeug von Menschen ausbeutenden und Menschen verachtenden Cliquen, die an Lösungen für eine humanere Welt nicht interessiert sind.

Was spricht denn eigentlich dagegen sich die Meinungen netter Kritiker/Journalisten offizieller Darstellungen anzuhören, wenn man informiert sein will?


Kritiken an der offiziellen 9/11 - Ereignisdarstellung =/= Kritiken an der offiziellen 9/11 - Ereignisdarstellung.
Man kann durchaus die einen Kritiken Gehör schenken, und andere (mehrmals plausibel und glaubhaft widerlegte) als Humbug ad Akta legen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21681
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2150671) Verfasst am: 13.09.2018, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
....
Bis heute ist die Täter-, Mittäter- und Mitwisserschaft des größten Terroranschlages der Geschichte nicht geklärt.

Das kann man offensichtlich so sehen, muss es aber nicht. Für die meisten Leute, auch die, die von Berufs wegen neugierig sind, gilt sie als hinreichend geklärt - es gibt zwar noch Fragen, aber die sind nicht wesentlich.
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Damals erfolgte als Reaktion der sog. "War on Terror", mit dem sich die USA das Recht (u.a.) herausnahm, jeden, den sie als terrorverdächtig ansehen unter Missachtung des Völkerrechtes eliminieren zu dürfen.

Da es keine Situation gibt, die nicht auch Nutznießer kennt, ist es etwas verwegen, von der Existenz der Nutznießer auf die Urheberschaft der Situation zu schließen, von der sie profitieren.
Es sollten dafür auch Beweise erbracht werden - dass Nutznießer existieren, ist noch nicht einmal ein Beleg für ihre Urheberschaft. Auch dann nicht, wenn Du von ihrer moralischen Verworfenheit ausgehst.
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Diejenigen die in dieser Thematik, die ja wie oben dargestellt eine verachtenswerte Missachtung der Menschenrechte verursachte und bis heute rechtfertigt, zu Recht kritische Fragen stellen bzw. Hintergründe recherieren, werden als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet. Diese Immunisierungstechnik ist Teil der heutigen Kriegsführung einiger weniger gegen den Großteil der Menschheit. ....

Dass das nur einige wenige sind, mag Dir durch Deine Filterblase so vorkommen - es ist die große Mehrheit derjenigen, die sich auf der wissenschaftlichen Ebene mit dem Ablauf der Geschehen befasst haben.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150682) Verfasst am: 13.09.2018, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
....
Bis heute ist die Täter-, Mittäter- und Mitwisserschaft des größten Terroranschlages der Geschichte nicht geklärt.

Das kann man offensichtlich so sehen, muss es aber nicht. Für die meisten Leute, auch die, die von Berufs wegen neugierig sind, gilt sie als hinreichend geklärt - es gibt zwar noch Fragen, aber die sind nicht wesentlich.

Diese These kannst Du wie untermauern? Weshalb wurde der Irak als erste Antwort auf 9/11 bombardiert, wie steckte er denn bei 9/11 mit drin?

Zitat:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Damals erfolgte als Reaktion der sog. "War on Terror", mit dem sich die USA das Recht (u.a.) herausnahm, jeden, den sie als terrorverdächtig ansehen unter Missachtung des Völkerrechtes eliminieren zu dürfen.

Zitat:
Da es keine Situation gibt, die nicht auch Nutznießer kennt, ist es etwas verwegen, von der Existenz der Nutznießer auf die Urheberschaft der Situation zu schließen, von der sie profitieren.

Zumindest sollten etwaige Nutznießer in den Verdächtigenkreis einbezogen werden, das als "verwegen" zu bezeichnen ist skurril. Nebenbei, die zigtausendfachen Drohnenmörder verharmlosend als Nutznießer zu bezeichnen ist heftig.

Zitat:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Diejenigen die in dieser Thematik, die ja wie oben dargestellt eine verachtenswerte Missachtung der Menschenrechte verursachte und bis heute rechtfertigt, zu Recht kritische Fragen stellen bzw. Hintergründe recherieren, werden als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet. Diese Immunisierungstechnik ist Teil der heutigen Kriegsführung einiger weniger gegen den Großteil der Menschheit. ....

Dass das nur einige wenige sind, mag Dir durch Deine Filterblase so vorkommen - es ist die große Mehrheit derjenigen, die sich auf der wissenschaftlichen Ebene mit dem Ablauf der Geschehen befasst haben.


Die große Mehrheit, die sich auf der wissenschaftlichen Ebene mit dem Ablauf der Geschehen befasst hat, kam also zu dem Schluss, dass es nur eine tatsächliche Verschwörung gab. 19 muslimische Terroristen haben mit entführten Flugzeugen die USA angegriffen ohne dass all die Geheimdienste dieser Welt von den Plänen wußten und deshalb den größten Terroranschlag der Geschichte nicht verhindern konnten.

Für die vollständige Aufklärung dieses Anschlags wurde dann von den Verantwortlichen weniger finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, als für die Lewinsky-Affäre. Im offiziellen Bericht wurde nicht einmal der Einsturz vom 3. Gebäude in NY, dem WTC 7 erwähnt, es war höher als jedes Gebäude in der Schweiz. Solide wissenschaftliche Arbeit, Hut ab! Na wenn die Mehrheit so arbeitet, dann wundert mich nichts mehr Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2150685) Verfasst am: 13.09.2018, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Boah, jetzt hast du aber Überzeugendes geliefert.
Fragen!

Da muss ja was im Argen liegen!!!


_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2150687) Verfasst am: 13.09.2018, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ist die "9/11-Verschwörung" mal wieder Thema? Kann´s kaum erwarten. showtime
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150688) Verfasst am: 13.09.2018, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Boah, jetzt hast du aber Überzeugendes geliefert.
Fragen!

Da muss ja was im Argen liegen!!!



Naja, wir sind im Thread "Journalismussterben". Journalisten sollten diesen Fragen nachgehen, taten sie mehrheitlich aber nicht. Leute wie z.B. Scholl-Latour sind eben nicht mehr da. Deshalb gehen solche Sachen wie Brutkastenlüge oder Einsatz fahrbarer Chemiewaffenlabors dann durch.

Schauen wir doch aktuell auf unsere Journalisten in Sachen Idlib.

Die einen (in diesem Fall die anderen) reden von Vorbereitungen einer False Flag Aktion mit Giftgaseinsatz:
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75991-giftgasangriff-nicht-nur-inszeniert-chemiewaffeneinsatz-weisshelme/

Die anderen von Vergeltung:
https://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-die-usa-und-moegliche-vergeltungsaktionen-in-syrien-_arid,1767205.html

Kein Journalist mehr da, der das mal durchleuchtet, was da abgeht. Vielleicht kannst Du, als bestens Informierter da mal weiterhelfen?
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10776

Beitrag(#2150690) Verfasst am: 13.09.2018, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Boah, jetzt hast du aber Überzeugendes geliefert.
Fragen!

Da muss ja was im Argen liegen!!!


Abwarten...

Überleg dir schon mal was du hier sagen wirst wenn der Tag kommen sollte, gerade nach deinem Verhalten hier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2150693) Verfasst am: 13.09.2018, 14:29    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Boah, jetzt hast du aber Überzeugendes geliefert.
Fragen!

Da muss ja was im Argen liegen!!!


Abwarten...

Überleg dir schon mal was du hier sagen wirst wenn der Tag kommen sollte, gerade nach deinem Verhalten hier.


Welcher Tag denn genau?

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass irgendwann "herauskommen" wird, dass ddas WTC gesprengt worden ist.
Oder dass das Pentagon gar nicht von einem Flugzeug, sondern einer Cruise Missile getroffen wurde.

Oder was auch immer du und deinesgleichen glauben....


Vielleicht kommt irgendwann heraus, dass Geheimdienste eine Ahnung hatten, dass ein Terroranschlag stattfinden wird. Das halte ich tatsächlich für einigermaßen möglich.
Aber das macht deine bisherigen Ausführungen dazu nicht weniger lächerlich.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2150695) Verfasst am: 13.09.2018, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Boah, jetzt hast du aber Überzeugendes geliefert.
Fragen!

Da muss ja was im Argen liegen!!!



Naja, wir sind im Thread "Journalismussterben". Journalisten sollten diesen Fragen nachgehen, taten sie mehrheitlich aber nicht. Leute wie z.B. Scholl-Latour sind eben nicht mehr da. Deshalb gehen solche Sachen wie Brutkastenlüge oder Einsatz fahrbarer Chemiewaffenlabors dann durch.

Schauen wir doch aktuell auf unsere Journalisten in Sachen Idlib.

Die einen (in diesem Fall die anderen) reden von Vorbereitungen einer False Flag Aktion mit Giftgaseinsatz:
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75991-giftgasangriff-nicht-nur-inszeniert-chemiewaffeneinsatz-weisshelme/

Die anderen von Vergeltung:
https://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-die-usa-und-moegliche-vergeltungsaktionen-in-syrien-_arid,1767205.html

Kein Journalist mehr da, der das mal durchleuchtet, was da abgeht. Vielleicht kannst Du, als bestens Informierter da mal weiterhelfen?


Nö, ich habe wenig Ahnung vom aktuellen Stand in Syrien.
hat aber auch nichts mit deinen absurden 9/11 Ausführungen zu tun.

P.S. Wie hoch sind denn die Häuser in Syrien im Vergleich zur Schweiz? Scheint ja irgendwie wichtig zu sein....
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2150697) Verfasst am: 13.09.2018, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Abwarten...

Überleg dir schon mal was du hier sagen wirst wenn der Tag kommen sollte, ...


Kehrt Elvis zurück?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150705) Verfasst am: 13.09.2018, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Boah, jetzt hast du aber Überzeugendes geliefert.
Fragen!

Da muss ja was im Argen liegen!!!



Naja, wir sind im Thread "Journalismussterben". Journalisten sollten diesen Fragen nachgehen, taten sie mehrheitlich aber nicht. Leute wie z.B. Scholl-Latour sind eben nicht mehr da. Deshalb gehen solche Sachen wie Brutkastenlüge oder Einsatz fahrbarer Chemiewaffenlabors dann durch.

Schauen wir doch aktuell auf unsere Journalisten in Sachen Idlib.

Die einen (in diesem Fall die anderen) reden von Vorbereitungen einer False Flag Aktion mit Giftgaseinsatz:
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75991-giftgasangriff-nicht-nur-inszeniert-chemiewaffeneinsatz-weisshelme/

Die anderen von Vergeltung:
https://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-die-usa-und-moegliche-vergeltungsaktionen-in-syrien-_arid,1767205.html

Kein Journalist mehr da, der das mal durchleuchtet, was da abgeht. Vielleicht kannst Du, als bestens Informierter da mal weiterhelfen?


Nö, ich habe wenig Ahnung vom aktuellen Stand in Syrien.

Ist ja auch nicht so wichtig, unsere Regierung faselt da aktuell auch nur was von völkerrechtswidrigem Präventivschlag oder Vergeltungsangriff bei dem sie an vorderster Front mitmachen wollen. Es gibt nichts zu sehen, gehen sie weiter.

Zitat:
hat aber auch nichts mit deinen absurden 9/11 Ausführungen zu tun.

Abgesehen davon, dass Du meine absurden Ausführungen schon widerlegen solltest (oben meintest Du ich hätte Fragen gestellt), geht es mir hier nicht konkret um 9/11, sondern um die hier immer wieder angewandten diversen Diffamierungsmethoden andere Meinungen mundtot zu machen. Hohleerdentheorie mit berechtigten Fragen zu 9/11 als gleichwertige Spinnerei abzutun ist nur ein Beispiel, mit welchen Methoden Forenteilnehmer hier immer wieder beleidigt werden.

Du bist allerdings nicht der einzige hier, der anderen Ansichten mit Hilfe dieser und ähnlich diffamierender Methoden begegnet. Wenigstens Starmoderatoren und insbesondere Journalisten sollten diese Diskussionsmethoden vermeiden.
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2150732) Verfasst am: 13.09.2018, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Boah, jetzt hast du aber Überzeugendes geliefert.
Fragen!

Da muss ja was im Argen liegen!!!



Naja, wir sind im Thread "Journalismussterben". Journalisten sollten diesen Fragen nachgehen, taten sie mehrheitlich aber nicht. Leute wie z.B. Scholl-Latour sind eben nicht mehr da. Deshalb gehen solche Sachen wie Brutkastenlüge oder Einsatz fahrbarer Chemiewaffenlabors dann durch.

Schauen wir doch aktuell auf unsere Journalisten in Sachen Idlib.

Die einen (in diesem Fall die anderen) reden von Vorbereitungen einer False Flag Aktion mit Giftgaseinsatz:
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75991-giftgasangriff-nicht-nur-inszeniert-chemiewaffeneinsatz-weisshelme/

Die anderen von Vergeltung:
https://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-die-usa-und-moegliche-vergeltungsaktionen-in-syrien-_arid,1767205.html

Kein Journalist mehr da, der das mal durchleuchtet, was da abgeht. Vielleicht kannst Du, als bestens Informierter da mal weiterhelfen?


Nö, ich habe wenig Ahnung vom aktuellen Stand in Syrien.

Ist ja auch nicht so wichtig, unsere Regierung faselt da aktuell auch nur was von völkerrechtswidrigem Präventivschlag oder Vergeltungsangriff bei dem sie an vorderster Front mitmachen wollen. Es gibt nichts zu sehen, gehen sie weiter.

Zitat:
hat aber auch nichts mit deinen absurden 9/11 Ausführungen zu tun.

Abgesehen davon, dass Du meine absurden Ausführungen schon widerlegen solltest (oben meintest Du ich hätte Fragen gestellt), geht es mir hier nicht konkret um 9/11, sondern um die hier immer wieder angewandten diversen Diffamierungsmethoden andere Meinungen mundtot zu machen. Hohleerdentheorie mit berechtigten Fragen zu 9/11 als gleichwertige Spinnerei abzutun ist nur ein Beispiel, mit welchen Methoden Forenteilnehmer hier immer wieder beleidigt werden.

Du bist allerdings nicht der einzige hier, der anderen Ansichten mit Hilfe dieser und ähnlich diffamierender Methoden begegnet. Wenigstens Starmoderatoren und insbesondere Journalisten sollten diese Diskussionsmethoden vermeiden.


Ich habe im Netz, und nicht nur hier, mit 9/11 Truthern zu tun gehabt. Dabei kaum zu Überbietende Absurditäten gelesen. Nichts davon war wirklich kritisch oder diente irgendwie der Wahrheitsfindung. Das Meiste beruhte auf Ignoranz, Blödheit oder einfach Antiamerikanismus. Wie zum Beispiel „sehr gut“ Behauptungen, von erfundenen Flugzeugen, verschwundenem Stahl oder gesprengten Gebäuden.

Ja, mittlerweile muss man leider 9/11 „Truthern“ so begegnen wie Flacherdlern oder Kreationisten. Und du bist da mit deinen, zum tausendsten Mal gelesenen Fragen nicht anders. Die übrigens keine Fragen sind, sondern ein rein rhetorisches Stilmittel.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2150734) Verfasst am: 13.09.2018, 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Abwarten...

Überleg dir schon mal was du hier sagen wirst wenn der Tag kommen sollte, ...


Kehrt Elvis zurück?


Antworten wirst du nicht erhalten von Mister VT
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150737) Verfasst am: 13.09.2018, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Boah, jetzt hast du aber Überzeugendes geliefert.
Fragen!

Da muss ja was im Argen liegen!!!



Naja, wir sind im Thread "Journalismussterben". Journalisten sollten diesen Fragen nachgehen, taten sie mehrheitlich aber nicht. Leute wie z.B. Scholl-Latour sind eben nicht mehr da. Deshalb gehen solche Sachen wie Brutkastenlüge oder Einsatz fahrbarer Chemiewaffenlabors dann durch.

Schauen wir doch aktuell auf unsere Journalisten in Sachen Idlib.

Die einen (in diesem Fall die anderen) reden von Vorbereitungen einer False Flag Aktion mit Giftgaseinsatz:
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/75991-giftgasangriff-nicht-nur-inszeniert-chemiewaffeneinsatz-weisshelme/

Die anderen von Vergeltung:
https://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-die-usa-und-moegliche-vergeltungsaktionen-in-syrien-_arid,1767205.html

Kein Journalist mehr da, der das mal durchleuchtet, was da abgeht. Vielleicht kannst Du, als bestens Informierter da mal weiterhelfen?


Nö, ich habe wenig Ahnung vom aktuellen Stand in Syrien.

Ist ja auch nicht so wichtig, unsere Regierung faselt da aktuell auch nur was von völkerrechtswidrigem Präventivschlag oder Vergeltungsangriff bei dem sie an vorderster Front mitmachen wollen. Es gibt nichts zu sehen, gehen sie weiter.

Zitat:
hat aber auch nichts mit deinen absurden 9/11 Ausführungen zu tun.

Abgesehen davon, dass Du meine absurden Ausführungen schon widerlegen solltest (oben meintest Du ich hätte Fragen gestellt), geht es mir hier nicht konkret um 9/11, sondern um die hier immer wieder angewandten diversen Diffamierungsmethoden andere Meinungen mundtot zu machen. Hohleerdentheorie mit berechtigten Fragen zu 9/11 als gleichwertige Spinnerei abzutun ist nur ein Beispiel, mit welchen Methoden Forenteilnehmer hier immer wieder beleidigt werden.

Du bist allerdings nicht der einzige hier, der anderen Ansichten mit Hilfe dieser und ähnlich diffamierender Methoden begegnet. Wenigstens Starmoderatoren und insbesondere Journalisten sollten diese Diskussionsmethoden vermeiden.


Ich habe im Netz, und nicht nur hier, mit 9/11 Truthern zu tun gehabt. Dabei kaum zu Überbietende Absurditäten gelesen.
Das ist wahr, da sind wirklich haarsträubende Dinge dabei Smilie

Zitat:
Nichts davon war wirklich kritisch oder diente irgendwie der Wahrheitsfindung.

Eine sehr entschiedene Meinung...

Zitat:
Das Meiste beruhte auf Ignoranz, Blödheit oder einfach Antiamerikanismus.
Das glaube ich Dir, beißt sich nur ein wenig mit dem obigen "Nichts"...

Zitat:
Ja, mittlerweile muss man leider 9/11 „Truthern“ so begegnen wie Flacherdlern oder Kreationisten.
Man hat mittlerweile nicht mehr zu differenzieren zwischen Spinnern und berechtigt kritisch Nachfragenden? Du bist einer von denen, die das Recht dazu haben das einzuordnen? Du kennst die damaligen Abläufe so genau, dass Du wissenschaftlich fundiert jede kritische Nachfrage als Stilmittel von VTlern entlarven kannst? Hut ab, Du darfst zwischen zwei Smilieys wählen: oder Argh

Zitat:
Und du bist da mit deinen, zum tausendsten Mal gelesenen Fragen nicht anders. Die übrigens keine Fragen sind, sondern ein rein rhetorisches Stilmittel.

Rhetorisches Stilmittel wofür? Welche konkrete Absurdität im Zusammenhang mit 9/11 habe ich denn behauptet oder überflüssigerweise gefragt?
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38091
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2150747) Verfasst am: 14.09.2018, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:

(...)

Deine Verschwörungstheorienphobie ist langweilig und fantasielos Schulterzucken
[...]


Sicher. Nix für Hohlerden-, Neuschwabenland-, 9/11-, Flugscheiben- und BRD-GmbH-Fanatiker.
Desinformierte Spinner leben von Phantasieprodukten, sie kleben an den entsprechenden Net-Angeboten wie Fliegen auf dem Kuhfladen.

Ich bin lieber langweilig als blöd.



Wer z.B. die Hohlerdentheorie mit Kritiken an der offiziellen 9/11 - Ereignisdarstellung in einen Topf wirft, der ist nicht nur langweilig, der ist auch desinformiert und einigermaßen blöd.

Bis heute ist die Täter-, Mittäter- und Mitwisserschaft des größten Terroranschlages der Geschichte nicht geklärt. Damals erfolgte als Reaktion der sog. "War on Terror", mit dem sich die USA das Recht (u.a.) herausnahm, jeden, den sie als terrorverdächtig ansehen unter Missachtung des Völkerrechtes eliminieren zu dürfen.


Diejenigen die in dieser Thematik, die ja wie oben dargestellt eine verachtenswerte Missachtung der Menschenrechte verursachte und bis heute rechtfertigt, zu Recht kritische Fragen stellen bzw. Hintergründe recherieren, werden als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet. Diese Immunisierungstechnik ist Teil der heutigen Kriegsführung einiger weniger gegen den Großteil der Menschheit.

Mit Deiner undifferenzierten Verunglimpfung sämtlicher kritischer Stimmen, die nicht Deinem Weltbild entsprechen machst Du Dich unbewusst zu einem nützlichen Werkzeug von Menschen ausbeutenden und Menschen verachtenden Cliquen, die an Lösungen für eine humanere Welt nicht interessiert sind.

Was spricht denn eigentlich dagegen sich die Meinungen netter Kritiker/Journalisten offizieller Darstellungen anzuhören, wenn man informiert sein will?


Manche Theorien ueber 9/11 sind tatsaechlich strunzdoof, z.B. die dass die Flugzeuge gar wirklich in die Hochhaeuser gecrasht seien und alles nur gefakt ist. Andere sind so unlogisch, dass sie als abstrus erscheinen muessen, z.B. die das an jenem 11.September Sprengladungen gezündet wurden, die bereits beim Bau der Türme insgeheim eingebaut worden waren.

Man kann solche Theorien durchaus als das bezeichnen, was sie sind, naemlich depperte Verschwörungstheorien und muss deshalb noch lange nicht der genauso depperten offiziellen Verschwörungstheorie anhängen. Dass etwas bei der Sache nicht stimmen kann, ist recht offensichtlich, genauso offensichtlich wie viele "alternative Versionen" der damaligen Ereignisse mindestens genauso unstimmig sind.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9878

Beitrag(#2150751) Verfasst am: 14.09.2018, 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
[...]die Flugzeuge gar wirklich in die Hochhaeuser gecrasht seien (...)

Um ein Missverständnis zu vermeiden: Du hast nicht vergessen, oder?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38091
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2150754) Verfasst am: 14.09.2018, 03:46    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
[...]die Flugzeuge gar wirklich in die Hochhaeuser gecrasht seien (...)

Um ein Missverständnis zu vermeiden: Du hast nicht vergessen, oder?


Yup! Verlegen

Danke fuer die Verbesserung.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13627
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2150765) Verfasst am: 14.09.2018, 08:10    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:

(...)

Deine Verschwörungstheorienphobie ist langweilig und fantasielos Schulterzucken
[...]


Sicher. Nix für Hohlerden-, Neuschwabenland-, 9/11-, Flugscheiben- und BRD-GmbH-Fanatiker.
Desinformierte Spinner leben von Phantasieprodukten, sie kleben an den entsprechenden Net-Angeboten wie Fliegen auf dem Kuhfladen.

Ich bin lieber langweilig als blöd.



Wer z.B. die Hohlerdentheorie mit Kritiken an der offiziellen 9/11 - Ereignisdarstellung in einen Topf wirft, der ist nicht nur langweilig, der ist auch desinformiert und einigermaßen blöd.

Bis heute ist die Täter-, Mittäter- und Mitwisserschaft des größten Terroranschlages der Geschichte nicht geklärt. Damals erfolgte als Reaktion der sog. "War on Terror", mit dem sich die USA das Recht (u.a.) herausnahm, jeden, den sie als terrorverdächtig ansehen unter Missachtung des Völkerrechtes eliminieren zu dürfen.

Diejenigen die in dieser Thematik, die ja wie oben dargestellt eine verachtenswerte Missachtung der Menschenrechte verursachte und bis heute rechtfertigt, zu Recht kritische Fragen stellen bzw. Hintergründe recherieren, werden als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet. Diese Immunisierungstechnik ist Teil der heutigen Kriegsführung einiger weniger gegen den Großteil der Menschheit.

Mit Deiner undifferenzierten Verunglimpfung sämtlicher kritischer Stimmen, die nicht Deinem Weltbild entsprechen machst Du Dich unbewusst zu einem nützlichen Werkzeug von Menschen ausbeutenden und Menschen verachtenden Cliquen, die an Lösungen für eine humanere Welt nicht interessiert sind.

Was spricht denn eigentlich dagegen sich die Meinungen netter Kritiker/Journalisten offizieller Darstellungen anzuhören, wenn man informiert sein will?


Manche Theorien ueber 9/11 sind tatsaechlich strunzdoof, z.B. die dass die Flugzeuge gar wirklich in die Hochhaeuser gecrasht seien und alles nur gefakt ist. Andere sind so unlogisch, dass sie als abstrus erscheinen muessen, z.B. die das an jenem 11.September Sprengladungen gezündet wurden, die bereits beim Bau der Türme insgeheim eingebaut worden waren.

Man kann solche Theorien durchaus als das bezeichnen, was sie sind, naemlich depperte Verschwörungstheorien und muss deshalb noch lange nicht der genauso depperten offiziellen Verschwörungstheorie anhängen. Dass etwas bei der Sache nicht stimmen kann, ist recht offensichtlich, genauso offensichtlich wie viele "alternative Versionen" der damaligen Ereignisse mindestens genauso unstimmig sind.


Dass zwei Flugzeuge ins Hochhaus gecrasht sind, ist wohl kaum zu bezweifeln. Und wie dann die Hochhäuser zusammengestürzt sind, ist wohl auch mehr oder weniger geklärt.

Viel wichtiger ist das, was die US-Imperialisten daraus politisch gemacht haben. Die haben das nämlich als hochwillkommenen Vorwand benutzt, um den Irak kurz und klein zu schlagen und in Afghanistan herum zu marodieren und noch so einige andere nette Sachen, die man als Imperialist halt so macht.

Von der angeblichen Bekämpfung der Terror-Islamisten, die u.a. ausgerechnet im Irak ihren *Unterschlupf* oder *Unterstützung* gehabt haben sollen haben es die USA zur heutigen Ausrüstung und Ausbildung von Islamisten-Terroristen in Syrien gebracht.

Nicht dass das unsere van der Leyens und Münkler stören würde. Die wiederum nehmen das nämlich als ebenso willkommenen Vorwand, um ebenfalls in Syrien mitzubomben. Der deutsche Soldatenstiefel und die deutsche Soldatenstiefelin - alles durchgegendert! - sind wieder wer!

Gestern Kosovo, heute Syrien, morgen wieder zum Russen - da kommen Träume wieder hoch, da scheint das Revival der fehlgeschlagenen zwei Versuche endlich wieder greifbar.

Wie gesagt - das Ereignis 9/11 ist hier nur eines von diversen möglichen Vorwänden für die heutigen Kriege. Hätte 9/11 nicht stattgefunden, hätte man sich im westlichen Kulturistan was anderes gesucht. Irgendwas mit Verhinderung eines neuen Auschwitz oder Rettung der Welt vor dem Reich des Bösen oder so was in der Richtung.

Und der deutsche Gossenjournalismus hat hieran wie eh und je auch wenig auszusetzen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.06.2017
Beiträge: 134

Beitrag(#2150786) Verfasst am: 14.09.2018, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Dass zwei Flugzeuge ins Hochhaus gecrasht sind, ist wohl kaum zu bezweifeln. Und wie dann die Hochhäuser zusammengestürzt sind, ist wohl auch mehr oder weniger geklärt.

Unser Qualitätsjournalismus sieht das nicht ganz so:
https://youtu.be/QJv0wdtNeSM?t=589

Obiger Faktenfinder beweist, Dr. Daniele Ganser ist auch nicht immer ganz objektiv, das darf man trotz seinem netten Auftreten und seinem engagierten Einsatz für Frieden in der Welt nicht verschweigen... Ihn aber deshalb mit Hohlerdengläubigen auf eine Stufe zu stellen ist eine Diffamierung und schäbig.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Viel wichtiger ist das, was die US-Imperialisten daraus politisch gemacht haben. Die haben das nämlich als hochwillkommenen Vorwand benutzt, um den Irak kurz und klein zu schlagen und in Afghanistan herum zu marodieren und noch so einige andere nette Sachen, die man als Imperialist halt so macht.

Genauso ist es:
Ganser hat folgendes geschrieben:
Der Angriff auf Afghanistan 2001 war illegal, weil kein explizites Mandat des Sicherheitsrates vorlag und die USA vor der UNO nicht überzeugend beweisen konnten, daß Afghanistan für 9/11 verantwortlich war. Der Angriff auf Irak 2003 war illegal, es lag kein Mandat der UNO vor. Für den Angriff auf Libyen 2011 lag ein Mandat des UNO-Sicherheitsrates vor, das aber keinen Regierungssturz erlaubte, auch dieser war illegal. Nicht erlaubt war zudem das Bewaffen von Banden in Syrien, welche das Land ins Chaos stürzten. All diese Kriege sind verboten, werden aber mit dem Argument »Terrorbekämpfung« der Bevölkerung verkauft.

Nicht zu vergessen das Betreiben von diversen Foltergefängnissen, der Einsatz von Morddrohnen u.a.


Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Von der angeblichen Bekämpfung der Terror-Islamisten, die u.a. ausgerechnet im Irak ihren *Unterschlupf* oder *Unterstützung* gehabt haben sollen haben es die USA zur heutigen Ausrüstung und Ausbildung von Islamisten-Terroristen in Syrien gebracht.

Nicht dass das unsere van der Leyens und Münkler stören würde. Die wiederum nehmen das nämlich als ebenso willkommenen Vorwand, um ebenfalls in Syrien mitzubomben. Der deutsche Soldatenstiefel und die deutsche Soldatenstiefelin - alles durchgegendert! - sind wieder wer!

Gestern Kosovo, heute Syrien, morgen wieder zum Russen - da kommen Träume wieder hoch, da scheint das Revival der fehlgeschlagenen zwei Versuche endlich wieder greifbar[...]und der deutsche Gossenjournalismus hat hieran wie eh und je auch wenig auszusetzen.


Sehr erschreckend!
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1011
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2150787) Verfasst am: 14.09.2018, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Im offiziellen Bericht wurde nicht einmal der Einsturz vom 3. Gebäude in NY, dem WTC 7 erwähnt,



https://de.wikipedia.org/wiki/9/11-Kommission

Zitat:
...der Untersuchungsauftrag der Kommission [umfasste] die Folgeschäden der Anschläge gar nicht. Ihr Bericht verwies auf die damaligen vorläufigen Untersuchungen des NIST zu den Gebäuden des World Trade Center und erwähnt einige Male auch 7 WTC.

_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2151278) Verfasst am: 19.09.2018, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
Wenigstens Starmoderatoren und insbesondere Journalisten sollten diese Diskussionsmethoden vermeiden.



Werter MadMagic,

sowohl Starmoderatoren als auch Journalisten sind , von wenigen Ausnahmen abgesehen, Angestellte oder "freie" Mitarbeiter irgendwelcher Medienmogule.

Und die schreiben oder kommentieren genau das, was diese Medienmogule von ihnen erwarten, sonst sind sie nämlich in kürzester Zeit auf HartzIV.

Freien Journalismus findet man (zumindest in der BRD) nur noch im Internet, weil unsre Medien mittlerweile einigen wenigen Systemnutznießern gehören (ÖRRF eingeschlossen). Leute wie Friede Springer oder Hubert Burda haben kein Interesse daran Leser zu informieren, sondern sie wollen sie indoktrinieren. Im Bundestag gibt es ca. 650 Abgeordnete, auf jeden kommen 3 Lobbyisten. Was bringen die wohl in ihren Aktenköfferchen mit? Nur ein Pausenbrot?
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 54, 55, 56, 57, 58  Weiter
Seite 55 von 58

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group